PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doubletap Knacken



supertester
17.06.2013, 19:10
Bevor mir noch attestiert wird, dass ich endgültig Tick hätte, mal separater Thread.
Doubletap macht Geräusche. Nur aufgestützt im Wiegetritt. (Bitte keine Einwürfe, dass Doubletaps nur bei mir Spiel bekommen. Allein die paar facebook Shares, die ich von Amateuren mitbekomme, zeichnen anderes Bild. ;) Kenne zudem 2 Leute, denen DT nach vorheriger Verdächtigung brach.)

Problem ist, dass der Schalthebel in die negative Richtung Spiel hat. Daher diese komischen plastikhaften Pling-Geräusche.
Woran es liegt, weiß ich nicht so ganz. Entweder der Arm an sich stößt gegen den Korpus des DT oder die Vernietung selbst macht Probleme. Spiel ist drin, mehr als gewöhnlich. Siehe Video.
Silikonspray ist genug drin.
Gibt es da Lösungsansätze ?



http://www.youtube.com/watch?v=wjX7l0SElr8

378339

medias
17.06.2013, 19:36
Junge übertreib es mal nicht. Wechsle auf Campa oder Shimano.

la devinette
17.06.2013, 19:42
Schaff Dir einen Singlespeeder an oder wechsel auf Hersteller, die ihr Handwerk verstehen.

supertester
17.06.2013, 19:52
Beide Ratschläge sind sicher nicht falsch. Ich mag aber einfach SRAM. Mag reine Psychologie sein, aber mit Doubletap fühle ich mich nie wirklich unwohl. Irgendwie inspiriert mich diese Repetierfunktion.

(Dass solche Wackeleien bei sowas Altem wie einer Shimano 6600 oder gar 7800 undenkbar sind, bestreite ich nicht. Meine Di2 gab ich weg, weil die Hebel wie pervers rasselten. Extra in Radladen gekauft. Lapidarer Spruch: Ist halt so. Diskussion brachte mir nur den Status des Problemkunden. Das war der letzte finanzielle Faustschlag ins Gesicht. Danach nie mehr Shimano nach der 7800er Generation.)

Zurück zum Thema: Es wird keiner bestreiten, dass man solche Hebel bei SRAM auch mal plötzlich in der Hand haben kann.
Gibts da irgendwelche sachdienlichen Ratschläge? :confused:

[k:swiss]
17.06.2013, 19:57
Dein Status als Problemkunde...wundert dich das jetzt ernsthaft?

Pumare
17.06.2013, 20:11
Meiner Meinung nach ist das die normale Qualität von SRAM.
Das Zeug ist halt einfach etwas lausiger Verarbeitet.
Wie medias gesagt hat, wer damit nicht klar kommt sollte Shimano fahren. (Campa habe ich zu wenig eigene Erfahrung)

G.Fahr
17.06.2013, 20:40
http://www.sram.com/sites/default/files/techdocs/2012_sram_extdt_wheel_hub_spc_rev_a.pdf

Keine Einstellmöglichkeiten im Bereich des "Gelenks". Meine neuen Apex-Hebel weisen auch ein geringes Spiel an dieser Stelle auf. Bei der Red ist es ggf. mehr, da es sich im Hebel um ein gewichtsoptimiertes Leichtbauloch handelt. Fahren, Schalten, keinen Kopp machen. Los!

Oliver73
17.06.2013, 20:46
http://www.sram.com/sites/default/files/techdocs/2012_sram_extdt_wheel_hub_spc_rev_a.pdf

Keine Einstellmöglichkeiten im Bereich des "Gelenks". Meine neuen Apex-Hebel weisen auch ein geringes Spiel an dieser Stelle auf. Bei der Red ist es ggf. mehr, da es sich im Hebel um ein gewichtsoptimiertes Leichtbauloch handelt. Fahren, Schalten, keinen Kopp machen. Los!

Fahren, schalten, in der Hand halten....?

Die Topgruppen sind perfekt, da sucht man gar nicht erst nach Fehlern, wers trotzdem macht ist selber schuld.:Angel:

G.Fahr
17.06.2013, 20:49
Fahren, schalten, in der Hand halten....?

Oder so.


Die Topgruppen sind perfekt, da sucht man gar nicht erst nach Fehlern, wers trotzdem macht ist selber schuld.:Angel:

Auf das bildlich festgehaltene rostig-gammelige Griffweiteneinstellschraubenhülsenbeilagringscheib endings des Schalthebels machen wir ihn dann am Besten gar nicht erst aufmerksam.

supertester
17.06.2013, 21:20
;4356795']Dein Status als Problemkunde...wundert dich das jetzt ernsthaft?

Nö. Bei der Unfähigkeit von 9 von 10 Zweiradmeistern ist das Zier und Ehr. Was ich erlebte wünsche ich keinem...
Man muss dazu sagen, dass an dem Rad das Tretlager lose war, die Stütze (Seatpost) rutschte und das Sitzrohr abfräste. Rahmen de facto Schrott nach Probefahrt. Wurde damals komplett getauscht. Danach riss es fast den umwerfer ab, weil Speichenmagnet an Kette hin als ich losfuhr.
Gut möglich, dass auch der Di2 Vergewaltigung zu Teil wurde.
Habe damals für Madone 6500 Euro bezahlt. Hätte es sicher 2000 billiger haben können. Für das Geld erwarte ich Service, der top sein muss. Zumindest keinen Schrott.

Sein Nachfolger nahm mir sicher 500 Euro für Einstellung einer 6600er ab. Problem: Schalträdchen.
Oh, da bin ich kein Problemkunde. Wohl eher Feindkunde.

Aus Laufladen flog ich fast mal raus, weil meine Schuhe so pervers eng gewünscht waren, dass man sie mir nicht verkaufen wollte. Seitdem kaufe ich auch Schuhe einfach in UK übers Netz. Bin mit den Dingern aus dem Radtraining 28km Crosslauf mit 1500hm gelaufen. Keine Verletzung.

Wenn ich oclv eine geradezu verrückte Qualität seiner gewissenhaften Arbeit bescheinige, ist das nicht leichtfertig dahin gesagt. Was der Gute leistet fand ich in noch keinem Radladen. (Ich kenne aber auch nicht alle, es seien also nicht alle angesprochen.)


Oder so.



Auf das bildlich festgehaltene rostig-gammelige Griffweiteneinstellschraubenhülsenbeilagringscheib endings des Schalthebels machen wir ihn dann am Besten gar nicht erst aufmerksam.

Das sah er. Frech, was sich das Schräubchen erlaubt. Gelle? :D

avis
17.06.2013, 21:22
Ist wirklich nicht persönlich gemeint....aber was du so im Laufe der Zeit an Schäden, Problemen und Fehlfunktionen an Komponenten zusammen getragen hast, die tausendfach funktionieren.....das ist schon etwas komisch...;)

supertester
17.06.2013, 21:26
Ist wirklich nicht persönlich gemeint....aber was du so im Laufe der Zeit an Schäden, Problemen und Fehlfunktionen an Komponenten zusammen getragen hast, die tausendfach funktionieren.....das ist schon etwas komisch...;)

Davon sind 9 von 10 Sachen jedoch nicht von mir geschraubt worden. Das ist hier das Missverständnis.
Schmankerl wie geschrottete Kurbeln haben so genannte Mechaniker aus dem Profibereich gehimmelt. Ich stand fassungslos daneben.
Und bei manchen Sachen behaupte ich einfach mal, dass hier mancher ins Horn trötet, aber den Fall selbst nicht anders hinbekommen hätte. Wer das Lagerspiel an Funda Gabel mit FSA Expander einstellen kann, dass auch Kopfsteinpflaster nichts ausmacht, hat Geheimnis, dass sich mir nicht erschließt.

backstrokeboy
17.06.2013, 21:46
Hau da Wasser rein.
Überall alles an Radequipment ins Wasser hauen.... ;-)))

Holsteiner
17.06.2013, 22:33
Du solltest Schwimmer werden!

Badehosen neigen nicht zum Knacken...und selbst wenn...unter Wasser hörste das nicht!

supertester
17.06.2013, 22:36
Du solltest Schwimmer werden!

Badehosen neigen nicht zum Knacken...und selbst wenn...unter Wasser hörste das nicht!


Ist geplant. (Triathlon)
Und ja. Lernte gewisse Zuneigung zu Wasser in Alpsee. Ich dachte wirklich: Da knackt endlich mal nichts bzw. läuft das ruhig hier. :D

Das Schräubchen hat übrigens mein Handschweiß oxidieren lassen. Wenn das irgendwo anders aussieht, bitte Tipps zur Vermeidung. Optimal ists langfristig nicht. Ich wette aber, dass es an 10 von 10 anderen bei Regen und Hitze eingesetzen Rädern gleich aussieht.

FrankenExpress
18.06.2013, 08:45
Mach mal den Griffgummi runter und schraube die Abdeckung ab. Davon kannste dann nochmal ein Foto machen.
Ich habe schon 2 gebrochene Force DoubleTaps, beide male ist das Alugussteil welches den Hebel mit der Schalttrommel verbindet gebrochen. In einem Fall kam es wie aus heiterem Himmel, im anderen Fall hatte der Hebel vorher wahrscheinlich großes Spiel, da die Schalttrommel auch extrem abgenutzt war.

Der Importeur ersetzte einen Hebel. (Der andere war gebraucht gekauft, ohne Rechnung)

Die neueren (mind. ab 2012) Hebel haben immerhin ein anderes Teil da drinnen, zumindest ist das Finish deutlich anders geworden. Hoffentlich ist das Material auch haltbarer...

supertester
18.06.2013, 10:41
Danke. Ich schaue mal. Das Spiel, was ich da zeigte, scheint aber normal zu sein. Meine anderer Red hats nicht so. Neuer Satz DZ, der bei mir auf Lager liegt, zeigt sich aber deckungsgleich. Insofern bin ich, was die Mechanik angeht, erstmal etwas beruhigt. Mal sehen, ob sich das Geräusch tilgen lässt.

G.Fahr
18.06.2013, 11:11
Wenn es wirklich nur beim Aufstützen auftritt, dann liegt die Ursache der Geräuscherzeugung aber vermutlich woanders. Vielleicht im Bereich der Schellenklemmung der DTs am Lenker. Sollte es unerwarteterweise dennoch im Spiel des Schalthebels begründet sein, hilft sicher ein unregelmäßig regelmäßiges, leichtes Bad in Silikonöl aus der Sprühdose (erhältlich im Kfz-/Motorradbedarf oder ab und an beim Discounter). 'Ohren zu und durch' ist aber auch eine pragmatische Empfehlung.

backstrokeboy
18.06.2013, 11:26
Wenn es denn wirklich die Sram ist....
und nicht der Vorbau.
Alle Schrauben (Vorbau, aber auch an den Klemmschellen der Griffe) mal mit Fett am Gewinde versehen.

los vannos
18.06.2013, 12:38
Wenn es denn wirklich die Sram ist....
und nicht der Vorbau.
Alle Schrauben (Vorbau, aber auch an den Klemmschellen der Griffe) mal mit Fett am Gewinde versehen.

Bloß nicht :eek:
Fett auf diesen Schrauben verändert maßgeblich das Anzugsdrehmoment der Schrauben.
Wenn überhaupt auf die kontaktflächen zwischen Vorbau und Lenker etwas Montagepaste.
Was ich aber auch nur machen würde, wenn es sicher ist, das das Knacken daher kommt.

Joule Brenner
18.06.2013, 15:32
Bloß nicht :eek:
Fett auf diesen Schrauben verändert maßgeblich das Anzugsdrehmoment der Schrauben.
Wenn überhaupt auf die kontaktflächen zwischen Vorbau und Lenker etwas Montagepaste.
Was ich aber auch nur machen würde, wenn es sicher ist, das das Knacken daher kommt.

Auf Schrauben gehört Fett. Dies führt u.a. dazu, das man überhaupt ein reproduzierbares Drehmoment zu Tage fördern kann, die angegebenen Maximalwerte berücksichtigen dies.



Ist geplant. (Triathlon)

Das mit dem Triathlon würde ich lassen, was man so alles über quietschende Laufschuhe liest... :rolleyes: