PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alles Shimano...



c8289
02.08.2004, 13:23
lol, mir fällt gerad beim blättern auf, das es eigentlich nur einen Anbieter von Schaltwerken gibt:eek:, Konkurenz ham die höchstens von SRAM und Campagnolo (die haben aba nur Rennrad un keine MTB Schaltungen)
Kennt ihr noch andere Anbieter... :confused:

hokmann
02.08.2004, 13:27
Werde mal in der Pause darüber nachdenken, was Du uns damit sagen willst bzw. was genau Du wissen willst! :confused:
Mahlzeit :eten:

Kranich
02.08.2004, 13:29
Rohloff

TiVo
02.08.2004, 13:35
Rohloff
Quatsch Rohloff baut keine Schaltwerke! :Applaus:

Muss die Frage nicht lauten:
Mir ist aufgefallen, dass ShimaNO mittlerweile vollkommen überflüssig ist; an's Mountainbike kommt eine Rohloff und an's Rennrad eh Campa!

Gruss

c8289
02.08.2004, 13:54
gut, dann eben so... aber andere Anbieter gibs nich?

Beast
02.08.2004, 13:55
höchstens von SRAM und Campagnolo (die haben aba nur Rennrad un keine MTB Schaltungen)
Kennt ihr noch andere Anbieter... :confused:

:ligtdubbe

Es soll ja auch Leute geben die in ein Frauenhaus gehen und € 50,- mitnehmen... :D :Applaus:


Nun ja, um dem Kollegen etwas ernsthaftes zu antworten:

Shimano und Campagnolo sind weltweit die beiden grössten Anbieter für Schaltungen.

SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen ist so, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleicht (jedenfalls was den Umsatz angeht).

Tatsache ist, das sich Campa auf Rennradschaltungen spezialisiert hat. In diesem Segment teilen sie sich mit Shimano den Markt zu über 90% auf.

Tribikedevil
02.08.2004, 14:35
Quatsch Rohloff baut keine Schaltwerke! :Applaus:


Gruss


Doch aber Nabenschaltungen
;)

Summerwind
02.08.2004, 14:39
Sind nicht immernoch oder wieder Suntour Schaltwerke auf dem Markt? Ob die was taugen, kompatibel zu Shimano/SRAM/Campa sind, keine Ahnung....

S.

Wonko
02.08.2004, 16:31
Shimano und Campagnolo sind weltweit die beiden grössten Anbieter für Schaltungen.


Campagnolo mit Shimano auf eine Stufe zu stellen ist so, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleicht (jedenfalls was den Umsatz angeht). ;)

Von dem gemeinsamen Umsatz der beiden Unternehmen gehen 6,2% auf Campagnolo und 93,8% auf Shimano. Anders ausgedrückt: Shimano ist (ausgehend vom Umsatz) etwa 15 mal so groß wie Campagnolo.



SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen ist so, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleicht (jedenfalls was den Umsatz angeht).


Wirklich?

Wieviel Umsatz hast Du bei Deiner Behauptung denn für SRAM zugrunde gelegt und aus welcher Quelle stammen Deine SRAM-Umsatzzahlen?

SRAM hat übrigens im Jahr 2000 (also vor der Übernahme von RockShox und Avid) etwa 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Shimano beschäftigt weltweit etwa 5700 Mitarbeiter und Campagnolo hat etwa 400 Mitarbeiter.

Beast
02.08.2004, 16:48
Campagnolo mit Shimano auf eine Stufe zu stellen ist so, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleicht (jedenfalls was den Umsatz angeht). ;)

Von dem gemeinsamen Umsatz der beiden Unternehmen gehen 6,2% auf Campagnolo und 93,8% auf Shimano. Anders ausgedrückt: Shimano ist (ausgehend vom Umsatz) etwa 15 mal so groß wie Campagnolo.



Wirklich?

Wieviel Umsatz hast Du bei Deiner Behauptung denn für SRAM zugrunde gelegt und aus welcher Quelle stammen Deine SRAM-Umsatzzahlen?

SRAM hat übrigens im Jahr 2000 (also vor der Übernahme von RockShox und Avid) etwa 1000 Mitarbeiter beschäftigt. Shimano beschäftigt weltweit etwa 5700 Mitarbeiter und Campagnolo hat etwa 400 Mitarbeiter.


Warum wusste ich dass das kommt? :slapen:

Welchen Shimano Umsatz hast Du denn zugrunde gelegt? Den Konzernumsatz?

***MÖÖP*** Fehler!

Shimano ist unter anderem auch der weltgrösste Hersteller von Angelrollen und sonstigem Angelzubehör. In der Konzernbilanz wird das nicht getrennt.

Wieso müssen eigentlich die Shimano Fans immer wie von der Tarantel gebissen reagieren wenn man ihren Kram auch nur erwähnt? Sind das Minderwertigkeitskomplexe?

Tatsache ist, das (AUCH LAUT TOUR MAGAZIN) Shimano und Campagnolo die beiden grössten Hersteller von Rennradschaltungen sind und die einzigen die den gesamten Bereich (low bis high end) abdecken.

Wonko
02.08.2004, 18:45
Warum wusste ich dass das kommt? :slapen:


Da kann ich nur vermuten: weil Dir selbst klar war, dass Du Unsinn schreibst und Du schon befürchtet hattest, dabei ertappt zu werden?



Welchen Shimano Umsatz hast Du denn zugrunde gelegt? Den Konzernumsatz?

Ja.



***MÖÖP*** Fehler!

Shimano ist unter anderem auch der weltgrösste Hersteller von Angelrollen und sonstigem Angelzubehör. In der Konzernbilanz wird das nicht getrennt.


Meinetwegen. Rund drei Viertel des Umsatzes macht Shimano mit Fahrradteilen, den Rest mit Angelgerät, Golfschlägern, Schmiedeteilen und Kleinkram. Du hast zwar bei Deinen Aussagen mit keinem Wort erwähnt, dass bei Deinem Unternehmensvergleich nur der Fahrradteile-Umsatz "gilt", aber das lässt sich ja nachträglich leicht berücksichtigen: dann ist Shimano (Fahrrad) halt 11,4mal so groß wie Campagnolo.



Wieso müssen eigentlich die Shimano Fans immer wie von der Tarantel gebissen reagieren wenn man ihren Kram auch nur erwähnt? Sind das Minderwertigkeitskomplexe?


Ja, ja.

Warum müssen Leute wie Du eigentlich immer zwanghaft Ausflüchte suchen und zum "Gegenangriff" übergehen, wenn man sie dabei ertappt, dass sie Unsinn erzählen, statt einfach mal die Größe zu haben, den Rücken gerade zu machen und es zuzugeben?

Deshalb also noch einmal zurück zum Thema: auf welchen SRAM-Umsatzzahlen basiert Deine Behauptung, dass "SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen so sei, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleiche (jedenfalls was den Umsatz angeht)"?

Ja, ich weiß natürlich selbst, dass Du das nicht kannst, weil es keine öffentlichen Umsatzzahlen von SRAM gibt.

Und ja, mir ist auch klar, dass Du darauf nicht eingehen willst, weil auch Du genau weißt, dass man schon aufgrund der Unternehmensgröße (SRAM hat ca. dreimal soviel Mitarbeiter) davon ausgehen muss, dass SRAM mindestens den doppelten Umsatz von Campagnolo erwirtschaftet und jede sachliche Beantwortung der Frage zwangsläufig zeigen muss, dass Du überhaupt keine Basis für Deine Aussage hattest, sondern dass Du nur dahergeschwätzt und die Welt so dargestellt hast, wie Du sie gern hättest, und nicht so, wie sie ist.

Natürlich macht es Dir keinen Spaß, das vorgehalten zu bekommen. Ich hätte aber auch gar keinen Anlass gesehen, Dir Deinen Fehler aufzuzeigen, wenn Du selbst c8289 nicht gleich so sportlich angegangen wärest und ihm (völlig zu Unrecht) vorgehalten hättest, "SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen so sei, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleiche (jedenfalls was den Umsatz angeht)"? Vor dem Hintergrund der oben genannten Fakten war das eine ziemlich "sportliche" Aussage.

Und auch Deine Reaktion auf meinen noch recht dezenten ersten Hinweis darauf, dass das kopletter Unsinn sei (ich hatte nicht aggressiv "***MÖÖP*** Fehler!" gegrölt), ging irgendwie nicht so ganz in die richtige Richtung, möchte ich meinen. Angesichts der Tatsache, dass Du mit höchstem Nachdruck kompletten Unsinn erzählt hast, teilst Du ganz schön frech aus.

Kranich
02.08.2004, 19:21
Doch aber Nabenschaltungen
;)


Danke!

TiVo
02.08.2004, 19:34
Danke!
Ich geb mich geschlagen :ü

c8289
02.08.2004, 20:52
lol, da hab ich ja mal wida ne disku "angethreaded"... trotzdem finde ich es grausam das es nur sowenige Anbieter gibt...
Ich mein Shimano hat zwar für jeden was da, aber wer was anderes will hat nur die Wahl zwischen Campagnolo (Rennrad) und SRAM (Cross&MTB)... Rohloff kommt für mich nicht infrage, weil es zu teuer ist .. (auch wenn die Nabe mehere 100.000 Schaltungen und km mitmacht... (800€ sind einfach zuviel!:()

...

Tristero
02.08.2004, 21:23
Elysée.

Beast
02.08.2004, 21:27
Da kann ich nur vermuten: weil Dir selbst klar war, dass Du Unsinn schreibst und Du schon befürchtet hattest, dabei ertappt zu werden?

Ja.

Meinetwegen. Rund drei Viertel des Umsatzes macht Shimano mit Fahrradteilen, den Rest mit Angelgerät, Golfschlägern, Schmiedeteilen und Kleinkram. Du hast zwar bei Deinen Aussagen mit keinem Wort erwähnt, dass bei Deinem Unternehmensvergleich nur der Fahrradteile-Umsatz "gilt", aber das lässt sich ja nachträglich leicht berücksichtigen: dann ist Shimano (Fahrrad) halt 11,4mal so groß wie Campagnolo.

Ja, ja.

Warum müssen Leute wie Du eigentlich immer zwanghaft Ausflüchte suchen und zum "Gegenangriff" übergehen, wenn man sie dabei ertappt, dass sie Unsinn erzählen, statt einfach mal die Größe zu haben, den Rücken gerade zu machen und es zuzugeben?

Deshalb also noch einmal zurück zum Thema: auf welchen SRAM-Umsatzzahlen basiert Deine Behauptung, dass "SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen so sei, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleiche (jedenfalls was den Umsatz angeht)"?

Ja, ich weiß natürlich selbst, dass Du das nicht kannst, weil es keine öffentlichen Umsatzzahlen von SRAM gibt.

Und ja, mir ist auch klar, dass Du darauf nicht eingehen willst, weil auch Du genau weißt, dass man schon aufgrund der Unternehmensgröße (SRAM hat ca. dreimal soviel Mitarbeiter) davon ausgehen muss, dass SRAM mindestens den doppelten Umsatz von Campagnolo erwirtschaftet und jede sachliche Beantwortung der Frage zwangsläufig zeigen muss, dass Du überhaupt keine Basis für Deine Aussage hattest, sondern dass Du nur dahergeschwätzt und die Welt so dargestellt hast, wie Du sie gern hättest, und nicht so, wie sie ist.

Natürlich macht es Dir keinen Spaß, das vorgehalten zu bekommen. Ich hätte aber auch gar keinen Anlass gesehen, Dir Deinen Fehler aufzuzeigen, wenn Du selbst c8289 nicht gleich so sportlich angegangen wärest und ihm (völlig zu Unrecht) vorgehalten hättest, "SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen so sei, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleiche (jedenfalls was den Umsatz angeht)"? Vor dem Hintergrund der oben genannten Fakten war das eine ziemlich "sportliche" Aussage.

Und auch Deine Reaktion auf meinen noch recht dezenten ersten Hinweis darauf, dass das kopletter Unsinn sei (ich hatte nicht aggressiv "***MÖÖP*** Fehler!" gegrölt), ging irgendwie nicht so ganz in die richtige Richtung, möchte ich meinen. Angesichts der Tatsache, dass Du mit höchstem Nachdruck kompletten Unsinn erzählt hast, teilst Du ganz schön frech aus.

Du scheinst ja ein wahrer Meister der Prolepsis zu sein.

Wir können gerne die monetären Umsätze (auch vor ´87?), soweit verfügbar, von Shimano, Campa, SRAM oder von mir aus auch noch Suntour segmentbereinigt vergleichen. Wir können uns dann auch vornehmen die Vergleiche nicht nur umsatzmässig, sondern auch noch unter Berücksichtigung verkaufter Stückzahlen und Marktanteilen im MTB oder Road-Bereich durchzuführen. Und wenn wir das gemacht haben vergleichen wir die assemblierten Rennräder nach Gruppen, etc. etc. etc....

Ok, um auf den Kern zu kommen. Du unterstellst mir mehr oder weniger direkt unsachliche Argumentation.

Für mich liegt der Stein Deines Anstosses in meiner Aussage:
SRAM mit Campa auf eine Stufe zu stellen ist so, als wenn man Joey's Pizza Service mit McDonalds vergleicht (jedenfalls was den Umsatz angeht).

Es ist richtig, ich kenne den Umsatz von SRAM nicht, ich kenne nur grob die Zahlen von Shimano und etwas exakter die von Campa. Tatsache ist aber, das, wenn Du hier im Forum fragst wer welchen Gruppenhersteller fährt, die allerwenigsten SRAM fahren dürften. Fast alle fahren entweder Shimano oder Campa an ihren Rennrädern.

Daraus abzuleiten das SRAM weniger Umsatz im RR-Gruppenbereich macht als Campa sollte erlaubt sein. Im übrigen zitiere ich mal aus der Zubehörausgabe "Tour Werkstatt" 01/04:
Nur zwei Komponentenhersteller, Campagnolo und Shimano, bieten sämtliche Antriebs- und Bremsteile auf dem jeweiligen technischen Niveau in einheitlichen Designs an - sog. Gruppen

Kein Wort von SRAM im Gruppenbereich. Ich spare mir jetzt mal Deine Einwände vorwegzunehmen...

Falls es Dir übrigens nicht aufgefallen sein sollte, bin ich der erste hier in diesem Thread gewesen der c8289 zwar ironisch aber einigermassen inhaltsvoll geantwortet hat. Leider habe ich dabei anscheinend deine geliebte Fa. SRAM verunglimpft.

Soll nicht wieder vorkommen. :rolleyes:

Im übrigen: "***MÖÖP*** Fehler! sehe ich nicht als Gegröle an.

Und:
Warum müssen Leute wie Du eigentlich immer zwanghaft Ausflüchte suchen und zum "Gegenangriff" übergehen, wenn man sie dabei ertappt, dass sie Unsinn erzählen, statt einfach mal die Größe zu haben, den Rücken gerade zu machen und es zuzugeben?

Dazu kann ich nur sagen das ich keinen Unsinn geredet habe, insofern wäre es ja wohl auch verlogen, die von Dir verlangte "Grösse" zu zeigen.

Ok, soweit von mir aus. Wenn wir diesen Exkurs in Besserwisserei und persönlichen Anfeindungen (ja, auch von meiner Seite) fortsetzen wollen, sollten wir das ausserhalb des Forums tun. Bin momentan zu brassig um moderat oder integrativ zu antworten. :mad:

messenger
02.08.2004, 21:28
na wenn Du was exclusives suchst, gibts auch noch:

Mavic Mectronik, tiso, paul, oder second Hand suntour superbe pro, sachs quarz, favorit :D ...

Gruß mess.

Grimpeur76
02.08.2004, 21:30
Ich bin echt froh, dass es beide gibt für RR Campa und Shimano.

Ohne den anderen gäbe es kaum technischen Fortschritt und die Teile wären bestimmt noch teurer.

Marco Gios
03.08.2004, 09:40
dann ist Shimano (Fahrrad) halt 11,4mal so groß wie Campagnolo.

"Leute, esst mehr Mist - Milliarden Fliegen können sich nicht irren."
Größe ist nicht alles.

TiVo
03.08.2004, 11:10
Ich bin echt froh, dass es beide gibt für RR Campa und Shimano.

Ohne den anderen gäbe es kaum technischen Fortschritt und die Teile wären bestimmt noch teurer.

Vor allem bei der Entwicklung immer neuer, natürlich nicht mehr mit den alten kompatiblen, Werkzeugen und Normen ist Shimano echt spitze.

Wenn ich nur sehe wie oft sich die Freilaufmodelle und deren Montage ändern, dass die Kurble-Wellen-Verbindung plötzlich Octalink braucht um dann die nächste Generation mit kombinierten Kurbel-Wellen Modellen mit aussen liegenden Lagern zu beglücken, dann weiss ich, dass diese Firma ihre Stellung weidlich zum Nachteil des Verbrauchers ausnutzt.
(Und die Liste ist wahrlich noch länger, Dual-Control am MTB kickt die Hydraulikbremse vom Rad, die Gruppen Saint und (an 2005 Hone) verbinden Schaltwerk und Achse -> Also geht auch wieder ur DIESE Nabe mit DIESEM Schaltwerk, die lustigen Geburten an Treckingrädern lassen gar keine Nutzung von NICHT-Schimano Teilen zu)

Na ja lange Rede, kurzer Sinn, mein Keller ist nun fast Shimano frei.

Kranich
03.08.2004, 11:25
Rohloff kommt für mich nicht infrage, weil es zu teuer ist .. (auch wenn die Nabe mehere 100.000 Schaltungen und km mitmacht... (800€ sind einfach zuviel!:()

...


Das Problem (denke ich mal) ne Rohloff Nabe zu verbauen fängt schon mit den "normalen" Ausfallenden am Bike an. Wenn man das nachrüstet braucht man einen Kettenspanner oder einen neuen Rahmen mit Ausfallenden die nach hinten offem sind.
Der 2. Punkt ist der Preis. Für €800,-- kann ich ne ganze Zeitlang Ersatzteile für eine Kettenschaltung nachkaufen selbst wenn XTR drauf steht!
3. Das Gewicht von dem guten Stück ist ebenfalls nicht zu verachten. Auf der Rohloff Homepage werden die Naben mit 1.700 - 1.825gr angegeben! :eek:
4. Was will ich mit 14 Gängen am Mountainbike? Ich weiß das man die Kette nicht querstellen soll (aber wer macht das nicht!) und das es zu überlappungen kommt.

Die geringen Vorteile das ich keine abfliegende Kette habe und mich nur auf meinen Schaltvorgang hinten konzentrieren brauche da vorne nur noch ein Kettenblatt ist reichen in meinen Augen nicht als Verkaufsargument aus!

c8289
03.08.2004, 15:05
Da geb ich dir recht STB auch wenn ich das 3. und 4. Argument in Kauf nehmen würde, aber was ich am trauigsten finde ist das man immernoch mit einer Stahlkette (bzw. dessen Legierung) abgefertigt wird....
Hier hätte man mal eine Gummikette (ähnlich der Steuerkette am Motor) als echte Innovation ausmachen können, denn die kann zudrecken wie sie will und hält ewig (beim Auto sinds min. 60000km)

Beast
03.08.2004, 15:52
aber was ich am trauigsten finde ist das man immernoch mit einer Stahlkette (bzw. dessen Legierung) abgefertigt wird....
Hier hätte man mal eine Gummikette (ähnlich der Steuerkette am Motor) als echte Innovation ausmachen können, denn die kann zudrecken wie sie will und hält ewig (beim Auto sinds min. 60000km)

Höflicher Einspruch. :D

Die Steuerkette im Motor (schätze, Du meinst die für die Nockenwelle) hält aus zwei Gründen so lange.


Sie läuft in einem relativ geschlossenen System, Dreck kommt da nur wenig ran. Somit auch deutlich weniger Verschleiß
Sie wird nicht querbelastet, wie das bei Fahrradketten mit Kettenschaltung der Fall ist.


Ich würde momentan noch keine Alternative zu einer Stahllegierung sehen.

Alu und Titan sind nicht dauerhaltbar genug, Magnesium korrodiert zu stark. Carbon? K.A. Kann ich mir aber nicht vorstellen.

Man müsste mal schauen was Walser an sein Schätzchen baut oder welche Kette am Sub4 von diesem Tüftler aus der letzten Tour ist...

YvY
03.08.2004, 17:12
Pyramid gibts auch noch....aber k.A. ob die überhaupt einen Europavertrieb haben.

thkolz
03.08.2004, 18:13
@beast: An dem Rekordrad ist ne Connex Titankette. Übrigens hat dieses Rad irgendwie einen faden Beigeschmack, denn ein Rad mit nur einem Kettenblatt ist nicht wirklich alltagstauglich. Naja, ansonsten wäre er wohl nicht unter die 4 Kilo gekommen...

Anderes Thema: Soweit ich mich erinnere, macht Shimano doch mit Abstand den meisten Umsatz (im Bereich Schaltungen) mit den Billiggruppen, d.h. mit denjenigen Gruppen, die qualitativ unter Deore sowie 105 angesiedelt sind, oder?