PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feineinstellung STI vorne



Phini
12.08.2013, 01:13
Moin,
Ich hab ein kleines Problem. Ich hab hier ein neuen Canyon Ultimate AL Rahmen rumstehen, grade von Canyon zugeschickt bekommen. Und da ist ja die Leitung innen verlegt.
Jetzt möcht ich den Umwerfer einstellen und merke - häh, wo ist denn die Feineinstellung? Am alten Rahmen waren ja die Züge unterbrochen und vorne am Steuerrohr waren die Teile zum Feineinstellen, aber mir fällt kein Platz ein, wo ich so ein Teil an dem Rahmen unterbringen könnte?

Deshalb die Frage: Gibts bei den STIs so ne Funktion? Ich weiß, bei den MTB Hebeln gibt es das, weil ich aber MTBler bin, hab ich mit STIs kaum Erfahrung. Was kann ich da machen?

los vannos
12.08.2013, 01:30
An den STIs gibt es das nicht, aber Du kannst einen Zugeinsteller direkt in die Zugghülle zwischenbauen,
wenn diese aus dem Lenkerband austritt.
Idealerweise ein kleines Stück über dem Loch, in das der Zug im Rahmen verschwindet. Du kannst die hier nehmen,
http://www.bike-components.de/products/info/p27797_Zugeinsteller-Inline-J2-Aluminium---Auslaufmodell-.html?xtcr=5&xtmcl=zugeinsteller
Die einfach zwischengebaut werden und recht einfach zu bedienen sind.
Sehen aber etwas klobig aus ;)
Die hier funktionieren auch so.
http://www.bike-components.de/products/info/p34395_Schaltzugeinsteller-SM-CA70-.html?xtcr=9&xtmcl=zugeinsteller
Die hier gibt es auch in schwarz
http://www.bike-components.de/products/info/p34507_Schaltzugeinsteller-Mini-Inline-Adjusters-.html?xtcr=6&xtmcl=zugeinsteller

Oder die hier,
die entweder an die alten STIs mit Wäscheleine direkt am Schalthebel anghesetzt werden,
http://www.bike-components.de/products/info/p34506_Zugeinsteller-Rocket-II-Adjusters-.html?xtcr=2&xtmcl=zugeinsteller
http://www.bike-components.de/products/info/p34471_Zugeinsteller-Mickey-Adjusting-Barrels-.html?xtcr=4&xtmcl=zugeinsteller
Oder an manche Rahmen passen, die im Zugerintrittsloch einen Hüllenanschlag haben, also wenn der Schaltzug ohne Hülle im Rahmen verschwindet. PPassen aber nicht überall, von daher muss man das austesten!
Die Zugeinsteller werden im Grunde lediglich an den Anschlag gesetzt und dienen dann selber als verstellberer Zuganschlag.

los vannos
12.08.2013, 01:40
http://farm9.staticflickr.com/8397/8701664199_2b89fab810_b.jpg (http://www.flickr.com/photos/81974852@N07/8701664199/)

http://farm9.staticflickr.com/8253/8701662873_52d399f0d9_b.jpg (http://www.flickr.com/photos/81974852@N07/8701662873/)

Hier siehst Du am rechten Zug einen grauen Zugeisnteller, der nicht ganz so elegant zwischen gesetzt ist ;)
Im Grunde kann ich mir an dem BMC auch die für den Anschlag im Loch einbauen (http://www.bike-components.de/products/info/p34506_Zugeinsteller-Rocket-II-Adjusters-.html?xtcr=2&xtmcl=zugeinsteller).
Steht auch auf meiner Agenda

GT56
12.08.2013, 07:19
falls das rad ordentlichtlich zu sammengebaut ist, müsste man auskommen können ohne zugversteller

was läuft dann nicht beim schalten ?

Luigi_muc
12.08.2013, 07:38
Was hat das mit dem Zusammenbau zu tun?

Die Schaltung ist halt ohne diese Einsteller garnicht so stressfrei einzustellen. Sobald sie mal passt, bei guten Zügen, brauch man die dann nicht mehr, richtig.

Phini
12.08.2013, 23:31
Leider verschwinden die Schaltzüge inkl. Hülle im Rahmen. Zugeinsteller kann man also nur inmitten eines Schaltzuges setzen. Leider.
Ich nehme an, durch die beiden zusätzlichen Endkappen hab ich halt etwas mehr Reibung. Dadurch leidet die Schaltperformance in Spuren (möglicherweise nur theoretisch), wahrscheinlich ist der Unterschied aber so gering, dass ich das garnicht merke.
Ne elegantere Lösung gibts nicht? Schade! Gibts auch nur einen von den Zugeinstellern mit Hülsenenden beidseits zu kaufen? Denn am Schaltwerk hinten hab ich ja nen Feineinsteller, nur vorne nicht.

Danke euch allen für die Hilfe, also damit mein ich dich, los vannos ;)

Henschel
12.08.2013, 23:38
Wenn der Umwerfer korrekt eingestellt ist, benötigt man diese Feinjustierung nicht mehr.
Campa hat da z.B. die Feinrasterung.
Zug korrekt einstellen, etwas Mühe geben und Ruhe ist - wer hir noch ne zusätzliche Gewichtsbremse braucht, hat nicht sauber gearbeitet.

Luigi_muc
13.08.2013, 06:13
Bei meiner Sram-Gruppe lag einer davon bei:
http://www.bike-discount.de/shop/k1185/a86909/schaltzuggegenhalter-kompakt-paar-schwarz.html
Gibts auch von anderen Herstellern wie Jagwire...

Hab den ohne Endkappen in den Zug eingesetzt. Da merkst sicher kein Unterschied.
Und, das Ding wiegt 3g (und spart an der Stelle vllt 1,5g Schalthülle), also das hatte auch in meinem Leichtbauprojekt Platz:D
Fand das Ding zum Einstellen des Yaw-Umwerfers schon hilfreich.

Coloniago
13.08.2013, 10:58
Hab den ohne Endkappen in den Zug eingesetzt.

Und hast keine Angst, dass sich die Außenhülle aufribbelt?

Ich würde auch einen einbauen. Verstellen können kann besser sein, wenn ein Defekt es mal nötig macht...

dreamtem
13.08.2013, 11:09
Hallo zuammen,

bei meinem Rad waren beidseitig solche Zugspanner verbaut. Beim erneuern der Bowdenzüge habe ich sie aber weg gelassen, da ich sie noch nie benutzt habe.

Zum feinjustieren des Umwerfers schalte ich aufs große Blatt. Dann ohne die Kurbel zu drehen wieder aufs kleine. So ist der Zug Komplett entspannt, da der Umwerfer von der Kette gehalten wird und man kann den Zug ganz fein einstellen.

Gruß Martin

avis
13.08.2013, 11:58
Die Dinger erleichtern das Einstellen schon.
Mein Händler baute mir zum Glück gleich einen ein.

Timbox
13.08.2013, 12:10
Ich muss bei mir ab und zu nachstellen. Wenn ich bei sehr warmen Wetter fahre, funktioniert die Schaltung anders, als wenn es recht kalt ist.

Die Feineinsteller möchte ich nicht missen.

Luigi_muc
13.08.2013, 12:16
Und hast keine Angst, dass sich die Außenhülle aufribbelt?

Ich würde auch einen einbauen. Verstellen können kann besser sein, wenn ein Defekt es mal nötig macht...

Ich würde sogar behaupten, dass die Dinger so ausgelegt sind, dass da keine Zugendkappen reingehören/reinpassen. Ist ja wenn ich mich recht erinner teilweise bei den STI auch so.
Dementsprechend hab ich da keine Angst.

los vannos
13.08.2013, 12:49
Leider verschwinden die Schaltzüge inkl. Hülle im Rahmen. Zugeinsteller kann man also nur inmitten eines Schaltzuges setzen. Leider.
Ich nehme an, durch die beiden zusätzlichen Endkappen hab ich halt etwas mehr Reibung. Dadurch leidet die Schaltperformance in Spuren (möglicherweise nur theoretisch), wahrscheinlich ist der Unterschied aber so gering, dass ich das garnicht merke.
Ne elegantere Lösung gibts nicht? Schade! Gibts auch nur einen von den Zugeinstellern mit Hülsenenden beidseits zu kaufen? Denn am Schaltwerk hinten hab ich ja nen Feineinsteller, nur vorne nicht.

Danke euch allen für die Hilfe, also damit mein ich dich, los vannos ;)

Gerne doch, dafür ist das Forum ja da.
Du kannst wie oben beschrieben auch ganz ohne Zugewinsteller arbeiten.
Bei Shimano finde ich das aber wegen der sehr defizilen Trimmschritte schon besser, wenn man da mit einer Einstellschraube arbeiten kann.
Bei Sram siehts ähnlich aus.
Bei Campa kann man aber wegen der vielen Trimmschritte (s.o.) locker drauf verzichten.

Natürlich braucht eun Schaltwerk selber i.d.R. keinen Zugeinsteller.

Bei dem BMC oben ist auch nur dseshalb am Schaltwerk ein Zugeinsteller montiert, weil das Schaltwerk keinen eigenen hat. Dort wurde der Zugeisteller beschädigt und musste nachträglich raus. Von daher kam ich um diese Zwisachensetzlösung nicht rum. Obwohl beim nächsten Zugwechsel ein eleganteres Modell montiert wird.

Wo Du sie einzelnd bekommst musst Du mal kucken, ich weiß nur von paarweise.
Vllt. beim Händler um die Ecke, da kostet dann aber Einer so viel, wie im Netzt ein Paar :ü
Aber das mit der erhöhten Reibung macht auch wenn überhaupt am Schaltwerk Probleme.
Am Umwerfer ist eine erghöhte Reibung eigentlich nicht weiter relevant....;)