PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : neue Kurbel für das Cube agree sl



pitbull.
03.04.2013, 14:50
Hallo ich bin neu in diesem Forum und habe (noch) nicht so viel Ahnung von Rennrad Technik, also entschuldigt wenn ich etwas falsch mache... Ich habe eine Frage zu diesen ganzen verwirrenden kurbelstandards.
Mein Rennrad ist ein Cube agree sl von 2012 und es hat laut hersteller ein pressfit bb Hollowtech2 innenlager. Nun möchte ich die schwere Ultegra Kurbel durch eine leichtere ersetzen und hatte dabei z.B. an die Rotor 3d plus gedacht. ich weiß jetzt jedoch nicht ob diese an meinen rahmen passt und welches innenlager ich brauche. Kann mir da jemand helfen ??
Liebe Grüße und Danke im vorraus
Pitbull

floh
03.04.2013, 15:24
bei rotor hat man - was die kompatibilität angeht - eigentlich immer glück, die passen an alle rahmen. du hast nun zwei varianten:

1. du willst dein innenlager behalten. dann passt die 3d+ nicht, die hat eine 30mm-welle. die 3d (ohne plus) passt aber.

2. du tauscht auch das innenlager. in diesem fall brauchst du ein pressfit 86 lager für 30mm wellen, bei rotor wäre das das PF4130 (ohne gewähr)

pitbull.
03.04.2013, 18:58
Danke erstmal für die schnelle Antwort !
Rein fürs Verständnis : was gibt es denn da für Unterschiede zwischen den verschiedenen pressfit Lagern ?
Und ist die Rotor 3D plus eine gute Wahl oder gibt es Alternativen mit besserem Preis/leistungs Verhältnis ?
Lg pitbull

los vannos
03.04.2013, 19:15
Mit der 3D+ machst Du nix verkehrt.
Die het ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
zumal der Werterhalt auch nicht schlecht ist, sollte sie dir nicht gefallen...
Ansonsten sind die Fulcrum-Kurbeln eine gute Alternative.
Aber auch FSA mit MegaExo 24mm Welle.
Die kannst Du dann mit dem aktuell verbauten Shimano Lager benutzen.

floh
03.04.2013, 19:29
Rein fürs Verständnis : was gibt es denn da für Unterschiede zwischen den verschiedenen pressfit Lagern ?

puh... ich blick nicht mehr ganz durch, aber mal ausm kopf - es gibt:
- pressfit 30: für 30mm wellen, passt aber nur in bb30 rahmen mit 68mm gehäusebreite
- bbright: spezialstandard, den iirc nur cervelo verwendet, auf 30mm welle ausgelegt
- bb86: shimano-standard, passend für 24 und 30mm wellen (aber nicht für "echte" bb30-kurbeln mit kurzer welle)
- bb386: da blick ich auch nicht ganz durch, iirc eine lange 30mm welle?

eine gute wahl sind rotor- und fulcrum/campa kurbeln, da die in fast jeden rahmen passen bzw. es meist irgendeine lösung gibt. bei der rotor hast du ausserdem die möglichkeit, einfach von compact zu standard und zurück umzurüsten oder später einen powermeter nachzurüsten, weil der spider demontiert werden kann.



Aber auch FSA mit MegaExo 24mm Welle.
Die kannst Du dann mit dem aktuell verbauten Shimano Lager benutzen.
passt das echt? ich wollte mal meine fsa-srm in ein dura-ace lager bauen, weil die fsa-lager nicht unbedingt das gelbe vom ei sind. das ging nicht, lager zu breit oder welle zu kurz.

los vannos
03.04.2013, 19:41
puh... ich blick nicht mehr ganz durch, aber mal ausm kopf - es gibt:
- pressfit 30: für 30mm wellen, passt aber nur in bb30 rahmen mit 68mm gehäusebreite
- bbright: spezialstandard, den iirc nur cervelo verwendet, auf 30mm welle ausgelegt
- bb86: shimano-standard, passend für 24 und 30mm wellen (aber nicht für "echte" bb30-kurbeln mit kurzer welle)
- bb386: da blick ich auch nicht ganz durch, iirc eine lange 30mm welle?

eine gute wahl sind rotor- und fulcrum/campa kurbeln, da die in fast jeden rahmen passen bzw. es meist irgendeine lösung gibt. bei der rotor hast du ausserdem die möglichkeit, einfach von compact zu standard und zurück umzurüsten oder später einen powermeter nachzurüsten, weil der spider demontiert werden kann.


passt das echt? ich wollte mal meine fsa-srm in ein dura-ace lager bauen, weil die fsa-lager nicht unbedingt das gelbe vom ei sind. das ging nicht, lager zu breit oder welle zu kurz.

Also einmal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Innenlager
Die Liste hat mir bislang immer geholfen....

Einige Mega Exo-Wellen passen in der tat nicht.
Aber in der Regel schon.
Also Gossamer und Vision Trimax Caurbon auf jeden Fall.
Das Einzige, wodrauf da geachtet werden muss, ist der Wellenring (nicht vergessen!)
Bei der SLK Light Kurbel (Road) bin ich mir aber auch nicht ganz sicher, da könntest Du recht haben.
Aber auch dann kann man zur Not (für den TE) ein passendes FSA Lager (Pressfit) verwenden.
Auch wenn die wahrlich nicht der Hit sind ;)
Aber SRM ist doch nochmal ein gesonderter Fall, oder nicht?
Zumindest die BB30 Cannondale Si hat da auch eine etwas andere Welle.

arcDaniel
03.04.2013, 19:51
Mit meinem SuperSix und BB30 Tretlager stand ich vor einem ähnlichen Problem ohne dabei den Kostenfaktor komplett auszublenden.

Schlussendlich habe ich mich für einen Kompletten Gruppenwechsel von Shimano 105 zu Campagnolo Chorus entschieden, ein Argument hierfür war auch die Kurbel.

Hätte ich die 105er Gruppe behalten wäre es eine Fulcrum Kurbel geworden. Warum?

An Campagnolo/Fulcrum (also Power Torq System) gefällt mir, dass die Lager immer die Gleichen sind, die Kubel ist immer gleicht und je nach Rahmen ändern NUR die Lagerschalen und die Kosten kein Vermögen.

Ich Spiele mit dem Gedanken mir nächstes Jahr eine neues Rahmenset zu kaufen und da will ich mir nicht sonderlich viel Gedanken machen ob die Kurbel passt oder nicht...

pitbull.
03.04.2013, 20:09
Okay ich glaube jetzt habe ich es so einigermaßen verstanden :Applaus:
Und wo wir gerade schon dabei sind: weiß jemand ob dieser laufradsatz mit Bor 373 Felgen und criterium Naben etwas taugen ? http://superlight-bikeparts.de/FRM-BOR-373-Criterium-Raeder-Rennrad-Laufradsatz-Clincher-Wheelset-Alu-Laufradsatz-FRM-Rennrad
Lg pitbull

los vannos
03.04.2013, 20:15
Okay ich glaube jetzt habe ich es so einigermaßen verstanden :Applaus:
Und wo wir gerade schon dabei sind: weiß jemand ob dieser laufradsatz mit Bor 373 Felgen und criterium Naben etwas taugen ? http://superlight-bikeparts.de/FRM-BOR-373-Criterium-Raeder-Rennrad-Laufradsatz-Clincher-Wheelset-Alu-Laufradsatz-FRM-Rennrad
Lg pitbull

Für welchen Einsatzzweck sind sie denn anbedacht?
Als reine Trainingslaufräder, bzw. auch für schlechtere Straßen würd ich den LRS nicht grad empfehlen....
Zumindest in der 20/24er Version. Das Limit von 75Kg ist nicht umsonst erwähnt ;)
Wenn Du aber im Gewichtsbereich liegst und die Laufräder für ein Bergrennen (oder wellig) benutzen willst,
sind sie wohl nicht schlecht.

pitbull.
03.04.2013, 20:19
Ich Wiege 55 kg :D ich wollte sie als Trainings und Renn laufradsatz benutzen. Ich habe mit meinen 14 Jahren noch nicht so viel Geld deswegen ist das p/l Verhältnis fenomenal

los vannos
03.04.2013, 20:35
Ich Wiege 55 kg :D ich wollte sie als Trainings und Renn laufradsatz benutzen. Ich habe mit meinen 14 Jahren noch nicht so viel Geld deswegen ist das p/l Verhältnis fenomenal

Mit 14 Jahren wirst Du aber bestimmt noch wachsen und zunehmen.
Und 370€ ist zwar ein gutes P/L Verhältnis, aber auch nicht grad geschenkt.
Ich würde mir zwecks Trainingseffekt erstmal einen schwereren,
aber günstigeren, dafür aber auch stabileren LRS kaufen.
Bei leichten Laufrädern muss man immer mit Funktionseinbußen leben.
Entweder Steifigkeit, oder Stabilität, also solang es keine Lightweights sind ;)

Ich würde dir davon abraten, auch weil im Falle eines Defekts viel Geld flöten geht.
So leichte Laufräder muss man schon sehr ordentlich behandeln,
die verzeihen nicht unbedingt alles.
Aber mal anders herum gefragt, wie lang fährst Du denn schon Rennrad?

pitbull.
03.04.2013, 20:40
Ich fahre jetzt seit glaube ich 4 oder 5 Jahren :-) und schwere laufräder habe ich ja jetzt schon:( dt swiss csw ra 2.0 die wiegen 1780 Gramm
LG pitbull

los vannos
03.04.2013, 21:02
Ich würde trotzdem davon abraten.
Auch wenn Du Radsport von der Pieke an machst (Respekt :Applaus:),
demanch ein Gefühl dafür hast, würde ich eher ein Nummer schwerer wählen.
Dann lieber einen Aero LRS im 1400-1500g Bereich, da schlägst Du 3 Fliegen mit einer klappe.
Erstens stabiler/steifer, zweitens aerodynamischer und
drittens immer noch deutlich leichter als die bisherigen Laufräder.
Also vom Gesamtgewicht kommst Du auch damit dann runter.

pitbull.
03.04.2013, 21:08
kann mir da jemand welche ans herz legen die nicht allzu teuer sind ? ich würde wenn sie richtig gut sind auch noch mein Budget etwas erhöhen und noch etwas weiter sparen...
lg pitbull

floh
03.04.2013, 21:24
die criterium laufräder sind nicht schlecht, ich bin die mit 65kg mit 20/24 speichen gefahren und das ging ganz gut.
allerdings würde ich die nicht zum training hernehmen, die lager sind doch sehr klein, die felgen dünnwandig. gerade bei schlechtem wetter dürften die arg leiden.

ich würde dir empfehlen, nach einem gebrauchten satz fulcrum racing 3 oder campa nucleon zu schauen, die gibt's oftmals günstig und mit 1500gr. sind die auch nicht allzuschwer.

der effekt von leichten laufrädern wird auch überbewertet, man merkt es vom fahrverhalten her, aber unterm strich macht man nicht viel zeit gut.

arcDaniel
03.04.2013, 21:27
Wie wäre es denn mit Campagnolo Zonda Räder, bekommt man auch mit Shimano Roto, sind betrachtet von der Stabilität sehr sehr leicht, also unter 1600g haben sehr gute Lager.

Aero sind sie auch nicht schlecht, in einer Tour wurden z.b. die Campa Eurus also sehr Empfehlenwert getestet mit sehr guten Aero Eigenschaften, trotz der niedrigen Felge.
Unterschied Zonda/Eurus --> Zonda Stahlspeicheln, Eurus Alu-Speicheln

Das beste die Zonda bekommt man für 300 Euro was locker in deine Preisklasse passen würde.

floh
03.04.2013, 21:30
genau, die zondas wollte ich auch noch auflisten. damit macht man nicht viel verkehrt.

los vannos
03.04.2013, 21:54
Na ja, Aero ist nicht immer nur ne hohe Felge.
Speichen (Anzahl und Form) sowie Nabenform spielen da auch eine Rolle.

Bei mir hielten die hier sehr lange http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=320_132_535&products_id=4174
und haben viel mitgemacht. Mit 1530g auch noch recht leicht.
Die 28 Messerspeichen machen den LRS auch stabil und immer noch passabel aerodynamisch.
Ansonsten sind die hier auch im ~1300g Bereich, aber mit deutlich mehr Speichen (als die BOR373)
http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=320_132_469&products_id=4177
Die Felgen sind bei beiden LRS gleich, aber die Naben sind deutlich anders.
American Classics sind da zwar auch nicht die Besten, aber noch akzeptabel.

Aber an Campa/Fulcrum kommen beide LRS nicht ran.
Und Carbon-Felgen würde ich auch nicht empfehlen, zumindest mit Carbon-Bremsfläche.
Und im Alu-Carbon-Mix ist wenig leichtes und bezahlbares auf dem Markt.

floh
03.04.2013, 21:59
American Classics sind da zwar auch nicht die Besten, aber noch akzeptabel.

:eek: ne, da lass mal besser die finger von. wenn die den regen nur schon sehen ist ende, zumindest in meinem bekanntenkreis sind die american classics naben überall durchgefallen.

bei laufrädern gilt am ende eben auch: light, cheap, durable - choose two.

ich würde deine schwere dt's zum trainieren weiterverwenden und einen schönen satz zum rennen fahren kaufen.
da kannste dann auch gleich bei reifen und übersetzung weiter differenzieren, von daher machen zwei radsätze imho schon sinn.

los vannos
03.04.2013, 22:13
:eek: ne, da lass mal besser die finger von. wenn die den regen nur schon sehen ist ende, zumindest in meinem bekanntenkreis sind die american classics naben überall durchgefallen.

bei laufrädern gilt am ende eben auch: light, cheap, durable - choose two.

ich würde deine schwere dt's zum trainieren weiterverwenden und einen schönen satz zum rennen fahren kaufen.
da kannste dann auch gleich bei reifen und übersetzung weiter differenzieren, von daher machen zwei radsätze imho schon sinn.

Ja die AC Naben brauchen etwas mehr Zuwendung, deswegen war es auch nur ein bedingter Tipp.

2 LRS ist eh die bessere Wahl, und da würde ich dann zu Fulcrum oder Campa raten.
Die machen u.U. auch mal den ein oder anderen Sturz mit.
Oder eben auch was Klassisches mit DT 240er Naben, Aerolite Speichen und R1.1 Felgen.
Je nach Speichenanzahl zwischen 1400 & 1550g

pitbull.
04.04.2013, 15:49
danke für die vielen vorschläge ! bei den campa zonda gefällt mir die einspeichung nicht und wenn ich da für 300 euro 200 gramm spare lohnt es sich glaube ich mehr Einzelteile wie vorbau lenker sattelstütze usw. durch leichtere zu ersetzen um gewichtstuning zu betreiben. Ich habe mir überlegt, da ich mich irgendwie in den laufradsatz verliebt habe, ihn als renn und schönwetter lrs zu benutzen oder halt Einzelteile zu kaufen :/
ich habe über die criterium naben (bzw chin haur) jetzt viel gelesen und viele meinen für leichte Fahrer wären sie okay und wenn sie mal defekt wären ließe sie sich ziemlich leicht auseinanderbauen und reparieren.
und zu den felgen: ich denke mal für den schönwetter lrs sind sie akzeptabel und wenn sie dann doch einmal runtergebremst bzw. anderweitig defekt sind sind sie ja nicht soooooo teuer. ich glaube die sapim laser bzw cx ray sind für einen lrs sehr zu empfehlen und die cx ray ist in dieser Preisklasse ja anscheinend nicht so oft vertreten..
lg pitbull