PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bike-discount, Kundenbindung mal anders!



Dirk77
15.05.2013, 20:52
So eben auf der Facebookgruppe von Bike-Discout zur Neueröffnung Ihres Megastores gefunden:

"Christopher Stahl :Noch zuletzt eine Bemerkung: das Ganze war eine Neueröffnung unseres Megastores. Sinn war ein schöner 8 Stunden Tag mit Programm und Aktionen. Das haben die meisten auch genossen. Wer lediglich um 9.00 Uhr schon andriffted, um nach einem Schnäppchen zu grapschen und um 9:02 wieder auf der Rückfahrt sein will, der hat den Sinn verfehlt soll das nächste Mal zu hause bleiben.
Sonntag um 16:56 "

Respekt, so etwas muss man sich erst einmal trauen. Mann bietet zur Neueröffnung Schnäppchen an und beschimpft hinterher die Kunden die diese wargenommen haben. Die kommen jetzt bestimmt alle wieder!

Ein wirklich lustiger Laden!:D:Applaus:

blackthunder
15.05.2013, 20:56
Beschimpft??

gulugulu
15.05.2013, 20:59
Sie sprechen aus, was ich mir manchmal bei Neueröffnungen von Saturn oder MediaMarkt denke, macht Bike-Discout eigentlich in meinen Augen sympathisch. Bei o.g. Neueröffnungen denkt man manchmal, morgen ist Krieg und es gibt nichts mehr oder ist heute schon Krieg? Geht man raus, erfreut man sich des Friedens.

Man denke mal an die Verkäufer und Kassierer....auch das sind Menschen.

G.Fahr
15.05.2013, 21:02
Vielleicht ist es auch mal Zeit, den vielen A.r.s.c.h.l.o.c.h.-Kunden zu zeigen, dass deren königliche Anspruchshaltung irgendwo ihre Grenzen hat. Den ein oder anderen mag das überfordern - emotional und intellektuell.

Abstrampler
15.05.2013, 21:03
G.Fahr hat völlig recht. Punkt.

@TE: Konkurrenz oder Kreuzzug?

Herr Sondermann
15.05.2013, 21:06
G.Fahr hat völlig recht. Punkt.

@TE: Konkurrenz oder Kreuzzug?

Oder Schnäppchenjäger, der um 9:02 wieder weg musste. :D

Ich finde den Kommentar sehr gut. Macht mir den Laden eher sympathisch.

froschkoenig
15.05.2013, 21:08
Sorry, aber ich gehe nicht zum 8h Programm der Bäckereieröffnung.

Dirk77
15.05.2013, 21:08
G.Fahr hat völlig recht. Punkt.

@TE: Konkurrenz oder Kreuzzug?

Weder noch. Finde ich wie oben schon beschrieben nur mutig und originell.
Wie schon gesagt, wer ein Schnäppchen anbietet sollte sich hinterher nicht beschweren wenn jemand davon gebrauch macht. Meine Sicht der Dinge.

gulugulu
15.05.2013, 21:14
Ich glaube, dass der Kommentar auch tatsächlich ernst gemeint war, denn ein Geschäft kann auf "solche" Kunden nämlich tatsächlich getrost verzichten. Das ist der Kunde, der im Kern nur Ärger macht und Zeit bindet, aber kaum Umsatz und erst Recht keinen Gewinn bringt. Sucht Schnäppchen, will möglichst viel rausholen, wenn dann was ist, ist er sofort dabei zu reklamieren und fühlt sich, als habe er den halben Laden durch seinen Umsatz finanziert. Das sind auch keine Kunden, die Stammkunden werden, das sind Schnäppchenjäger. Das sind die Kunden, die den Samstag und Sonntag benötigen, um die Aldi, Lidl, Netto Prospekte zu durchstöbern, um dann zwei Euro Fuffzig zu bezahlen, sich dann vor der Glotze über Gammelfleisch und Niedriglohn aufregen. Wäre ich Geschäftsführer im Einzelhandel, würde ich mich für solche Kunden auch "bedanken". Mit denen hat man nur Ärger, aber keinen Gewinn.

Oliver73
15.05.2013, 21:15
Sorry, aber ich gehe nicht zum 8h Programm der Bäckereieröffnung.

Am Abend gibts die Reste aber billiger:D

froschkoenig
15.05.2013, 21:19
Ich glaube, dass der Kommentar auch tatsächlich ernst gemeint war, denn ein Geschäft kann auf "solche" Kunden nämlich tatsächlich getrost verzichten. Das ist der Kunde, der im Kern nur Ärger macht und Zeit bindet, aber kaum Umsatz und erst Recht keinen Gewinn bringt. Sucht Schnäppchen, will möglichst viel rausholen, wenn dann was ist, ist er sofort dabei zu reklamieren und fühlt sich, als habe er den halben Laden durch seinen Umsatz finanziert. Das sind auch keine Kunden, die Stammkunden werden, das sind Schnäppchenjäger. Das sind die Kunden, die den Samstag und Sonntag benötigen, um die Aldi, Lidl, Netto Prospekte zu durchstöbern, um dann zwei Euro Fuffzig zu bezahlen, sich dann vor der Glotze über Gammelfleisch und Niedriglohn aufregen. Wäre ich Geschäftsführer im Einzelhandel, würde ich mich für solche Kunden auch "bedanken". Mit denen hat man nur Ärger, aber keinen Gewinn.

Dann sollen se das "Discount" aus dem Namen streichen.

Einerseits mit günstigen Preisen im Namen werben, andererseits Edelschuppen sein, das passt nicht.

gulugulu
15.05.2013, 21:33
Dann sollen se das "Discount" aus dem Namen streichen.

Einerseits mit günstigen Preisen im Namen werben, andererseits Edelschuppen sein, das passt nicht.

Die gleiche Aktion hätte bei jedem anderen Laden mit egal was für einem Namen auch stattgefunden, die Sch... ändert sich, die Fliegen bleiben die gleichen.

cadoham
15.05.2013, 21:50
Sicherlich ist das keine positive Veränderung unserer Gesellschaft, das Geiz geil ist.
Immer niedrigere Preise hinterlassen Spuren bei der Qualität oder den Löhnen der Arbeiter.
Aber die meisten hier werden ebenso Preise vergleichen, bevor Sie ihren Warenkorb füllen.

Solche "Schnäppchenangebote" bewirken nun mal eine gewisse Anziehung und genau das
war doch sicherlich auch bei der Eröffnung gewollt. Leute anlocken!
Möchte man das nicht, hätte man dies doch auch bei Rahmenprogramm, kleinem Imbiss etc. belassen können.
Die wirklich Interessierten hätte dies sicher nicht abgehalten vorbei zu kommen.

bike-discount vermittelt nun mal genau das, was hier einige ankreiden. "Viel für wenig Geld."
Sicherlich keine Rechtfertigung für Kunden, die unfreundlich ihre teilweise überzogenen Erwartungen einfordern.
Dennoch bedient der Name auch das Klientel das entweder wenig Geld zur Verfügung hat,
oder möglichst wenig ausgeben möchte.
Gehören wir da nicht alle irgendwie dazu :confused: ...

DTS
15.05.2013, 21:55
Nur was in den letzten Tagen so von dieser Firma bzw. irgendwelchen Mitarbeitern auf Facebook gepostet wurde, war echt schon firmenschädigend. Kunden, die sich ärgerten, dass bei den MTB die meisten bereits in den gängigen Größen ausverkauft waren, wurde geantwortet, man habe sich nicht bei der Nachfrage verrechnet, sondern wohl den Preis zu niedrig angesetzt und ähnliche Kommentare, so dass man sich als Kunde ziemlich vera... vorkam. Die Eröffnung muss ein übles Chaos gewesen sein. Und sorry, wer mit Angeboten Kunden zu einer solchen Veranstaltung lockt, sollte die Artikel dann auch haben, und sich nicht dann ärgern, wenn tatsächlich Kundern kommen und sie auch kaufen wollen.

Ich brauchte aber nicht hin, da das MBT, welches mich interessierte, eh schon seit Wochen ausverkauft ist. Ich habe mir stattdessen halt eines bei Rose bestellt und hole es nächste Woche ab. Ist mir eh der sympathischere Laden.

rowin
15.05.2013, 21:57
Ich glaube, dass der Kommentar auch tatsächlich ernst gemeint war, denn ein Geschäft kann auf "solche" Kunden nämlich tatsächlich getrost verzichten. Das ist der Kunde, der im Kern nur Ärger macht und Zeit bindet, aber kaum Umsatz und erst Recht keinen Gewinn bringt. Sucht Schnäppchen, will möglichst viel rausholen, wenn dann was ist, ist er sofort dabei zu reklamieren und fühlt sich, als habe er den halben Laden durch seinen Umsatz finanziert. Das sind auch keine Kunden, die Stammkunden werden, das sind Schnäppchenjäger. Das sind die Kunden, die den Samstag und Sonntag benötigen, um die Aldi, Lidl, Netto Prospekte zu durchstöbern, um dann zwei Euro Fuffzig zu bezahlen, sich dann vor der Glotze über Gammelfleisch und Niedriglohn aufregen. Wäre ich Geschäftsführer im Einzelhandel, würde ich mich für solche Kunden auch "bedanken". Mit denen hat man nur Ärger, aber keinen Gewinn.

ziemlich unfair was du da schreibst. zumindest so verallgemeinernd.
soll leute geben die nich gerade in geld schwimmen und sich das durchaus kostspielige hobby häufig nur leisten können, wenn schnäppchen genutzt werden.
aber häufig sind es ja auch die eher gut betuchten, denen der geiz eine tugend zu sein scheint. wenn du die meinst ok.

gulugulu
15.05.2013, 22:00
Kann ich für mich nicht durch die Bank weg behaupten. Ich gehe oft nach den Bezahloptionen, Nachnahmen hasse ich wie die Pest, weils unnötig teuer ist und nicht beim Nachbarn abgegeben werden kann, ich immer Bares daheim haben muss. Oder ich hol es halt von DHL. Somit scheiden viele sog. "Discounter" aus, egal wer. Habe dort auch schon bestellt, aber durch die Nachnahme ist es teurer als bei anderen. Somit bleiben für mich 2 große. Und einige kleinere Ausnahmen, denen ich per Vorkasse vertraue, weil ich die Shopbetreiber kenne. Derzeit hab ich bei einem größeren Versender eine Gewährleistungsaktion laufen, noch nichts gehört. Wird die nicht vernünftig abgewickelt, so werde ich dort sicherlich nichts mehr bestellen. DAS ist für mich Kriterium, mehr als Zwo Euro Fuffzig sparen. Ein Händler kann sich in wenigen Dingen wirklich beweisen, das ist die Logistik und das ist die Abwicklung bei Problemen. Was macht der Händler denn sonst? Er handelt mit den Dingen, die er selbst vom Großhändler einkauft, mehr nicht. Und Beratung brauche ich keine.

Also für mich überwiegen mittlerweile andere Dinge als nur rein das Geld, die Shops liegen pi mal Daumen etwa gleich teuer oder günstig, mal Sonderangebote, mal keine. Insgesamt kommt man oft aufs gleiche.

rowin
15.05.2013, 22:01
Sicherlich ist das keine positive Veränderung unserer Gesellschaft, das Geiz geil ist.
Immer niedrigere Preise hinterlassen Spuren bei der Qualität oder den Löhnen der Arbeiter.
Aber die meisten hier werden ebenso Preise vergleichen, bevor Sie ihren Warenkorb füllen.

Solche "Schnäppchenangebote" bewirken nun mal eine gewisse Anziehung und genau das
war doch sicherlich auch bei der Eröffnung gewollt. Leute anlocken!
Möchte man das nicht, hätte man dies doch auch bei Rahmenprogramm, kleinem Imbiss etc. belassen können.
Die wirklich Interessierten hätte dies sicher nicht abgehalten vorbei zu kommen.

bike-discount vermittelt nun mal genau das, was hier einige ankreiden. "Viel für wenig Geld."
Sicherlich keine Rechtfertigung für Kunden, die unfreundlich ihre teilweise überzogenen Erwartungen einfordern.
Dennoch bedient der Name auch das Klientel das entweder wenig Geld zur Verfügung hat,
oder möglichst wenig ausgeben möchte.
Gehören wir da nicht alle irgendwie dazu :confused: ...

da is was dran.
is eben ein teufelskreis - niedrige, sinkende bzw. stagnierende löhne zwingen die leute zum "geiz", was die unternehmen wiederum zwingt ausschließich über den preis zu konkurieren und entsprechend niedrige löhne zu zahlen. insbesondere die unternehmen, welche hauptsächlich den binnenmarkt bedienen leiden dann auch darunter.

Abstrampler
15.05.2013, 22:01
Sinn eines Eröffnungsangebotes ist es ja, Kunden in den Laden zu bekommen.
Sie sollen den angebotenen Artikel zum Anlass nehmen, um sich das Geschäft, das ganze Angebot anzuschauen und auch andere Dinge zu kaufen, bei der nächsten Gelegenheit wiederzukommen, im besten Fall Stammkunden zu werden.
Die verpeilten Schnäppchenjäger, die kilometerweit fahren, nur um einen Cent am Liter Sprit zu sparen, die also, die im Eröffnungspost skizziert werden, gehören ganz klar nicht zur Zielgruppe.
Dass sich auch der Handel diese Heuschrecken durch unterschiedliche Maßnahmen über einen langen Zeitrahmen selber gezüchtet hat, steht nicht zur Debatte. Es ist auch müßig darüber zu diskutieren, wer an dieser Entwicklung den größten Anteil hatte.
Aber man kann keinem Händler vorwerfen, dass er von dieser opportunistischen Käufergruppe wenig begeistert ist und dies auch deutlich sagt.

pirat
15.05.2013, 22:03
Dennoch bedient der Name auch das Klientel das entweder wenig Geld zur Verfügung hat,
oder möglichst wenig ausgeben möchte.
Gehören wir da nicht alle irgendwie dazu :confused: ...

5261 Antworten im "Schnäppchen-Thread" sagt einiges :D

Also ich glaube die meisten freuen sich wenn Sie ein Schnäppchen machen können.
Ich zumindest, da das Budget begrenzt ist, bzw. ich so viel Geld fürs Rad ausgebe, dass man schon mal genauer hinschaut was was kostet.

Unfreundliche Kunden ist wieder ein anderes Thema.
Ich war nicht bei Bike-Discount weil es einfach zu weit weg ist.

Hans_Beimer
15.05.2013, 22:05
Ich habe die Diskussionen auf Facebook verfolgt...Es herrscht aber auch mittlerweile ein Ton dort als seien alle Menschen Freiwild und nur zur eigenen Belustigung auf der Welt. Ein bisschen gegenhalten muss man als Betroffener auch dürfen.

DTS
15.05.2013, 22:12
Nur wie kann es sein, dass offensichtlich jeder x-beliebige Mitarbeiter der Firma dort offiziell für die Firma posten darf und dass teilweise in einem Ton, dass es wirklich unglaublich ist. So schlecht kann man sich doch gar nicht verkaufen. Momentan hat man wirklich das Gefühl, bike-discount lege es bewusst darauf an, Kunden zu vergraulen. Und diese Woche Fahrräder zu bewerben, die praktisch ausverkauft sind, ist schon eine tolle Leistung:Applaus:

cadoham
15.05.2013, 22:12
Aber man kann keinem Händler vorwerfen, dass er von dieser opportunistischen Käufergruppe wenig begeistert ist und dies auch deutlich sagt.

Sicherlich richtig.
Aber mit solchen Kommentaren in öffentlichen Netzwerken stösst man auch so manchen vor den Kopf,
der nicht unbedingt in diese "Heuschreckengruppe" gehören.
Der Laden macht sich damit nicht beliebter und da die Konkurenz eh schon gross ist,
wird dann wieder über den Preis gegangen. Irgendwie auch wiedersprüchlich, oder?

"Super Eröffnung, war ein erfolgreicher Start ...." hätte dem Unternehmen womöglich mehr positives eingebracht.

gulugulu
15.05.2013, 22:17
ziemlich unfair was du da schreibst. zumindest so verallgemeinernd.
soll leute geben die nich gerade in geld schwimmen und sich das durchaus kostspielige hobby häufig nur leisten können, wenn schnäppchen genutzt werden.
aber häufig sind es ja auch die eher gut betuchten, denen der geiz eine tugend zu sein scheint. wenn du die meinst ok.


Die Leute rennen zum jedem Schnäppchendiscount, ob sie was brauchen oder nicht, scheint irgendwie im Menschen zu liegen und heute mehr denn je verbreitet: Hauptsache den Triumph, billig gekauft zu haben, ob mans braucht oder nicht, hauptsache man hat ein Stück vom Kuchen, egal ob man bereits satt ist oder nicht.

Man kann jedes Hobby zur Kostenexplosion ausahten lassen und fast jedes Hobby einigermaßen kostenarm betreiben. Dass das beim Segeln oder Fliegen kaum möglich ist, ist mir erklärlich, aber der Radsport.....ich fahre noch heute ein Scott Scale , 6 Jahre alt, damals 500 Euro Listenpreis und dafür habe ich es gekauft, das fährt bis heute und ich fahre damit mit jedem Vollcarbonboliden hier in unserer Runde in unserer Stadt problemlos mit, klar hab ich keine Scheibenbremse, klar hab ich keine supertolle Federgabel. Damals hatte ich wenig Geld, aber jede Menge Spaß damit und noch heute.

Wenn ich einiges hier so lese, bekommt man den Eindruck, eine Tiagra oder Sora sei nicht fahrbar, man braucht mindestens Ultegra, um das Rad bewegen zu können.

Das Problem der heutigen Zeit ist, dass die meisten in allen Bereichen oben mitschwimmen wollen. Früher hat man sich ein Haus oder eine Wohnung gekauft, ist dafür aber nicht zweimal im Jahr in den Urlaub gefahren, hat nicht den neuen BMW vor der Tür gehabt.

Heute zur Generation Finanzierung und Pump will fast jeder das neueste IPhone haben, am besten das freistehende Haus, den neuen Audi, den teuren Urlaub, die Kleidung von Hugo Boss. Natürlich auch kein Rad von schlechten Namen, und und und.

Und somit ist man auf sogenannte Schnäppchen angewiesen, das bringt unnötigen Stress, ich hab den nicht und zwar nicht weil ich jetzt so unglaublich viel Geld habe, sondern weil ich bewusst kaufe. Ich gehe oft bewusst nicht zu irgendwelchen Neueröffnungen, weil man da immer das Zeug kauft, was man eigentlich nicht braucht, unter Stress handelt man nicht immer überlegt und solche Aktionen sind reiner Stress, kaum pappt da ein Zettel mit Nachlass drauf, kaufen die Leute das Zeug, ob sies brauchen oder nicht.

Dave Gahan
15.05.2013, 22:28
Tja, ich denke das ist ein klassisches Beispiel dafür wenn ein etablierter Internetanbieter ein Geschäft eröffnet. Der klassische B.D. Kunde weiss was er möchte und das möglichst günstig und schnell. Das ist er so gewöhnt. Wenn ich im Onlinestore bestelle seh ich eben sofort ob ich das Schnäppchen noch bekomme oder nicht. B.D. hat sehr oft div. Schnäppchen mit einer lagernden Stückzahl von unter 10 angegeben.
Würde sich online wer beschweren wenn der Artikel ausverkauft ist??
Dies ist meiner Meinung nach das Dilemma vom B.D Laden.
Ich bestelle weiterhin online. Bin ja aus Ösiland :-),

Abstrampler
15.05.2013, 22:33
Der Laden macht sich damit nicht beliebter ...

Bei mir hat das jetzt keine negativen Folgen. :D

supertester
15.05.2013, 22:34
Ich bestelle da ganz gerne, weil die recht ehrlich kommunizieren. Irgendwo muss auch mal Schluss sein mit dem Discount.
Und wer Fest feiert und dann von Leuten, die was zum EK abstauben wollen, penetriert wird, der stellt halt mal klar, wo die Grenzen sind.

setarkos
15.05.2013, 22:45
Die Leute ...

Woher kennst du all diese Menschen so gut???:confused:

F4B1
15.05.2013, 22:52
Man kann jedes Hobby zur Kostenexplosion ausahten lassen und fast jedes Hobby einigermaßen kostenarm betreiben. Dass das beim Segeln oder Fliegen kaum möglich ist, ist mir erklärlich, aber der Radsport.....ich fahre noch heute ein Scott Scale , 6 Jahre alt, damals 500 Euro Listenpreis und dafür habe ich es gekauft, das fährt bis heute und ich fahre damit mit jedem Vollcarbonboliden hier in unserer Runde in unserer Stadt problemlos mit, klar hab ich keine Scheibenbremse, klar hab ich keine supertolle Federgabel. Damals hatte ich wenig Geld, aber jede Menge Spaß damit und noch heute.
Letztlich ist halt der Fahrer entscheident. Da kann dann selbst das 6kg Rennrad langsam sein.

Fachkraft
15.05.2013, 23:02
Bei mir hat das jetzt keine negativen Folgen. :D

Gibt nen Bonus bei meiner Wahl des Shops für die nächste Bestellung. :)

Schnecke
16.05.2013, 00:27
Haetten die bike-discount Mitarbeiter mal lieber die Zeit die sie auf Facebook surfen verwendet um meine letzte Bestellung ordnungsgemaess zu erledigen. Was fuer ein Chaos bei dem Laden. Da lief so ziemlich alles schief was schief laufen kann, wodurch sich eine Bestellung bei der alles lieferbar war ueber 2 Wochen hingezogen hat, was wohl bei den anderen grossen Online-Shops in 3 Tagen da gewesen waere. Der Laden hat sich fuer mich erstmal erledigt.

kugig
16.05.2013, 00:32
Irgendwo seltsam diese Aussage. Man nennt sich selbst bikeDISCOUNT und wundert sich, dass die Kunden auf Schnäppchen aus sind, schließlich ist das ja auch ihr Geschäftsmodell. Eigentlich sollte man diesen Kunden danken.

Wenn Aldi ne Filiale öffnet, geh ich als Kunde doch auch nicht da hin und plane da einen 8 Stunden Tag ein.

An Stelle von Bike-Discount hätte ich das geschickter gelöst. Hätte genau darauf angesprochen, dass die Kunden nur auf Schnäppchen aus sind und z.B. eine Auktionsstand aufgestellt, wo Fahrräder an den Höchstbietenden versteigert werden etc. und hätte quasi somit dem Schnäppchengott gehuldigt.

Schließlich legt man als Schnäppchenjäger wenig Wert auf Romantik, eher auf knallharte Preisvergleiche. Das ändert sich ja nicht plötzlich, nur weil jetzt ein Megastore eröffnet wird.

mallemalle
16.05.2013, 00:44
Haetten die bike-discount Mitarbeiter mal lieber die Zeit die sie auf Facebook surfen verwendet um meine letzte Bestellung ordnungsgemaess zu erledigen. Was fuer ein Chaos bei dem Laden. Da lief so ziemlich alles schief was schief laufen kann, wodurch sich eine Bestellung bei der alles lieferbar war ueber 2 Wochen hingezogen hat, was wohl bei den anderen grossen Online-Shops in 3 Tagen da gewesen waere. Der Laden hat sich fuer mich erstmal erledigt.

Scheint zurzeit normal zu sein. cycle-basar ist bei mir nun auch schon zum zweiten mal ungewöhnlich spät dran. Das ist man sonst garnicht gewohnt.

Schnecke
16.05.2013, 00:50
Bei mir war es im Winter, also nicht zur Saison. Eine Bestellung zur gleichen Zeit bei bike-components kam nach drei Tagen.

Edit: Ausserdem waren es die Umstaende die mich bei der Bestellung aufregen. Nach einer Woche bekomme ich eine mail, dass die Zahlung nicht eingegangen ist, obwohl ich gleich nach der Bestellung online ueberwiesen hatte. Also dort angerufen nachgefragt was Sache ist. Die hatten mich dann an meine Bank verwisen, ich solle einen Nachforschungsauftrag einleiten. Also bei der Bank angerufen und mich ueber die Formalitaeten erkundigt (kostet natuerlich auch 10 Euro). Danach schreiben aufgesetzt und als ich es ausdrucken wollte um es zur post zu bringen hatte ich gleichzeitig eine email von bike-discount (ca. 3 Stunden nach der ersten). Die Ueberweisung ist eingegangen. Damit hatte sich der Nachforschungsauftrag zwar erledigt, aber trotzem 2 h meines Urlaubs verschwendet und jede Menge Aerger. Danach hat es dann nochmal eine Woche gedauert bis schliesslich geliefert wurde.

Tom vom Deich
16.05.2013, 02:43
Also ich habe mir den Laden mal angeschaut, der ist alles andere als billig oder was man sonst unter einem Discount versteht. Da steht z.B. eine ganze Reihe von Colnagos aufgereiht. MTB Auswahl riesig. Ihr solltet mal hier euch durch die Fotos klicken (http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/Radon-Center-Bonn_id_7141_.htm), der Laden ist riesig und echt schön gemacht, Personal ohne Ende rennt da herum und relativ freundlich. Teile-Preise empfand ich als teurer als im alten Laden. Und nennt sich Radon megastore.
Gegenüber am Parkplatz steht eine Laterne mitten in der Einfahrt, schon schön gedellt. Also nicht aus Gier mit Vollgas auf Parkplatzsuche gehen.

Abstrampler
16.05.2013, 07:44
Gegenüber am Parkplatz steht eine Laterne mitten in der Einfahrt, schon schön gedellt. Also nicht aus Gier mit Vollgas auf Parkplatzsuche gehen.

:D

Quarkwade
16.05.2013, 08:02
In der Tat war der alte Laden für Schnäppchensucher interessanter. Da bekam man meist an der Kasse noch einen ungefragten Zusatzrabatt. Der neue Laden enthält jetzt auch nicht mehr Produkte. Alles ist halt hübscher präsentiert. Meist in dem üblichen "Shop in shop"-System. So wirkt der Laden auch nicht mehr besonders preiswert. Sieht im GRunde kaum anders aus als irgendein "Zweirad XXL" oder Bike-Town Laden.

Birdman
16.05.2013, 08:08
"Christopher Stahl : ...Wer lediglich um 9.00 Uhr schon andriffted, um nach einem Schnäppchen zu grapschen und um 9:02 wieder auf der Rückfahrt sein will, der hat den Sinn verfehlt soll das nächste Mal zu hause bleiben."


... Kunden, die sich ärgerten, dass bei den MTB die meisten bereits in den gängigen Größen ausverkauft waren, wurde geantwortet, man habe sich nicht bei der Nachfrage verrechnet, sondern wohl den Preis zu niedrig angesetzt und ähnliche Kommentare, ...
Na dann haben die Frühkommer ja wohl alles richtig gemacht, wenn sie noch einigermaßen Auswahl haben wollten. :D
Wenn ich meine Stammkunden pflegen will, dann muss ich so eine Eröffnung sicherlich anders aufziehen. Entweder ich halte ein ausreichend großes Angebot vor, so dass ich sowohl die vor verschlossenen Türen campierenden Schnäppchenjäger als auch die eventuell erst später kommenden Stammkunden/Neukunden bedienen kann, oder ich muss es anders steuern. Nicht ohne Grund laden mittlerweile einige Händler ihre (Stamm-)Kunden vor solchen Aktionen separat ein und bieten ihnen einige Stunden/Tage vor Beginn der eigentlichen Aktion die Möglichkeit, in Ruhe auszusuchen. Und dabei fällt nicht selten auch ein Kauf nicht reduzierter Ware mit ab.

gobo206
16.05.2013, 08:16
Mal ebenfalls als Bonner was Dazu

Zum einen sind online Shop und Store 2 verschiedene paar Schuhe
und auch räumlich weit von einander entfernt

Die Preise im Store schauen die auch nur auf Ihrer Page nach wenn man fragt
den grössten Teil des online Sortiments haben die im Store sowieso nicht

Viel Ahnung haben die Verkäufer auch nicht zwingend und man wird gerne von dem einen zu nächsten durchgereicht!

Der Hype um die Neueröffnung war schon enorm!
Ist aber auch für die Stadt Bonn ein wichtiger Faktor (Steuer)
Der Laden hat nebenbei seit Mitte April schon geöffnet!

Aber bis heute sind die wenigsten Teile preilislich ausgezeichnet oä
Standard Material wie ein Cityradschlauch mit DV haben Sie wenn nur in der Ecke
Mit Glück bekommt man einzelne Teile (zSbp länger Hülsenmutter für RR-Bremse)

Der Laden heisst nicht ohne Grund DISCOUNT
im Feinkost Albrecht gibts ja auch keine Beratung

Also nur hin, wenn man weiss was man will und das es preislich einem entgegen kommt!
After Sale Support ist nebenbei ebenfalls eine Katastrophe
(Im alten Laden hing immer an der Werkstatt "Termine erst in 6 MONATEN" möglich)

Kleiner Schwank dazu noch:
Ich selbst fahre einen Radon MTB Rahmen mit dem grandiosen Sattelstützmass 31,4
Auf die Frage ob Sie noch Stützen dafür haben...neee sowas haben wir nicht und zum Aufreiben auf 31,6 solle man besser in ne Fahradwerkstatt gehen!!!!!

Abstrampler
16.05.2013, 08:48
... alles andere als billig... Colnagos... riesig und echt schön gemacht, Personal ohne Ende... freundlich.... Und nennt sich Radon megastore...



Der Laden heisst nicht ohne Grund DISCOUNT... keine Beratung... Katastrophe...

Ihr schreibt aber schon von dem selben Laden, oder?

coroner
16.05.2013, 09:10
Sollte man entspannter sehen.
Kein Kunde ist gezwungen, zu einem Normalpreis/nicht-Schnäppchen-Preis/Hohen Preis/etc. zu kaufen!
Kein Anbieter ist gezwungen, Super-Schnäppchen-Preise anzubieten!
Anbieter und Käufer suchen ihren Vorteil, in der Schnittmenge kommt der Kauf zustande.

Für mich gibt es einen Unterschied zwischen Online und Offline kauf.
Online muß es einfach, schnell und zuverlässig (problemlose Abwicklung und eventuelle Rückabwicklung) sein, wenn das gegeben ist, ist der Preis ausschlaggebend.
Offline muß es schnell erreichbar, zuverlässig (guter Kundendienst) und gute Beratung sein, wenn das gegeben ist, ist die Beratung ausschlaggebend.
Wenn ich keine Beratung brauche und es nicht noch am gleichen Tag sein muß, dann kauf ich eh Online.

[k:swiss]
16.05.2013, 09:13
War letzte Woche Mittwoch im neuen Laden und war ebenfalls sehr erstaunt über die "neue" Preisgestaltung.
Alles hübsch und freundlich aber z.B. alle Helme und Schuhe mit alle mit UVP ausgepreist.

Hatte Glück das der Conti Sprinter genau wie im I-net ausgezeichnet war, den ich glaube den extra Discount an der Kasse ist leider Geschichte und anderfalls hätte ich den Orignalpreis bezahlt...

Egal, bislang war ich in beiden Vertriebswegen mit BD immer sehr zufrieden. Kann nicht behaupten das die jemals unfreundlich oder nicht zuvorkommend waren.
Das jedoch das angepriesene "Power shopping mit Spitzen Schnäppchen" nicht so ausgefallen sein soll wie die sich das so vorgestellt habe, na selber schuld, die haben sich über die Jahre ihre Kunden genau so "erzogen".

kunda1
16.05.2013, 09:51
In der Tat war der alte Laden für Schnäppchensucher interessanter. Da bekam man meist an der Kasse noch einen ungefragten Zusatzrabatt. Der neue Laden enthält jetzt auch nicht mehr Produkte. Alles ist halt hübscher präsentiert. Meist in dem üblichen "Shop in shop"-System. So wirkt der Laden auch nicht mehr besonders preiswert. Sieht im GRunde kaum anders aus als irgendein "Zweirad XXL" oder Bike-Town Laden.

Das mit dem Rabatt an der Kasse kann ich so auch bestätigen. Habe da noch nie bei Kleinteilen den Preis auf der Ware gezahlt. Fand ich immer gut, auch wenn es nur 50 Cent waren. Das und das allgemeine Chaos machte den Laden sympatisch.
Habe mir vor 2 Wochen den neuen Laden mal angesehen. Da war noch Baustelle und viele Regale noch unsortiert und/oder ungefüllt. Hatte aber alles in allem auch eher den Eindruck eines XXl-Ladens...
Habe ein paar Giro Handschuhe für 15 statt 30 Euro mitgenommen. Für mich ein Schnäppchen, da ich eh immer Probleme mit Handschuhen für meine Bratpfannen habe.

supertester
16.05.2013, 10:19
Das jedoch das angepriesene "Power shopping mit Spitzen Schnäppchen" nicht so ausgefallen sein soll wie die sich das so vorgestellt habe, na selber schuld, die haben sich über die Jahre ihre Kunden genau so "erzogen".

Da ist leider auch viel Wahres dran. Wer sich Discount nennt und Preiskampf kämpft, der muss sich nicht wundern, dass die Stammkunden eben preisaffin sind.

Grumpensumpf
16.05.2013, 10:28
Offenbar spricht Christopher Stahl/ Bike-Discount mit seiner Schnäppchenjäger-Schelte vielen aus dem Herzen.

Beschreibt er dabei aber auch die Situation bei seiner Shop-Eröffnung richtig?

Ich war -wie wohl alle (?) Poster hier - nicht da. Nach dem, was zu hören ist, gab es aber wohl ein ordentliches Chaos, viel Warterei und ausverkaufte Produkte. Und die dadurch ausgelöste Frustration erscheint mir als Folge einer Fehlplanung von H&S: Die wollen eine Mega-Eröffnung mit vielen Besuchern und schönen Fotos, was ja auch ok ist. Dafür bieten sie Rahmenprogramm und, ja genau, Schnäppchen. So weit so normal.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe: Wieso werben die mit Schnäppchen bei Kompletträdern, die nur am Eröffnungstag gelten? Und locken damit natürlich auch Weitangereiste an. An so einem Remmi-Demmi-Tag will ich doch nicht Kunden haben, die mit sehr konkreten Vorstellungen ein teures beratungsintensives Produkt kaufen wollen. Und wenn ich den Fehler mache, die die doch anzulocken, dann muss ich entsprechende Stückzahlen, Personal etc. da haben. Sonst erzeuge ich natürlich Frustration. Die Geister, die ich rief ...

So wie sich mir die Situation darstellt, wirkt die Planung fehlerhaft.
Die Facebook-Reaktion von Christopher Stahl finde ich unprofessionell.

simith
16.05.2013, 10:46
"Christopher Stahl :Noch zuletzt eine Bemerkung: das Ganze war eine Neueröffnung unseres Megastores. Sinn war ein schöner 8 Stunden Tag mit Programm und Aktionen. Das haben die meisten auch genossen. Wer lediglich um 9.00 Uhr schon andriffted, um nach einem Schnäppchen zu grapschen und um 9:02 wieder auf der Rückfahrt sein will, der hat den Sinn verfehlt soll das nächste Mal zu hause bleiben.
Sonntag um 16:56 "



...mit solch einem Post trifft man sowieso nur die "Schnäppchenjäger" die den Laden erst wieder betretten, wenn vor dem Laden ein Banner mit der Aufschrift hängt: "RÄUMUNGSVERKAUF WEGEN GESCHÄFTSAUFGABE".

...was hoffentlich niemals eintretten wird!!!

Mr.Scapin
16.05.2013, 10:49
da es mein Haus und Hofladen ist, gab es denn tatsächlich richtige Schnapper ? War leider oder gottseidank an dem Samstag nicht im Lande. Meine Meinung: Der alte Laden war eh besser und hatte günstige Preise , der Mann an der Kasse mit dem Extrarabatt ist wie mir berichtigt wurde leider nicht mehr an Bord.

Tom vom Deich
16.05.2013, 11:00
Ihr schreibt aber schon von dem selben Laden, oder?

Also ich beschreibe es mal am Beispiel, wo ich geschaut habe, bei den Klamotten am Anfang war die junge Frau, die auch schon im Stammlokal aktiv war, bei den Schuhen und Helmen, waren eine Dame mittleren Alters und ein junger Mann. Bei den Komponenten waren 3 junge Männer, die Leute berieten. Ich bin auch im alten Laden immer gut klar gekommen, sonst würde ich mir den Weg nicht dahin machen.

immerflach
16.05.2013, 11:08
Dann sollen se das "Discount" aus dem Namen streichen.

Einerseits mit günstigen Preisen im Namen werben, andererseits Edelschuppen sein, das passt nicht.

paßt!

H&S ist seit Bestehen in Dottendorf als Preistreiber unterwegs. Zitat: Dort gibt´s Ultegra Schaltwerke mit Rad dran. Hier in Bonn kann sich niemand daran erinnern das eine wirkliche Beratung oder guter Service zu finden war, im Fokus ist immer nur Billiger zu sein und schnell zu verkaufen. Sich jetzt über genau diese Kundenzielgruppe zu beschweren ist total albern.

Hifly
16.05.2013, 11:20
Ich kann das schon sehr gut nachvollziehen.

Vor ein paar Jahren war ich beim Rose Lagerverkauf. Nach wenigen Minuten hatte ich keine Lust mehr, da die Schnäppchenmeute mit einem solch hohen agressions- und Hektikpotenzial auf der Suche nach dem ultimativen Niedrigpreis jeglichen Scham verliert und sich total daneben benimmt.

Wie hier schon mehrfach erwähnt geht die Gesellschaftliche Entwicklung leider immer mehr in die Richtung:

Mehr fordern bei sinkender Bereitschaft dafür zu Zahlen.


Witizg finde ich dann bei den meisten das fehlende Vermögen die Situation zu übertragen. Morgens als Handwerker regen sie sich über die Kunden auf die Preise vergleichen und sich Angebote machen lassen um möglichst günstig ihr Haus sanieren zu lassen, nachmittags gehen sie dann in den Radladen und ärgern sich dort, wie teuer doch das einspeichen ihrer Laufräder war.



Am besten man legt sich eine gewisse Ignoranz zu und genießt das Leben, Gründe zum ärgern gibt es immer :-P

G.Fahr
16.05.2013, 11:44
I... die Schnäppchenmeute mit einem solch hohen agressions- und Hektikpotenzial auf der Suche nach dem ultimativen Niedrigpreis jeglichen Scham verliert und sich total daneben benimmt...

Geiz macht geil:


http://www.youtube.com/watch?v=0WfM7xiH2Ck

Kranke Welt!

Hirschturbo
16.05.2013, 11:45
Ich habs bei FB nicht gelesen, kanns aber nachvollziehen. Das Internet ist für einige militante unzufriedene Kunden ein Ventil.

Kunden zufriedenstellen ist eine Kunst und da kann jede Firma selber wählen ob sie Leute einstellt die mit Hingabe versuchen die Wünsche der Kunden zufriedenstellen oder eher Lockvogelangebot-spezialisierung ausübt. Und selbst wenn man diesen Spagat perfekt hinkriegt, gibts Kunden die entweder doch nichts kaufen oder irgendwas unpassend finden.

(Soll keine Kritik an B.D. sein, kaufe da auch ein und schaue oft auf die Webseite).

Cervélo
16.05.2013, 12:55
Ich kann die Schnäpchenjäger, die um 5 nach 9 wieder raus waren schon verstehen. Man schwitzt doch wie bekloppt in so einem Americanfootball Körperpanzer...

Aber wer sich Discount nennt und die Preisschiene fährt sollte sich über so etwas auch nicht wundern, dann gibts halt kein nett Kaffee und Kuchen...

stjepo
16.05.2013, 13:51
Schnäppchenjagd ist der Neo-Liberalismus des kleinen Mannes. :box:

Zum Laden: der alte Laden war ok. Ich habe nie den ausgezeichneten Preis bezahlt. An der Kasse habe ich bspw. bei einem eigentlichen Einkauf von etwa 100€ mal ganze 13€ rabatt erhalten. Sehr gut und ohne Nachfrage.

Personalmäßig hat es immer geschwankt. Die Werkstatt is für'n Arsch, obwohl zwar ganz nette Typen teilweise.
Hab mein Rad (kein Radon) dort fehlerhaft montiert bekommen (Schrauben während erster Fahrt rausgeflogen usw.). Erst wurde alles abgewiegelt ("Was weiß ich wo Du dein Rad stehen lässt" " Da hast du doch selber dran rumgefummelt oder jm. anderes"). Sollte die Instandsetzung dann sogar selber zahlen. Musste da dann richtig Stress schieben bis, da mal eine Art Eingeständis kam...Werkstatt musste dann über 3 Monate auf spezielle Ersatzteile warten, zahlen musste ich dann nichts, aber ich musste immer wieder nachhaken..... Was im nachhineien Bullshit war, denn zum späteren Zeitpunkt habe ich selber (die gleichen) Ersatzteile über einen Händler meines Vertrauens (ilDiavolo) bestellt, die dann innerhalb einer Woche da waren...
Letzlich ist das Gefühl entstanden, es passiert nur was, wenn man auch immer wieder auf der Matte steht.

Wenn Ware im Internetangebot günstiger war als im Laden , konnte man dies immer anmerken und man hat dann den Internetpreis erhalten.

Bei neuen Laden wird es doch bestimmt genauso sein (negativ wie postiv), würde mich aber nicht davon abhalten manche Kleinteile weiterhin dort einzukaufen.

Kundenberatung ist doch meist eh Verkaufsorientiert. Ich geh was einkaufen, wenn ich weiß was ich brauche.

jott_ka
16.05.2013, 14:22
Wie schon erwähnt, sind Ladenlokal und Versandhandel nicht nur räumlich getrennt. Arbeiten zwar mit den selben Marken, abe rnicht mit deckungsgleichem Sortiment.
Das "Discount" steht weiterhin im Namen des Geschäfts, weil das einfach der seit Jahren bekannte Name ist. Mittlerweile wird aber mit wesentlich mehr und übersichtlicherer Fläche auch mehr Service und Beratung geboten, die logischerweise Geld kostet. Zumindest im Bereich Bekleidung ist die top und hier hat man sich mit dem Umzug auch personell verstärkt. Die Damen dort sind immer im Thema. Am Eröffnungstag waren ausserdem etliche Mitarbeiter der einzelnen Lieferanten mit vor Ort, um ihre jeweilige Marke zu promoten und zu erklären. Leider war der Kassenbereich dermassen überfüllt, dass Kunden, die nur Kleinteile oder Zubehör kaufen wollten, die Wartezeit von rund 1 Std. nicht in Kauf nehmen wollten und auf die 20% Eröffnungsrabatt verzichtet haben. Im Bikebereich war der Laden zum späten Nachmittag jedenfalls ziemlich leergefegt und irgendwann ist auch mal das größte Lager leer und es lässt sich ja im Vorfeld nicht immer sicher kalkulieren, wieviel wovon benötigt wird.
Ich persönlich habe sowohl mit dem Laden, als auch dem Versandhandel bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Glücklicherweise ist ja die Auswahl an Radsportgeschäften und -händlern groß, so dass jeder ja einen finden sollte, der ihn persönlich zufriedenstellt.

at59
16.05.2013, 14:42
Also ich war immer zufrieden. Bis auf eine blöde Bemerkung eines Monteurs. Hab mir vor 5jahren einen Radon gekauft, alles in Ordnung bis auf die Montage einer anderen Kassette. Da wollte ich in der Tür stehend zusehen und wurde mit den Worten"Nur für Personal" weggeschickt. Naja, welcher Handwerker lässt sich schon gern auf die finger schauen.
Ansonst, die Bestellungen waren immer früher da als erwartet, Beratung auch am tel. in Ordnung. Steuersatzdeckel wurde mir mal kostenlos zugeschickt nachdem ich gestand ihn selbst zerstört zu haben, Schaltauge bekam ich auch kostenlos nachgeschickt nachdem ich gestanden hatte den Renner mit Schaltung nach unten transportiert zu haben.
Zu Schnäppchenjäger fällt mir nur eines ein: Ich schau immer mit welchen Schuhen meine Frau außer Haus geht, damit ich sie notfalls an den Beinen aus der Wühlkiste ziehen kann. Ist nähmlich auch so ne Jägerin!
Einen Nachteil hat der Laden. Bei Rose ist in Haminkeln die Fa. Bonita mit Fabriksverkauf. Da kann ich meine Frau immer abgeben. Sowas fehlt bei H&S.
Johann

kunda1
16.05.2013, 14:48
wenn sie drauf steht, kannst du sie ja zu Haribo schicken...:D

schaule
16.05.2013, 15:19
...Zu Schnäppchenjäger fällt mir nur eines ein: Ich schau immer mit welchen Schuhen meine Frau außer Haus geht, damit ich sie notfalls an den Beinen aus der Wühlkiste ziehen kann. Ist nähmlich auch so ne Jägerin!...

Willkommen im Club! Den Hype habe ich auf FB gar nicht mitbekommen. Macht mich aber neugierig. Muss ich heute Abend mal reinschauen.

Herr Sondermann
16.05.2013, 15:41
Zu Schnäppchenjäger fällt mir nur eines ein: Ich schau immer mit welchen Schuhen meine Frau außer Haus geht, damit ich sie notfalls an den Beinen aus der Wühlkiste ziehen kann. Ist nähmlich auch so ne Jägerin!


:Applaus::Applaus::Applaus:

martinek1977
16.05.2013, 16:31
Im Endeffekt waren die Fratzenbookgeschichten sogar Marketing. Dort ist jeder drin, und hier im Forum läuft auch schon die 3. Seite damit runter :) Ob positiv oder negativ ist dabei egal, man bringt sich auf alle Fälle ins Gespräch und weckt Neugier. Weniger kaufen jetzt nicht dort, eher mehr. Persönlich würde ich eh nie in so einem Laden kaufen- entweder ich habe Ahnung und kauf beim Versender oder eben weniger undf geh zum Garagenschrauber und Radsportler nebenan. Dort legt man zwar nen Hunni mehr, weiß aber das die Sache flutscht.

blackthunder
16.05.2013, 16:43
Im Endeffekt waren die Fratzenbookgeschichten sogar Marketing. Dort ist jeder drin, und hier im Forum läuft auch schon die 3. Seite damit runter :) Ob positiv oder negativ ist dabei egal, man bringt sich auf alle Fälle ins Gespräch und weckt Neugier. Weniger kaufen jetzt nicht dort, eher mehr. Persönlich würde ich eh nie in so einem Laden kaufen- entweder ich habe Ahnung und kauf beim Versender oder eben weniger undf geh zum Garagenschrauber und Radsportler nebenan. Dort legt man zwar nen Hunni mehr, weiß aber das die Sache flutscht.

Also haben alle die da arbeiten keine Ahnung??

martinek1977
16.05.2013, 17:13
War nicht explizit auf diesen Laden bezogen- kenne ich nicht, liegt mal locker 600 Kilometer von mir entfernt. Ich bezog das allgemein auf solche ,,Großmärkte''. Zumindestens was die Beratung angeht, fand ich es in Läden dieser Art in unserer Ecke eher schwach. Die mögen auch gute ambitionierte Schrauber haben, aber beim Versender ist das Angebot trotzdem größer, noch paar Euro preiswerter, und gerade bei Werkstattkosten traue ich denen nicht über den Weg. Die wollen letzten Endes nur verkaufen.

Franke
16.05.2013, 17:27
paßt!

H&S ist seit Bestehen in Dottendorf als Preistreiber unterwegs. Zitat: Dort gibt´s Ultegra Schaltwerke mit Rad dran. Hier in Bonn kann sich niemand daran erinnern das eine wirkliche Beratung oder guter Service zu finden war, im Fokus ist immer nur Billiger zu sein und schnell zu verkaufen. Sich jetzt über genau diese Kundenzielgruppe zu beschweren ist total albern.

Kann ich nur bestätigen. Warum sollte Herr Stahl seine Meinung über "seine" Kunden ändern ? Diese Meinung vertritt er schon seit seinen Anfangstagen. Ist im Raum Bonn für sei arrogantes Auftreten bekannt, geschäflich wie privat.
Der neue Shop ist eine XXL Kopie....schade

Schnecke
16.05.2013, 17:34
Gibt vermutlich schlechte und gute "Grossmaerkte". Als ich einen Stadler vor der Haustuere hatte, war das "Luxus". Wenn ich Bekleidung, Schuhe, Brillen, Helme etc. brauchte (also alles was man anprobieren muss) konnte ich einfach hingehen und alles vorher anprobieren. Die Auswahl war gross und ich hab immer etwas gefunden was gepasst hat. Beratung hab ich zwar nicht gebraucht, genuegend freundlich Mitarbeiter waeren aber vorhanden gewesen. Am ende hab ich wahrscheinlich ein paar Euro mehr bezahlt verglichen mit dem Versandhandel, aber dafuer konnte ich wirklich zwischen "10 paar Schuhen" vergleichen. Wenn ich die Moeglichkeit habe dann bevorzuge ich ganz klar die "Grossmaerkte" fuer den Bekleidungskauf. Fuer alle anderen Sachen nutze ich den Versandhandel und bis auf die letzte schlechte Erfahrung mit bike-discount und eine neuliche Katastrophe mit superlight-bikeparts, wo Kundenbindung anscheinend unwichtig ist, gabs auch nie Probleme. Um kleine Haendler die erst Bekleidung bestellen muessen und die ich auch dann abnehmen muss wenn es nicht passt mache ich einen grossen Bogen. Da kaufe ich nichtmal Kettenoel.

Vagabunt
16.05.2013, 18:25
Habe schon oft Ladenneueröffnungen miterlebt und meide sie. Ich kenne den Onlineversand, hab schon oft da bestellt, wenns günstig ist. Aber ich verstehe nicht, wieso ihr euch hier an dem Begriff Discount aufgeilt, sorry, aber mittlerweile sollte man doch so aufgeklärt sein, zu wissen, dass nicht alles billig ist nur weil der Name es so beschreibt? Egal wer, Preisvergleich ist Pflicht.

Dass die Mitarbeiter genervt sind, kann ich verstehen, professionell ist es trotzdem nicht. Sowas macht man mit dem Filialleiter aus, nicht am Kunden. Sehr kontraproduktiv. Aber auch bezeichnend, wie sehr mancher Mitarbeiter scheinbar hinter seinem Arbeitgeber steht und ihm garnicht bewusst ist, dass das sein Job ist, der dranhängt. Schade, dass so wenig Identifikation mit dem Arbeitgeber stattfindet.

stjepo
16.05.2013, 18:30
Es heißt ja eigentlich Bike-Disscount

Platano
16.05.2013, 21:32
Gegenüber am Parkplatz steht eine Laterne mitten in der Einfahrt, schon schön gedellt. Also nicht aus Gier mit Vollgas auf Parkplatzsuche gehen.

Stimmt: Der alte Laden mit dem Straßenstrich nebenan hatte wirklich mehr Charme ... :D

robby_wood
16.05.2013, 22:02
Kann ich nur bestätigen. Warum sollte Herr Stahl seine Meinung über "seine" Kunden ändern ? Diese Meinung vertritt er schon seit seinen Anfangstagen. Ist im Raum Bonn für sei arrogantes Auftreten bekannt, geschäflich wie privat.


Privat keine Ahnung, geschäftlich kam mir das auch so vor.

Hatte mal vor der Radon Zeit mit ihm zu tun, also lange, lange her. Hatte ein Time Carbon RR gekauft und verschieden Reklamationen (knackende Laufräder, schwergängige Lenkung, schleifende Kette im kleinsten Gang hinten, kleinster Gang vorne). Auf meine Reklamtionen erfolgte keine Reaktion, auch auf Ankündigung, die Lastsschrift zurück zu holen, keine.

Hab dann die Lastschrift zurückgeholt.

Danach überschlugen sich die Reaktionen, Hr. Stahl außer sich mit totaler Überreaktion: Wollte mich wg. Scheckbetrug anzeigen. An eigner Selbstreflexion bzgl. Fehlern auf Seiten BD hat es aber gemangelt. Aber so sind sie nun mal, solche Typen.

Was so jemand sagt, postet oder schreibt, find ich so interessant, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Stimmt der Preis kauf ich (relativ wenig, weil andere meist günstiger sind) da, ansonsten nicht.

Vor paar Jahren, war ich zufällig mal auf irgend einer "Festveranstaltung". Fand das da recht großzügige Getränke und Würtschen ausgeschenkt wurden und Fachgespräche mit Raddesignern, Probst oder so ähnlich glaub ich, geführt werden konnten. Das war ganz nett, muß man auch sagen.

petiz
25.05.2013, 16:51
Sehr interessant der Thread hier..

Ich glaube ich habe bei der Hotline vor der Eröffnung geschätzte 20mal angerufen, um sicherzustellen dass mein neues Rennrad dann auch zum Eröffnungspreis erhältlich ist .. keine gescheite Antwort.


Dann bin ich einen Tag vorher von Hannover nach Bonn auf gut Glück runtergefahren (ca. 310km) und mein Wunschfahrrad war nurnoch in Rahmengröße 60 vorhanden anstatt der benötigten 58. Auf Anfrage ob morgen nochmal eine Lieferung kommt, meinte der Verkäufer "nein, auf garkeinen Fall".

Und dann am nächsten Morgen erhalte ich gegen 9Uhr den Anruf dass eine neue Lieferung der Räder soeben angekommen sei und eins in Größe 58 für mich zurückgelegt wird.


Ich war dann auch bei der Neueröffnung, weil ich mir das Rennrad kaufen wollte.. und es war echt krass rappelvoll.. man musste ca. 500-600 Meter vom Store entfernt parken und habe insgesamt ca 2,5Stunden an Kassen oder sonstwo gewartet.

.. Positiv anzumerken war, dass man in der Warteschlange kostenlos alkoholfreies Radler und Haribos bekommen hat.. fand ich schon cooll irgendwie.


Aber dann hatte ich mein Fahrrad, und war schon stolz wie Oskar.. Zuhause ist mir dann allerdings aufgefallen, dass zum einem die Kassette nicht richtig gescheit angezogen war und der Umwerfer (SRAM RED2012), welcher im Gegensatz zu klassischen Umwerfern genau positioniert sein muss, nicht richtig eingestellt war.

Also Youtube-Video angemacht und gebastelt.. aber jetzt läufts gescheit



Alles in allem bin ich trotzdem über den Deal froh.. Bei Radon muss man halt wissen auf was man sich einlässt, und das wusste ich. Ich habe ordentlich(!) Geld gespart gegenüber einem vergleichbaren Rad eines anderen Herstellers und habe zudem Mechaniker-Erfahrung sammeln können (wenn auch notgedrungen, das gebe ich zu)

Tom vom Deich
25.05.2013, 17:00
Dann bin ich einen Tag vorher von Hannover nach Bonn auf gut Glück runtergefahren (ca. 310km)

Konnteste ja ganze Zeit rollen lassen..:D

cadoham
25.05.2013, 17:01
Klingt fast so, als wärst du froh gewesen das bei einem Rad mit Srams Topgruppe nicht alles
top montiert/eingestellt war? ....

petiz
25.05.2013, 17:18
nein, das war ich nicht. Aber was man nicht ändern kann, muss man halt entspannt sehen bzw. das beste draus machen.

Bei Radon kriegt man halt einen Haufen lieblos zusammengesetzter Einzelteile, die man am besten selber nochmal zerlegt und dann neu zusammenbastelt.. aber im Gegensatz zu anderen Herstellern regt es mich hier nicht so auf, da ich weiß dass zu dem Preis einfach nicht viel Montagequalität zu erwarten ist.

Deutlich schlimmer fände ich es, wenn ich mir ein Specialized-Fahrrad kaufen würde, mit so einem Mangel.. Weil ich mich dort bei den Preisen richtig über den Tisch gezogen fühlen würde... und ganz so abwegig ist so ein Mangel ja auch bei teuren Marken nicht ;)


Aber bei Radon lege ich halt eben selbst Hand an und kann trotzdem (oder vielleicht auch gerade deswegen, weil ich eben gerne bastel) glücklich damit werden.

Ruhrradler
25.05.2013, 19:28
Ich war vor kurzem beruflich in Bonn und habe auch mal in den neuen Laden reingeschaut. Würde ich nicht noch mal machen. Preislich völlig unattraktiv und ansonsten einfach nur ein großer Laden, wie es inzwischen viele gibt. Nicht anders als ein XXL oder so etwas, ausser dass hier hauptsächlich Radon-Räder herumstehen, die ich auf Fotos wesentlich hübscher finde, als in der Realität. Einige Bianchis waren allerdings sehr schön. Es war auch nicht viel los, gerade mal fünf Autos auf dem Parkplatz.

lighthouse
26.05.2013, 08:21
Ich habe mir letztes Jahr auch ein Radon online gekauft.
Kritikpunkte waren ein plattes Hinterrad, wobei das Ventil nicht richtig verschraubt war und der Fehler schnell behoben war und ein zu fest angezogener Kabelbinder an der rechten Kettenstrebe, wodurch es einen kaum sichtbaren Kratzer im Lack gegeben hat.
Mit 2 bei Händlern gekauften Rädern war ich wesentlich weniger zufrieden, da dort die Einstellungen für die Schaltung nicht stimmte, die Bremsbeläge schleiften und die Räder ebenfalls Macken hatten, die leider erst nach 1 Woche beim ersten Putzen auffallen und dann schlecht reklamierbar sind.

Ich bestelle hauptsächlich online, da die guten "Radhändler" mindestens 40km entfernt und parken sehr umständlich ist. Allen näheren Händlern spreche ich entweder die Kompetenz bei anderen Rädern als Omis Stadtrad ab, oder es gibt einfach keine Teile für meine Räder.
Der Höhepunkt war ein Händler, der auf meine Frage nach einer neuen Sattelstütze in einem großen Umzugskarton mit vielleicht 50 Sattelstützen als lose Schüttung herumwühlte.

petiz
26.05.2013, 10:13
... und was lernt man draus? .. Solange andere beim Support und Entmontage nicht besser sind, kann man sich auch direkt das preiswerteste Fahrrad kaufen ;)

lighthouse
26.05.2013, 10:17
... und was lernt man draus? .. Solange andere beim Support und Entmontage nicht besser sind, kann man sich auch direkt das preiswerteste Fahrrad kaufen ;)

:jaaaaaa:

pro99
26.05.2013, 14:39
Kann ich nur bestätigen. Warum sollte Herr Stahl seine Meinung über "seine" Kunden ändern ? Diese Meinung vertritt er schon seit seinen Anfangstagen. Ist im Raum Bonn für sei arrogantes Auftreten bekannt, geschäflich wie privat.
Der neue Shop ist eine XXL Kopie....schade

Sehe ich auch so.

Ich bin ein paar Tage nach der Eröffnung da gewesen und zuerst unten in eine falsche Tür rein. Da stand der CEO Christopher Stahl mit einigen Mitarbeitern, die beim Aufräumen waren.

Er hat mich dann abfällig von oben bis unten angeguckt, nach dem Motto "was willst du kleiner Kunde denn hier?".

Als Geschäftsmann hätte ich gesagt "Entschuldigung, Sie haben sich wohl in der Tür geirrt, dort drüben ist unser neues Geschäftslokal"...



da es mein Haus und Hofladen ist, gab es denn tatsächlich richtige Schnapper ? War leider oder gottseidank an dem Samstag nicht im Lande. Meine Meinung: Der alte Laden war eh besser und hatte günstige Preise , der Mann an der Kasse mit dem Extrarabatt ist wie mir berichtigt wurde leider nicht mehr an Bord.

Der Martin scheint wohl nicht mehr da zu sein. Da gabs fast immer ungefragt einen Nachlass zB Conti GP 4000S für 25 EUR.

http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/Radon-Megastore-Bonn_id_7082_.htm

mallemalle
26.05.2013, 16:14
Er steht doch unter Team für Radzubehör.

soloflow
26.05.2013, 18:00
Der Martin scheint wohl nicht mehr da zu sein. Da gabs fast immer ungefragt einen Nachlass zB Conti GP 4000S für 25 EUR.

Das war wirklich immer super wie er die Preise zusammengerechnet und großzügig abgerundet hat.

OCLV
26.05.2013, 18:52
So schafft man auch Kundenbindung. ;)

Habe von ihm auch immer gute Preise bekommen auf Kleinteile und auch auf Assos.

at59
27.05.2013, 17:36
Die Anderen sind auch nicht besser.

Setze hier nur die Mails rein.

Bitte weiterleiten an die Reklamationsabteilung.
Bei mir hat sich Heute ein Flaschenhalter verabschiedet. Kaufdatum 20.03.2013. Rechnungssumme 217,60€. Flaschenhalterpreis unter 10Euronen. 2Fotos sind im Anhang.
Quittung hab ich nicht mehr, aber wenn ich demnächst wieder in Biketown bin hätte ich gerne einen Neuen!
Werde mir diese Mail ausdrucken und sie am Info Schalter vorlegen.
Spricht irgend etwas dagegen?
Mit sportlichem Gruß.
Antwort:
Sehr geehrter Herr L....



sie können den Flaschenhalter selbstverständlich in der Bike Town reklamieren, allerdings ist dies ohne Kaufbeleg nicht möglich.



Daher bringen sie diesen bitte mit.



Mit freundlichen Grüßen

Technische Beratung

Dacht ich mir!
Da ich aber bei meinen Besuchen in Bike Town immer alle Kollegen bis Düsseldorf mit Material versorge, ist die Rechnung nicht mehr vorhanden , da ich ja mit Allen abrechnen muß. Das einzige was ich noch habe ist die Mastercard Abrechnung vom 20.3. über 217,60. Jetzt könnt ich über meine Kd. Nr.XXXXXXXX eine Ersatzrechnung anfordern und anschließend damit zu Euch kommen. Aber das ist mir zu blöd!
Werdet glücklich und ich bestell mir einen Neuen.

..und jetzt such ich in Bonn ein Outlettcenter wo ich meine Frau parken kann!
Johann

showdown
27.05.2013, 17:56
Die Anderen sind auch nicht besser.
...
" sie können den Flaschenhalter selbstverständlich in der Bike Town reklamieren, allerdings ist dies ohne Kaufbeleg nicht möglich. ..."

..und jetzt such ich in Bonn ein Outlettcenter wo ich meine Frau parken kann!
JohannStimmt. Abgelehnte Rekla wegen fehlender Quittung ist schon ein starkes Stück, so geht´s ja echt nicht !! ;)

Da würd ich auch nicht mehr kaufen ! :Angel:

G.Fahr
27.05.2013, 18:49
Die Anderen sind auch nicht besser.

Setze hier nur die Mails rein.
...




Soviel Höflichkeit gepaart mit exzellenter Ausdrucksfähigkeit hat eigentlich mindestens zwei neue Flaschenhalter verdient. Und sei es es nicht aus Kulanz, dann wenigstens aus Mitleid.

at59
27.05.2013, 19:29
Sagen wir es mal anders.
Hätte einer meiner Mitarbeiter eine Reklamation abgelehnt ohne vorher auf die Umsätze zu schauen, hätt ich ihm nen Einlauf verpasst.
Johann ein kleiner Krauter.

girofan
27.05.2013, 19:46
hab mit bikediscount auch zwiespältige erfahrungen gesammelt.

hab schon öfters problemlos eingekauft, seit dem letzten mal allerdings nicht mehr.

hab mir 2x 2 paar schuhe bestellt zwecks probieren. da leider alle nicht passten musste ich die wieder zurückschicken.

bei der rücküberweisung des rechnungsbetrages wurde mir allerdings der preis für ein schuh zuwenig gutgeschrieben. gut denkt man, kann passieren. hotline angerufen und fall geschildert. der nette herr war alles andere als nett. er meint zu mir, dass sowas nicht sein kann und hat erst nach 10min diskussion mal auf das konto geschaut, weiter rumgemosert und mir dann anhören dürfen warum ich mir soviele schuhe bestelle wenn ich sie eh wieder zurückschicke. nu ja, haben se halt n kunden weniger.

Abstrampler
27.05.2013, 19:58
Soviel Höflichkeit gepaart mit exzellenter Ausdrucksfähigkeit hat eigentlich mindestens zwei neue Flaschenhalter verdient. Und sei es es nicht aus Kulanz, dann wenigstens aus Mitleid.

:D

F4B1
27.05.2013, 20:06
Stimmt. Abgelehnte Rekla wegen fehlender Quittung ist schon ein starkes Stück, so geht´s ja echt nicht !! ;)
Naja, man muss halt sehen: Die werden die Daten bei Bike Discount haben, wie bei jeden anderen Versender auch. Ich wurde jedenfalls bei Reklamationen weder bei Rose noch bei Bike-Components (woanders hat ich nie was)je nach einer Rechnung gefragt.

Klar mag man damit durchaus im Recht sein. Schlau im Sinne von Kundenbindung ist ein "Wir haben die Rechnung zwar, aber wenn der Kunde seine nicht mitbringt hat er Pech gehabt" aber nicht.

[k:swiss]
27.05.2013, 21:22
Sehe ich auch so.

Ich bin ein paar Tage nach der Eröffnung da gewesen und zuerst unten in eine falsche Tür rein. Da stand der CEO Christopher Stahl mit einigen Mitarbeitern, die beim Aufräumen waren.

Er hat mich dann abfällig von oben bis unten angeguckt, nach dem Motto "was willst du kleiner Kunde denn hier?".

Als Geschäftsmann hätte ich gesagt "Entschuldigung, Sie haben sich wohl in der Tür geirrt, dort drüben ist unser neues Geschäftslokal"...



Und? Was hat er den dann zu dir gesagt?

Schnecke
28.05.2013, 05:27
Die Anderen sind auch nicht besser.

Setze hier nur die Mails rein.

Bitte weiterleiten an die Reklamationsabteilung.
Bei mir hat sich Heute ein Flaschenhalter verabschiedet. Kaufdatum 20.03.2013. Rechnungssumme 217,60€. Flaschenhalterpreis unter 10Euronen. 2Fotos sind im Anhang.
Quittung hab ich nicht mehr, aber wenn ich demnächst wieder in Biketown bin hätte ich gerne einen Neuen!
Werde mir diese Mail ausdrucken und sie am Info Schalter vorlegen.
Spricht irgend etwas dagegen?
Mit sportlichem Gruß.
Antwort:
Sehr geehrter Herr L....



sie können den Flaschenhalter selbstverständlich in der Bike Town reklamieren, allerdings ist dies ohne Kaufbeleg nicht möglich.



Daher bringen sie diesen bitte mit.



Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Denke
Technische Beratung

Dacht ich mir!
Da ich aber bei meinen Besuchen in Bike Town immer alle Kollegen bis Düsseldorf mit Material versorge, ist die Rechnung nicht mehr vorhanden , da ich ja mit Allen abrechnen muß. Das einzige was ich noch habe ist die Mastercard Abrechnung vom 20.3. über 217,60. Jetzt könnt ich über meine Kd. Nr.XXXXXXXX eine Ersatzrechnung anfordern und anschließend damit zu Euch kommen. Aber das ist mir zu blöd!
Werdet glücklich und ich bestell mir einen Neuen.

..und jetzt such ich in Bonn ein Outlettcenter wo ich meine Frau parken kann!
Johann

Und da wunderst Du Dich wenn Du schon so eine Erstmail raus schickst? Dich wuerde ich auch nicht fuer voll nehmen wenn ich Deine Reklamation zu bearbeiten haette. Sorry. Und zu Deiner zweiten mail muss man nichts mehr sagen.

petiz
28.05.2013, 07:34
aber wenn ich demnächst wieder in Biketown bin hätte ich gerne einen Neuen!
Werde mir diese Mail ausdrucken und sie am Info Schalter vorlegen.
Spricht irgend etwas dagegen?



ganz ehrlich.. wenn man keine Quittung mehr hat, sollte man sich zumindest ein klein bißchen diplomatischer ausdrücken. Kundenbindung schön und gut, aber irgendwo hätte ich da als Verkäufer auch die Schnauze voll, wenn der Kunde mir ohne rechtliche Ansprüche verbal die Pistole auf die Brust drückt.


Ich kann die Reaktion des Mitarbeiters bei Rose (nennen wir das Unternehmen doch beim Namen) zu 100% verstehen

at59
28.05.2013, 08:09
Hm, vieleicht liegt es daran, das ich fast immer auf der anderen Seite des Telefons sitze und dieses rumgesülze bei Reklamationen leid bin. Soll ein Kunde doch kurz und schmerzlos sagen was ihm nicht passt und die Sache wird erledigt. Bei 8,50€ und soviel hat der Flaschenhalter gekostet, würde ich hier bei mir in SG, persönlich vorbei fahren , nen Strauß Blümchen mitnehmen und mit nem neuen Auftrag wieder kommen.
Tja, Teppich und Gardinen läuft wohl anders.
Johann

flo speedy
28.05.2013, 08:20
ganz ehrlich.. wenn man keine Quittung mehr hat, sollte man sich zumindest ein klein bißchen diplomatischer ausdrücken. Kundenbindung schön und gut, aber irgendwo hätte ich da als Verkäufer auch die Schnauze voll, wenn der Kunde mir ohne rechtliche Ansprüche verbal die Pistole auf die Brust drückt.


Ich kann die Reaktion des Mitarbeiters bei Rose (nennen wir das Unternehmen doch beim Namen) zu 100% verstehen

normalerweise ist es ja problemlos möglich eine Rechnungskopie zu erhalten. Habe gestern auch eine Rechnung bei Bike-Discount angefordert und diese heute morgen erhalten.

G.Fahr
28.05.2013, 09:02
Vielleicht liegt es auch daran, dass Ladenlokale und Versandabteilungen bei derartigen Unternehmen oft als zwei buchhalterisch und gesellschaftsrechtlich separate Geschäftsbereiche angelegt sind, die bis auf grundlegende Schnittstellen nicht vollumfänglich Zugriff aufeinander haben. Z. B. wird man bei Zweirad-Stadler vermutlich auch nicht mit einem x-beliebigen, online erworbenen Artikel in Filiale Y am Standort Z zur Reklamation oder zum Umtausch aufschlagen können. Die o.g. Häuser regeln es vielleicht ähnlich bzw. sind derart strukturiert (bei Amazon ist man z.T. ja auch angehalten, artikelabhängig Rücksendungen an ein bestimmtes Logistikzentrum zurückzuschicken und Ware aus mehreren, unterschiedlichen Bestellungen/Lieferungen nicht zu mischen).

Schnecke
28.05.2013, 12:57
Stadler hatte fuer mich sogar schonmal einen Garantiefall abgewickelt obwohl ich das Teil gar nicht dort gekauft hatte. Ich bin damals umgezogen und der Laden bei dem ich es gekauft hatte war 400km entfernt. Bin daraufhin zum Stadler habe mit denen gesprochen und ein paar Wochen spaeter konnte ich ein komplett neues Teil originalverpackt abholen. Nichtmal fuer den Versand zum Grosshaendler (oder wo auch immer es hingeschickt wurde) wollten sie Geld haben. Bin damals aber auch fast alle 2 Wochen wegen etwas dort gewesen und kannte die Mitarbeiter der Technikabteilung mittlerweile. Fuer mich ist Stadler immer noch die Referenz beim Kundenservice (zumindest die Filiale in Berlin).

G.Fahr
28.05.2013, 13:03
Wobei das vielleicht eine löbliche Ausnahme darstellen könnte; ob es stets und unabhängig vom persönlichen Umgang so geht... hm.

Minolpirol
28.05.2013, 14:11
Ein Reklamationsanspruch gegen den Händler setzt nicht das Vorzeigen einer Kaufquittung voraus. Es recht z.b., für den Fall, dass mit Karte bezahlt wurde, das Vorzeigen des Kontoauszugs mit der Transaktionsnummer oder ein Zeuge, der den Kauf bestätigt.
Manche Händler stellen sich aber stur, obwohl die Rechtslage eine andere ist.
Jedenfalls kommt der Kaufvertrag und mögliche Rechtsfolgen auch ohne Quittung zustande.

Abstrampler
28.05.2013, 14:20
In der ersten Mail stellt aber nur ein Kunde eine unbelegte Behauptung auf. Das ist etwas wenig, um so aufzutreten.
Ein Hinweis auf den Kartenkauf hätte ja schon genügt.
Der kam aber erst auf den Hinweis des Bearbeiters, was offensichtlich als Majestätsbeleidigung aufgefasst wurde.

Ich find´s übrigens mies, den Namen des Mitarbeiters hier zu veröffentlichen.
Das ist schlechter Stil. Und nicht nur das.

Xenon
28.05.2013, 15:46
Ich find´s übrigens mies, den Namen des Mitarbeiters hier zu veröffentlichen.
Das ist schlechter Stil. Und nicht nur das.

Hab ich glatt überlesen. Aber stimmt, sowas macht man nicht. Kann ihn ja noch rauslöschen

philipber
28.05.2013, 18:43
Ich find´s übrigens mies, den Namen des Mitarbeiters hier zu veröffentlichen.
Das ist schlechter Stil. Und nicht nur das.

Dem ist nichts hinzuzufügen, manchmal macht einfach der Ton/Stil die Musik...

at59
29.05.2013, 10:00
Mein Gefühl sagt mir, manche Leute lesen nicht richtig!
Meine 1.Mail lautete:
....Kaufdatum 20.03.2013. Rechnungssumme 217,60€......
....2Fotos sind im Anhang......
....Quittung hab ich nicht mehr,.....


und darauf schreibt man mir:
sie können den Flaschenhalter selbstverständlich in der Bike Town reklamieren, allerdings ist dies ohne Kaufbeleg nicht möglich.
Daher bringen sie diesen bitte mit.

Also wer verarscht hier wen?

Aber das Thema hat sich erledigt. In Bad Honnef bei Bonn gibts einen Trigema Outlet!
Johann

[k:swiss]
29.05.2013, 10:14
Aber das Thema hat sich erledigt. In Bad Honnef bei Bonn gibts einen Trigema Outlet!

Ah jetzt!kapiert. kein Gucci oder Prada für die Beste?

Gute Quellen berichten das es dort Teufel geben soll, die an manchen Tagen auch net grad soo freundlich sind.

Abstrampler
29.05.2013, 10:19
Fotos vom Flaschenhalter? Super... sehr sinnvoll...

Fotos von Deiner Kartenabrechnung? Toll. Hätteste ja auch in die Biketown zum Umtausch mitbringen können. Nur darum wurdest Du gebeten, oder?
Verarschung ist das nicht. Deine Ausdrucks- und Reaktionsweise aber leicht unverschämt. ;)

at59
29.05.2013, 10:43
Fotos bezog sich auf den Flaschenhalter. Reklamiert habe ich sofort , da ich erst wieder im Juli nach BT gekommen währe.
Aber jetzt entgültig zu wichtigeren Themen.
Johann

waldfrucht
29.05.2013, 14:28
Mag zwar für die um 9:00 gelten aber wer um 10:00 kam muste schon mindestens bis 10:45 bleiben da man an den Kassen ewig anstand. War auch 2 Stunden da und hätte gerne am Ende etwas gekauft, aber dafür 1 Std. in der Schlange zu stehen war mir nachher einfach zu viel. Also bei Rose bestellt und gut ist.