PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Power2max / Garming Edge 500 - Kalibrierungsfehler



fastbikinglady
18.04.2013, 16:33
Hallo,

vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen.
Ich fahre die Kombi P2M und Garmin Edge 500 und beim losfahren hat mir der Garmin heute konstant so um die 600 W angezeigt, was natürlich ziemlich gut wär aber leider wohl etwas unrealistisch ist ;)
Die Autokalibrierung hat nichts daran geändert, also bin ich unter Einstellungen zu manuellen Kalibrierung gegangen und da kam dann die Anzeige
"Kalibrierung fehlgeschlagen - Kalibrierungsfehler 4"

Hatte von euch jemand das schon mal?

LukeNRG
18.04.2013, 17:47
Hi,
mal beim Power2max Support anfragen. Alternativ die Batterie für einige Minuten raus nehmen (um zu resetten).

Den p2m kann man nicht kalibrieren, denn das macht er im "Leerlauf" automatisch.

Vg Luke

Chris13
18.04.2013, 18:04
Hi,
mal beim Power2max Support anfragen. Alternativ die Batterie für einige Minuten raus nehmen (um zu resetten).

Den p2m kann man nicht kalibrieren, denn das macht er im "Leerlauf" automatisch.

Vg Luke

Das ist nicht ganz korrekt. P2M "kalibriert" eigentlich müsste man es besser Tara nennen (setzen der Nullstelle), denn das entspricht der Funktion ja, wenn man einige Sekunden lastfrei nicht tritt.

Aber man kann es auch manuell z.b. über die Funktion "Kalibrieren" im Garmin durchführen.

Als mir auf der letzten Eurobike die Inhaber von P2M das neue System präsentiert haben hat nämlich genau diese Auto-Null Funktion nicht richtig funktioniert und es war eine Abweichung von ca. 20-25 Watt zwischen P2M und dem Cyclus 2. Trotz mehrfacher Tretpause hat es sich nicht geändert.

Erst nachdem sie MANUELL "kalibriert" haben - also die Auto-Null erzwungen haben - hat es richtig funktioniert.

Geht also in jedem Fall auch manuell.

wolfi_sd
18.04.2013, 20:10
Ich nulle meinen P2M genauso wie meinen Quarq vor jeder Ausfahrt manuell mit dem Gar in 500.

Chris13
18.04.2013, 21:32
Ich nulle meinen P2M genauso wie meinen Quarq vor jeder Ausfahrt manuell mit dem Gar in 500.

Ist ja das was ich sage. Geht bei allen Systemen (SRM, Quarq, P2M) auch manuell aus dem Garmin.

charly21
19.04.2013, 06:37
Wie funktioniert das manuelle Kalibrieren. Wenn Ich beim Garmin auf Kalibrieren gehe erscheint
dann ein Wert den Ich nicht verändern kann und dann weiter ?

Roman77
19.04.2013, 06:47
Dann nichts, fertig.
Was auch immer angezeigt wird, die kalibrierung ist bereits gemacht.

Beim quarq PM wird erwähnt, dass sich der kalibrierungswert nicht mehr als 50 punkte verschieben sollt. Gemessen am fahrtbeginn und ende.
Wetter,temparatur usw. Können aber je nach dem grössere änderungen verursachen.
Ich nulle meistens ein zweites mal nach zirka 10min. Da hat sich der wert dann meistens "gesetzt". Das heisst, er fällt oft um zirka 20 punkte, bleibt dann aber stabil (prüfe ich durch kalibrierung am ende der fahrt).

Viel spass!

fastbikinglady
19.04.2013, 08:53
Danke für euere Antworten.

Ich muss ihn leider einschicken :heulend:

esprit70
19.04.2013, 09:40
Hi,
mal beim Power2max Support anfragen. Alternativ die Batterie für einige Minuten raus nehmen (um zu resetten).

Vg Luke

Wie lange sollte das sein, habe das gleich Problem .... Mein Garmin sagt immer einen Wert von 639Watt an.

fastbikinglady
19.04.2013, 10:01
Laut Anleitung für ca 2min.
Hat aber bei mir nichts geholfen.

esprit70
19.04.2013, 13:11
Laut Anleitung für ca 2min.
Hat aber bei mir nichts geholfen.

Werde das gleich mal testen. Hoffe dass das klappt!!

Es klappt nicht, aber es muss doch möglich sein, die "daten" zu löschen ob nun im Garmin oder im p2m!!!!

*cl*
19.04.2013, 13:41
Von wann sind Eure P2M? ...nur aus Interesse

esprit70
19.04.2013, 13:43
2013.

wenn ich nun an mein SRM erinnere Stand beim "Kollabieren" auch immer ein hoher Wert. Werde versuchen morgen das ganze auf der Strasse zu testen.

marclux
02.11.2013, 17:39
Wie lange war die Kurbel denn weg?

Ich habe jeute, nach einem Batteriewechsel (der xte) die gleiche Fehlermeldung. :heulend:

Danke für die Info,
Marc

hahnru
25.01.2017, 05:51
bei mir funktioniert das nicht, es erscheint kein wert, das feld bleibt leer. woran kann das liegen? (powermeter wurde vom garmin erkannt, verbindung also einwandfrei vorhanden)

Den Power2max braucht man nicht kalibrieren.
Das einzige was man machen muss ist einmal oder zweimal im Jahr die Batterie wechseln.

dr3do
25.01.2017, 08:09
Den Power2max braucht man nicht kalibrieren.
Auch wenn der p2m die Nullstelle in Trittpausen automatisch setzt, kann man den p2m vom Edge aus kalibrieren (=Nullstelle setzen). Bei mir – Edge 1000 und Fenix 3 – funktioniert das problemlos und es werden werte um ±790 zurückgeliefert.

wissender
25.01.2017, 08:47
Den Power2max braucht man nicht kalibrieren.
Das einzige was man machen muss ist einmal oder zweimal im Jahr die Batterie wechseln.

Power2max schrieb mir folgendes:


Vor dem Start bitte die manuelle Null nicht vergessen.

dr3do
25.01.2017, 08:50
der wert müsste doch eigentlich aus der ruheposition heraus einfach geliefert werden?
Genau.

*cl*
25.01.2017, 09:00
Auch wenn es der Garmin auf dem Display anzeigt - er kalibriert nicht, es wird nur die Nullstelle gesetzt. Dass der P2M vor Fahrtbeginn manuell genullt werden muss ist mir neu:


17. Muss ich meinen Leistungsmesser vor dem Start manuell nullen?

Vor Beginn der Radausfahrt ist eine „manuelle Nullung“ des power2max nicht notwendig. Der Nullpunkt wird von power2max automatisch aktualisiert wenn du eine Tretpause (ab 2 Sekunden) einlegst. Die manuelle Nullung vor Beginn der Ausfahrt / des Trainings ist nur beim power2max Bahnleistungsmessers immer notwendig. Dieser verfügt nicht über die sogenannte „Auto-Null-Funktion“.

wissender
25.01.2017, 09:07
Genau.

Wieso wird/wurde dann bei mir so oft die gleiche genommen, trotz manueller Nullstellensetzung?
Für mich sind die Geräte von P2M mittlerweile nur noch als müdes Spielzeug anzusehen, gerade wegen der DMS-Alterung.
Da hatte ich bei SRM und vielen im Bekanntenkreis noch nie Probleme und bei den ganz großen Jungs wird nach einer Saison getauscht.

594698

*cl*
25.01.2017, 09:11
Harte Worte! Hast Du denn schon eine Antwort von power2max bekommen?

wissender
25.01.2017, 09:20
Harte Worte! Hast Du denn schon eine Antwort von power2max bekommen?

Harte Worte UND Harte Fakten!
Nein natürlich nicht, sind auch erst 12 Tage vergangen.
Vorhin habe ICH mich wieder einmal gemeldet.

*cl*
25.01.2017, 09:25
Das ist ungewöhnlich, kenne ich von power2max so überhaupt nicht. Da wäre ich auch sauer.

wissender
25.01.2017, 09:34
Ist doch auch nett, wenn man vorne im Gegenwind hängt und die Leute im Windschatten dahinter 100-120Watt laut Anzeige mehr drücken müssen. :applaus:

dr3do
25.01.2017, 10:09
ich kann entwarnung geben […] danke für euren input, vg,
Flott von dir das "zurückzumelden". So macht's Laune sich gegenseitig zu helfen. :drinken2:

the_brain_mave
25.01.2017, 10:38
Ich hab 's schon im "Neuer Powermeter" Faden aber hier passt es gerade auch sehr gut rein:
Ich habe vor 2 Jahren einen Power2max S-type hier im Forum gebraucht gekauft und problemlos genutzt. Nach einer Pause im Herbst habe ich auf den ersten Fahrten im Dezember 2016 fest gestellt, dass er ca. 30 Watt zu viel zeigt. Nach einem Wechsel auf meinen Power2max Klassik passten die Werte (Geschwindigkeit/ Puls/ Leistung) wieder zueinander und die Leistung war eben wieder auf einem Niveau von ca. 30 Watt weniger.

Also habe ich einen „Service“ gekauft und den Sensor über den Jahreswechsel eingeschickt. Nach ca. 7 Werktagen kam die Auskunft, dass tatsächlich ein Messfehler vorliegt, bzw. festgestellt wurde, der aber nicht im Zuge eines Service behoben werden kann. Ich würde „selbstverständlich“ ! Ersatz bekommen und die Servicegebühren erstattet bekommen. Eine Woche später war der neue P2max S-type inkl. Neuer Batterie, versandkostenfrei bei mir. Die Servicegebühr kam per Paypal zurück.

Alles begleitet von vorbildlicher Kommunikation des Status des Vorgangs per E-Mail.

Bis zu diesem Zeitunkt hatte ich an 2 Powermetern in 5 Jahren bei 7-9000 km pro Jahr – ich hoffe mich richtig zu erinnern – 2 einzelne Messfehler mit > 10.000 Watt in je einer Tour und vielleicht 5 Aussetzer über 5-10 Sekunden an Hochspannungsleitungen oder warum auch immer.

Ansonsten immer verlässliche Messung mit Werten die zu den anderen Leuten mit SRM/ Powertap und anderen P2max passten.

Wenn alle Firmen solche Produkte liefern würden und dann noch diesen Service hätten, wäre mein Leben leichter. Also nochmal vielen Dank an Saxonar!!

dr3do
25.01.2017, 12:25
Sehr schön!