PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tubeless am Rennrad: Wer sagt ja, wer sagt unnötig?



derpuma
02.03.2013, 15:14
Würde gerne mal eine Diskussion in die Runde werfen in Bezug auf Tubeless Reifen.

Ich überlegen mir die Anschaffung eines ersten Tubeless LRS fürs Rennrad und frage mich wie andere zu diesem Thema stehen:

Meine Pros & Cons:

+ Pannensicherheit
+ Laufruhe
+ Komfort
+ Beschleunigung

- teuer

Ich denke im speziellen an den American Classic Tubeless LRS. (http://www.flickr.com/photos/24090557@N03/6017579542/) Schön leicht uns sie lassen sich auch mit Schlauch fahren.

Wie steht Ihr zu dem Thema tubeless. Wer fährts schon am Rennrad und wie ist es im Vgl. zum Drahtreifen?
Selbst hab ich keine tubeless Erfahrungen...

avis
02.03.2013, 15:19
Ich kann keines deiner Pros nachvollziehen.

GiantTCR
02.03.2013, 15:41
Würde gerne mal eine Diskussion in die Runde werfen in Bezug auf Tubeless Reifen.

Ich überlegen mir die Anschaffung eines ersten Tubeless LRS fürs Rennrad und frage mich wie andere zu diesem Thema stehen:

Meine Pros & Cons:

+ Pannensicherheit
+ Laufruhe
+ Komfort
+ Beschleunigung

- teuer

Ich denke im speziellen an den American Classic Tubeless LRS. (http://www.flickr.com/photos/24090557@N03/6017579542/) Schön leicht uns sie lassen sich auch mit Schlauch fahren.

Wie steht Ihr zu dem Thema tubeless. Wer fährts schon am Rennrad und wie ist es im Vgl. zum Drahtreifen?
Selbst hab ich keine tubeless Erfahrungen...

Ja aber nur wenn ich keine speziellen Tubeless Reifen brauche.

Am MTB sind die Tubeless Reifen ala UST auch tot.

derpuma
02.03.2013, 16:28
Ich kann keines deiner Pros nachvollziehen.

Welche Reifen/Felgen Kombination bist du denn schon gefahren?
Wieviele km hast du damit absolviert und wie ist die Pannensicherheit?
Wie schätzt du den Fahrkomfort und die Laufruhe gegenüber Drahtis ein?

Die Tubless kann man ja mit wesentlich weniger Luftdruck fahren, somit für mich der logische Schluss -> mehr Komfort.

Ich habe ja geschrieben, dass ich selbst noch keine Erfahrungen habe!
Die Pros & Cons ergeben sich aus diversen Gesprächen mit Radhändlern und Herstellern auf der Eurobike.


Ja aber nur wenn ich keine speziellen Tubeless Reifen brauche.

Am MTB sind die Tubeless Reifen ala UST auch tot.

Sind die tubless Reifen fürs Rennrad wirklich so schelcht? Ich weiß dass es momentan noch nicht so viele gibt aber auf der Eurobike war der tenor bei allen Reifenherstellern, dass hier massiv nachgelegt wird.

Die Mountainbiker die ich kenne fahren mitlerweile alle zum Großteil tubless, gerade wegen der Pannensicherheit...

avis
02.03.2013, 17:00
Welche Reifen/Felgen Kombination bist du denn schon gefahren?
Wieviele km hast du damit absolviert und wie ist die Pannensicherheit?
Wie schätzt du den Fahrkomfort und die Laufruhe gegenüber Drahtis ein?

Die Tubless kann man ja mit wesentlich weniger Luftdruck fahren, somit für mich der logische Schluss -> mehr Komfort.

Ich habe ja geschrieben, dass ich selbst noch keine Erfahrungen habe!
Die Pros & Cons ergeben sich aus diversen Gesprächen mit Radhändlern und Herstellern auf der Eurobike.



Sind die tubless Reifen fürs Rennrad wirklich so schelcht? Ich weiß dass es momentan noch nicht so viele gibt aber auf der Eurobike war der tenor bei allen Reifenherstellern, dass hier massiv nachgelegt wird.

Die Mountainbiker die ich kenne fahren mitlerweile alle zum Großteil tubless, gerade wegen der Pannensicherheit...


jo nur keine sau fährt auf der straße mit 4 bar.

GiantTCR
02.03.2013, 17:03
Die Mountainbiker die ich kenne fahren mitlerweile alle zum Großteil tubless, gerade wegen der Pannensicherheit...

Ja mach ich auch nicht nur wegen der Pannensicherheit aber eben ohne Tubeless Reifen sondern mit ganz normalen.

:D

mcwipf
02.03.2013, 17:05
Mir geht das rumgesabbel mit der Tubeless-Pampe am MTB mittlerweile so sehr auf den S..., dass ich soweit bin und wieder Schläuche eingezogen habe, ist einfach die sauberere Lösung. Und einen Komfortgewinn oder bessere Rolleigenschaften konnte ich da auch keine feststellen, Grobmotoriker eben. :rolleyes:

Tuesday
02.03.2013, 17:08
Ich beobachte die Tubeless-Geschichte seit einiger Zeit.
Bin besonders an dem erzielbaren Rollvorteil interessiert, denke aber, daß zur Zeit die besten Drahtreifen hier noch im Vorteil sind.

Möglicherweise, wenn noch noch mehr Wettbewerber (Conti ?) aufgesprungen sind und die Entwicklung fortgeschritten ist...

GiantTCR
02.03.2013, 17:08
Mir geht das rumgesabbel mit der Tubeless-Pampe am MTB mittlerweile so sehr auf den S..., dass ich soweit bin und wieder Schläuche eingezogen habe, ist einfach die sauberere Lösung. Und einen Komfortgewinn oder bessere Rolleigenschaften konnte ich da auch keine feststellen, Grobmotoriker eben. :rolleyes:

Ich hab nichtmal gepampe ich weiß gar nicht was man da für Probleme haben kann.

avis
02.03.2013, 17:10
die Idee war ja keine Snakebites mehr zu haben, bei niedrigem Druck.
Nur ich habe bei 8-9bar mein Leben lang noch keinen Duchschlag gehabt..
Sie sind schwerer, sie rollen schlechter, aufwendige Montage....wozu??

mcwipf
02.03.2013, 17:16
Ich hab nichtmal gepampe ich weiß gar nicht was man da für Probleme haben kann.

Erstens wechsel ich am MTB öfters die Reifen, je nach Streckenbedingungen, Einsatzzweck oder Wetter, und zweitens soll es vorkommen, dass man trotz Pannenmilch ab und an mal einen Platten hat und unterwegs einen Ersatzschlauch einziehen muß, der dann zuhause wieder rausgenommen wird. Also jedesmal, wenn ein Reifen von der Felge muß, habe ich dann das gepampe mit der Tubeless-Plörre. Brauch ich nicht mehr.

felixthewolf
02.03.2013, 17:31
die Idee war ja keine Snakebites mehr zu haben, bei niedrigem Druck.
Nur ich habe bei 8-9bar mein Leben lang noch keinen Duchschlag gehabt..
Sie sind schwerer, sie rollen schlechter, aufwendige Montage....wozu??

Der niedrige Druck bringt ja primär Komfort und rollt auf schlechten Straßen besser als es das mit 8-9bar tut.
Niedriger Druck und schlechte Straßen erhöhen da durchaus das Risiko auf Snakebites. Dass die bei 9bar nichts passiert ist klar aber das sollte streckenweise auch recht brutal und holprig fahren - eben alles andere als komfortabel.
Aktuelle Tests, die belegen,dass tubeless schlechter rollt, basiert leider auch immer auf höheren Drücken um 8bar und Laborbedingungen.
Die Praxiserfahrung zeichnet ein anderes Bild, dass da etwas dran ist, wenn man den Druck nach unten anpasst weil es die Straßen oder das persönliche Komfortempfinden so verlangen.
Man hat aktuell leider noch nicht viel Auswahl - aber das kommt sicher noch.

Im MTB-Bereich hat sich "tubeless-ready" sowohl bei Felgen auch als auch bei den Reifen ja flächendeckend durchgesetzt.
Ich vermute, am Renner wirds ähnlich kommen. Keine speziellen Felgen (also innen geschlossenes Profil wie bei UST),keine speziellen Reifen (schon strammer Sitz mit Gummilippe zur leichteren Installation, aber eben keine speziell geformte Reifenwulst, die exakt in de Felge einrasten muss) und etwas Latexmilch.

Felix

GiantTCR
02.03.2013, 17:34
Erstens wechsel ich am MTB öfters die Reifen, je nach Streckenbedingungen, Einsatzzweck oder Wetter, und zweitens soll es vorkommen, dass man trotz Pannenmilch ab und an mal einen Platten hat und unterwegs einen Ersatzschlauch einziehen muß, der dann zuhause wieder rausgenommen wird. Also jedesmal, wenn ein Reifen von der Felge muß, habe ich dann das gepampe mit der Tubeless-Plörre. Brauch ich nicht mehr.

Du hast kein Problem mit Tubeless du hast ein Problem mit deiner Fahrtechnik ;)

derpuma
02.03.2013, 17:40
die Idee war ja keine Snakebites mehr zu haben, bei niedrigem Druck.
Nur ich habe bei 8-9bar mein Leben lang noch keinen Duchschlag gehabt..
Sie sind schwerer, sie rollen schlechter, aufwendige Montage....wozu??

Glaub ich dir gerne... Biste halt gut rumgekommen oder hast halt noch nicht soviele km abgespult.
Ich kenne keinen aus dem stegreif keinen Rennradfahrer der noch keinen Druchschlag hatte.
Und nochmal zu den Tubeless... Welche bist du denn jetzt auf welchem LRS gefahren?
Mal Butter bei die Fische und Fakten auf den Tisch...

Und bedenke hoher Lufdruck bedeutet nicht niedrigerer Rollwiderstand!
Und schmalere Reifen nicht unbeding niedrigeren Rollwiderstand - gerade das Gegenteil ist der Fall.
Durch das Gewicht des Fahrers & Rad wird der Reifen an der Kontaktfläche zum Boden flacher.
Bei schmalen Reifen ist die Eindrücktiefe und die Verformung größer.
Die Reifenaufstandsfläche ist bei gleichem Reifenluftdruck unabhängig von der Reifenbreite gleich groß. Jedoch unterscheidet sich ihre Form. Betrachtet man den Abrollvorgang als ein Kippen um den Kontaktmittelpunkt des Reifens zur Strasse, so rollt der breite Reifen aufgrund des verkürzten Hebelarms leichter ab.

avis
02.03.2013, 17:48
Schwalbe mal zur Probe und Bontrager ;)
8-9 Bar mit Latexschläuchen empfinde ich auf normalen Straßen als absolut ausreichend komfortabel.

medias
02.03.2013, 18:02
Ein Vortei wurde noch nicht erwähnt, die Industrie spart Geld bei der Montage.

mcwipf
02.03.2013, 18:04
Du hast kein Problem mit Tubeless du hast ein Problem mit deiner Fahrtechnik ;)

Ja sicher doch.

Schnecke
02.03.2013, 18:10
Ich kenne keinen aus dem stegreif keinen Rennradfahrer der noch keinen Druchschlag hatte.


Ich hatte am Rennrad noch keinen Durchschlag. Vermutlich liegt es daran, dass ich eine Standpumpe daheim habe und die mehrmals pro Woche benutze. Kommt eben immer auch drauf and wie schwer man ist und wie man faehrt: Wenn man mit 80 kg jedes Schlagloch mitnimmt und dabei wie ein nasser Sack auf dem Sattel sitzt dann verdient man es nicht anders. Alle Durchschlaege die ich hatte waren am Stadtrad und selbstverschuldet, d.h. wenn ich die Reifen eine Weile nicht kontrolliert hatte.

derpuma
02.03.2013, 18:13
Ein Vortei wurde noch nicht erwähnt, die Industrie spart Geld bei der Montage.

??? Lässt du dir deine Reifen diekt beim Reifenhersteller montieren??? :5bike:

derpuma
02.03.2013, 18:15
Ich hatte am Rennrad noch keinen Durchschlag. Vermutlich liegt es daran, dass ich eine Standpumpe daheim habe und die mehrmals pro Woche benutze. Kommt eben immer auch drauf and wie schwer man ist und wie man faehrt: Wenn man mit 80 kg jedes Schlagloch mitnimmt und dabei wie ein nasser Sack auf dem Sattel sitzt dann verdient man es nicht anders. Alle Durchschlaege die ich hatte waren am Stadtrad und selbstverschuldet, d.h. wenn ich die Reifen eine Weile nicht kontrolliert hatte.

Meiner Meinung nach reines Glück! Ich wieg 68kg und kann auch schon über Schlaglöcher springen.
Zur Not auch über Äste oder vor mir runtergefallene Radflaschen.
Aber ich fahr halt auch oft in der Gruppe und gerade da passieren die meisten Snakebites...

Tuesday
02.03.2013, 18:19
Es ist zwar richtig, daß der breitere Reifen bei gleichem Aufbau und gleichem Luftdruck auf Grund des oben beschriebenen Zusammenhanges besser rollt - aus dem selben Grund ist er aber auch unkomfortabler (federt weniger "tief ein").
Die eigentliche Frage für mich wäre demnach, welche Reifenbreite bei gleichem Komforteindruck leichter läuft.
Der Forumist "joey" (so oder so ähnlich) hat zu diesem Thema bereits hier geschrieben und ich teile seine Meinung in diesem Fall weitestgehend.

Für meinen Teil finde ich am Thema tubeless den Pannenschutz/Durchschlag weniger interessant - den Rollvorteil umso mehr (s.o.).

medias
02.03.2013, 18:20
??? Lässt du dir deine Reifen diekt beim Reifenhersteller montieren??? :5bike:

Was denkst du wieso wurde das entwickelt?

Schnecke
02.03.2013, 18:20
Ich wiege zwar 8 kg weniger als Du aber ich habe auch mit 6 bis 6.5 bar keine Durchschlaege. Allerdings fahre ich die meiste Zeit alleine, da sehe ich schon von weitem wenn Schlagloecher kommen, bzw. kenne die Schlagloecher auf den Strecken die ich haeufig fahre.

felixthewolf
02.03.2013, 18:21
Ich hatte am Rennrad noch keinen Durchschlag.

Fahr mal in einer Gruppe, die nicht aneinander gewöhnt ist und nicht aufeinander aufpasst.
Da braucht nur einer ein Schlagloch nicht durchsagen und schon knallts, auch wenn man 8bar im Reifen hat und noch schnell den Hintern hoch nimmt.
Ich fahre aber auch mit Schlach kaum mehr als 7bar, weil mehr im Sinne des Durchschlagschutzes nichts nützt und ich lieber im Zweifelsfall lieber mal einen Durchschlag riskiere als über unsere schlechten Straßen zu hoppeln.

Felix

Amigo123
02.03.2013, 18:27
Ich fahre stinknormale GP4000S 25breit mit 6bar. Das ist mein Rundum-sorglos-Paket.:Applaus:

454rulez
02.03.2013, 18:27
Glaub ich dir gerne... Biste halt gut rumgekommen oder hast halt noch nicht soviele km abgespult.
Ich kenne keinen aus dem stegreif keinen Rennradfahrer der noch keinen Druchschlag hatte.


ich hatte ebenfalls bei 12-13.000 km p.a. in nunmehr 10 jahren keinen einzigen durchschlag bei 8 bar und 75-80 kg sowie größtenteils latexschläuchen
aus sicht der pannensicherheit kann ich auf tubeless sehr gut verzichten, ersatzschlauch muss ja auch bei tubeless ohnehin immer mit

avis
02.03.2013, 18:29
Wie muss man denn fahren um bei 70kg und 8Bar durchschläge zu kriegen?? mir völlig rätselhaft.

medias
02.03.2013, 18:31
Als Brillenträger ohne fahren.

felixthewolf
02.03.2013, 18:44
Wie muss man denn fahren um bei 70kg und 8Bar durchschläge zu kriegen?? mir völlig rätselhaft.

In der Gruppe. Dann reicht ein Schlagloch, was nicht durchgesagt wird.

Felix

Abstrampler
02.03.2013, 18:45
Tubeless am Rennrad ist deppert.

avis
02.03.2013, 18:51
In der Gruppe. Dann reicht ein Schlagloch, was nicht durchgesagt wird.

Felix


Nee sorry,aber das kann ich einfach nicht bestätigen!
Hier in der Eifel/Belgien sind die Straßen sicher nicht die besten...und ich bin in Gruppen natürlich auch schon hin und wieder mal in ein Loch geraten.....es hat noch immer gehalten.

"ein Loch - und das wars" kenne ich einfach nicht.

felixthewolf
02.03.2013, 18:53
Nee sorry,aber das kann ich einfach nicht bestätigen!
Hier in der Eifel/Belgien sind die Straßen sicher nicht die besten...und ich bin in Gruppen natürlich auch schon hin und wieder mal in ein Loch geraten.....es hat noch immer gehalten.

"ein Loch - und das wars" kenne ich einfach nicht.

Nicht jedes Loch ein Platten, aber wenns passiert, dann tendentiell genau so.
Wenn du da bisher drum herum gekommen bist, kannst du dich glücklich schätzen.

Felix

Abstrampler
02.03.2013, 19:16
Ich hatte am Renner noch nicht einen Snakebite, aber dafür schon einen Haufen Durchstiche.
Wenn ich mir vorstelle, ich hätte da jedes Mal fleißig Dichtmilch in den Reifen geschüttet, möchte ich gar nicht wissen, was vom angeblich besseren Fahrgefühl noch übrig geblieben wäre.

Ne, echt nicht. Ersatzschlauch brauch ich trotzdem, mit Flicken abdichten geht bei den leichten Tubeless nicht, Dichtmilch ist oftmals Sauerei. Im Pannenfall also erheblich aufwändiger von der Handhabung.
Was bleibt? Ein besserer Schutz gegen Durchschläge, die ich nie hatte und ein Haufen Nachteile.

Ist mir also nicht so ganz klar, warum ich Tubeless gut finden sollte. :ü

OCLV
02.03.2013, 19:44
Ist mir also nicht so ganz klar, warum ich Tubeless gut finden sollte. :ü

Damit du "fortschrittlich" bist und dir neue Reifen und Felgen kaufst. ;)

Abstrampler
02.03.2013, 19:57
Damit du "fortschrittlich" bist ...

Ach, jetzt versteh ich. Nicht fortschrittlich sein geht natürlich gar nicht, das ist klar. Gut, Tubeless ist auf der Liste. Kommt gleich nach dem neuen Superkomfort-Aerorahmen. ;)

medias
02.03.2013, 20:31
Ach, jetzt versteh ich. Nicht fortschrittlich sein geht natürlich gar nicht, das ist klar. Gut, Tubeless ist auf der Liste. Kommt gleich nach dem neuen Superkomfort-Aerorahmen. ;)

Da fehlt dir aber noch Disc und Di2.:Bluesbrot

Oliver73
02.03.2013, 20:34
Was steht am Ende der Evolution?

Vielleicht
http://www.note.info/blog/uploads/bonanzarad1.jpg

:D

OCLV
02.03.2013, 20:35
Da fehlt dir aber noch Disc und Di2.:Bluesbrot

Und dazu Rapha Klamotten und die neuesten S-Works Schuhe.

avis
02.03.2013, 20:47
:D....besonders schön sind immer diese Prognosen: ".....die Richtung geht klar dahin....."

Beast
02.03.2013, 20:55
Wie muss man denn fahren um bei 70kg und 8Bar durchschläge zu kriegen?? mir völlig rätselhaft.

Frontal gegen den Bordstein.

Müsste gehen. :hmm:

derpuma
02.03.2013, 21:04
Geht's auch sachlich? Omg
Hätt ich auch Bud Spencer & Terence Hill schauen können heut Abend.
:hidesbehi

medias
02.03.2013, 21:05
Wurde alles besprochen. Begeisterung eher mau.

Schnecke
02.03.2013, 21:07
:D....besonders schön sind immer diese Prognosen: ".....die Richtung geht klar dahin....."

Seltsamerweise immer von Gewerbetreibenden. Der Entwicklung hinterherhinken will ja auch keiner...:confused:

Schnecke
02.03.2013, 21:08
Geht's auch sachlich? Omg

Nein.



Hätt ich auch Bud Spencer & Terence Hill schauen können heut Abend.
:hidesbehi

Ja.

pinguin
02.03.2013, 21:19
Frontal gegen den Bordstein.

Müsste gehen. :hmm:

Geht astrein. Bin mit rund 40 km/h stumpf auf nen hohen Bordstein gerumpelt, um nen Unfall mit nem KFZ zu verhindern. Reifen komplett zerstört, Schlauch zerstört, Felge ne Delle. Da hilft dann also gar nix.

Sachlich: Ich fahre TL mit TL-ready Felgen und normalen MTB-Mänteln am MTB und will nix anderes mehr. Einfach ne top Angelegenheit. Am RR will ich's gar nicht ausprobieren, halte ich für Quatsch, da bei nem Reifelchen von 23 mm dermassen wenig Luftvolumen vorhanden ist, dass, bis die Dichtflüssigkeit überhaupt mal was abdichten kann, der Reifen quasi platt ist.

An meinem MTB-Reifen mit mehr als 6 cm Durchmesser (Höhe zu Breite ist nahezu identisch) und dem geringen Innendruck von 1,3 bzw. 1,5 bar juckt das nicht. Da dichtet der Durchstich schon ab, bevor ich überhaupt merke, dass ich nen Dorn erwischt habe.

Beast
02.03.2013, 21:35
Sachlich: Ich fahre TL mit TL-ready Felgen und normalen MTB-Mänteln am MTB und will nix anderes mehr. Einfach ne top Angelegenheit. Am RR will ich's gar nicht ausprobieren, halte ich für Quatsch, da bei nem Reifelchen von 23 mm dermassen wenig Luftvolumen vorhanden ist, dass, bis die Dichtflüssigkeit überhaupt mal was abdichten kann, der Reifen quasi platt ist.

An meinem MTB-Reifen mit mehr als 6 cm Durchmesser (Höhe zu Breite ist nahezu identisch) und dem geringen Innendruck von 1,3 bzw. 1,5 bar juckt das nicht. Da dichtet der Durchstich schon ab, bevor ich überhaupt merke, dass ich nen Dorn erwischt habe.

:goodpost:

derpuma
02.03.2013, 22:14
Nein.

"Sachlichkeit" bezeichnet in erster Linie eine Unvoreingenommenheit, die zu einer bestimmten Sache gehört. Als sachlich wird also das empfunden, was gleichzeitig emotionslos rübergebracht wird.

:goodpost: Ich finds super das du wenigstens zur Unsachlichkeit stehst. :gut:

Vordrängler
02.03.2013, 23:54
Geht astrein. Bin mit rund 40 km/h stumpf auf nen hohen Bordstein gerumpelt, um nen Unfall mit nem KFZ zu verhindern. Reifen komplett zerstört, Schlauch zerstört, Felge ne Delle. Da hilft dann also gar nix.

Sachlich: Ich fahre TL mit TL-ready Felgen und normalen MTB-Mänteln am MTB und will nix anderes mehr. Einfach ne top Angelegenheit. Am RR will ich's gar nicht ausprobieren, halte ich für Quatsch, da bei nem Reifelchen von 23 mm dermassen wenig Luftvolumen vorhanden ist, dass, bis die Dichtflüssigkeit überhaupt mal was abdichten kann, der Reifen quasi platt ist.

An meinem MTB-Reifen mit mehr als 6 cm Durchmesser (Höhe zu Breite ist nahezu identisch) und dem geringen Innendruck von 1,3 bzw. 1,5 bar juckt das nicht. Da dichtet der Durchstich schon ab, bevor ich überhaupt merke, dass ich nen Dorn erwischt habe.

:Applaus::Applaus:

da geh ich voll mit. Am MTB fahr ich sehr selten noch mit Schlauch, nur bei kurzzeitiger Reifenbenutzung mal.
Am Rennrad kann ich mir TL überhaupt nicht vorsstellen.
Einen Snake-Bite hatte ich am Rennrad noch nie, obwohl ich auch häufig in Gruppen fahre. Auch in Gruppen, die seltener zusammen fahren. Sogar bei einem Schlagloch-Felgenschaden war der Schlauch noch ok.
Felix W muss hier natürlich TL propagieren, er muss ja noch einen Restbestand TL-Felgen unter die Kundschafft pressen ;) .
Die Industrie labert seit Jahren von TL am RR, aber dabei wirds wohl bleiben.
Zukunftschancen hat die Discbrake und andere Innovationen. TL gehört mMn nicht dazu.

OCLV
03.03.2013, 00:18
Campa und Shimano bieten seit nunmehr vielen Jahren TL-kompatible Laufräder an (Campa schon seit gut 6 Jahren),
Seit Jahren heißt es bei den Herstellern und Verkäufern, dass Tubeless am Rennrad "die" kommende Innovation sein wird.
Die letzten 6 Jahre gab es jedoch nur Reifen von Hutchinson, und da auch nur 1 bzw. 2 Modelle.
Für "die" Innovation etwas schmal...
Schwalbe hat ja jetzt auch mal was in der Pipeline mit dem Ultremo ZX Tubeless. Der kostet dann aber so viel wie ein guter Vittoria Schlauchreifen (40 €), ob er auch so gut rollt, bleibt zu überprüfen.

Ich bleibe weiter bei meinen Schlauchreifen und klebe lieber die auf meine Felgen.

los vannos
03.03.2013, 00:32
Tubeless am Rennrad ist deppert.


Ich hatte am Renner noch nicht einen Snakebite, aber dafür schon einen Haufen Durchstiche.
Wenn ich mir vorstelle, ich hätte da jedes Mal fleißig Dichtmilch in den Reifen geschüttet, möchte ich gar nicht wissen, was vom angeblich besseren Fahrgefühl noch übrig geblieben wäre.

Ne, echt nicht. Ersatzschlauch brauch ich trotzdem, mit Flicken abdichten geht bei den leichten Tubeless nicht, Dichtmilch ist oftmals Sauerei. Im Pannenfall also erheblich aufwändiger von der Handhabung.
Was bleibt? Ein besserer Schutz gegen Durchschläge, die ich nie hatte und ein Haufen Nachteile.

Ist mir also nicht so ganz klar, warum ich Tubeless gut finden sollte. :ü

+1

Ich frag mich auch, was daran besser sein soll.
Der einzigen TL, den ich gefahren bin hat ganau dort aufgebgeben, wo er seinen Vorteil haben soll.
Er hat da Luft verloren, als ich mit dem Reifen auf eiine größere Schlagloch-Kante gaknallt bin.
Genau da, wo sonst auch Snakebites entstehen.
Erstmal hatte die Felge dadurch auch einen weg
und ich hatte unterwegs ne riesen Sauererei mit der Latexmilch.:(
Diese backsige Pampe klebte einfach überall.
Und das bekomm mal aus den Klamotten und dem Lenkerbnand wieder raus :confused:
Nee nee nee, wenn schon Klebekrams, dann Schlauchreifen.
Und zum Training schon zu handhabende Clincher.

avis
03.03.2013, 00:46
Seltsamerweise immer von Gewerbetreibenden. Der Entwicklung hinterherhinken will ja auch keiner...:confused:

ganz genau...bei der Disc ja dasselbe.
oder jemand muss ne bestimmte felge loswerden :ä

@los vannos: genau das ist mal nem kumpel beim crossen passiert....meine güte, ich glaube so hab ich noch nie gelacht....der war wirklich von von kopf bis fuß voll mit der suppe :D

dolomit
03.03.2013, 21:24
Campa und Shimano bieten seit nunmehr vielen Jahren TL-kompatible Laufräder an (Campa schon seit gut 6 Jahren),
Seit Jahren heißt es bei den Herstellern und Verkäufern, dass Tubeless am Rennrad "die" kommende Innovation sein wird.
Die letzten 6 Jahre gab es jedoch nur Reifen von Hutchinson, und da auch nur 1 bzw. 2 Modelle.
Für "die" Innovation etwas schmal...
Schwalbe hat ja jetzt auch mal was in der Pipeline mit dem Ultremo ZX Tubeless. Der kostet dann aber so viel wie ein guter Vittoria Schlauchreifen (40 €), ob er auch so gut rollt, bleibt zu überprüfen.

Ich bleibe weiter bei meinen Schlauchreifen und klebe lieber die auf meine Felgen.

es gibt nicht nur Hutchinson und Schwalbe.
beim kleben hat er aber recht

Wolf Vorm Walde:
http://www.pelotonmagazine.com/Chatter/content/18/849/Wolf-Vorm-Walde

[ri:n]
03.03.2013, 22:59
Ich hatte am Renner noch nicht einen Snakebite, aber dafür schon einen Haufen Durchstiche.
Wenn ich mir vorstelle, ich hätte da jedes Mal fleißig Dichtmilch in den Reifen geschüttet, möchte ich gar nicht wissen, was vom angeblich besseren Fahrgefühl noch übrig geblieben wäre.

Ne, echt nicht. Ersatzschlauch brauch ich trotzdem, mit Flicken abdichten geht bei den leichten Tubeless nicht, Dichtmilch ist oftmals Sauerei. Im Pannenfall also erheblich aufwändiger von der Handhabung.
Was bleibt? Ein besserer Schutz gegen Durchschläge, die ich nie hatte und ein Haufen Nachteile.

Ist mir also nicht so ganz klar, warum ich Tubeless gut finden sollte. :ü

Hätte ich genauso geschrieben. Einen Snakebite hatte ich noch nie am Renner. Wüsste auch nicht, wie das auf der Straße gehen sollte, wenn man Luft im Reifen hat. Und mit 5 bar können andere rumfahren... ich brauch das nicht.

arcDaniel
13.04.2013, 09:33
Mit dem MTB Fahre ich auch nur noch Tubeless. Mit den Schalbe Nobby Nic ist man das ganze Jahr gut gerüstet, ja wenns man sauberere Strecken sind, muss man mehr Drücken, das pack ich aber auch und ich bestreite ja auch keine Rennen. Mit dem Schlauch hatte ich im Gebüsch schon mehrmal einen Dorn im Reichen und der Schlauch war sofort platt... mit Tubeless und der Pannenmilch fast unmöglich.

Da ich von den Vorteilen begeistert bin wollte ich auch mein Rennrad auf Tubeless umrüsten, aber der Nutzen ist mehr als nur gering und die Ausahl eher mau. Da ich meine Aktuellen Reifen Conti GP4000s sehr mag, hatte ich mal eine Mail an Continental geschtieben ob die nicht in naher Zukunft einen TB füR die Strasse bringen würden. Ich bekam eine sehr gut erklärte Email (die Erklärungen waren sehr leicht nachzuvollziehen) warum es von ihnen in nächster Zeit keinen TB Strassenreifen geben wird.

Die TB-Ready / 2-Way-Fit Felgen von Campa sind aber Klasse, hierdurch hat man im Felgenbett nur noch das Ventilloch und man kann sich das Felgenband Sparen.

Bis jetzt hatte ich mit dem Rennrad nur einen Platten:
363847
Hier hätte auch Pannenmilch nicht geholfen

siluan
13.04.2013, 10:13
Die TB-Ready / 2-Way-Fit Felgen von Campa sind aber Klasse, hierdurch hat man im Felgenbett nur noch das Ventilloch und man kann sich das Felgenband Sparen.


Das ist bei den "Normalen" von Campa auch so, also kein TL Spezifikum.

dolomit
13.04.2013, 12:26
Ich bekam eine sehr gut erklärte Email (die Erklärungen waren sehr leicht nachzuvollziehen) warum es von ihnen in nächster Zeit keinen TB Strassenreifen geben wird.


Sowas hatte schwalbe auch auf ihrer web seite (voriges jahr)
jetzt steht was anderes ....

sowas:
http://cavalierebici.it/vendita/it/schwalbe/6001-schwalbe-cop-ultremo-zx-tubless-2013.html

arcDaniel
13.04.2013, 12:42
Sowas hatte schwalbe auch auf ihrer web seite (voriges jahr)
jetzt steht was anderes ....

sowas:
http://cavalierebici.it/vendita/it/schwalbe/6001-schwalbe-cop-ultremo-zx-tubless-2013.html

Kann gut sein, leider habe ich die Email verschlamp... Jedenfalls waren die Argumente gegen (resp. keinen Vorteil bringt) einen Tubeless am Rennrad sehr deutlich und ziehe ich daraus, dass Tubeless auf dem Rennrad nur dem Marketing gilt.

Wenn jetzt jemand kommt und einen tubeless Rennradreifen bringt, welcher eine Systemgewicht (Reifen, Venitil + Milch) deutlich unter 300gr. bietet und dabei sich so gut aufziehen lässt, ohne dass man Hebel braucht, bei denen man die Felge verbiegen kann... würde ich es mir überlegen. Aber bis dahin werde bleibe ich glücklicher GP4000s Fahrer und werde höchsten gegen ein besseres Nachfolgermodell wechseln :-) (der Force/Attack, würde mich schon reizen, diese zu probieren, aber nur für eine Rundfahrt wo auch die Zeit eine kleine Rolle spielt...)

dolomit
13.04.2013, 15:01
Aber bis dahin werde bleibe ich glücklicher GP4000s Fahrer und werde höchsten gegen ein besseres Nachfolgermodell wechseln :-) (der Force/Attack, würde mich schon reizen, diese zu probieren, aber nur für eine Rundfahrt wo auch die Zeit eine kleine Rolle spielt...)

wiso genau der, gibts nichts besseres?

arcDaniel
13.04.2013, 15:45
wiso genau der, gibts nichts besseres?

über den GP4000s hört man nur gutes, er hat einen sehr guten Pannenschutz, der Verschleiss geht in Ordnung, und er rollt unauffällig. Er gehört nicht zu den leichtgewichten ist aber weit davon entfernt ihn als schwer zu bezeichnen. Wenn man in Internet negatives über diesen Reifen liest, ist die Ursache meist ein Produktionsfehler, was bei jeder Marke vorkommen kann. Von dem Marketing hoch gepushten Schalbe Ultremo liest man förmlich horrorgeschichten im Internet.

Also warum soll ich ein Risiko eingehen, wenn ich ein rundum sorglos Paket wie den GP4000s fahren kann?

Ich bin ja kein Rennfahrer, sondern nur Hobbysportler, da muss es nicht immer das beste sein, sondern, das was einen nicht vom dem Wichtigstem, also dem Fahren, abhällt.

Thunderbolt
13.04.2013, 18:30
Tubeless - ja gerne!

Macht mal ihr zuerst.

Wenn das in circa 5 Jahren der Mega-Hype ist und in 8-10 Jahren ausgereift und bezahlbar mit viel Auswahl.

Dann mal gerne.

Andererseits frage ich mich, ob der Trend nicht zu Carbon und Schlauchreifen geht.

Nicht weil das unbedingt besser rollt oder pannensicherer ist. Sondern weil es für die Laufradhersteller günstiger ist.
Ich habe mir seit Monaten die Finger wundgegoogelt nach einem guten Aero-Laufrad für Clincher mit Aluflanke. Kann man mittlerweile vergessen. Alles ultrateuer (Satz Zipp 808 =2600 Steine, gibt es nur noch in Tubular) oder nicht sonderlich Aero.
Habe mir jetzt ein Carbon-Vorderrad für Schlauchreifen für Zeitfahren geholt.

Ansonsten fahre ich meinen alten Kram weiter.

Bin gespannt auf die nächste Tour mit dem Test.

luftschwimmer
13.04.2013, 18:34
hallo,
ich hoffe das es mal einen test gibt mit polyurethan-schläuchen in punkto rollreibung und montageverhalten...die mtb -ler sind da weiter und schneller:D

arcDaniel
13.04.2013, 18:35
@Thunderbolt
Campagnolo Bullet Ultra 105mm Bright Label Carbon, 1500Euro gibt es auch für Shimano Rotor...

dolomit
13.04.2013, 19:51
und Schlauchreifen geht.


Schlauchreifen habe wir schon:D

cazone
13.04.2013, 20:04
Fahr nur noch tubeless, Rennrad und Mtb sowiso.

Schade dass es si wenig Reifenauswahl gibt.

dolomit
13.04.2013, 21:17
jetzt kommen ja die 2 schwalbe dazu