PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sidi vs Sidi



martin15
24.04.2013, 18:55
Hallo,

fahre seit Jahren Sidis egal ob RR oder MTB
nun hab ich mir ein Paar Genius 6.6 gegönnt, meine ersten mit Carbonsohle.

Bei diesem Schuh schläft mir nach gewisser Zeit der linke (nur der linke) Zeh ein.
Könnte das an der steiferen Carbonsohle liegen ???
oder gibts bei Sidi so starke Abweichungen??

Holsteiner
24.04.2013, 20:48
Die Sohle ist etwas härter und die Schuhe der neuesten Generation (ab Ergo 3) sind etwas breiter geschnitten.

Ob dein Problem daran liegt, kann per Ferndiagnose wohl niemand wirklich beantworten.

Zem
24.04.2013, 21:04
Bei diesem Schuh schläft mir nach gewisser Zeit der linke (nur der linke) Zeh ein.
Könnte das an der steiferen Carbonsohle liegen ???

Konkret kann ich dir auch nicht helfen, denn jeder Fuss ist anders - aber ich hatte zu Anfang auch ein paar leichte Anpassungsprobleme mit der harten Carbonsohle des Genius 6.6. Das hat sich durch Gewöhnung sehr schnell erledigt (schon nach 2-3 Einsätzen), war aber zu Anfang leicht unangenehm. Eventuell musst du mit Einlagen experimentieren...


Zem

Holsteiner
24.04.2013, 21:12
Einlagen sollten bei SIDI Pflicht sein!

Die hauchdünnen SIDI-Einlagen, die den Namen nicht verdienen, können durchaus Ursache für Beschwerden sein.

pirat
24.04.2013, 21:17
Habe auch die Genius 6.6 Carbon.

Bin lange Zeit und jetzt auch immer noch die Genius 5 gefahren.
Beide Schuhe habe ich in der gleichen Größe, allerdings passt mir der Genius 5 besser. Der ist einfach top, da merke ich gar nicht das ich einen Schuh anhabe, da drückt nichts, da gibts keine Schmerzen.

Beim Carbonschuh schmerzt spätestens nach 150km die linke Sohle.
dass der Schuh breiter ist kann ich auch bestätigen, was ich nicht so gut finde da ich einen sehr schmalen Fuß habe.
Habe den Schuh noch nicht so lange und werde mal schauen vielleicht kann ich da noch irgendwas "ändern"...

pirat
24.04.2013, 22:11
Einlagen sollten bei SIDI Pflicht sein!

Die hauchdünnen SIDI-Einlagen, die den Namen nicht verdienen, können durchaus Ursache für Beschwerden sein.

Kannst du welche empfehlen, hast du einen guten Tipp?

remstaler
25.04.2013, 08:55
hier steht was dazu:
http://www.tour-magazin.de/fitness/training/probleme-mit-brennenden-fuessen/a1014.html

Ich fahr die roten Speci Einlagen in meinen Sidi Wire.

Joule Brenner
25.04.2013, 13:20
Kannst du welche empfehlen, hast du einen guten Tipp?

Ich fahre in allen meinen Sidis die Giro SuperNatural Einlegesohlen mit der austauschbaren Fussgewölbeunterstützung und bin sehr zufrieden.

Marco Gios
25.04.2013, 14:42
Oder mal einen guten Orthopäden aufsuchen, Abdruck machen und Einlagen anfertigen lassen:

Nachdem ich - bis dato beschwerdefrei- letztes Jahr auf der Transalp fast an Fußschmerzen verendet wäre (naja, bissl übertrieben) habe ich mir auch Einlagen für meine Senk-Spreizfüße machen lassen.

Joule Brenner
25.04.2013, 14:48
Oder mal einen guten Orthopäden aufsuchen, Abdruck machen und Einlagen anfertigen lassen:

Nachdem ich - bis dato beschwerdefrei- letztes Jahr auf der Transalp fast an Fußschmerzen verendet wäre (naja, bissl übertrieben) habe ich mir auch Einlagen für meine Senk-Spreizfüße machen lassen.

Dazu hätte ich ein paar Fragen:

Wie hoch sind da die Kosten?
Was machst Du bei mehreren Paar Schuhen: Sohle wechseln oder gibt es Rabatt ab dem 2. Sohlenpaar (bedarf ja keiner zusätzlichen Messungen).
Passen die nur in ein bestimmtes Schuhmodell oder kann man beispielsweise dieselben Sohlen in Sidi und in Shimano Schuhen fahren?

Marco Gios
25.04.2013, 15:42
Ich bin Privatpatient und habe von daher nix selbst bezahlen müssen; die Einlagen selbst haben um die 100 € gekostet. Ich denke aber mal, wenn es med. erforderlich ist übernimmt das auch die gesetzl. Kasse.

Ich habe jetzt 2 Paar Einlegesohlen - eines für zivile udn eines für SPortschuhe. Sofern die Schuhe nicht abnormal eng geschitten sind passen sie auch überall. Ich trage nun aber Sidi Mega - Modelle, also die mit dem etwas breiteren Schnitt, da ist es kein Problem. Sohlen passen aber auch in meine alten Nike "Schlechtwetter-Schuhe".

Joule Brenner
25.04.2013, 15:52
Ich bin Privatpatient und habe von daher nix selbst bezahlen müssen; die Einlagen selbst haben um die 100 € gekostet. Ich denke aber mal, wenn es med. erforderlich ist übernimmt das auch die gesetzl. Kasse.

Ich habe jetzt 2 Paar Einlegesohlen - eines für zivile udn eines für SPortschuhe. Sofern die Schuhe nicht abnormal eng geschitten sind passen sie auch überall. Ich trage nun aber Sidi Mega - Modelle, also die mit dem etwas breiteren Schnitt, da ist es kein Problem. Sohlen passen aber auch in meine alten Nike "Schlechtwetter-Schuhe".

Danke für die Infos.

arcDaniel
25.04.2013, 17:29
Zu den Sidi kann ich nur berichten, dass bei mir immer die Zehen einschlagen, abschon der Shud nirgends spürbar drückt.

Ein Druckmessung hat gezeigt, dass der Schud keinen abnormal hohen Druch erzeugt und so auch keine Einlagen helfen würden.

Das Problem ist bei mir einfach dass die Carbonsohle im vorderen Bereicht zu schmal ist und so der Fuss nicht ganz auf der Sohle aufliegt, also etwas übersteht. Wenn ich mich beim Fahren konzentriere, kann ich dies auch spüren.

Do helfen nur andere Schuhe. Mit wurden DMT ans Herz gelegt und habe auch ein Paar DMT Prisma 2.0 gekauft. Bin jetzt mal auf Morgen gespannt ob die Füsse noch immer einschlafen.

setarkos
25.04.2013, 21:36
Orthopädische Einlagen sind grundsätzlich erste Wahl, allerdings sollte derjenige, der sie anfertigt, wissen, dass die für den Radschuh sein sollen und damit auch was anfangen könnten. Ansonsten lohnt sich der Mehrpreis im Vergleich zu Speci oder Giro etc. nicht, da orthopädische Einlagen meist für das Abrollen beim Gehen, Laufen und/oder Rennen ausgelegt sind und die Belastung beim Radfahren ist da anders.
Wenn sowieso Einlagen für den Sport benötigt werden, dann kann man dich natürlich im Radschuh mitbenutzen (mache ich auch).

Wenn nur der große Zeh einschläft, kann das aber auch mit der Pedalplattenstellung zu tun haben. Ist dein Großzehenballen evtl. direkt auf der Achse (also zu weit hinten)? Die meisten Pedalplatten haben da eine Markierung, sodas man das ohne Pedal abtasten kann.

Dass die Sidi-Sohlen ihren Namen nicht wirklich verdienen, wie hier schon erwähnt wurde, stimmt allerdings und man Speci/Giro/??? kann man auf jeden Fall ausprobieren.

coroner
25.04.2013, 23:03
...Orthopädische Einlagen sind grundsätzlich erste Wahl, allerdings sollte derjenige, der sie anfertigt, wissen, dass die für den Radschuh sein sollen und damit auch was anfangen könnten. Ansonsten lohnt sich der Mehrpreis im Vergleich zu Speci oder Giro etc. nicht, da orthopädische Einlagen meist für das Abrollen beim Gehen, Laufen und/oder Rennen ausgelegt sind und die Belastung beim Radfahren ist da anders.
Wenn sowieso Einlagen für den Sport benötigt werden, dann kann man dich natürlich im Radschuh mitbenutzen (mache ich auch).
...

Das ist ein sehr guter Punkt!
Probier erst mal die Specialized Einlegesohlen, das geht schnell und kostengünstig.

pirat
26.04.2013, 08:09
hier steht was dazu:
http://www.tour-magazin.de/fitness/training/probleme-mit-brennenden-fuessen/a1014.html

Ich fahr die roten Speci Einlagen in meinen Sidi Wire.

Danke für den Tipp, an die Einlegesohlen hab ich noch gar nicht gedacht

Fahre Größe 45 bei Sidi, entspricht dass auch den 45er Einlagesohlen von Specialized oder fallen diese größer/kleiner aus?
Danke

cg75
26.04.2013, 08:14
Orthopädische Einlagen sind grundsätzlich erste Wahl, allerdings sollte derjenige, der sie anfertigt, wissen, dass die für den Radschuh sein sollen und damit auch was anfangen könnten. Ansonsten lohnt sich der Mehrpreis im Vergleich zu Speci oder Giro etc. nicht, da orthopädische Einlagen meist für das Abrollen beim Gehen, Laufen und/oder Rennen ausgelegt sind und die Belastung beim Radfahren ist da anders.
Wenn sowieso Einlagen für den Sport benötigt werden, dann kann man dich natürlich im Radschuh mitbenutzen (mache ich auch).

Wenn nur der große Zeh einschläft, kann das aber auch mit der Pedalplattenstellung zu tun haben. Ist dein Großzehenballen evtl. direkt auf der Achse (also zu weit hinten)? Die meisten Pedalplatten haben da eine Markierung, sodas man das ohne Pedal abtasten kann.

Dass die Sidi-Sohlen ihren Namen nicht wirklich verdienen, wie hier schon erwähnt wurde, stimmt allerdings und man Speci/Giro/??? kann man auf jeden Fall ausprobieren.

Hatte auch immer Probleme mit einschlafenden Zehen bei langen Touren.
Habe dann bei einem orthopädischen SChumacher die Solestar Einlagen machen lassen. Die wurden dann einmal noch leicht umgearbeitet, seitdem ist es wunderbar. Für mich ein echtes Aha Erlebniss. Hoffe nur die halten auch lange, denn den Preis wollte ich nicht alle 2 Jahre abdrücken müssen....

remstaler
26.04.2013, 08:25
Ich fahre Speci 44 Sohlen in Sidi 44. Passt gut.

Grüße

Joule Brenner
26.04.2013, 09:27
Der Vollständigkeit halber: Ich fahre in meinen 46er Sidis die Giro Sohlen in 45-46,5; passt bestens. Die Sohlen haben vorne auf der Unterseite eine eingeprägte Schnittlinie, um sie bei Bedarf auf 45 kürzen zu können.

Polytrauma
03.05.2013, 00:48
Bei diesem Schuh schläft mir nach gewisser Zeit der linke (nur der linke) Zeh ein.
Könnte das an der steiferen Carbonsohle liegen ???


Die steifere Sohle sollte allfällige Fußbeschwerden eher lindern. Es kann aber natürlich sein, dass ein bereits vorhandenes Problem erst mit der Carbon-Sohle zum Vorschein kommt, weil die bisherigen Sohlen nachgiebiger waren (und das Problem damit teilweise kompensiert haben).

Als Erstes würde ich immer zu vernünftigen Einlagen greifen. Von den Specialized BG Fußbetten bin ich nicht begeistert, die Giro sehen mir da vernünftiger aus (habe ich aber nicht ausprobiert). Besser wären natürlich angepasste Einlagen (die dann ohne Probleme in mehreren Radschuhen verwendet werden können), wobei der Hersteller aber genau wissen sollte, was er macht, denn Radschuheinlagen stellen ganz andere Anforderungen als Lauf- oder Straßenschuheinlagen. Kom-Sport-Tochter Solestar.de macht derzeit in dem Bereich ziemlich auf sich aufmerksam, aber probiert habe ich die Einlagen nicht, und teuer sind sie auch (€250).

Möglicherweise hängen die Beschwerden auch ganz einfach mit einer leicht verschobenen Pedalplattenposition zusammen (Platte vermutlich ein wenig zu weit nach vorne hin montiert).

Bronks
03.05.2013, 09:03
... Einlagen (die dann ohne Probleme in mehreren Radschuhen verwendet werden können), wobei der Hersteller aber genau wissen sollte, was er macht, denn Radschuheinlagen stellen ganz andere Anforderungen ...
Erschwerend kommt noch hinzu, daß die Einlagen nur für einen bestimmten Schuh richtig passen können. So konnte man eigentlich alle älteren Sidischuhe mit Shimanoeinlagen fahren. Mit den aktuellen Sidi geht das nicht. Weiter kommt noch hinzu, daß Shimano unterschiedliche Einlagen hat und diese sind untereinander und mit den Schuhen überkreuzt nicht kompatibel.

In meinen Sidi habe ich aktuell die "Air Active" Einlagen von Meindl drin.

Joule Brenner
03.05.2013, 10:07
In meinen Sidi habe ich aktuell die "Air Active" Einlagen von Meindl drin.

Letztere trage ich in meinen Tourenschuhen. Unglaublich, was die an Feuchtigkeit vom Fuss weg auf die Unterseite ziehen. Allerdings sollte man sie dann auch jedesmal zum Trocknen heraus nehmen, ansonsten bilden sich dort recht schnell Stockflecken.

Sie bauen aber insgesamt etwas höher als typische RR-Sohlen, könnte ggf. nach oben eng werden.