PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie STIs symmetrisch ausrichten?



niconj
30.04.2013, 08:14
Hallo,

ich steh wieder mal vor einer Frage, deren Antwort ich nicht so richtig herleiten kann.

Ich habe mir einen neuen Lenker gekauft, Deda Zero 100 HRM. Nun hat dieser keine solche Markierungen in den Lenkerbögen wie mein Ergosum LTD und nun frage ich mich natürlich ob ihr einen Tipp habt, wie ich die STIs (7900) am besten ausrichten kann, sodass sie symmetrisch, d.h. auf beiden Seiten gleich hoch angebracht sind.

Ich dachte da an eine Wasserwaage, die ich auf die beiden Hörner leg aber da sind ja schon minimal seitliche Bewegungen des Rades ein störender Faktor.

Hat jemand eine gute Idee? Ich komm weiß Gott nicht drauf... Ich hatte es schon mehrmals, dass ich erst NACH dem Lenkerbandwickeln gemerkt habe, dass einer der beiden STIs höher saß als der andere...

Des weiteren würde ich gern wissen, wie ich speziell den Lenker in Bezug auf den Vorbau ausrichten sollte. So, dass der Teil, der nach vorn geht, eine Linie mit dem Vorbau bildet?

Danke für eure Hilfe. Schon 10 Jahre am Räder selbst aufbauen und dann solch eine Frage. :D

Nico.

i-flow
30.04.2013, 08:25
Mal ein ganz anderer Tipp: Montieren und dann mit geschlossenen Augen hinlangen und pruefen, ob es sich gut anfuehlt.

Danach ggf. korrigieren.

Wasserwaage kann eigentlich nicht funktionieren, ausser Du stellst zuallererst sicher, dass das Rad exakt senkrecht steht / haengt und sich danach keinen Millimeter mehr bewegt.
OK, das ist evtl. moeglich auf einem professionellen Montagestaender mit Dreipunktaufnahme, aber bei so einem Hobbybastlergeraet mit einer einzigen Klemmung fuer Oberrohr / Sattelstuetze / Sitzrohr kannst Du das IMHO vergessen.

Lenker im Vorbau kenne ich so, dass das Lenkerende, das nach hinten zeigt, horizontal sein soll. Das laesst sich gut mit der Wasserwaage pruefen.

LG ... Wolfi ;)

safeguard
30.04.2013, 08:31
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?147286-Aufbauthread-f%FCr-die-kleinen-l%E4stigen-Fragen&p=2424754#post2424754


oder... http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?128157-Gewusst-wie-!-Die-Tipps-und-Tricksschatzkiste&p=2425179#post2425179

Tipps aus "Gewusst wie!".

G.Fahr
30.04.2013, 08:35
... nun frage ich mich natürlich ob ihr einen Tipp habt, wie ich die STIs (7900) am besten ausrichten kann, sodass sie symmetrisch, d.h. auf beiden Seiten gleich hoch angebracht sind.

Ich lege den Lenker mit locker fixierten Hebeln zunächst immer auf die Hörner bzw. die Bremshebelenden, drücke dann alles grob in Position und fixiere die Schrauben handfest. Die Finale Ausrichtung erfolgt dann mit Sitzprobe per Augenmaß, was i.d.R. etwas dauert, wie das mit dem Vorderrad fluchtende Ausrichten des Vorbaus auch. Messen kann allenfalls als Anhaltspunkt dienen; erstens wirst du nie mm-genau anlegen/ablesen können, zweitens gelingt es kaum, mit Wasserwaage und Bandmaß/Zollstock wirklich einen gleichen Referenzpunkt zu finden, drittens sind die Bauteile selbst toleranzbehaftet und manchmal sogar krumm und schief (Lenker).


Des weiteren würde ich gern wissen, wie ich speziell den Lenker in Bezug auf den Vorbau ausrichten sollte. So, dass der Teil, der nach vorn geht, eine Linie mit dem Vorbau bildet?

So handhabe ich das i.d.R. Ist aber sicher abhängig vom Lenkermodell (z.B. Klassisch vs. Kompakt) sowie von den eigenen ergonomischen (und ggf. optischen) Vorlieben.

scapin_de
30.04.2013, 08:39
Vorderes Laufrad raus und mit den Unterlenkerbögen auf Tisch oder:

einfach Lenker kurz ausbauen und das ganze auf dem Tisch zusammenbauen.

Bei beiden Möglichkeiten kann man wunderbar den Abstand der Hebelunterkante zum Tisch messen.

schima
30.04.2013, 09:01
Ich nehme immer gewebeklebeband und klebe an der innenseite des lenkers von der unterkante der schelle bis zum ende des lenkers, also dort wo im untergriff die hände sind. Somit weiß ich wie hoch der hebel auf der anderen seite montiert werden soll. War das verständlich? :D is noch früh....

huegenbegger
30.04.2013, 09:11
ich stelle das Rad auf den Kopf, stehts gerade sind auch die STIs gerade, das Vorderrad muss logischerweise penibel geradeaus gerichtet sein.
Hat man den Lenker noch nicht montiert gehts noch einfacher, Lenkerrohr (ebenfalls auf dem Kopf liegend) auf die Tischplatte pressen, denn müssen die STI ebenfalls beide Kontakt mti der Tischplatte haben.

Haribo
30.04.2013, 09:22
Der Lenker hat ja unten einen Bereich, wo er gerade ist. Dort von unten eine Wasserwaage oder ein Aluprofil o.ä. Anlegen und dann vorne den Abstand zwischen Ende Bremshebel und Oberkante Wasserwaage messen.

Wenn Züge etc. noch nicht montiert sind gehts am besten wie schon beschrieben, indem man den Lenker mit STI auf eine Tischplatte legt (mit den "Hebeln" nach oben).

[k:swiss]
30.04.2013, 09:27
wie wärs mit abmessen? also mit nem Textilen Massband oder so einem Teil von Ikea...
Dann eine Markierung mit Iso Band o.ä.

DröVoSu
30.04.2013, 09:37
Lenker abgebaut, STIs angeschraubt, lange Seite STI und Oberlenker bilden eine Ebene
Die Kombi auf einen rechtwinklige Tischplatte stellen. (Unterlenker, Hebelspitzen)

Grob seitlich Ausrichten der STIs, dann Höhe der STIs ausrichten (bei ungleichmäßiger Ausrichtung gibts Luft zwischen einer Hebelspitze und Tischplatte)

Dann so fest schrauben, dass Höhenverstellung unmöglich ist, aber Seitenausrichtung noch möglich

Seitenausrichtung: Lenker/STI in eine der rechtwinkligen Ecken der Tischplatte befördern. Lenkerenden parallel an der einen Tischkante ausrichten, das eine Lenkerende schließt dabei auch mit der anderen Tischkantenseite ab. Nun kann man gucken wie weit jeweils jeder STI- Hebelspitze zur Tischkante (an der nur ein Lenkerende anstößt) steht.
Für den 2. STI muss dann natürlich die gegenüberliegenden rechtwinklige Tischecke "besucht" werden.

Wenn die STI dann nicht 100 pro seitlich ausgerichted sind, macht es nicht. Letzte kleine seitliche Ausrichtungen kann man auch noch montiert am Renner machen. Hier ist aber nicht Symmetrie das Kriterium, sondern ein angenehmes Gefühl in den Handgelenken (Mensch ist auch nicht ganz symmetrisch).
Eventuell stellt man dabei fest, dass die STIs noch ein Stück höher oder tiefer sollten, wenn nicht ist man mit dem Ausrichten fertig. Bei nachträglicher Höheneinstellung sollte man nochmal das Ausrichten auf der Tischplatte durchführen. Anschließend wieder kurzes seitlichen Ausrichten am Renner nach Handgelenkgefühl.
Das geht am besten, wenn der Renner fest in eine Trainingsrolle eingespannt ist.

niconj
30.04.2013, 11:23
Vielen vielen Dank. Gerade das mit dem Tisch ist ne super Idee. Ich habe irgendwie immer engstirnig an die Montage am Rad gedacht. :)


Lenker im Vorbau kenne ich so, dass das Lenkerende, das nach hinten zeigt, horizontal sein soll. Das laesst sich gut mit der Wasserwaage pruefen.

LG ... Wolfi ;)

Beim Deda Zero 100 weiß ich nicht, ob das geht. Ich habe mal ein Bild angehängt, welches die vermeintlich richtige Ausrichtung der Stis zeigt. Da zeigen die Unterlenkerenden genau so, wie du es schreibst, mir erscheint der Ergopower in diesem Falle aber zu tief montiert um eine Entspannte Handgelenksposition zu haben. Oder liege ich da Falsch?

Vielleicht können sich ja mal die melden, die diesen Lenker fahren.

Nico.

medias
30.04.2013, 11:26
5mm höher als die gerade Kante unten.

855
30.04.2013, 11:32
ich messe den Abstand Lenkerende - Bremshebel. Rest Augenmaß.

niconj
30.04.2013, 11:36
5mm höher als die gerade Kante unten.

Aber mit waagerechtem Lenkerende?

Nico.

medias
30.04.2013, 11:36
Dazu kommt noch die Frage, Campa, SH oder SRAM.

niconj
30.04.2013, 11:38
Dazu kommt noch die Frage, Campa, SH oder SRAM.

7900.

Nico.

Holsteiner
30.04.2013, 11:39
Ich mache es so, dass ich den Lenker in nicht montiertem Zustand auf eine Tischplatte stelle, sodass das letzte Ende der Unterlenker plan aufliegen. Dann kann ich die montierten STIs (oder was auch immer) exakt mit Zollstock ausrichten, dass sie den gleichen Höhenabstand zur Unterlage haben.

Bei montiertem Lenker kann man eine glatte Platte (z.B. Gipskartonplatte -> lässt sich gut passen zurecht schneiden) unten an den Lenker halten...so, als ob dieser, wie oben beschrieben, auf einer Tischplatte stehen würde. Ein zweites paar Hände ist bei dieser Methode hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich.

855
30.04.2013, 11:41
ich habe meinen Zero so montiert, daß der Übergang vom Oberlenker zu den STI gerade ist, die STI dann ebenfalls gerade. die Hebel sollten nun senkrecht stehen, evtl. leicht nach vorn.

http://farm9.staticflickr.com/8141/7526894280_dba5d52b62_h.jpg

medias
30.04.2013, 11:44
7900.

Nico.

Keine Erfahrung.

tigerchen
30.04.2013, 13:12
;4308345']wie wärs mit abmessen? also mit nem Textilen Massband oder so einem Teil von Ikea...
Dann eine Markierung mit Iso Band o.ä.
Habe ich auch so gemacht: Deda Zero und die neuen 105. Immer gemessen, auch von der Mitte der Expander- bzw. Vorbaukappe zu diversen Stellen an den STIs. Rest - Augenmaß.

Beast
30.04.2013, 14:36
Rad an zwei Punkten aufhängen (im Türrahmen z.B.), dann die Griffe mit Wasserwaage justieren.

niconj
30.04.2013, 14:38
Habe ich auch so gemacht: Deda Zero und die neuen 105. Immer gemessen, auch von der Mitte der Expander- bzw. Vorbaukappe zu diversen Stellen an den STIs. Rest - Augenmaß.

Naja... da ich ja gleich den Lenker wechseln werd, brauch ich mir nicht die Mühe machen um das alles auszumessen. Frag mich nur, warum die Hersteller nicht immer diese kleinen Striche hinten machen. Das würde alles viel einfacher gestalten.

Nico.

Hansi.Bierdo
30.04.2013, 15:04
Geil, das ist einfach TF wie es lived und löved. :Applaus:



Hatten wir vom gleichen TE nicht auch mal so nen tollen Infothread bzgl. Vorabinformation der Weiterverwendung der Zughüllen bei nem Vorbauwechsel? :Angel:

niconj
30.04.2013, 15:23
Find ich auch. Hätte nicht gedacht, dass so schnell so viele konstruktive Antworten kommen würden.

Danke,
Nico.

beistrich
30.04.2013, 16:36
Was ich gerade gemacht habe: Vorderes Laufrad ausbauen, und den Lenker mit den STI frontal an eine (nicht so schöne) Kellerwand. Mit der Wasserwage und Bleistift die gewünschte Höhe anzeichnen. STIs ausrichten. Fertig :-)

Holsteiner
30.04.2013, 16:36
...Frag mich nur, warum die Hersteller nicht immer diese kleinen Striche hinten machen. Das würde alles viel einfacher gestalten...

Darauf kannst du dich aber auch nicht in jedem Fall verlassen, wie meine Erfahrung zeigt.

Ich hatte da schon Abweichungen von mehreren Millimetern.

Dann lieber ohne Skala und selbst mit einer sicheren Methode ausrichten. Wie das geht, wurde ja schon beschrieben.

rowin
30.04.2013, 17:54
Darauf kannst du dich aber auch nicht in jedem Fall verlassen, wie meine Erfahrung zeigt.

Ich hatte da schon Abweichungen von mehreren Millimetern.

Dann lieber ohne Skala und selbst mit einer sicheren Methode ausrichten. Wie das geht, wurde ja schon beschrieben.

kann ich bestätigen. Hab mich letztes mal drauf verlassen und siehe da, die STIs sind unterschiedlich hoch ausgerichtet. natürlich erst gemerkt als lenkerband schon dran war. das nächste mal werd ich vorher wieder selber messen...

Ruhrradler
30.04.2013, 18:03
Ich mache immer zuerst eine kurze Probefahrt mit montierten STIs, aber noch ohne Lenkerband. Gewickelt wird es dann, wenns auch ergonisch passt. Ich habe nach so einer Fahrt meist noch ein klein wenig am Lenker gedreht o.ä. und dann die STIs angepasst. Kontrolliert wird dann mit Wasserwage und Massband.

Ziggi Piff Paff
30.04.2013, 18:09
Find ich auch. Hätte nicht gedacht, dass so schnell so viele konstruktive Antworten kommen würden.

Danke,
Nico.

na dann. Hier ist meine:

Wenn vorhanden das Rad in eine Trainingsrolle (Tacx oder so) einspannen. Dann steht es auf dem Boden ziemlich gerade. Dann kann man auf den Oberlenker die Wasserwage legen und schauen ob alles schön gerade ist. Wenn nicht dann macht man sich eine kleine Markierung an der Wasserwage und richtet nach dieser die Bremshebel aus.

Mann kann natürlich auch das Rad in der Trainingsrolle durch unterlegen von z.B. einer Zeitung ausrichten und dann die Bremsschalthebel ausrichten.

Grüße
Wolfgang

Herr Sondermann
30.04.2013, 18:33
Den Lenker würde ich so ausrichten, dass er sich für mich in allen Griffpositionen optimal greift. Dann passt es. Was nützt es dir, wenn der Lenker an den Enden exakt parallel zum Boden ausgerichtet ist, wenn er sich beschis.sen greift und er sich einen cm hoch gedreht super anfühlen würde?

Zu der Ergopower Ausrichtung:

Augenmaß reicht meistens, dann mit der "Methode Wolfgang L" evtl. nachmessen. So mach ich es auch immer. Oder ich messe mit einem flexiblen Maßband von der Schelle des Ergos bis zur Lenkerspitze entlang. Wurde ja auch schon genannt.
Meistens passt es vorher aber eh schon, mein Augenmass ist recht genau.

Auf jeden Fall würd ich auch vor dem Lenkerband wickeln eine etwas längere Testrunde drehen. Dann merkt man recht schnell, wenn es irgendwo nicht passt.

clement_n81
30.04.2013, 18:40
rad wenn vorhanden auf fester rolle fixieren und dann wasserwaage auf die sti höcker legen.

Oberschorsch
30.04.2013, 18:43
Alter Vadder, macht ihr das kompliziert. Ich seh schon den nächsten, der schreibt, dass er sein Rad zum Ausrichten der STIs zum Zedler schickt. Meine Fresse! Ich leg einfach einen Besenstiel auf die beiden montierten Bremshebel und schau dann, ob es parallel zum Lenker ist. Dann passt es ja.

PAYE
30.04.2013, 20:50
Ich mache immer zuerst eine kurze Probefahrt mit montierten STIs, aber noch ohne Lenkerband. Gewickelt wird es dann, wenns auch ergonisch passt. Ich habe nach so einer Fahrt meist noch ein klein wenig am Lenker gedreht o.ä. und dann die STIs angepasst. ...


dito.
Erste Ausfahrt ohne Lenkerband zum Test.

Magico
03.05.2013, 00:58
Alter Vadder, macht ihr das kompliziert. Ich seh schon den nächsten, der schreibt, dass er sein Rad zum Ausrichten der STIs zum Zedler schickt. Meine Fresse! Ich leg einfach einen Besenstiel auf die beiden montierten Bremshebel und schau dann, ob es parallel zum Lenker ist. Dann passt es ja.

Haha...ich wollt es gerade so schreiben....genau das ist auch meine Methode. ;-) (Wie sagt der Schwab: Ma darf ellas sei, blos ed bled...):D:D

schlauberger
03.05.2013, 01:16
Alter Vadder, macht ihr das kompliziert. Ich seh schon den nächsten, der schreibt, dass er sein Rad zum Ausrichten der STIs zum Zedler schickt. Meine Fresse! Ich leg einfach einen Besenstiel auf die beiden montierten Bremshebel und schau dann, ob es parallel zum Lenker ist. Dann passt es ja.

Hab mich auch gerade über die komplizierten (und z.T. ungenauen) Methoden gewundert. Ich nehm jeweils ein Aluflachprofil und halte es bei beiden Ergos von vorne z.B. an das obere Ende des Bremshebels. Wenn man dann über die Kante den Lenker anpeilt, sieht man auch kleinste Höhenunterschiede sofort.