PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Faltreifen Challenge Paris-Roubaix Open



John Wayne
07.09.2013, 18:29
Moin in die Runde,

ich muss einmal eine Frage zu dem o.g. Reifen stellen. Manches ist zu diesem Teil bereits gesagt, aber ich habe Bedenken wegen der Passform.

Mein Händler kann das Teil besorgen, muss ihn aber extra für mich bestellen. Rückgabe daher leider ausgeschlossen. Der Reifen ist 27mm breit, doch wie kann ich absolut sicher sein, dass er auch passt?
Aktuell fahre ich die Conti-Kombi Attack/Force und hier hat der Hinterradreifen bereits 24mm Breite, was keinerlei Probleme macht.

Von der Höhe könnte es knapp werden, aber hier habe ich leider keine Maße. Sind die Mäntel da "genormt"???

Ich bin verwirrt und brauche daher Euren Rat!


Besten Dank schon jetzt und allen ein schönes Wochenende
Chris

medias
07.09.2013, 18:44
Oder der güne Vittoria.

Schnecke
07.09.2013, 18:53
Ich hab gerade den neuen Vittoria Open Pave in 27 mm bestellt, der naechste Woche kommen sollte. Werde ihn ende September, wenn meine momentanen Reifen durch sind, fuer den Herbst aufziehen. Wenn Du noch einen Monat warten kannst dann kann ich einen ersten Fahrbericht liefern incl. Breiten und Hoehenmessung.

medias
07.09.2013, 19:05
Der Vittoria baut schlank, ohne gemessen zu haben, eher 25.

Schnecke
07.09.2013, 19:18
Gut zu wissen. Wie faehrt sich der neue im Vergleich zum Open Corsa CX? Merkt man einen Unterschied?

medias
07.09.2013, 19:20
Läuft schon nicht so geschmeidig, aber ein Perfekter Winterreifen.

Schnecke
07.09.2013, 19:31
Das klingt gut. Fuer die Jahreszeit (Herbst/Fruehwinter) wollte ich ihn.

John Wayne
07.09.2013, 19:32
Dank Euch für die schnelle Anteilnahme!

Rein optisch würde mir der Open Corsa SC besser gefallen, da ich die klassische Flankenoptik mag, doch soll dieser Reifen recht anfäälig für Pannen sein, wie man immer wieder liest. Also nix für den Herbst oder generell schlechte "Wirtschaftswege".

Der Open Pavè ist da sicher besser, wobei ich mich an das Grün zunächst mal gewöhnen müsste.

Wo kauft man den denn heuer überhaupt? Gesehen habe ich ihn nur bei Wiggle ...

John Wayne
08.09.2013, 12:35
Ich hab gerade den neuen Vittoria Open Pave in 27 mm bestellt, der naechste Woche kommen sollte. Werde ihn ende September, wenn meine momentanen Reifen durch sind, fuer den Herbst aufziehen. Wenn Du noch einen Monat warten kannst dann kann ich einen ersten Fahrbericht liefern incl. Breiten und Hoehenmessung.

Würde mich über einen kurzen Bericht freuen. Darf ich fragen, wo Du gekauft hast?

Schnecke
08.09.2013, 16:09
Ich hab sie in den USA bestellt, aber Wiggle hat sie auch in 27mm. Bei der alten Version war die 27mm Ausfuehrung kaum (nicht?) zu bekommen als Faltreifen.

derpuma
08.09.2013, 17:02
Grand Prix 4000S kommt auch bald in 27mm!

Muss mich korrigieren. Sogar in 28mm

http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/themen/rennrad/rennradreifen/gp4000SII.html

Schnecke
09.10.2013, 16:18
Würde mich über einen kurzen Bericht freuen. Darf ich fragen, wo Du gekauft hast?

Hat ein bisschen laengert da es momentan immer noch zu schoen ist und ich weiterhin meist den Sommerlaufradsatz fahre. Trotzdem hier der erste Eindruck, wenn auch nach gerademal 400 km. Gemessene Breite ist beim 27 mm Reifen 26.3 mm. Die Luftdruckangaben von 7-9 bar sind fuer mich als leichten Fahrer wie auch beim Open Corsa CX zu hoch und der Reifen verliert mit dem hohen Druck deutlich von seinen angenehmen Rolleigenschaften auf schlechten Strassen. Ich hab mit 7 bar vorne und 7.5 bar hinten angefangen und dann nach unten korrigiert und fahre nun mit 5.5 bis 6 bar vorne und 6 bis 6.5 bar hinten. Die Rolleigenschaften sind sehr angenehm und der Reifen “schluckt” kleinere Unebenheiten komplett. Kein Vergleich zu vulkanisierten Reifen und vergleichbar mit dem Open Corsa in 23mm. Bisher bin ich nur einmal in einen Schauer gekommen und auch bei Naesse gabs keine Haftungsprobleme, wovon man ja bei Vittoria immer wieder hoert. Eigentlich ein super Ganzjahresreifen, wenn erstens die Verfuegbarkeit nicht so grottenschlecht waere (bei vielen Onlineshops ist er nicht gelistet oder ausverkauft) und zweitens der Preis nicht jenseits von gut und boese waere. Ich hatte meine fuer 40 Euro pro Stueck im Angebot bekommen und das ist auch die Schmerzgrenze die ich zu zahlen bereit bin (und ich koennte mir in den Ar*** beissen, dass ich nur 2 “zum ausprobieren” geholt hab.) Fuer die knapp 50 Euro die bei den wenigen Shops die ihn gelistet haben aufgerufen werden greife ich lieber auch den Open Corsa CX oder andere Hersteller zurueck. Deshalb werde ich ihn auch nicht den ganzen Winter fahren und in den richtigen Wintermonaten (Dezember, Januar, Februar) auf Conti wechseln, da er mir zu schade ist um ihn im Winter runterzufahren.

I am Nietzsche
09.10.2013, 20:10
Gibt es den 4000 SII schon iwo in 28mm?

Beppo
09.10.2013, 20:53
Hab den Challenge Parigi-Roubaix (falt). Ist sehr rund und sieht dadurch unheimlich voluminös aus. Er passt mit knapp 6 bar in meinen Simplon Pavo mit Ach und Krach in die Bremsen rein. Allerdings war ich vom Fahreindruck schon angetan: Mit einem Michelin Latexschlauch fährt er sich wie ein Sofa, ohne das der Eindruck von Schwergängigkeit aufkäme. Das Manko ist aber die Passform, einfach zu mächtig für (die meisten?) Rennradrahmen.

cg75
09.10.2013, 21:02
Gibt es den 4000 SII schon iwo in 28mm?

Glaub nicht. Verfügbar in Deutschlad ab Frühjahr 2014 http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/themen/rennrad/rennradreifen/gp4000SII.html

Ich hab mir noch 4000s geholt die ich nächstes Frühjahr aufziehen werde. Habe in Conti zwar mehr vertrauen, aber nach dem Ultremo Desaster lass ich erstmal gerne anderen den Vortritt beim Feldtest neuer Reifen :)

I am Nietzsche
09.10.2013, 21:56
Glaub nicht. Verfügbar in Deutschlad ab Frühjahr 2014 http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/themen/rennrad/rennradreifen/gp4000SII.html

Ich hab mir noch 4000s geholt die ich nächstes Frühjahr aufziehen werde. Habe in Conti zwar mehr vertrauen, aber nach dem Ultremo Desaster lass ich erstmal gerne anderen den Vortritt beim Feldtest neuer Reifen :)

Brauch was breites für PR ;0)

cg75
09.10.2013, 22:06
Stimmt! Da braucht man das!
Die 4000s gibt's in 25mm, evtl ausreichend?

I am Nietzsche
09.10.2013, 22:12
Stimmt! Da braucht man das!
Die 4000s gibt's in 25mm, evtl ausreichend?

Hab ich
Nicht breit genug
Wart ich noch
Hat ja zeit

Alpenmonster
09.10.2013, 22:20
Brauch was breites für PR ;0)

Für P-R solltest Du Schlauchreifen nehmen. Was ich da Leute mit Faltreifen habe pumpen sehen, alle 50m stand einer...

I am Nietzsche
10.10.2013, 00:08
Für P-R solltest Du Schlauchreifen nehmen. Was ich da Leute mit Faltreifen habe pumpen sehen, alle 50m stand einer...

Ich kenne genügend Leute die mit Clincher ohne 1x Pumpen die 170km mit allen Sektoren ( 55km ) überstanden haben

Alpenmonster
10.10.2013, 00:47
Dann kennst Du jetzt einen, der das mehrfach mit Schlauchreifen geschafft hat ;)

Bin sonst kein großer Freund von Schlauchreifen, aber bei P-R sind sie klar überlegen. Der Reifen ist da wichtiger als alles andere.

DröVoSu
10.10.2013, 00:51
Hab ich
Nicht breit genug
Wart ich noch
Hat ja zeit

26,5 mm hat der GP 4000 S in 25 mm und ist damit so breit wieder GP4Season in 28 mm.

Bleibt also abzuwarten, ob Conti einen echten 28er nachschiebt oder eher den 25er zum 28er umlabelt und stattdessen eine Zwischengröße einfügt, die auch in die kurzen Hinterbauten mit dicken Sitzrohren passt.

Auf jeden Fall ist der 4000 S 25 mm mit Latexschlauch bisher ziemlich komfortabel.
(komfortabler als der GP4Season in 28 mm mit selben Schlauch)

Wer mehr will, kann zum 25er Michelin Pro4Service Course greifen, die haben real 28 mm.
Pannenschutz ist etwas schlechter als Conti aber besser als bei Vittoria/Veloflex.

Ansonsten würde sich auch ein Crossrad anbieten mit 32 mm Vittoria Voyager Hyper (real 32 mm) oder Vittoria XN Pro (real 29,5 mm).

Sonstige Ausstattung:

Felgen: Mavic Open Pro, H+Son TB14, DT R 440

Budgetvariante Ryde Snyper

Vorn 28 oder 32 Sapim Laser oder DT Revo
hinten 32 rechts Sapim Race links Sapim Laser

Sloping Rahmen mit Carbonstütze
(Crossrahmen mit Carbongabel, Alugabel ist zu steif)

Lenker entweder 26,0 aus Alu 7075 (NICHT 2014)
oder 31,8 aus Carbon

Lenkerband

Ritchey (recht dickes, gut dämpfendes Korklenkerband ohne Gelglibber)

DröVoSu
10.10.2013, 00:54
Dann kennst Du jetzt einen, der das mehrfach mit Schlauchreifen geschafft hat ;)

Bin sonst kein großer Freund von Schlauchreifen, aber bei P-R sind sie klar überlegen. Der Reifen ist da wichtiger als alles andere.

Nimm eine breitere Felge.
17 bis 19 C
Weniger Durchschläge.
Kannst mit dem Druck weiter runter.

Bei Disclaufrädern ist diese Felge wohl nicht schlecht.

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=59137;page=1; menu=1000,4,301;mid=468;pgc=0

I am Nietzsche
10.10.2013, 01:10
Nimm eine breitere Felge.
17 bis 19 C
Weniger Durchschläge.
Kannst mit dem Druck weiter runter.

Bei Disclaufrädern ist diese Felge wohl nicht schlecht.

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=59137;page=1; menu=1000,4,301;mid=468;pgc=0

Ich hab mavic OP CD mit Record Naben und aerolite Speichen.
Die wollte ich fahren

Wobei mein neuer crosser evtl auch nicht übel wäre .
Die LR sind sicherlich nicht verkehrt die drinstecken

http://www.giant-bicycles.com/_pdf/gear/uk_ireland/giantbicycles-50071-giant.p.xcr.1.29er.front.pdf

DröVoSu
10.10.2013, 01:28
Ich hab mavic OP CD mit Record Naben und aerolite Speichen.
Die wollte ich fahren

Wobei mein neuer crosser evtl auch nicht übel wäre .
Die LR sind sicherlich nicht verkehrt die drinstecken

http://www.giant-bicycles.com/_pdf/gear/uk_ireland/giantbicycles-50071-giant.p.xcr.1.29er.front.pdf

Ich glaube ich würde in dem Fall zum Crosser mit Vittoria XN Pro Reifen greifen.

Bin zwar selber noch nicht PRB gefahren, aber Kopfsteinpflastererfahrung gibt es im Nordosten der Republik noch ausreichend. Mit dem fast baugleichen XG Pro (Mitte fast herunter gefahren) fährt es sich angenehmer und schneller auf Kopfsteinpflaster als mit obigen GP 4000 S und GP4S.
In dem Vittoria war noch ein Butylschlauch, Schwalbe SV 18.
Mit Latex kann man noch viel mehr herausholen.

Außerdem hatte ich noch die erste Generation der XN (XG) Pro.
Die aktuelle Generation ist noch feiner gewoben.

XN Pro hat auch mehr etwas mehr Gummi auf der Lauffläche als Vittorias Top Rennreifen und sind dadurch pannensicherer.

bollocks
10.10.2013, 01:29
26,5 mm hat der GP 4000 S in 25 mm und ist damit so breit wieder GP4Season in 28 mm.

Bleibt also abzuwarten, ob Conti einen echten 28er nachschiebt oder eher den 25er zum 28er umlabelt und stattdessen eine Zwischengröße einfügt, die auch in die kurzen Hinterbauten mit dicken Sitzrohren passt.

Auf jeden Fall ist der 4000 S 25 mm mit Latexschlauch bisher ziemlich komfortabel.
(komfortabler als der GP4Season in 28 mm mit selben Schlauch)

Wer mehr will, kann zum 25er Michelin Pro4Service Course greifen, die haben real 28 mm.
Pannenschutz ist etwas schlechter als Conti aber besser als bei Vittoria/Veloflex.

Ansonsten würde sich auch ein Crossrad anbieten mit 32 mm Vittoria Voyager Hyper (real 32 mm) oder Vittoria XN Pro (real 29,5 mm).

Sonstige Ausstattung:

Felgen: Mavic Open Pro, H+Son TB14, DT R 440

Budgetvariante Ryde Snyper

Vorn 28 oder 32 Sapim Laser oder DT Revo
hinten 32 rechts Sapim Race links Sapim Laser

Sloping Rahmen mit Carbonstütze
(Crossrahmen mit Carbongabel, Alugabel ist zu steif)

Lenker entweder 26,0 aus Alu 7075 (NICHT 2014)
oder 31,8 aus Carbon

Lenkerband

Ritchey (recht dickes, gut dämpfendes Korklenkerband ohne Gelglibber)

Hallo

@Nietzsche (und euch alle):
warum deine zweifel, resp. der thread? Gilt/Galt nicht der GrandPrix4season28mm als nonplusultra der Faltreifen? Oder bin ich nur der Werbung aufgesessen?

Werde R-P2014 auch fahren. Mit Crosser auf Straße getunt. Felgen, cxp33-32lochultegranaben-dtracespokes.

Gruß,
bollocks

I am Nietzsche
10.10.2013, 01:36
Hallo

@Nietzsche (und euch alle):
warum deine zweifel, resp. der thread? Gilt/Galt nicht der GrandPrix4season28mm als nonplusultra der Faltreifen? Oder bin ich nur der Werbung aufgesessen?

Werde R-P2014 auch fahren. Mit Crosser auf Straße getunt. Felgen, cxp33-32lochultegranaben-dtracespokes.

Gruß,
bollocks

Fährst du die challenge am 12.04
170km runde ?

DröVoSu
10.10.2013, 01:40
Hallo

@Nietzsche (und euch alle):
warum deine zweifel, resp. der thread? Gilt/Galt nicht der GrandPrix4season28mm als nonplusultra der Faltreifen? Oder bin ich nur der Werbung aufgesessen?

Werde R-P2014 auch fahren. Mit Crosser auf Straße getunt. Felgen, cxp33-32lochultegranaben-dtracespokes.

Gruß,
bollocks

Der 4season ist der pannensicherste von allen halbwegs gut laufenden Rennreifen.

Aber komforttechnisch und rolltechnisch sind an den Flanken ungeschützte Reifen ihm überlegen.
Er rollt in etwa auf dem Niveau der einfachen Conti GP Reifen.

CXP 33 ist stabil und zumindest mit Sapim Laser/DT Revo am Vorderrad auch sehr komfortabel.
Ich fuhr so ein Vorderrad. Es war angenehmer zu fahren als eine Open Pro mit Sapim Race/DT Comp.
(beide Laufräder mit gleicher Speichenzahl)
Leider ist die Felge aber auch recht schmal.

Nimmt man dort zu breite und/oder zu flexible Reifen steigt die Wahrscheinlichkeit von Durchschlägen.
Die Open Pro ist übrigens auch schon eine recht schmale Felge auf der ich zumindest am Crosser gut 1 Bar mehr reinpumpen muss, damit ich nicht zu große Probleme mit Durschlägen habe.

bollocks
10.10.2013, 02:13
Fährst du die challenge am 12.04
170km runde ?

So ist es!
Freue mich sehr,
sogar am meisten auf die Vorbereitung!

Cu,
Bollocks

I am Nietzsche
10.10.2013, 02:22
So ist es!
Freue mich sehr,
sogar am meisten auf die Vorbereitung!

Cu,
Bollocks

Dann sieht man sich vielleicht in busigny

Schnecke
10.10.2013, 13:33
Der 4season ist der pannensicherste von allen halbwegs gut laufenden Rennreifen.


Nach der Erfahrung letzten Winter mit dem 4Seasons muss ich dem "gut laufen" widersprechen. Der GP4000 ist fuer meinen Geschmack der deutlich bessere der beiden Reifen.

Patrice Clerc
10.10.2013, 13:37
Nach der Erfahrung letzten Winter mit dem 4Seasons muss ich dem "gut laufen" widersprechen. Der GP4000 ist fuer meinen Geschmack der deutlich bessere der beiden Reifen.

So gross finde ich den Unterschied zwar nicht (im Rollverhalten), aber eben auch nicht bezüglich Pannenschutz. Ich bin der Meinung, man könne auf halbwegs normalen Strassen (und das schliesst auch solche mit Schlaglöchern und unterschiedlichem Dreck ein) problemlos mit dem i.a.R. günstigeren GP4000S das Wintertraining absolvieren. Obs für Paris-Roubaix sinnvoll reicht, weiss ich zwar nicht. Aber ich würde es eigentlich erwarten.

Bezüglich Pannenhäufigkeit konnte ich jedenfalls keinen Vorteil für den GP4Season erkennen.

Schnecke
10.10.2013, 13:42
Ich hatte weder mit dem 4 Seasons letzten Winter noch mit dem GP4000s den ich seit ca. 2007 von allen Reifen am haeufigsten gefahren bin eine Panne. Von daher bin ich auch der Meinung dass der Pannenschutz beim 4000 komplett ausreicht.

DröVoSu
10.10.2013, 15:29
Nach der Erfahrung letzten Winter mit dem 4Seasons muss ich dem "gut laufen" widersprechen. Der GP4000 ist fuer meinen Geschmack der deutlich bessere der beiden Reifen.

Ich schrieb "halbwegs gut laufend".

Ich schrieb, er läuft eher wie ein einfacher Conti GP.

Ernst gemeinte Frage:

Liegt es am Leseverständnis oder waren meine Formulierungen zu unpräzise?

I am Nietzsche
10.10.2013, 15:30
Nach der Erfahrung letzten Winter mit dem 4Seasons muss ich dem "gut laufen" widersprechen. Der GP4000 ist fuer meinen Geschmack der deutlich bessere der beiden Reifen.

+1

DröVoSu
10.10.2013, 15:42
So gross finde ich den Unterschied zwar nicht (im Rollverhalten), aber eben auch nicht bezüglich Pannenschutz. Ich bin der Meinung, man könne auf halbwegs normalen Strassen (und das schliesst auch solche mit Schlaglöchern und unterschiedlichem Dreck ein) problemlos mit dem i.a.R. günstigeren GP4000S das Wintertraining absolvieren. Obs für Paris-Roubaix sinnvoll reicht, weiss ich zwar nicht. Aber ich würde es eigentlich erwarten.

Bezüglich Pannenhäufigkeit konnte ich jedenfalls keinen Vorteil für den GP4Season erkennen.

Hallo,

ich bin nicht der einzige, der sich schon ein paar von den leicht laufenden Reifen im Winter (mit Dreck, Split, im Dreck und Blätterwald schlecht erkennbaren Fremdkörpern) kaputt gefahren hat.
Die wohl häufigste Ursache sind Beschädigungen der dünnen Seitenflanken (Diese sind jedoch unabdingbar für Leichtlauf).
Beim GP4Season wie auch bei seinem Vorgänger/dem etwa einfacheren Vertreter der Gator Skin sind große Verletzungen der Karkasse besonders an den Flanken so gut wie kein Thema, in meinem Fall gar kein Problem.

Das habe ich nun schon gefühlte tausend Mal geschrieben.
An der Situation hat sich bis heute nichts geändert.

Die Erfahrungen teile ich mit vielen anderen Winterfahrer im Aus- wie Inland.
Im englischsprachigen Ausland ist jedoch der Gator Skin der bekanntere der beiden Vertreter.


Grüße
DröVoSu

angekratzter GP 4000 S

http://fstatic1.rennrad-news.de/f/ia/iy/iaiyd2h56cl0/medium_IMG_5436.JPG?0 (http://fotos.rennrad-news.de/p/293018)

ein andere geflickter GP 4000 S, das bräunliche ist der Flicken in der klaffenden Schnittwunde

http://fstatic1.rennrad-news.de/f/hf/kc/hfkcsyu8mxxr/large_IMG_5422.JPG?0 (http://fotos.rennrad-news.de/p/292158)

BerlinRR
10.10.2013, 15:49
Hallo,

[...]

Grüße
DröVoSu

Da du ja scheinbar schon viel getestet hast, ist dir schon mal ein Vittoria Rubino untergekommen? Also der ganz billige Drahtreifen (um die 11€)?
Wenn ja, was ist deine Meinung zu dem?

asvler
10.10.2013, 16:15
Ich bin 2010 und 2012 gemeinsam mit einem Kumpel Paris-Roubaix gefahren und zwar bei der Veranstaltung des Velo-Club de Roubaix, die im Juni stattfindet - Streckenlänge 260 bzw 210 km.
Wir waren beide jeweils mit dem 4 Season unterwegs, 25 bzw. 28 mm und hatten keinen einzigen Platten.
Auch die jeweilige Vorbereitung lief komplett platten-frei ab.

Ich kann den 4 Season daher uneingeschränkt für derartige Einsätze empfehlen, auch wenn es möglicherweise den einen oder anderen Reifen geben sollte, der geringfügig leichter rollt.

DröVoSu
10.10.2013, 16:18
Da du ja scheinbar schon viel getestet hast, ist dir schon mal ein Vittoria Rubino untergekommen? Also der ganz billige Drahtreifen (um die 11€)?
Wenn ja, was ist deine Meinung zu dem?

Ich hatte den Rubino Pro III, eigentlich ein guter da geschmeidiger und trotzdem lang haltender Reifen, er ist aber leider sehr rutschig bei Nässe. Diese Erfahrungen teile ich mit Freunden, die den Reifen auf gesponserten Rädern hatte. Ich hatte ein schwarzen Rubino Pro und sie fuhren farbige.

Vom einfachen Rubino las ich Ähnliches.

bollocks
10.10.2013, 20:56
Dann sieht man sich vielleicht in busigny

Hi!

Naja, dein Hinterrad werde ich nicht lange im Blick behalten. Und Morgenmuffel bin ich auch noch.
Daher schlage ich eher ein Finisher-Bierchen im Radstadion von Roubaix vor.

Ich will übrigens unbedingt die Dusch-Nische mit dem Roger de Vlaminck-Schild finden und mir dort den Dreck vom Leib spülen. Wird ein erhabener Moment werden :D.


OnTopic:
Nach ASVLERs Replik sind meine (kurzzeitigen) Zweifel am 4Season zerstreut. Werde sie in 28mm aufziehen. Es geht neben dem Kompromiss beim Leichtlauf ja vorrangig auch um Pannensicherheit und Dämpfung. Da bringt der Reifen für Clincher wohl das beste Paket!
(Zwei Radhosen übereinander zieh ich trotzdem an ;))

Gruß,
Bollocks

Herr Sondermann
10.10.2013, 21:07
Nach ASVLERs Replik sind meine (kurzzeitigen) Zweifel am 4Season zerstreut. Werde sie in 28mm aufziehen.

Hätteste auch mich fragen können, ich fahr die jetzt am Alltagsrad das zweite Jahr.
Pannen: keine und das trotz der täglichen Durchfahrt der Flaschenwurfzone am Pragsattel. Das ist härter als bißchen Paris-Roubaix. :D
Nee, im Ernst: Ich finde den Reifen sehr ordentlich. Rollen tut er...naja... hinreichend.
Ich finde schon, dass ein GP4000S sich da besser anfühlt.
Das Argument mit der Flanke sticht in meinen Augen jedoch durchaus. Ich fahre den 4000S ja mit Vorliebe an fast allen Rennern, Platten gab es so gut wie nie, aber verletzte Flanken hatte ich (bzw. meine Frau) schon zwei Mal.
Da ist der 4Seasons m.E. der robustere Reifen.

Beide sehr gut, beide fahre ich gern. Aber ich würde den 4000S nicht für den Alltag wählen und den 4Seasons nicht für den Spochtmodus. Aber ist auch viel Bauchgefühl dabei.

Wenn du willst, kannste auch gerne mal testfahren kommen. Räder können wir umstecken.

bollocks
10.10.2013, 21:36
Hätteste auch mich fragen können, ich fahr die jetzt am Alltagsrad das zweite Jahr.
Pannen: keine und das trotz der täglichen Durchfahrt der Flaschenwurfzone am Pragsattel. Das ist härter als bißchen Paris-Roubaix. :D

[...]

Wenn du willst, kannste auch gerne mal testfahren kommen. Räder können wir umstecken.


Sehr gut! Hab doch eh die gleiche Sitzhöhe wie du.

Die Flaschen auf den Pavés sind ja meist noch am Stück, aus Plaste und als kullernde Hindernisse gefährlich. Die "Wurfzone" ist dafür >50km lang!!

Da kannste nicht mit, Sondermän :).

Aber nach Roubaix kannste mit! Hey du bist doch fast ein Klon von Magnus Backstedt (Haare ausgenommen;))! Da könntste mal richtig Zucker geben!
Der Matthew würde vor Freude schreien - du als Zugmaschine. Mach et, komm mit :Applaus:!

Allez, courage!
Bollocks

Herr Sondermann
10.10.2013, 21:45
Aber nach Roubaix kannste mit! Hey du bist doch fast ein Klon von Magnus Backstedt (Haare ausgenommen;))! Da könntste mal richtig Zucker geben!
Der Matthew würde vor Freude schreien - du als Zugmaschine. Mach et, komm mit :Applaus:!

Allez, courage!
BollocksAch du heilige Sch****! :freaked:

Da müsste ich ja richtig was tun im Winter! :heulend:;)

P-R war ja schon immer mein Lieblingsrennen (am TV halt). Hmpf, verd.....und das auf meine alten Tage?!


Mit der Flaschenwurfzone meinte ich eher das Scherbenaufkommen nach den Wochenenden in dieser "Party"-Zone.
Wobei Glaschscherben wohl bei P-R das kleinere Problem sein dürften.


Jungs, Lust hätte ich...aber ich weiß nicht, ob ich grad den Elan aufbring, mich den Winter über dahin vorzubereiten. Bis wann muss das klar sein? Lass uns mal telefonieren (grad telefoniert meine Frau, kann dauern :D). Vielleicht am WE.

Alpenmonster
10.10.2013, 22:23
Hi!
Ich will übrigens unbedingt die Dusch-Nische mit dem Roger de Vlaminck-Schild finden und mir dort den Dreck vom Leib spülen. Wird ein erhabener Moment werden :D.


(Zwei Radhosen übereinander zieh ich trotzdem an ;))


Letztes Jahr konnte man die legendären Duschen nicht benutzen, nur angucken. Vorletztes Jahr war ich da drin, hatte schon was.


Zwei Hosen brauchst Du nicht, genau so wenig wie doppeltes Lenkerband, eine spezielle Sattelstütze, Gabel oder MTB-Handschuhe. Der Reifen mit dem richtigen Druck ist entscheidend. An zweiter Stelle sollte es halt ein geeigneter Laufradsatz sein (habe mich da schon gewundert, wenn Leute mit Ksyriums mit Aluspeichen angetreten sind).

Was man unbedingt machen muss: Alles weg vom Rad, was irgendwie runtergeschüttelt werden könnte! Bzw. wen nicht anders möglich, dann doppelt und bombenfest dranpappen.

bollocks
10.10.2013, 22:37
Letztes Jahr konnte man die legendären Duschen nicht benutzen, nur angucken. Vorletztes Jahr war ich da drin, hatte schon was.


[...]

Was man unbedingt machen muss: Alles weg vom Rad, was irgendwie runtergeschüttelt werden könnte! Bzw. wen nicht anders möglich, dann doppelt und bombenfest dranpappen.

Oh, da hoffe ich mal, man hat 2014 wieder die Chance dazu. Und danke für die Tipps.
Apropos bombenfest, gibt's da Erfahrungswerte zu Flaschenhaltern, die gut geeignet sind?
Z.B. Tacx Tao...


Gruß,
Bollocks

Alpenmonster
10.10.2013, 22:49
Ist schwer zu sagen, ich bin Elite Custom Race gefahren - habe da aber auch einen Bruch und eine verlorene Flasche gehabt (bei drei Teilnahmen). Hängt wohl immer auch von den verwendeten Flaschen ab. Zu große und damit schwere Flaschen würde ich nicht nehmen. Vielleicht ist das hier eine Möglichkeit:

http://www.bike-components.de/products/info/p27327_Pria-Pave-Flaschenhalter-.html

Die Belastung für das Material ist wirklich krass. Mir ist z.B. der Halter für die CO2-Patronen (Alu-Ding für unter den Flaschenhalter) gebrochen. Pumpe, Satteltasche etc. würde ich mir auch nicht ans Rad schrauben, fliegt vermutlich auch runter...

DröVoSu
10.10.2013, 23:06
Oh, da hoffe ich mal, man hat 2014 wieder die Chance dazu. Und danke für die Tipps.
Apropos bombenfest, gibt's da Erfahrungswerte zu Flaschenhaltern, die gut geeignet sind?
Z.B. Tacx Tao...


Gruß,
Bollocks


Taxc Tao bin ich lange gefahren genauso wie den Klassiker Elite Ciussi.
Bei beiden wanderten die Flaschen, egal ob passender Größe (sogar Empfehlungsmodelle für den TAO) oder kleiner/größer auf Kopfsteinpflaster nach oben und fallen heraus, wenn man ihnen nicht einen Schubs zurück gibt.

Derzeit fahre ich zwei XLC Flaschenhalter, die ich mal bei einem lokalen Händler gekauft habe.
Der hält die Flaschen bombenfest, auch 1 Liter Flaschen.
Da sie zudem dick gepulvert sind, gibt es auch nicht so schnell Aluschleim auf den Flaschen.

http://www.21cycles.com/cy_de/trinkflaschenhalter-hodalah-alu-bc-a05-red-black.html/?utm_source=googleshopping&gclid=CLTE14iVjboCFY5a3godNjIA6Q

DröVoSu
10.10.2013, 23:09
Ist schwer zu sagen, ich bin Elite Custom Race gefahren - habe da aber auch einen Bruch und eine verlorene Flasche gehabt (bei drei Teilnahmen).

Mit dem hatte ein Teamkollege auch kürzlich einen Bruch beim Ortsschildsprint.
Ist halt nur billige Plastik.

Alpenmonster
10.10.2013, 23:20
Also von alleine bricht so ein Ding normalerweise nicht. Ich habe sie gerade deswegen dafür genommen, weil sie eben kein Alu sind - das verträgt Lastwechsel dieser Art nämlich schlecht. Und einen teuren Carbonhalter wollte ich mir auf der Materialmörder-Strecke jetzt echt nicht dranschrauben. Stahl wäre noch eine gute Möglichkeit, Titan ist wiederum sauteuer.

DröVoSu
10.10.2013, 23:31
Also von alleine bricht so ein Ding normalerweise nicht. Ich habe sie gerade deswegen dafür genommen, weil sie eben kein Alu sind - das verträgt Lastwechsel dieser Art nämlich schlecht. Und einen teuren Carbonhalter wollte ich mir auf der Materialmörder-Strecke jetzt echt nicht dranschrauben. Stahl wäre noch eine gute Möglichkeit, Titan ist wiederum sauteuer.

Alu bricht meist nur, wenn es dort wo der Flaschenboden sitzt, er fast durchscheuert ist.
Oder wenn man damals, so wie ich einen Bleiakku für die Sigma Mirage spazieren gefahren ist.

Schweißnähte können brechen, das hatte ich aber erst nach einigen zehntausend Kilometern.

Der XLC hat glaube keine Schweißnähte im Gegensatz zu meinen Elite.

Stahl:

Hatte die Inox Version des Elite.
Die war labbriger als die Aluversion.


Plastik als tragendes Teil verschleißt wohl am schnellsten.
Der Custom Race ist zudem sehr spackig.

Alpenmonster
11.10.2013, 00:08
Ich fahre im Alltag fast nur Alu-Flaschenhalter, am liebsten Elite Ciussi. Am Titanrad sind welche von King (teuer, aber in jeder Hinsicht toll) und an einem Carbonrad habe ich auch Carbon-Flaschenhalter. Stahl ist natürlich "labbriger", bricht aber weniger schnell als Alu.

Aber: Paris-Roubaix ist anders, mit nichts zu vergleichen. Wer einmal durch den Wald von Arenberg fuhr, wird mir recht geben. Was da an Material draufgeht -so etwas sieht man sonst nirgendwo. Den Custom Race habe ich eigentlich nur für Paris-Roubaix, ist also nicht verschlissen oder dergleichen, sondern quasi neu. Hält die Flaschen dank diesem Gummi-Teil halt recht stramm, deswegen habe ich ihn gekauft.

So und jetzt noch an alle potentiellen Roubaix-Abenteurer: Ja, es geht. Fahrt hin, macht es, das Gefühl im Ziel ist es wert. Ist einfach der Hammer. Eine völig anachronistische Sache im Zeitalter der durchgestylten Jedermann-Veranstaltungen.

bollocks
11.10.2013, 00:51
So und jetzt noch an alle potentiellen Roubaix-Abenteurer: Ja, es geht. Fahrt hin, macht es, das Gefühl im Ziel ist es wert. Ist einfach der Hammer. Eine völig anachronistische Sache im Zeitalter der durchgestylten Jedermann-Veranstaltungen.

YES, MAN - well spoken!!

Mit den Reifen steht und fällt alles, mit dem Halter höchstens die Flasche!

Der GP4S wiegt übrigens angeblich ca. 100g weniger als der Grifo XS. Schwungmasse weg ist doch auch ganz wichtig, woll/ne/gell ;)?!


gruß,
bo

I am Nietzsche
11.10.2013, 08:15
Zum flaschenhalter

Probiert mal die arundel Mandible

tabasco
11.10.2013, 08:17
[QUOTE=bollocks;4457293

Aber nach Roubaix kannste mit[/QUOTE]

..wie ist das mit dem anmeldeschluß? mMn ist der doch schon erreicht.

Alan
11.10.2013, 08:24
..wie ist das mit dem anmeldeschluß? mMn ist der doch schon erreicht.

Die Anmeldung für den 12.4.2014 kann laut der imho maßgeblichen Website www.parisroubaixchallenge.com ab 2.12. erfolgen, ein wenig Zeit ist also noch.

I am Nietzsche
11.10.2013, 08:35
Die Anmeldung für den 12.4.2014 kann laut der imho maßgeblichen Website www.parisroubaixchallenge.com ab 2.12. erfolgen, ein wenig Zeit ist also noch.

So schaut's aus!
Ärztlichen Attest nicht vergessen ;0)

tabasco
11.10.2013, 09:03
prächtig, prächtig. ...:)

pasta basta
11.10.2013, 11:16
Apropos bombenfest, gibt's da Erfahrungswerte zu Flaschenhaltern, die gut geeignet sind?
Z.B. Tacx Tao...




So gut ich den Tao auch sonst finde, bei der PR-Challenge 2012 hab ich da auch schon gleich nach 20 oder 30 km eine volle Flasche verloren. Der Tip, kleine bzw. keine ganz vollen Flaschen mitzunehmen ist daher gut.

Meine Erfahrungen mit dem Challenge PR Reifen mit 27 mm Breite: läuft wie die Sau, super geschmeidig, allerdings hatte ich einen Platten. Der Kollege auf Conti allerdings auch. Tendenziell hört man allerdings speziell über den Challenge Reifen, dass der Pannenschutz sehr sparsam sein soll. Muss man abwägen, weil es bei PR eher um Durchschläge geht. Der richtige Luftdruck ist natürlich auch ein Thema, kann mich an knapp über 5 bar erinnern.

Kleiner Bericht von 2012: http://www.rsc-kraehe.de/berichte/248-paris-roubaix

Alpenmonster
11.10.2013, 11:24
So schaut's aus!
Ärztlichen Attest nicht vergessen ;0)

Brauchst Du nur, wenn es offiziell als Rennen ausgeschrieben wird (Gesetz in F, in I glaube ich auch). Wenn es wie letztes Jahr oder 2011 eine Cyclotouriste ist (obwohl 2011 faktisch fast alles abgesperrt war), dann wollen sie auch kein Attest sehen.

kunda1
11.10.2013, 11:27
Attest? Wofür? Als Nachweis, dass man gesund an den Start geht?

pasta basta
11.10.2013, 11:29
Auf der Anmeldeseite müsste ein Formular zum Runterladen sein, darauf bestätigt dir dein Arzt, dass Du gesund genung bist, um das alles durchzustehen. War jedenfalls für 2012 so.

bollocks
11.10.2013, 12:27
So gut ich den Tao auch sonst finde, bei der PR-Challenge 2012 hab ich da auch schon gleich nach 20 oder 30 km eine volle Flasche verloren. Der Tip, kleine bzw. keine ganz vollen Flaschen mitzunehmen ist daher gut.

Meine Erfahrungen mit dem Challenge PR Reifen mit 27 mm Breite: läuft wie die Sau, super geschmeidig, allerdings hatte ich einen Platten. Der Kollege auf Conti allerdings auch. Tendenziell hört man allerdings speziell über den Challenge Reifen, dass der Pannenschutz sehr sparsam sein soll. Muss man abwägen, weil es bei PR eher um Durchschläge geht. Der richtige Luftdruck ist natürlich auch ein Thema, kann mich an knapp über 5 bar erinnern.

Kleiner Bericht von 2012: http://www.rsc-kraehe.de/berichte/248-paris-roubaix

Hallo Pasta,

Danke für die Tipps und den Bericht (hatte ich schon mal durch die Sufu erfasst)!
Ist ja sehr aufschlussreich :eek:, da werde ich im Winter ganz viel Stabi machen, auch wenn ich das so öd finde wie Pilates:new_sleep.
(Kennt jemand Alternativen? Schwimmen??)

Gruß,
Bollocks

I am Nietzsche
11.10.2013, 12:29
Hallo Pasta,

Danke für die Tipps und den Bericht (hatte ich schon mal durch die Sufu erfasst)!
Ist ja sehr aufschlussreich :eek:, da werde ich im Winter ganz viel Stabi machen, auch wenn ich das so öd finde wie Pilates:new_sleep.
(Kennt jemand Alternativen? Schwimmen??)

Gruß,
Bollocks

Schwimmen , boxen, klettern

avis
11.10.2013, 12:53
Skilanglauf

Patrice Clerc
11.10.2013, 13:07
Warum nicht deutlich spezifischer trainieren? Z. B. mittellange Intervalle (5 bis 20 Minuten) in Unterlenkerhaltung fahren; möglichst auf unruhigen Strassen.

avis
11.10.2013, 13:09
Klar, halte ich ebenfalls für besser. Ich mache auch nichts anderes, also sitze auch im Winter nur auf dem Rad - höchstens mal ein paar sit-ups,Klimmzüge, Liegestütze....aber sporadisch.
Klang so, als wollte er explizit andere Möglichkeiten haben, abseits des Sattels...und hier liegt manchmal hoher Schnee, da ist das Rad echt nicht mehr spassig und die Loipe verlockend.

pasta basta
11.10.2013, 13:57
Hallo Pasta,

Danke für die Tipps und den Bericht (hatte ich schon mal durch die Sufu erfasst)!
Ist ja sehr aufschlussreich :eek:, da werde ich im Winter ganz viel Stabi machen, auch wenn ich das so öd finde wie Pilates:new_sleep.
(Kennt jemand Alternativen? Schwimmen??)

Gruß,
Bollocks

Naja, die Belastung so rein ganzkörperlich hab ich erst nach dem Rennen wahrgenommen, als ich versucht habe mich ins Gras zu setzen. (Hab mich dann eher fallen lassen.) Wenn Du lange Touren gewohnt bist, muss es gar nicht unbedingt besonders viel mehr Rumpfstabi sein, finde ich im Nachhinein. Was aber in keinem Fall schadet: irgendwie Hände bzw. Arme auf die Dauerrüttelei vorbereiten. Damit hatte ich während des Rennens echte Schwierigkeiten.

bollocks
11.10.2013, 14:17
...
Klang so, als wollte er explizit andere Möglichkeiten haben, abseits des Sattels...und hier liegt manchmal hoher Schnee, da ist das Rad echt nicht mehr spassig und die Loipe verlockend.

Da hast du recht, so war's gemeint. Ohne Cardio-Bezug.
Ich hab hier für die Intervalle im Wald die 'Panzerstraße' liegen. Ca. 5km Kopfsteinpflaster in sehr gutem (eigentlich zu gutem :rolleyes:) Zustand. Aber bei Schmuddelwetter oder Schnee ist die keine Option.

Da find ich Nietzsches Klettervorschlag prima. Hab ich als Teenie intensiv gemacht und bei der Arbeit um die Ecke hat die größte Boulderhalle südlich der Mainlinie eröffnet.

Die Intervalle kommen früh genug.

Gruß,
Bo

bollocks
17.10.2013, 22:24
Hallo Alle,

was haltet ihr von dieser Lösung?

402464

Gesehen bei

http://road.cc/content/news/80505-paris-roubaix-2013-tyres-wheels-chainrings-chainguides-and-directions

Cooler Report! Viel Spass beim sichten,

Bollocks

Alpenmonster
17.10.2013, 23:09
Ehrlich gesagt nicht so viel. Da finde ich die Variante mit einem Metallhalter, den man zusammendrückt, eigentlich besser.

konz6000
18.10.2013, 21:23
ein andere geflickter GP 4000 S, das bräunliche ist der Flicken in der klaffenden Schnittwunde

http://fstatic1.rennrad-news.de/f/hf/kc/hfkcsyu8mxxr/large_IMG_5422.JPG?0 (http://fotos.rennrad-news.de/p/292158)

Womit hast Du den geflickt? Das sieht ziemlich gut aus..
Ich flicke auch gerne meine Reifen, allerdings hatte ich mit 23er GP4 und den handelsübichen TipTop-Flicken nicht wirklich vertrauenserweckende Ergebnisse. Die verbleibende Ausbeulung war mir doch noch zu groß..

viele grüße
konrad

DröVoSu
18.10.2013, 22:20
Womit hast Du den geflickt? Das sieht ziemlich gut aus..
Ich flicke auch gerne meine Reifen, allerdings hatte ich mit 23er GP4 und den handelsübichen TipTop-Flicken nicht wirklich vertrauenserweckende Ergebnisse. Die verbleibende Ausbeulung war mir doch noch zu groß..

viele grüße
konrad

Hallo Konrad,

das sind Schlauchflicken aus irgendeinem Billigset.
Zum Schlauch flicken waren sie zu zäh, aber für den Zweck waren sie perfekt.

Die Tip Top Flicken taugen für Reifen wahrlich nicht.