PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 6703er STIs an 2-Fach Kurbel



bfgm
16.06.2013, 16:57
Hallo,
nach viel mitlesen hab ich nun mal selber eine Frage:
Mein Renner bekommt einen neuen Lenker und ich würde dabei eigentlich gerne gleich die Wäscheleinen loswerden.
Aktuell verbaut ist eine komplette 5600 Gruppe 2-Fach (52/39, 11-25, kurzer Käfig).
Im Keller liegen noch 6703er STIs.
Da die Maximalanschläge die Kette ja eigentlich vom Abwerfen abhalten sollten, hab ich Hoffnung das das funktionieren könnte wenn ich es so einstelle das ich quasi mit der STI das mittlere & und das große Blatt schalte.
Sogar Trimmen auf dem großen sollte dann doch möglch sein.
Hat da wer Erfahrungen?

Danke im Voraus für eventuelle Antworten!

PAYE
16.06.2013, 17:07
Wenn du den passenden 2-fach Umwerfer dazu verwendest so würde ich erwarten dass es keine echten Probleme geben sollte.
Zwar wirst du mit dem linken STI noch weiter "runter"schalten können, doch wenn der Anschlag am 2-fach Umwerfer korrekt eingestellt ist so sollte dann lediglich das Schaltseil etwas zu lose hängen (und evt. unter dem Tretlager aus der Führung springen)
Und du kannst das weitere "runter"schalten auch ganz bewusst einfach unterlassen. ;)

Ergo: ich würde es einfach mal testen, wenn die ST-6703 schon rumliegen.

Tristero
16.06.2013, 18:56
Ist kein Problem, manche Hebel gibt's (oder zumindest: gab's) nur 2-/3-fach, d.h. 3-fach.

los vannos
16.06.2013, 19:03
Kein Thema, hab ich so schon mehrfach ein, bzw. umgebaut.
Etwas fummelig ist die Umwerfereinstellkung.
Und wie Paye schon schreibt, ist halt am Hebel ein Schalltschritt tot. ;)

Mi67
16.06.2013, 19:26
Zwar wirst du mit dem linken STI noch weiter "runter"schalten können, doch wenn der Anschlag am 2-fach Umwerfer korrekt eingestellt ist so sollte dann lediglich das Schaltseil etwas zu lose hängen ...
Nö Jungs, es geht besser andersherum: nicht die beiden "oberen" Positionen des linken STI nutzen, sondern die beiden "unteren"! Der Anschlag des 2-fach-Umwerfers am großen Blatt blockiert den STI gleich mit. Dann gibt es weder leere Schaltvorgänge, noch ein Schlappseil. Dass man eigentlich einen 3-fach-STI verbaut hat, vergisst man dann schon nach kurzer Zeit.

PAYE
16.06.2013, 19:37
Das klingt schlau! :Applaus:


Man fragt sich dann eigentlich warum Shimano überhaupt eine 2-fach Version des ST-6700/6703 produziert hat wenn die volle Funktion für 2-fach auch mit dem ST-6703 auf dem beschriebenen Weg so einfach klappt? :confused:



Es geht ja aber auch um die Trimmschritte.
.... Zum testen hab ich sie nicht hier, aber der Paye hat nen 7800 3 Fach, das weiß ich :ä:D
Und wenn die 2 Fach Kurbel mit 3 Fach Hebeln aber ohne Trimmfunktion betrieben wird, ist es schon irwie doof.

..

Ich habe neben zwei ST-7803 auch einen ST-6703 im Einsatz. Aus dem Kopf heraus würde ich meinem dass auch der ST-6703 insgesamt 6 mögliche Positionen hat, also 2 Trimmpositionen pro Kettenblatt.

los vannos
16.06.2013, 19:38
Es geht ja aber auch um die Trimmschritte.
Ich weiß es jetzt nicht mehr genau, welche Modelle auf dem kleinen keine Trimmschritte hatte und somit die beiden oberen Gänge für 2 Fach erforderlich machen. Ob das nun die älteren 5600, 6600, 7800, oder die neueren 5700, 6700, oder 7900 war, kann ich jetzt nicht genau sagen. Zum testen hab ich sie nicht hier, aber der Paye hat nen 7800 3 Fach, das weiß ich :ä:D
Und wenn die 2 Fach Kurbel mit 3 Fach Hebeln aber ohne Trimmfunktion betrieben wird, ist es schon irwie doof.

Ich glaub die 5600er hatte das nämlich nicht, das war der letzte 3 fach, den ich eingestellt hatte.
Der Hebel hatte nur ne Trimmfunkt. auf dem mittleren und großen Blatt.

Hansi.Bierdo
16.06.2013, 20:06
Ich habe neben zwei ST-7803 auch einen ST-6703 im Einsatz. Aus dem Kopf heraus würde ich meinem dass auch der ST-6703 insgesamt 6 mögliche Positionen hat, also 2 Trimmpositionen pro Kettenblatt.

Das 105er Äquivalent hat das z.B. nicht, der hat nur zwei zusätzliche Trimmpositionen. Und MIs Methode hat den Nachteil, dass der STi über den verfügbaren Weg hinaus gespannt werden kann, was ihn dann allerdings zerstört. Weiß ich aus eigener Erfahrung... :ü

los vannos
16.06.2013, 20:22
Das klingt schlau! :Applaus:


Man fragt sich dann eigentlich warum Shimano überhaupt eine 2-fach Version des ST-6700/6703 produziert hat wenn die volle Funktion für 2-fach auch mit dem ST-6703 auf dem beschriebenen Weg so einfach klappt? :confused:




Ich habe neben zwei ST-7803 auch einen ST-6703 im Einsatz. Aus dem Kopf heraus würde ich meinem dass auch der ST-6703 insgesamt 6 mögliche Positionen hat, also 2 Trimmpositionen pro Kettenblatt.

Also eigentlich war das damals der Grund, warum Du ja den einen 7803 von mir (na ja von H.) bekommen konntest. Da ich nämlich Probleme hatte, ihm das ganz 100% auf ner 2 Fach Kurbel einzustellen.
Und da H. auf perfgektes schalten viel Wert gelegt hat, hatte er sich zum Tausch entschieden.


Das 105er Äquivalent hat das z.B. nicht, der hat nur zwei zusätzliche Trimmpositionen. Und MIs Methode hat den Nachteil, dass der STi über den verfügbaren Weg hinaus gespannt werden kann, was ihn dann allerdings zerstört. Weiß ich aus eigener Erfahrung... :ü

Mein Reden, deswegen war ich jetzt bei den neueren Hebeln am rätseln.
Die letzte Montage in diesem Sinne hier ist auch schon ein paar Tage her. :hmm:

bfgm
16.06.2013, 22:41
hach ist das schön neirdig hier! :Applaus:

Vielen Dank für all die detailierten Antworten!

Werde es mal "mit den beiden großen Blättern" probieren. So sollte ich eigentlich ausreichend trimmen können.
Bericht über meine Erfahrungen folgt dann sobald ich mich in die Werkstatt eines Freundes schleichen konnte ;)

AP0LL0N
17.06.2013, 10:47
Habe letzte Woche genau diese Kombination montiert.
(Also ST6703 an 6500er 2fach Umwerfer).

Eingestellt habe ich die 2fach Kurbel auf die oberen beiden Positionen. Der untere Schalt+ Trimmschritt geht dabei ins Leere. Ein "Schlappseil" hat man dann aber selbst wenn man weiter runterschaltet noch nicht (im Kopfkino läuft bei mir unter dem Begriff ein im Fahrtwind gegen den Rahmen schlagender Seilzug.. ;) ). Die Seilspannung ist vergleichbar bei mir eingestellt wie hinten beim Schaltwerk wenn auf kleinstem Ritzel.
Mit der Methode die unteren beiden Schaltschritte zu verwenden hätte ich ebenfalls Sorge versehentlich zu weit zu schalten und damit im schlimmsten Fall die sensible STI-Mechanik zu beschädigen durch zu hohe Zugspannung, wenn dann der letzte Schaltschritt durch die Umwerferbegrenzung blockiert wird.

Bezüglich Trimmfunktion ist mir aufgefallen, dass ich nach dem Schalten aufs größte KB keine Trimmfunktion noch weiter nach rechts habe - da ist nur der große Schaltschritt und dann läßt sich der Bremshebel nicht mehr für eine Trimmfunktion bewegen - so wie hier dargestellt in Minute 17:18.

http://vimeo.com/8613681

In der Animation ist dabei allerdings auch ein 6600 STI dargestellt, obwohl eigentlich der 6700er behandelt wird.

Fehler der Japaner im Video? Hat man also keinen Trimmschritt nach rechts auf dem großen Blatt?
Oder ist mein STI fehlerhaft / fehlerhaft montiert?