PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fährt jemand von euch mit Abstandshalter?



interph8ze
08.08.2004, 14:38
Ich meine sowas hier: http://www.fahrradlexikon.de/bilder/Abstandhalter.jpg

Bringt das was?
Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

:D

DeutschesBier!
08.08.2004, 14:51
Also könnte was bringen, wieso nich?
Aber noch keinen RR-Fahrer damit gesehen. Könnte man
bei Abend/Nacht-Fahrten einsetzen.

Bin für nen nen bisschen Stacheldraht, den man um den Reflektor
wickelt. Dann nehmen die Autofahrer bestimmt Abstand :)

Muss man nur aufm Bürgersteig dann wieder einziehen, damit
man einem kleinen Kind nich das Gesicht wegfetzt.

interph8ze
08.08.2004, 14:54
Hmm.. hab grad mal nachgeschaut, die Dinger dürfen doch nur 40 cm lang sein. Wenn man die Lenkerbreite abzieht, dürfte das Teil gerade mal 20 cm über die Gesamtbreite des Fahrrads überstehn. Richtig effektiv wäre das Teil wohl nur, wenn es 1.70 m lang wäre :D

Dii Eitsch
08.08.2004, 15:00
Ich hatte so was als Kind mal an Rad. Aber ich kann mich nicht mehr dran erinnern, obs was gebracht hat oder nicht.

islaender
08.08.2004, 15:26
Ist sicherlich genauso sinnvoll wie Spiegel... :D :D

kosaki
08.08.2004, 15:26
Gibt es die Teile auch in Aero-Ausführung, also im Windkanal getestet usw. :Applaus:

Dii Eitsch
08.08.2004, 15:31
Gibt es die Teile auch in Aero-Ausführung, also im Windkanal getestet usw. :Applaus:
Oder: Gibts die Dinger auch in Carbon? Für unsere Gewichtsfanatiker hier...

kosaki
08.08.2004, 15:34
In einer der nächsten Tour ausgaben werden bestimmt die Teile getestet...

ritzeldompteur
08.08.2004, 15:53
Ich meine sowas hier: http://www.fahrradlexikon.de/bilder/Abstandhalter.jpg

Bringt das was?
Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

:D


gibts die auch in 1,5m-ausführung, super-stabil, aber sofort wegbrechend, wenn jemand dagegen fährt?
natürlich nicht mit rückstrahler, sondern mit eisenspitze mit widerhaken?

dann ordere ich gleich ein 10er pack :cool:

:D

cinellinarr
08.08.2004, 15:56
Hab ich in der Schweiz oft gesehen und mich erschrocken,irgendwie rechnet
man nicht mit den Dingern. :)

Adrian_MG
08.08.2004, 17:46
gibts die auch in 1,5m-ausführung, super-stabil, aber sofort wegbrechend, wenn jemand dagegen fährt?
natürlich nicht mit rückstrahler, sondern mit eisenspitze mit widerhaken?

:D
dann kannst du ja gleich ne Motorsäge ans RR binden :D :D :D

Tribikedevil
08.08.2004, 18:08
Ich hatte so was als Kind mal an Rad. Aber ich kann mich nicht mehr dran erinnern, obs was gebracht hat oder nicht.


Du mußt dich doch erinnern, ob Papi ständig son neues Teil dranmachen mußte oder nicht :D

Tribikedevil
08.08.2004, 18:09
dann kannst du ja gleich ne Motorsäge ans RR binden :D :D :D



:Applaus: :Applaus: :Applaus:
Ich hau mich weg :piano:

martl
08.08.2004, 18:13
Ich meine sowas hier: http://www.fahrradlexikon.de/bilder/Abstandhalter.jpg

Bringt das was?
Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

:D
Die Teile sind saugefährlich. Wie schon geposted wurde, sind sie (höchstens) 40cm lang.
Umd sie signalisieren dem überholendem Autofahrer: "So nah darfst Du ranfahren". Das Ergebnis kannst Du Dir selber ausmalen.

Wenn Du was ähnliches, aber in "Wirkungsvoll" haben willst, klemm Dir eine möglichst rostige Heugabel auf den Gepäckträger, Zinken nach links.
Der Lack ist schließlich das Heiligtum des gemeinen Deutschen Automobilisten.

Martl

ritzeldompteur
08.08.2004, 20:33
Wenn Du was ähnliches, aber in "Wirkungsvoll" haben willst, klemm Dir eine möglichst rostige Heugabel auf den Gepäckträger, Zinken nach links.
Der Lack ist schließlich das Heiligtum des gemeinen Deutschen Automobilisten.



DAS ist das ideale gerät, was ich (siehe oben) gesucht hab!!! :eek:
das kommt an mein rad ... :D
nur wo mach ich das fest bzw so, daß es zwar den lack sauber wegkratzt beim auto, mich aber nicht in den graben katapultiert?

kosaki
08.08.2004, 22:46
hmm eventuell hinten irgendwie an die Radnarbe dranpacken (aber so das sie sich nicht dreht, oder doch, hehehehe) und den Holzstiehl der Heugabel durch einen aus Carbon ersetzen und etwas aerodynamischer gestalten.
Aber die rostigen Zinken müssten bleiben, die brechen nicht so shcnell wie Carbon, außerdem nich so teuer.
Also leute, morgen bin ich der erste der beim Patentamt steht :D

Ljungqvist
08.08.2004, 22:57
Am besten noch eine frei drehbare Nagelkanone und Ölwerfer dran :Applaus:

Mondwanderer
08.08.2004, 23:15
Klasse sind auch diese Fähnchen, die Kinder häufig an ihren Rädern haben, mit signalfarbener Stange und Fahne (meistens Pink/Gelb), ca 1,20 meter hoch würde ich schätzen... fällt vor allem auf, bei gegenwing wenn man gerade in Unterlenkerposition fährt, und das fähnchen den fahrer ca um 1 m überragt ;)
Man könnte sich ja als Fähnchen einen Papier Ullrich dranbinden, oder den Lance, daneben noch den Abstandshalter .... herrrrrrlisch :Bluesbrot

martl
08.08.2004, 23:42
Klasse sind auch diese Fähnchen, die Kinder häufig an ihren Rädern haben, mit signalfarbener Stange und Fahne (meistens Pink/Gelb), ca 1,20 meter hoch würde ich schätzen... fällt vor allem auf, bei gegenwing wenn man gerade in Unterlenkerposition fährt, und das fähnchen den fahrer ca um 1 m überragt ;)
Man könnte sich ja als Fähnchen einen Papier Ullrich dranbinden, oder den Lance, daneben noch den Abstandshalter .... herrrrrrlisch :Bluesbrot

Ab 10km/h werden die Dinger zur Peitsche und räumen im weiten Umkreis alles ab.
Aber die Idee mit dem Kinder-Outfit am Rennrad hat was. Irgendwann montiere ich mir Fahne mit Fuchssschwanz, Abstandhalter und Käptn-Blaubär-Gummihupe ans Scott, drehe den Lenker nach oben und stecke mir Bierdeckel in die Lightweights :-)

Martl

Tribikedevil
09.08.2004, 00:22
Ab 10km/h werden die Dinger zur Peitsche und räumen im weiten Umkreis alles ab.
Aber die Idee mit dem Kinder-Outfit am Rennrad hat was. Irgendwann montiere ich mir Fahne mit Fuchssschwanz, Abstandhalter und Käptn-Blaubär-Gummihupe ans Scott, drehe den Lenker nach oben und stecke mir Bierdeckel in die Lightweights :-)

Martl


Hehe wär dochmal dann nen geiles Porno Rennrad :D

Isarrider
10.08.2004, 20:20
Initiative Pro Radstreifen


http://dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29634


Bitte um Eure Hilfe, Danke :Applaus:

Don Jusi
10.08.2004, 23:03
Da gibt es doch diese Zeigestäbe, die sich in die Jackentasche stecken und bei einem Vortrag etc. teleskopartig ausfahren lassen.

Das habe ich mir schon mal überlegt, unter meinen linken Oberlenker zu kleben und immer bei Bergaufstrecken auszufahren. Bringt garantiert was und die Polizei dürfte auch nichts dagegen haben, schließlich ist der einzuhaltende Mindestabstand (1,5 m) größer, als der Zeigestab (ca. 1,2 m).

Nur hab´ ich halt schon ein bissle Schiss, wenn da so ein Kieslaster dranstreift. Was dann wohl passiert? Es müsste irgendwas extrem flexibles geben.

Wilhelmina
11.08.2004, 00:15
seufz. dieses ding erinnert mich immer an die grundschule. da gab es ne radprüfung, die unsere dämliche lehrerin einfach selbst korrigierte.

da gab es die frage: bringt ein zweites rücklicht evtl. zusätzliche sicherheit? ich fand: jannü. ja.

sie: mein gott, bist du doof! dann hält man dich doch für ein auto!


1. ich bekam keinen ehrenwimpel.

2. ich war erst auf dem gymnasium, als ich die entsprechenden gegenargumente fand.


:heulend:



:D


wil

orca
11.08.2004, 09:08
Die Teile sind saugefährlich. Wie schon geposted wurde, sind sie (höchstens) 40cm lang.
Umd sie signalisieren dem überholendem Autofahrer: "So nah darfst Du ranfahren". Das Ergebnis kannst Du Dir selber ausmalen.

Martl

Zum Tauchen gibt es, falls man ohne Boot unterwegs ist: Sicherheitsmarkierungsbojen in spezieller Farbe und mit Fahne (->Taucher).

Das funktioniert dann so, dass sie von irgendwelchen Pennern mit ihren Booten als Wendeboje verwendet wird!
Ganz im Sinne des Erfinders :confused:

Isarrider
14.08.2004, 12:47
Da gibt es doch diese Zeigestäbe, die sich in die Jackentasche stecken und bei einem Vortrag etc. teleskopartig ausfahren lassen.

Das habe ich mir schon mal überlegt, unter meinen linken Oberlenker zu kleben und immer bei Bergaufstrecken auszufahren. Bringt garantiert was und die Polizei dürfte auch nichts dagegen haben, schließlich ist der einzuhaltende Mindestabstand (1,5 m) größer, als der Zeigestab (ca. 1,2 m).

Nur hab´ ich halt schon ein bissle Schiss, wenn da so ein Kieslaster dranstreift. Was dann wohl passiert? Es müsste irgendwas extrem flexibles geben.

Wenn es aber so flexibel ist jann es Dir auch wieder an den Körper knallen?!
Wie wäre es mit einem Kunststoff Abschnitt oder Stange??

Hedomat
14.08.2004, 15:29
was ich mir von der industrie wünsche sind ungefähr staubsaugergroße roboter, welche im halbkreis um mich herumfahren und so nach links abschirmen. die dinger sollten grell lackiert sein, soviel intelligenz und energie haben das sie zügig mit mir mithalten können, und nett wäre es auch noch wenn sie irgendwie bewaffnet wären.

leider wäre es eher nicht gut wenn jeder mensch eine handvoll dieser dinge mit sich führen würde.

Hedomat
14.08.2004, 15:32
bis dahin hilft nur vorrausschauendes fahren und mitdenken für die autofahrer.
wenn ich denke das der platz für das auto hinter mir nicht zum überholen reichen wird fahre ich sehr gerne in der straßenmitte. auch wenns gelegentlich von hinten hupt. aber der danach folgenden diskussion stelle ich mich gerne!

martl
14.08.2004, 19:37
was ich mir von der industrie wünsche sind ungefähr staubsaugergroße roboter, welche im halbkreis um mich herumfahren und so nach links abschirmen. die dinger sollten grell lackiert sein, soviel intelligenz und energie haben das sie zügig mit mir mithalten können, und nett wäre es auch noch wenn sie irgendwie bewaffnet wären.

leider wäre es eher nicht gut wenn jeder mensch eine handvoll dieser dinge mit sich führen würde.
Bewaffnet muss nicht sein, es reicht, wenn rostige Stacheln dran sind. Und er sollte Wasserflaschen dabeihaben und Schlauchreifen flicken können :-)

Martl

Isarrider
14.08.2004, 21:12
Das mit einem Abstandshalter oder ähnliches wäre schon toll.
Aber warum wollt Ihr nicht eine Aktion starten um gegen die "Ursache" was zu machen. Es würde uns doch allen helfen.

Es gibt soviel Themen im Forum die sich immer wieder um die gefährlichkeit unseres Lieblingssports Drehen.


http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=25693
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=28976
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29441
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29451
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=25267

Aber warum will keiner bei Aktionen mitmachen?

Don Jusi
15.08.2004, 23:41
Das mit einem Abstandshalter oder ähnliches wäre schon toll.
Aber warum wollt Ihr nicht eine Aktion starten um gegen die "Ursache" was zu machen. Es würde uns doch allen helfen.

Es gibt soviel Themen im Forum die sich immer wieder um die gefährlichkeit unseres Lieblingssports Drehen.


http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=25693
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=28976
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29441
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29451
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=25267

Aber warum will keiner bei Aktionen mitmachen?

Das frage ich mich auch die ganze Zeit. Offensichtlich gibt es doch nicht zu viele Probleme bei Euch, sondern nur bei mir und den paar anderen.

Wenn Ihr Euch aktiv an der Verbesserung der Situation Radfahrer kontra Kraftfahrer beteiligen wollt, starte ich gerne eine Aktion, und zwar nicht nur schriftlich, die bei den Politikern wieder im Papierkorb landet.

Gruß an alle!!! :qullego:

Hedomat
16.08.2004, 06:37
bin dabei
hab allerdings noch keine idee wegen umsetzung unserer interessen.


- morgendliche sit ins auf hauptverkehrsadern?
- im rudel auf die autobahn?
- finanzielle unterstützung antiimperialer terrorgruppen?
- anschläge auf ölpipelines? ja sowas gibts auch bei uns :)
- oder einfach auf peakoil warten?

Isarrider
16.08.2004, 18:39
Bin auch dabei!
Was schlagst Du vor Don Jusi?

Don Jusi
16.08.2004, 20:54
Meine Idee soll ja möglichst ganz legal sein.

Ich habe vor, am 17.09. (Freitag) nachmittags um 15 Uhr eine ganz normale Radtour mit ambitionierten Radsportlern zu starten. Und zwar im südlichen Großraum Stuttgart, wo es gerade entlang der Hauptverkehrsadern massiv an radtauglichen Wegen mangelt.

Wenn ich schon sehe, was ich alleine für einen Stau verursache, wenn ich nur die Straße am Waldfriedhof entlang aus dem Stuttgarter Kessel hoch fahre, kann ich mir tatsächlich eine nachhaltige Wirkung vorstellen, wenn gleich 20 oder noch mehr Personen auf die "Erkundungsfahrt" gehen.

Wichtig dabei:
- Der Gedanke zum sicheren und zügigen Vorankommen für Radfahrer und Kraftfahrer.
- Demnach faires Verhalten den Kraftfahrern gegenüber.
- Radsportliches Tempo, d.h. jeder, der teilnimmt, sollte selbst einen Schnitt von über 25 km/h über eine Distanz von 100 km schaffen (nur so ist eine Forderung nach Gleichberechtigung zu Mofa / Kleinwagen 25 bzw. Traktoren aufrechtzuerhalten).
- Radportliche Distanz von rund 100 km, damit es sich auch wirklich lohnt, anzureisen und auch Politiker wissen, dass hier nicht nur ein paar Chaoten unterwegs sind.

Generell geht es dabei um folgende Ziele:

- Wie kann ein Radfahrer sicher und zügig aus der Autostadt Stuttgart an sein Ziel gelangen, ohne gleich den gesamten Verkehr lahmzulegen?

- Wie kann man Politikern und Verkehrsplanern klarmachen, dass das Fahrrad ein durchaus ernstzunehmendes Verkehrsmittel ist.

- Die Planung der Radwege muss endlich radfahrgerecht erfolgen (nicht alles auf einen schmalen Weg wie Kinder, Pferde, Inliner....), deshalb favorisieren wir den Radsteifen, der so praktisch ist, wie die Straße, aber deutlich sicherer für uns und für die Kraftfahrer weniger verkehrsbehindernder.

Freue mich, wenn wir wenigstens das Dutzend voll bekommen! :Applaus:

frieder
16.08.2004, 21:11
Stuttgart kann ich leider nicht hin, aber die idee ist gut ;)

Hedomat
16.08.2004, 21:20
stuttgart kenn ich

da habt ihr euch was vorgenommen...
passt auf euer leben auf !

sch8mid
16.08.2004, 21:22
klasse idee - leider etwas zu weit für mich am freitag
aber vollste solidarität

grüsse
sch8mid

fxthegreat
17.08.2004, 01:06
wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
"Sinnvolles Sicherheitszubehör, besonders an Kinderrädern...."
und da macht solch zubehör (auch diverse fähnchen) Sinn. Wieso sehen hier einige einen Bezug zum Rennrad?

Alle Erinnerungen an die eigene Kindheit vom Fahrtwind verweht? Oder etwa gar Rabenväter, die ihre Kinder schutzlos in den Straßenverkehr schicken?

Isarrider
17.08.2004, 15:44
Meine Idee soll ja möglichst ganz legal sein.

Ich habe vor, am 17.09. (Freitag) nachmittags um 15 Uhr eine ganz normale Radtour mit ambitionierten Radsportlern zu starten. Und zwar im südlichen Großraum Stuttgart, wo es gerade entlang der Hauptverkehrsadern massiv an radtauglichen Wegen mangelt.

Wenn ich schon sehe, was ich alleine für einen Stau verursache, wenn ich nur die Straße am Waldfriedhof entlang aus dem Stuttgarter Kessel hoch fahre, kann ich mir tatsächlich eine nachhaltige Wirkung vorstellen, wenn gleich 20 oder noch mehr Personen auf die "Erkundungsfahrt" gehen.

Wichtig dabei:
- Der Gedanke zum sicheren und zügigen Vorankommen für Radfahrer und Kraftfahrer.
- Demnach faires Verhalten den Kraftfahrern gegenüber.
- Radsportliches Tempo, d.h. jeder, der teilnimmt, sollte selbst einen Schnitt von über 25 km/h über eine Distanz von 100 km schaffen (nur so ist eine Forderung nach Gleichberechtigung zu Mofa / Kleinwagen 25 bzw. Traktoren aufrechtzuerhalten).
- Radportliche Distanz von rund 100 km, damit es sich auch wirklich lohnt, anzureisen und auch Politiker wissen, dass hier nicht nur ein paar Chaoten unterwegs sind.

Generell geht es dabei um folgende Ziele:

- Wie kann ein Radfahrer sicher und zügig aus der Autostadt Stuttgart an sein Ziel gelangen, ohne gleich den gesamten Verkehr lahmzulegen?

- Wie kann man Politikern und Verkehrsplanern klarmachen, dass das Fahrrad ein durchaus ernstzunehmendes Verkehrsmittel ist.

- Die Planung der Radwege muss endlich radfahrgerecht erfolgen (nicht alles auf einen schmalen Weg wie Kinder, Pferde, Inliner....), deshalb favorisieren wir den Radsteifen, der so praktisch ist, wie die Straße, aber deutlich sicherer für uns und für die Kraftfahrer weniger verkehrsbehindernder.

Freue mich, wenn wir wenigstens das Dutzend voll bekommen! :Applaus:


Wer würde mit mir von München aus mit dem Zug Anreisen?
Damit die kosten nicht so hoch sind?
Der Zug braucht ca. 2 1/2 Stunden oder mit dem Auto?

Gruß

karx11erx
17.08.2004, 18:12
Selbst wenn diese Abstandshalter einen Sinn hätten, würden sie am Rennrad nicht funktionieren, weil sie nämlich ab einem bestimmten Tempo nach hinten wegklappen, die Sch...dinger, das weiß ich noch ganz genau! :eek:

Ich bin für modifizierte Mistgabel mit einem Gelenk und Haltefeder, dann klappt sie weg, wenn das Auto zu nahe kommt, macht aber immer noch ordentliche Furchen ins Blech. :D

Isarrider
30.08.2004, 16:34
wie wäre es mit diesem Modell:

http://tandem-fahren.de/Mitglieder/Framstag/GFA/Winter/picture-004.html