PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Schlauchreifenmontage



raudi
23.01.2013, 08:25
Hallo,

nachdem ich mit der Suchfunktion viele Beiträge zum Thema gelesen habe, stellen sich mir jetzt zwei Fragen:

1.) In diversen Beiträgen wurde ein Zentrierständer zum kleben verwendet? Ist so einer sehr hilfreich bzw. notwendig, v.a. wenn man auf dem Gebiet noch ein Anfänger ist?

2.) Zum Continental Schlauchreifenkitt: trocknet die Dose mit Pinsel recht schnell aus, oder kann man die auch längere Zeit (mehrere Monate) nach der ersten Verwendung nochmal verwenden?

Danke für eure Antworten.

raudi

wolfram
23.01.2013, 08:49
1) Hilfreich, weil es schneller geht. Notwendig? Geht auch ohne, z.B. Laufrad im Rahmen lassen und Rahmen an Montageständer. Ich halte das Laufrad mit linker und pinsel mit rechter Hand.

2) Die Dosen halten ziemlich lange, bei mir sind sie nach 1-2 Jahren leer. Wenn man das Schraubgewinde nicht gereinigt wird, kann das Öffnen ziemlich nervig werden. Die Dosen sind zwar deutlich billiger, aber bei einem Füllstand unter 30% wird es langsam nervig, weil zu wenig Kleber auf dem Pinsel ist. Alternative sind billiger Borstenpinsel oder das zwei Dosen Konzept, wo die Arbeitsdose durch Auffüllen aus der Lagerdose immer so auf 50-80% Füllstand gehalten wird.

MfG,

Wolfram

huegenbegger
23.01.2013, 08:51
Mein Rad hängt unter der Decke und die Räder steckten drin, es geht nur darum, daß man beim Kleben das Rad fix aber drehbar hat, macht das Auftragen geschmeidiger.
Alternativ kann man das Rad auch umdrehen und auf den Boden stellen, oder einfach zu zweit arbeiten.
zu 2 weiss ich nix

Tick-Tack
23.01.2013, 09:24
Aus 35-jähriger Erfahrung folgende Tipp's:

Besorge Dir alte Felgen - ausgespeicht; es können auch Felgen für 28" Drahtreifen sein. Dort ziehst Du zunächst den Schlauchreifen auf und füllst in mit mindestens 7 bar Luft wenn möglich bis zum Maximum. Lass ihn jetzt in einem kühlen dunklen Keller einige Zeit hängen (wenn möglich einige Tage) . Danach läßt er sich sehr gut aufziehen.

Die Felge dünn mit Kleber einpinseln, bei neuen Felgen zuvor mit feinem Sandpapier oder Stahlwolle leicht aufrauen und zusätzlich das Nahtband dünn einpinseln. Kurz antrocknen lassen (siehe Beschreibung auf der Dose) und dann den Reifen ganz leicht aufgepumpt aufziehen. Anschlioeßemd mit 2 bis 3 bar aufpumpen und ausrichten!
Nun voll aufpumpen und möglichst 24 h trocknen lassen.

Ich mache das immer bei ausgebautem Laufrad; zur Kontrolle das Laufrad an der Achse festhalten und drehen.

Die Dose mit dem Kleber muß möglichst luftdicht verschlossen werden. Das erreicht man, wenn zwischen Deckel und Dose ein Stück Plastiktüte klemmt, was aber wegen des Pinsels nicht ganz einfach ist, oder die Dose auf den Kopf stellt und vor dem Öffnen wieder 5 - 10 Minuten normal hinstellt, so dass der Kleber wieder zum Boden läuft.

Viel Erfolg.

raudi
23.01.2013, 16:49
Danke für eure Antworten. Hat mir sehr weitergeholfen.

raudi

schlauchtreifen
23.01.2013, 20:55
Aus 35-jähriger Erfahrung folgende Tipp's:

Besorge Dir alte Felgen - ausgespeicht; es können auch Felgen für 28" Drahtreifen sein. Dort ziehst Du zunächst den Schlauchreifen auf und füllst in mit mindestens 7 bar Luft wenn möglich bis zum Maximum. Lass ihn jetzt in einem kühlen dunklen Keller einige Zeit hängen (wenn möglich einige Tage) . Danach läßt er sich sehr gut aufziehen.

Die Felge dünn mit Kleber einpinseln, bei neuen Felgen zuvor mit feinem Sandpapier oder Stahlwolle leicht aufrauen und zusätzlich das Nahtband dünn einpinseln. Kurz antrocknen lassen (siehe Beschreibung auf der Dose) und dann den Reifen ganz leicht aufgepumpt aufziehen. Anschlioeßemd mit 2 bis 3 bar aufpumpen und ausrichten!
Nun voll aufpumpen und möglichst 24 h trocknen lassen.

Ich mache das immer bei ausgebautem Laufrad; zur Kontrolle das Laufrad an der Achse festhalten und drehen.

Die Dose mit dem Kleber muß möglichst luftdicht verschlossen werden. Das erreicht man, wenn zwischen Deckel und Dose ein Stück Plastiktüte klemmt, was aber wegen des Pinsels nicht ganz einfach ist, oder die Dose auf den Kopf stellt und vor dem Öffnen wieder 5 - 10 Minuten normal hinstellt, so dass der Kleber wieder zum Boden läuft.

Viel Erfolg.

das liest sich bei Dir so simpel dass ich schon daran denke, selbst mal einen zu kleben.
Nur zum Verständnis: Du verzichtest auf das sonst in Fachkreisen postulierte Kittbett? Also auch auf der neuen Felge nur die eine Schicht Kleber drauf? Und bei Reifenwechsel nur anschleifen, eine Schicht drauf und dann gleich den Reifen? Welchen Kleber nimmst Du?

ulmer_spatz
23.01.2013, 21:10
das liest sich bei Dir so simpel dass ich schon daran denke, selbst mal einen zu kleben.
Nur zum Verständnis: Du verzichtest auf das sonst in Fachkreisen postulierte Kittbett? Also auch auf der neuen Felge nur die eine Schicht Kleber drauf? Und bei Reifenwechsel nur anschleifen, eine Schicht drauf und dann gleich den Reifen? Welchen Kleber nimmst Du?

Einfach den alten etwas mit Schleifpapier glätten. Neuer Kit löst den alten wieder etwas an, so entsteht spätestens
nach der 3-ten Runde ein Kittbett
Zum Ausrichten vor dem Aufziehen Kittbett anfeuchten, dann lässt sich Reifen problemlos ausrichten.
Dann auf Maximum aufpumpen (Schlauchreifen halten 10 bar problemlos aus). Dann min 1 Tag in die Ecke stellen,
damit die Feuchtigkeit verdunstet. Zum Wechsel unterwegs bei Panne brauchst du wahrscheinlich ein Hilfsmittel
wie Reifenheber etc damit du ca. 10cm (gegenüber Ventil) lockern kannst. Die Dinger halten bombenfest.
Wandern auch bei langen Passabfahrten gab es bei mir noch nie. Nur aufpassen, dass Ventil gerade steht beim
aufziehen, daher vom ventil links und rechts starten. Ich verwende die Laufräder immer für Alpenmaratons.
PS: Das Vittoria Pannenspray funktioniert ganz gut im Notfall. Einer mit dieser Methode gefllickt hält schon
über 3 Jahre dicht.

OCLV
23.01.2013, 22:12
Bei geösten Alufelgen empfehle ich mind 2 Lagen Kitt auf der Felge, damit die Kontaktfläche des Reifens zur Felge glatter ist.
Bei Carbonfelgen würde ich - wenn ich denn schon auf ein Kittbett verzichten will - eine dickere Schicht Kitt auf die Felge tun und nicht nur dünn einpinseln.

pirat
24.01.2013, 18:16
Lass ihn jetzt in einem kühlen dunklen Keller einige Zeit hängen (wenn möglich einige Tage) . Danach läßt er sich sehr gut aufziehen.


Viel Erfolg.


Wieso kühlen, dunklen Keller???
Was hat das für einen Vorteil wenns kühl und kalt ist.

tigerchen
24.01.2013, 18:31
Wieso kühlen, dunklen Keller???
Was hat das für einen Vorteil wenns kühl und kalt ist.

Das ist alles Esoterik. Um auf den Level zu gelangen, musst du 25 Jahre kleben.

pirat
24.01.2013, 18:34
Das ist alles Esoterik. Um auf den Level zu gelangen, musst du 25 Jahre kleben.

25 jahre -so alt bin ich ja noch gar nicht :D

[k:swiss]
24.01.2013, 19:16
Das ist alles Esoterik. Um auf den Level zu gelangen, musst du 25 Jahre kleben.

Der war gut.

syoss
24.01.2013, 20:30
Tick-Tack beschreibt es genau richtig und bringt es auf den Punkt.
Genauso mache ich es seit den 70iger Jahren und es funktioniert.
Ein wandern oder lösen des Reifens hatte ich noch nie.

bosshmic
24.01.2013, 20:42
Das ist alles Esoterik. Um auf den Level zu gelangen, musst du 25 Jahre kleben.

Und auf gar keinen Fall bei Vollmond kleben wegen der Unwucht!
Wenn eine Jungfrau zugegen ist schadets auch nicht...

Mindermast
10.05.2013, 15:14
Felgenbett hin oder her...

Laut Anleitung beim Conti Giro kleistert man die Felge ein und läßt das 1 Stunde trocknen, dann eine zweite Schicht. Dann kommt auch auf den Reifen Kleber. Wenn Felge und Reifen fast trocken aber noch etwas klebrig sind, Reifen aufziehen, acht Stunden trocknen lassen. Am besten natürlich Conti-Kleber benutzen.

Laut Conti-Kleber (den man ja laut Anleitung des Conti Giro benutzen sollte) streicht man die Felge und Reifen dreimal ein und wartet dazwischen jeweils 3 Stunden. 24 Stunden später noch einmal beide Seiten einstreichen und aufziehen, 24 Stunden trocknen lassen.

Was ist jetzt richtiger, und was hat sich in der Praxis bewährt?

Kommen eigentlich neuerdings alle Conti-Giro mit Schraubventil?

powergel
10.05.2013, 15:21
Und wenn Du jetzt noch eine Carbonfelge hast, dann empfiehlt Conti den Carbonkleber und dafür gibts wieder eine eigene Vorgehensweise... :D

Haribo
10.05.2013, 15:33
Dazu auch mein Senf. Eine Schicht für sowohl Reifen als auch Felge reicht mMn nicht!

Reifen Vordehnen auf alter Felge (oder auf der, auf die du aufziehen willst...)
Kleber kann ich ausnahmslos für alle Disziplinen Vittoria Mastik One empfehlen.
Conti Carbon-Kleber neigt dazu, nicht an sich selbst zu haften, wenn einmal trocken. Zumindest aus meiner Erfahrung. Der Vittoria hat eine tolle Konsistenz.

Felge 1 Schicht, bisschen trocknen lassen, währenddessen auf den Reifen eine dünne Schicht, sofort eine zweite auf den Reifen ("noch eine Runde") , kurz antrocknen lassen, in der Zwischenzeit auf die Felge eine 2. Schicht und dann den angetrockneten Reifen auf die noch leicht "nasse" Felge ziehen, maximal Aufpumpen, fertig.
Die nasse Schicht auf der Felge und nicht auf dem Reifen erleichtert das Aufziehen, da man nicht den nassen Reifen in der Hand hat...

wolan64
10.05.2013, 17:50
Vielleicht sind die Videos hilfreich:

http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/allgemein/home/schlauchreifenmontage_de.html

Mindermast
11.05.2013, 01:27
Naja, mal wieder eine falsche Anleitung, aber das ist keine Spezialiltät von Conti, das können andere Firmen auch. Ich hätte mich sowieso nach der Anleitung vom Kleber gerichtet, die Methode liest man ja fast überall, wo es um Schlauchreifen geht. Wirklich gute Anleitungen gibt es wohl nur für individuelle Massenmöbel...

lucabrasi
11.05.2013, 08:20
tufoband und fertig

keine esoterik, kein warten, keine schmiererei, keine havarie

Nordwand
11.05.2013, 08:25
tufoband und fertig

keine esoterik, kein warten, keine schmiererei, keine havarie

so ist es

schlauchtreifen
12.05.2013, 08:45
Moin,
ich gehe das Kleben jetzt auch an und bilde mir ein, dass es mit einem Zentrierständer besser funktionieren kann.
Also, primär für diesen Zweck (vielleicht werde ich im Laufe meiner Schrauberkariere auch noch Zentrierer :)), welcher ist stabil und nicht zu teuer?
Ist der hier brauchbar?
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=2123;page=1;m enu=1000,185,187;mid=0;pgc=0
oder schraubt man sich besser den hier an die Wand?
http://www.bike-discount.de/shop/k475/a8102/zentrierstaender-ts-8.html

Mindermast
13.05.2013, 21:08
Nur für das Auftragen von Kleber ist eine Zentrierlehre natürlich Overkill, praktisch ist sie aber. Der Park-Tool Zentrierständer sieht gewöhnungsbedürftig aus, ich habe den Eindruck, daß man immer nur eine Seite des Laufrades messen kann und das Rad für die andere Seite umspannen muß. Der Tacx Ständer wirkt etwas windig, hat aber wenigstens Stellschrauben für den Seitenschlag. Im gleichen Shop gibt es noch einen Ständer von Minoura, dessen "Meßeinheit" mir nicht ganz klar ist, außerdem muß man den offensichtlich irgendwo festschrauben. Ich habe den Vorgänger "Workman Pro" und bin damit ganz zufrieden, steht von alleine und hat zum Messen ein U mit zwei Stellschrauben und ein verstellbares Blech für Höhenschlag und mit Skala für Mittigkeit. Auf die Selbstzentrierung der Ständerarme kann man sich allerdings nur verlassen, wenn einem eine Präzision von +/- 2 mm ausreicht. Aber stattdessen kann man das Rad ja auch ins Fahrrad einspannen. Ich will keine Werbung für diesen Hersteller machen, es gibt viele Zentrierständer, die ähnlich sind. Aber das Prinzip gefällt mir: Simpel, stabil und leicht zu benutzen.

Zurück zum Kleben: Ich habe gestern drei Lagen Conti-Kleber auf Reifen und Felge aufgebracht. Inzwischen bereue ich es, keine Handschuhe benutzt zu haben, aber davon abgesehen habe ich nur simple Latexhandschuhe, wie sie im Krankenhaus benutzt werden, und die dürften mindestens so gut auf dem Kleber haften, wie Finger. Das Kittbett sieht gut aus, nur bin ich nicht sicher, ob außen genug Kleber ist. Es fühlt sich zwar nach Kleber an, aber die Schicht ist sehr dünnn und kaum sichtbar. Bei den Reifen sieht man die Verfärbung des Bandes, da ist der Kleber eindeutig gut verteilt. Morgen weiß ich mehr, dann ziehe ich die Reifen auf.

Falls es außen nicht so gut klebt, kann man da einfach etwas Kleber nachlegen, ohne den Reifen abzunehmen? Ich würde das dann mit einer kleinen Spritze machen, damit ich die Bremsflanken nicht einsaue.

PS: Den Kommentar zum Klebeband habe ich zur Kenntnis genommen. Ich weiß, daß es da zwei Meinungen gibt, und innerhalb dieser Meinungen noch Differenzen über Hrsteller und so weiter. Ich habe einen alten Laufradsatz mit Jantex Band geklebt und im normalen Straßenverkehr und mit 10 bar hält das gut. Geht schnell, es gibt keine Schweinerei, ist aber nicht ganz billig. 50 Gramm Conti-Kleber reichen für 2 Reifen (Rennrad, nicht Crosser) und damit ist Schmiererei rund sieben Mal billiger als das Klebeband, wenn man die große Dose kauft, sonst etwa halb so billig. Kitt ist halt die bewährte Methode und wenn es um Klebeband geht, schreien alle nur noch "Tufo", das kommt mir manchmal spanisch vor, auch wenn das Band aus Tschechien kommt...

tigerchen
13.05.2013, 21:23
Ganz schön viel Text. :)

[k:swiss]
13.05.2013, 21:43
Ich habe bislang nur das tufo Band genutzt und bin damit absolut zufrieden.
Denke bei jedem Wechsel immer wieder mal über "normales" kitt nach, Klick aber trotzdem immer wieder das tufo an..ist absolut idiotensicher und hält. Auf die Sauerei hab ich keinen Bock.
Bei dem normalen Kitt ist der Tipp mit dem Wasser wahrscheinlich Gold Wert,um die Reifen sauber auszurichten. Das hält mich bislang auch vom Kitt ab.

hate_your_enemy
13.05.2013, 23:37
nerviger als die »Sauerei« – die es bei mir nicht gibt ist allerdings der unvermeidbare Gestank, wenn man in der Wohnung klebt. Ist schon ein penetranter Lösemittelkram ...

rumplex
14.05.2013, 08:09
;4321362']Ich habe bislang nur das tufo Band genutzt und bin damit absolut zufrieden.
Denke bei jedem Wechsel immer wieder mal über "normales" kitt nach, Klick aber trotzdem immer wieder das tufo an..ist absolut idiotensicher und hält. Auf die Sauerei hab ich keinen Bock.
Bei dem normalen Kitt ist der Tipp mit dem Wasser wahrscheinlich Gold Wert,um die Reifen sauber auszurichten. Das hält mich bislang auch vom Kitt ab.

Ich hab jetzt erstmals mit Band geklebt, allerdings bloß auf meinem "Hipster-Retro-Rad", also meinem Entspannungslangsamfahrrad, bin mal gespannt, wie sich das macht. Noch ist der Reifen nicht gewandert.:Angel:

lucabrasi
14.05.2013, 16:31
[QUOTE=Mindermast;4321315...Ich habe einen alten Laufradsatz mit Jantex Band geklebt und im normalen Straßenverkehr und mit 10 bar hält das gut. ....Kitt ist halt die bewährte Methode und wenn es um Klebeband geht, schreien alle nur noch "Tufo", das kommt mir manchmal spanisch vor, auch wenn das Band aus Tschechien kommt...[/QUOTE]


ja mit jantexband klebe ich seit 35 jahren und mit tufoband 5 jahre, ist nochmal ein quantensprung,
es gibt halt ein teflonband auf der klebefläche auf dem man den reifen perfekt und in ruhe ausrichten kann, dann auf 11 bar aufpumpen, kontrollieren und danach das band unter dem reifen wegziehen.... genial

btw, wenn man seit 35 jahren mit band klebt ist das auch die bewährte methode ;)

Allwetterfahrer
19.05.2013, 17:31
Mit etwas Abstand hier noch ein weiterer Praxistipp von einem "alten Sack":

Unmittelbar nach dem Aufziehen, egal ob mit Band oder Kitt, das maximal aufgepumpte Laufrad ins Rad einbauen und für einige Meter geradeaus fahren, damit sich der Reifen bestmöglich im Kitt/Kleber "setzt".

dunesaar
19.05.2013, 18:50
Hallo also bin auch totaler Anfänger mit Schlauchreifen habe aber günstig ein paar carbon Laufräder erstanden.
Also das kleben hat mich schon abgeschreckt aber habe es mit tufo Klebeband beim erstem mal super hin bekommen war echt super einfach als reifen habe ich mich für Conti Sprinter mit Gartoskin entschieden

tigerchen
19.05.2013, 19:55
ja mit jantexband klebe ich seit 35 jahren

Ja, wie alt bist du denn?

OCLV
19.05.2013, 20:04
Spätestens beim 2. Reifen den man mit Kitt drauf Maut saut man nicht mehr rum.
Weiß nicht, warum viele das für Hexerei halten den Reifen mit Kitt aufzukleben.

Zum Thema Rundlauf: Contis hoppeln fast immer. Egal welches Modell (der Giro noch am wenigsten, aber der kommt auch von Vittoria), auch Profimechaniker aller bekannten Rennteams bekommen die nicht runder drauf als ich meine. Weiß nicht, warum die es seit über 40 Jahren nicht hinbekommen...

tigerchen
19.05.2013, 20:09
auch Profimechaniker aller bekannten Rennteams bekommen die nicht runder

Haben die wirklich die Contis, die man als Otto Normal... kaufen kann?

medias
19.05.2013, 20:14
Für EZF gibt es ausgewählte Reifen, Tempo und Bahnreifen mit einem Braker, sonst fahren die normale Reifen.

tigerchen
19.05.2013, 20:15
Competition, Gator mir Latex?

Mr.Faker
19.05.2013, 20:16
Haben die wirklich die Contis, die man als Otto Normal... kaufen kann?

Nein, die fahren Competition Pro LTD (allround,wet, und noch irgend ne sorte glaube TT).

Z.b.

371903

OCLV
19.05.2013, 20:47
Für EZF gibt es ausgewählte Reifen, Tempo und Bahnreifen mit einem Braker, sonst fahren die normale Reifen.

Richtig.
Den Competition Pro Limited fahren die auch nicht immer.
Und selbst wenn sie ausgewählte/besondere Reifen bekommen sollten: selbst die hoppeln noch deutlich (bis auf die Zeitfahrreifen) mehr als Veloflex, Vittoria, Michelin.

Mindermast
19.05.2013, 21:54
Hmmm, ich sollte Profikleber werden, meine Conti-Giros laufen zwar nicht perfekt rund, aber von "Hoppeln" kann auch nicht die Rede sein. Die Sauerei hielt sich in Grenzen, man darf es halt nicht eilig haben. Ich bin direkt nach dem Ausrichten ca. 200 m mit wenig Druck gefahren, vielleicht hat das geholfen.

Angeblich sollen Conti-Giros ja "der letzte Schrott" sein, also werde ich wohl bald dazu kommen, neu zu kleben. Dann werde ich aber ein geeignetes Lösungsmittel parat haben, mit dem ich Finger und Felgen säubern kann. Benzin geht nicht so gut. Ich werde mir Azeton und Spiritus bereitstellen, vielleicht geht eins von beiden ja besser.

Ich habe jetzt zwei Laufradsätze, einen mit Klebeband (Jantex) und einen mit Conti-Kleber, beides auf Alu. Mal sehen, ob einer von beiden länger hält und wie es später mit Reifenwechsel aussieht.

OCLV
19.05.2013, 22:04
Der Conti Giro kommt von Vittoria, nicht von Conti aus Deutschland.
Der Vittoria Rallye ist baugleich mit dem Conti Giro.
Habe auch geschrieben, dass eben genau dieser Reifen nicht hoppelt wie die anderen Contis. Fahre den selbst auch an einem LRS. Wenns nicht gerade regnet ein guter Reifen.

J_B
19.05.2013, 22:57
Zum Thema Rundlauf: Contis hoppeln fast immer. Egal welches Modell (der Giro noch am wenigsten, aber der kommt auch von Vittoria), auch Profimechaniker aller bekannten Rennteams bekommen die nicht runder drauf als ich meine. Weiß nicht, warum die es seit über 40 Jahren nicht hinbekommen...
Überlappt das Nahtschutzband bei anderen Herstellern auch wie bei Conti gute 2 - 2,5 cm?
An der Stelle haben meine Sprinter einen leichten Höhenschlag.

Die Kleberei war auch beim ersten Mal übrigens keine Sauerei. Widerspenstig war eher der Reifen - trotz Vordehnen.

Hotch
22.05.2013, 14:49
Hallo,

es gibt ja für Schlauchreifen jetzt auch das Set 22 vorn und 25 hinten Force und Attack.
Den Competition gibt es auch als 25mm Version. Macht das Sinn den Hinten aufzukleben,
oder lieber beides mit 22mm?

Fährt einer von Euch eine Kombi 22/25 mm oder ist das nur Marketing?

Gruß
Hotch

los vannos
22.05.2013, 14:55
Ich fahr zwangsläufig ne andere Kombi am TT-Bike:
VR 19mm Podioum TT und HR 22mm Sprinter (wenn der runter ist einen 22mm Competition)

Meine Gabel bzw. TRP aero-Bremse lässt nur max. 21mm zu, ansonsten schleift der Reifen.
Kann aber nix negatives berichten. Gut, mit dem TT-Bike fährt man anders,
aber den LRS nehm ich auch ab und an mal an meinem RR. Da läufts auch okay.

Die Force/Attack hab ich sonst als Faltreifen auf meinem Schlechtwetterrad,
und da macht diese Kombi auch keine Probleme, im Gegenteil sogar.

wolfram
22.05.2013, 16:24
Mixed pickles.:D

Fahre noch alte 25 mm Contis von T-mobile hinten auf, vorne 22 mm Sprinter Gatorskin. ca. 7 bar Druck. Ohne Probleme.

Komfort? Ich habe das Gefühl ein Vittoria in 22 mm fährt sich angenehmer als ein 25 mm Conti.

http://innercitymobility.blogspot.de/2013/05/italia-tubulari.html

Mr.Faker
14.06.2013, 14:36
Weiß jemand, ob ich einen bereits mit Carbonkleber geklebter Reifen mit Alukleber nochmals kleben kann?

Auf dem Nahtschutzband befindet sich natürlich jede Menge Carbonkleber.

Danke.

hate_your_enemy
14.06.2013, 14:37
am besten direkt bei Conti anrufen

Gigant
14.06.2013, 15:19
Nutze auch Tufo Band, habe letzte Woche mal Mavic Grip/ Powerlink aufgezogen !! Absolut geil, kein ausrichten, nix, aufgepumpt , Band runter gezogen, die laufen wie Drahtreifen !!!:D, kein Schlag, kein Hoppeln nix! Bin begeistert .

Mindermast
14.06.2013, 18:09
Nutze auch Tufo Band, habe letzte Woche mal Mavic Grip/ Powerlink aufgezogen ... die laufen wie Drahtreifen ...

wozu dann Schlauchreifen??? :confused:

Gigant
14.06.2013, 18:36
Ich meinte die laufen so fein Rund wie Drahtreifen, oder sollen Schlauchreifen wie Treckerreifen Rollen ?? Dann habe ich wohl was verpasst ?!

OCLV
14.06.2013, 18:47
Nutze auch Tufo Band, habe letzte Woche mal Mavic Grip/ Powerlink aufgezogen !! Absolut geil, kein ausrichten, nix, aufgepumpt , Band runter gezogen, die laufen wie Drahtreifen !!!:D, kein Schlag, kein Hoppeln nix! Bin begeistert .

Das sind ja auch Tufo Reifen mit Mavic Logo.
Tufo läuft sehr rund und ist leicht. Dafür rollen die Reifen nicht so gut und komfortabel.

tigerchen
15.06.2013, 00:04
am besten direkt bei Conti anrufen

:D

tigerchen
15.06.2013, 00:06
Tufo läuft sehr gut und ist leicht. Dafür rollen die Reifen nicht so gut und komfortabel.
Hast du was genommen? :eek:

OCLV
15.06.2013, 06:10
Zu viele Sachen gleichzeitig gemacht...
Hab's oben korrigiert. :)

Gigant
15.06.2013, 07:52
Das sind ja auch Tufo Reifen mit Mavic Logo.
Tufo läuft sehr rund und ist leicht. Dafür rollen die Reifen nicht so gut und komfortabel.

Also, falls es wirklich Tufo sein soll, meine laufen sehr gut !! Hab ich wohl Glück gehabt !!!:D