PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 2/13



rumplex
18.01.2013, 20:29
Und schon wieder mittendrin im Jahr: TOUR 2/13 ist da.

marathonisti
18.01.2013, 20:39
Und schon da heute morgen !
Das bei dem Wetter :thumbup:

rumplex
18.01.2013, 20:47
Und schon da heute morgen !
Das bei dem Wetter :thumbup:

Dann kam der Artikel zur Cross-Szene USA ja noch rechtzeitig.

Fahrrad-Museen in Europa: Schee.:)

marathonisti
18.01.2013, 22:43
Und mal 2 Exoten beim Test mit Kuota und Neilpryde

[k:swiss]
19.01.2013, 15:39
Nach dem ersten Blättern hab ich eine Frage:
Muss zum Schließen einer Sramkette von nun an immer eine Domina zugegen sein...?!?



:D

PAYE
19.01.2013, 18:32
Den Artikel von Jens Klötzer zu den Möglichkeiten und Handicaps der unterschiedlichen Übersetzungen der 3 Anbieter fand ich ganz sinnig.
War zwar für den gutinformierten Forumisten nix Neues dabei, jedoch wurde -wieder mal- die altbekannte Problematik aufgezeigt, dass -abhängig von der eigenen Leistung und dem gewählten Terrain- praktisch keine Übersetzungsvariante alle Vorteile auf sich vereinen kann und die Nachteile gleichzeiten außen vor bleiben. :ü

Ansonsten war ich ziemlich fix durch diese Ausgabe durch.

Nordwand
19.01.2013, 23:40
und jetzt werde ich schlecht schlafen, da ich einen 46er Lenker fahre und womöglich damit gegen den höchsten Luftwiderstand ankämpfe :quaeldich quasi keine Waffengleicheit

shiman
20.01.2013, 10:04
meine Tour ist noch nicht da :(

PAYE
20.01.2013, 10:07
und jetzt werde ich schlecht schlafen, da ich einen 46er Lenker fahre und womöglich damit gegen den höchsten Luftwiderstand ankämpfe :quaeldich quasi keine Waffengleicheit

Bei Rückenwind bist du dann dafür König. :D

rumplex
20.01.2013, 10:22
Bei Rückenwind bist du dann dafür König. :D

Kommt drauf an, wie viel der Dampfer so wiegt......:Angel::D

Nordwand
20.01.2013, 16:34
Bei Rückenwind bist du dann dafür König. :D

Danke für die Krone :grinsevil


Kommt drauf an, wie viel der Dampfer so wiegt......

Nun ja gewisser Maßen hat der Dampfer auch ordentlich "Dampf", aber in der Ebene sollte er nicht vorne fahren sondern Bergabwärts wird der Dampfer viele Segelbote dann einholen :knipoog:

rumplex
20.01.2013, 18:29
Danke für die Krone :grinsevil



Nun ja gewisser Maßen hat der Dampfer auch ordentlich "Dampf", aber in der Ebene sollte er nicht vorne fahren sondern Bergabwärts wird der Dampfer viele Segelbote dann einholen :knipoog:

Aha, ein "Steigwasserkraftwerk".:D

Nordwand
20.01.2013, 18:47
Aha, ein "Steigwasserkraftwerk".:D

genau :) die archimedische Schraube

docmartin
20.01.2013, 19:42
;4200411']Nach dem ersten Blättern hab ich eine Frage:
Muss zum Schließen einer Sramkette von nun an immer eine Domina zugegen sein...?!?



:D

:Applaus:

Ansonsten: :new_sleep

Heiko1001
21.01.2013, 20:13
Meine Tour ist auch heute noch nicht da. Seitdem die Tour nicht mehr per Post versendet wird, kann man das echt vergessen. Bekomme die Tour mit Glück vor offiziellem erscheinen
Gruß Heiko

Rennschneck
21.01.2013, 21:06
Herzlichen Glückwunsch, im aktuellen Heft hat die tour neue philosophische Höhen erklommen: Man testet Aero-Rennräder - und welche Eigenschaft zeichnet die Gesamtsieger 8Storck und Simplon) aus? Genau: Die schlechteste Aerodynamik! Die letzten werden die Ersten sein, von jeder Wahrheit ist das Gegenteil ebenso wahr, jedem Ende wohnt ein Anfang inne - da ist doch für jede Weltanschauung was dabei! :Applaus::Applaus:

Nordwand
21.01.2013, 21:17
Herzlichen Glückwunsch, im aktuellen Heft hat die tour neue philosophische Höhen erklommen: Man testet Aero-Rennräder - und welche Eigenschaft zeichnet die Gesamtsieger 8Storck und Simplon) aus? Genau: Die schlechteste Aerodynamik! Die letzten werden die Ersten sein, von jeder Wahrheit ist das Gegenteil ebenso wahr, jedem Ende wohnt ein Anfang inne - da ist doch für jede Weltanschauung was dabei! :Applaus::Applaus:

die Aerodynamik geht zu 20% in die Gesamtnote ein, man darf das Thema nicht überbewerten

Schnecke
21.01.2013, 21:28
War doch beim letzten Test auch so. Canyon hat trotz der "schlechten" Aerodynamik gewonnen.

medias
21.01.2013, 21:39
Herzlichen Glückwunsch, im aktuellen Heft hat die tour neue philosophische Höhen erklommen: Man testet Aero-Rennräder - und welche Eigenschaft zeichnet die Gesamtsieger 8Storck und Simplon) aus? Genau: Die schlechteste Aerodynamik! Die letzten werden die Ersten sein, von jeder Wahrheit ist das Gegenteil ebenso wahr, jedem Ende wohnt ein Anfang inne - da ist doch für jede Weltanschauung was dabei! :Applaus::Applaus:

Ist doch gut so, man gibt indirekt zu das Aerorahmen unwichtig sind.

avis
21.01.2013, 21:50
War doch beim letzten Test auch so. Canyon hat trotz der "schlechten" Aerodynamik gewonnen.

das hat andere gründe :P

marathonisti
21.01.2013, 21:52
Ist doch gut so, man gibt indirekt zu das Aerorahmen unwichtig sind.

Wichtig ist immer noch der den Aerorahmen bewegt ,daran wird sich auch die nächsten Jahre nichts ändern.

medias
21.01.2013, 22:20
Achtung gleich kommt der Ingeniör.

la devinette
21.01.2013, 22:23
Wurde eigentlich am Testaufbau für die Aero-Räder etwas geändert? Oder sitzt da immer noch ein Dummy unbeweglich auf dem Bock. Wenn ja, bringt die ganze Arbeit nix.

Nordwand
21.01.2013, 22:39
Wurde eigentlich am Testaufbau für die Aero-Räder etwas geändert? Oder sitzt da immer noch ein Dummy unbeweglich auf dem Bock. Wenn ja, bringt die ganze Arbeit nix.

diesmal auch mit Homo sapiens

rumplex
22.01.2013, 00:48
diesmal auch mit Homo sapiens

Und mit Seitenanströmung.

Wie weit die prozentualen Verteilungen der verschiedenen Tests für ein Gesamtergebnis realistisch sind, weiß ich nicht, aber letztlich ist die Kombi in meinen Augen schlüssig: Windkanal mit 20 Prozent der Geamtnote, zusätzlich der "klassische" Test auf Belastung usw. unter Laborbedingungen und zusätzlich der praktische Fahrtest. In Kombi sehe ich das ziemlich aussagekräftig.

Und die Prozentverteilungen erklären nun problemlos, wie ein Rahmen/Rad sich vor die aerodynamisch Besseren schieben kann, weil eben die Aerodynamik nur eine untergeordnete Rolle spielt für die Gesamtqualität eines Rahmens. Wie im "richtigen" Radsportleben halt.

Ich finde den Test recht schlüssig. Und auch gut begründet.

So im Nebenbei ist denn wohl tatsächlich so, dass die sog. "tiefe Bremsgriffhaltung" aerodynamisch effektiver ist als Unterlenkerhaltung, da war ich mir bisher ganz sicher, dass das nicht so sei. Man lernt nie aus.:D

rumplex
22.01.2013, 00:52
Ist doch gut so, man gibt indirekt zu das Aerorahmen unwichtig sind.

Dass es eine Rolle spielt, jetzt mal egal in welcher Größenordnung, wissen wir aber auch.;)

Letztlich auch eine Frage, für welche Zielgruppe solche Werte Relevanz entwickeln. Die sehe ich im Leistungssport, wo wirklich optimiert wird, um kleine Vorteile zu erhaschen.

Für uns Zwei halt nicht, wir sind zu spät dran.:D

Xenon
22.01.2013, 09:52
Hm, und ich musste mich eines Besseren belehren lassen, dass die Lenkerbreite offenbar doch einen recht hohen Einfluß auf die Fahreraerodynamik hat. Das hätte ich nicht gedacht.
Ansonsten fand ich den Aero-Artikel sehr gut, ziemlich tiefgehend ohne gleich eine wissenschaftliche Abhandlung zu erstellen, sehr viele Aspekte abgedeckt und schlüssig aufbereitet. So muss das sein.
Schlußfolgerung für mich: Aerorad brauch ich nicht. In die Situation, dass ich ein Feld mit 45km/h anführen darf, werde ich leider nie kommen. Bei den geringeren Geschwindigkeiten bei denen ich mich bewege ist der Rahmenaerovorteil nicht mehr von Belang. Alleine fahr ich über längere Zeit nicht mal auf einem Zeitfahrrad so schnell, Für mich also wenig Praxisrelevanz. Für Buben mit strammen Wadln mags anders aussehen.
Davon abgesehen, wenn ein Canyon F8 08/15 Rundrohrrahmen aerodynamisch irgendwo im Mittelfeld mitschwimmt dann machts ja gleich noch weniger Sinn.
Auffällig auch, dass gute Aerodynamik und nicht-schwarze Rahmenfarben offenbar unvereinbar sind...:rolleyes:

Xenon
22.01.2013, 09:54
Für uns Zwei halt nicht, wir sind zu spät dran.:D

Warum? Seids ihr schon so alt?

rumplex
22.01.2013, 10:01
Warum? Seids ihr schon so alt?

Ich versteh die Frage nicht.:Angel:

j o g o
22.01.2013, 10:42
Wurde eigentlich am Testaufbau für die Aero-Räder etwas geändert? Oder sitzt da immer noch ein Dummy unbeweglich auf dem Bock. Wenn ja, bringt die ganze Arbeit nix.

Man sieht in der Seitenströmung an den Unterschieden im Luftwiderstand zwischen + und - Richtung, dass die Beinstellung wohl einen größeren Einfluss hat. Mich würde mal ein Test bei einer Trittfrequenz von 100 interessieren. Was bleibt da noch übrig von der Aerodynamik eines Rahmens?

avis
22.01.2013, 11:19
in anbetracht unser aller leistungen sind das echt alles relevante fragen :D
aber mal interessant ist ja ;)

Tundgil
22.01.2013, 11:54
Auffällig auch, dass gute Aerodynamik und nicht-schwarze Rahmenfarben offenbar unvereinbar sind...:rolleyes:

Farbig muss der Lack halt dicker drauf, um vernünftig auszusehen und das bedeutet Gewicht! Deshalb hauchdünn schwarz!

avis
22.01.2013, 12:28
leichtbaurahmen ja auch immer nur hauchdünn schwarzer lack, oder gleich nur klarlack.

Thomas
22.01.2013, 13:37
Meine Tour ist auch heute noch nicht da. Seitdem die Tour nicht mehr per Post versendet wird, kann man das echt vergessen. Bekomme die Tour mit Glück vor offiziellem erscheinen
Gruß Heiko

Bitte PN an v.pappada@delius-klasing.de, dann wird das Abo sofort wieder auf Postzustellung umgestellt. Und kommt wieder pinktlichst :-)

Grüße
Thomas

Heiko1001
23.01.2013, 16:36
Danke Thomas

la devinette
25.01.2013, 22:20
Eine ordentliche Winterausgabe.

Windkanaltest ist immer noch zwiespältig, da einfach keine wirklichen Aussagen über die Aero-Performance gemacht werden können, solange ein unbeweglicher Dummy ohne Beinverwirbelungen auf dem Rad sitzt. Denn erst dann könnten sich entsprechende Rahmenformen (ehr flächig oder doch wie beim Scott Foil?) einen bisher nicht zu erwartenden Vorteil "erarbeiten".

Cross in den USA fand ich gut geschrieben und fotografisch hochwertig umgesetzt. Klasse!

Reise in Spanien hat mich doch etwas überrascht ob der Grüne der Landschaft. Schön da.

Die richtige Übersetzung ist unspektakulär, verbreitet aber wenig neues, ist aber trotzdem für den Einsteiger ein guter Leitfaden und Denkanstoß, daß es nicht immer nur am Fahrer liegt, sondern einfach dem System Kettenschaltung Grenzen gesetzt sind.

Radmuseen ist toll.

Die sram-Domina ist wirklich verwirrend. :D

Gilgamesch
26.01.2013, 19:45
Als ausschließlicher Klassikerfahrer ists für mich eh nicht relevant, aber seitdem die UCI das Mindestgewicht auf 6,8 Kilo gesetzt hat, scheint sich tour mit erstaunlicher Ausdauer auf die Aerodynamik zu stürzen.
Da sich wohl kaum einer dauerhaft mit 45 km/h auf den Straßen bewegt, stellt sich irgendwann doch die Frage nach Sinn und Unsinn solcher Tests.
Immerhin: endlich wurde einmal wieder erwähnt, daß eine Veränderung der Sitzposition ungleich mehr einbringt als eine Investition hunderter oder gleich tausender Öcken ins Rad.

Wenn ich mir allerdings manchen Kampfradler auf irrsinnig teuren Hobeln ansehe, frage ich mich aber auch, wieviel solche Enthusiasten aus diesen Tests verwerten.
Zu weite und im Wind flatternde Trikots, im Spreiztritt und Nur-Oberlenker-Haltung pedalierende Radler, Helme mit dem Strömungsverhalten eines Garagentors und Lenker, die mehr Geschütze aufweisen als ein Kanonendeck der HMS Victory bei der Schlacht von Trafalgar. Dazu selbstredend sturmtrotzende Batteriepacks und Verkabelungen, die sich tausendfach um Bremszüge und Rahmen winden wie Efeu um eine deutsche Eiche.
Monströse Riechkolben und Segelohren mit der Aerodynamik eines Spinnakers runden das Gesamtbild ab.

Was also bleibt übrig vom megateuren Aero-Renner?

Vielleicht bin ich ja einfach nur zu konservativ...:cancan:

la devinette
26.01.2013, 20:14
Die Redaktion könnte doch mal den 80er-Jahre Aero-Koga-Rahmen mit dazu passender Shimano 600-AX gegen die ganzen Carbon-Wuchtbrummen antreten lassen. Abgebildet wurde der Rahmen mit passender Gruppe ja in einer der letzten Ausgaben. :)

Schnecke
26.01.2013, 20:21
Als ausschließlicher Klassikerfahrer ists für mich eh nicht relevant, aber seitdem die UCI das Mindestgewicht auf 6,8 Kilo gesetzt hat, scheint sich tour mit erstaunlicher Ausdauer auf die Aerodynamik zu stürzen.
Da sich wohl kaum einer dauerhaft mit 45 km/h auf den Straßen bewegt, stellt sich irgendwann doch die Frage nach Sinn und Unsinn solcher Tests.
Immerhin: endlich wurde einmal wieder erwähnt, daß eine Veränderung der Sitzposition ungleich mehr einbringt als eine Investition hunderter oder gleich tausender Öcken ins Rad.

Wenn ich mir allerdings manchen Kampfradler auf irrsinnig teuren Hobeln ansehe, frage ich mich aber auch, wieviel solche Enthusiasten aus diesen Tests verwerten.
Zu weite und im Wind flatternde Trikots, im Spreiztritt und Nur-Oberlenker-Haltung pedalierende Radler, Helme mit dem Strömungsverhalten eines Garagentors und Lenker, die mehr Geschütze aufweisen als ein Kanonendeck der HMS Victory bei der Schlacht von Trafalgar. Dazu selbstredend sturmtrotzende Batteriepacks und Verkabelungen, die sich tausendfach um Bremszüge und Rahmen winden wie Efeu um eine deutsche Eiche.
Monströse Riechkolben und Segelohren mit der Aerodynamik eines Spinnakers runden das Gesamtbild ab.

Was also bleibt übrig vom megateuren Aero-Renner?

Vielleicht bin ich ja einfach nur zu konservativ...:cancan:

Das Gewichtslimit gabs ja schon viele Jahre vor dem Aerohype, zu Zeiten des STW (also noch vor Komfort). Aber ab und zu muss man ja was neues bringen, sinnvoll oder nicht.

Gilgamesch
26.01.2013, 20:40
Die Redaktion könnte doch mal den 80er-Jahre Aero-Koga-Rahmen mit dazu passender Shimano 600-AX gegen die ganzen Carbon-Wuchtbrummen antreten lassen. Abgebildet wurde der Rahmen mit passender Gruppe ja in einer der letzten Ausgaben. :)
Jo, genau das werden sie tunlichst bleiben lassen.
Der Oldtimer könnte doch glatt die gesamte moderne Konkurrenz in den (Wind)Schatten stellen :D

Abstrampler
26.01.2013, 20:53
Insgesamt eine eher mäßig interessante Ausgabe.
Aerorad-Test leidet unter den wenigen Kandidaten, der Zahnlücken-Artikel über die Übersetzungsvielfalt ist als "Ratgeber" tatsächlich lückenhaft, z.B. was die generelle Dreifachkompatibilität der Chorus bis Super Record Ergos betrifft und insgesamt viel zu knapp gehalten. Montageständer, Fastenmethoden und die Rechtsabteilung fand ich sehr wenig interessant.
Titelbild beliebig. :ü

Gut gefallen haben mir die Artikel über die Museen (hätte mehr sein dürfen!) und über die US Cross-Szene.

marathonisti
26.01.2013, 21:02
Insgesamt eine eher mäßig interessante Ausgabe.
Aerorad-Test leidet unter den wenigen Kandidaten, der Zahnlücken-Artikel über die Übersetzungsvielfalt ist als "Ratgeber" tatsächlich lückenhaft, z.B. was die generelle Dreifachkompatibilität der Chorus bis Super Record Ergos betrifft und insgesamt viel zu knapp gehalten. Montageständer, Fastenmethoden und die Rechtsabteilung fand ich sehr wenig interessant.
Titelbild beliebig. :ü

Gut gefallen haben mir die Artikel über die Museen (hätte mehr sein dürfen!) und über die US Cross-Szene.

Das eine Museeum werde ich dieses Jahr noch besuchen :D

Trek schießt den Vogel ab mit 5 Gramm Lack für 1000k Aufpreis :ligtdubbe:ligtdubbe:ligtdubbe

schlappeseppel
26.01.2013, 22:06
Das eine Museeum werde ich dieses Jahr noch besuchen :D



Jo, ich auch. :D
So lässt sichs auch verschmerzen, dass wir zum Marathonstart 13km haben.;)

avis
27.01.2013, 16:12
Als ausschließlicher Klassikerfahrer ists für mich eh nicht relevant, aber seitdem die UCI das Mindestgewicht auf 6,8 Kilo gesetzt hat, scheint sich tour mit erstaunlicher Ausdauer auf die Aerodynamik zu stürzen.
Da sich wohl kaum einer dauerhaft mit 45 km/h auf den Straßen bewegt, stellt sich irgendwann doch die Frage nach Sinn und Unsinn solcher Tests.
Immerhin: endlich wurde einmal wieder erwähnt, daß eine Veränderung der Sitzposition ungleich mehr einbringt als eine Investition hunderter oder gleich tausender Öcken ins Rad.

Wenn ich mir allerdings manchen Kampfradler auf irrsinnig teuren Hobeln ansehe, frage ich mich aber auch, wieviel solche Enthusiasten aus diesen Tests verwerten.
Zu weite und im Wind flatternde Trikots, im Spreiztritt und Nur-Oberlenker-Haltung pedalierende Radler, Helme mit dem Strömungsverhalten eines Garagentors und Lenker, die mehr Geschütze aufweisen als ein Kanonendeck der HMS Victory bei der Schlacht von Trafalgar. Dazu selbstredend sturmtrotzende Batteriepacks und Verkabelungen, die sich tausendfach um Bremszüge und Rahmen winden wie Efeu um eine deutsche Eiche.
Monströse Riechkolben und Segelohren mit der Aerodynamik eines Spinnakers runden das Gesamtbild ab.

Was also bleibt übrig vom megateuren Aero-Renner?

Vielleicht bin ich ja einfach nur zu konservativ...:cancan:


you made my day - 100 Punkte!!:D

Peterchen
28.01.2013, 02:26
Mal ne Frage: Gibt es noch den TOUR-Trainingsplaner? Hab in Erinnerung, dass er früher immer in der Februar-Ausgabe war?

terthommy
28.01.2013, 08:32
Morgen,

der Trainingsplaner war bei mir enthalten.

In welcher Ausgabe wurde denn der Venge getestet?

Gruß Thomas

Quarkwade
28.01.2013, 16:15
meine Tour ist noch nicht da :(

Meine Tour bis gestern 27.01. auch nicht. SO langsam geht mir es schwer auf den Keks, dass meine abonnierte Tour inzwischen deutlich nach der Kioskausgabe kommt. Das war früher besser. SO ärgert es so sehr, dass ich über eine Abo-Kündigung nachdenke.

Hoppeditz
28.01.2013, 16:54
Meine Tour bis gestern 27.01. auch nicht. SO langsam geht mir es schwer auf den Keks, dass meine abonnierte Tour inzwischen deutlich nach der Kioskausgabe kommt. Das war früher besser. SO ärgert es so sehr, dass ich über eine Abo-Kündigung nachdenke.Nachdem mein Abo auf Postzustellung zurückgestellt wurde klappt es auch wieder mit der zeitigen Zustellung. Dem vorausgegangen war eine Beschwerde an Viola.

rumplex
29.01.2013, 01:39
Bitte PN an v.pappada@delius-klasing.de, dann wird das Abo sofort wieder auf Postzustellung umgestellt. Und kommt wieder pinktlichst :-)

Grüße
Thomas

Ich zitiere mal den Chef: Einfach eine Mail an die o.g. Adresse, dann klappt das.:)

valentin_nils
03.02.2013, 15:43
Hallo,

was mich am meisten nervt sind die Versprechungen/Hoffnungen die auf der Titelseite geweckt werden nicht im Heft selber eingehalten werden.

Beispiel:
Titelseite "So finden sie Ihre optimale Uebersetzung"

Im Heft Seit 40: Titel "Zahnluecken" - Warum ist da ein andere Titel ?

Meine Meinung:
In dem Artickel erlaeutert Jens Kloetzer das es von Campagnolo, Shimano und SRAM verschiedenen Kassetten gibt und die abzuwegenden Faktoren (Uebersetzung, Abstufungen und Kombatibiliaetsprobleme).

Ich weiss nach wie vor nicht mit welcher Uebersetzung ich am besten fahre bzw. wie ich das bestimmen kann.
Ich hatte anfangs Hoffnung das ich rausfinden koennte was meine Wohlfuehl-Trittfrequenz ist und wie ich davon ausgehend eine geeignete Uebersetzung zusammenstellen kann.

Auch der Hinweis auf den Ritzelrechner bleibt ohne weitere Erlaeuterung auch nur ein liebloser Versuch.

Schade eigentlich !

Schnecke
03.02.2013, 18:42
Nimm einfach einen Online-Ritzelrechner. Da kommt man ziemlich gut damit hin. Nuetzt jetz natuerlich nichts mehr, das Geld fuers Heft ist weg.:D

http://www.ritzelrechner.de

Der hier ist mein Bevorzugter:
http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html

Das ist auch das was mir immer sauer aufstoesst bei den Zeitschriften (nicht nur bei der Tour, die RB ist noch schlimmer). Der Tiefgang fehlt seit Jahren. Das was man an Informtion bekommt kann man in 10 Minuten im Internet selbst herausgefunden. Kaum redaktionelle Arbeit mehr.

PAYE
03.02.2013, 18:52
...
Meine Meinung:
In dem Artickel erlaeutert Jens Kloetzer das es von Campagnolo, Shimano und SRAM verschiedenen Kassetten gibt und die abzuwegenden Faktoren (Uebersetzung, Abstufungen und Kombatibiliaetsprobleme).
...
Auch der Hinweis auf den Ritzelrechner bleibt ohne weitere Erlaeuterung auch nur ein liebloser Versuch.
Schade eigentlich !




...
Das ist auch das was mir immer sauer aufstoesst bei den Zeitschriften (nicht nur bei der Tour, die RB ist noch schlimmer). Der Tiefgang fehlt seit Jahren. Das was man an Informtion bekommt kann man in 10 Minuten im Internet selbst herausgefunden. Kaum redaktionelle Arbeit mehr.


Da ich selbst mal das Vergnügen hatte, mich mit Jens Klötzer bei einer Ausfahrt unterhalten zu können, wurde mir bewusst, welchen Limitierungen ein technischen Redakteur in einer Zeitschrift wie der Tour unterworfen ist. :eek:
Es ist eben nicht so, dass der Redakteur nicht mehr zu schreiben wüsste bzw. dass nicht mehr Daten vorliegen würden, die Begrenzung auf einen gewissen Umfang von Inhalt und Daten ist wohl systemimmanent in so einem Printmagazin, welches nicht nur Techniker ansprechen soll.
Insofern meine ich, dass die Technikfraktion hier im tour-Forum mutmaßlich früher über mehr fundierte Informationen verfügt als der Leser aus dem Printmagazin entnehmen kann. Ist zwar schade, ist aber eben ein Phänomen der Zeit.
Ich finde kaum noch mal was wirklich Überraschendes im Printmagazin (abgesehen von den jeweiligen Tests), die technische Musik spielt de facto hier!

medias
03.02.2013, 18:58
Da muss sich aber doch die Geschäftsführung und Chefradaktion fragen ob sie nicht am Publikum vorbei schreibt.

rumplex
03.02.2013, 19:22
Da muss sich aber doch die Geschäftsführung und Chefradaktion fragen ob sie nicht am Publikum vorbei schreibt.

Tut sie ja, wenn, lediglich zum Teil. Wir dürfen bei alldem nicht vergessen, dass dieses Forum hier - inklusive mentalen Ausfällen:D - so ziemlich die Spitze des technischen Radverständnisses ist. Es gibt durchaus noch ganz Andere, die auch gerne Rad fahren und die aus dem Printmagazin einiges rausziehen können.

Es ist allweil so: An der Spitze kann man sich nicht orientieren und das wäre an der Hauptzielgruppe vorbei, so meine Erfahrung. Nichtsdestotrotz schau ich immer wieder gerne rein. Die thematische Orientierung geht auch zunehmend in Richtung "ausgefallene" Themen. Bloß: Die Technik gehört halt nu mal rein, das ist eine wichtige Säule, zumal die TOUR in den Prüfverfahren als Magazin immer noch führend ist (egal, ob man nun aero oder Komfortthemen goutiert oder nicht, sie sind nun mal im Markt, also muss ich mich als Medium damit beschäftigen).

Aber sicher könnte TOUR dank additiver Plattformen mehr und schneller. Schaumerma, was die Zukunft bringt.

Gilgamesch
03.02.2013, 20:25
Wir dürfen bei alldem nicht vergessen, dass dieses Forum hier - inklusive mentalen Ausfällen:D - so ziemlich die Spitze des technischen Radverständnisses ist. Es gibt durchaus noch ganz Andere, die auch gerne Rad fahren und die aus dem Printmagazin einiges rausziehen können.

Es ist allweil so: An der Spitze kann man sich nicht orientieren und das wäre an der Hauptzielgruppe vorbei, so meine Erfahrung.

Mich würde jetzt allerdings interessieren, wie tour denn nun die "Hauptzielgruppe" definiert.
Wenn es also nicht die "Spitze des technischen Radverständnisses" ist - wer dann?
Wenn man bedenkt, daß mit großem Abstand Räder im obersten Preissegment getestet werden und mit allem technischen Schnickschnack wie Aero, Superleichtgewicht etc.pp - wer zieht daraus Nutzen?
Leute, die letztlich solche Technik nicht beherrschen?
Ob tour bei den Prüfverfahren führend ist - wie relevant ist das, wenn die Erfahrungen in der Realität oft genug anders aussehen?
Trainingswochen und Radurlaub in der Schweiz, Italien, Andalusien usw. - für Fahrer, die nicht gerade satte Einkommen haben und/oder Familie ist das zumeist wenig wertvoll.
Radurlaub in Deutschland scheint verpönt.

Interessant wäre auch, einmal zu erfahren, welchen Beschränkungen ein Redakteur ausgesetzt ist.

Als ausschließlicher Klassikerfahrer ist für mich eh nichts wirklich Interessantes vorhanden; mein Abo hatte ich von 88-95. Seitdem lese ich sie nur noch bei Freunden. Für 15 Minuten, in die ich das Magazin durch habe, ist mir der Kaufpreis zu schade.

rumplex
03.02.2013, 20:49
Fiele mir auch noch was zu ein, aber ich lasse das einfach mal stehen, die Redaktion liest hier auch, kommt sicher was dazu.:)

Gilgamesch
10.02.2013, 22:12
Kommt von der Redaktion noch mal etwas?

Würde mich ja mehr als wundern - aber fragen kann man ja mal..... :D

LINN
10.02.2013, 22:30
Kommt von der Redaktion noch mal etwas?

Würde mich ja mehr als wundern - aber fragen kann man ja mal..... :D

Was willst Du denn hören? Dass jemand wie Du, der weder die Zeitschrift kauft, noch für die Inserenten/Werbung in der TOUR interessant ist, garantiert nicht zur Zielgruppe gehört?:confused:

Gilgamesch
10.02.2013, 22:59
Na, zum Beispiel, daß die Zielgruppe erweitert wird und die Zeitschrift auch für mich wieder interessant sein könnte. :)

Nordwand
15.02.2013, 18:12
sehr interessanter Lesestoff fürs we :)

Icey
15.02.2013, 18:40
Jaa, war gestern schon da. :D
Zurzeit klappt es echt super mit der Lieferung :gut: