PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campagnolo's (Chorus 11s Compact) Kettenblattschrauben "richtig" lösen?!



jbattermann
05.03.2013, 03:04
Guten Abend zusammen,

ich hab' heute Abend versucht das große Kettenblatt meiner 11fach Campagnolo Chorus Kurbel das erste Mal zu wechseln, hab mir die Kettenblattschrauben angesehen & dann vorsichtig versucht die erste der 5 Schrauben zu lösen & gleich mal schön das Gewinde durchgedreht. Wunderbar.. mehr oder weniger. Irritiert hat mich vor allem, dass das mit wirklich geringem Kraftaufwand schon durch's Alu ging.. hatte extra den Drehmomentschlüssel erstmal dezent auf 4nm eingestellt und wirklich langsam gedreht, half aber nichts.


Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wie krieg ich die Kaputte Schraube am besten raus (gibt's da ausser vorsichtig rausbohren noch nen besseren Weg?) und was noch wichtiger ist: wie krieg ich die anderen raus, ohne dass das wieder passiert.

Was sich mir auch noch nicht ganz erschließt, ist wie ich die Schraube lösen muss, die sich direkt hinter der Kurbel befindet & dort anscheinend einen Art 'Stift' von der Kurbel aus Mittig drin' hat.. wie löst man die denn?


Hat jemand hier ggf. den ein oder anderen Tipp? Googlen bringt zwar mehrere ähnliche Berichte zu Tage.. aber ne brauchbare Empfehlung hab ich leider noch nicht gefunden. Campagnolo's Service-Anleitungen verbleiben hier nur mit nem Verweis auf offizielle Servicepartner/-Werkstätten, das kann's aber auch nicht sein, hoff ich mal.


Gruß & Danke sehr,
-Jörg

sickgirl
05.03.2013, 07:56
Kurze Frage, hast du die Schrauben wirklich mit dem Drehmomentschlüssel lösen wollen? Wenn ja, das ist ein absolutes Nogo und der sichere Weg den Drehmo zu schrotten.

Prinzipiel wäre da erst mal mit dem Fön drangegangen, die Schrauben sind sicherlich mit Schraubenkleber gesichert, wenn man die heiß macht wird der Kleber weich.

Die rundgedrehte würde ich aufbohren.

Marco Gios
05.03.2013, 08:41
Kurze Frage, hast du die Schrauben wirklich mit dem Drehmomentschlüssel lösen wollen? Wenn ja, das ist ein absolutes Nogo und der sichere Weg den Drehmo zu schrotten. ...

Wieso sollte es dem Schlüssel schaden? Bei den allermeisten Schlüsseln die Drehmo-Funktion nur rechtsherum funktioniert, linksherum ist der Schlüssel dann wie eine ganz normale Knarre.
Insofern war es einfach nur eine unsinnige Idee, weil es nichts hilft.


Erstmal ist es wichtig, wirklich den passenden Torx-Einsatz zu erwischen und bei den zweiteiligen Schrauben hinten mit einem wirklich großen, passenden Schraubendreher gegenzuhalten.
Dann kann das Erwärmen des Sicherunsgklebers helfen.
Für die Schraube hinter dem Kurbelarm gibt es spezielle Einsätze (komplizierter Weg) oder die universelle Spitzzange, mit der man den Stift packt, ein wenig hin- und herbiegt und dann herausdreht - schon passt ein normaler Torx.

Hast du noch die zweiteiligen Schrauben? Dann lassen sie sich in der Tat sehr leicht ausbohren. Ersatz gibt es für gar nicht mal so kleines Geld in jedem Campa-Pro-Shop, Online z.B. bei SMI.

Für die neuen, einteiligen (seit 2011 oder 2012?) ist das Gewinde ja im kleinen KB hineingeschnitten, da wird es dann sicherlich richtig spannend eine Schraube auszubohren.

sickgirl
05.03.2013, 08:55
Mein Drehmonentschlüssel hat auch links rum eine Drehmomentfunktion. zum einen ist da eine bißchen andere Mechanik drin, wie in einer normalen Knarre und zum anderen kenne ich jemanden aus meinem Bekanntenkreis, der seinen geschrottet hat, weil er ein Tretlager damit lösen wollte.

OCLV
05.03.2013, 08:58
Bei den zweiteiligen Campa KB Schrauben hab ich noch ein Set hier.
War zwar schon mal montiert, aber mit passendem Werkzeug (Tx-30 Schlüssel und einem speziellen breiten Gegenhalter). So sieht kaum was davon.

Marco Gios
05.03.2013, 09:21
Mein Drehmonentschlüssel hat auch links rum eine Drehmomentfunktion. zum einen ist da eine bißchen andere Mechanik drin, wie in einer normalen Knarre und zum anderen kenne ich jemanden aus meinem Bekanntenkreis, der seinen geschrottet hat, weil er ein Tretlager damit lösen wollte.

Ok, das ist dann schon ein besseres Teil - der sollte aber dennoch die Kräfte Lagers abkönnen, oder geht der auch kaputt wenn man damit eine Lagerschale mit 50 NM oder Radmuttern am Auto mit 100 NM festzieht? :confused:

Abstrampler
05.03.2013, 09:29
Es geht nicht um das Festziehen, sondern um das Lösen. Drehmos reagieren da mitunter wirklich empfindlich. ;)

bob600
05.03.2013, 09:44
Alles halb so wild. Soll man zwar nicht machen, aber die Hersteller wissen ja auch, dass es gemacht wird.
Ich kenn Leute die sind schon auf Drehmomentschlüssel draufgestanden um etwas zu lösen. :D Funktionieren immer noch. Waren jeweils aber auch Marken-Drehmos.

Marco Gios
05.03.2013, 10:16
Es geht nicht um das Festziehen, sondern um das Lösen. Drehmos reagieren da mitunter wirklich empfindlich. ;)

Wenn er auch linksrum Drehmo-Funktion hat muss er die gleichen Momente aushalten wie rechtsherum.
Und wenn nicht, dann geht es nach der alten Devise "es kommt drauf an ;)": Meine beiden Schlüssel sind linksherum völlig starr und unbeweglich im Kopf, da kann man draufdrücken bis sich der Schaft biegt ohne dass es der Funktion schaden. Mag aber gut sein, dass es da noch andere, empfindlichere Werkzeuge gibt.

lucabrasi
05.03.2013, 10:19
.....Die rundgedrehte würde ich aufbohren.

ich hab am we bei meiner superrecordkurbel alle aufgebohrt :Bluesbrot

OCLV
05.03.2013, 10:21
Brauchste neue?
Neupreis liegt ja bei 10-12 € - pro Stück :D

kunda1
05.03.2013, 13:09
ich habe eine rundgedrehte Torx von nem Veloce-Ergo schon mit nem Schlitzschraubendreher und nem Hammer gelöst bekommen. Schraubendreher auf der Schraube ansetzen und dann vorsichtig mit dem Hammer drauf. Ruckzuck hat man nen passenden Schlitz, um die Schraube zu lösen.

Aerotic
05.03.2013, 13:21
Brauchste neue?
Neupreis liegt ja bei 10-12 € - pro Stück :D

Oder Tiso und Co. für einen Bruchteil! :Applaus:

jbattermann
05.03.2013, 13:49
Hallo zusammen,

erstmal Danke für die rege Beteiligung :) Es war eine dumme Idee.. das hab ich gestern dann auch gemerkt & mich dementsprechend gefühlt, war auch klar dass der ein oder andere Kommentar fallen wird & daher auch "darf" ;)

Verwendet habe ich den "Syntace Torque 1-20 (http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=312)", neue (Tiso-)Kettenblattschrauben hab ich schon.. ist auch ne (2011er) Kurbel mit den einteiligen Schrauben, der Tipp dass das Gewinde im kleinen Kettenblatt mit drin ist war damit schon mal sehr, sehr hilfreich.

@lucabrasi: wie hast du die denn rausgeschraubt, ggf nen Tipp? Ich hab auch schon bei der Karosseriewerkstatt hier nebendran nachgefragt, die würden die (auf meine Gefahr) auch rausbohren.


Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?


Danke!
-Jörg

Marco Gios
05.03.2013, 14:44
... ist auch ne (2011er) Kurbel mit den einteiligen Schrauben, ...

Dann würde ich es mit Kudas Tipp probieren.


... Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?

Siehe #3.

jbattermann
05.03.2013, 15:06
Dann würde ich es mit Kudas Tipp probieren.



Siehe #3.

Ach herje, den wichtigen Teil aus #3 hat ich übersehn.. danke nochmal! Schau'mer mal was das wird..

Iwanow
05.03.2013, 21:13
... Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?


So sieht das Teil ausgebaut aus. Es ist eine Art Spreizniet, dessen einzige Funktion wohl darin besteht, Nicht-Eingeweihten das Lösen der Torx-Schraube unmöglich zu machen. Ich habe es mit einer kräftigen Nadel rausgehebelt.


http://forum.tour-magazin.de/images/attach/jpg.gif

jbattermann
05.03.2013, 21:55
... Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?


So sieht das Teil ausgebaut aus. Es ist eine Art Spreizniet, dessen einzige Funktion wohl darin besteht, Nicht-Eingeweihten das Lösen der Torx-Schraube unmöglich zu machen. Ich habe es mit einer kräftigen Nadel rausgehebelt.


http://forum.tour-magazin.de/images/attach/jpg.gif

Ach super, danke dafür!

lucabrasi
05.03.2013, 22:05
Hallo zusammen,

erstmal Danke für die rege Beteiligung :) Es war eine dumme Idee.. das hab ich gestern dann auch gemerkt & mich dementsprechend gefühlt, war auch klar dass der ein oder andere Kommentar fallen wird & daher auch "darf" ;)

Verwendet habe ich den "Syntace Torque 1-20 (http://www.syntace.de/index.cfm?pid=3&pk=312)", neue (Tiso-)Kettenblattschrauben hab ich schon.. ist auch ne (2011er) Kurbel mit den einteiligen Schrauben, der Tipp dass das Gewinde im kleinen Kettenblatt mit drin ist war damit schon mal sehr, sehr hilfreich.

@lucabrasi: wie hast du die denn rausgeschraubt, ggf nen Tipp? Ich hab auch schon bei der Karosseriewerkstatt hier nebendran nachgefragt, die würden die (auf meine Gefahr) auch rausbohren.


Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?


Danke!
-Jörg


hab das bei einer 2010er kurbel gemacht, weiss nicht ob dass genau die gleiche ist,

jedenfalls von der aussenseite mit einem kleinen bohrer angefangen (4 mm glaub ich, nur unwesentlich größer als das torx-loch) und dann sukzessive größere bohrer genommen, da es von der innenseite eine hülse mit schlitz gibt in die die torxschraube eingeschraubt wird, ist die gefahr das carbon zu beschädigen überschaubar,

jedenfalls hatte ich keine ahnung wie man mit dem schlitz auf der gegenseite genug gegenmoment aufbringen konnte um die torxschrauben zu lösen, ich denke die gefahr irgendwas zu beschädigen ist beim aufbohren geringer :),
zudem sind die torxschrauben nach so einem gewürge eh hinüber (zumindest optisch) und die tiso-schrauben auch schöner und montagefreundlicher

schlauberger
05.03.2013, 22:07
Was sich mir auch noch nicht ganz erschließt, ist wie ich die Schraube lösen muss, die sich direkt hinter der Kurbel befindet & dort anscheinend einen Art 'Stift' von der Kurbel aus Mittig drin' hat..


Für die neuen, einteiligen (seit 2011 oder 2012?) ist das Gewinde ja im kleinen KB hineingeschnitten, da wird es dann sicherlich richtig spannend eine Schraube auszubohren.

Bei der nächsten Campa-Kurbelgarnitur sind die KB dann angenietet … mann, früher zeichnete sich Campa dadurch aus, dass man alles ohne Klimmzüge zerlegen konnte :mad:

frankfurt
24.06.2014, 13:37
... Weiß jemand wie ich denn die 5te Schraube dann direkt hinter der Kurbel lösen kann?


So sieht das Teil ausgebaut aus. Es ist eine Art Spreizniet, dessen einzige Funktion wohl darin besteht, Nicht-Eingeweihten das Lösen der Torx-Schraube unmöglich zu machen. Ich habe es mit einer kräftigen Nadel rausgehebelt.


http://forum.tour-magazin.de/images/attach/jpg.gif

...ich muss mal den Thread hevorholen, möchte gerne die Torx-Schraube lösen, was mir leider nicht gelingt.

Wie bekommt man denn diese Art Spreizniet raus? Den kleinen Plasikstift in der Torx-Schraube ist mir abgebrochen...

Cyclo Mob
24.06.2014, 14:31
einfach reindrücken

frankfurt
24.06.2014, 23:00
einfach reindrücken

Danke, hat geholfen.

Leider kann ich nun zwei Schrauben nicht mehr richtig anziehen. Gibt es dafür auch noch einen Tipp?

Gruß