PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Colnago: Lack unter Sattelklemmschelle blätter ab



Herr Jesse
05.03.2013, 16:25
Prost Mahlzeit, habe an meinem nagelneuen Colnago bemerkt, dass der Lack abblättert, wenn ich die Sattelschelle abmache und wieder anstecke am Sattelrohr. Material ist Alu, man siehts nicht, da es an der Kante blätter. Will zwecks Foto eigentlich nicht noch einmal die Schelle abmachen, bei jedem abmachen bröselt der Lack. Ist das normal? Dachte immer, Colnago hätte so gute Qualität? Nachlackieren taugt garnichts, wenn schon der Werkslack abblättert. Sehen tut mans nicht, ist ja die Schelle darüber, aber wie stehts um Korrosionsgefahr?

altmeister
05.03.2013, 16:31
Prost Mahlzeit, habe an meinem nagelneuen Colnago bemerkt, dass der Lack abblättert, wenn ich die Sattelschelle abmache und wieder anstecke am Sattelrohr. Material ist Alu, man siehts nicht, da es an der Kante blätter. Will zwecks Foto eigentlich nicht noch einmal die Schelle abmachen, bei jedem abmachen bröselt der Lack. Ist das normal? Dachte immer, Colnago hätte so gute Qualität? Nachlackieren taugt garnichts, wenn schon der Werkslack abblättert. Sehen tut mans nicht, ist ja die Schelle darüber, aber wie stehts um Korrosionsgefahr?

Ist m.E. normal, solange es nur im verdeckten Bereich abbröselt. Unter der Klemme wird der Lack eben ganz schön zusammengequetscht, da kann er sich schon mal lösen. Sattelklemme abnehmen, den losen Lack entfernen, Klemmbereich schön einfetten und fertig. Dann gibt es auch kein Korrosion.

Gruß
Altmeister

Sigi Sommer
05.03.2013, 16:37
Ich würde den Klemmbereich der Schelle ums Rohr herum so beschleifen, dass er vom Decklack weitgehend befreit ist. Klemmbereich der Schelle fetten, dann gibt es kein lokales Anhaften der Schelle und der Druck verteilt sich gleichmäßiger.

rabofrank
05.03.2013, 16:42
Hatte vor Jahren mal einen Colnago (Dream Plus), da wars auch nicht so tolle mit den Lack.
Das war aber am Trertlagerbereich sowie noch an anderen Stellen.

Hans_Beimer
05.03.2013, 16:54
Italiener und Lack. Ich habe einen Colnago aus den 70ern, der hat noch nicht einmal eine Grundierung, einfach dünn drauf gespritzt und damit geworben, dass das Rad 50 Gramm leichter als das der Konkurrenz ist...

Flat Eric
05.03.2013, 17:20
Italienische Räder sind durchaus nicht besser lackiert als italienische Autos , wieso auch...:rolleyes:

medias
05.03.2013, 17:30
Billige Polemik.

orchinidis
05.03.2013, 17:38
Der Lack meiner Bianchi Räder ist tadellos!Der des C59 war nicht so gut.

OCLV
05.03.2013, 18:16
Mein CT1 ist absolut tadellos lackiert und auch unter der Schelle blättert nichts.
Die alten Colnagos waren aber noch besser lackiert, als die neueren. Die haben jetzt weniger Klarlack drauf und das Design ist auch handwerklich nicht mehr so aufwendig wie früher.

Abstrampler
05.03.2013, 20:12
Italienische Räder sind durchaus nicht besser lackiert als italienische Autos , wieso auch...:rolleyes:

Völliger Blödsinn.

Ianus
05.03.2013, 20:40
Wir haben aktuell einen Fiat Panda, hatten davor einen Fiat Seicento, ich habe ein Colnago, fahre u.a. eine Campa Record.... das Zeug ist durch die Bank absolut zuverlässig.:Applaus::Angel: Der alte Seicento hatte absolut keine Korrosions- oder andere Lackprobleme, während meine deutschen Kisten blühen wie die Flora im Frühling :ü

Noize
05.03.2013, 20:46
Ich hab drei Colnagos (ich weiß, ich bin ein alter Fettsack) und bin bei keinem von der Qualität des Lacks enttäuscht. Ganz im Gegenteil.

Das selbe gilt für die anderen Italiener, die ich zu Hause stehen habe. Einzig bei meinem 1992er Pinarello Gavia hat sich der Klarlack dort verabschiedet, wo er über den Aufklebern angebracht war. Und das gleich so gründlich, dass auch die Aufkleber mit verschwunden sind. Die Grundierung samt Farbanstrich ist allerdings noch immer tadellos vorhanden.

Colnago hat kein spezifisches Lackierproblem.

Herr Jesse
05.03.2013, 20:46
Ich meine nicht den Lack im allgemeinen, der ist Top. Ich meine konkret den Lack unter der Klemmschelle, ist der auch bei anderen Colnago Fahrern top? Also auch nach ab und wieder aufstecken der Schelle? Wenn ja, sollte ich das reklamieren? Habe fast 4 Monate auf den Rahmen gewartet, dann dürfte ich dieses Jahr die Radsaison abhaken können, wenn ich auf wieder einen neuen warte.

Tasmanian-Devil
05.03.2013, 20:51
l: Der alte Seicento hatte absolut keine Korrosions- oder andere Lackprobleme, während meine deutschen Kisten blühen wie die Flora im Frühling :ü

Wieso zucke ich hier kurz zusammen:ü:D?!


Ich hab an meinem Colnago lediglich Lackabplatzer an den Ausfallenden. An meinem Trek hab ich allerdings dank einer hervorragend designten Sattelstützenklemme, einen Lackabplatzer vom feinsten!:(

Vagabunt
05.03.2013, 20:51
Der Lack ist unter keiner Klemmschelle mehr perfekt ;) Kein lackierter Lenker hat keinerlei Montagespuren, das Zeug sieht solang gut aus, wie nichts drauf klemmt. Lack und Klemmung vertragen sich nicht, das weiß man doch. Wer eloxiertes Material hat, muss auf Glanz verzichten, dafür vermutlich hat man weniger Klemmspuren.

Carbon zerkratzt, weil die Paste Körner enthält....so ist das Leben. Diejenigen, die behaupten, unter ihrer Klemmschelle sieht es noch alles super aus, hatten sie vermutlich einfach nie unten. Aber wen juckts, Fett drauf, fertig!

anaerob
05.03.2013, 20:53
Einfach zB mal googeln nach Mercedes A-Klasse W169 und Rost. Aber das ist off topic.

Der Lack unter der Schelle wäre mir völlig egal. Auch bei meinen Alu MTBs (Scott) ist da der Lack weg. Wie schon gesagt, ein bisschen beschleifen, Klarlack drüber oder Fett.

Empfehle in diesem Zusammenhang zb Pinarello. Meerwassertiefe Lackierungen, die nach Jahren noch wie neu aussehen.

Vagabunt
05.03.2013, 20:57
Einfach zB mal googeln nach Mercedes A-Klasse W169 und Rost. Aber das ist off topic.

Der Lack unter der Schelle wäre mir völlig egal. Auch bei meinen Alu MTBs (Scott) ist da der Lack weg. Wie schon gesagt, ein bisschen beschleifen, Klarlack drüber oder Fett.


Ich würds beim Fett belassen, denn Klarlack bröckelt leider auch mit der Zeit, wenn das ein Amateur macht. Hab mal ein Scott komplett selbst lackiert, das ging in die Hose. Zum Glück hatte ich das Vorhaben nur am Unterrohr begonnen und dabei auch belassen. Habs anschließend dem Profi übergeben, der das kann.

avis
05.03.2013, 21:45
Der Lack ist unter keiner Klemmschelle mehr perfekt ;) Kein lackierter Lenker hat keinerlei Montagespuren, das Zeug sieht solang gut aus, wie nichts drauf klemmt. Lack und Klemmung vertragen sich nicht, das weiß man doch. Wer eloxiertes Material hat, muss auf Glanz verzichten, dafür vermutlich hat man weniger Klemmspuren.

Carbon zerkratzt, weil die Paste Körner enthält....so ist das Leben. Diejenigen, die behaupten, unter ihrer Klemmschelle sieht es noch alles super aus, hatten sie vermutlich einfach nie unten. Aber wen juckts, Fett drauf, fertig!

:goodpost:

Rysva
06.03.2013, 16:05
Ich meine nicht den Lack im allgemeinen, der ist Top. Ich meine konkret den Lack unter der Klemmschelle, ist der auch bei anderen Colnago Fahrern top? Also auch nach ab und wieder aufstecken der Schelle? Wenn ja, sollte ich das reklamieren? Habe fast 4 Monate auf den Rahmen gewartet, dann dürfte ich dieses Jahr die Radsaison abhaken können, wenn ich auf wieder einen neuen warte.

nee, der lack bei meinem cristallo ist auch abgegangen, nachdem ich die schelle mal abgenommen habe um sie durch eine andere zu ersetzen. war zwar ärgerlich, aber nicht zu vermeiden. reklamiert habe ich nicht, ich denke nicht mal dass das ein reklagrund ist.

OCLV
06.03.2013, 16:31
Ist auch immer die Frage, wie man die Schelle da drauf würgt und wieder runter macht.
Ich fette immer zwischen Rahmen und Klemmschelle, löse die Schraube komplett und ziehe bei Bedarf die Schelle noch minimalst auseinander. Dann platzt da auch definitiv kein Lack ab. Ist mir noch nie passiert. Weder bei Kundenädern damals noch bei meinen eigenen (egal welcher Hersteller das war/ist) Wenn man so vorgeht hält das, auch wenn man die Dchelle mehrmals abnimmt.
Sogar bei Gios. :D