PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches ISIS-Lager?



greyscale
18.03.2013, 11:17
Ja, ich weiß: ISIS taugt sowieso nix;).

Bei meinem Winterrenner liegt derzeit ein ISIS-Lager im Sterben und muss ersetzt werden - kann nach acht Jahren wohl mal vorkommen.

Welches ISIS-Lager empfiehlt denn das werte Forum als das beste (bzw. am wenigsten schlechte:D)?

g.

johnparka
18.03.2013, 11:45
Bisher hat bei mir das FSA Platinum pro gute Dienste verrichtet. Ok, manch anderer hat das schon nach einer Woche zerstört ;)

Zem
18.03.2013, 11:50
Ja, ich weiß: ISIS taugt sowieso nix;).

Bei meinem Winterrenner liegt derzeit ein ISIS-Lager im Sterben und muss ersetzt werden - kann nach acht Jahren wohl mal vorkommen.

Welches ISIS-Lager empfiehlt denn das werte Forum als das beste (bzw. am wenigsten schlechte:D)?

g.


Ja, stimmt: ISIS ist Sch.... - acht Jahre sind bei Dauereinsatz schon erstaunlich. Als Ersatz z.B. FSA Innenlager Platinum Pro (vier Lager), Tange (genaue Bezeichnung ?) und, wenn Geld keine Rolle spielt: SKF (genaue Bezeichnung ?). Die SKF-Lager sind tatsächlich sehr gut und halten auch im Crossbetrieb lange. Tange hat ein Freund von mir seit Jahren in einem Alltagsrad (Crosser) und wohl ebenfalls keine Probleme - aber das sind latürnich andere Belastungen. Die zweifach gelagerten FSA- und Truvativ-Lager schwinden bei mir dahin, wie Butter an der Sonne; i.d.R. durch ausgelaufene Lager. Mit dem Platinum Pro (vierfach gelagert) wirst du wohl am preisgünstigsten bedient sein.


Zem

dave_f
18.03.2013, 12:04
Diesen hier:

http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=86_747&products_id=4390

zu dem Preis würde ich nichts anderes nehmen. Und ja, ich hatte einen Platinum Pro am MTB, und habe jetzt eine von SKF drin, bisher ohne Probleme.

rumplex
18.03.2013, 12:11
Bisher hat bei mir das FSA Platinum pro gute Dienste verrichtet. Ok, manch anderer hat das schon nach einer Woche zerstört ;)

Yepp, sechs Jahre jetzt im Crosser....

schmadde
18.03.2013, 13:00
Ja, stimmt: ISIS ist Sch.... - acht Jahre sind bei Dauereinsatz schon erstaunlich.

Muss ich Angst bekommen? Meins im Crosser lebt nun schon fast 9 Jahre, keine Ahnung was das für eins ist. Noch lebt es ja. Muss man schon welche auf Vorrat kaufen oder ist die Verfügbarkeit brauchbarer Lager noch gut? Bei Octalink stelle ich fest ist man schon ziemlich angeschmiert. XT-Lager kaum mehr erhältlich :(

Zem
18.03.2013, 22:08
keine Ahnung was das für eins ist.

Na eben. Allein! Fürchte dich nicht, denn siehe, all so spricht ein ISIS-Fahrer:
Die einfachen FSA-Lager mit zweifacher Lagerung hatten bei mir nach 1-2 Jahren Spiel, nach weiteren 1-2 Jahren waren sie hinüber, will sagen: sie schlackerten, dass es ein Erbarmen hatte. Das Platinum Pro, dass seit 2 Jahren in einem meiner Crosser sitzt, macht bisher keine Probleme.

Ach so, Jehova, wie konnte ich das vergessen: Ja, die Stirnflächen sind plan. Ja, ich habe korrekt montiert. Nein, es gab keine Vorschädigung durch z.B. gebrauchte Ware. Ja, ich habe de direkten Vergleich zu Octalink = keine Probleme. Nein, es wird kein Langholz mit dem Rad transportiert.



Zem

schmadde
19.03.2013, 10:08
Ja, die Stirnflächen sind plan.

Sollte doch beim Patronenlager egal sein. Das macht nur bei den aussenliegenden Lagern (die heute ja Standard sind) Probleme (hatte ich am MTB auch schon).


Ja, ich habe korrekt montiert. Nein, es gab keine Vorschädigung durch z.B. gebrauchte Ware. Ja, ich habe de direkten Vergleich zu Octalink = keine Probleme. Nein, es wird kein Langholz mit dem Rad transportiert.

Lustig, bei mir ists genau umgekehrt: am Billig-Crosser Shimano 105 verbaut - und Bicycles hat bestimmt kein höherwertiges Lager verbaut - seit 9 Jahren Strasse und Cross-Betrieb 0 Probleme. Bei meiner Frau am MTB Octalink V2 XT-Lager - das wackelt schon wie ein Kuhschwanz, dabei ist das Rad jünger und die Fahrerin deutlich leichter.

Diese Horrorgeschichten bzgl. ISIS höre ich schon seit ich das Ding habe - da scheint es Lager sehr verschiedener Qualität zu geben. Aber bevor ich so ein "Platinum Pro" für 135€ kaufe, wechsle ich lieber auf ne CX50 für die Hälfte.

arrakis
19.03.2013, 11:37
Aber bevor ich so ein "Platinum Pro" für 135€ kaufe, wechsle ich lieber auf ne CX50 für die Hälfte.

135€ für ein Platinum Pro!? :confused:

http://www.chainreactioncycles.com/Models.aspx?ModelID=2963

schmadde
19.03.2013, 12:02
Ahso. Ich hatte auf den ersten Blick nur das hier (http://www.bike-components.de/products/info/p7374_Platinum-Pro-Titan-Isis-Drive-Innenlager-.html?xtcr=3&xtmcl=) gefunden.

rumplex
19.03.2013, 12:53
Ahso. Ich hatte auf den ersten Blick nur das hier (http://www.bike-components.de/products/info/p7374_Platinum-Pro-Titan-Isis-Drive-Innenlager-.html?xtcr=3&xtmcl=) gefunden.

Titan brauchste nich.

Zem
19.03.2013, 16:09
Lustig, bei mir ists genau umgekehrt: am Billig-Crosser Shimano 105 verbaut - und Bicycles hat bestimmt kein höherwertiges Lager verbaut - seit 9 Jahren Strasse und Cross-Betrieb 0 Probleme. Bei meiner Frau am MTB Octalink V2 XT-Lager - das wackelt schon wie ein Kuhschwanz, dabei ist das Rad jünger und die Fahrerin deutlich leichter.

Diese Horrorgeschichten bzgl. ISIS höre ich schon seit ich das Ding habe - da scheint es Lager sehr verschiedener Qualität zu geben. Aber bevor ich so ein "Platinum Pro" für 135€ kaufe, wechsle ich lieber auf ne CX50 für die Hälfte.


Der "Strassenpreis" für ein Platinum Pro liegt so bei 35-45 Euro in der Elektrobucht. Ich habe zwei Octalink-Lager in Betrieb, ein DA und ein Ultegra - allerdings in Rennrädern. Mit denen gibt es nach etwa 10 Jahren (Kilometerleistung weiss ich nicht) keinerlei Probleme. Entweder gibt es wirklich eine grosse Streuung oder die speziellen Belastungen im Geländebetrieb verkraften die zweifach gelagerten ISIS-Lager einfach nicht.
Man könnte mal eine Umfrage starten zu Erfahrungen mit Innenlagertypen...


Zem

dave_f
20.03.2013, 09:18
Ich bin kein Lagerfachmann, hier das, was ich als Anwender mitbekommen habe:

Das Problem mit Octalink/ISIS ist einfach die größere Wellendurchmesser im Vergleich zu vierkant.

Alte Vierkantinnenlager sind, wie bei viele Laufradlager auch, Konuslager. Es gibt die Welle, zwei Lagerschalen, und die Lagerkugel. Das funktioniert prima, solange mit Fett abgedichtet. Es toleriert (wie bei Konuslager am Laufrad) eine gewisse Biegung der Welle. Muss man nur einmal im Jahr ausbauen, neu fetten, lagerspiel einstellen. Patronenlager sollten dagegen wartungsfrei sein.

Octalink hat eine größere Wellendurchmesser im gleichen Gehäuse (BSA oder ITA), dadurch sind die Lager zwangsläufig weniger tragfähig, weil kleiner. Und es müssen noch Dichtungen, etc. untergebracht werden. Ritchey hat, glaube ich, auch Octalink Kurbeln in Lizenz (Octalink gehört Shimano) gebaut, einige andere haben sich zusammengeschlossen und das gemeinsame ISIS standard als offene Standard als Alternative zum Octalink definiert. Interessanterweise war Chris King auch dabei. Chris King hat aber das Problem (kein Platz für vernünftige Lager) nicht lösen können oder wollen und nie ein ISIS Lager angeboten.

Shimano hat das Problem gelöst indem die Lager nach aussen gewandert sind wo Platz ist.

Es gibt ISIS Lager auf Basis Industrielager (wie RaceFace), da muss aber der Lagerinnenring und Dichtungen Platz haben. FSA benutzt die Welle gleich als Lagerinnenring. Am Besten finde ich die Lösung von SKF mit Nadellager auf der Antriebsseite und rostfreie Welle und Lager, und für die Anwendung konzipierte Dichtungen. Warum man ein anderes ISIS innenlager kaufen würde, solange der bei CNC für 39 Euro im Ausverkauf zu bekommen ist, kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn es nicht besondere Gründe (Baubreite bei 3-Fach Kurbel, Kompatibilität zu ein vorhandene Kurbel) für Octalink/ISIS gibt, würde ich entweder 4-Kant nehmen oder gleich GXP/Hollowtech. Aktuelle HTII Lager sind billig zu ersetzen.

Ich habe ein Ultegra Octalink Kurbel an der Stadtmöhre gehabt, der hat ein Winter überstanden (etwa 6000 km in Jahr). Das schaffte der ursprüglich verbaute Einfach-Vierkant-Billiglager ohne Wartung auch.

Mein MTB hat ISIS wg. der Baubreite. Der zunächst eingebaute Platinum Pro hat 3 oder 4 Jahren gehalten, allerdings sieht das MTB nicht so viele km, auch wenig Wintersalz. Ich habe es auch ausgetauscht, weil es rauh lief, nicht weil der Kurbel abgefallen ist - da warten andere bestimmt länger. Jetzt ist ein SKF Lager seit 3 Jahren drin. Sollte der kaputtgehen, kommt ein 2-fach Kurbel mit externe Lager dran, oder es gibt gleich ein anderes MTB.

Edit: Link zu der SKF Broschure habe ich gefunden, http://www.bikequarterly.com/images/SKFbbBrochure.pdf

Beppo
20.03.2013, 10:37
damit´s auch wirklich von allen mal gesagt wurde: :D

FSA Platinum Pro und Ruhe is. Mein Erst-/Original ISIS Lager war einfacher Schrott, nach ein paar Monaten im CX EInsatz hinüber (ständiges Knarzen!). Das Platinum Pro läuft seit 3 Jahren im gröbsten Einsatz problemlos. Kostete 2010 ~40EUR.

schmadde
20.03.2013, 10:40
Ritchey hat, glaube ich, auch Octalink Kurbeln in Lizenz (Octalink gehört Shimano) gebaut,

Meine Kurbel ist von Ritchey. Ich bin mir aus irgendeinem Grund (glaube weils der Tandler Anno 2004 so auf seine Webseite geschrieben hat) ziemlich sicher, dass das eine ISIS-Kurbel ist.



Wenn es nicht besondere Gründe (Baubreite bei 3-Fach Kurbel, Kompatibilität zu ein vorhandene Kurbel) für Octalink/ISIS gibt, würde ich entweder 4-Kant nehmen oder gleich GXP/Hollowtech. Aktuelle HTII Lager sind billig zu ersetzen.


Äh, das ist doch eh klar. Octalink und ISIS sind doch lange Geschichte, auch wenns noch vereinzelt Altbestand zu kaufen gibt oder in billigst-Gruppen sogar noch Neuteile minderer Qualität angeboten werden.

Aktuell gibts eigentlich nur noch aussenliegende Lager oder für Traditionalisten vereinzelnt noch Vierkant.