PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedalsystem und Fußprobleme



paoloest
26.08.2013, 22:49
Hallo zusammen,

fahre seit 1,5 Jahren Speedplay und bin sehr zufrieden damit, besonders mit dem doppeleitigen Einstieg und den einstellbaren Pedalspiel. Hab mir dieses Jahr für das TT neue Schuhe und fürs Rnnrad auch neue Schuhe gekauft. Cleats sind schon so weit wie möglich unter den Fuss geschoben und Specialized Einlagen habe ich mir auch shcon besorgt. Dennoch schmerzen meine Füße nach einer Weile in allen Schuhen. Komischerweise hatte ich das früher nicht. Habe schon von ein paar Leuten gehört, die von Speedplay zurück gewechselt sind zu look, weil die Pedalplatten lt. fittingexperten nicht weit genug unter den Fuss zu stellen sind.

Wie sind eure Erfahrungen? Habe ich noch etwas vergessen, was ich tun kann bevor ich alles Pedalsyseme austausche?

backstrokeboy
26.08.2013, 22:58
Etwas mehr Infos liefern....
Ist es zum Beispiel immer ein und der selbe Schuh?
Bzw. die Marke?

Was oder wo genau schmerzt es denn?

paoloest
26.08.2013, 23:02
Habe sidi ergo nochwsd mit originaler sidi einlegesohle. Shmerzen am wenigsten. En mavic triathlonschuh (den gelben) und original einlegesohle, damit schon heftiger und vergleichbar der sworks specialized schuh mit high arch einlage.
Das gefühl ist als wenn die zehen vorne langsam taub werden, werden es aber nicht vollständig. Hab wohl ziemlich empfindliche füße, da wenn ich die schuhe nur ein wenig zu eng schnüre mir gleich etwas später der ganze fuss weh tut. Dachte man gewöhnt sich daran, aber irgendwie doch nicht passiert.

Reisender
27.08.2013, 00:12
Deine Schuhe sind zu schmal, das gleiche Prob hatte ich auch.
Hab dann mal Lake gekauft die deutlich breiter sind und seit dem weiß ich was ich in Zukunft wirklich brauche für schmerzfreie hellwache Füße.

paoloest
27.08.2013, 09:33
eigentlich habe ich keine besonders breiten Füße. Die Specialized Schuhe sind schon wesentlich schmaler als die Mavics und trotzdem sind die Schmerzen die gleichen.

Meint ihr es kommt eher von den Schuhen als von der falschen Einstellung der Cleats?

Holsteiner
27.08.2013, 09:58
Für Speedplay gibt es auch längere Pedalachsen (+ 4 mm). Damit hatte auch ich meine Speedplay-Pedale weit genug unter den Fuß bekommen (Schuhgröße 47).

Woran es bei dir liegt, ist per Ferndiagnose kaum zu sagen.

Viele bekommen ihre Fußschmerzen oftmals mit harten orthopädischen Einlagen (bspw. aus Carbon -> Solestar)
weg.

supertester
27.08.2013, 15:24
Siehe Vorredner. Stangenware-Einlagen ist wie bei Infektion auf Verdacht irgendein Antibiotikum einzuwerfen. Kann passen, muss aber nicht.

paoloest
27.08.2013, 16:27
schaffe mir mal ein paar solestar an. mal sehen was damit geht :-)
Danke für die Tipps

Mindermast
27.08.2013, 20:34
Die "high arch" Einlegesohle hat mich daran erinnert, daß zu hohe Unterstützung unter dem Mittelfuß für mich sehr schmerzhaft werden kann, egal, ob Radschuhe oder sonstwas. Es fühlt sich vom anfang an nach zu eng geschnürten Schuhen an und bei längerem Sitzen, z.B. auf Reisen, mußte ich die Schuhe nach einiger Zeit ausziehen und dann dauerte es noch rund eine halbe Stunde, bevor die Füße sich beruhigt hatten. Vielleicht hilft es...

Auf jeden Fall würde ich erstmal versuchen, genauer zu bestimmen, was an den neuen Schuhen falsch ist, bevor du weitere kaufst. Vielleicht lohnt sich sogar ein Besuch beim Orthopäden. Es muß ja nicht sein, daß deine Füße irgendwie falsch sind, aber er kann vermutlich besser als ein Fahrradhändler beurteilen, warum die Schuhe nicht passen.

Marko1103
27.08.2013, 20:43
ich denke es liegt eher an den Schuhen. Ich fahre auch Speedplay und bin mit denen sehr zufrieden und Suche gerade einen neuen Schuh, da meine alten DMT Ultimax RSX so langsam aber sicher auseinander fallen.

Hab jetzt alles mögliche probiert ...Mavic, Giro etc... und bei allen hab ich das Problem, dass der Vorderfussbereich zu schmal ist und daduch der Bereich gequetscht wird und somit die Zehen einschlafen bzw taub werden. Hab jetzt einen Gaerne Schuh probiert und der ist schön breit geschnitten (ähnlich wie der DMT) und sieheda keine tauben Füße mehr.

Holsteiner
27.08.2013, 23:20
ich denke es liegt eher an den Schuhen. Ich fahre auch Speedplay und bin mit denen sehr zufrieden und Suche gerade einen neuen Schuh, da meine alten DMT Ultimax RSX so langsam aber sicher auseinander fallen.

Hab jetzt alles mögliche probiert ...Mavic, Giro etc... und bei allen hab ich das Problem, dass der Vorderfussbereich zu schmal ist und daduch der Bereich gequetscht wird und somit die Zehen einschlafen bzw taub werden. Hab jetzt einen Gaerne Schuh probiert und der ist schön breit geschnitten (ähnlich wie der DMT) und sieheda keine tauben Füße mehr.

Alles "Denken" nützt nichts! Hier hilft nur Probieren!

Du schreibst, dass dir Gaerne ähnlich passt, wie DMT.

Bei mir ist es da schon ganz anders. DMT hat eine für mich sehr angenehme Zehenboxen, während die Gaerne-Schuhe für mich viel zu spitz zulaufen.

So unterschiedlich sind Füße und deren mögliche Probleme.

Aber mit einem hast du recht. Der Schuh sollte aller erstens zum Fuß passen, bevor Einlagen und passende Pedale alles insgesamt optimieren.

Reisender
01.09.2013, 20:15
Jetzt nach gut 500Km mit meinen neuen Lake Schuhen, kann ich ganz sicher sagen das zumindest mein ständig tauber linker Fuß von den Shimano's herrührte.

D.Hartmann
01.09.2013, 22:12
Hallo,
ich hatte auch jahrelang den Verdacht zu enge Schuhe /falsche Cleats etc. zu tragen.
Zum schluß kam die Diagnose Mordon Neurom bzw, Morton Neualgie (siehe Wikipedia)
Das Zusammenspiel der Mittelfußknochen mit den Nervenenden führt zu einer Reizung des
Gewebes, bedingt auch durch Senkfuß etc.
Am Ende fiel Radfahren über mehrere Stunden fast komplett ins Wasser, das wurde zu schmerzhaft.