PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KCNC Ti Pro Lite Sattelstütze - Wosderhaken?



Beast
27.02.2013, 17:57
Evaluiere gerade diverse Optionen einer neuen Sattelstütze.

Dabei bin ich, brav der Kompatibelliste von Tune folgend, auch bei dem Teil gelandet:

http://www.bike24.net/p111787.html

Ist das Ding doof? :confused:

Oder wo ist der Haken?

142 Gramm für schlappe € 67,- ???

Meine sche*** teure Hiflex war mehr als drei mal so teuer. :heulend:

los vannos
27.02.2013, 18:00
Der Haken daran ist, daß Dir das Teil nach etwa 3000Km unterm hintern explodiert. :D

Beast
27.02.2013, 18:07
Der Haken daran ist, daß Dir das Teil nach etwa 3000Km unterm hintern explodiert. :D

Isso, oder? :confused: :D

Flou
27.02.2013, 18:16
Kann halten, kann aber auch nicht.
Im "harten" Alltagsbetrieb würde ich die nicht fahren wollen.

Für mich gibts zwei Haken:
- Rohrmaterial: Scandium 7451 im Zusammenhang mit der Wandstärke
- Ausführung der Sattelgestellauflage

Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und eine Thomson Elite/Masterpiece kaufen.

wüdi
27.02.2013, 18:19
ich hab sie sowohl am renner als auch am bike... keine probleme nach 2 jahren und werde sie auch weiterhin fahren...

los vannos
27.02.2013, 18:27
Kann halten, kann aber auch nicht.
Im "harten" Alltagsbetrieb würde ich die nicht fahren wollen.

Für mich gibts zwei Haken:
- Rohrmaterial: Scandium 7451 im Zusammenhang mit der Wandstärke
- Ausführung der Sattelgestellauflage

Lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und eine Thomson Elite/Masterpiece kaufen.

Es hängt auch etwas vom Fahrergewicht und Einasatzzweck ab.
Am Cyclocross hätte ich damit auch so meine Bedenken.
Mit >90 Kg Fahrergewicht sollte man sich da auch nur mit Luftballos raufsetzten :D
Aber auf dem RR mit nem leichteren Fahrer ist das weniger bedenklich.
Zumindest, wenn man Drehmoment einhält und sie gut behandelt.

Scandium ist nun auch nich "so" empfindlich.
Ich fahr nen Scandium Cross-Rahmen.
Und zwar als Wettbewerbsrad. ;)

sickgirl
27.02.2013, 18:36
Fahre die an meinem MTB und die flext selbst bei meinen 62 kg ganz schön, was sie auch sehr bequem macht. Aber arg viel schwerer wollte ich nicht sein.

Tristero
27.02.2013, 18:46
Meine hat am Renner so 15tkm gehalten.

Beast
27.02.2013, 18:47
Fahre die an meinem MTB und die flext selbst bei meinen 62 kg ganz schön, was sie auch sehr bequem macht. Aber arg viel schwerer wollte ich nicht sein.

Da bin ich doch am überlegen ob ich mich da mit 82kg drauf setze... :krabben:

28er
27.02.2013, 18:49
Die Stütze ist top. Auch mit 100kg, bei mir z.b.

mcwipf
27.02.2013, 18:50
Bin die Stütze am Renner gefahren mit 85 Kg, geht einwandfrei.

sickgirl
27.02.2013, 19:23
Meines Wissen hat die Stütze auch eine Gewichtsbeschränkung, ich glaube am MTB sind es 75 kg.

Beast
27.02.2013, 19:28
Meines Wissen hat die Stütze auch eine Gewichtsbeschränkung, ich glaube am MTB sind es 75 kg.


Rennrad 100kg und beim MTB 85kg

;)

141p
27.02.2013, 19:29
http://www.pitwalk.eu/shop/Rennrad/Sattelstuetzen---Co/Sattelstuetzen-137/KCNC-Sattelstuetze-Ti-pro-lite---27-2mm---350mm.html freigegeben RR bis 120 kg MTB bis 85 kg

edit: Die sollten das wissen, sind Alleinvertrieb für D

Schmittler
27.02.2013, 19:31
Für Leichtbaufragen aller Art ist dieses Forum einfach die falsche Anlaufstelle.

Flou
27.02.2013, 20:01
Für Leichtbaufragen aller Art ist dieses Forum einfach die falsche Anlaufstelle.

Das sehe ich anders.
Daher habe ich dem TE auch eine Thomson geraten.
Die Masterpiece mit KCNC Yokes und Titan Schrauben liegt gerne auch unter 140g.

http://s14.directupload.net/images/120828/hqijl2bm.jpg

Klar, kostet mehr, ist aber dafür wesentlich hochwertiger.
Wer Leichtbau ohne Kompromisse will, muss halt mehr Geld in die Hand nehmen.

http://s1.directupload.net/images/120828/fgbzfr3t.jpg

Die KCNC Stütze ist für den Preis sicher die leichteste Stütze auf dem Markt.
Für eine gute Wahl halte ich sie aber nicht. Wenn es auf "xx"-Gramm ankommt, hat man normalerweise auch kein eng begrenztes Budget.

HeFra
27.02.2013, 20:02
Seit die Schrauben auf m6 umgestellt sind ist die Stütze haltbar!

Ich fahre sie seit langem wieder am MTB. Ich hatte mal pausiert, nachdem mit zweimal die m5 Schrauben gebrochen sind. Ich kenne einige die sie am Crosser fahren, hält.

Der Haken ist, dass sie gerne mal knarzt. Das ist aber typisch für Jochklemmungen, hat z.B. die Tune auch.

Aerotic
27.02.2013, 20:30
Das sehe ich anders.
Daher habe ich dem TE auch eine Thomson geraten.
Die Masterpiece mit KCNC Yokes und Titan Schrauben liegt gerne auch unter 140g.


Die Masterpiece fahre ich auch als Ti- und KCNC-Umbau.
Gewicht 154g bei 330mm.

Wie kommst du auf dein Gewicht?

Flou
27.02.2013, 20:34
ganz einfach: Schräg abgelängt auf 275mm

Dr.Hannibal
27.02.2013, 20:47
Ein Freund von mir hat sie auf einen MTB und der hat gut 140kg. Er fährt zwar nicht viel, aber bei 3-4 Ausfahrten war ich schon dabei und ich hab mir des öfteren gedacht, jetzt bricht sie. Aber nein sie hält noch, man muss auch dazu sagen mit ihm fahr ich nur Forstwege.

28er
27.02.2013, 21:00
Der Haken ist, dass sie gerne mal knarzt. Das ist aber typisch für Jochklemmungen, hat z.B. die Tune auch.

Dass man Jochklemmungen ab und an nachziehen muss ist aber auch kein geheimnis. Das nehm ich bei den Vorteilen aber auch gern in Kauf.

Pedalierer
27.02.2013, 21:11
Welche Vorteile hat diese Art der Klemmung? Für das Sattelgestell ist das unbestritten ein Stressfaktor. Wie gesagt kommt man mit Masterpiece und M5-Yokes auf 140-150g ohne die Risiken der KNCN aufgrund grenzwertig dimensionierter Wandstärken.

Bei den KCNC sind auch reihenweise Schrauben und Yokes gebrochen in der Modell-Reihe, da nehm ich lieber ein Paar € mehr in die Hand, ich brauch keinen zweiten Darmausgang.

pirat
27.02.2013, 21:23
Fahre die Sattelstütze seit 2 oder 3 Jahren am Renner, und hatte bis jetzt keinerlei Probleme.
Die Klemmung fand ich allerdings etwas doof, naja einmal montiert und dann passt ja.
Bin aber mit gut 60-63kg nicht der schwerste Fahrer.

quelvin
27.02.2013, 21:30
Hatte die Stütze auch kurze Zeit montiert und dann wieder verkauft.

Meine 65 kg hätte die sicherlich gut verkraftet, aber irgendwie kam ich mit der Sitzposition an meinem Renner nicht klar, denn die Stütze hat keinen Versatz (Setback). Dadurch saß ich leider gefühlsmäßig etwas weit zu vorn.

Dies führte auch zu einer leicht ungewohnten Optik an meinem Rad ...

Ansonsten hätte ich sie gerne behalten. Aber nützt ja nix ...

ausreisser5311
27.02.2013, 21:50
Also ich hab das Teil seit eineinhalb Jahren am Crosser - bis dato ohne Probleme. Wieg knapp über 80kg und bewege meinen Crosser meist abseits der "Waldautobahn". Hab sie einmal montiert und seitdem tut sie ihren Dienst so wie's ne Sattelstütze tun sollte. Kein Knarzen oder sonstiges wie z.B. bei meiner Tune-Stütze am Mounti. Würd sie mir wieder holen ;)
André

Schmittler
27.02.2013, 22:01
Die Masterpiece ist eine tolle Sattelstütze, bin sie selber lange Zeit am MTB mit anderen Yokes gefahren. Sie ist aber auch eine komplett andere Preisliga. Mit den Yokes klaut man sich allerdings die "perfekte" Klemmung und hat plötzlich dasselbe "schlechte" System, wie KCNC, Tune usw. Das Sattelgestell biegt sich ohne die obere Platte immer leicht durch und liegt nicht mehr auf den Stegen unten komplett auf, sondern auch nur noch an den Kanten.


Welche Vorteile hat diese Art der Klemmung? Für das Sattelgestell ist das unbestritten ein Stressfaktor. Wie gesagt kommt man mit Masterpiece und M5-Yokes auf 140-150g ohne die Risiken der KNCN aufgrund grenzwertig dimensionierter Wandstärken.

Bei den KCNC sind auch reihenweise Schrauben und Yokes gebrochen in der Modell-Reihe, da nehm ich lieber ein Paar € mehr in die Hand, ich brauch keinen zweiten Darmausgang.

Mit der Masterpiece hast du aber auch nur M5-Yokes. Warum sollten die da nicht auch brechen?

Flou
27.02.2013, 22:11
Das Sattelgestell biegt sich ohne die obere Platte immer leicht durch und liegt nicht mehr auf den Stegen unten komplett auf.

Hier will sich jemand eine 140g Stütze holen, damit Kompromisse eingehen und wir diskutieren über die Preisliga...
Wenn Leichtbau auf diesen Niveau, dann machts wenigstens anständig.
Wenn ich in meinem gewünschten Gewichtsbereich eine haltbarere Alternative finde, dann verbaue ich die auch.
Aber wahrscheinlich hängt an dem Bock auch ein 1,5kg LRS :Bluesbrot

Das Durchbiegen des Gestells ist in der Theorie vorhanden - in der Praxis aber nicht bemerkbar.
Die meist scharfkantige und wesentlich kleinere Auflage an Tune, KCNC, ect. Stützen ist da viel problematischer (Haltbarkeit, Geräusche,...), als die fehlende Platte an der Thomson.

Die Thomson ist aber auch in allen anderen Bereichen der KCNC vorraus.
Werkstoff, variable Wandstärke, Verarbeitung, Klemmeinstellung


Mit der Masterpiece hast du aber auch nur M5-Yokes. Warum sollten die da nicht auch brechen?

Weil die Schrauben der Thomson nicht für 5Cent in China eingekauft werden ;)

Schmittler
27.02.2013, 22:19
Hier will sich jemand eine 140g Stütze holen, damit Kompromisse eingehen und wir diskutieren über die Preisliga...
Wenn Leichtbau auf diesen Niveau, dann machts wenigstens anständig.
Wenn ich in meinem gewünschten Gewichtsbereich eine haltbarere Alternative finde, dann verbaue ich die auch.
Aber wahrscheinlich hängt an dem Bock auch ein 1,5kg LRS :Bluesbrot

Das Durchbiegen des Gestells ist in der Theorie vorhanden - in der Praxis aber nicht bemerkbar.
Die meist scharfkantige und wesentlich kleinere Auflage an Tune, KCNC, ect. Stützen ist da viel problematischer (Haltbarkeit, Geräusche,...), als die fehlende Platte an der Thomson.

Die Thomson ist aber auch in allen anderen Bereichen der KCNC vorraus.
Werkstoff, variable Wandstärke, Verarbeitung, Klemmeinstellung

Der TE hat konkret nach der Stütze gefragt und wo der Haken der Stütze ist. Es lässt sich einzig sagen, dass die Stütze seit den M6 Yokes keine nennenswerten Probleme mehr macht, wenn man so halbwegs das Gewicht einhält.

Zur Biegung: Ob Theorie oder Praxis, gemessen haben wir es beide nicht.

Stützen mit Yokes neigen immer dazu, zu knacken. Übrigens: Die Thomsonstütze sieht optisch nahezu gleich aus. Dafür ist die Elite oder Masterpiece häufig untermaßig.


Weil die Schrauben der Thomson nicht für 5Cent in China eingekauft werden ;)

Die Thomsonschrauben sind auch nicht aus Titan. In der Regel sind übrigens nicht die Schrauben das Problem gewesen, sondern direkt die Yokes, welche gebrochen sind.

TonySoprano
27.02.2013, 22:20
Die ca 20Gr. mehr wären mir völlig Latte, täte die Masterpiece nehmen. Was wiegt nochmal die Elite?

Dagon
28.02.2013, 07:04
Ich hab noch eine 27,2er gekürzt auf 30 cm (von 35 cm). Hab Sie etwa 1000 km mit 83 kg gefahren. Die Stütze ist top. Mir haben lediglich die gelaserten Labels nicht gefallen, weshalb ich sie gegen eine Carbonstütze getauscht habe. Die KCNC kann jemand günstig haben, falls Interesse besteht.

rumplex
28.02.2013, 08:03
Isso, oder? :confused: :D

Bei mir mit lautem "Plong". Glück gehabt, nix groß passiert.

CAADweazle
28.02.2013, 08:12
eine Thomson Elite gibts für ca. 80,-- und eine Easton EC90 auch für unter 100,-- wenn man ein bisschen guckt. Dann noch 15,-- in KCNC-Yokes und Ti-Schrauben investieren: beide wiegen dann um/unter 160 g (habe ich beide so im Einsatz bei z.Z deutlich > 80 kg)

CAADweazle
28.02.2013, 08:15
oder die EC70, die wohl bis auf die Sattelklemmung die du ja sowieso tauscht, identisch mit der EC90 ist.

TonySoprano
05.03.2013, 08:21
Rose hat grad die EC90 für 79,-€ im Sale, habe eine bestellt. Sobald die da ist kann ich mal wiegen ;)

http://www.roseversand.de/artikel/easton-sattelstuetze-ec90-ud-carbon/aid:487609/fromtopoffers:1

mangart
05.03.2013, 09:35
3TTT team bei cnc um 55,-

TonySoprano
05.03.2013, 17:55
jetzt haben die Deppen mir die Stütze in 31,6 geschickt, ist falsch ausgezeichnet auf der Tüte :// naja, die wiegt genau 199 Gramm falls es interessiert :)