PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlauchreifen für 300€?



cg75
15.09.2013, 19:48
Fahre eh nur Clincher, damit für mich uninteressant, aber was kosten sonst klasse Schlauchreifen?

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=40307;page=1; menu=1000,4,22,35;mid=0;pgc=0;orderby=3

Luigi_muc
15.09.2013, 19:55
Das ist ein Bahn-Wettkampf-Reifen. Der Name ist hier nichtmal Marketing, den fährt keiner, der nicht in der Weltspitze bzw bei entsprechenden Wettbewerben unterwegs ist. Für diese absoluten Wettkampfreifen werden in der Tat sehr hohe Preise aufgerufen, auch wenn man da auch mal was für 100 bekommen kann.

Ein normaler sehr guter Straßen-RR-Reifen wie Competition, GP4000S usw werden UVP 100-110 Euro aufgerufen, im Internet bekommt man die Reifen dann für ca 60 Euro. Günstiger geht natürlich auch, aber es wurde ja nach Topmodellen gefragt.

Die reinen Wettkampfmodelle werden normalerweise auch nicht verkauft und gelangen manchmal über Umwege in den Handel. So findet man diese auch nicht auf den Herstellerseiten.

Tante Uschi
15.09.2013, 19:57
Das ist ein bahnreifen, daher ausser Konkurrenz.

Mal grob: um die 30-35€ für Trainingsreifen. Wettkampfreifen um die 60-80€.


Mfg

Superhenni
15.09.2013, 19:58
Klassische und Klasse Schlauchreifen, mit allem was eigentlich einen echten Schlauchreifen ausmacht, gibt es so gut wie garnicht mehr. Die meisten sind nur noch nzugenähte Drahtreifen. Veloflex soll laut Erfahrungen noch gute Modella am Markt haben, mit denen kenne ich mich aber nicht so aus. Einigermaßen in der Klasse spielt noch der Conti Competition mit, zählte früher aber eher nur zur Mittelklasse (wäre ich früher nie gefahren, sondern eher Vitoria, Clement oder halt Pneumant :D), was die Eigenschaften ausmacht. In jedem Fall liegen die halbwegs brauchbaren Modelle in der Preisklasse ab ca. 60-100 €

cg75
15.09.2013, 20:01
Ah OK, hatte ich überlesen, das mit Bahnreifen...
Bedeutet aber grob gepeilt für einen guten Schlauchreifen zwischen 60 und 120€, das ist heftig!

Superhenni
15.09.2013, 20:02
das guter ist wohl die richtige Bezeichnung

BerlinRR
15.09.2013, 20:02
Ah OK, hatte ich überlesen, das mit Bahnreifen...
Bedeutet aber grob gepeilt für einen guten Schlauchreifen zwischen 60 und 120€, das ist heftig!

30-60€ reicht locker, also nicht viel mehr als Clincher

Superhenni
15.09.2013, 20:04
ja nur das was Du dann fürs Geld bekommst führ zwar die Systembezeichnung Schlauchreifen, hat aber eigentlich nix damit zu tun

BerlinRR
15.09.2013, 20:07
Competition finde ich top und den bekommt man im Doppelpack ganz ohne Angebot für 120€ und auch noch Versandkostenfrei nachhause.

Conti Sprinter gibt es im Angebot sogar öfter mal für ca. 25€ pro Stück, taugen auch zum Training.

Superhenni
15.09.2013, 20:13
Competition ist ok. wenn man aber noch die Hochzeit der Schlauchreifen (im Amateurbereich, im Profibereich ist die ja immer noch) kennt und so eine Möglichkeit hat ihn mit anderen Modellen zu vergleichen, ist er nur noch Durchschnitt.

Über das Thema Schlauchreifen als Trainingsreifen, braucht man glaube nicht viel reden, denn hier wiegen die Nachteile die Vorteile nicht wirklich auf.

Luigi_muc
15.09.2013, 20:15
ja nur das was Du dann fürs Geld bekommst führ zwar die Systembezeichnung Schlauchreifen, hat aber eigentlich nix damit zu tun

Ah Quatsch.
Für ca 60 Euro bekommt man im Internet nahezu jeden Straßenreifen, lass es bei einzelnen Modellen 70 Euro sein.

Mehr wird man nur beim Händler vor Ort los, muss ja jeder selbst wissen. (wie gesagt, UVP so 100-110 Euro)

Teurer als ein Clincher ist es damit also schon, aber nicht soo krass teuer.

medias
15.09.2013, 20:16
Fahre nur SR, mache ich was falsch?

Luigi_muc
15.09.2013, 20:18
Competition ist ok. wenn man aber noch die Hochzeit der Schlauchreifen (im Amateurbereich, im Profibereich ist die ja immer noch) kennt und so eine Möglichkeit hat ihn mit anderen Modellen zu vergleichen, ist er nur noch Durchschnitt.

Über das Thema Schlauchreifen als Trainingsreifen, braucht man glaube nicht viel reden, denn hier wiegen die Nachteile die Vorteile nicht wirklich auf.

Wenn der Competition Mittelklasse ist, nenn mir doch mal die Topklasse:)
So rein aus Interesse.

musti1980
15.09.2013, 20:30
Wenn der Competition Mittelklasse ist, nenn mir doch mal die Topklasse:)
So rein aus Interesse.

würd ich jetzt auch gern wissen. man berücksichtige die pannensicherheit auch, nicht nur das gewicht.

medias
15.09.2013, 20:33
Pannensicherheit, da ist z. grössten Teil der Fahrer verantwortlich.

Mr.Faker
15.09.2013, 20:43
Fahre nur SR, mache ich was falsch?

Ich auch.

Übrigens fahre ich nur Sprinter, für mich der beste Reifen in Sachen Preis/Leistung. Bezahle dafür nochmal ne Ecke weniger als der günstigste Internetpreis. Bemerke keinen Unterschied zu Competition (die Pro. LTD mögen anders sein).

Superhenni
15.09.2013, 20:53
wie gesagt, ich rede davon, dass das Angebot an Schlauchreifen von heute einfach nicht mehr die Qualität zu bieten hat, wie es mal war, da hier der Markt fehlt, hat das sicher was damit zu tun, das die Industrie aus Gründen der Wirtschaftlichkeit andere Wege geht (denn echte Hochklassereifen haben nun mal keinen breiten Kundenkreis). Unter den heutigen Aspekten ist der Competition sicher kein Mittelklassereifen, aber nur weil einfach die Konkurrenz fehlt, denn die belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Hier werde immer wieder Dinge wie Leichtigkeit, Pannensicherheit und vielleicht noch Rollwiederstand angeführt, von dem Wichtigsten, was einen Schlauchreifen allerdings ausmacht (und auch vom Drahtreifen wirklich unterscheidet), die fahrdynamischen Eigenschaften und die Arbeit und Flexibilität der Karkasse, werden komischerweise nie aufgeführt. Das ist genau das was ich meine, unter diesen Gesichtspunkten ist der Competition nun mal nicht Oberklasse, sonst ist er natürlich Top.

medias
15.09.2013, 20:57
Natürlich wird sowas hier in Betracht gezogen, z.B. bei den Veloflexreifen oder Dugast, die sind zwar nicht mehr so gut wie früher, oder FMB.

Superhenni
15.09.2013, 21:06
Meine Rede, Veloflex Criterium soll noch ein ganz brauchbares Teil sein und die Reifen vom FMB in Frankreich, was wohl noch echte Handarbeit in einer Manufaktur ist.

Bin ich selber leider noch nix gefahren, da ich Schlauchreifen derzeit sehr wenig fahre und daher keine Neuanschaffungen anstehen, wenn mal die Kohle für ein neies 808er Vorderrad und ne Scheibe da ist, wir da sicher auch neu investiert :D

Superhenni
15.09.2013, 21:07
Ist es eigenlich richtig, dass Veloflex die Produktion der alten Vittoriareifen übernommen hat??

ritzenflitzer
16.09.2013, 13:21
Pannensicherheit, da ist z. grössten Teil der Fahrer verantwortlich.

NaJa..........das stelle ich aber in Frage. Da gibts bei den Reifen schon gravierende Unterschiede an und für sich. Und um jeden Glassplitter oder scharfes Steinchen kannste nunmal auch net drumrumfahren, da wär ich schon längst tot.

Ich zahle übrigens immer so um die 45-50€ für meine SR, egal ob Podium, Open Corsa, oder einen von den Veloflexen. Muss man immer die Augen offenhalten wegen Angeboten.

BerlinRR
16.09.2013, 13:25
NaJa..........das stelle ich aber in Frage. Da gibts bei den Reifen schon gravierende Unterschiede an und für sich. Und um jeden Glassplitter oder scharfes Steinchen kannste nunmal auch net drumrumfahren, da wär ich schon längst tot.


In Berlin müsste man sein Rad dann an die Wand hängen um keinen Platten zu provozieren.

ritzenflitzer
16.09.2013, 13:25
ja nur das was Du dann fürs Geld bekommst führ zwar die Systembezeichnung Schlauchreifen, hat aber eigentlich nix damit zu tun

Begründung?

Superhenni
16.09.2013, 16:50
In Berlin müsste man sein Rad dann an die Wand hängen um keinen Platten zu provozieren.

In Berlin geht nur sowas

http://www.amazon.de/dp/B00277KDRO?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom&childASIN=B00277KDRO&ascsubtag=D_iFqrFzQOkxJJowZtcg0g

fahre ich schon seit Jahren im Training, mein letzter Platter ob Sommer oder Winter liegt über 2 Jahre her.

Obwohl im Winter habe ich seit kurzem noch härtere Geschütze aufgefahren

http://www.bike-components.de/products/info/p3093_Marathon-Plus-Performance-Drahtreifen-.html

:D

BerlinRR
16.09.2013, 16:53
In Berlin geht nur sowas

http://www.amazon.de/dp/B00277KDRO?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealocom&childASIN=B00277KDRO&ascsubtag=D_iFqrFzQOkxJJowZtcg0g

fahre ich schon seit Jahren im Training, mein letzter Platter ob Sommer oder Winter liegt über 2 Jahre her.

Obwohl im Winter habe ich seit kurzem noch härtere Geschütze aufgefahren

http://www.bike-components.de/products/info/p3093_Marathon-Plus-Performance-Drahtreifen-.html

:D

Ne ganz so große Geschütze fahre ich nicht auf :D

Superhenni
16.09.2013, 16:55
Begründung?

In der Regel handelt es sich um die gleichen Modelle wie die Drahtreifenvariant, die nur zugenäht sind. Die Karkassen sind viel zu hart (echte Schlauchreifen haben Baumwoll- oder sogar Seidenkarkassen) und können so nicht richtig arbeiten und ihr ganzen Potential ausspielen. Dann kann man fast gleich auf die bequeme Variante Clincher oder Drahtreifen umsteigen. Ein echter Schlauchreifen muss halt auch speziell für das System Schlauchreifen etwickelt sein und nicht unr eine abgewandelte Drahtreifevariante. Das ist zwar bei dem Competioin (natürlich auch beim Sprinter der Fall), der ist ja auch schon ewig am Markt, nur gibt es halt in der Liga Reifen, die sich erheblich besser fahren.

hate_your_enemy
16.09.2013, 17:13
ich setze fortan nur noch auf Vollgummireifen – bin begeistert ! Frage mich, wieso da bisher niemand auf die Idee gekommen ist.

http://www.likeabike.ch/up/shop/58/ersatzteil_jrace.gif

ritzenflitzer
16.09.2013, 18:50
In der Regel handelt es sich um die gleichen Modelle wie die Drahtreifenvariant, die nur zugenäht sind. Die Karkassen sind viel zu hart (echte Schlauchreifen haben Baumwoll- oder sogar Seidenkarkassen) und können so nicht richtig arbeiten und ihr ganzen Potential ausspielen. Dann kann man fast gleich auf die bequeme Variante Clincher oder Drahtreifen umsteigen. Ein echter Schlauchreifen muss halt auch speziell für das System Schlauchreifen etwickelt sein und nicht unr eine abgewandelte Drahtreifevariante. Das ist zwar bei dem Competioin (natürlich auch beim Sprinter der Fall), der ist ja auch schon ewig am Markt, nur gibt es halt in der Liga Reifen, die sich erheblich besser fahren.

OK, wenn du die Karkasse meinst a la Dugast. Übrigens sind die Karkassen bei den Vittorias und Veloflexen aber auch deutlich unterschiedlich zu Faltreifenpendants, wenns auch keine Seide/Baumwolle ist.

Muss mir da noch mal die Contis genauer anschauen.

Manly
17.09.2013, 01:01
ich setze fortan nur noch auf Vollgummireifen – bin begeistert ! Frage mich, wieso da bisher niemand auf die Idee gekommen ist.

http://www.likeabike.ch/up/shop/58/ersatzteil_jrace.gif

Hab ich mal probiert. Eine Version fuer 120psi und 100psi, fuhr sich beides bockhart. Hatte bei jeder kleinen Kante das gefuehlt ich wuerde frontal gegen den Bordstein fahren :D. Rollen auch sehr bescheiden, aber man muss sich keine Gedanken mehr um Platten machen. Eigentlich ganz gut fuern Arbeitsweg in der Stadt, aber zum Training nix fuer mich.

hate_your_enemy
17.09.2013, 08:35
die Vollgummireifen gibts hier:

http://www.likeabike.ch/?id=149

man braucht halt die entsprechenden Laufräder, sonst geht da nix

Quarkwade
17.09.2013, 08:49
Conti Sprinter Gatorskin in 25er Breite für Winter und Frühjahr
und die neuen Attack/Force für das leichte Rad, beide jeweils mit 30 ml Stan´s Seal präpariert. Seit über einem Jahr keine Reifenpanne.

DröVoSu
17.09.2013, 08:58
Fahre eh nur Clincher, damit für mich uninteressant, aber was kosten sonst klasse Schlauchreifen?

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=40307;page=1; menu=1000,4,22,35;mid=0;pgc=0;orderby=3


Clincher:

Conti dreht wohl bei den Reifen über den GP 4000 S richtig am Sender.

Der dünner gummierte 4000 S, welcher sich TT LTD nennt für 50-60 € im Handel.


--> doppelter Preis für weniger Laufleistung


Schlauchreifen:


GP 4000 S Tubular 70 €


und nun der Olympic 2 für 300 €

Der hat zwar eine doppelt so feines Karkassengewebe (110 vs 220 TpI) wie der obige und nur 2 Lagen statt 3 Karkassenlagen plus etwas weniger Gummi, aber ob das einen über 4 fachen Preis rechtfertigt?

Zum Vergleich ein Veloflex Carbon mit 50 Prozent feinerem Karkassengewebe (330 TPI) zudem aus Baumwolle (statt Nylon) kostet lediglich 60 €.

medias
17.09.2013, 09:02
Kann man nicht vergleichen, der Conti ist der Ultimative Bahnreifen, schon die Sonderklasse 165, 175 sind Speziell.

Kürzer
17.09.2013, 09:09
die Vollgummireifen gibts hier:

http://www.likeabike.ch/?id=149

man braucht halt die entsprechenden Laufräder, sonst geht da nix
Du solltest nicht so unvorsichtig Witze machen. ;)
Die Reifen gibt es z.B. hier (http://www.greentyre.co.uk/bicycle-tyres.php)auch für deinen Renner.

DröVoSu
17.09.2013, 09:10
Kann man nicht vergleichen, der Conti ist der Ultimative Bahnreifen, schon die Sonderklasse 165, 175 sind Speziell.

Mach auf den Veloflex Black Chili und schon sieht die Sache ganz anders.


Frage mich eh, warum Conti nicht mit feineren Karkassen arbeitet.
Meine sie verschenken viel Potential.


Den Vittoria Pisto EVO CS kannst du als echten Bahnreifen auch noch zum Vergleich nehmen.

http://www.bike24.de/p122355.html

ebenfalls 60 €

EDIT

zwar kein Rennreifen aber aus Seide

http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=1859

Der kostet 300 €.


Nur mal zum Vergleich in welche Preisregionen Conti vorstößt mit "billigen" Nylonkarkassen.

hate_your_enemy
17.09.2013, 09:10
mit dem Conti hat man auf der Bahn sicherlich mal den ein oder anderen Durchschlag bzw. 19-Loch-Platten – ob sich da die 300€ lohnen ? Bei dem Risiko ?

medias
17.09.2013, 09:12
Mach auf den Veloflex Black Chili und schon sieht die Sache ganz anders.


Frage mich eh, warum Conti nicht mit feineren Karkassen arbeitet.
Meine sie verschenken viel Potential.


Denn Vittoria Pisto EVO CS kannst du als echten Bahnreifen auch noch zum Vergleich nehmen.

http://www.bike24.de/p122355.html

ebenfalls 60 €

Für schnell gibt es auf der Bahn nur die 3 Contis, BRD, GB ,AUS usw. wissen wieso

hate_your_enemy
17.09.2013, 09:13
Du solltest nicht so unvorsichtig Witze machen. ;)
Die Reifen gibt es z.B. hier (http://www.greentyre.co.uk/bicycle-tyres.php)auch für deinen Renner.

wieso sind da bar angegeben – ich denk es ist Vollgummi ?

medias
17.09.2013, 09:14
mit dem Conti hat man auf der Bahn sicherlich mal den ein oder anderen Durchschlag bzw. 19-Loch-Platten – ob sich da die 300€ lohnen ? Bei dem Risiko ?

175 gr. Conti bin ich schon auf der Strasse gefahren, geht.

Mountidiedreiundzwanzigste
17.09.2013, 09:14
mit dem Conti hat man auf der Bahn sicherlich mal den ein oder anderen Durchschlag bzw. 19-Loch-Platten – ob sich da die 300€ lohnen ? Bei dem Risiko ?

Ne, lohnt nicht. Ich finde es schlimm, daß jeder der bei den olympischen Spielen mitfahren möchte, vorher für Schlauchreifen 600€ ausgeben muß.

BerlinRR
17.09.2013, 09:15
Kann man nicht vergleichen, der Conti ist der Ultimative Bahnreifen, schon die Sonderklasse 165, 175 sind Speziell.

Ganz genau, bei dem Vergleich GOLF GTI Reifen gegen Formel1 Reifen wird man auch einen gewissen Preisunterschied feststellen.

hate_your_enemy
17.09.2013, 09:16
gell, für das Geld können die sich ne komplette Rapha-Ausstattung gönnen – samt Espressotasse !


der Conti Giro tuts auch

BerlinRR
17.09.2013, 09:17
Ne, lohnt nicht. Ich finde es schlimm, daß jeder der bei den olympischen Spielen mitfahren möchte, vorher für Schlauchreifen 600€ ausgeben muß.

Nennt man auch Olympianorm, in anderen Sportarten muss man halt etwas können und im Radsport sind es die einzigen, die 600€ besitzen ;)

Kürzer
17.09.2013, 09:21
wieso sind da bar angegeben – ich denk es ist Vollgummi ?

Wohl um die Reifenhärte einschätzen zu können.
Die Reifen sollen sich ziemlich grausam fahren (weiß ich aber nur von jemanden der jemanden kennt der schon mal gehört hat...)

DröVoSu
17.09.2013, 09:25
Für schnell gibt es auf der Bahn nur die 3 Contis, BRD, GB ,AUS usw. wissen wieso

Nach 2010 oder wie?

Für 2010 wird der 60 € Vittoria noch damit beworben, das 6 Goldmedaillen von den Australiern damit geholt worden sind.

medias
17.09.2013, 09:27
Geh einfach mal an die Bahn WM oder zu einem WR Versuch und guck was die so fahren.

DröVoSu
17.09.2013, 09:33
Ganz genau, bei dem Vergleich GOLF GTI Reifen gegen Formel1 Reifen wird man auch einen gewissen Preisunterschied feststellen.

Der Conti ist von der Karkasse aber maximal ein Golf GTI Reifen.

Die Karkasse des Contis ist auf dem Niveau des einfachen Vittoria Pista CS, der derzeit für 37 € (Wiggle) zu haben ist. Der wird von Vittoria als Trainingsreifen bezeichnet.

300 € für eine Trainingsreifenkarkasse von Conti :Applaus:

DröVoSu
17.09.2013, 09:37
Geh einfach mal an die Bahn WM oder zu einem WR Versuch und guck was die so fahren.

Mag ja sein, aber nicht weil die Karkassen so hochwertig sind, sondern weil Contis Gummimischung so gut ist.

Diese gute Gummimischung gibt's aber auch schon auf 20 € GPs und können daher nicht einen so unverschämten Mehrpreis ausmachen.

BerlinRR
17.09.2013, 09:37
Der Conti ist von der Karkasse aber maximal ein Golf GTI Reifen.

Die Karkasse des Contis ist auf dem Niveau des einfachen Vittoria Pista CS, der derzeit für 37 € (Wiggle) zu haben ist. Der wird von Vittoria als Trainingsreifen bezeichnet.

300 € für eine Trainingsreifenkarkasse von Conti :Applaus:

Ah ja :ü
Ist schon schlimm, dass die Nationalmannschaft nicht mal einen ordentlichen Reifen fahren darf.
Dann sei doch so gut und bestell ihnen 50 Satz bei Wiggle, damit sie endlich mal schnell fahren.

medias
17.09.2013, 09:39
Mag ja sein, aber nicht weil die Karkassen so hochwertig sind, sondern weil Contis Gummimischung so gut ist.

Diese gute Gummimischung gibt's aber auch schon auf 20 € GPs und können daher nicht einen so unverschämten Mehrpreis ausmachen.

Vergiss es, wirklich nicht dein Thema.

hate_your_enemy
17.09.2013, 09:40
gibt sicherlich noch andere Werte als die reinen TPI, die nen Einfluss auf den Reifen haben ... evtl. ist das Material allein schon von der Substanz her besser

DröVoSu
17.09.2013, 09:42
gibt sicherlich noch andere Werte als die reinen TPI, die nen Einfluss auf den Reifen haben ... evtl. ist das Material allein schon von der Substanz her besser

Nylon !!!


keine Baumwolle, keine Seide


für 300 € kann man einen Seidenreifen erwarten, wie am Bsp. des Crossreifens zu sehen

DröVoSu
17.09.2013, 09:43
Vergiss es, wirklich nicht dein Thema.

Keine Argumente mehr.
Weils die Profis fahren, ist kein Argument.

BerlinRR
17.09.2013, 09:44
Nylon !!!


keine Baumwolle, keine Seide


für 300 € kann man einen Seidenreifen erwarten, wie am Bsp. des Crossreifens zu sehen

Wen interessiert wie der Reifen aufgebaut ist, wenn er am Ende schneller ist als andere Reifen?

hate_your_enemy
17.09.2013, 09:46
die Verpackung von dem Conti find ich aber schonmal gut :D

medias
17.09.2013, 09:47
Keine Argumente mehr.
Weils die Profis fahren, ist kein Argument.

Du magst ja bei deinen Touren gewisse Erfahrungen gesammelt haben, aber Bahnreifen ist nicht dein Thema, da suche ich nicht nach Argumenten.
Soll ich mit dem Papst über Kinder diskutieren?

DröVoSu
17.09.2013, 09:53
Du magst ja bei deinen Touren gewisse Erfahrungen gesammelt haben, aber Bahnreifen ist nicht dein Thema, da suche ich nicht nach Argumenten.
Soll ich mit dem Papst über Kinder diskutieren?

Polemik

Bahn bin ich schon gefahren, sogar mit Andre Greipel

(wenn auch auf Straßenreifen in Rostock :D, Ausrollen nach der Trainingsausfahrt )

DaPhreak
17.09.2013, 09:53
mit dem Conti hat man auf der Bahn sicherlich mal den ein oder anderen Durchschlag bzw. 19-Loch-Platten – ob sich da die 300€ lohnen ? Bei dem Risiko ?
So ist es! Wenn die 120kg Jungs ihre Bunny-Hops üben, schlägt man trotz der 14 Bar schon mal durch.


Der Conti ist von der Karkasse aber maximal ein Golf GTI Reifen.

Die Karkasse des Contis ist auf dem Niveau des einfachen Vittoria Pista CS, der derzeit für 37 € (Wiggle) zu haben ist. Der wird von Vittoria als Trainingsreifen bezeichnet.

300 € für eine Trainingsreifenkarkasse von Conti :Applaus:

Was erzählst Du denn da? Hast Du so einen Reifen überhaupt schon mal in der Hand gehabt?

DröVoSu
17.09.2013, 09:54
Wen interessiert wie der Reifen aufgebaut ist, wenn er am Ende schneller ist als andere Reifen?

GP 4000 S ist auch schneller als andere Reifen seiner Klasse, kostet aber nicht mehr
(schon gar nicht so exorbitant mehr)

BerlinRR
17.09.2013, 09:59
Polemik

Bahn bin ich schon gefahren, sogar mit Andre Greipel

(wenn auch auf Straßenreifen in Rostock :D, Ausrollen nach der Trainingsausfahrt )

Klingt nach heftiger Kompetenz zum Thema Bahn...
Rostock ist auch die typische Bahn für Weltcups, WM usw.
Bietet sich ja an bei so einer schönen, überdachten Holzbahn.

hate_your_enemy
17.09.2013, 10:02
der Andre Greipel ist ja ein typischer Bahnradfahrer

DröVoSu
17.09.2013, 10:29
Klingt nach heftiger Kompetenz zum Thema Bahn...
Rostock ist auch die typische Bahn für Weltcups, WM usw.
Bietet sich ja an bei so einer schönen, überdachten Holzbahn.

Smileys kannst du deuten?

Über die technischen Aspekte der Reifem haben wir hinreichend geredet.

DröVoSu
17.09.2013, 10:30
der Andre Greipel ist ja ein typischer Bahnradfahrer

Noch so ein Experte :rolleyes:

hate_your_enemy
17.09.2013, 10:33
Experte – da red der richtige

Tuesday
17.09.2013, 10:40
Sicherlich ist das Gesamtkonzept letzten Endes ausschlaggebend für die Qualität (oder Einzelqualität wie den Rollwiderstand) eines Reifens.

So sind wohl die Fadendichte und Anzahl der Gewebelagen der Karkasse ein Hinweis auf die Güte eines Reifens.
Aber schon bei der Angabe dieser Fadendichte werden je nach Hersteller Unterschiede gemacht:
Der Eine gibt die Fadendichte bezogen auf alle Gewebelagen an, der Andere nur für eine Lage.

Auch beim Karkassmaterial gibt es verschiedene Standpunkte:
Einmal rollt Baumwolle besser, weil sie besser dämpfen soll - einmal ist Polyamid besser, weil elastischer und dabei sogar scheuerbeständig.

Und ob nun, bezogen auf Conti, alle Reifen mit Black Chili wirklich exakt dieselbe Mischung bekommen, oder hier "Black Chili" nur als Oberbegriff einer "Familie" von Reifenmischungen verstanden werden darf, ist ebenso unklar.

Ich für mich deute daher die einzelnen Eckdaten verschiedener Reifen im Prospekt zwar auch als Indiz für eine zu erwartende Performance, nehme aber auch an, daß es "in Wirklichkeit" ganz anders aussehen kann.

Und was den Preis von € 300,- für den angesprochenen Schlauchreifen angeht:
Die letzten 10 Prozent kosten oft schnell das Doppelte oder gar mehr...

DröVoSu
17.09.2013, 10:48
Experte – da red der richtige

Bring mir einen technischen Aspekt, der eine 220 TPI Nylonkarkasse fast das 10fache von anderen Reifen kosten lässt.


Ok dünn gummiert ist der Reifen. Da muss man sich mehr Mühe geben.
Die selbe Mühe kostet beim Conti Supersonic jedoch auch nur 50-10 € mehr.


Ich sehe beim besten Willen nicht, wo mit technischen Aufwand begründet die 300 € herkommen.
Ok er ist Handmade in Europa statt Asien.
Ein Bahnreifen von Challenge (Handmade in Italy) landet mit feinerer Karkasse (320 TPI) bei gerade 110 €

Für mich ist die Preisgestaltung der Contis unerklärlich.

Aber vielleicht kommt ja noch der entscheidende Tipp von einem echten Experten.

DröVoSu
17.09.2013, 10:55
A. Greipel ist Sprinter, kein Bahnfahrer. Bin auch schon ein paar Mal mit dem gefahren, auch in Rostock.
Rostock hat eine Betonbahn, die nicht mal glatt ist, sondern diverse Buckel aufweist durch absackenden Boden und Baumwurzeln. Also alles keine Referenz...

Noch so eine Experte

Wozu setzte ich den hier " :D " ?


Dass Andre Sprinter ist, sollten die meisten wissen.

Stefan Nimke wäre Bahnfahrer. Hat auch schon an den Zeitfahren teilgenommen, die unserer Verein ausrichtet.
Hat aber nicht gewonnen.
Kann wohl nur kurz und heftig. :D

DröVoSu
17.09.2013, 10:59
Im Katalog steht nicht, wie der Reifen verarbeitet ist. Nur was drin ist.
Die teuren Bahnreifen von Conti laufen extrem rund und sind sehr präzise gefertigt. Das merkt man aber nur, wenn man damit fährt oder die wenigstens in der Hand hatte.

Endlich ein vernünftiger Grund.

Aber warum nehmen sie dafür nicht feineres Gewebe und nur so ein Strickgarn?


Wie gesagt, Conti verschenkt viel Potential.

BerlinRR
17.09.2013, 11:00
Wie gesagt, Conti verschenkt viel Potential.

Kannst dich doch bei Conti bewerben, scheinst ja mehr Ahnung zu haben?!

DröVoSu
17.09.2013, 11:08
Kannst dich doch bei Conti bewerben, scheinst ja mehr Ahnung zu haben?!

Du fahr erst mal ein paar Reifen zwischen 20 und 330 TPI im direkten Vergleich.

BerlinRR
17.09.2013, 11:11
Du fahr erst mal ein paar Reifen zwischen 20 und 330 TPI im direkten Vergleich.

Welchen Reifen gibt es denn, der komplett baugleich ist bis auf die Karkasse, eben einmal in 20 und zusätzlich in 330 TPI?

Kürzer
17.09.2013, 11:20
Bring mir einen technischen Aspekt, der eine 220 TPI Nylonkarkasse fast das 10fache von anderen Reifen kosten lässt.

Wozu braucht es einen technischen Aspekt? Es reicht schon, wenn der Reifen nur in geringen Stückzahlen gefertigt wird.

DröVoSu
17.09.2013, 11:21
Wozu braucht es einen technischen Aspekt? Es reicht schon, wenn der Reifen nur in geringen Stückzahlen gefertigt wird.

Die anderen Modelle für 60 - 110 € nicht?

DröVoSu
17.09.2013, 11:26
Welchen Reifen gibt es denn, der komplett baugleich ist bis auf die Karkasse, eben einmal in 20 und zusätzlich in 330 TPI?

Raspel dir die günstigen Reifen bis auf eine dünne Gummischicht runter, dann merkst du die Unterschiede der Karkassen. Karkassen sollten gleich breit sein und der Schlauch auch immer der gleiche.

BerlinRR
17.09.2013, 11:28
Raspel dir die günstigen Reifen bis auf eine dünne Gummischicht runter, dann merkst du die Unterschiede der Karkassen. Karkassen sollten gleich breit sein und der Schlauch auch immer der gleiche.

Und daraus kann man dann schlussfolgern, dass Conti beim Olympic II noch mal die Karkasse komplett überdenken muss um konkurrenzfähig zu bleiben?
Du machst dich lächerlich.

DröVoSu
17.09.2013, 11:43
Und daraus kann man dann schlussfolgern, dass Conti beim Olympic II noch mal die Karkasse komplett überdenken muss um konkurrenzfähig zu bleiben?
Du machst dich lächerlich.


Deine Behauptung ist lächerlich.
Ich schrieb, dass sie Potential verschenken, genauso wie beim GP 4000 S.

Beim GP 4000 S merkt man ab Mitte der Laufleistung (also etwas abgefahren) wie hölzern die Karkasse im Vergleich zu Veloflex ist.

Der Veloflex ist bei 1 bis 2 Bar mehr noch angenehmer zu fahren, gleiche Karkassenbreite und Schlauch vorausgesetzt.

EDIT

Und gleiche Felge natürlich auch. (Maulweite)

BerlinRR
17.09.2013, 11:50
Deine Behauptung ist lächerlich.
Ich schrieb, dass sie Potential verschenken, genauso wie beim GP 4000 S.

Beim GP 4000 S merkt man ab Mitte der Laufleistung (also etwas abgefahren) wie hölzern die Karkasse im Vergleich zu Veloflex ist.

Der Veloflex ist bei 1 bis 2 Bar mehr noch angenehmer zu fahren, gleiche Karkassenbreite und Schlauch vorausgesetzt.

EDIT

Und gleiche Felge natürlich auch. (Maulweite)

Was behaupte ich denn?

hate_your_enemy
17.09.2013, 11:51
Conti 4000s ist aber nicht der Olympic

Patrice Clerc
17.09.2013, 11:58
Viel zu viel Theorie in diesem Thread. Aussagen wie "kann nicht gut sein, weil aus diesem oder jenem Material und dieser oder jener Fadendichte" sind lächerlich.

JFTR: dieser Reifen hat ein sehr schlechtes Presileistungsverhältnis, bietet aber eine hervorragende Leistung. Ich glaube nicht, dass Rüganer auch bloss entfernt zur Zielgruppe gehören oder wenigstens den Reifen halbwegs einschätzen können. :Bluesbrot

BerlinRR
17.09.2013, 12:00
Viel zu viel Theorie in diesem Thread. Aussagen wie "kann nicht gut sein, weil aus diesem oder jenem Material und dieser oder jener Fadendichte" sind lächerlich.

JFTR: dieser Reifen hat ein sehr schlechtes Presileistungsverhältnis, bietet aber eine hervorragende Leistung. Ich glaube nicht, dass Rüganer auch bloss entfernt zur Zielgruppe gehören oder wenigstens den Reifen halbwegs einschätzen können. :Bluesbrot

Daumen hoch.

DröVoSu
17.09.2013, 12:03
Conti 4000s ist aber nicht der Olympic

Wie kommst du denn auf diese Idee :rolleyes:

Ging darum die Unterschiede verschiedener Karkassen zu erfahren, auch ohne Bahnrad.

hate_your_enemy
17.09.2013, 12:04
Ich glaube nicht, dass Rüganer ... den Reifen halbwegs einschätzen können.

doch – Durchschläge sind vorprogrammiert !


Wie kommst du denn auf diese Idee :rolleyes:

Ging darum die Unterschiede verschiedener Karkassen zu erfahren, auch ohne Bahnrad.

Conti 4000s hat 330 tpi
Veloflex Corsa/Master hat 320 tpi

... merkst du was ?

DröVoSu
17.09.2013, 12:06
Viel zu viel Theorie in diesem Thread. Aussagen wie "kann nicht gut sein, weil aus diesem oder jenem Material und dieser oder jener Fadendichte" sind lächerlich.

JFTR: dieser Reifen hat ein sehr schlechtes Presileistungsverhältnis, bietet aber eine hervorragende Leistung. Ich glaube nicht, dass Rüganer auch bloss entfernt zur Zielgruppe gehören oder wenigstens den Reifen halbwegs einschätzen können. :Bluesbrot

Alles nur Polemik, keine Sachargumente.

Angefixt von der heißen Phase des Wahlkampfes?

DröVoSu
17.09.2013, 12:11
doch – Durchschläge sind vorprogrammiert !



Conti 4000s hat 330 tpi
Veloflex Corsa 23 hat 320 tpi

... merkst du was ?


Du tappst auch in jedes Fettnäpfchen :D

Conti hat jahrelang die Fadendichte aller Karkassenlagen in Summe angeben.
3 Lagen a 110 TPI

Die anderen Hersteller geben die Dichte EINER Karkassenlage an.


Was das mit den Durchschlägen soll, weiß du wohl selbst nicht?
Bisschen infantil das Ganze.

Patrice Clerc
17.09.2013, 12:12
Alles nur Polemik, keine Sachargumente.

Angefixt von der heißen Phase des Wahlkampfes?

Ich bin nicht Deutscher, mir geht eure Wahl zwischen Pest und Cholera halbwegs deutlich am Hinterteil vorbei.

Alles andere ist natürlich keine Polemik. Ich bin Bahnrennen gefahren, habe solche in der Elite-Kategorie gewonnen und konnte ich in Zürich regelmässig gegen international respektierte Sechstagefahrer bestehen. Ich bin den Olympic zwar nie selber gefahren, aber glaub mir - ich kann den Nutzen eines Reifens abschätzen. Und ich kann auch erkennen, wenn jemand diesbezüglich Blech schwafelt. Das ist bei dir der Fall.

Mountidiedreiundzwanzigste
17.09.2013, 12:17
tsss, Bahnrennen in Zürich, was ist das schon gegen ne Feierabendrunde auf der Bahn in Rostock?

DröVoSu
17.09.2013, 12:18
Ich bin nicht Deutscher, mir geht eure Wahl zwischen Pest und Cholera halbwegs deutlich am Hinterteil vorbei.

Alles andere ist natürlich keine Polemik. Ich bin Bahnrennen gefahren, habe solche in der Elite-Kategorie gewonnen und konnte ich in Zürich regelmässig gegen international respektierte Sechstagefahrer bestehen. Ich bin den Olympic zwar nie selber gefahren, aber glaub mir - ich kann den Nutzen eines Reifens abschätzen. Und ich kann auch erkennen, wenn jemand diesbezüglich Blech schwafelt. Das ist bei dir der Fall.

Das sind auch keine technischen Argumente.

Vielleicht hast du ja mal ein Link zu dem Gewebehersteller, der die 220 TPI NYLON produziert.
Würde mich nicht wundern, wenn diese von Vittoria bis Conti vom selben Hersteller kommen.

Bei 300 € erwarte ich Seide!

Oder sollte es ein Nylongarn geben, dass die Eigenschaften überbieten kann?
Dann hätte Conti schon werbetechnisch mehr daraus gemacht, wie aus Vectran und Black Chili.

hate_your_enemy
17.09.2013, 12:20
Du tappst auch in jedes Fettnäpfchen :D

nein, du gehst nur nach Zahlen ...

Conti wird für seinen Top-Reifen sicherlich was anderes auffahren als für ein Massenprodukt, mit anderer Präzision arbeiten, eine andere Stückzahl produzieren ... dann kommt natürlich noch das Marketing dazu – man verlangt so viel für ein Produkt, wie der Markt dafür zahlt. Den Olympic gibts doch schon Ewigkeiten – würde er sich nicht verkaufen, gäbs ihn nicht mehr.

Im Training werden die Top-Bahnradfahrer auch nicht mit dem Megateuer-Material unterwegs sein, sondern was günstigeres fahren – ich denke da wird auch mal getestet usw. – und auf die Anzahl der Fäden in der Karkasse schaut der Fahrer als letztes – eher auf die Rundenzeit.


Ich bin nicht Deutscher

ich auch nicht – komme aus Bayern

BerlinRR
17.09.2013, 12:21
Das sind auch keine technischen Argumente.

Vielleicht [..].
Würde [..], wenn [...].

Oder sollte [...]?
Dann hätte [...].

Merkst du noch was?
Hier kommt auch kein Argument sondern nur Geschwafel mit "hätte, wenn und aber".

Koga-Miyata
17.09.2013, 12:22
Clincher:

Conti dreht wohl bei den Reifen über den GP 4000 S richtig am Sender.

Der dünner gummierte 4000 S, welcher sich TT LTD nennt für 50-60 € im Handel.


--> doppelter Preis für weniger Laufleistung


Schlauchreifen:


GP 4000 S Tubular 70 €


und nun der Olympic 2 für 300 €

Der hat zwar eine doppelt so feines Karkassengewebe (110 vs 220 TpI) wie der obige und nur 2 Lagen statt 3 Karkassenlagen plus etwas weniger Gummi, aber ob das einen über 4 fachen Preis rechtfertigt?

Zum Vergleich ein Veloflex Carbon mit 50 Prozent feinerem Karkassengewebe (330 TPI) zudem aus Baumwolle (statt Nylon) kostet lediglich 60 €.

Wie sich Herstellkosten zusammensetzen hast Du schon mal gehört?

DröVoSu
17.09.2013, 12:23
tsss, Bahnrennen in Zürich, was ist das schon gegen ne Feierabendrunde auf der Bahn in Rostock?

:slapen:


Auch schon aufgewacht?
Willkommen im Reigen der politischen Schwafler.

Aber vielleicht kennst du einen technischen Grund?

Bisher hat nur OCLV die hervorragende Rundheit ins Feld geführt.
Was auch einleuchten mag, wenn nur ein Reifen von X perfekt gelingt und in den Handel kommt.

Aber ob sie die anderen entsorgen oder an Hobbypiloten mit dicken Geldbeutel verkaufen, wird wohl ein Firmengeheimnis bleiben.

DröVoSu
17.09.2013, 12:26
Wie sich Herstellkosten zusammensetzen hast Du schon mal gehört?

Wir sind schon verschiedene Konstellationen durchgegangen, die 300 € noch sehr mutig erscheinen lassen für das Gebotene.

DröVoSu
17.09.2013, 12:28
ich auch nicht – komme aus Bayern

OT

Da das Niveau eh schon abgesunken ist.


Aus Bayern?

Da wundert mich gar nichts mehr. :D

Mountidiedreiundzwanzigste
17.09.2013, 12:29
:slapen:


Auch schon aufgewacht?
Willkommen im Reigen der politischen Schwafler.

Aber vielleicht kennst du einen technischen Grund?

Bisher hat nur OCLV die hervorragende Rundheit ins Feld geführt.
Was auch einleuchten mag, wenn nur ein Reifen von X perfekt gelingt und in den Handel kommt.

Aber ob sie die anderen entsorgen oder an Hobbypiloten mit dicken Geldbeutel verkaufen, wird wohl ein Firmengeheimnis bleiben.

Paranoia? Fühlt sich der kleine politisch verfolgt? Ich war übrigens schon auf Seite 2 mit einem Kommentar, der alles erklärt, vertreten.
Aber der der Herr Oberlehrer glaubt ja immer noch, daß er Conti erklären kann wie sie Reifen zu bauen haben - aber was will man auch anderes erwarten. Und die Teams die Vittoria fahren, fahren natürlich Serienreifen - schlaf gut und träum schön weiter.

P.S.: Der Conti kostet auch keine 300€ sondern regulär 370€.

DröVoSu
17.09.2013, 12:29
Merkst du noch was?
Hier kommt auch kein Argument sondern nur Geschwafel mit "hätte, wenn und aber".

Ja, ich merke das ist noch immer deutlich mehr technischer Hintergrund, als das was du zu bieten hast.

hate_your_enemy
17.09.2013, 12:31
Aus Bayern?

Da wundert mich gar nichts mehr. :D

lebe aber im Exil und hab mit der dort vorherrschenden politischen Richtung sicherlich nix auch nur im geringsten am Hut

BerlinRR
17.09.2013, 12:31
Ja, ich merke das ist noch immer deutlich mehr technischer Hintergrund, als das was du zu bieten hast.

Ich stelle auch keine wilden Behauptungen in den Raum.

Kürzer
17.09.2013, 12:33
Bei 300 € erwarte ich Seide!
Warum?
Denkst du, dass ein Reifen mit Seidenkarkasse bessere Eigenschaften hat als mit Nylonkarkasse?

DröVoSu
17.09.2013, 12:34
Paranoia? Fühlt sich der kleine politisch verfolgt? Ich war übrigens schon auf Seite 2 mit einem Kommentar, der alles erklärt, vertreten.
Aber der der Herr Oberlehrer glaubt ja immer noch, daß er Conti erklären kann wie sie Reifen zu bauen haben - aber was will man auch anderes erwarten. Und die Teams die Vittoria fahren, fahren natürlich Serienreifen - schlaf gut und träum schön weiter.

P.S.: Der Conti kostet auch keine 300€ sondern regulär 370€.


Dann lass mal Durchblicken, was Vittoria seinen Teams anbietet!
Und vielleicht kommt ja mal endlich ein technisches Argument, warum Conti nicht auf feinere Karkassen setzt.

Langsam werde ich ungeduldig ...

avis
17.09.2013, 12:36
Man, du solltest Conti dann aber wirklich mal helfen...obwohl;...Tony Martin,Craig Alexander...haben schon auf diesen Sackreifen gewonnen.....:rolleyes:
Die werden das wohl einfach nicht wissen, wie man es besser macht, was wissen die schon von Reifenherstellung??
.....die jahrelange Dominanz über sämtliche Tests im In und Ausland, ein weltweiter 1a+ Ruf....alles nur Blendwerk....das könnte viiiiieeel besser sein, ne?
Forum at it's best.....

DröVoSu
17.09.2013, 12:36
Warum?
Denkst du, dass ein Reifen mit Seidenkarkasse bessere Eigenschaften hat als mit Nylonkarkasse?

Hast den Link zum Seidenreifen gelesen?

Quarkwade
17.09.2013, 12:36
Das die Trolle sich doch immer selbst entlarven müssen....:D

DröVoSu
17.09.2013, 12:41
Man, du solltest Conti dann aber wirklich mal helfen...obwohl;...Tony Martin,Craig Alexander...haben schon auf diesen Sackreifen gewonnen.....:rolleyes:
Die werden das wohl einfach nicht wissen, wie man es besser macht, was wissen die schon von Reifenherstellung??
.....die jahrelange Dominanz über sämtliche Tests im In und Ausland, ein weltweiter 1a+ Ruf....alles nur Blendwerk....das könnte viiiiieeel besser sein, ne?
Forum at it's best.....

Ich habe von Potential verschenken geredet.

Conti macht viel mit Black Chili wett.
Entscheidend sind außerdem die Fahrer die drauf sitzen.

Forum at it's best....

:rolleyes:

Keine Zeit mehr für diesen Kindergarten.

Koga-Miyata
17.09.2013, 12:42
Wir sind schon verschiedene Konstellationen durchgegangen, die 300 € noch sehr mutig erscheinen lassen für das Gebotene.

Ok, wir blenden die Produktionssicht mal aus und ich weiß auch nicht wie Conti das Thema Pricing angeht aber bei der geringen Stückzahl auf vermutlich neuen Werkzeugen werden die HK gesamt schon recht hoch anzusetzen sein. Das alles bei geringen Chancen ein gutes Marktpotential zu erreichen. Ergo, der ROI wird für den Entscheider irgendwo zwischen schlecht und Schwachsinn liegen. Warum aber macht Conti dann so einen Reifen bei dieser Ausgangslage?

Die Antwort ist nur eine: Differenzierungspotential am Markt! Man kann es auch auf neudeutsch USP nennen. Das die Preise dann deutlich über Marktverhältnissen aufgehängt werden, kann dann nur all zu logisch erscheinen. Warum soll ich ein Produkt, was mich irre hohe HK kostet und kaum Marktpotential besitz verramschen?! Wenn man sich als Hersteller schon auf sowas einläßt und eine Innovation am Markt platziert, dann darf man auch deutlich hinlangen, ansonsten habe ich auch ein ROI Problem...der Kreis schließt sich.

Was den Olympic und Derivate betrifft ist das etwas anders geartet. Weniger maschinenintensive Produktion, dafür viel Handarbeit, geringe Stückzahlen, hohe HK...die Marktpreise sind absolut rechnerisch zu erklären.

Verstanden?;)

BerlinRR
17.09.2013, 13:09
Verstanden?;)

Es geht ihm nicht darum etwas zu verstehen, er steht halt einfach auf seine Meinung.

Kürzer
17.09.2013, 13:12
Hast den Link zum Seidenreifen gelesen?
Welcher Link? Der ins CX Forum? Da steht nichts.

Pedalierer
17.09.2013, 13:13
Das mit der relativ groben Karkasse mag ja stimmen, aber deren Relevanz auf der Bahn halte ich für gering. Wenn der Untergrund eh sehr glatt ist, dann braucht es auch keine besonders feine Karkasse. Die 2 Lagen die der Reifen hat sind eh schon arg dünn, die wären bei 300 tpi wohl nicht stabil genug.

Wichtiger sind hier wahrscheinlich Gummimischung und das geringe Gewicht (180 g mit schlauch = wenig Material das walken kann).

Ich schätze auch das Profi-Bahnfahrer die Reifen durchaus besser vergleichen und bewerten können als wir Theoretiker. Ich lasse mir ja auch nicht vom MTB-Fahrer erzählen welchen RR-Reifen ich auf der Straße besser fahren sollte.

DaPhreak
17.09.2013, 13:39
DröVoSu rechnet TPI in Abroll- bzw. Fahrverhalten um, und nennt das dann technisches Argument. Da braucht auch keiner mit Expertise kommen, der Ingenieur hat‘s doch berechnet.

medias
17.09.2013, 13:43
Wieder mal ein Blinder der Farben beschreibt.
Uebrigens je nach Bahn fährt man Seide oder BW, Seide ist nicht per se das Beste.

Mountidiedreiundzwanzigste
17.09.2013, 13:46
DröVoSu rechnet TPI in Abroll- bzw. Fahrverhalten um, und nennt das dann technisches Argument. Da braucht auch keiner mit Expertise kommen, der Ingenieur hat‘s doch berechnet.

Nenn ihn was du willst, aber bitte nid Ing.. Schön auch seine Logik je mehr Black Chili um so besser rollt's, ein Vollgummireifen aus dem Zeug wäre dann wohl das Höchste der Gefühle.

DröVoSu
17.09.2013, 14:09
Wieder mal ein Blinder der Farben beschreibt.
Uebrigens je nach Bahn fährt man Seide oder BW, Seide ist nicht per se das Beste.

Blindheit?

Du schreibst von Seide und Baumwolle.

Der Conti hat beides nicht.
Nylon mit 220 TPI

mete
17.09.2013, 14:17
Blindheit?

Du schreibst von Seide und Baumwolle.

Der Conti hat beides nicht.
Nylon mit 220 TPI

Die Karkasse ist doch bei 12 bar plus total Latte und die Diskussion damit für die Katz. Was soll denn bei derartigen Drücken auf einer vollkommen ebenen Fahrbahn auch viel in die Karkasse investiert werden. Der Reifen muss leicht und möglichst rund sein, die Luft halten und die Gummimischung muss ausreichend Grip auf der bahn generieren. Nylon zu nehmen ist an der Stelle mehr als sinnvoll, denn im Gegensatz zu Naturfasern lassen die sich mit gleichen Eigenschaften und vor allem derselben Dicke produzieren. Die Dinger mit Cyclocrossreifen zu vergleichen ist reichlich sinnlos.

medias
17.09.2013, 14:23
Blindheit?

Du schreibst von Seide und Baumwolle.

Der Conti hat beides nicht.
Nylon mit 220 TPI

Du verlangst nach Seide.

Bedford77
17.09.2013, 14:23
Blindheit?

Du schreibst von Seide und Baumwolle.

Der Conti hat beides nicht.
Nylon mit 220 TPI

Ich denke, dass hinter einer UVP von 370,- auch ein entsprechend hoher Entwicklungsaufwand steht. Conti wird mit Sicherheit alle denkbaren Materialien, Karkassenaufbauten, Gummimischungen getestet haben, um das optimale Produkt zu entwickeln. Da es sich ja anscheinend um eine erfolgreiches Produkt (im Wortsinne) handelt, ist es schon weit hergeholt, am PC zu Hause pauschal zu sagen, dass Karkassenmaterial X viel besser ist als Karkassenmaterial Y.

Möglicherweise ist Seide viel besser als Nylon, aber nicht mit Gummimischung xyz. Möglicherweise ist Nylon schlechter als Seide bei diesem Contireifen, erlauben aber wiederum die technischen Eigenschaften von Nylon eine exaktere Produktion, die das Gesamtergebnis wieder besser machen.

Da aber keiner hier ein "Gummiingenieur" ist, kann man also nur spekulieren....

DröVoSu
17.09.2013, 14:23
Das mit der relativ groben Karkasse mag ja stimmen, aber deren Relevanz auf der Bahn halte ich für gering. Wenn der Untergrund eh sehr glatt ist, dann braucht es auch keine besonders feine Karkasse. Die 2 Lagen die der Reifen hat sind eh schon arg dünn, die wären bei 300 tpi wohl nicht stabil genug.

Wichtiger sind hier wahrscheinlich Gummimischung und das geringe Gewicht (180 g mit schlauch = wenig Material das walken kann).




Komisch einerseits wird kritisiert, dass gemessene Rollwiderstandsunterschiede nur bei Laborbedingungen relevant sind (und nicht auf der holprigen Straße). Anderseits kommen Bahnbedingungen Laborbedingungen noch am nahsten.

Zumindest bei Dreilagigen Karkassen sind die 300 TPI stabiler, was den Luftdruck betrifft.

Der Vittoria Pisto Evo CS hat 140 bis 170 Gramm.

sick
17.09.2013, 14:23
...6Seiten mit dem üblichen Anzicken und Augenauskratzen über nen Link zu einem Reifen, den keiner hier jemals gefahren hat scheinbar wirklich...aber alle machen mit...sehr schön!! :D

Patrice Clerc
17.09.2013, 14:25
Das sind auch keine technischen Argumente.

Vielleicht hast du ja mal ein Link zu dem Gewebehersteller, der die 220 TPI NYLON produziert.
Würde mich nicht wundern, wenn diese von Vittoria bis Conti vom selben Hersteller kommen.

Bei 300 € erwarte ich Seide!

Oder sollte es ein Nylongarn geben, dass die Eigenschaften überbieten kann?
Dann hätte Conti schon werbetechnisch mehr daraus gemacht, wie aus Vectran und Black Chili.

Mich interessieren technische Argumene nicht. Ich gehöre nicht zu seiner Zielgruppe, und das, obwohl ich hinreichend einen starken Erfahrungsschatz auf der Bahn vorzuweisen habe. Ich wundere mich unter diesem Gesichtspunkt, dass du, der du gemäss deinen eigenen Aussagen (direkten und indirekten) keine ernsthafte Rennsportvergangenheit - geschweige denn -gegenwart - hast, dich mit irgendwelchem Katalogwissen hier profilieren möchtest.

DröVoSu
17.09.2013, 14:26
Du verlangst nach Seide.

Zu dem Preis, na klar!

Schließlich ist es wie ein vergoldete Fahrradkette.
Kaum Mehrnutzen aber wenigstens Edel.

Bedford77
17.09.2013, 14:26
...6Seiten mit dem üblichen Anzicken und Augenauskratzen über nen Link zu einem Reifen, den keiner hier jemals gefahren hat scheinbar wirklich...aber alle machen mit...sehr schön!! :D

Politik, Fußball, Autobahn, Schlauchreifen... Das sind doch die Themen, wo wirklich jeder was zu sagen hat! :D

BerlinRR
17.09.2013, 14:28
...6Seiten mit dem üblichen Anzicken und Augenauskratzen über nen Link zu einem Reifen, den keiner hier jemals gefahren hat scheinbar wirklich...aber alle machen mit...sehr schön!! :D

Weil der Herr DröVoSu so gern provoziert ;)

sick
17.09.2013, 14:28
Politik, Fußball, Autobahn, Schlauchreifen... Das sind doch die Themen, wo wirklich jeder was zu sagen hat! :D

hehehe...gutgut...dann haben wir jetzt auch unsere Pflicht getan zumindest und können weiterpennen....

DröVoSu
17.09.2013, 14:33
1.

Der Reifen muss leicht und möglichst rund sein, die Luft halten und die Gummimischung muss ausreichend Grip auf der bahn generieren.

2.

Nylon zu nehmen ist an der Stelle mehr als sinnvoll, denn im Gegensatz zu Naturfasern lassen die sich mit gleichen Eigenschaften und vor allem derselben Dicke produzieren. Die Dinger mit Cyclocrossreifen zu vergleichen ist reichlich sinnlos.

1.

Der Vittoria ist leichter.
Rundheit soll auch nicht schlecht sein.

2.

Aha, und weil man einen leichter zu verarbeitenden Stoff nimmt, wird der Reifen gleich 300 € teuer.

Vittorias 220 TPI Reifen dagegen sind günstiger als die 290 und 320 Vertreter.


Die Vermutung liegt nah, dass Conti, wie andere Hersteller, aus patentrechlichen Gründen nicht an die feinen Materialien kommen.
Es sind fast ausschließlich italienische Hersteller, die so feine Karkassen verbauen.

Liegt dort der Hase im Pfeffer begraben?

Komm Medias plauder aus dem Nähkästchen!

DröVoSu
17.09.2013, 14:37
Mich interessieren technische Argumene nicht. Ich gehöre nicht zu seiner Zielgruppe, und das, obwohl ich hinreichend einen starken Erfahrungsschatz auf der Bahn vorzuweisen habe. Ich wundere mich unter diesem Gesichtspunkt, dass du, der du gemäss deinen eigenen Aussagen (direkten und indirekten) keine ernsthafte Rennsportvergangenheit - geschweige denn -gegenwart - hast, dich mit irgendwelchem Katalogwissen hier profilieren möchtest.

Ich fahre die Straßenvertreter.

Die hart aufgepumpten und feinen Veloflex haben den größten Vorteil auf bestem Asphalt.

DaPhreak
17.09.2013, 14:39
Dann kauf halt Vittoria und freu Dich über Dein sagenhaftes Schnäppchen.

Vittoria behaupten von sich ja auch im Cross die Referenz zu sein. Habe mein letztes Paar von denen meinem Bruder geschenkt. Einmal gefahren. Vom Papier her sollten sie gut sein. Waren sie aber nicht. Reicht Dir das jetzt, oder willst Du weiter machen?

Troll

mete
17.09.2013, 14:44
Es sind fast ausschließlich italienische Hersteller, die so feine Karkassen verbauen.


Genau, Dugast, FMB ..alles super Italiener...

DröVoSu
17.09.2013, 14:48
Dann kauf halt Vittoria und freu Dich über Dein sagenhaftes Schnäppchen.

Vittoria behaupten von sich ja auch im Cross die Referenz zu sein. Habe mein letztes Paar von denen meinem Bruder geschenkt. Einmal gefahren. Vom Papier her sollten sie gut sein. Waren sie aber nicht. Reicht Dir das jetzt, oder willst Du weiter machen?

Troll

:D:D:D

Beim Cross kommt es aufs Profil an.
Beste Crossreifen haben noch feinere Karkassen als Vittoria.
Häufig aus Baumwolle.

Und hier noch 2 Crossexperten zu Crossreifen aus Seide.

http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=1763


Den Troll kannst du stecken lassen.
Unterhalte dich vernünftig mit mir.

DaPhreak
17.09.2013, 14:55
...Unterhalte dich vernünftig mit mir.

Ne, ich unterhalte mich gar nicht weiter mit Dir, da Du alle praktischen Erfahrungen, die hier vorgebracht wurden, einfach ausklammerst. Ist mir zu theoretisch und besserwisserisch. Viel Spaß noch ;)

DröVoSu
17.09.2013, 15:02
Genau, Dugast, FMB ..alles super Italiener...

Hatte ich in dem Moment nicht auf dem Schirm.

Die Frage, ob patentrechtliche Faktoren hinter der geringen Verbreitung stecken bleibt.

avis
17.09.2013, 15:05
Ich denke, dass hinter einer UVP von 370,- auch ein entsprechend hoher Entwicklungsaufwand steht. Conti wird mit Sicherheit alle denkbaren Materialien, Karkassenaufbauten, Gummimischungen getestet haben, um das optimale Produkt zu entwickeln. Da es sich ja anscheinend um eine erfolgreiches Produkt (im Wortsinne) handelt, ist es schon weit hergeholt, am PC zu Hause pauschal zu sagen, dass Karkassenmaterial X viel besser ist als Karkassenmaterial Y.

Möglicherweise ist Seide viel besser als Nylon, aber nicht mit Gummimischung xyz. Möglicherweise ist Nylon schlechter als Seide bei diesem Contireifen, erlauben aber wiederum die technischen Eigenschaften von Nylon eine exaktere Produktion, die das Gesamtergebnis wieder besser machen.

Da aber keiner hier ein "Gummiingenieur" ist, kann man also nur spekulieren....


Die Karkasse ist doch bei 12 bar plus total Latte und die Diskussion damit für die Katz. Was soll denn bei derartigen Drücken auf einer vollkommen ebenen Fahrbahn auch viel in die Karkasse investiert werden. Der Reifen muss leicht und möglichst rund sein, die Luft halten und die Gummimischung muss ausreichend Grip auf der bahn generieren. Nylon zu nehmen ist an der Stelle mehr als sinnvoll, denn im Gegensatz zu Naturfasern lassen die sich mit gleichen Eigenschaften und vor allem derselben Dicke produzieren. Die Dinger mit Cyclocrossreifen zu vergleichen ist reichlich sinnlos.

:goodpost:

DröVoSu
17.09.2013, 15:06
Ne, ich unterhalte mich gar nicht weiter mit Dir, da Du alle praktischen Erfahrungen, die hier vorgebracht wurden, einfach ausklammerst. Ist mir zu theoretisch und besserwisserisch. Viel Spaß noch ;)

WENN du dich mit mir unterhältst ...

Bedford77
17.09.2013, 15:07
[QUOTE=DröVoSu;4437188]Die Vermutung liegt nah, dass Conti, wie andere Hersteller, aus patentrechlichen Gründen nicht an die feinen Materialien kommen.
Es sind fast ausschließlich italienische Hersteller, die so feine Karkassen verbauen.
QUOTE]


Vermuten kann man viel: unter anderem auch, dass man mit Nylon feinere Gewebe als mit Seide herstellen kann.

DröVoSu
17.09.2013, 15:12
Die Vermutung liegt nah, dass Conti, wie andere Hersteller, aus patentrechlichen Gründen nicht an die feinen Materialien kommen.
Es sind fast ausschließlich italienische Hersteller, die so feine Karkassen verbauen.



Vermuten kann man viel: unter anderem auch, dass man mit Nylon feinere Gewebe als mit Seide herstellen kann.


Die Frage habe ich bereits gestellt, ob es ein neuartiges Nylongewebe gibt?

Da wir aber nur 220 TPI haben, müsste die Fäden breit und extrem platt sein.
Da der Conti aber schwerer ist als der Vittoria, glaube ich nicht so recht dran.

avis
17.09.2013, 15:39
steht eigentlich irgendwo explizit, dass sich Vittorians Angaben auf die gesamte Karkasse besziehen und nicht nur auf die einzelne Lage?
http://www.schwalbe.com/de/reifenaufbau.html...

DröVoSu
17.09.2013, 15:52
steht eigentlich irgendwo explizit, dass sich Vittorians Angaben auf die gesamte Karkasse besziehen und nicht nur auf die einzelne Lage?
http://www.schwalbe.com/de/reifenaufbau.html...

Schwalbe bezieht sich dort mit großer Sicherheit auf Conti.

Du kannst aber schon beim bloßen Ansehen der 110 TPI des GP 4000 S im Vergleich zu einem 150 TPI Rubino Pro erkennen, dass der Rubino Pro feiner gewoben ist.

Bei einem 320 TPI Reifen erkennt man mit bloßem Auge keine Fäden mehr, es sei denn die Karkasse ist seitlich etwas aufgeraut und es stehen feinste Fransen hervor.

avis
17.09.2013, 16:26
naja, wieso...gerade Conti schreibt ja sehr transparent, wie sie das berechnen.

DröVoSu
17.09.2013, 17:24
naja, wieso...gerade Conti schreibt ja sehr transparent, wie sie das berechnen.

Hallo Avis,

diesbezüglich war Conti nicht immer so offen.
Da stand sonst nur 180 oder 330 TPI.
International ist das schon seit über 10 Jahren Thema in den Foren.


In diesem Zusammenhang habe ich noch mal auf die Conti Seite geguckt und gesehen,
dass der 300 € Olympic noch schlechtere Werte hat, als ich dachte.

Ich ging von 2 Lagen a 220 TPI aus.
Da beim GP 4000 S II, Supersonic, GP Race/Attack aber 3/300 steht und das nur 110 TPI je Lage sind:
Gehe ich fest davon aus, dass der Olympic auch nur 110 TPI pro Lage hat.

Damit ist der Olympic II lediglich ein Conti Supersonic Reifen, mit einer Gewebelage weniger in den ein Latexschlauch eingenäht wurde.

Oder anders ausgedrückt, ein GP 4000 S Schlauchreifen, der um eine Karkassenlage und den Panneschutz beraubt wurde und den man fast völlig abgefahren hat.


Schon ein starkes Stück dafür um die 300 € zu verlangen! :ü

medias
17.09.2013, 17:50
Ja es gibt halt zuviele Idioten unter den Weltklasse Bahnfahrer, das die zu diesem Reifen greifen.

DröVoSu
17.09.2013, 18:01
Ja es gibt halt zuviele Idioten unter den Weltklasse Bahnfahrer, das die zu diesem Reifen greifen.


Black Chili !!!

tolle Haftung bei geringem Rollwiderstand und geringem Verschleiß


Das Zeug auf einen Vittoria ...


Aber egal, hier geht es darum 300 € zu rechtfertigen.
Das Black Chili kann es nicht sein.
Gibt es in der 10fachen Menge auf einem 15 € GP.

medias
17.09.2013, 18:05
Es wurde den ganzen Tag erklärt wieso der soviel kostet.
Aber einer der viermal die Kette kehrt wird das nie verstehen.
So jetzt ist Engültig Schluss.

DröVoSu
17.09.2013, 18:22
Es wurde den ganzen Tag erklärt wieso der soviel kostet.
Aber einer der viermal die Kette kehrt wird das nie verstehen.
So jetzt ist Engültig Schluss.

:D

Conti reiht sich mit Gewebe, Schlauch und Gummi von 60 € Schlauchreifen (Straße) in die Reihe der teuersten Reifen der Welt ein. :Applaus:

http://forums.roadbikereview.com/wheels-tires/most-expensive-tires-265612.html

avis
17.09.2013, 18:24
Hallo Avis,

diesbezüglich war Conti nicht immer so offen.
Da stand sonst nur 180 oder 330 TPI.
International ist das schon seit über 10 Jahren Thema in den Foren.


In diesem Zusammenhang habe ich noch mal auf die Conti Seite geguckt und gesehen,
dass der 300 € Olympic noch schlechtere Werte hat, als ich dachte.

Ich ging von 2 Lagen a 220 TPI aus.
Da beim GP 4000 S II, Supersonic, GP Race/Attack aber 3/300 steht und das nur 110 TPI je Lage sind:
Gehe ich fest davon aus, dass der Olympic auch nur 110 TPI pro Lage hat.

Damit ist der Olympic II lediglich ein Conti Supersonic Reifen, mit einer Gewebelage weniger in den ein Latexschlauch eingenäht wurde.

Oder anders ausgedrückt, ein GP 4000 S Schlauchreifen, der um eine Karkassenlage und den Panneschutz beraubt wurde und den man fast völlig abgefahren hat.


Schon ein starkes Stück dafür um die 300 € zu verlangen! :ü


Also seit ich die HP kenne, steht da immer die Anzahl der Lagen mit jeweiliger TPI Zahl.
Sehr transparent wie ich finde.
Die Reifen sind einfach top! In der Summe der Eigenschaften wie keine anderen.

Patrice Clerc
17.09.2013, 18:28
:D

Conti reiht sich mit Gewebe, Schlauch und Gummi von 60 € Schlauchreifen (Straße) in die Reihe der teuersten Reifen der Welt ein. :Applaus:

http://forums.roadbikereview.com/wheels-tires/most-expensive-tires-265612.html

Und dort steht, was man dir schon seit Ewigkeiten klar zu machen versucht:
"That is probably a sew up tire. Price isn't that shocking if you've followed/raced the scene since the 80's. That is a track only tire. Made for smooth banked wood velodromes. For a
world class racer, it would probiably make a difference. Other than that, if you rode that tire
on the street, it would be ruined after a 20 mile ride on the pavement. A nice consumer
sew up will cost you 100+. And yes, the ride is nice. 150lbs pressure, smooth and fast!
A flat is another thing...."

Bei dir ist diesbezüglich sowieso Hopfen und Malz verloren. IIRC waren dir doch vor nicht allzu langer Zeit selbst GP4000S für weniger als 30 Euros zu teuer. Da brauchst du dich speziellen Bahnreifen so oder so nicht umsehen.

DröVoSu
17.09.2013, 18:33
Also seit ich die HP kenne, steht da immer die Anzahl der Lagen mit jeweiliger TPI Zahl.
Sehr transparent wie ich finde.
Die Reifen sind einfach top! In der Summe der Eigenschaften wie keine anderen.

Dann kennst du die Seite vielleicht nicht lang genug. :ü

Contis Angaben haben jedenfalls viele Jahre für Verwirrung gesorgt.
Viel Aufklärarbeit war nötig.

Dass die Reifen sehr gut sind, habe ich nie bezweifelt.
Ich finde nur den Preis maßlos überzogen.

DröVoSu
17.09.2013, 18:39
Und dort steht, was man dir schon seit Ewigkeiten klar zu machen versucht:
"That is probably a sew up tire. Price isn't that shocking if you've followed/raced the scene since the 80's. That is a track only tire. Made for smooth banked wood velodromes. For a
world class racer, it would probiably make a difference. Other than that, if you rode that tire
on the street, it would be ruined after a 20 mile ride on the pavement. A nice consumer
sew up will cost you 100+. And yes, the ride is nice. 150lbs pressure, smooth and fast!
A flat is another thing...."

Bei dir ist diesbezüglich sowieso Hopfen und Malz verloren. IIRC waren dir doch vor nicht allzu langer Zeit selbst GP4000S für weniger als 30 Euros zu teuer. Da brauchst du dich speziellen Bahnreifen so oder so nicht umsehen.


Die sprechen dort nicht von einem groben Olympic sondern einer nahtlosen Seidenreifen !!!

Deine Erinnerung täuscht dich.
Ich schrieb was zum Michelin Pro4 COMP.
Nicht 30 sondern 40 €.

GP 4000 S für 30 € ist jeden Cent wert!

avis
17.09.2013, 19:02
Dann kennst du die Seite vielleicht nicht lang genug. :ü

Contis Angaben haben jedenfalls viele Jahre für Verwirrung gesorgt.
Viel Aufklärarbeit war nötig.

Dass die Reifen sehr gut sind, habe ich nie bezweifelt.
Ich finde nur den Preis maßlos überzogen.

Seit sicherlich 5 Jahren...
Sehr viel übersichtlicher und klarer als z.B. Vittoria.

DröVoSu
17.09.2013, 23:08
Sehr viel übersichtlicher und klarer als z.B. Vittoria.

Das sehe ich genauso. ;)

Es ging aber nicht um Conti vs Vittoria.

Ich fände es eine Bereicherung, wenn Gutes aus beiden Lagern zusammen findet.

Vittoria Karkasse mit Vectran Pannenschutz und Black Chili von Conti
wäre ein Traum! Da kann man dann auch gut 40 € hinlegen bei den Kistenschubsern/Onlinehandel.

avis
18.09.2013, 00:54
Tja...die Frage bleibt dann, wieso Conti auch bei besagtem reinem spezial Wettkampfreifen, der wirklich nur von Profis verwendet wird, eine solche Karkasse benutzt?
Und dieser Reifen dann dennoch der beste der Welt ist.....bei dem Verwendungszweck sollte man ja eigentlich davon ausgehen, dass die alles mögliche und machbare auch rausholen...?!?!
Ferrari sagt ja in der F1 auch nicht..."och wir könnten zwar noch besser, aber das Auto ist auch so gut genug, also lassen wir es..."