PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SKS Schutzblech am Stadtrad, Nieten abgebrochen, reparierbar?



Minifutzi
14.09.2013, 15:01
An meinem Stadtrad ist folgendes SKS Schutzblech montiert:

http://www.sks-germany.com/?l=de&a=product&r=Road&i=6409800121

Gestern sah ich, dass die Haltestreben loese herunterhingen. Alle vier Nieten welche den Kontakt zwischen den Streben und Schutzblech herstellen waren durchgebrochen. Die Köpfe sind aber noch am (Plastik-) Schutzblech.

Lohnt sich da noch herumzubasteln oder ersetzt man besser den kompletten Satz?

Danke.

i-flow
14.09.2013, 15:03
Naja, die Koepfe kannst Du schon wegfeilen / ausbohren und dann das Ganze wieder mit Schrauben zusammenbauen.
Linsenkopfschrauben und flach bauende Muttern, Schrauben so kurz absaegen wie moeglich.

Oder neue Nieten einbauen, falls Du entsprechendes Werkzeug besitzt oder an eins rankommst.

Deswegen gleich neue Schutzbleche ... nur wenn Dir das Geld eh schon aus den Ohren rauskommt :Applaus:

LG ... Wolfi ;)

Coloniago
15.09.2013, 10:26
neu vernieten mit Poppnieten geht in jedem Fall. Ist aber erstauncih, dass die Nieten reissen. Sind die Kunststoffbleche denn noch OK?

i-flow
15.09.2013, 11:19
neu vernieten mit Poppnieten geht in jedem Fall.
Gehen tuts auf jeden Fall, man muss halt erstmal eine Blindnietzange haben.

Ist aber erstauncih, dass die Nieten reissen (...)
Ah, ich glaub, das hatte ich auch schon mal ;)

Die Nieten duerften sproeder sein als das Plastik bzw. vor allem als die Metallstreifen innendrin.
Von daher ist es IMHO auf jeden Fall denkbar, dass so eine Niete platzt (ohne dass das Schutzblech selbst einen Schaden davontraegt).

ceight
15.09.2013, 11:38
neu vernieten mit Poppnieten geht in jedem Fall. Ist aber erstauncih, dass die Nieten reissen. Sind die Kunststoffbleche denn noch OK?


+1
bei mir waren es die Nieten welche den Haltewinkel am Gabelkopf fixieren.

Mit Aluminium Blindnieten (Unterlegscheibe verwenden) war das kein Problem neu zu fixieren. Hält bisher problemlos, obwohl ich zuerst Bedenken hatte, dass die Bohrungen im Plastik von den Nieten kaputt gedrückt werden / einreissen.

Coloniago
15.09.2013, 12:35
ich glaubs ja, ha aber bisher nur entweder gerissene Bleche oder geborstenen Kunststoff gesehen. Der Hinweis auf die Unterlegscheibe war wichtig! Ich würde das Schutzblech ausbauen und alles vorbereiten, um dann in einem Radladen zu btten, die NIeten reinzusetzen. Dürfte kein großer Akt sein, ist ne Sache von 3-5 Minuten.

Übrigens: Schrauebn sind kein gleichwertiger Ersatz, die rütteln sich lose, besonders bei der Kombi so unterschiedlicher Materialien.

Viel Erfolg.

chriiss
15.09.2013, 12:49
Klugschei$$:

Es heißt nicht "reparierbar" sondern "reparabel"

i-flow
15.09.2013, 13:03
(...) Übrigens: Schrauebn sind kein gleichwertiger Ersatz, die rütteln sich lose (...)
Mit Stoppmutter oder Schraubenkleber tun sie das eigentlich nicht ;)

Klugschei$$:

Es heißt nicht "reparierbar" sondern "reparabel"
Bitte zur Kenntnis zu nehmen: Das kam nicht von mir :ä

Coloniago
15.09.2013, 18:51
Klugschei$$:

Es heißt nicht "reparierbar" sondern "reparabel"

http://www.duden.de/rechtschreibung/reparierbar
schau mal da nach, bevor du klug schei$$t

Herwig
15.09.2013, 20:26
Servus,

ich fahr diese SKS in mehreren Breiten auf mehreren Rädern. Nach 4-5 Jahren brechen diese Nieten ab.
Blindnietzange, passender Blindniet und gut ist. Hält besser als das Original.

Viele Grüße
Herwig

PS: Blindnietzangen kosten nicht die Welt, sollten unter dem Preis einen Satzes SKS liegen.

Minifutzi
16.09.2013, 10:16
Das erstaunliche war ja, dass alle vier (!!) Nieten durch waren obwohl der Rest noch relativ gut aussieht. Die Köpfe sitzen noch fest am Blech. Andererseit habe ich schon erfahren müssen wie die "Kunststoffbleche" spröde werden entweder mit der Zeit oder durch niedrige Temperatur.

Daher war ich mir nicht sicher ob so ein Bruch nicht ein Vorzeichen für ein baldiges Zersplittern ist.

Da die Ratschläge hier aber eine Reparatur nahelegt werde ich mal in der Kramkiste nachschauen ob ich ein paar geeignete Schrauben finde.

Vielen Dank.

krisskross1969
16.09.2013, 10:44
Du kannst die Nieten ausbohren und wenn genügend Platz zwischen Blech und Reifen ist, kann man das ganze auch sehr gut mit einem Kabelbinder fixieren, da sich ja immer 2 Nieten bzw. Löcher hintereinander an den Blechen befinden.
Hab ich schon häufiger gemacht und hält auch sehr lange ist aber natürlich nicht ganz so schön wie das Vernieten.

Minifutzi
16.09.2013, 11:07
Du kannst die Nieten ausbohren und wenn genügend Platz zwischen Blech und Reifen ist, kann man das ganze auch sehr gut mit einem Kabelbinder fixieren, da sich ja immer 2 Nieten bzw. Löcher hintereinander an den Blechen befinden.
Hab ich schon häufiger gemacht und hält auch sehr lange ist aber natürlich nicht ganz so schön wie das Vernieten.

Perfekt.

Kabelbinder habe ich jede Menge da. Bei Schrauben bzw. Muttern hätte ich doch eine ganze Weile suchen müssen und das auch ohne Erfolgsgarantie.

Obendrein "verschandelt" diese Maßnahme das Rad noch ein klein wenig mehr was es für potenzielle Diebe noch uninteressanter macht. Das als Krönung auch noch ganz ohne Einbuße der Funktion.

Vielen Dank für den Tipp. :)

Coloniago
17.09.2013, 11:04
Kabelbinder wird auch gehen, dann vielleicht noch ein bisschen Kleber zwischen Blech und Kunststoff(schutzbech), um klappern zu verhindern. VIel Erfolg :)

Minifutzi
17.09.2013, 11:32
Mit Kabelbinder ging es für meine Begriffe perfekt.

Die Nieten bzw. die Köpfe saßen zu meiner Überraschung relativ fest im Blech. Nachdem ich sie mit einem Schraubendreher reausgedrückt hatte konnte ich die Kabelbinder durchfädeln. Gut angezogen und abgeschnitten sitzt das Blech wieder wie gehabt. Mal sehen wie lange sie halten und wie die Regenfahrten werden...

Staune immer wieder welche Lösungen das Schwarmhirn hier ausspuckt selbst bei Problemen die so ausgelutscht scheinen, dass es einem fast peinlich ist zu fragen. :)

i-flow
17.09.2013, 12:08
(...) Staune immer wieder welche Lösungen das Schwarmhirn hier ausspuckt selbst bei Problemen die so ausgelutscht scheinen, dass es einem fast peinlich ist zu fragen. :)
Naja, man kann immer noch was dazulernen :oke:

Ich kannte bisher nur Schraeubchen oder neue Nieten.

SF_
17.09.2013, 22:44
Komisch übrigens, meine Frau und ich fahren die SKS Chromoplastics P35 schon seit > 10 Jahren an verschiedenen Rädern ohne besondere Probleme. Ab und zu mußte eines ersetzt werden, wenn mir mit 50 km / h ein Ast in den „Crosser“ geraten ist und das Ding in 1000 Teile zerbarst. Ist mir dann aber lieber als wenn mir das Schutzblech heil bleibt und sich bei Pech im Laufrad verheddert.

i-flow
22.09.2013, 14:15
10 Jahre ist ja garnix :D - Meine ersten Chromoplastics hatte ich an meinem ersten Rennrad von 1985 :icon_mrgr

Zurueck zum Thema :quaeldich

Ich wusste doch, dass ich schon mal solche Nieten repariert habe. Es ist an meiner Stadtgurke, und zwar am HR an der oberen Position, die vom Gepaecktraeger quasi voellig von der Aussenwelt abgeschirmt ist.

Eine Schraube mit breiten Scheiben :D
Die Position habe ich gegenueber der Original-Nietposition geaendert und die Originalloecher mit Gewebeband zugeklebt.

Auch schoen zu sehen ist die ueppige Silikatbeschichtung als zusaetzlicher Diebstahlschutz :Applaus:

LG ... Wolfi :)

396810

396809

Minifutzi
22.09.2013, 14:32
Komisch übrigens, meine Frau und ich fahren die SKS Chromoplastics P35 schon seit > 10 Jahren an verschiedenen Rädern ohne besondere Probleme. Ab und zu mußte eines ersetzt werden, wenn mir mit 50 km / h ein Ast in den „Crosser“ geraten ist und das Ding in 1000 Teile zerbarst. Ist mir dann aber lieber als wenn mir das Schutzblech heil bleibt und sich bei Pech im Laufrad verheddert.

Ich bin von der "Deutschen Wertarbeit" ein klein wenig enttäuscht.

Ist schon das zweite Problem mit SKS.

Nach etwa fünf Jahren fahre ich eines Abends nach Hause und berühre bzw. tippe mit der Fußspitze mal wieder den Schutzblech und das Teil zerspringt wie bei dir wie Glas. Ich hatte das auf die winterliche Temperatur von um -10 Grad geschoben aber nach deiner Schilderung zersplittert es auch bei normalen Temperaturen.

Jedenfalls hatte ich den Sprödbruch wie bei Kunststoff üblich auf das Wegdiffundieren von Weichmachern in Verbindung mit niedrigen Temperaturen geschoben und das Versagen der Nieten als eine Ankündigung, dass die Weichmacher mal wieder alle abgehauen sind. Daher überhaupt die Idee sie bei Nietenversagen zu entsorgen...

SF_
23.09.2013, 19:05
Ich bin von der "Deutschen Wertarbeit" ein klein wenig enttäuscht.

Ist schon das zweite Problem mit SKS.

Nach etwa fünf Jahren fahre ich eines Abends nach Hause und berühre bzw. tippe mit der Fußspitze mal wieder den Schutzblech und das Teil zerspringt wie bei dir wie Glas. Ich hatte das auf die winterliche Temperatur von um -10 Grad geschoben aber nach deiner Schilderung zersplittert es auch bei normalen Temperaturen.

Jedenfalls hatte ich den Sprödbruch wie bei Kunststoff üblich auf das Wegdiffundieren von Weichmachern in Verbindung mit niedrigen Temperaturen geschoben und das Versagen der Nieten als eine Ankündigung, dass die Weichmacher mal wieder alle abgehauen sind. Daher überhaupt die Idee sie bei Nietenversagen zu entsorgen...


Ich hatte bei -10°C bisher noch nie Probleme mit SKS-Schutzblechen und hatte das anders gemeint – denn ich bin froh, wenn sich bei einem extremen Schlag ggf. das Schutzblech „in Nichts“ auflöst und nur noch die Halterungen übrig bleiben.
Ich bin nämlich auch schon über den Lenker abgestiegen und kann Dir sagen, daß es mir weit angenehmer ist, sich ein neues Schutzblech zu organisieren. Ganz sicher ist man natürlich nie, wenn „ein Stück Mammutbaum“ an der Gabel das Vorderrad blockiert ist ein Abgang auch nicht zu vermeiden.

Du kannst bei SKS-Systemen auch den Secu-Clip montieren. Da trennt sich das Gestänge des Schutzblechs bei Schlageinwirkung von der Öse. Das System mag für Lieschen Müller zuverlässig funktionieren. Ich stelle mir vor was passiert, wenn sich bei Pech das Schutzblechgestänge im schnell rotierenden Laufrad verheddert.