PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : disc LRS 20" Extralight Hyperrear2, Hyperfront, Sapim Superspokes, Alienation Deviant



gaintpaulus
23.09.2013, 02:54
Ich möchte leichte 20 Zoll Laufräder mit Scheibenbremsen aufbauen, für ein Leichtlaufgefährt. Das Fahrzeug wiegt ca. 35 Kg der Fahrer max. 60 Kg. Das Fahrzeug besitzt 3 Räder die gleichmäßig das Gewicht tragen. Das Gefährt wird sehr geringe Umfänge ca. 150 Km im Jahr nur auf Asphalt fahren und besitzt eine Antriebsleistung von max. 200 Watt.

ich möchte die Laufräder so aufbauen

HR mit 28 Speichen
Nabe: Extralight Hyperrear2 164g
Felge: Alienation Deviant 300g
Speichen Sapim Super Spokes grade

2X VR mit 28 Speichen
Nabe: Extralight Hyperfront 78g
Felge: Alienation Deviant 300g
Speichen: Sapim Super Spokes grade

Erste Frage: Ist es möglich die Disc Laufräder noch leichter aufzubauen mit einer ca. 30mm breiten Felge? (eine breite Felge wird benötigt da sonst der Rollwiederstand des Reifens steigen würde)

Zweite Frage: Ist es überhaupt möglich die Extralight Hyper Naben mit der Deviant Felge (ERD 388) zu verbinden oder würden die Speichen zu schräg stehen -> nicht richtig in der Nabe sitzen und diese eventuell beschädigen ?

Dritte Frage: Sapim gibt an das die Super Spoke Speichen ab der Länge von 160mm gefertigt werden mit der Option eines graden Kopfes ( Hammerkopfspeiche). Wo kann ich solche Speichen erwerben? Ich habe bisher nur speedwareshop.de gefunden die Super Spokes mit graden Kopf anbieten jedoch nicht in der passenden Länge.

Ein ziemlich exotischer Laufradsatz

Ich hoffe die Götter des Laufradbaus (felixthewolf, schnellerpfeil,…) bringen sich ein.

Beste Grüße

Cyclomaster
23.09.2013, 08:22
Wenn du pech hast funktionirt das mit den naben nicht.
Kann auch sein, das es mit ei er 2fach kreuzung wieder funzt.

Was brauchst du denn für Speichen?
Hammerkopf oder normal gerade?

Wenn du das letzte an "Rollwiderstand" herausholen möchtest wäre die super cx die bessere wahl.

felixthewolf
23.09.2013, 08:30
Wie willst du die Speichen gegen verdrehen festhalten? Wenn du Pech hast, dreht sich die ganze Speiche mit beim zentrieren.

Hast du denn schon mal eine Extralite mit Superspokes eingespeicht? Ich vermute nicht, denn dann hättest du die Erfahrung gemacht, dass die Flächenpresseung am Speichnekopf ausreicht, das sich die Speiche nicht mehr in der Nabe dreht.

Allerdings stehe ich dem projekt auch kreitisch gegenüber.
Zum einen halte ich wenig bis gar nichts von der Aliennation Deviant. Ich hatte die mal in 26" da, als nette Alternative mit 25mm Maulweite. Diese waren am Felgenstoß geklebt ausgeführt und hier krum und sschief. Zudem hatten sie eine Unwucht, wie damals die ersten ZTR Alpha (auch mit geklebtem Stoß).
Was für Reifen willst du auf der felge mit welchen Druck fahren.
Ich kenne einen Kollegen der bekommt eine sehr leichte MTB-Felge mit 21mm Maulweite in 20"/28L - allerdings verträgt diese keine hohen Drücke.
Ob die Speichen sinnvoll in der Nabe stehen und auch in einem brauchbarem Winkel in der Felge stehen, kann ich nicht so recht abschätzen. Dafür habe ich zu wenig mit 20" zu tun.
Ein sehr großes problem werden die Superspokes mit geradem Kopf in diesen Längen sein. Sapim Lässt für gewühnlich niemanden mit Sunderwunsch im Regen stehen, aber ob du das bezahlen willst und so lange warten kannst, bis da an der Maschine die Kapazitäten für deine 84 Speichen in 3 verscheidenden Längen frei sind, wird es dauern. Durch die strange Konifizierung hat man bei den Superspokes auh kaum eine Möglichkeit, manuell zu kürzen. Bei CX-Ray und Laser hat man wenigsten noch 10mm Luft für neues Gewinde.
Für solche Sonderfälle würde ich dich gern an den Kollegen Jörg von gingko-spezialradteile (http://www.gingko-spezialradteile.de/) verweisen. Er hat hier ganz sicher die meiste Expertise und vielleicht auch eine schöne Lösung für dich parat.

Felix

gaintpaulus
23.09.2013, 11:37
Erst einmal recht herzlichen Dank für euer eingebrachtes Wissen

Zu den Reifen: Es soll ein Michelin Prototyp Radialreifen 44-406 verbaut werden die mit 3,5-4 Bar gefahren wird. Der Reifen ist recht teuer mit ca. 150€ und ist nicht im Handel verfügbar.

Ich habe die Alienation Deviant 20 Zoll Felge schon mal mit Tune King / Kong Naben für ein ähnliches Leichtlaufgefährt verbau mit je 32 DT-Swiss Speichen 1,8-1,6-1,8. Der Rundlauf (Höhenschlag max. 5/100mm und Seitenschlag max. 5/100mm) war auch ok. Ich halte die Deviant für geeignet.

Gingko schein die Felge ja auch zu vertreiben.
http://www.gingko-spezialradteile.de/gingkoshop/Laufradzubehoer/Felgen/Gingko-406-mm-25-6-mm-315-gr.html

Die Speichenlöcher der Deviant Felge sind leicht versetzt wodurch die sich die Schrägstellung der Speichen zur Nabe reduziert.
http://www.alienationbmx.com/wp-content/gallery/deviant/deviant.JPG

Dies könnte ausreichen oder aber nicht. :(

Ich würde die Felge wieder von der Aufklebern befreien und zusätzlich die Beschichtung mit einem feinen Schleifschwamm entfernen um noch das eine oder andere Gramm zu gewinnen.

Anschließend würde ich die Speichen gerne noch mit einer dünnen Hülle aus Carbon abdecken um den Luftwiderstand zu reduzieren. Ob es was bringt kann noch nicht sagen da die Laufräder von der Fahrzeughülle voll verkleidet sind.

Für die Kosten würde die UNI aufkommen, ich müsste dies erst noch mit den zuständigen Professoren besprechen.
Es ist halt ein Prestigeprojekt mit dem gut geworben werden kann.

Gruß

Cyclomaster
23.09.2013, 15:16
Erst einmal recht herzlichen Dank für euer eingebrachtes Wissen

Zu den Reifen: Es soll ein Michelin Prototyp Radialreifen 44-406 verbaut werden die mit 3,5-4 Bar gefahren wird. Der Reifen ist recht teuer mit ca. 150€ und ist nicht im Handel verfügbar.

Ich habe die Alienation Deviant 20 Zoll Felge schon mal mit Tune King / Kong Naben für ein ähnliches Leichtlaufgefährt verbau mit je 32 DT-Swiss Speichen 1,8-1,6-1,8. Der Rundlauf (Höhenschlag max. 5/100mm und Seitenschlag max. 5/100mm) war auch ok. Ich halte die Deviant für geeignet.

Gingko schein die Felge ja auch zu vertreiben.
http://www.gingko-spezialradteile.de/gingkoshop/Laufradzubehoer/Felgen/Gingko-406-mm-25-6-mm-315-gr.html

Die Speichenlöcher der Deviant Felge sind leicht versetzt wodurch die sich die Schrägstellung der Speichen zur Nabe reduziert.
http://www.alienationbmx.com/wp-content/gallery/deviant/deviant.JPG

Dies könnte ausreichen oder aber nicht. :(

Ich würde die Felge wieder von der Aufklebern befreien und zusätzlich die Beschichtung mit einem feinen Schleifschwamm entfernen um noch das eine oder andere Gramm zu gewinnen.

Anschließend würde ich die Speichen gerne noch mit einer dünnen Hülle aus Carbon abdecken um den Luftwiderstand zu reduzieren. Ob es was bringt kann noch nicht sagen da die Laufräder von der Fahrzeughülle voll verkleidet sind.

Für die Kosten würde die UNI aufkommen, ich müsste dies erst noch mit den zuständigen Professoren besprechen.
Es ist halt ein Prestigeprojekt mit dem gut geworben werden kann.

Gruß

Dann nimm eine Messerspeiche, die kann für den Fall, das sich die Speichen doch mal mitdrehen sollten festhalten.

Noize
23.09.2013, 16:49
Möchte mich hier mit einer ähnlichen Frage anschließen:

Ist es aus Sicht des Laufradbauers technisch OK, eine Kinlin 20" Felge vorne mit 20 und hinten mit 24 Speichen zu bauen? Als Nabensatz schwebt mir ein Novatec Superlight vor. Dass es aus ökonomischer Sicht Unfug ist, ist mir klar.

Der Laufradsatz soll in ein 20" Kinderrad
Reifenbreite soll irgendwas zwischen 30mm und 40mm sein
Der Proband hat 19kg
Das Fahrrad ist kein BMX Rad und soll nicht zum Hüpfen und anderen Gewalttätigkeiten verwendet werden

Ich mag keine BMX Felgen mit 36 Speichen verwenden.

Danke für euren Input :)

gaintpaulus
23.09.2013, 16:58
die Kinlin ist zwar etwas schmal, bei der geringen Belastung von 19 Kg wird es jedoch keine Probleme geben mit ca. 2-2,5 Bar in den Reifen

ich sehe das vollkommen unkritisch
der Aufbau mit Novatec Naben ist nich dekadent anders als mit Tune oder Extralight Naben:D

Luigi_muc
23.09.2013, 18:12
Aha, Shell Eco Marathon?:D

Wenn ja, da kommt es doch mehr auf Aero als auf Gewicht an. Daher würde ich (wenn man es wirklich nicht hinbekommt, sich Scheibenräder zu bauen) eher auf Messerspeichen setzen.
Weiterhin, falls ja: Schreib Sapim direkt an, wenn du noch etwas Zeit hast, bekommst du die dafür auch direkt von dort. Ganz sicher;)

Falls nein: Dann würde ich ebenso wenig auf Superspokes setzen und lieber CX Ray oder ähnlich verbaun.


@Noize: Why not?
Ich würde weniger Speichen bevorzugen, aber da wirds sicher schwer bei Felgen- und Nabenbeschaffung.

Noize
23.09.2013, 18:24
@Noize: Why not?
Ich würde weniger Speichen bevorzugen, aber da wirds sicher schwer bei Felgen- und Nabenbeschaffung.

Es soll irgendwie noch im bezahlbaren Bereich liegen. Ich rechne bei den Kinlin, den Novatec und den Speichen immerhin immer noch mit etwa 200€, was ja für einen Kinder-LRS schon recht stattlich ist.

gaintpaulus
23.09.2013, 19:16
Aha, Shell Eco Marathon?:D

Wenn ja, da kommt es doch mehr auf Aero als auf Gewicht an. Daher würde ich (wenn man es wirklich nicht hinbekommt, sich Scheibenräder zu bauen) eher auf Messerspeichen setzen.
.


Das hat dir der Teufel verraten (im Kreis springend) :flamedevi

Ne Spaß bei Seite

Das Problem bei monolithischen Scheibenrädern ist der Rundlauf und das Gewicht.

Was bringt es mir wenn ich eine Scheibe in einer hoch präzisen Form baue, wenn sich im Aushärtungsprozess innere Spannungen bilden die nach dem Entformen eine Verformung bewirken. Selbst bei einem Höhenschlag von nur 0,2mm wird sehr viel Energie sinnlos vergeudet (unnötige Beschleunigung, Höhenarbeit).

Wie bereits gesagt sind die Laufräder vollständig von der Außenhaut des Fahrzeuges verkleidet. Im Radkasten wird die Luft infolge der Laufradbewegung auch leicht rotieren. Die drei 20 Zoll Laufräder rotieren aktuell noch mit 32 1,8-1,6-1,8 Speichen mit außenliegenden Nippeln :eek: und quirlen den Luft gut durch. Die neuen Räder mit den Extralight Naben und nur 28 Speichen sollen hauchdünn ummantelt werden (Laminatdicke max. 0,1mm), wie bei einer Het Jet Scheibe. Das Gewicht sollte durch die leichteren Komponenten und der zusätzlichen Verkleidung gleich bleiben.

Ich erhoffe mir mit dieser Maßnahme noch einige Watt bei einer konstanten Geschwindigkeit von ca. 30 Km/h einzusparen.

Luigi_muc
23.09.2013, 19:22
Ah, das Laufrad zu verkleiden ist natürlich auch eine sinnvolle Sache und gute Idee.

Das mit dem Verzug lass ich mal dahingestellt, kenns eben hier von einem mir bekannten Team. Daher brauchte ich auch keinen Teufel, um bei den Anforderungen sofort an den Eco Marathon zu denken:D

Eins noch: Sucht euch eine leichtere Fahrerin! Da ist noch massiv Potential:Applaus:

gaintpaulus
23.09.2013, 19:57
Sucht euch eine leichtere Fahrerin! Da ist noch massiv Potential :Applaus:

Nach dem Regelwerk muss der Fahrer/ die Fahrerin mit Kleidung und Helm min. 50 Kg wiegen oder benötigt Ersatzgewichte.

Es kommt halt auch im besonderen Maße darauf an wie gefahren wird. Wir hatten auch schon Teilnahmen am Wettbewerb bei der die Fahrerin mit mehr Gewicht, bei gleichen äußeren Bedingungen, weniger verbraucht hat. Das Gewicht spielt natürlich eine Rolle jedoch haben die Reifen einen verdammt geringen Crr.

Bisher wurden extrem dünne Butyl Schläuche verbaut , Latexschläuche mit 20 Zoll müssen wohl aus größeren Schläuchen gefertigt werden. Ghetto -Tubeless ist zu heikel bei der geringen Anzahl an Wertungsläufen.

Luigi_muc
23.09.2013, 20:07
Joa, 50kg inkl Kleidung, das sind 45kg Fahrerin. Hat ja nicht nur den Gewichtsvorteil (10kg zu den genannten 60, da sind die paar Gramm an den Speichen au Wurscht), sondern vor allem sorgt es für ein noch engeres Package und damit Gewichtseinsparung und Aerovorteil beim Monocoque. So seh ich das als einer, der dann doch lieber immer die Fahrzeuge mit Leistung, Spritverbrauch und Lärm gebaut hat:D

Um noch was zum Thema zu schreiben:
Ich würde dir dann doch zum Tubeless raten, auch weil ich eben von anderen weiß, dass es sich hierbei bewährt hat. Vllt ises schwerer oder ähnlich schwer, aber der Rollwiderstand von Tubeless ist mit Butyl sicher nicht zu erreichen. Gerade bei euren niedrigen Drücken.

Und bei den Speichen, wie gesagt, schreib Sapim an. Die sind da sehr nett und versorgen einen auch mit Speichen, die T&S, Komponentix und Speedware nicht lieferbar haben, bzw hämmern sie dir noch schnell, wenn sie sie selbst nicht lagernd haben (wovon du bei deinen Längen fast ausgehn kannst)

Pedalierer
23.09.2013, 21:41
Dann mal viel Spaß mit der ausreichenden Flächenpressung nach 3-5 Jahren und dem Versuch, das dann noch zu zentrieren. Meine Erfahrungen mit Mavic Helium nach längerem Gebrauch reichen mir da aus.

@ Pedalierer: lies dir nochmal durch, welche Naben er will. Dann erübrigen sich deine Fragen.

ich hab hier bisher nix gefragt. Das grenzt ja schon an Verleumndung.;)

gaintpaulus
23.09.2013, 23:29
Bei den Extralite Naben die Ceramic Option wählen und ggf. noch die Dichtungen raus machen. Den Freilauf nur ganz leicht mit Galli Fett schmieren.


Die Naben erhalten Ceramik Lager, das ganze alte hochviskose Fett und alle Dichtungen/Schleiflippen werden entfernt. Nie Naben werden nur mit einem streng geheimen Ultraleichtlauföl der NASA geschmiert. :D


Bringt ganze 10 Watt Reibungsminderung bei 30 Km/h pro Laufrad :smileknik