PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Di2 Langzeiterfahrungen



immerflach
24.09.2013, 14:36
Der Titel sagt ja schon worum es geht, wer kann denn nach 10T oder mehr Km berichten, evtl. schon für 11fach. Ist es eine echte Verbesserung ggü. einer 6700er Gruppe?

Haribo
24.09.2013, 15:21
Fahre am Zeitfahrrad die 7970 und am Straßenrad die 6770 -beide bereits über 10.000km und ich will es nicht mehr missen! Winterrad und Crosser mechanisch ist da schon immer wieder eine Umstellung.
Braucht man elektrisch? Nein... aber... ist geil :Bluesbrot

MrBurns
24.09.2013, 17:50
ca 5000 km mit der Ultegra Di2 und ich kann das nur bestätigen. Nie irgendwelche Probleme gehabt (ausser mal beim Einsetzen des HR das Kabel zum Schaltwerk sauber durchtrennt... eigene Schuld!)

Dieses Jahr viel im Gebirge unterwegs gewesen und dort (wenn man viel schaltet) ist Di2 definitiv eine Verbesserung gegenüber mechanisch.

Werde demnächst mein zweites Rennrad auch umrüsten.

Trispo
24.09.2013, 18:36
..fahre seit 1 Jahr auch die Ultegra Di2. Zweitrad mittlerweile auch mit dem Kit nachgerüstet.

Auch ich will nie wieder mechanisch schalten.

Und erst recht im hügeligen Gelände und im Gebirge...Grandes Alpes..perfekte Performance.

Bilang bei gesamt rd. 10.000 km keine Probleme:Applaus:

fiasco
24.09.2013, 22:34
fahre auf meinem 2011er Trek Speed Concept die DA Di2. null problemo und in der zeitfahrposition einfach unschlagbar. meine renner und crosser kriegen früher oder später auch elektorschaltung (in kombi mit disc). nie mehr ohne.