PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Record HR-Nabe "springt"



setarkos
16.06.2013, 19:19
Hi

Ich habe folgendes Problem:
An meinem Fulcrum R1 Hinterrad stimmt irgendwas mit dem Nabenlager nicht.
Ich hatte die Lager vor 2 Wochen auswechseln lassen, dann zu Hause wie sonst auch das Spiel eingestellt (im eingespannten Zustand, nicht zum ersten mal) - nach ein paar 100km nochmal nachgestellt, da das Fett sich ja setzt - soweit alles okay.
Ein paar weitere 100km hat dann ein Mitfahrer von mir festgestellt, dass mein HR so aussieht, also ob es einen groben Seitenschlag hätte (hab's dann nach dem Hinweis auch beim Fahren gemerkt). Allerdings war das nicht mit jeder Umdrehung, sondern seltener. Trocken ließ sich zuerst nichts feststellen - kein Spiel, Schnellspanner okay etc.
Habe dann gestern aber festgestellt, dass bei etwas mehr Druck beim hin- und herbewegen der Felge das Lager mit deutlichem Geräusch zu "springen" scheint - besser kann ich's nicht beschreiben. Ich kann mir nicht so richtig erklären, was das ist - hat da jemand eine Idee?

Bei erwähntem Sprung sieht man auch, wie sich der Nabenkörper zur Achse und der Einstellkappe bewegt aber Spiel so wie sonst lässt sich nicht feststellen und würde man es fester einstellen wollen, bräuchte man relativ viel Drehmoment und einen Schraubenschlüssel und das ist ja normalerweise nicht nötig.:confused:

Edit: Habe gerade festgestellt, dass das abhängig von der Position der Nabe zur Achse ist. Deswegen hatte ich die ersten Male wahrscheinlich "trocken" nichts feststellen können. Es tritt also nur in einem Bereich von ein paar Grad auf und auch gar nicht mit soviel Kraft - als ob das Lager in der einen Position auf einmal enormes Spiel hätte. Die Einstellkappe lässt sich aber auch dann mit Fingerkraft nicht fester stellen.

Da ich das ja hab machen lassen, wollte ich erstmal nichts aufschrauben, sondern morgen nochmal vorbei gehen. Da ich mit dem Rad so noch zum nächsten Bahnhof musste, hat sich nun auch ein leichter Seitenschlag entwickelt aber das Hauptproblem ist die Nabe.
Hatte schonmal jemand was ähnliches?

Edit2: Ich hatte schon nach dem Lagerwechsel festgestellt, dass die Nabe nicht ganz so leicht zu laufen schien, wie ich das in Erinnerung hatte aber da es nicht spürbar bremste und der Leichtlauf ohne Last ja wenig über den Lauf unter Last aussagt und auch beim Fahren nichts festzustellen war, habe ich mir dabei nichts gedacht. Das beschriebene Problem trat relativ sicher nicht von Anfang an auf.

setarkos
17.06.2013, 08:58
Keiner ne Idee?

mike_the_bike
17.06.2013, 09:52
Was ist denn am Lager gewechselt worden?

Ansatzpunkte unabhängig davon:
- Lauffläche sitzt nicht 100%ig im Sitz, minimal schräg/verkantet
- Kugeln in falscher Größe oder kleine Kugeln und dafür eine zu viel.
- Eine Kugel gebrochen.

Auf jeden Fall: Wieder aufmachen und mal gucken. Hoffentlich die Konen und Laufflächen noch nicht übern Jordan gejagt...

setarkos
17.06.2013, 12:01
Was ist denn am Lager gewechselt worden?
Das 8-teilige Lagerkit von Campa, wie hier (http://www.bike-components.de/products/info/p25242_Lagerkit-HB-RE100---RS-100-fuer-Laufraeder-mit-OS-Naben-ab-Modell-2008-.html).


Ansatzpunkte unabhängig davon:
- Lauffläche sitzt nicht 100%ig im Sitz, minimal schräg/verkantet
Genau das war dann auch meine Vermutung aber eigntlich müsste es dann in jeder Position (Achse zu Nabenkörper) immer in der gleichen Richtung das Spiel haben. Es ist aber nur in der einen Richtung und auch nur in der einen Position.


- Kugeln in falscher Größe oder kleine Kugeln und dafür eine zu viel.
Kann eigentlich nicht sein, da es das richtige Lagerkit von Campa war.


- Eine Kugel gebrochen.
Glaube eher unwahrscheinlich - außerdem gilt das gleiche wie beim ersten Punkt. es müsste von der Achse aus gesehen, dann immer in der gleichen Richtung auftreten unabhängig davon ob der Nabenkörper drum herum gedreht wird. :confused:


Auf jeden Fall: Wieder aufmachen und mal gucken. Hoffentlich die Konen und Laufflächen noch nicht übern Jordan gejagt...

Das hab ich jetzt erstmal den Mechaniker machen lassen, da der ja als letztes dran war. Er wusste jetzt vorher auch nicht, was es sein könnte - ließ sich aber nach etwas Diskussion überzeugen, dass das nicht normal und nur schlecht/falsch eingestelltes Spiel ist.:rollleyes:

los vannos
17.06.2013, 12:21
Du hast aber auch ein Pech in letzter Zeit, was komplizierte Themen angeht :ü

Wenn der Mechaniker das Teil bekommt und aufmacht, würde ich darauf bestehen, dabei zu sein.
Erstens siehst Du, wie und was er daran gemacht hat, aber zweitens kann er sich dann nicht rausreden,
wenn er irgendwas nicht richtig gemacht hat, oder sogar was drin vergessen hat.
Für mich liest es sich so, als wär da ein Fremdkörper drin, der sich im Lager verklemmt hat.

Das mit der Lagerlauffläche könnte auch sein,
bzw. daß sich da was gelöst hat und nun mitdreht und deshalb nicht bei jeder Umdr. auftritt.
Also das er da irgendwo einen Fehler beim Einpressen gemacht hat.

Hier auf jeden Fall das Video dazu, wie diese Naben überholt werden.
Vllt hilft dir das schonmal weiter, auch wenn Du das jetzt erstmal wieder aus der Hand gibst.


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=xM9SiZVYe_g

setarkos
17.06.2013, 12:26
Du hast aber auch ein Pech in letzter Zeit, was komplizierte Themen angeht :ü

Ja, das stimmt :heulend: Das der teure Kram immer Probleme machen muss...


Wenn der Mechaniker das Teil bekommt und aufmacht, würde ich darauf bestehen, dabei zu sein.
Erstens siehst Du, wie und was er daran gemacht hat, aber zweitens kann er sich dann nicht rausreden,
wenn er irgendwas nicht richtig gemacht hat, oder sogar was drin vergessen hat.

Das ist jetzt leider schon zu spät. Eigentlich halte ich aber was von dem. Gerade was Campa angeht, hier in Berlin einer von wenigen, die sich auskennen.


Hier auf jeden Fall das Video dazu, wie diese Naben überholt werden.
Vllt hilft dir das schonmal weiter, auch wenn Du das jetzt erstmal wieder aus der Hand gibst.

Danke, das kenne ich gut. Ich reinige und fette die Naben auch im Winter jedes Jahr nach - drei Jahre keine Probleme. Nur letzten Herbst wurden die Lager etwas rau und der einzige Grund, warum ich das hab machen lassen, war eben, dass ich das Werkzeug für die Lagerschalen nicht hab.


Fremdkörper könnte eine plausible Erklärung sein... Hoffentlich ohne bleibende Schäden...

los vannos
17.06.2013, 12:48
Ja, das stimmt :heulend: Das der teure Kram immer Probleme machen muss...


Aber das liegt in der Natur der Sache. Mein City-Bike, mit der einfachsten Schaltung und den billigsten teilen macht am wenigsten Probleme. Wiegt aber mit über 14 Kg doppelt so viel, wie meine guten renner.
Die Schaltung ist robust, macht aber auch nicht annähernd so viel spaß, wie meine RRs.



Das ist jetzt leider schon zu spät. Eigentlich halte ich aber was von dem. Gerade was Campa angeht, hier in Berlin einer von wenigen, die sich auskennen.

Trotzdem ist es ja so, daß du das LR aus der Hand gibst und mit Problemen wieder bekommen hast.
Und zwar ohne Probleme, nur zum Lagertausch.
Trotzdem kann der schrauber auch mal Fehler machen, ist auch nur ein Mensch.
Ich müsste ihn eigentlich sogar in Schutz nehmen, da ich ja selber diesen Job lange genug gemacht habe. :rolleyes::D



Danke, das kenne ich gut. Ich reinige und fette die Naben auch im Winter jedes Jahr nach - drei Jahre keine Probleme. Nur letzten Herbst wurden die Lager etwas rau und der einzige Grund, warum ich das hab machen lassen, war eben, dass ich das Werkzeug für die Lagerschalen nicht hab.

Ja das mit den Werkzeugen ist immer so ne Sache. Ich versuch mir bei sowas immer mit dem zu behelfen, was ich da hab und funktionier auch mal Werkzeuge um, bis sie passen. ;)
Aber ich hab auch etwas mehr als viele Andere, auch wenn mir vieles an Spezialwerkzeugen trotzdem fehlt.
trotzdem geb ich meien Teile nicht mehr aus der Hand. Somit sind Probleme wirklich nur hausgemacht. :)



Fremdkörper könnte eine plausible Erklärung sein... Hoffentlich ohne bleibende Schäden...

Ich will es nicht hoffen....
Auch für Deinen Schrauber nicht, da es für ihn sonst teuer wird. Ein Fulcrum 1 gibts ja nun nicht grad geschenkt. :ü
Aber anders als so kann ich es mir nicht wirklich erklären.

setarkos
17.06.2013, 12:56
Aber das liegt in der Natur der Sache. Mein City-Bike, mit der einfachsten Schaltung und den billigsten teilen macht am wenigsten Probleme. Wiegt aber mit über 14 Kg doppelt so viel, wie meine guten renner.
Die Schaltung ist robust, macht aber auch nicht annähernd so viel spaß, wie meine RRs.

Ja, ich weiß. Bei mir ja auch so. Nur grade etwas frustrierend.


Trotzdem ist es ja so, daß du das LR aus der Hand gibst und mit Problemen wieder bekommen hast.
Und zwar ohne Probleme, nur zum Lagertausch.
Trotzdem kann der schrauber auch mal Fehler machen, ist auch nur ein Mensch.
Ich müsste ihn eigentlich sogar in Schutz nehmen, da ich ja selber diesen Job lange genug gemacht habe. :rolleyes::D

Ja, das ist schon okay - mal schauen, was dabei rauskommt. Deswegen wollte ich es ja auch erstmal zurück bringen, bevor ich mich selber dran mache und zum Tatverdächtigen werde ;)


Ja das mit den Werkzeugen ist immer so ne Sache. Ich versuch mir bei sowas immer mit dem zu behelfen, was ich da hab und funktionier auch mal Werkzeuge um, bis sie passen. ;)
Aber ich hab auch etwas mehr als viele Andere, auch wenn mir vieles an Spezialwerkzeugen trotzdem fehlt.
trotzdem geb ich meien Teile nicht mehr aus der Hand. Somit sind Probleme wirklich nur hausgemacht. :)

Dafür fehlt mir dann doch auch das weniger spezielle Repertoir und das handwerkliche Geschick/Selbstvertrauen. Aber die Werkzeugsammlung wird auch immer größer und ab und zu kann man die Branche ja unterstützen.


Ich will es nicht hoffen....
Auch für Deinen Schrauber nicht, da es für ihn sonst teuer wird. Ein Fulcrum 1 gibts ja nun nicht grad geschenkt. :ü
Aber anders als so kann ich es mir nicht wirklich erklären.

Ich will mir vor allem den Stress und die Schulddiskussion dabei ersparen... Ich werde wieder berichten.

mike_the_bike
17.06.2013, 13:45
Kannte die aktuelle Lagerversion nicht. Aber wenns so ist wie verlinkt bzw. im Video ist folgende Variante mein Favorit:
- Kugelkäfig falsch rum eingebaut und diesen dann beim Einstellen zerquetscht. Jetzt liegt nen Brösel drin rum...

setarkos
17.06.2013, 13:48
Kannte die aktuelle Lagerversion nicht. Aber wenns so ist wie verlinkt bzw. im Video ist folgende Variante mein Favorit:
- Kugelkäfig falsch rum eingebaut und diesen dann beim Einstellen zerquetscht. Jetzt liegt nen Brösel drin rum...

:icon_eek:
Vielleicht hätte ich doch mal reinschauen sollen. Obwohl das ja wenigstens im besten Fall leicht zu beheben/ersetzen wäre...:ü

setarkos
18.06.2013, 15:14
Zurück vom Radladen.

Laut Mechaniker keine Erkennbare Ursache. Hat aber alles nochmal raus und wieder rein gemacht und den kleinen entstandenden Seitschlag rauszentriert - alles für lau.
Im demontierten Zustand war das Problem auch nicht wie vorher reproduzierbar. Nachher fahre ich's mal.

Vielleicht saß doch etwas schief (und jetzt hoffentlich richtig) oder er wollte nur seinen Chef, der den ersten Lagerwechsel durchgeführt hatte, nicht bloß stellen... Solange jetzt alles passt mit dem kostenlosen Nachservice auch okay.