PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Zugführung / Verlauf des Schaltzugs an Kettenstrebe



fitzefatze
01.08.2013, 21:46
Hallo Forum,

bei der weiteren Analyse meines in einem anderen Thread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?287356-Diagnose-Schaltungsproblem) beschriebenen Problems ist mir folgendes aufgefallen:

Der Schaltzug verläuft so schräg in der Führungsöse am Rahmen (oder wie nennt man das richtig?), dass er sogar an der Kante derselben "sägt". Das könnte natürlich den Zug schwergängig machen und die im andern Thread aufgeführten Schaltprobleme verursachen.
386532
Bedingt oder zumindest begünstigt wird das durch die Schaltzugführung unter dem Tretlager. Da ich den Rahmen gebraucht erworben habe, weiß ich nicht, ob es die originale ist. In dem Fall wäre das sozusagen ab Werk so eingebaut.
386533

Was kann man hiergegen tun? Gibt es einen guten Workaround? Ideen:
- Ist ein Alurahmen. Einfach ein Stück von der Führung wegfeilen, bis der Zug sauber läuft? Könnte desaströs aussehen, wenn der Lack anfängt zu blättern.
- Gibt es längere Endkappen o.ä., die den Zug bis zum Austritt aus der Rahmenführung fixieren?
- Gibt es diverseste Schaltzugführungen irgendwo einzeln zu kaufen? Wenn ja, wo? Konnte auf die schnelle nur ein Shimano-Standard-Teil finden. Eine Führung, die den Zug zur Kettenstrebe etwas weiter in der Mitte des Tretlagers führt, könnte helfen. Die Frage ist dann, ob der Zug dem Reifen zu nahe kommt.


Ein erster Versuch, die Führen einfach mittels des anderen Befestigungslochs anzuschrauben, brachte leider keinen echten Erfolg (etwas besser läuft der Zug an der kritischen Stelle aber) und sieht auch nicht wirklich gut aus, da die Zugführung unter Spannung steht und der Umwerferzug nicht gerade durchläuft:

386534

386535

Grüße
fitzefatze

Schumann
01.08.2013, 22:20
Hallo Forum,

bei der weiteren Analyse meines in einem anderen Thread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?287356-Diagnose-Schaltungsproblem) beschriebenen Problems ist mir folgendes aufgefallen:

Der Schaltzug verläuft so schräg in der Führungsöse am Rahmen (oder wie nennt man das richtig?), dass er sogar an der Kante derselben "sägt". Das könnte natürlich den Zug schwergängig machen und die im andern Thread aufgeführten Schaltprobleme verursachen.
386532
Bedingt oder zumindest begünstigt wird das durch die Schaltzugführung unter dem Tretlager. Da ich den Rahmen gebraucht erworben habe, weiß ich nicht, ob es die originale ist. In dem Fall wäre das sozusagen ab Werk so eingebaut.
386533

Was kann man hiergegen tun? Gibt es einen guten Workaround? Ideen:
- Ist ein Alurahmen. Einfach ein Stück von der Führung wegfeilen, bis der Zug sauber läuft? Könnte desaströs aussehen, wenn der Lack anfängt zu blättern.
- Gibt es längere Endkappen o.ä., die den Zug bis zum Austritt aus der Rahmenführung fixieren?
- Gibt es diverseste Schaltzugführungen irgendwo einzeln zu kaufen? Wenn ja, wo? Konnte auf die schnelle nur ein Shimano-Standard-Teil finden. Eine Führung, die den Zug zur Kettenstrebe etwas weiter in der Mitte des Tretlagers führt, könnte helfen. Die Frage ist dann, ob der Zug dem Reifen zu nahe kommt.


Ein erster Versuch, die Führen einfach mittels des anderen Befestigungslochs anzuschrauben, brachte leider keinen echten Erfolg (etwas besser läuft der Zug an der kritischen Stelle aber) und sieht auch nicht wirklich gut aus, da die Zugführung unter Spannung steht und der Umwerferzug nicht gerade durchläuft:

386534

386535

Grüße
fitzefatze

Züge kreuzen? Ham wer früher immer so gemacht um die Dinger vom Steuerrohr wegzubekommen. Viel kann man ja nicht erkennen auf den Bildchen.

fitzefatze
01.08.2013, 23:08
Um nochmal zu verdeutlichen, was ich meine, habe ich mal mit einem gelben Strich einen gedachten Verlauf des Zugs eingemalt, wie er sein müsste, damit er nicht die Rahmenöse berührt.

386541

386542

Alternativ müsste der Zug wenigstens an besagter Rahmenöse irgendie besser geführt/umgelenkt werden.

Luigi_muc
01.08.2013, 23:14
Die Kreuzschlitzschraube ist ja der Hammer:eek::heulend::D


Ich dachte auch zuerst an eine andere Zugendhülse, aber so lange wüsste ich jetzt auch nicht.
Würde versuchen, das Kunststoffumlenk-Teil unterm Tretlager durch ein anderes zu ersetzen, sodass der Zug dort deutlich weiter rechts (aufm Bild, aber eig links) läuft.
Andererseits, solang der Zug nicht hängt, kann mans auch lassen und sich freischleifen lassen. Sieht hier nicht so aus, als gäbs n schlimmen Schaden.

Und, deine Beschreibung samt Bilder konnte man schon gut verstehn;)

fitzefatze
01.08.2013, 23:33
Die Kreuzschlitzschraube ist ja der Hammer:eek::heulend::D

Gehört aber wohl so :kweetnie: Ist ein Cube Agree Rahmen von 2008.



Würde versuchen, das Kunststoffumlenk-Teil unterm Tretlager durch ein anderes zu ersetzen, sodass der Zug dort deutlich weiter rechts (aufm Bild, aber eig links) läuft.

Ich finde auch nach etwas ausführlicherer Recherche nur genau 2 Teile, eins von Shimano und eins von Campa. Sehen der jetzt verbauten recht ähnlich. Bräuchte aber eine, bei der die Züge näher beieinander laufen, sonst ist der Zug zum Umwerfer problematisch.



Andererseits, solang der Zug nicht hängt, kann mans auch lassen und sich freischleifen lassen. Sieht hier nicht so aus, als gäbs n schlimmen Schaden.

Ja, wenns funktionieren würde, würd ich es auch einfach "sägen" lassen... ist eh nur ein Zweit/Schlechtwetterrad. Leider hakelt aber die Schaltung (siehe anderer Thread). Dass der Zug über eine Kante läuft, ist da bestimmt nicht förderlich, auch wenn's leider keine echte Besserung gebracht hat, das zu ändern (mit obigem Versetzen der Zugführung).



Und, deine Beschreibung samt Bilder konnte man schon gut verstehn;)
Danke :)

BerlinRR
01.08.2013, 23:33
Ich denke mit diesen teilen sollte sich das Problem schnell und kostengünstig beheben lassen:
http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-seal-caps-iii-fuer-schaltung/aid:119017

fitzefatze
01.08.2013, 23:35
Ich denke mit diesen teilen sollte sich das Problem schnell und kostengünstig beheben lassen:
http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-seal-caps-iii-fuer-schaltung/aid:119017

Das sieht interessant aus, danke! Was mich nur wundert: Passend für Durchmesser 5mm. Ein Schaltzug hat aber 4mm, oder irre ich mich da?

BerlinRR
01.08.2013, 23:40
Das sieht interessant aus, danke! Was mich nur wundert: Passend für Durchmesser 5mm. Ein Schaltzug hat aber 4mm, oder irre ich mich da?

Hast du recht, hinten könnte man zwar das kurze Stück als 5mm Außenhülle verbauen, aber ich würde mich wohl für diese Alternative entscheiden:

http://www.roseversand.de/artikel/shimano---gedichtete-abschlusskappen/aid:39971

OCLV
02.08.2013, 06:49
Von Jagwire gibt's sowas auch.
Löst aber dein Problem nicht dauerhaft.

Marco Gios
02.08.2013, 08:16
Ich schätze dass eher dieses Teil (http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-schaltzugfuehrung-3-fach/aid:195581)helfen könnte. Einfach dann die mittlere Führung für den hinteren Zug belegen, dann sollte der Zug schon eher "auf der Ideallinie" unterwegs sein.

Sigi Sommer
02.08.2013, 08:59
Die Führung läuft parallel zum Rohr, durch den S-Bend zeigt er nun nicht mehr Richtung TL-Mitte, daher kommt der Winkelfehler.

Die Frage bei allen besprochenen Maßnahmen ist wohl, ob das Problem dauerhaft behoben wird und durch Reibung an der Kante am Zulauf zur Hülse nicht die Schaltqualität leidet.

Ist doch ein Alurahmen, der sicher was aushält - wie wärs mit folgender Möglickeit, z.B. in Form eines kleinen Gewindelochs an der Stelle und einer Schraube als Umlenkpunkt?

Das kann man bzgl. Reibung/Führung noch mit einer kleinen, dickeren PA-Lochscheibe optimieren, in die man orbital eine V-Nut zur reibungsarmen Zugführung feilt.

Grübelgrübel ... vermutlich gibt das Rohrmaterial an der Stelle nicht viel her, ich lasse es trotzdem mal stehen, vllt setzt es bei jmd. anderen eine zündende Idee frei :Angel: ...

http://img15.imageshack.us/img15/3640/kp2q.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/15/kp2q.jpg/)

G.Fahr
02.08.2013, 11:05
Dieser schräge Verlauf ist bei Millionen Billigrahmen so; hatte ich bei mir auch in etwas weniger stark ausgeprägter Form, allerdings waren am hinteren Zuganschlag noch die entscheidenden x/10 mm Platz, so dass der Zug nicht am Metall geschliffen hat. Die weiter oben verlinkten gedichteten Endkappen sind m.M.n. nicht zur Problemlösung geeignet.

Die Zugführung am Tretlagergehäse ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Originalteil. Die gängigen, am Markt bzw. in den Shops verfügbaren Varianten sind in aller Regel zu kurz, um das Tretlagergehäuse zu umschlingen, so dass du dir dort ein weiteres Problem einhandelst. Hier eine geeignete: http://www.cycle-basar.de/Zubehoer-allgemein/Zubehoer-fuer-Ihr-Rad/Rahmenzubehoer/Kabelfuehrung-Tretlagergehaeuse-lange-Version.html

In deinem Fall wäre es sinnvoll, von der Zugumlenkung bis zum hinteren Zuganschlag einen passend zurecht geschnittenen Teflonliner (http://www.roseversand.de/artikel/teflonhuelle/aid:119647 oder Nokon-Pendant) einzufügen, den du jeweils beim Zugwechsel immer mit erneuerst.

fitzefatze
02.08.2013, 13:18
Ich schätze dass eher dieses Teil (http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-schaltzugfuehrung-3-fach/aid:195581)helfen könnte. Einfach dann die mittlere Führung für den hinteren Zug belegen, dann sollte der Zug schon eher "auf der Ideallinie" unterwegs sein.
Die könnte den Zug schon fast zu weit nach links bringen, so dass der Zug dem Reifen zu nah kommt.
Da die ganzen Teile nur 1-3 Euro kosten, werde ich mir einfach mal ein paar verschiedene Schaltzugführungen zulegen und experimentieren, ob ich eine Verbesserung erzielen kann.



Ist doch ein Alurahmen, der sicher was aushält - wie wärs mit folgender Möglickeit, z.B. in Form eines kleinen Gewindelochs an der Stelle und einer Schraube als Umlenkpunkt?

Das wäre mit Sicherheit die professionellste der hier Vorgeschlagenen Lösungen. Ist mir aber ehrlich gesagt zu heiß, mit meinen Fähigkeiten und Werkzeugen möchte ich den Rahmen nicht anbohren. Mir kommt da eher eine McGyver-Idee: Ich zurre ein 5cm langes Stück Außenhülle mit 3 Kabelbindern fest, um das Kabel umzuleiten. Da sich das ganze unter der Kurbel abspielt, sieht das evtl. nicht mal zu schlimm aus.


Dieser schräge Verlauf ist bei Millionen Billigrahmen so; hatte ich bei mir auch in etwas weniger stark ausgeprägter Form, allerdings waren am hinteren Zuganschlag noch die entscheidenden x/10 mm Platz, so dass der Zug nicht am Metall geschliffen hat. Die weiter oben verlinkten gedichteten Endkappen sind m.M.n. nicht zur Problemlösung geeignet.
Das Cube Agree ist sicher kein Highend-Gerät, aber so oft wie das in Tests der verdächtigen Zeitschriften auftaucht, müsste das doch mal moniert worden sein? Oder sind die Fertigungstoleranzen so groß, dass ich wohl zufällig einen schlechten Rahmen erwischt habe?

Sigi Sommer
02.08.2013, 14:52
Mir kommt da eher eine McGyver-Idee: Ich zurre ein 5cm langes Stück Außenhülle mit 3 Kabelbindern fest, um das Kabel umzuleiten. Da sich das ganze unter der Kurbel abspielt, sieht das evtl. nicht mal zu schlimm aus.

Idee ist sicher nicht schlecht, ich denke aber nicht, dass Du damit lange Freude haben wirst: unten hauts Dir den ganzen Straßengrind rein, von oben suppt leckere Apfelschorle oder Isodrinks mit dazu, da pappts Dir den Zug innen wohl in Kürze zu :ü ...