PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was soll das mit den 11er Ritzeln



HeinerCF
15.04.2013, 09:45
SRAM: Fast alle Kassetten mit 11er. Für Sram22 wie es aussieht ausschließlich 11er. Wer tritt das? Und bei Shimano sieht es ja ähnlich aus.

OCLV
15.04.2013, 09:50
Mit CT Kurbeln kann man das schon mal treten. Mit der normalen eher nicht.

Highp
15.04.2013, 09:52
Mit CT Kurbeln kann man das schon mal treten. Mit der normalen eher nicht.

Wieso? 39-11 ist doch noch kein Problem? :D

medias
15.04.2013, 09:54
Fehlentwicklung.

855
15.04.2013, 09:57
wenn aus 22 irgendwann 11 wird ;)

pirat
15.04.2013, 10:04
Bei einer Standardkurbel schaff ich es nicht, da hab ich zu wenig Kraft. :heulend:

Für die Berge montiere ich Kompakt, hier vermisse ich aber eine 11-29 Kassette von Campa, damit ich berauf genug Reserven habe, aber in den Abfahrten auch richtig gas Geben kann.

Highp
15.04.2013, 10:05
Bei einer Standardkurbel schaff ich es nicht, da hab ich zu wenig Kraft. :heulend:

Für die Berge montiere ich Kompakt, hier vermisse ich aber eine 11-29 Kassette von Campa, damit ich berauf genug Reserven habe, aber in den Abfahrten auch richtig gas Geben kann.

letzes Ritzel weglassen und 11er einbauen, entsprechenden Abschlussring benutzen.

Kingtom
15.04.2013, 10:08
Fehlentwicklung.

find ich nicht. als kompakt-treter bin ich zuweilen ganz froh über den elfer. ok, ob man bergab mit 65km/h noch treten muss, darüber lässt sich natürlich streiten ;)

medias
15.04.2013, 10:09
Bei einer Standardkurbel schaff ich es nicht, da hab ich zu wenig Kraft. :heulend:

Für die Berge montiere ich Kompakt, hier vermisse ich aber eine 11-29 Kassette von Campa, damit ich berauf genug Reserven habe, aber in den Abfahrten auch richtig gas Geben kann.

Da musst du an deiner Abfahtstechnik arbeiten. Trittfrequenz auch nicht vergessen.

HeinerCF
15.04.2013, 10:11
wenn aus 22 irgendwann 11 wird ;)

Richtig. Fast hätte ich es verdrängt gehabt.

364350

855
15.04.2013, 10:20
Richtig. Fast hätte ich es verdrängt gehabt.

364350

48 : 11-32
ich würde es zumindest mal testen wollen...

sinixx
15.04.2013, 10:57
letzes Ritzel weglassen und 11er einbauen, entsprechenden Abschlussring benutzen.

Nur das kleinste tauschen geht nicht, so wie ich es in Erinnerung habe. Ich habe die zwei kleinsten getauscht und hatte dann 11-29.

stadelober
15.04.2013, 11:17
SRAM: Fast alle Kassetten mit 11er. Für Sram22 wie es aussieht ausschließlich 11er. Wer tritt das? Und bei Shimano sieht es ja ähnlich aus.

Am Jugendrad meiner kleinen Schwester (13 Jahre) ist auch ein 11er. Sieht benutzt aus, die tritt also den 11er.

marvin
15.04.2013, 12:06
Wie schon geschrieben:
Für Compact-Kurbel IMHO unerlässlich
Für Standard-Kurbel in den Bergen "nice to have"

...sagt marvin, der in seinem Mittelgebirge 11-25 mit 39/53 fährt.

Patrice Clerc
15.04.2013, 12:11
Wie schon geschrieben:
Für Compact-Kurbel IMHO unerlässlich
Für Standard-Kurbel in den Bergen "nice to have"

...sagt marvin, der in seinem Mittelgebirge 11-25 mit 39/53 fährt.

"Unerlässlich" :Bluesbrot

Gerade "in den Bergen" brauch ich doch keine super grossen Gänge. Die meiste Zeit fahre ich berg hoch (ca. drei bis vier mal so lange hoch wie runter), verbrauche die Leistung v.a. dabei und wenn es den Berg runter geht, dann beschleunige ich zu Beginn oder nach Kurven kurz und relativ heftig (was hohe Drehzahlen sinnvoll macht) und lasse es anschliessend laufen und erhole mich dabei.

Gut, das ist halt eine Rennfahrersicht. Der Tourist mag andere Prios haben. :Angel:

i-flow
15.04.2013, 12:12
SRAM: Fast alle Kassetten mit 11er. Für Sram22 wie es aussieht ausschließlich 11er. Wer tritt das? (...)
Ich jedenfalls nicht :D - Maximum 48/12, und die 12er Ritzel sind relativ unbenutzt.

Ich halte das auch fuer einen ausgemachten Schmarrn, zumindest fuer Hobbyisten.
Aber: Man muss ja als Hobbyfahrer das gleiche Material fahren wie die Profis, sonst blamiert man sich - wie wir wissen :rolleyes:

i-flow
15.04.2013, 12:13
"Unerlässlich" :Bluesbrot

Gerade "in den Bergen" brauch ich doch keine super grossen Gänge. Die meiste Zeit fahre ich berg hoch, verbrauche die Leistung v.a. dabei und wenn es den Berg runter geht, dann beschleunige ich zu Beginn oder nach Kurven kurz und relativ heftig (was hohe Drehzahlen sinnvoll macht) und lasse es anschliessend laufen und erhole mich dabei.

Gut, das ist halt eine Rennfahrersicht. Der Tourist mag andere Prios haben. :Angel:
Magst Du nochmal drueber nachdenken? Das ist genau dasselbe was ich sage. Und ich hab ja nicht Recht. Niemals :D

Patrice Clerc
15.04.2013, 12:15
Magst Du nochmal drueber nachdenken? Das ist genau dasselbe was ich sage. Und ich hab ja nicht Recht. Niemals :D

Keine Ahnung, was du sagst. Aber ich hatte auf Marvin geantwortet - oder ist das etwa dein Doppel-Nick...? Anyway, wenn wir mal gleicher Meinung sind, dann heisst das nicht, dass du falsch liegst. :D

Rex Felice
15.04.2013, 12:59
Nachdem die Kompaktkurbeln einige Jahre auf dem Markt sind, haben die Hersteller nun auch - mehr oder weniger sinnvolle - "angepasste" Kassetten im Angebot:
- Grosse Ritzel, um damit zusammen mit dem 34er Kettenblatt 3fach zu ersetzen
- 22er, 23er oder 24er als drittgrösstes Ritzel um den Blattwechsel zu entschärfen
- 11er Ritzel

Das 11er Ritzel macht beim Kompakt das kleine Kettenblatt universeller. Da viele mehrheitlich auf dem 34er herumreiten, kann dieses dank der veränderten Ritzellage durch das 11er Ritzels länger gefahren werden, sodass vorne weniger geschaltet werden muss.

Ich persönlich halte grosse Gänge wie z. B. 50-11 für sinnlos. Wer mit 50-12 oder vergleichbar nicht zurecht kommt, der sollte drigend an der Trittfrequenz und der Abfahrtstechnik feilen...

Mir persönlich wäre auch lieber, die Hersteller würden auf das 11er Ritzel verzichten und dafür ein 16er oder 18er verbauen...

Marco Gios
15.04.2013, 13:37
SRAM: Fast alle Kassetten mit 11er. Für Sram22 wie es aussieht ausschließlich 11er. Wer tritt das? Und bei Shimano sieht es ja ähnlich aus.


... Da viele mehrheitlich auf dem 34er herumreiten, kann dieses dank der veränderten Ritzellage durch das 11er Ritzels länger gefahren werden, sodass vorne weniger geschaltet werden muss. ...

Siehste woll, das ist doch endlich mal eine Erklärung als Daseinsberechtigung des 11ers: Es ist nur ein Spacer. :D

lucabrasi
15.04.2013, 13:39
spätestens jetzt sollte langsam jemand die 11-fach kassetten in frage stellen :Bluesbrot


ausserdem wurde auch schon lange nicht mehr über die sinnhaftigkeit von aeromaterial diskutiert und warum schlauchreifen besser sind als drahtreifen

the_brain_mave
15.04.2013, 14:36
"Warum ist der Antrieb rechts"
"Was soll das mit den 11er Ritzeln"

...sind das alles Canyon Fahrer die auf ihre Rad-Lieferung warten oder scheint bei euch nicht die Sonne?

ontopic: 2 Gründe: Krafttraining und Spacer, damit man 19-13 mittig liegen hat :D

supertester
15.04.2013, 15:34
Ich frage mich teils, ob das hier Trollfragen sind, auf die dann gerne eingestiegen wird, oder ernst gemeint.
Wer 12 fährt, der kann auch 11er fahren und bevorzugt idR 11er als Abschluss.

Ich kann mir ehrlich auch nicht denken, dass hier kaum einer in jedem Training das 11er mehrfach auflegt. Für mich vielleicht der wichtigste "technische" Gang, den man eben als Spezialität braucht. Sowohl in kompakt als auch mit Heldenkurbel. Das bei 90er TF in Ebene. Kommt aber ggf. auch aufs Trainingsgebiet an.

Ich frage mich eher, wofür man Kassetten braucht, die mit 12 beginnen? :confused:

Marco Gios
15.04.2013, 15:44
Ich frage mich eher, wofür man Kassetten braucht, die mit 12 beginnen? :confused:

Na ganz einfach: 12 und 13 sind dann die Spacer für das 14er, das sich ganz wunderbar mit dem kleinen (42er) Blatt treten lässt. :)

powderJO
15.04.2013, 15:50
jetzt ist das wetter endlöich gut und hier wird immer mehr nonsens produziert. passt irgendwie nicht zusammen ...



aktion: mehr fahren, weniger posten.

OCLV
15.04.2013, 15:52
spätestens jetzt sollte langsam jemand die 11-fach kassetten in frage stellen :Bluesbrot


ausserdem wurde auch schon lange nicht mehr über die sinnhaftigkeit von aeromaterial diskutiert und warum schlauchreifen besser sind als drahtreifen

Die wichtigsten Fragen hast du vergessen:
- warum ist Speci so schwer und hässlich?
- kann man auch einen Pegoretti ohne den Steuerrohrstummel bekommen?
- wo bekomme ich originale Ritchey Spacer her?

pinguin
15.04.2013, 16:10
Seit ich ein 46er Blatt fahre, nutze ich auch das 11er regelmäßig. Ich mag's, wenn die Gänge, die man mit sich rumgondelt, auch benutzt werden können und nicht nur für die Eisdiele sind.

skunkworks
15.04.2013, 16:36
48 : 11-32
ich würde es zumindest mal testen wollen...

grosses 48z: 11-28 hatten z.B. immer meine Hardtails.

schlappeseppel
15.04.2013, 20:11
Bei der Kompaktkurbel bin ich auch über das 11er froh.
Bei elffach fehlt mir da auch nirgendwo ein Gang.

rumplex
15.04.2013, 21:40
Nachdem die Kompaktkurbeln einige Jahre auf dem Markt sind, haben die Hersteller nun auch - mehr oder weniger sinnvolle - "angepasste" Kassetten im Angebot:
- Grosse Ritzel, um damit zusammen mit dem 34er Kettenblatt 3fach zu ersetzen
- 22er, 23er oder 24er als drittgrösstes Ritzel um den Blattwechsel zu entschärfen
- 11er Ritzel

Das 11er Ritzel macht beim Kompakt das kleine Kettenblatt universeller. Da viele mehrheitlich auf dem 34er herumreiten, kann dieses dank der veränderten Ritzellage durch das 11er Ritzels länger gefahren werden, sodass vorne weniger geschaltet werden muss.

Ich persönlich halte grosse Gänge wie z. B. 50-11 für sinnlos. Wer mit 50-12 oder vergleichbar nicht zurecht kommt, der sollte drigend an der Trittfrequenz und der Abfahrtstechnik feilen...

Mir persönlich wäre auch lieber, die Hersteller würden auf das 11er Ritzel verzichten und dafür ein 16er oder 18er verbauen...

Lange Gefällstrecke, nur leichtes Gefälle, in der Gruppe, da biste mit 50/13 verloren. Und das gibts nu wirklich nicht selten.

G.Fahr
15.04.2013, 21:44
Ich frage mich teils, ob das hier Trollfragen sind, auf die dann gerne eingestiegen wird, oder ernst gemeint.
Wer 12 fährt, der kann auch 11er fahren und bevorzugt idR 11er als Abschluss.

Ich kann mir ehrlich auch nicht denken, dass hier kaum einer in jedem Training das 11er mehrfach auflegt. Für mich vielleicht der wichtigste "technische" Gang, den man eben als Spezialität braucht. Sowohl in kompakt als auch mit Heldenkurbel. Das bei 90er TF in Ebene. Kommt aber ggf. auch aufs Trainingsgebiet an.

Ich frage mich eher, wofür man Kassetten braucht, die mit 12 beginnen? :confused:

Du tritts 53/11 bzw. 50/11 mit 90 1/min in der Ebene? Rund, kontinuierlich, geschmeidig? Wie lang? Du bist nicht zufällig ab und an im TV auf den Sportkanälen zu sehen? Oder habe ich deinen Beitrag missinterpretiert?

avis
15.04.2013, 21:48
Lange Gefällstrecke, nur leichtes Gefälle, in der Gruppe, da biste mit 50/13 verloren. Und das gibts nu wirklich nicht selten.

Auch 53/12 ist schon sinnvoll.
Klar braucht man es nicht zwingend, aber an den besagten Orten ist es einfach komfortabler als 120 U/min zu treten...

Ghostebc
15.04.2013, 21:52
Ich persönlich halte grosse Gänge wie z. B. 50-11 für sinnlos. Wer mit 50-12 oder vergleichbar nicht zurecht kommt, der sollte drigend an der Trittfrequenz und der Abfahrtstechnik feilen...



Ritzelrechner ergibt zwischen 50/11 und 50/12 bei 120er TF einen Unterschied von 6 km/h.
Da kann auf manchen Abfahrten das 11er schon sehr nützlich um an eine Gruppe ranzufahren. Bspw. Engadin RM, Abfahrt vom Bernina oder vom Flüelapass

marvin
15.04.2013, 21:55
Ach... Übersetzungsthreads...

Immer wieder lustig zu sehen, wie sich hier 250 Leute in der einzigartigen Spannweite vom Eisdielen-Hobbyluschen bis zum Voll-Profi die Köppe heissreden und sich gegenseitig ihre persönlichen Ansichten und Erfahrungen als Wahrheiten verkaufen wollen. :ü


Kloppt Euch, ich will Blut sehen! :new_argue

rumplex
15.04.2013, 21:57
Ach... Übersetzungsthreads...

Immer wieder lustig zu sehen, wie sich hier 250 Leute in der einzigartigen Spannweite vom Eisdielen-Hobbyluschen bis zum Voll-Profi die Köppe heissreden und sich gegenseitig ihre persönlichen Ansichten und Erfahrungen als Wahrheiten verkaufen wollen. :ü


Kloppt Euch, ich will Blut sehen! :new_argue

Zu früh, zu früh!:D

1234blub
15.04.2013, 22:00
Ich frage mich eher, wofür man Kassetten braucht, die mit 12 beginnen? :confused:

Frag ich mich auch. Von mir aus könnten die gerne mit 13 beginnen :Bluesbrot

marvin
15.04.2013, 22:09
Zu früh, zu früh!:D
Du meinst, ich hätte sie noch eine Weile labern lassen sollen?
Ja, das ist wohl meinem nüchternen Blick auf die Welt geschuldet - ich bin der geborene Spielverderber. :ü

Zum Glück bin ich kein Mod - was wär das hier langweilig!!! ;)

Herr Sondermann
15.04.2013, 22:14
Zu früh, zu früh!:D

:D

marvin
15.04.2013, 22:17
:D
Ach is aber doch wahr. :D

Matt_8
15.04.2013, 23:25
Lange Gefällstrecke, nur leichtes Gefälle, in der Gruppe, da biste mit 50/13 verloren. Und das gibts nu wirklich nicht selten.

Ach ja? Dann hätte ich gerne mal ein paar Beispiele, wo du der Meinung bist dass eine Hobbylusche wie unsereins 50/12 oder 50/11 benötigt. Selbst Eng raus mit Rückenwind reicht 50/13. Damit kann ich bis knapp über 55 km/h mittreten.

Ich bin ja nun häufig in Gruppen unterwegs (teils auch recht flott), aber ich vermute dass ich die Anzahl der Einsätze von 50/12 letztes Jahr an einer Hand abzählen kann.
Und das war dann wohl auch nur, wenn man mal Spitzingsattel oder Irschenberg runter die Kuh fliegen lassen will. Das dann natürlich ohne Gruppenformation, wo also unten alles wieder zusammenrollt oder wartet. Wirklich "brauchen" ist das also auch nicht.

Wenn ich mich nicht irre, fährt BikerX8 50/13 als kleinsten Gang. Ich kann mich in all den Jahren nicht erinnern, dass er irgendwann mal mangels Gängen aus der Gruppe gefallen ist.

avis
15.04.2013, 23:47
gehen tut bekanntlich viel.
aber komfortabel ist anders.

huegenbegger
16.04.2013, 06:52
ich frag mich auch öfter mal wofür ich in der Ebene eigentlich mein großes Kettenblatt mitschleppe.
Grad gestern wieder mit Geschwindigkeiten bis 45 unterwegs und nur ein einziges mal auf dem großen Blatt, einfach um zu gucken ob auch der vordere Umwerfer noch funktioniert ... bei 12 er Ritzel
Ich verfluche nach wie vor meinen Fahrradhändler, der auf meine Frage welche Kurbel ich als weichgespülter Anfänger denn benötige antwortete "an ein Triathlonrad gehört ne 53/39!" Danke dafür Trionik!
Mein letztes Fahrrad erhielt dann eine CX Kurbel mit 36/46 :Applaus:

Patrice Clerc
16.04.2013, 07:28
gehen tut bekanntlich viel.
aber komfortabel ist anders.

In Abfahrten sind eben hohe Trittfrequenzen komfortabel, so wie in Aufstiegen niedere leichter zu treten sind. Wer im flachen 90 U/min fährt, der fährt im Aufstieg oftmals 70 und in Abfahrten entsprechend mehr.

Auf der Bahn fährt man auch mit 50 bis 60 km/h, z. B. bei Punktefahren. Da käme keiner auf die Idee, mit 90 U/min fahren zu wollen; sinngemäss das gleiche beim Training mit Motorführung. Bei solchen Tempi hat man immer wieder Leistungsspitzen (weil man z. B. etwas in den Wind kommt, ein kleines Loch zufährt, etc.) und da sind Umdrehungszahlen aus der gleichmässigen Fahrt nicht mehr bequem.

Ich wundere mich wirklich, wie Leute, die offenbar nichts anderes kennen, immer noch glauben, das schnelle Abfahren hänge wesentlich mit der Übersetzung zusammen. Man beschleunigt möglichst kurz auf eine sinnvoll hohe Geschwindigkeit - und das geht mit einer etwas kleineren Übersetzung besser - und schiebt anschliessend den Arsch auf dem Sattel nach hinten, den Kopf nach unten, Ellbogen und Knie nach innen.

Rex Felice
16.04.2013, 07:38
Lange Gefällstrecke, nur leichtes Gefälle, in der Gruppe, da biste mit 50/13 verloren. Und das gibts nu wirklich nicht selten.

Gut, dass ich 46-13 fahre, dann passiert mir ja nicht das Gleiche wie mit 50-13 :D

Patrice Clerc
16.04.2013, 07:44
Gut, dass ich 46-13 fahre, dann passiert mir ja nicht das Gleiche wie mit 50-13 :D

In der Szene der offenbar engagierten Gruppen-Fahrer muss in den letzten Jahren, seit grössere Gänge als 52/13 verbreitet sind, ein gewaltiger Leistungssprung eingesetzt haben. Beim Mannschaftstraining hinter dem Motorrad ist man auch in leichten Abfahrten und Tempi über 60 bloss 52/15 gefahren (*). Das ging damals. Vermutlich hat sich zwischenzeitlich irgend ein physikalisches Naturgesetzt geändert...

(*) Und das war sogar komfortabler als /14, weil sonst die notwendige Leistung um nach der Ablösung wieder hinten Anschluss zu finden, mit grösserem Gang super mühsam gewesen wäre.

Rex Felice
16.04.2013, 07:48
(...) Ich wundere mich wirklich, wie Leute, die offenbar nichts anderes kennen, (...)

Ich bin absolut bei dir, denke aber, dass es - einmal mehr - eher eine Sache der Psychologie als eine Sache der Technik ist.

"Früher" gab es halt "nur" Gänge wie z. B. 53-14, 53-13. Schaut man sich die Entwicklung an, kamen dann mit den zunehmenden Gängen bei den Kassetten am oberen und am unteren Ende, grössere resp. kleinere Ritzel dazu und die Fahrer haben diese dankbar aufgenommen, aus welchen Gründen auch immer und ob benötigt oder nicht.

Erfahrungsgemäss tut sich der Mensch äusserst schwer, etwas abzugeben was er als gegeben voraussetzt. Wer früher Heldenkurbel mit 52er/53er Kettenblatt mit 12er-Ritzel gefahren ist, möchte lieber 50-11 als 50-12. Man liest ja immer wieder Aussagen wie "mit Kompakt mit 50-11 habe ich jetzt sogar noch einen dickeren Gang als 53-12". Diese sind deutlich häufiger als "War mir egal, mit 50-12 auf einen halben Gang verzichten zu müssen".

Dass man dann Gelegenheiten heraussucht, wo man 52-11 mal hat halbwegs treten können, um das zu rationalisieren, liegt auf der Hand.

medias
16.04.2013, 07:52
Ach das alte Lied, die sollten halt mal an ihrer Frequenz arbeiten, anstatt im Grosmutter Style durch die Gegend zu fahren.

rumplex
16.04.2013, 08:12
Ach das alte Lied, die sollten halt mal an ihrer Frequenz arbeiten, anstatt im Grosmutter Style durch die Gegend zu fahren.

Ja, danke.

Ulf HH
16.04.2013, 08:20
Ich glaube das Thema Übersetzung ist viel zu individuell um darüber eine abschließende oder forumsweit einheitliche Meinung zu bilden.

Ich fahre momentan im Flachland vorn 53/39 und brauche dabei hinten ein 11er defenitiv nicht, das 12 ist auch im Normaleinsatz nicht in Gebrauch, so dass ein 13er als kleinstes Ritzel sicher als Reserve ausreichend wäre. Eine

Größere kleine Ritzel als 12er in den Standarkassetten konnte ich bisher bei Campa 11-fach aber leider nicht finden, so dass es zwangsläufig bei einer 12-XX Kassette bleibt!

BMI
16.04.2013, 08:37
Ob ich nun das 11er (bei Kompakt) od. das 12er spazierenfahre ist doch *******gal ;) Ich brauche das letzte Ritzel aber bei jedem Ortschildsprint hier im Flachen. Und warum soll ich als Hobbygurke an meiner TF feilen wenn ich in diesem Fall das 11er treten kann? Und da ja wohl insgesamt mehr Hobbyfahrer auf dem Markt als Radrennfahrer unterwegs sind, macht es doch Sinn :Bluesbrot

medias
16.04.2013, 08:42
Die Trittfrequenz ist die Basis des Rennradfahrens ob Hobby oder Rennfahrer.

BMI
16.04.2013, 09:08
Ja, genauso wie das Klugscheyssen im Tour-Forum...aber Hauptsache es macht Spaß :D Ich kann im Ortschildsprint mit 50/11 bis so ca. Mitte 50 km/h fahren, das müsste in etwa eine 95-97er TF ergeben. Mir reicht das und anscheinend bin ich nicht alleine, ansonsten würden die Hersteller das nicht produzieren wenn das der Markt nicht nachfragen würde. Ansonsten fahre ich nie dick, das bin ich höchstens.

luftschwimmer
16.04.2013, 09:18
ich frag mich auch öfter mal wofür ich in der Ebene eigentlich mein großes Kettenblatt mitschleppe.
Grad gestern wieder mit Geschwindigkeiten bis 45 unterwegs und nur ein einziges mal auf dem großen Blatt, einfach um zu gucken ob auch der vordere Umwerfer noch funktioniert ... bei 12 er Ritzel
Ich verfluche nach wie vor meinen Fahrradhändler, der auf meine Frage welche Kurbel ich als weichgespülter Anfänger denn benötige antwortete "an ein Triathlonrad gehört ne 53/39!" Danke dafür Trionik!
Mein letztes Fahrrad erhielt dann eine CX Kurbel mit 36/46 :Applaus:

hallo,
richtig ! man muss seine eigene leistungsfähigkeit kennen und darum herum die cassette/übersetzung aufbauen. viele wissen z.b. nicht das es möglich ist auch auf einer compakt-kurbel ein 39er zu fahren. denn zum grundlagentraining ist es oft besser ein 39 er zu fahren, damit man nicht mit einem 34 oder 36er immer auf den kleinen ritzeln wie z.b. 12 13 14 rumrutschen muss.

BMI
16.04.2013, 09:30
ich frag mich auch öfter mal wofür ich in der Ebene eigentlich mein großes Kettenblatt mitschleppe.
Grad gestern wieder mit Geschwindigkeiten bis 45 unterwegs und nur ein einziges mal auf dem großen Blatt, einfach um zu gucken ob auch der vordere Umwerfer noch funktioniert ... bei 12 er Ritzel
Ich verfluche nach wie vor meinen Fahrradhändler, der auf meine Frage welche Kurbel ich als weichgespülter Anfänger denn benötige antwortete "an ein Triathlonrad gehört ne 53/39!" Danke dafür Trionik!
Mein letztes Fahrrad erhielt dann eine CX Kurbel mit 36/46 :Applaus:

Du fährst 45 mit 39-12?? (mal abgesehen davon, dass das eine "verbotene" Übersetzung ist). Auf meinem 2. RR habe ich auch 52/39, das probiere ich nachher mal aus. Was ist das für eine TF...120??

Edit, o.k, habs nachgeschaut 110 TF

medias
16.04.2013, 09:36
Ja, genauso wie das Klugscheyssen im Tour-Forum...aber Hauptsache es macht Spaß :D Ich kann im Ortschildsprint mit 50/11 bis so ca. Mitte 50 km/h fahren, das müsste in etwa eine 95-97er TF ergeben. Mir reicht das und anscheinend bin ich nicht alleine, ansonsten würden die Hersteller das nicht produzieren wenn das der Markt nicht nachfragen würde. Ansonsten fahre ich nie dick, das bin ich höchstens.
Nicht der Markt fragt danach, ihr kauft was der Markt anbietet.

Rex Felice
16.04.2013, 09:39
(...) Und warum soll ich als Hobbygurke an meiner TF feilen (...)

Weil du dann z.B. dir das 11er-Ritzel sparen und anderorten dafür einen Gang haben kannst, z. B. einen Rettungsring, der dir u. U. mehr nützt.
Ganz abgesehen davon, trainierst du mit Trittfrequenvariabilität auch allgemein, sodass du dich eher fragen solltest, was dagegen spricht...


Und da ja wohl insgesamt mehr Hobbyfahrer auf dem Markt als Radrennfahrer unterwegs sind, macht es doch Sinn :Bluesbrot

Der Spruch mit den Fliegen und der Kuh******** ist dir bekannt? :D

Wasi
16.04.2013, 09:46
ich frag mich auch öfter mal wofür ich in der Ebene eigentlich mein großes Kettenblatt mitschleppe.
Grad gestern wieder mit Geschwindigkeiten bis 45 unterwegs und nur ein einziges mal auf dem großen Blatt, einfach um zu gucken ob auch der vordere Umwerfer noch funktioniert ... bei 12 er Ritzel
Ich verfluche nach wie vor meinen Fahrradhändler, der auf meine Frage welche Kurbel ich als weichgespülter Anfänger denn benötige antwortete "an ein Triathlonrad gehört ne 53/39!" Danke dafür Trionik!
Mein letztes Fahrrad erhielt dann eine CX Kurbel mit 36/46 :Applaus:

Beim Triathlon würde ich auf die Kettenlinie abstellen und meine Übersetzung würde ich so planen, dass ich vorne gross fahre und hinten eher in der Mitte bin. Vorne vermutlich dann eher 46-50 und hinten möglichst keine Sprünge.

schmadde
16.04.2013, 10:18
Von mir aus soll ja jeder sein 11er Ritzel fahren, wenn er keine Lust hat seine Beine zu bewegen. Was mich in dem Zusammenhang nur ärgert, ist, dass Shimano zugunsten dieses 11er-Ritzel-Murks seine beste Allround-Kassette offenbar ersatzlos streicht. Für Ultegra gibts aktuell keine 12-27 mehr und somit keine Kassette die gleichzeitig ein 16er Ritzel und ein Ritzel >25 Zähne hat. Das 27er und das 16er sind IMHO viel mehr Wert als ein 11er, das man vielleicht ein oder zweimal im Jahr auflegen kann.

Dieser Drang dazu, bei 60 bergab noch mittreten zu wollen erinnert mich irgendwie an den Drang den manche Autofahrer haben Radfahrer in Tempo 30 Zonen unbedingt überholen zu müssen. Das entspringt wohl eher einem Instinkt, noch ein klein bisschen schneller zu fahren, weil man kann. Nüchtern betrachtet bringt es einem überhaupt keinen Vorteil: wenn man 200Watt Leistung reinsteckt fährt man bergab statt 60 halt 64 - das müsste schon eine sehr lange gerade Abfahrt sein, dass man da eine Gruppe verliert. Ich fahre derzeit vorne 50-36 und hinten 13-29 und habe bergab deswegen noch keine Gruppe verloren. Im Gegentum, da muss man idR überhaupt nicht treten. Mit Kopf runter und laufen lassen ist man schneller...

vergeben
16.04.2013, 10:20
Das ging damals. Vermutlich hat sich zwischenzeitlich irgend ein physikalisches Naturgesetzt geändert...



na, an den Gesetzen hat sich nichts geändert. Das moderne Material aber - du vergisst den unglaublichen Vorwärtsdrang. Der macht mindestens 4 Zähne aus. Wenn du das mit rein rechnest, ist alles beim alten. :D

Marco Gios
16.04.2013, 10:26
na, an den Gesetzen hat sich nichts geändert. Das moderne Material aber - du vergisst den unglaublichen Vorwärtsdrang. Der macht mindestens 4 Zähne aus. Wenn du das mit rein rechnest, ist alles beim alten. :D

Siehste: Jetzt weiß ich auch warum ich auf dem alten Gios nur 52-13 und am neuen Rad 53-12 drauf habe - manchmal können die Erklärungen so einfach. :Applaus:

Und ja: Es geht gierig voran mit dem unbändigen Vorwärtsdrang! :D

supertester
16.04.2013, 10:28
Dieser Drang dazu, bei 60 bergab noch mittreten zu wollen erinnert mich irgendwie an den Drang den manche Autofahrer haben Radfahrer in Tempo 30 Zonen unbedingt überholen zu müssen. .

Ich trete das 11er mit >90TF etwa an der Stelle (und mir wurden meine Grenzen schon oft genug in Rennen gezeigt):

http://www.youtube.com/watch?v=GXieZLUbCKc

Gestern entwischte mir da wer, den ich mit Kompakt 50/11 nicht auffahren konnte. Es gibt also auch Leute, die sowas bei 53/11 auflegen und dann durchs höhere Drehmoment einfach Vorteile haben. Abstand blieb nach der Beschleunigungsphase bis Sand gleich.

Dafür muss man nicht Jan Ullrich heißen. Insofern halte ich die Diskussion hier für völlig unsinnig.
Kompakt in Rennen per se fragwürdig wegen der Nachteile bei Antritten, ohne 11er chancenlos.

rm81
16.04.2013, 10:42
Nicht der Markt fragt danach, ihr kauft was der Markt anbietet.

Und du produzierst deine Teile bestimmt selber und fährst wohl nicht was der Markt anbietet?? :rolleyes:

Rysva
16.04.2013, 11:28
Ich bin am vergangenen Sonntag die flache RTF vom Pulheimer RC (154km/900Hm) mit 48/34 & 11-23 gefahren. 200W NP / 185 AvgP / 32,0 Schnitt.

Und ob man es glaubt oder nicht, ich war einige Male auf dem 11er! :gut:

willerw
16.04.2013, 11:44
Interessanter thread.

Hobbyfahrer treten 53/11.

Ich erinnere mich da an ein Interview mit Stephen Roche aus dem Jahre 1985 (Mirroir du Cyclisme). Er berichtet darin, dass er zum ersten Mal bei einem Zeitfahren den 53/13 durchgängig auf einem Flachstück treten konnte.

Mittlerweile können das einige oder sehr viele (?) Hobbyfahrer noch toppen. Die sind demnach heute besser als ein Stephen Roche damals.

Highp
16.04.2013, 11:51
Interessanter thread.

Hobbyfahrer treten 53/11.

Ich erinnere mich da an ein Interview mit Stephen Roche aus dem Jahre 1985 (Mirroir du Cyclisme). Er berichtet darin, dass er zum ersten Mal bei einem Zeitfahren den 53/13 durchgängig auf einem Flachstück treten konnte.

Mittlerweile können das einige oder sehr viele (?) Hobbyfahrer noch toppen. Die sind demnach heute besser als ein Stephen Roche damals.

Langsam wirds aber arg wirr mit den Schlussfolgerungen.

schmadde
16.04.2013, 11:51
Gestern entwischte mir da wer, den ich mit Kompakt 50/11 nicht auffahren konnte. Es gibt also auch Leute, die sowas bei 53/11 auflegen und dann durchs höhere Drehmoment einfach Vorteile haben. Abstand blieb nach der Beschleunigungsphase bis Sand gleich.

Dafür muss man nicht Jan Ullrich heißen. Insofern halte ich die Diskussion hier für völlig unsinnig.
Kompakt in Rennen per se fragwürdig wegen der Nachteile bei Antritten, ohne 11er chancenlos.

Ich möchte Dir ja nicht Deine Illusionen rauben, aber wenn jemand "nicht hinterherkommt" liegt das nicht an einem fehlenden 11er Ritzel. Zumal ein Rennfahrer eigentlich Basics wie TF >100 beherrschen sollte.

BMI
16.04.2013, 12:01
Nicht der Markt fragt danach, ihr kauft was der Markt anbietet.
Aha.


Weil du dann z.B. dir das 11er-Ritzel sparen und anderorten dafür einen Gang haben kannst, z. B. einen Rettungsring, der dir u. U. mehr nützt.
Ganz abgesehen davon, trainierst du mit Trittfrequenvariabilität auch allgemein, sodass du dich eher fragen solltest, was dagegen spricht...


Häh? ich brauche keinen Rettungsring hier in HH, ich habe 34/23 oder 39/25 auf meinen Rädern und eine 27er Kassette falls ich (einmal im Jahr...vielleicht) in den Harz fahren sollte. Und das 11er "brauche" ich natürlich wirklich nur für den Spaß mit Freunden beim Ortsschildsprint, den Rest der Zeit fahre ich das 11er genauso spazieren wie vorher das 12er. Wenn ich ohne solche "Highlights" fahre, dann brauche ich weder das 11er, das12er, das 23er noch das 34er Blatt. Puuh, das ist mir hier wirklich zu anstrengend mit euch, fahrt doch was ihr wollt :D

rumplex
16.04.2013, 12:03
Interessanter thread.

Hobbyfahrer treten 53/11.

Ich erinnere mich da an ein Interview mit Stephen Roche aus dem Jahre 1985 (Mirroir du Cyclisme). Er berichtet darin, dass er zum ersten Mal bei einem Zeitfahren den 53/13 durchgängig auf einem Flachstück treten konnte.

Mittlerweile können das einige oder sehr viele (?) Hobbyfahrer noch toppen. Die sind demnach heute besser als ein Stephen Roche damals.

Herrschaft, 50/11. Lassts einfach mal das «wer nicht tut wie...ist blöd, diskutiert Vor- und Nachteile und gut.

Brauchmer auch keine TF-Lehrer.

supertester
16.04.2013, 12:07
Ich möchte Dir ja nicht Deine Illusionen rauben, aber wenn jemand "nicht hinterherkommt" liegt das nicht an einem fehlenden 11er Ritzel. Zumal ein Rennfahrer eigentlich Basics wie TF >100 beherrschen sollte.

Nach gewisser Zeit ja. Wie fuhren beide Vollgas. Der unterschied war der Antritt. Nun mag es auch da Unterschiede geben. So wie der Mann später in Sand an der Steigung hing, schätze ich mich aber eher als den ein, der die größere Maximalleistung draufhatte. (Unterschied machte da vor allem das größere Blatt beim Antritt. Wer Kriterien kompakt fährt und durchkommt hat meine allergrößten Respekt.)

Von mir aus hätte auch 12er gereicht. Hilfreich wäre das fehlende 11er in dem Szanario aber nicht gewesen. Dass man auch ohne auskommen kann, ist klar.

luftschwimmer
16.04.2013, 12:17
Ich möchte Dir ja nicht Deine Illusionen rauben, aber wenn jemand "nicht hinterherkommt" liegt das nicht an einem fehlenden 11er Ritzel. Zumal ein Rennfahrer eigentlich Basics wie TF >100 beherrschen sollte.

hallo,
endlich mal einer der tacheles redet..
allerdings macht das 11 er schon sinn für manche....ich kenn da einen der ist mal quer durch den odw. gefahren 160km und den ganzen tag nur mit 52x11 .........

avis
16.04.2013, 12:18
In der Szene der offenbar engagierten Gruppen-Fahrer muss in den letzten Jahren, seit grössere Gänge als 52/13 verbreitet sind, ein gewaltiger Leistungssprung eingesetzt haben. Beim Mannschaftstraining hinter dem Motorrad ist man auch in leichten Abfahrten und Tempi über 60 bloss 52/15 gefahren (*). Das ging damals. Vermutlich hat sich zwischenzeitlich irgend ein physikalisches Naturgesetzt geändert...

(*) Und das war sogar komfortabler als /14, weil sonst die notwendige Leistung um nach der Ablösung wieder hinten Anschluss zu finden, mit grösserem Gang super mühsam gewesen wäre.

naja, dann muss man damals so um die 135 U/min getreten haben.
vl. bin ich ja nicht trainiert genung, aber als komfortabel empfinde ich das nicht.
11er Ritzel mit 53 finde ich aber auch nicht nötig, keine Frage.

supertester
16.04.2013, 12:39
hallo,
endlich mal einer der tacheles redet..
allerdings macht das 11 er schon sinn für manche....ich kenn da einen der ist mal quer durch den odw. gefahren 160km und den ganzen tag nur mit 52x11 .........

Sokratisch gefragt: Wofür braucht man 12er, wenn man 11er nicht treten kann?

luftschwimmer
16.04.2013, 12:49
Sokratisch gefragt: Wofür braucht man 12er, wenn man 11er nicht treten kann?

hallo,
11er kann jeder treten...auch meine oma...jeder kann den gang fahren den er möchte....ich muss da immer an einen kunden denken der vorne ein grösseres kettenblatt haben wollte, damit er schneller fahren kann.....;)

supertester
16.04.2013, 12:59
hallo,
11er kann jeder treten...auch meine oma...jeder kann den gang fahren den er möchte....ich muss da immer an einen kunden denken der vorne ein grösseres kettenblatt haben wollte, damit er schneller fahren kann.....;)

Ich denke da eher an gewisse Rennen, wo mir die Ohren schlackerten ob >50er Schnitte am Ende.
Klar kann man da auch ohne 11er und 53er Blatt an Start gehen und womöglich durchkommen. Aber wenn schon großer Gang, dann direkt 11er.

Dass sowas für Brevet Fahrer oder einfach zum KM machen unnötig ist, dürfte klar sein.
Ich meine nur, dass sich der Eröffner des Threads an einem Finger ausrechnen konnte, wofür man 11er braucht. Eben um Vollgas zu fahren. Und wenn ich meine 90-95 u/min damit fahren kann, hat es für mich in dem Moment eben seine Berechtigung. Ich lege den Gang bei Alleinfahrt auf normaler Trainingsrunde sicher 5 Mal für einige Meter auf.
Ich sehe den Grund für Diskussion da in der Praxis einfach nicht.

Umgekehrt könnte man ja auch fragen, wofür mancher kompakt braucht. Die Erklärung ist ebenso simpel, dennoch wird entsprechend diskutiert. :D

Rex Felice
16.04.2013, 13:14
(...) 11er kann jeder treten...auch meine oma...(...)

Nein. Es gibt einen Unterschied zwischen "Gang XY vernünftig treten können" und "die Kurbel bei Gang XY irgendwie herum bekommen"...

medias
16.04.2013, 13:14
Und du produzierst deine Teile bestimmt selber und fährst wohl nicht was der Markt anbietet?? :rolleyes:

Nein, aber ich brauche und fahre kein 11.

medias
16.04.2013, 13:17
Herrschaft, 50/11. Lassts einfach mal das «wer nicht tut wie...ist blöd, diskutiert Vor- und Nachteile und gut.

Brauchmer auch keine TF-Lehrer.

Ist hier ein Rennradforum oder ein Treckerforum? Trittfrequenz ist die Basis dieses Sports.

supertester
16.04.2013, 13:18
Brauchen war hier stets im Sinne von "gebrauchen können" weniger "benötigen, weil man sonst in der Wildnis verendet" gemeint. Bin raus... :D

i-flow
16.04.2013, 13:27
Es gab uebrigens frueher® in der Regel nur 13er, selten 12er.
Dass man damit ueberhaupt fahren konnte, erscheint in der Retrospektive fast unerklaerlich :D

Dann kam man in der MTB-Innung auf der Idee, die Ritzel insgesamt zu verkleinern, um Gewicht zu sparen und mehr Bodenfreiheit zu gewinnen.
Der dickste Gang aenderte sich von typischerweise 48/13 auf typischerweise 42/11 - Dieser dickste Gang blieb also knapp vierfach uebersetzt, wurde nur nun mit kleineren Zahnraedern realisiert. Die Lochkreise der Kurbeln aenderten sich von 74/110 auf 58/94.

Aehnlich wie AHeadset und vertikale Ausfallenden 'schwappte' dann auch das 11er zurueck aufs Rennrad.
Nur das 'Kurbel verkleinern', was zum 11er dazugehoerte ... Das hat man am Rennrad vergessen ... :prplbiggr

medias
16.04.2013, 13:31
Ich denke da eher an gewisse Rennen, wo mir die Ohren schlackerten ob >50er Schnitte am Ende.
Klar kann man da auch ohne 11er und 53er Blatt an Start gehen und womöglich durchkommen. Aber wenn schon großer Gang, dann direkt 11er.

Dass sowas für Brevet Fahrer oder einfach zum KM machen unnötig ist, dürfte klar sein.
Ich meine nur, dass sich der Eröffner des Threads an einem Finger ausrechnen konnte, wofür man 11er braucht. Eben um Vollgas zu fahren. Und wenn ich meine 90-95 u/min damit fahren kann, hat es für mich in dem Moment eben seine Berechtigung. Ich lege den Gang bei Alleinfahrt auf normaler Trainingsrunde sicher 5 Mal für einige Meter auf.
Ich sehe den Grund für Diskussion da in der Praxis einfach nicht.

Umgekehrt könnte man ja auch fragen, wofür mancher kompakt braucht. Die Erklärung ist ebenso simpel, dennoch wird entsprechend diskutiert. :D

Mag mich an Rennen erinnern die mit 48x16 mit einem 41.3 Schnitt gewonnen wurden. Soviel zu deinem 50 Schnitt braucht man 53x11.

Marco Gios
16.04.2013, 13:48
...Ich meine nur, dass sich der Eröffner des Threads an einem Finger ausrechnen konnte, wofür man 11er braucht. Eben um Vollgas zu fahren. ...

Die Frage war wohl weniger "wofür braucht man..." sondern vielmehr: "Wie kommt ein Hersteller auf die Idee jede Kassettenabstufung mit 11 beginnen zu lassen?"

Highp
16.04.2013, 13:53
Zu dem Thema ist eigentlich alles gesagt worden, nur halt nicht von jedem.

Rex Felice
16.04.2013, 13:55
Zu dem Thema ist eigentlich alles gesagt worden, nur halt noch nicht von jedem.

Ich habe das mal für dich korrigiert...

luftschwimmer
16.04.2013, 14:17
Nein. Es gibt einen Unterschied zwischen "Gang XY vernünftig treten können" und "die Kurbel bei Gang XY irgendwie herum bekommen"...

hallo,
echt? wo steht das?? In der Sportordnung?

medias
16.04.2013, 14:20
Allgemeinwissen.

luftschwimmer
16.04.2013, 14:22
Zu dem Thema ist eigentlich alles gesagt worden, nur halt nicht von jedem.

hallo, stimmt nicht...
eine variante fehlt noch ! 11-fach dann hinten 12-fach....wann kommt 13-fach? Dann macht nämlich ein 2. Kettenblatt kaum noch Sinn....und dann könnte der 11er Intressant werden:D

rumplex
16.04.2013, 14:29
Ist hier ein Rennradforum oder ein Treckerforum? Trittfrequenz ist die Basis dieses Sports.

Du brauchst mir nix von TF erzählen, ich fahr seit 30 Jahren Rad. Und darum gehts auch nicht.

Ich für mein Teil häte nix gegen ne Gebirgskassette, die - bei 10 oder 11-fach nun wirkich ken Hexenwerk mehr - auch ein 11er drin hätte, weil ich mittlerweile eben vorne nur noch 50 fahre.

Und nein, ich mag nicht über längere Zeit eine TF 110 plus fahren, und das kommt nun mal vor, eben wenn man mit einer Gruppe fährt, ne gewisse Zeit leicht bergab.

Gruß Rumplex, Normalfrequenz irgendwatt um 80.

luftschwimmer
16.04.2013, 14:33
Ist hier ein Rennradforum oder ein Treckerforum? Trittfrequenz ist die Basis dieses Sports.

hallo,#
und wenn ich jetzt den 11er trete und dich überhole mit einer 40er frequenz, wackelt dann deine Basis?:D

medias
16.04.2013, 14:35
Eine Situation die du jede Woche 2x hast?

luftschwimmer
16.04.2013, 14:37
Eine Situation die du jede Woche 2x hast?

Nee ich fahr nur 1 mal die Woche :D

Birdman
16.04.2013, 14:37
Ich für mein Teil häte nix gegen ne Gebirgskassette, die - bei 10 oder 11-fach nun wirkich ken Hexenwerk mehr - auch ein 11er drin hätte, weil ich mittlerweile eben vorne nur noch 50 fahre.Was ist denn bei Dir eine Gebirgskassette? Eine der neueren 12-30er-Kassetten von Shimano reicht Dir nicht?

Ich fahre übrigens seit einigen Jahren Kompakt 34/50 und hinten mit 'nem 11er. War bisher immer eine Eigenbauzusammenstellung, insofern bin ich (und mein Geldbeutel) über die neuen 11er-Standard-Kassetten durchaus glücklich. Die Kombi 50/11 nutze ich dabei auch eher selten, für mich persönlich war dagegen 34/13 das ausschlaggebende Argument für eine 11er-Kassette. Damit kann ich wunderbar kurze, kleinere Abfahrten auf dem kleinen Blatt bleiben.

rumplex
16.04.2013, 14:40
Was ist denn bei Dir eine Gebirgskassette? Eine der neueren 12-30er-Kassetten von Shimano reicht Dir nicht?

Ich fahre übrigens seit einigen Jahren Kompakt 34/50 und hinten mit 'nem 11er. War bisher immer eine Eigenbauzusammenstellung, insofern bin ich (und mein Geldbeutel) über die neuen 11er-Standard-Kassetten durchaus glücklich. Die Kombi 50/11 nutze ich dabei auch eher selten, für mich persönlich war dagegen 34/13 das ausschlaggebende Argument für eine 11er-Kassette. Damit kann ich wunderbar kurze, kleinere Abfahrten auf dem kleinen Blatt bleiben.

Campa, 13-29. Mir schon klar, dass man sich das selbst zusammen stellen kann, aber ich frag mich eben bei 11-fach, ob nicht....;)

Birdman
16.04.2013, 14:50
Campa, 13-29. Mir schon klar, dass man sich das selbst zusammen stellen kann, ...
Nee, das mit dem selbst zusammenstellen bezog sich nur auf mich und meine Vorliebe fürs 11er.


... aber ich frag mich eben bei 11-fach, ob nicht....;)
Wenn wir schon bei Campa sind, vielleicht sollte man sich die Grundidee seines Schnellspanners mal wieder ins Gedächtnis rufen und über ein Laufrad mit beidseitiger 10-fach-Kassette nachdenken. Das wären Möglichkeiten ... :D

Highp
16.04.2013, 14:52
Ich bin für 5fach-Kurbeln und 5fach-Kassetten, sieht irgendwie ausgewogener aus und die Gewichtsverteilung wird besser.

Sigi Sommer
16.04.2013, 14:57
Hab grad die zweite Tüte Chips auf - will noch wer :D?

rumplex
16.04.2013, 14:58
Hab grad die zweite Tüte Chips auf - will noch wer :D?

Aber bloß ned erzählen, dass Du mit nem 9er fährst.:D

Sigi Sommer
16.04.2013, 15:00
Aber bloß ned erzählen, dass Du mit nem 9er fährst.:D

Karies - aber jetzt gehts vui schneller :Bluesbrot

cazone
16.04.2013, 15:06
Das 11er entspricht wahrscheinlich einem "Marktbedarf".

Ich glaube aber dass der Wunsch nach einem 11er Ritzel (und einer grossen Spannweite der Übersetung allgemein) eher von einer "Im Falle des Falles" denkweise kommt.

Das ist ein bischen wie die Anhängerkupplung und die Geländereifen am Porsche.
Da kommt dann sowas wie der Cayenne raus. Das verkauft sich zwar ganz gut ist aber 90% der Zeit Unnütz.

Gerade beim Rennrad finde ich eng abgestufte Kassetten viel interessanter.
Es ist ja irgendwo zwischen dem 13er und 19er wo man die meiste Zeit verbringt.

Nu, aber man weiss ja nie, vielleicht muss man ja bei 60km/h bergab noch mal Gas geben.



c*

Matt_8
16.04.2013, 15:09
Du brauchst mir nix von TF erzählen, ich fahr seit 30 Jahren Rad. Und darum gehts auch nicht.

Ich für mein Teil häte nix gegen ne Gebirgskassette, die - bei 10 oder 11-fach nun wirkich ken Hexenwerk mehr - auch ein 11er drin hätte, weil ich mittlerweile eben vorne nur noch 50 fahre.

Und nein, ich mag nicht über längere Zeit eine TF 110 plus fahren, und das kommt nun mal vor, eben wenn man mit einer Gruppe fährt, ne gewisse Zeit leicht bergab.

Gruß Rumplex, Normalfrequenz irgendwatt um 80.

In was für Gruppen fährst du? Bist du öfter mal mit alfton in der Eng oder sprintest mit ihm um Ortsschilder? :D

Ne 100er Trittfrequenz kannst selbst du mal kurzzeitig treten. Und die 53 km/h mit 50/12 reichen dir nicht?
Was hast du über'n Winter gemacht? Langes Trainingslager mit medizinischer Betreuung in Spanien? :D

rumplex
16.04.2013, 15:15
In was für Gruppen fährst du? Bist du öfter mal mit alfton in der Eng oder sprintest mit ihm um Ortsschilder? :D

Ne 100er Trittfrequenz kannst selbst du mal kurzzeitig treten. Und die 53 km/h mit 50/12 reichen dir nicht?
Was hast du über'n Winter gemacht? Langes Trainingslager mit medizinischer Betreuung in Spanien? :D

Spatzl: Manchmal: Nein. Außerdem gibts kein 12-29 bei Campa.

Und nein, TF über 100 über eine gewisse Dauer mag ich nicht. Aber darum gehts auch gar nicht.

Mit meinem lädierten Bein muss ich hin und wieder variieren, weil das das schlicht nicht mag.

Es kann Einem aber herrlich auf die Socken gehen, wenn Jemand meint, Anderen erzählen zu müssen, dass das sinnlos sei. ;)

Sigi Sommer
16.04.2013, 15:19
In was für Gruppen fährst du? Bist du öfter mal mit alfton in der Eng oder sprintest mit ihm um Ortsschilder? :D

Ne 100er Trittfrequenz kannst selbst du mal kurzzeitig treten. Und die 53 km/h mit 50/12 reichen dir nicht?
Was hast du über'n Winter gemacht? Langes Trainingslager mit medizinischer Betreuung in Spanien? :D

Wenn bestimmte Ritzelkombis ohne 11er nicht angeboten werden, ist das ein diskussionswertes Thema - doch nicht, was andere zu fahren haben oder auch nicht. Dieses Rumgemissioniere ist stinkfad :new_sleep

luftschwimmer
16.04.2013, 15:20
In was für Gruppen fährst du? Bist du öfter mal mit alfton in der Eng oder sprintest mit ihm um Ortsschilder? :D

Ne 100er Trittfrequenz kannst selbst du mal kurzzeitig treten. Und die 53 km/h mit 50/12 reichen dir nicht?
Was hast du über'n Winter gemacht? Langes Trainingslager mit medizinischer Betreuung in Spanien? :D

:Applaus:

Manchmal , ja manchmal wünsch ich mir ein Forumsrennen, damit diese blöden nicht zu kontrollierenden Sprüche mal ein Ende haben;)

i-flow
16.04.2013, 15:24
(...) Gerade beim Rennrad finde ich eng abgestufte Kassetten viel interessanter.
Es ist ja irgendwo zwischen dem 13er und 19er wo man die meiste Zeit verbringt. (...)
Der Witz ist, dass man beides (Bandbreite und Abstufung) kombinieren koennte - muss man sich aber selber zusammenstellen.

Sieht halt komisch aus, wenn man erst grobe, dann feine, dann wieder grobe Abstufungen hat.
In Deinem Falle also z. B. 10x mit 11-13-15-16-17-18-19-21-24-27

Matt_8
16.04.2013, 15:29
Spatzl: Manchmal: Nein. Außerdem gibts kein 12-29 bei Campa.

Und nein, TF über 100 über eine gewisse Dauer mag ich nicht. Aber darum gehts auch gar nicht.

Mit meinem lädierten Bein muss ich hin und wieder variieren, weil das das schlicht nicht mag.

Es kann Einem aber herrlich auf die Socken gehen, wenn Jemand meint, Anderen erzählen zu müssen, dass das sinnlos sei. ;)

Wir waren vorhin noch bei "notwendig in schnellen Gruppen". Jetzt ist es also medizinisch notwendig...




Wenn bestimmte Ritzelkombis ohne 11er nicht angeboten werden, ist das ein diskussionswertes Thema - doch nicht, was andere zu fahren haben oder auch nicht. Dieses Rumgemissioniere ist stinkfad :new_sleep

Ich schreibe niemandem vor was er fahren soll. Aber wenn rumplex meint ein benötigt ein 11er Ritzel um nicht abgehangen zu werden, dann ist das ungefähr so grotesk wie wenn Jigga schreibt er braucht für die Berge eine 3-fach Kurbel.

schmadde
16.04.2013, 15:31
Spatzl: Manchmal: Nein. Außerdem gibts kein 12-29 bei Campa.

Doch, als 11fach Version. Die IMHO einzige halbwegs sinnvolle 11fach Kassette bei C.

sconic
16.04.2013, 15:38
Doch, als 11fach Version. Die IMHO einzige halbwegs sinnvolle 11fach Kassette bei C.

Naja im Norden ist diese Variante wieder nicht so sinvoll, weil null Steigungen.

Aber hier wird ja verdammt viel absolutiert/dogmatisiert ^^

Rex Felice
16.04.2013, 15:52
(...) Nu, aber man weiss ja nie, vielleicht muss man ja bei 60km/h bergab noch mal Gas geben. (...)

nur braucht man dazu kein 11er Ritzel...

Rex Felice
16.04.2013, 15:54
Der Witz ist, dass man beides (Bandbreite und Abstufung) kombinieren koennte - muss man sich aber selber zusammenstellen.

Sieht halt komisch aus, wenn man erst grobe, dann feine, dann wieder grobe Abstufungen hat.
In Deinem Falle also z. B. 10x mit 11-13-15-16-17-18-19-21-24-27

Das ist jetzt aber nur die halbe Wahrheit.
Der Trick ist, dass wenn Kassette und Kettenblätter zusammen passen, man solche Selbstbaulösungen nicht braucht.

rumplex
16.04.2013, 16:02
Doch, als 11fach Version. Die IMHO einzige halbwegs sinnvolle 11fach Kassette bei C.

Aha, also ein Grund für ein neues Rad.....:D

medias
16.04.2013, 16:04
Das sagt die Industrie doch jeden Tag.:D

rumplex
16.04.2013, 16:06
Wenn bestimmte Ritzelkombis ohne 11er nicht angeboten werden, ist das ein diskussionswertes Thema - doch nicht, was andere zu fahren haben oder auch nicht. Dieses Rumgemissioniere ist stinkfad :new_sleep

Er weiß ja auch, dass meine Räder zu groß sind....:D

Nix für ungut, Matt8.;)

rumplex
16.04.2013, 16:07
Das sagt die Industrie doch jeden Tag.:D

Mglw. wartet man ja geradezu darauf.:D;)

Gruß, Rumplex, heute mit Gewalt 90er Frequenz, jetzt Beine verknotet.:D

Cubeteam
16.04.2013, 16:10
Genauso wie man für fast keine Strecke ein 34er Kettenblatt benötigt braucht man selten ein 11er Ritzel...

Ab und zu jedoch schon. Warum sollte es dass also nicht geben?

Ausserdem kann man, wenn man eine Kassette ab 11 hat eigentlich dauerhaft mit kleinem Kettenblatt fahren, wenn man ein 42er montiert. Ich finde das total angenehm :)

CaptainCosmotic
16.04.2013, 16:12
Natürlich brauchts ein 11er! Schaut euch z.B. diesen Schweizer an. Cancellara.
Der hat mit 53/42 und 11-25 Paris-Roubaix gewonnen!

Mit seinem 44iger Schnitt ist er zwar noch weit von dem entfernt, was hier so
einige fahren, aber immerhin. Er scheint auf einem guten Weg zu sein! Mit 11er!

Nagut:
Der hatte auch nicht das Problem "dranbleiben" zu müssen.

Matt_8
16.04.2013, 16:14
Er weiß ja auch, dass meine Räder zu groß sind....:D

Nix für ungut, Matt8.;)

:drinken2:

rumplex
16.04.2013, 16:29
:drinken2:

Genau, müssmer auch mal wieder. Falls schon orientiert.:)

medias
16.04.2013, 16:39
Natürlich brauchts ein 11er! Schaut euch z.B. diesen Schweizer an. Cancellara.
Der hat mit 53/42 und 11-25 Paris-Roubaix gewonnen!

Mit seinem 44iger Schnitt ist er zwar noch weit von dem entfernt, was hier so
einige fahren, aber immerhin. Er scheint auf einem guten Weg zu sein! Mit 11er!

Nagut:
Der hatte auch nicht das Problem "dranbleiben" zu müssen.

53x46 hat er aufgelegt.

luftschwimmer
16.04.2013, 16:49
Natürlich brauchts ein 11er! Schaut euch z.B. diesen Schweizer an. Cancellara.
Der hat mit 53/42 und 11-25 Paris-Roubaix gewonnen!

Mit seinem 44iger Schnitt ist er zwar noch weit von dem entfernt, was hier so
einige fahren, aber immerhin. Er scheint auf einem guten Weg zu sein! Mit 11er!

Nagut:
Der hatte auch nicht das Problem "dranbleiben" zu müssen.

Hallo,
du hast was vergessen...vorne ist immer da wo ICH fahre und der der vor mir fährt ist der 1 ! Klar !!

(Satire-Modus aus):D

BMI
16.04.2013, 16:53
:schaap:

Cubeteam
16.04.2013, 16:59
53x46 hat er aufgelegt.

Ein Team war mit 53x47 unterwegs :)

CaptainCosmotic
16.04.2013, 17:03
Ein Team war mit 53x47 unterwegs :)

Aber der Fabian eben mit 53/42!

Xenon
16.04.2013, 17:05
Natürlich brauchts ein 11er! Schaut euch z.B. diesen Schweizer an. Cancellara.
Der hat mit 53/42 und 11-25 Paris-Roubaix gewonnen!

Mit seinem 44iger Schnitt ist er zwar noch weit von dem entfernt, was hier so
einige fahren, aber immerhin. Er scheint auf einem guten Weg zu sein! Mit 11er!

Nagut:
Der hatte auch nicht das Problem "dranbleiben" zu müssen.


53x46 hat er aufgelegt.

Woher wisst ihr eigentlich immer mit was für Übersetzungen die jeweils rumfahren?

rumplex
16.04.2013, 17:08
Wir waren vorhin noch bei "notwendig in schnellen Gruppen". Jetzt ist es also medizinisch notwendig...





Ich schreibe niemandem vor was er fahren soll. Aber wenn rumplex meint ein benötigt ein 11er Ritzel um nicht abgehangen zu werden, dann ist das ungefähr so grotesk wie wenn Jigga schreibt er braucht für die Berge eine 3-fach Kurbel.

Jetzt erst gesehen: Beides.

Und mit 50/13 bei 50km/h gehst Du auf 110, und ja, das kommt schon mal - auch über längere Stücke mit leichtem Gefälle - vor. Und das mag ich einfach nicht. Und eben: sowieso ab von dem Anderen. Mit 50/11 biste bei 90 ....bei 45km/h mit 13 hinten biste immer noch bei fast 100. Und ja, auch das mag ich nicht.

Und damits einfach klar ist: Das gilt für mich, und alles Andere gilt für jeden einzelnen Anderen, und eine "allgemeingültige Lehre" lehne ich ab (es ist einfach unergiebig, überhaupt über ein "11er" als Sinngebung:D zu diskutieren), außer dass es Sinn macht, nich allzu dicke zu treten, da sind wir beieinander. Aber auch da: 90 TF wie heute kann mir gestohlen gehen....:D

cazone
16.04.2013, 17:16
nur braucht man dazu kein 11er Ritzel...

mein ich ja. ;)

cazone
16.04.2013, 17:24
.... und ja, das kommt schon mal ....

Wie du ja selber schreibst, das kommt schon mal..., ist also die Ausnahme.

Jetzt ist es natürlich praktisch wenn man das 11er in diesem speziellen Fall hat, anderseits fehlt dann zwangsläufig ein Ritzel irgendwo in der Mitte.
Und das wiederum wäre im Normallfall nützlich. Besonders wenn man (gerne) in einem begrenzten Trittfrequenzbereich fährt.
Ich denke darum gehts.
Oder?

Patrice Clerc
16.04.2013, 17:25
naja, dann muss man damals so um die 135 U/min getreten haben.
vl. bin ich ja nicht trainiert genung, aber als komfortabel empfinde ich das nicht.
11er Ritzel mit 53 finde ich aber auch nicht nötig, keine Frage.

Motorradtraining ist nicht komfortabel. Wer hinter dem Motorrad über 60 km/h fährt, strengt sich typischer ziemlich an. Sinngemäss das gleiche für Abfahrten: in einer einigermassen schnellen (=wenigstens mittelsteilen) Abfahrt mitzutreten heisst entweder
- intensiv treten
- nicht intensiv treten
Im zweiten Fall fährt man langsamer als wenn man nicht treten, aber einfach den Kopf runter halten würde. Schnell fahren (absolute Tempi) heisst immer auch schnell treten (jedenfalls dann, wenn's was bringen soll).

rumplex
16.04.2013, 17:26
Wie du ja selber schreibst, das kommt schon mal..., ist also die Ausnahme.

Jetzt ist es natürlich praktisch wenn man das 11er in diesem speziellen Fall hat, anderseits fehlt dann zwangsläufig ein Ritzel irgendwo in der Mitte.
Und das wiederum wäre im Normallfall nützlich. Besonders wenn man (gerne) in einem begrenzten Trittfrequenzbereich fährt.
Ich denke darum gehts.
Oder?

Ach, ich bin von 6-fach auf 9-fach umgestiegen anno dunnemals und habs auch überlebt.

schmadde
16.04.2013, 17:26
:drinken2:


Genau, müssmer auch mal wieder. Falls schon orientiert.:)
Muss aber genug Umdrehungen haben das Getränk. Charlies mal wieder? Morgen kann ich nicht.

Patrice Clerc
16.04.2013, 17:33
Genauso wie man für fast keine Strecke ein 34er Kettenblatt benötigt braucht man selten ein 11er Ritzel...Wobei dann, wenn das 34er wirklich fehlt, es eben störender fehlt, als ein nicht vorhandener 11er. (Praktisch gleich schnell) Runter kommt man immer.



Ab und zu jedoch schon. Warum sollte es dass also nicht geben?Die Frage war ja: warum gibt's die "12+" Kassetten nicht mehr.



Ausserdem kann man, wenn man eine Kassette ab 11 hat eigentlich dauerhaft mit kleinem Kettenblatt fahren, wenn man ein 42er montiert. Ich finde das total angenehm :)
'türlich. Ich fahre ja teilweise auch 11er-Kassetten. Aber eigentlich nicht wegen des 11ers, sondern weil der 12er auf dem 38er-Blatte gut gefahren werden kann. :Bluesbrot

CaptainCosmotic
16.04.2013, 18:00
Woher wisst ihr eigentlich immer mit was für Übersetzungen die jeweils rumfahren?

www.cyclingnews.com

lucabrasi
16.04.2013, 21:21
wann kommen endlich die 15er kassetten ?? 11 bis 25 mit je einem zahn abstand

rumplex
16.04.2013, 21:57
Muss aber genug Umdrehungen haben das Getränk. Charlies mal wieder? Morgen kann ich nicht.

Do ginge noch....

Joule Brenner
17.04.2013, 18:14
... Was mich in dem Zusammenhang nur ärgert, ist, dass Shimano zugunsten dieses 11er-Ritzel-Murks seine beste Allround-Kassette offenbar ersatzlos streicht. Für Ultegra gibts aktuell keine 12-27 mehr und somit keine Kassette die gleichzeitig ein 16er Ritzel und ein Ritzel >25 Zähne hat. Das 27er und das 16er sind IMHO viel mehr Wert als ein 11er, das man vielleicht ein oder zweimal im Jahr auflegen kann. ...


Kein Grund zur Panik, solange die CS-5700 in 12-27 noch produziert wird. Bis auf den Abschlussring aus Stahl statt Alu sind die Unterschiede zur CS-6700 nur marginal.

schmadde
17.04.2013, 20:39
Kein Grund zur Panik, solange die CS-5700 in 12-27 noch produziert wird. Bis auf den Abschlussring aus Stahl statt Alu sind die Unterschiede zur CS-6700 nur marginal.

Für Nutzer von Alu-Freiläufen ist das eher keine Option, da 105 im Gegensatz zu Ultegra Einzelritzel bei den großen 3 Ritzeln hat.

Kilometersau
17.04.2013, 22:06
Für Nutzer von Alu-Freiläufen ist das eher keine Option, da 105 im Gegensatz zu Ultegra Einzelritzel bei den großen 3 Ritzeln hat.

Äh, nein!

Joule Brenner
17.04.2013, 22:43
Für Nutzer von Alu-Freiläufen ist das eher keine Option, da 105 im Gegensatz zu Ultegra Einzelritzel bei den großen 3 Ritzeln hat.


Äh, nein!

Genau, nein! Das war früher bei 9-fach so, die 5700 kannst Du auf den ersten Blick von der 6700 nicht unterscheiden. Isch abe beide. :D


Edit: Denkst Du, ich halte Einzelritzel und dadurch 80 Gramm Mehrgewicht für marginale Unterschiede?! :eek: