PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-bikes in Italien



UK_Uli
15.09.2013, 20:42
Hallo ich war in Italien unterwegs und mir ist aufgefallen daß dort viele ältere Menschen Ebikes fahren die ohne mittreten mit dem elektrischen Motor fahren. Diese fahren auch alle ohne Kennzeichen, scheinen also zulassungsfrei zu sein.
So wie ich das erkennen kann wären diese in Deutschland zulassungspflichtig.
Kennt sich jemand damit aus ? dürfte man damit in Deutschland nicht fahren zb. wenn ein Italiener damit nach Deutschland fahren würde und wenn ich so was kaufen würde müsste ich das dann versichern ? Müssen solche Regelungen nicht EU einheitlich sein ?
Danke von Uli

marvin
15.09.2013, 20:56
...Müssen solche Regelungen nicht EU einheitlich sein ?
Danke von Uli
Gibt es in Deutschland ein Tempolimit auf Autobahnen?
Nein, nicht alles wird EU-weit geregelt.

Der italienische Rentner mit seinem ellettromovila wird beim Grenzübertritt nach Deutschland sofort erschossen.

prince67
15.09.2013, 21:01
Wenn du ein Italiener mit Hauptwohnsitz in I bist, darfst du damit bestimmt auch in D rumfahren. Aber als Deutscher musst du dich in Deutschland an deutsche Regeln halten.

Hoppeditz
15.09.2013, 21:06
Auch ein Italiener braucht in einer Umweltzone eine Umweltplakette.

[k:swiss]
15.09.2013, 21:11
Auch ein Italiener braucht in einer Umweltzone eine Umweltplakette.

Mit nem E-bike?!?

prince67
15.09.2013, 21:14
Auch Ausländer müssen sich an deutsche Verkehrsregeln (dazu gehören auch Umweltzonen) halten, das ist klar.
Aber Touristen dürfen mit in ihrem Heimatland zu gelassene Fahrzeuge in D fahren. Und darum geht es hier.

Azurblau
15.09.2013, 21:49
;4435606']Mit nem E-bike?!?

Nein, dafür braucht es keine Umweltplakette, denn man bedenke, der Strom kommt ja aus der Steckdose.

Abstrampler
15.09.2013, 21:50
Der italienische Rentner mit seinem ellettromovila wird beim Grenzübertritt nach Deutschland sofort erschossen.

:hmm:

Stoibers Problemb...ike?

[k:swiss]
15.09.2013, 21:51
Auch Ausländer müssen sich an deutsche Verkehrsregeln (dazu gehören auch Umweltzonen) halten, das ist klar.
Aber Touristen dürfen mit in ihrem Heimatland zu gelassene Fahrzeuge in D fahren. Und darum geht es hier.

Jetzt hab ich's, mit deinem Vorpost wird es klar.. dachte echt der Nubbel meint das bike :D



Hallo ich war in Italien unterwegs und mir ist aufgefallen daß dort viele ältere Menschen Ebikes fahren die ohne mittreten mit dem elektrischen Motor fahren. Diese fahren auch alle ohne Kennzeichen, scheinen also zulassungsfrei zu sein.
So wie ich das erkennen kann wären diese in Deutschland zulassungspflichtig.


Wie schnell waren den die den unterwegs? Dachte danach entscheidet sich die zulassungspflicht.

rumplex
15.09.2013, 21:53
Das sind E-Bikes bzw. "E-Mofas": Fahrräder mit tretunabhängigem Zusatzantrieb. Fährt auch nur mit Gasgriff. Bis 20 km/h und max. 500W ist dies ein Leichtmofa, bei dem kein Helm erforderlich ist, jedoch Führerschein bzw. eine Mofa-Prüfbescheinigung. Wenn schneller als 20 km/h bis 45 km/h ist es ein Kleinkraftrad, bei dem ein Helm erforderlich ist sowie Führerschein (Minimum Klasse M) und Versicherungskennzeichen. Fahrradwege dürfen nur benutzt werden, wenn diese auch für Mofas freigegeben sind.

Gilt hier bis 20km/h auch nicht versicherungspflichtig.

UK_Uli
15.09.2013, 23:16
Ich weis nicht wie schnell die fahren - schnell sind die sicherlich nicht so - aber ich fand die ganz originell besonders für Senioren.

rumplex
16.09.2013, 09:35
Ich weis nicht wie schnell die fahren - schnell sind die sicherlich nicht so - aber ich fand die ganz originell besonders für Senioren.

War nur der Hinweis, dass die hier auch zugelassen sind, ohne Nummernschild, Versicherungspflicht u.ä.

hde
16.09.2013, 10:01
... Fahrradwege dürfen nur benutzt werden, wenn diese auch für Mofas freigegeben sind.

Gilt hier bis 20km/h auch nicht versicherungspflichtig.

Leichtmofas sind wie normale Mofas sehr wohl versicherungspflichtig. Oder gibt es da wieder so eine E-Bike-Sonderregel?

Und sie dürfen außerorts jeden Radweg benutzen.

rumplex
16.09.2013, 10:02
Leichtmofas sind wie normale Mofas sehr wohl versicherungspflichtig. Oder gibt es da wieder so eine E-Bike-Sonderregel?

Und sie dürfen außerorts jeden Radweg benutzen.

Steht doch oben geschrieben: Bis 20km/h versicherungsfrei.

Edit: Offensichtlich etwas Verwirrung:

http://www.pd-f.de/2013/04/09/e-bikes-alles-was-recht-ist-2013/

http://www.emotion-technologies.de/e-bike-infos/haeufige-fragen/

hde
16.09.2013, 10:29
Edit: Offensichtlich etwas Verwirrung

Also mich verwirrt das nicht. Auch in deinen Links steht klar: Versicherungspflicht.:D

rumplex
16.09.2013, 10:33
Also mich verwirrt das nicht. Auch in deinen Links steht klar: Versicherungspflicht.:D

Das klingt implizit:

"Fahrräder mit tretunabhängigem Zusatzantrieb. Fährt auch nur mit Gasgriff. Bis 20 km/h und max. 500W ist dies ein Leichtmofa, bei dem kein Helm erforderlich ist, jedoch Führerschein bzw. eine Mofa-Prüfbescheinigung. Wenn schneller als 20 km/h bis 45 km/h ist es ein Kleinkraftrad, bei dem ein Helm erforderlich ist sowie Führerschein (Minimum Klasse M) und Versicherungskennzeichen."

also wissmers nu. Mit "Radln" haben die eh nix am Hut.

hde
16.09.2013, 10:52
Das klingt implizit:

"Fahrräder mit tretunabhängigem Zusatzantrieb. Fährt auch nur mit Gasgriff. Bis 20 km/h und max. 500W ist dies ein Leichtmofa, bei dem kein Helm erforderlich ist, jedoch Führerschein bzw. eine Mofa-Prüfbescheinigung. Wenn schneller als 20 km/h bis 45 km/h ist es ein Kleinkraftrad, bei dem ein Helm erforderlich ist sowie Führerschein (Minimum Klasse M) und Versicherungskennzeichen."

also wissmers nu. Mit "Radln" haben die eh nix am Hut.

Was genau "wissmer nu"?:confused:
Über Leichtmofas bis 20km/h sagt dein Zitat eben nichts. Und die brauchen auch Versicherung, das ist jetzt wirklich leicht herauszufinden.

rumplex
16.09.2013, 10:55
Was genau "wissmer nu"?:confused:
Über Leichtmofas bis 20km/h sagt dein Zitat eben nichts. Und die brauchen auch Versicherung, das ist jetzt wirklich leicht herauszufinden.

Was willste denn "Diskutieren"?

Implizit steht in dem einen Text, dass ab 20km/h Versicherungspflicht besteht, was in dem Passus bis 20km/h nicht drin steht. Ist ja alles gut, nicht mein "Fachgebiet" die Dinger, man bitte um Ero Verzeihung.

Abstrampler
16.09.2013, 11:04
https://www.gvv.de/gvv_versicherungen/gvv_privat/produkte/auto/moped/index.php

Ab sechs Km/h wenn tretunabhängige Motorunterstützung mit Versicherungskennzeichen.

Das oben verlinkte PDF sagt das m.M.n. auch so aus.
Gehört aber wohl zu den Punkten, die seitens der Gesetzgebung für eine Änderung vorgesehen sind.

medias
16.09.2013, 11:06
Falsches Forum.

Abstrampler
16.09.2013, 11:08
Falsches Forum.

:D

Stimmt allerdings!

pinguin
16.09.2013, 12:14
Unterfranken, nicht ITA :D -> Heute Morgen, ich strample mir gerade einen ab Richtung Arbeit, da überholt mich ein nachgewiesen völlig unsportlicher Mensch (wohnt im gleichen Kaff, deswegen weiß ich, wie es um seine Fitness bestellt ist) auf nem "E-Radl" (Herrenrad, recht elegant) mit sicherlich irgendwas über 35 km/h. Ihm zu folgen war mir mit 34/14 nicht möglich (30 km/h gehen da gerade so noch) :D Kein Rückspiegel, kein Ständer, kein Nummerntaferl. Leger in die Pedale getreten, keine Anstrengung sichtbar, die nächste Welle verlangsamte ihn nicht nennenswert. Also ein abgeriegeltes Pedelec mit Aus-Die-Maus-Bei-25km/h war das sicher nicht.

Was kommt denn auf den Kollegen zu, wenn er erwischt wird?

prince67
16.09.2013, 12:26
(nicht legale) Umbausätze für einen Boschmotor kann man bei Ebay kaufen.

Wenn die Polizei ihn erwischt, droht ihm Fahren ohne Versicherungsschutz (Straftat = Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 1 Jahre, und 6 Punkte), Fahren ohne Betriebserlaubnis und evtl. Fahren ohne Führerschein.

pinguin
16.09.2013, 13:51
Uiuiuiui... Ich glaube, ich frage ihn mal vorsichtig, was genau er da bewegt und gebe ihm mal nen Tipp, in welches Risiko er da reinrumpelt. Denn, eines ist klar, so wie der heute Früh aus dem Ort rausgeschossen ist (Speed hat überhaupt nicht zur Beinbewegung gepasst), das fällt jeder Streife auf, egal ob dafür empfindsam oder nicht...

Koga-Miyata
16.09.2013, 13:55
Umbausatz nicht erforderlich, 2-3 Parameter in der Software verändern reicht

pinguin
16.09.2013, 13:57
Umbausatz nicht erforderlich, 2-3 Parameter in der Software verändern reicht

Ich schätze den nicht so ein, dass er dafür ein Händchen hat. Banker, kein Softwareexperte :applaus:

Koga-Miyata
16.09.2013, 14:02
Kann er beim Händler mit Diagnosegerät einstellen lassen. Einfach anderen Radumfang eingeben, z.B. auf 20". Die Bosch Sensorik lässt sich sehr leicht überlisten

prince67
16.09.2013, 14:22
Kann er beim Händler mit Diagnosegerät einstellen lassen. Einfach anderen Radumfang eingeben, z.B. auf 20". Die Bosch Sensorik lässt sich sehr leicht überlisten

Ein Händler muss ganz schön blöd sein, wenn er das macht.

Hoppeditz
16.09.2013, 14:29
Für die langen Winterabende: http://www.verkehrsportal.de/fzv/fzv_20.php

Koga-Miyata
16.09.2013, 17:15
Ein Händler muss ganz schön blöd sein, wenn er das macht.

dazu möchte ich mich nicht äußern ;)

big-foot
16.09.2013, 17:56
Kann er beim Händler mit Diagnosegerät einstellen lassen. Einfach anderen Radumfang eingeben, z.B. auf 20". Die Bosch Sensorik lässt sich sehr leicht überlisten

Hier hat Medias Recht - falsches Forum.

Kannste ja mal im Richtigen nachschauen, Dein Wissen ist stark veraltet. :D

rumplex
16.09.2013, 19:42
Hier hat Medias Recht - falsches Forum.

Kannste ja mal im Richtigen nachschauen, Dein Wissen ist stark veraltet. :D

Jo, passt vielleicht hier hin:

http://www.ecartec.de/

panicmechanic
16.09.2013, 20:02
Ich schätze den nicht so ein, dass er dafür ein Händchen hat. Banker, kein Softwareexperte :applaus:

Das (http://www.maintronic.de/de/produkte/e-bike-tuning/sx2-tuning-dongle.html) kann jeder.

big-foot
16.09.2013, 23:36
Das (http://www.maintronic.de/de/produkte/e-bike-tuning/sx2-tuning-dongle.html) kann jeder.

Oha, mein Wissen ist stark veraltet. :D

pinguin
17.09.2013, 03:52
OK, das ist derb einfach, erschreckend ...

Ich gehe jetzt ohne Dongle radeln, Nutella-Doping reicht.

rumplex
17.09.2013, 07:37
OK, das ist derb einfach, erschreckend ...

Ich gehe jetzt ohne Dongle radeln, Nutella-Doping reicht.

Stimmt, unsereins musste damals noch den Krümmer und die Ritzel und .....:D

Kralle
17.09.2013, 07:48
Diese Fälle werden noch mehr zunehmen und nicht nur bei Ausländern.
Wie ich hier schon mal geschrieben habe, hoffe ich, daß die Exekutive diese Kandidaten mehr unter die Lupe nimmt.

Wenn mich eine Oma mit 40 km/h ( ohne Kennzeichen ) überholt, ok was solls.
Aber diese Möchtegerns die einen ( Rennradfahrer ) gezielt mit 40 km/h oder gar 50 ( ohne Kennzeichen ) überholen, nerven einfach nur.
Was ich so täglich erlebe, sind es jetzt schon zu viele Kandidaten ( und es fängt ja erst an... ).

rumplex
17.09.2013, 08:14
Diese Fälle werden noch mehr zunehmen und nicht nur bei Ausländern.
Wie ich hier schon mal geschrieben habe, hoffe ich, daß die Exekutive diese Kandidaten mehr unter die Lupe nimmt.

Wenn mich eine Oma mit 40 km/h ( ohne Kennzeichen ) überholt, ok was solls.
Aber diese Möchtegerns die einen ( Rennradfahrer ) gezielt mit 40 km/h oder gar 50 ( ohne Kennzeichen ) überholen, nerven einfach nur.
Was ich so täglich erlebe, sind es jetzt schon zu viele Kandidaten ( und es fängt ja erst an... ).

Mei, wie wir halt früher unsere Mofas frisiert haben. Nach eigener Erfahrung haben die Ordnungshüter bisher teils keinen blassen Schimmer zu den Klassifizierungen von E-Bikes. Derzeit kann man in der Tat eigentlich ungefährdet die vorgeschriebenen Insignien für S-Pedelecs einfach abschrauben. Andersrum wird man von der Polizei trotz Versicherungskennzeichen gerne mal mit so nem Ding auf den Radweg gejagt....:D

1234blub
17.09.2013, 08:33
Aber diese Möchtegerns die einen ( Rennradfahrer ) gezielt mit 40 km/h oder gar 50 ( ohne Kennzeichen ) überholen, nerven einfach nur.

nicht gut für's Ego :D

pinguin
17.09.2013, 08:54
Stimmt, unsereins musste damals noch den Krümmer und die Ritzel und .....:D

Du vielleicht. Ich besaß nie so ne Ruine mit Verbrennungsmotor. Entweder zu Fuß oder mit'm Rennrad unterwegs :ä Bin also sauber, habe mir nix vorzuwerfen und kann hemmungslos auf diese Tuning-Spacken runterhacken (Reimalarm ;) )

Kürzer
17.09.2013, 09:00
Das (http://www.maintronic.de/de/produkte/e-bike-tuning/sx2-tuning-dongle.html) kann jeder.

Was macht der Dongle aus einem S-Pedelec? Fährt das dann > 60?

panicmechanic
17.09.2013, 10:07
Was ich bisher gefahren habe, machte nicht den Eindruck, daß da noch viel Luft nach oben ist. Keine Ahnung, ob die genauso abgeregelt sind wie die langsamen Dinger. Aber mit höherer Akkuspannung und evtl. einem anderen Controller geht's vielleicht. Und wer wirklich schnell sein will, baut selbst:

http://www.youtube.com/watch?v=_ZpIYw_Xs_E

mr.7speed
17.09.2013, 20:13
auf nem "E-Radl" (Herrenrad, recht elegant) mit sicherlich irgendwas über 35 km/h. Ihm zu folgen war mir mit 34/14 nicht möglich (30 km/h gehen da gerade so noch) :D Kein Rückspiegel, kein Ständer, kein Nummerntaferl.Same here: Elektrifizierter Vollfeder-Kantenklatscher mit Warp-Speed (> 35) und 33/13 als meine Antwort (<30)...
Was kommt denn auf den Kollegen zu, wenn er erwischt wird?Kein Versicherungsschutz, keine Zulassung usw.