PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano Dura Ace Steuersatz - Umbau auf Ahead



masone
17.09.2002, 14:16
Hat irgendwer von Euch Erfahrung mit dem Umbau eines normalen 1" Dura Ace Steuersatzes auf Ahead? Oder kann mir jemand eine Bezugsquelle für fertige Adapter nennen?

C40
17.09.2002, 14:41
Hi,
ich fahre 2 Räder mit dem 1" Dura Ace Steuersatz. Bei beiden habe ich das Gewinde rausschneiden lassen. Beide Gabeln haben einen Carbonschaft. Das funktioniert einwandfrei.

Gruß C40 :)

masone
17.09.2002, 15:14
Danke für die Antwort!
Eine Frage noch: Hast Du zwischen ausgefrästem Steuersatzoberteil und Spacern bzw. Vorbau dann noch einen O-Ring montiert?

C40
17.09.2002, 15:18

...bei dem 60er Rahmen drückt der Vorbau (Colnago) direkt auf die obere Schale und bei dem 58er ist ein 1cm Spacer dazwischen. Da ist kein Unterschied.

Gruß C40

masone
17.09.2002, 15:53
Super!! Dann werde ich die Oberschalen zum Ausfräsen geben und mein Rad wird bald durchgängig mit der 25-Jahre Gruppe ausgestattet sein!!!!
(Der Stronglight Steuersatz macht sich optisch nicht so gut.)

C40
17.09.2002, 16:19
....wäre ja auch schade um den schönen 25 Jahre Jubiläums- Steuersatz, der sieht wie die ganze Gruppe sehr schön aus :)

Gruß C40

Colnagix
14.12.2008, 10:54
moin!

ich krame diesen uralten beitrag nochmal raus, weil mich aktuell wieder interessieren würde:
neben der oben genannten version des umbaus mit gewinderausschneiden gab es dochmal einen adaptersatz für den 7410, der die obere lagerschale mit gewinde und die kontermutter ersetzte und so den HP-7410 zu einem ahead-steuersatz 1" umbaute. den gab es mal im brügelmann-katalog, ist jetzt aber nicht mehr drin.
1.) war der von shimano selbst oder eine bastellösung von einem fremdhersteller? bei paul lange finde ich ihn nicht im archiv
2.) weiss jemand, wo man den noch bekommen kann? oder hat jemand dieses teil rumliegen, braucht es nicht mehr?

gruss, colnagix

TTBeiDerArbeit
14.12.2008, 11:00
ist nicht von Shimano

http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=3755

Colnagix
14.12.2008, 11:12
ah, sehr schön, danke!

zitat: "- nur passend für Shimano Steuersätze mit Cartridge-Lagern "

ist der HP-7410 denn einer mit cartridge-lagern?

TTBeiDerArbeit
14.12.2008, 11:24
ah, sehr schön, danke!

zitat: "- nur passend für Shimano Steuersätze mit Cartridge-Lagern "

ist der HP-7410 denn einer mit cartridge-lagern?

ja

flattermann
14.12.2008, 18:13
Reset (http://www.reset-racing.de/) bietet sowas auch an - für folgende Steuersätze passend:
1" Kompatibel zu Shimano HP-7410, HP-6500, HP-5500, HP-M740, HP-M570
1 1/8" kompatibel zu Shimano HP-M741, HP-M570

Grüße Ulrich

TTBeiDerArbeit
14.12.2008, 18:14
Reset (http://www.reset-racing.de/) bietet sowas auch an

Grüße Ulrich

Genau das Ding vertreibt Rose ;)

flattermann
14.12.2008, 18:41
sorry - hatte den Rose-link gar nicht angeklickt. Sonst hätte ich mir / euch meine "Weisheit" auch ersparen können - steht ja dabei das es von reset ist.

Grüße und noch einen schönen 3. Advent

Ulrich

TTBeiDerArbeit
14.12.2008, 19:06
sorry - hatte den Rose-link gar nicht angeklickt. Sonst hätte ich mir / euch meine "Weisheit" auch ersparen können - steht ja dabei das es von reset ist.

Grüße und noch einen schönen 3. Advent

Ulrich

Ich wünsche ebenso einen frohen 3. Advent! :Angel:

geod
15.12.2008, 07:01
Hallo,
ich habe auch einen solchen DA Seuersaz. Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil? So günstig ist die Adapterschale ja auch nicht im vergleich zu einem neuen Steuersatz.

Und zur Bastellösung: Normalerweise haben Aheadlager doch einen Zentrierring damit die Gabel schön mittig gesetzt wird. Bei Ausfräsen des Gewindes liegt der (Carbon)Schaft dann direkt an dem ausgefrästen Metall an? Gibt das nicht Probleme da ja da zwangsläufig ein wenig seitliches Spiel bleibt und das im Fahrbetrieb ausschlagen kann?
Haben die oben genannten nutzer da Erfahrungen inzwischen?
Gruss
geod

Colnagix
18.12.2008, 15:29
nur noch als ergänzung bezüglich meiner parallelen anfrage bei paul lange: quod erat expectandum, bzw. was sich auch mit euren obigen aussagen deckt:

"Hallo,

vielen Dank für Ihr Interesse an den Produkten aus unserem Vertrieb.

bei diesem bauteil handelte es sich nicht um ein teil seitens shimano. seitens shimano
gab es nur die version für gewinde.

bitte wenden sie sich daher an den entsprechenden bisherigen anbieter."

nur so als info anbei, ganz kostenlos...;)

gruss, colnagix

Heretic Space A
18.12.2008, 22:51
Normalerweise haben Aheadlager doch einen Zentrierring damit die Gabel schön mittig gesetzt wird. Bei Ausfräsen des Gewindes liegt der (Carbon)Schaft dann direkt an dem ausgefrästen Metall an? Gibt das nicht Probleme da ja da zwangsläufig ein wenig seitliches Spiel bleibt und das im Fahrbetrieb ausschlagen kann?


Diese Erfahrung durfte ich auch machen, als ich eine Schraubschale ausfräste. Ein wenig Spiel war nicht fort zu bekommen. Der Reset Adapter würde farblich gar nicht zum 25 Jahre Dura-Ace Steuersatz passen.

geod
19.12.2008, 07:17
Hallo,

gibt es den Reset Adapter auch irgendwo günstiger als bei Rose? Ich meine der kostet 11,50 EUR - ein neuer Steuersatz so ab 20 EUR wäre auch möglich, finde das daher etwas zu teuer nur für einen Deckel.

sebseb
06.05.2009, 21:59
....habe einen DA Steuersatz in dessen oberem Teil ein Konus aus Alu in der Lagerschale sitzt und die Klemmmutter fehlt...also scheints ein Ahead-Umbau oder? Ich brauche das nicht .....jemand Interesse?.....Verkauft!

chill33hh
29.08.2009, 17:04
Mal die umgekehrte Frage- liesse sich eine Ahead Gable mit Aluschaft auch zu einer mit Gewinde konvertieren? Kürzen, Gewinde schneiden nehme ich an- sonst irgendwelche Probleme u erwarten? Sit der Innendurchmesser der Gabelschäfte irgendwie genormt (wegen Vorbau)?

K,-
29.08.2009, 18:01
Vermutung: Bei Gewindegabeln muß es zwingend innen (wg des Vorbaus) und aussen (wg des Gewindes) genau sein. Bei Ahaedgabeln sollte es aussen passen, aber nach innen ist je nach Material eine Menge Toleranz möglich, da Krallen und Expander ziemlich anpassungsfähig sind. Normung also unnötig.
Der Schaftvorbau hat einen Aussendurchmesser von 22,2 mm. Messen oder testen.

Heretic Space A
29.08.2009, 18:08
Bei einem Stahlschaft und einem gerollten Gewinde sähe ich keine Probleme, aber von Aluschäften würde ich abraten, denn es hat auch schon genug Stahlschäfte gegeben, die am Gewinde brachen und Alu ist besonders kerbempfindlich. Also ein klares Nein!

Colnagix
30.08.2009, 14:50
Bei einem Stahlschaft und einem gerollten Gewinde sähe ich keine Probleme, aber von Aluschäften würde ich abraten, denn es hat auch schon genug Stahlschäfte gegeben, die am Gewinde brachen und Alu ist besonders kerbempfindlich. Also ein klares Nein!


wäre auch so in etwa mein gedanke. aber von vitus gabe es vollalu-gabeln für gewindesteuersatz (damals gabs nix anderes), die ersten des colnago carbitubo, colnago duall und wohl von ALAN waren so gebaut, glaube ich.
und die vitus halten wohl, was man so hört...

chill33hh
30.08.2009, 15:21
Ja, die halten, liegt aber wohl auch an der Länge des Gewindes. Problematisch wirds m.A. nach, wenn das Gewinde relativ lang ist so dass die Klemmung des Vorbaus im Gewindebereich liegt. Meine Vermutung.

Patrice Clerc
30.08.2009, 16:00
Teilweise haben die Vitus-Gabeln allerdings auch nicht gehalten. Erich Mächler (damals Pro bei Cilo-Aufina, später Meiland-San Remo Sieger, Tirreno, paar Tage gelb bei der Tour, usw.) ist 1983 einen Vitus-"Carbon" mit klassischer Stahlgabel, nicht mit der Original-Vitus-Gabel gefahren.

Bei einem Clubrennen meines Clubs hatte jemand um ca. 1985 einen Vitus-Alu mit Alu-Gabel, bei der ihm in einer Abfahrt der Schaft gebrochen ist. Er konnte ohne allerdings ohne Sturz abbremsen.

Spätere Alu-Gabeln (von Vitus und Alan) hatten IIRC oft Stahlschäfte. Ich vermute, die hatten zuviele Probleme mit dem dünnen Schaft mit Gewinde.