PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufbau "sportliches Reiserad"



velonism
29.06.2013, 13:40
Hallo Community,

mein erster Thread...und gleich n dickes Ding.

Ich möchte mir gerne ein sportliches Reiserad, also einen schlichten "Randonneur" aufbauen. Dazu möchte gerne eure Erfahrung teilen.

Die mir wichtigen Parameter zum Fahrrad wären: "28"Zoll Räder(Nabendynamo), Stahlrahmen, ungefedert, Cantilever oder V, Rahmenhöhe ca.59-62cm, je nach Geometrie.

Was die Schaltung angeht, bin ich mir unschlüssig. Im Moment fahre ich mit 24 Gängen, 21 reichen aber auch. Eine Kettenschaltung fänd ich vorerst am sympathischsten.

Es muss kein HighEnd-Gerät werden, es ist bei mir ein Gebrauchsgegenstand, der auch mal an einem Laternenpfahl angekettet, auf mich warten muss und mir dabei nicht die ständlige Paranoia eines Diebstahls beschert.
Für dieses Projekt würde ich wohl maximal 700-800€ ausgeben wollen.

Das Patria Randonneur (http://www.patria.net/fileadmin/pdf/modelle/randonneur.pdf) gefällt mir z.B. recht gut, bis auf ein paar Kleinigkeiten.

Wo bekomme ich einen Rahmen oder Ein Frameset her und welches? Welche Lager verbauen? Schaltgruppe zusammenstellen, Laufräder aussuchen....alles Themen die nach und nach kommen werden.
Da der Rahmen mein ANfang sein wird, wäre ich über Tipps zu Bezugsquellen dankbar.

Ich hoffe, das sind fürs erste ausreichend Infos... Ich freu mich schon aufs Schrauben...

Grüße aus dem Berliner Umland

D

PAYE
29.06.2013, 13:43
Und was genau ist die Frage?

velonism
29.06.2013, 14:02
Habe den Post editiert, sollte jetzt klarer sein!

Gruß D.

PAYE
29.06.2013, 14:29
Du kannst dich z.B. mal auf www.guylaine.de umsehen. Die bauen schon seit Ewigkeiten sportliche Reiseräder, sind allerdings aus meiner Sicht technisch in den 90ern hängen geblieben. Trotzdem sind die Ausführungen zu den einzelnen Bauteilen informativ.

Eine gute Adresse für individuelle Aufbauen war auch immer Haas in Rosenheim.
http://www.fahrrad-ro.de/
Auch da würde ich mal die Homepage genauer durchforsten.

Edit: Haas hat sich offensichtlich vom klassischen Reiserad mit Rennlenker verabschiedet. :(


Allerdings steht dein Preislimit im krassen Gegensatz zu den genannten Anbietern. Kann dort für dich also nur um Informationsgewinnung gehen.

finisher
29.06.2013, 14:41
Bei deinem Preisbudget schaust du am Besten mal bei H&S nach einem Komplettrad.

http://www.bike-discount.de/shop/k96/trekkingbikes.html

rumplex
29.06.2013, 14:54
7-800 Euro für den Rahmen oder das komplette Rad?

Im zweiten Fall: Gebraucht.

Im ersten Fall: Surly. Kona. Fort. Salsa....

>>>Luxemburg<<<
29.06.2013, 15:12
Hallo Community,

mein erster Thread...und gleich n dickes Ding.

Ich möchte mir gerne ein sportliches Reiserad, also einen schlichten "Randonneur" aufbauen. Dazu möchte gerne eure Erfahrung teilen.

Die mir wichtigen Parameter zum Fahrrad wären: "28"Zoll Räder(Nabendynamo), Stahlrahmen, ungefedert, Cantilever oder V, Rahmenhöhe ca.59-62cm, je nach Geometrie.

Was die Schaltung angeht, bin ich mir unschlüssig. Im Moment fahre ich mit 24 Gängen, 21 reichen aber auch. Eine Kettenschaltung fänd ich vorerst am sympathischsten.

Es muss kein HighEnd-Gerät werden, es ist bei mir ein Gebrauchsgegenstand, der auch mal an einem Laternenpfahl angekettet, auf mich warten muss und mir dabei nicht die ständlige Paranoia eines Diebstahls beschert.
Für dieses Projekt würde ich wohl maximal 700-800€ ausgeben wollen.

Das Patria Randonneur (http://www.patria.net/fileadmin/pdf/modelle/randonneur.pdf) gefällt mir z.B. recht gut, bis auf ein paar Kleinigkeiten.

Wo bekomme ich einen Rahmen oder Ein Frameset her und welches? Welche Lager verbauen? Schaltgruppe zusammenstellen, Laufräder aussuchen....alles Themen die nach und nach kommen werden.
Da der Rahmen mein ANfang sein wird, wäre ich über Tipps zu Bezugsquellen dankbar.

Ich hoffe, das sind fürs erste ausreichend Infos... Ich freu mich schon aufs Schrauben...

Grüße aus dem Berliner Umland

D

hört sich an als ob du ein trekking-rad willst.

rumplex
29.06.2013, 15:17
hört sich an als ob du ein trekking-rad willst.

Nee, er schreibt ja: Randonneur.

velonism
29.06.2013, 15:53
Die Grenze vonn 800,-€ hab ich mir für das Rad gesetzt.

Auf dem Gebrauchtmarkt sehe ich mich schon ne Weile um, das passende war halt noch nicht dabei, bzw. war ich zu spät. Wie z.B. für dieses (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?114728-Alte-R%E4der-Rahmen-Teile-Biete/page385).
Der Rahmen kann natürlich auch gebraucht sein.

Der Wunsch das Rad selber zusammenzubauen entstand aus dem Interesse zum Thema Fahrradmechanik. Es ist einfach ein besser Feeling zum Rad, wenn du alle Teile mal in der Hand hattest. Zumindest gings mir bei meinem Motorrad so.
Daher möchte ich mir eigentlich kein Komplettrad kaufen.

sick
29.06.2013, 16:02
...einen gebrauchten Raleigh- oder Koga-Randonneur-Rahmen aus den 90ern suchen und mit passenden Neuteilen aufbauen...sollte schick aussehen und in dem Preisbereich machbar sein...

i-flow
29.06.2013, 16:09
Meine Meinung zu dem Thema: 'Alltag' und (Randonneur-) 'Reiserad', das passt nicht zusammen.

Ganz ganz frueher hatte ich mal ein Fahrrad, das ich dann immer weiter verbessert habe und das dann im Endeffekt sowas war, wie es Dir vorschwebt.
Es gab (ab Lebensalter = 17) dann auch ein Rennrad zusaetzlich, aber darum gehts ja jetzt nicht.

Spaeter habe ich dann 'Reiserad' und 'Alltag' getrennt, auch das ist jetzt schon fast 20 Jahre her, seitdem nutze ich fuer den Alltag ein entsprechend umgeruestetes MTB.

Bei einem Budget von 700 bis 800 Euro fuer ein Reiserad wuerde ich in Richtung Fahrradversteigerung (sowas gibts in Berlin ja sicher auch) gehen, da findet sich vll sogar ein VSF C-Modell wie ich es selber in den 90ern als Reiserad gefahren habe, ein Trek 520 oder etwas aehnliches, dann Modifikation gemaess Deinen Vorstellungen mit Gebrauchtteilen aus dem Forum oder aus einer Selbsthilfewerkstatt.

rumplex
29.06.2013, 16:10
...einen gebrauchten Raleigh- oder Koga-Randonneur-Rahmen aus den 90ern suchen und mit passenden Neuteilen aufbauen...sollte schick aussehen und in dem Preisbereich machbar sein...

Yepp, Velonism, schau dich doch mal hier:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?114728-Alte-R%E4der-Rahmen-Teile-Biete

ein wenig um. Ich habe dort z.B. einen sehr tauglichen Gazelle-Rahmen für 80 Euro verkauft....

Coloniago
29.06.2013, 16:15
Hallo Velonism,

die Preisvorstellung erscheint mir für einen Selbstaufbau auch ein wenig utopisch, es sei denn, du hast eine Menge Teile noch rumliegen oder baust auch bei den Komponenten auf gebraucht.

Sury ist in jedem Fall schonmal ein guter Tip. Customrahmen wird bei der Preisvorstellung schon schwer.

Beste Grüße

velonism
29.06.2013, 16:36
Was denkt ihr zu diesem (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?114728-Alte-R%E4der-Rahmen-Teile-Biete/page381) Rahmen, von Nelson.wav aus dem Forum?

Ich kann nicht erkennen, ob dort Bohrungen für Canthilever vorhanden sind?

Coloniago
29.06.2013, 16:40
nee, is nix, da die Cantisockel tatsächlich fehlen.

velonism
29.06.2013, 16:41
Hallo Velonism,

..., es sei denn, du hast eine Menge Teile noch rumliegen oder baust auch bei den Komponenten auf gebraucht.

Beste Grüße

Wir haben in der Tat noch einiges an Teilen rumfliegen, ob das dann aber alles so harmoniert ist die Frage. Die Komponenten können ja gerne gebraucht sein...wo kommt der Begriff Re-cycl(e)ing denn sonst her:)

velonism
29.06.2013, 17:53
Was sagt ihr dazu (http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/stahl-rahmen-der-marke-titan,-reisegeometrei-rh-58cm/127677207-217-3351?ref=search)? Wäre sogar in meiner Nähe? RH 58 würde u.U. noch gehen, kommt dann auf den Lenker an.

rumplex
29.06.2013, 18:04
Was sagt ihr dazu (http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/stahl-rahmen-der-marke-titan,-reisegeometrei-rh-58cm/127677207-217-3351?ref=search)? Wäre sogar in meiner Nähe? RH 58 würde u.U. noch gehen, kommt dann auf den Lenker an.

Wenn der keinen Rost hat, warum nicht? Ich würd ihn neu lackieren (lassen).

130 euro solltest Du aber noch n bisschen runter handeln.

Wie groß bist Du denn?

Coloniago
29.06.2013, 18:05
Die rahmen von Titan waren nicht so schlecht, aber ich finde ihn SEHR teuer, in diesem Zustand. Zumindest müsste es ein guter Rohrsatz sein. Gibt aber keine Angabe und keinen sichtbaren Aufkleber. Mit den Cantis unten an den Kettenstreben geht nur U-Brake, ich weiß nicht, wie das mit Rennbremshebeln harmoniert, müsste aber gehen.

rumplex
29.06.2013, 18:09
Die rahmen von Titan waren nicht so schlecht, aber ich finde ihn SEHR teuer, in diesem Zustand. Zumindest müsste es ein guter Rohrsatz sein. Gibt aber keine Angabe und keinen sichtbaren Aufkleber. Mit den Cantis unten an den Kettenstreben geht nur U-Brake, ich weiß nicht, wie das mit Rennbremshebeln harmoniert, müsste aber gehen.

Könnte man noch welche dran schweißen, wobei das dann eigentlich schon zu aufwändig wäre.

Coloniago
29.06.2013, 18:22
an einen gelöteten Rahmen was dran schweißen? Wohl eher nicht. Selbst wenn Cantis gelötet würden, wäre der Aufwand zu hoch...

velonism
29.06.2013, 18:32
Wenn der keinen Rost hat, warum nicht? Ich würd ihn neu lackieren (lassen).

130 euro solltest Du aber noch n bisschen runter handeln.

Wie groß bist Du denn?


Ich bin 1,94m.

rumplex
29.06.2013, 18:35
Ich bin 1,94m.

Dann ist ein 58er aber eigentlich eh zu klein.

velonism
29.06.2013, 18:44
Ich habe gerade mit nem Bekannten gesprochen und ihm einen 61er(RH) Crossrahmen aus dem "Kreuz geschwatzt" Mannesmannrohre, Cantisockel, Gabel und Steuersatz sind dran. Leider kein Bild...aber für 20€ + Versand kann ich ja eh nix verkehrt machen.

Ich habe dem Titan Rahmen-Verkäufer trotzdem mal ein Gegenangebot gemacht. Vielleicht lässt er sich ja darauf ein.
Dann kann ich ja mal den Größenvergleich machen, und schauen was mir besser passt.

Coloniago
29.06.2013, 18:51
also, bei der Größe würde ich in jedem Fall was suchen mit Oversize Rohren, sonst wird das mit Gepäck ein ziemliches Abenteuer. Da ist der Titan nix...

61cm ist wahrscheinlich bei deinen 1,94 eher an der unteren Grenze. Kommt aber auch auf die Geometrie an...

Beste Grüße

sick
29.06.2013, 20:54
...also zur Größe des Rahmens...Randonneure haben typischerweise eher kurze Oberrohre und meist (bei Kompletträdern von Werk) auch einen kurzen Vorbau, damit die Sitzhaltung entsprechend entspannt ausfällt für lange Touren. 58er Rahmen kannste vergessen bei 1,94...bin ca. 1,85 und habe 89er Schrittlänge. Ein 60er Raleigh Randonneur war da bei mir perfekt. Oberrohr um die 57cm. Ich denke unter 62er Rahmen wirst Du bei 59-60er Oberrohr nicht wirklich glücklich im Randonneur-Bereich. Alle Daten mal "ohne Gewähr", weil ich so ziemlich alle bekloppten Rahmen-Geos schon gefahren bin bzw. fahren konnte...bin da irgendwie recht flexibel je nach Auslegung und Einsatzgebiet des Rades...

John Wayne
30.06.2013, 07:54
Moinsen,

wie wäre es hiermit? http://www.ebay.de/itm/Koga-Miyata-Randonneur-Bj-1989-Rahmenhohe-60-Reiserad-/161056241084?pt=Sport_Radsport_Fahrrad_Anhänger&hash=item257fb335bc

Liegt deutlichst innerhalb des Budget und mit dem gesparten Geld (Anbieter ist sogar noch zum Handel bereit) kann man ja noch ein wenig Feinoptimierung und Pflege betreiben ...

Ansonsten stimme ich meinen Vorrednern zu, dass das preisliche Limit arg knapp erscheint. Wenn da doch noch Luft nach oben sein sollte würde ich aber auch mal hier schauen: http://www.fahrradmanufaktur.de/bikes/expedition/2013-tx-randonneur-shimano-105-20-gang/

Da hast auf jeden Fall was Brauchbares für ein anständiges Geld ohne wirre Frickeleien.

velonism
30.06.2013, 12:09
Moinsen,

wie wäre es hiermit? http://www.ebay.de/itm/Koga-Miyata-Randonneur-Bj-1989-Rahmenhohe-60-Reiserad-/161056241084?pt=Sport_Radsport_Fahrrad_Anhänger&hash=item257fb335bc

Liegt deutlichst innerhalb des Budget und mit dem gesparten Geld (Anbieter ist sogar noch zum Handel bereit) kann man ja noch ein wenig Feinoptimierung und Pflege betreiben ...

Ansonsten stimme ich meinen Vorrednern zu, dass das preisliche Limit arg knapp erscheint. Wenn da doch noch Luft nach oben sein sollte würde ich aber auch mal hier schauen: http://www.fahrradmanufaktur.de/bikes/expedition/2013-tx-randonneur-shimano-105-20-gang/

Da hast auf jeden Fall was Brauchbares für ein anständiges Geld ohne wirre Frickeleien.


Danke John Wayne... für die Links. Aber die Entscheidung mit der wirren Frickelei, steht fest. Der beste Anlass mich mit dem Thema Fahrradtechnik intesnsiver auseinanderzusetzen.

An beiden Rädern sind mir zu viele Anbauteile, die ich nicht gebrauchen würde.

Ich werde den heutigen Sonntag Abend in der Bucht mal nach brauchbaren Gruppen und Laufradsätzen schauen, bzw. nach Einzelkomponenten. Einen Deore XT Umwerfer habe ich noch liegen.

Coloniago
01.07.2013, 02:59
Das Koga ist in jedem Fall der beste Rahmen von den bisher besprochenen

Die Anbauteile kannste zum Teil als Klassiker verkaufen. Oder gebrauchen.

Beste Grüße