PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchgebremst: Hinterrad für Tourenrad?



Frühaufsteher
30.07.2004, 22:57
Nun bräuchte ich Hilfe von Jemandem, der sich auskennt:

An meinem Stadtrad (mit LX-Gruppe von 2000, 28´´-Felgen) habe ich nun, nach 15.000 km Stadtverkehr die hintere Felge durchgebremst. Das heißt, daß sich die Felge an der dünnsten Stelle leider recht aufgebogen hat.

Da ich zwar schon einigermaßen Schrauben kann, aber nicht den Schritt zum selbst-einspeichen wagen will (Auf das Rad muß ich mich echt verlassen können), muß ich wohl ein neues Hinterrad kaufen.

Lohnt sich denn das Angebot von bicycles Bestell-Nummer 123270-26 ?

http://www.bicycles.de/epages/bicycles.storefront/410ab62e0024c374271bc240eb20067d/Product/View/123270

Für mich muß das Rad nicht besonders leicht sein, aber fünfzigtausend Antritte, Bremsungen, Bordsteine, Anhängerbetrieb usw. verkraften... Der letzte Satz hatte bis zum Schluß keinen Millimeter Seiten- oder Höhenschlag...

Wo bekommt man sowas zu akzeptablem Preis?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe...

Frühaufsteher

Abbath
30.07.2004, 23:46
Preis ist schon ok. wenn du aber mehr wert auf dauerhaltbarkeit und wartungsarmut legst nimm lieber dd speichen. durchgängige 2mm speichen sind weniger dehnfähig und reißen schneller - auf jeden fall hat man öfter ne 8. so jedenfalls meine mtb erfahrung.
felge: ka - geöst dürfte etwas besser sein.

K,-
31.07.2004, 13:09
Da gibt nichts zu meckern . Natürlich gibts (für mehr geld auch besseres), wie Abbath schon angedeutet hat.

PS:Hier der link noch mal durchgeschaltet ohne suchen:http://www.bicycles.de/epages/bicycles.storefront/410b7d7e002bd8f6271ac240eb2006a5/Ext/ExtSearch/Run?SearchType=QUICK&CatalogNr=&SearchProductName=123270-26&x=19&y=5