PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufräder



HonyTawk
16.11.2013, 15:58
Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass das Thema Laufräder schon zigmal diskutiert wurde, aber...
Bei mir steht demnächst der Kauf eines neuen Laufradsatz an. Zur Zeit fahre ich die ollen Mavic Aksium.

Ich tendier(t)e bisher zu Mavic SLS, allerdings liest man hier im Forum ja fürchterliches (Speichenrisse). Kommts wirklich so oft vor?
Alternativen wären bisher Campagnolo Neutron oder Fulcrum Racing Zero.
Was eben besonders wichtig ist: die Laufräder müssen zuverlässig und pflegeleicht sein (bin weder Bastler noch kaufe ich jede Saison neu). Ich wiege auch nur knapp über 60 KG.
Was empfiehlt die Community bei einem Budget bis ca. 800 Euro?

Besten Gruß!

medias
16.11.2013, 16:09
Neutron, relativ leicht. Problemlos.

felixthewolf
16.11.2013, 16:35
Hi

bei einem reichlichem Budget von 800€ kannst du dir auch was hübsches bauen (lassen).
Bei deinen 60kg wird das dann auch richtig leicht. Unter 1300gr sind hier easy möglich. Optische Abstimmung inclusive.
Und einen Speichenbruch, sofern er dann tatsächlich auftritt, kannst du dank konventionellem Material überall beheben (lassen) und musst dein Laufrad nicht erst zum hersteller schicken (lassen) und schlimmsten falls Wochen drauf verzichten.

Felix

medias
16.11.2013, 16:40
Also bei einem Neutron ist es immer noch so, dasss man eine Speiche selber wechseln kann und die auch Problemlos kaufen kann.
Aber vielleicht ist in D ja alles anders.

Bursar
16.11.2013, 16:42
bei einem reichlichem Budget von 800€ kannst du dir auch was hünsches bauen (lassen).Red mal mit den Admins, man kann das Forum sicher so programmieren, dass dein Spruch automatisch erscheint, sobald im Threadtitel *laufrad* erscheint.
Dann brauchst du das nicht jedesmal hinschreiben.

felixthewolf
16.11.2013, 16:43
Wenn man eine Speiche hat oder schnell bekommt (ich muss zugeben, mit der ersatzteilversorgung bei Campa kenn ich mich nicht aus) und man Werkzeug und Expertise hat ein Laufrad mit wenig Speichen zu reparieren.
Gemessen an den Anfragen, die ich noch bekomme, ob ich auch solche Systemräder reparieren kann, lassen darauf deuten, dass entsprechende Werkzeuge und Erfahrung damit bei den Händlern nicht mehr ser verbreitet ist. Einschicken geht immer, aber was dran machen, geht scheinbar oft nicht.

Felix

felixthewolf
16.11.2013, 16:46
Red mal mit den Admins, man kann das Forum sicher so programmieren, dass dein Spruch automatisch erscheint, sobald im Threadtitel *laufrad* erscheint.
Dann brauchst du das nicht jedesmal hinschreiben.

Hab ich schon, aber diese Funktion ist leider schon belegt. Auf den Suchbegriff "Laufrad" generiert das Forum für gewöhnlich einen User, der "Zonda" postet.

Felix

Kind der Sonne
16.11.2013, 17:18
Naja, also Campagnolo Zonda sind ja wohl über jeder Zweifel erhaben. Also ich kann Campagnolo Produkte nur empfehlen. Bin selber mit Campagnolo Hyperon Ultra two unterwegs und das hauptsächlich in den Alpen. Da gab es bisher noch nie ein Problem. Mussten auch noch nie nachzentriert werden.


Hab ich schon, aber diese Funktion ist leider schon belegt. Auf den Suchbegriff "Laufrad" generiert das Forum für gewöhnlich einen User, der "Zonda" postet.

Felix

felixthewolf
16.11.2013, 17:32
Also wenn ich zu einem normalen Fahrradhändler gehe (oder zu bisher allen Händlern bei denen ich war), dann hat nicht ein einziger von denen eine Sapim Superspoke oder Sapim CX-Sprint. Und dann noch in genau der Länge die ich benötigen würde erst recht nicht.
Selbst bei Sapim CX-Ray wird das schon schwer, unterwegs eine zu finden.

Dennoch können handgebaute LR gut und problemlos sein.

Da schöne an konventionellen Laufärder ist ja, dass man im Notfall keine Superspoke o.ä. braucht.
Man nimmt einfach eine normale DT Comp -die sollte jeder Händler auch in passender Länge (die ist spätestens mit Bestellung des LRS bekannt) und kommt erstmal weiter. Zumindest ist die Antwort auf die Frage nach einer Comp und einem Mesingnippel häufiger "ja" als nach einer Ersatzspeiche für Systemlaufrad xyz aus Modelljahr abc.
Ein Speichenbruch ist abgesehen von ganz exotischen konstruktionen aber sicher kaum noch etwas, was häufig vorkommt und gefürchtet werden muss weder bei konventionellen Rädern, noch bei hochwertigen Systemrädern.

Die Entscheidung zwischen beiden Systemen ist vielmehr die Geschmacksfrage, ob man sich im oberem Preisbereich lieber eine teils weit verbreitete Standardlösung (die vielfach bewährt ist) ans Rad baut, oder etwas eigenes haben will und auf die Arbeit, Expertise und den Service von Experten vertrauen will (die ja auch durchaus vielfach bewährt sein können aber eben nicht auf ein einzelnes Produkt fokusiert sind, weil jeder seinen passenden LRS bekommt).

Felix

idee
16.11.2013, 17:39
Ich kaufe mir definitiv lieber "Zonda", als von Dir, lieber Felix, ein Laufrad zu kaufen. Du kömmst so richtig unsympathisch rüber.

Grüße
idee

wolan64
16.11.2013, 17:41
Also wenn ich zu einem normalen Fahrradhändler gehe (oder zu bisher allen Händlern bei denen ich war), dann hat nicht ein einziger von denen eine Sapim Superspoke oder Sapim CX-Sprint. Und dann noch in genau der Länge die ich benötigen würde erst recht nicht.
Selbst bei Sapim CX-Ray wird das schon schwer, unterwegs eine zu finden.

Dennoch können handgebaute LR gut und problemlos sein.

Man kann auch direkt bei Laufradkauf Ersatzspeichen mitliefern lassen, aber ich habe noch keine gebraucht.
Kann die LRS von Felix nur empfehlen.
Ich wollte kein System LRS von Mavic mehr haben, mir zu schwammig, da muß schon Lightweight her.
Wer mit der Optik klar kommt, sollte einen handgebauten LRS ruhig mal ausprobieren wenn er noch keinen hatte.
Er wird nicht enttäuscht sein, im Gegenteil.

immerflach
16.11.2013, 17:43
Was soll denn das, jedesmal wenn hier wer nach Erfahrungen oder Kauftips mit Laufrädern fragt, taucht Herr Felix auf um selbstgebaute LR zu empfehlen, erstaunlicherweise genau sein Geschäft. fertige Systemlaufräder taugen nix, kann man überall einfach kaufen.
Ist das ein Forum oder eine kostenlose Plattform für Gewerbetreibende die sich die Kohle für klassische Werbung sparen, oder nur der Versuch mit viralem Marketing zu Punkten?

Auf jeden Fall sch.... Herr FW.

felixthewolf
16.11.2013, 17:49
Ich kaufe mir definitiv lieber "Zonda", als von Dir, lieber Felix, ein Laufrad zu kaufen. Du kömmst so richtig unsympathisch rüber.

Grüße
idee

So fällt halt jeder seine Kaufentscheidungen anders. Mit den Zondas machst du aber nach der allgemeinen meinung des Forums ja auch nichts falsch.


Was soll denn das, jedesmal wenn hier wer nach Erfahrungen oder Kauftips mit Laufrädern fragt, taucht Herr Felix auf um selbstgebaute LR zu empfehlen, erstaunlicherweise genau sein Geschäft.

Was kann dir besseres passieren als eine Meinung von jemandem zu hören (oder zu lesen), der sich den ganzen Tag mit genau diesem Thema beschäftigt?


fertige Systemlaufräder taugen nix, kann man überall einfach kaufen.

Kannst du das näher begründen? So pauschalisiert ist das nämlich falsch.



Felix

tigerchen
16.11.2013, 17:54
Also wenn ich zu einem normalen Fahrradhändler gehe (oder zu bisher allen Händlern bei denen ich war), dann hat nicht ein einziger von denen eine Sapim Superspoke oder Sapim CX-Sprint. Und dann noch in genau der Länge die ich benötigen würde erst recht nicht.
Selbst bei Sapim CX-Ray wird das schon schwer, unterwegs eine zu finden.

Dennoch können handgebaute LR gut und problemlos sein.

:goodpost:

avis
16.11.2013, 18:02
Dura Ace WH-9000-C24-CL.
Sehr leicht, recht aerodynamisch, schön agil, super Narben und Lager.
Finde sie sehen toll aus.
Was hier immer mit Speichenbrüchen geredet wird...also ich fahre seit 15 Jahren Systemlaufräder, da ist noch nie was gerissen, auch im Bekanntenkreis noch nie vorgekommen. Wenn es dann alle 2 Jahrzehnte mal geschieht, kann man es einschicken/reparieren lassen.
Also das ist doch völlig unbegründete Panikmache, als würde sowas 3 mal pro Saison vorkommen.
Dass als Heilmittel dann die mit Expertise, Expertenkenntniss und Expertenkönnen sowie Expertenerfahrung gebauten Räder genannt werden, weil ja alle 3 Wochen Speichen getauscht werden müssen...ein Schelm, wer Böses dabei denkt. :rolleyes:

mcwipf
16.11.2013, 18:07
...
Was hier immer mit Speichenbrüchen geredet wird...also ich fahre seit 15 Jahren Systemlaufräder, da ist noch nie was gerissen, auch im Bekanntenkreis noch nie vorgekommen...

Dann solltest du unbedingt mal Mavic-LR mit Aluspeichen ausprobieren, damit du auch mitreden kannst. :D

avis
16.11.2013, 18:09
Hatte ich tatsächlich nie, aber ich denke, dass sich das angesichts der ziiiiig Tausend verkauften Mavicräder auch wieder relativiert.

mcwipf
16.11.2013, 18:17
Stimmt, ist alles relativ. Ich selbst hatte nur 3 von diesen zig tausenden, aber bei allen 3 LRS sind mir die Aluspeichen geknallt. In meinem Fall halt relativ schxxxxx. ;)

avis
16.11.2013, 18:18
Keine Frage!
Bontrager, Shimano, da hatte ich nie Probleme.

mcwipf
16.11.2013, 18:21
Ich bin mittlerweile bei Campa und Reynolds gelandet.

avis
16.11.2013, 18:24
Sicherlich auch gut!

chaval
16.11.2013, 19:43
Dura Ace WH-9000-C24-CL.
Sehr leicht, recht aerodynamisch, schön agil, super Narben und Lager.


Narben gibt es evtl. als Folge eines Speichenrisses.:D

Gruß
Chaval

Marco Gios
16.11.2013, 20:06
Was hier immer mit Speichenbrüchen geredet wird...also ich fahre seit 15 Jahren Systemlaufräder, da ist noch nie was gerissen, auch im Bekanntenkreis noch nie vorgekommen. Wenn es dann alle 2 Jahrzehnte mal geschieht, kann man es einschicken/reparieren lassen.
Also das ist doch völlig unbegründete Panikmache, als würde sowas 3 mal pro Saison vorkommen.


Campagnolo Proton aus ~1998/1999, also erste Baureihe, mit den guten HPW-Naben:
2005 brauchte ich für hinten rechts dann Speiche (bogenlose Rundspeiche, im Bereich der Kassette flachgeschmiedet) und Nippel. Nix zu machen, bei keinem deutschen Händler, auch Campa in Leverkusen musste abwinken, auch stundenlange Netzsuche in ganz Europa brachte nichts.
Danach war ich von Systemrädern erst mal wieder ganze Zeit lang kuriert, dennoch habe ich heute wieder (als einziges System-LR neben zahlreichen handgebauten Sätzen) einen Satz Neutron Ultra - dafür habe ich mir allerdings auch gleich einen Mini-Reparatur-Kit ins Regal gelegt.

peter1960
16.11.2013, 21:49
Dann solltest du unbedingt mal Mavic-LR mit Aluspeichen ausprobieren, damit du auch mitreden kannst. :D

:D Die einzigen System-LR, mit denen ich nur Ärger hatte, waren die Ksyrium ES. Deswegen auch nie wieder Mavic!
Bei Campa gab's noch nie Probleme (Neutron, Nucleon, Eurus, Bora). Habe aber auch einige handeingespeichte LR, mit denen ich sehr zufrieden bin. Hier kannst du z.B. mehr auf besondere Wünsche eingehen, wie z.B. wenig Gewicht, besondere Steifigkeit, etc.

DröVoSu
16.11.2013, 22:25
Wurden schon Campa und Fulcrum Laufträder erwähnt :D

Ich baue auch gern klassische Laufräder und habe wegen Mavic eigentlich eine Aversion gegen Systemlaufräder entwickelt, aber die Campa Zonda und ja selbst die Campa Khamsin Laufräder, welche mir über den Weg gelaufen sind, waren wirklich durchgeklügelte solide Hausmanskost.
Bei den vergleichsweise geringen Preisen, fällt es schwer in der gleichen Preisklasse mit klassischem Material so etwas auf die Beine zu stellen.

serum
16.11.2013, 22:45
Warum gleich so viel investieren? Ich würde mich in kleineren Schritten steigern. Wenn du jetzt Aksiums fährst, wirst du vermutlich von einem LRS in der Klasse Zonda/Fulcrum R3 begeistert sein. Mein Allwettersatz sind Mavic Ksyrium SL aus 2008, >10.000 km bislang ohne Probs.


Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass das Thema Laufräder schon zigmal diskutiert wurde, aber...
Bei mir steht demnächst der Kauf eines neuen Laufradsatz an. Zur Zeit fahre ich die ollen Mavic Aksium.

Ich tendier(t)e bisher zu Mavic SLS, allerdings liest man hier im Forum ja fürchterliches (Speichenrisse). Kommts wirklich so oft vor?
Alternativen wären bisher Campagnolo Neutron oder Fulcrum Racing Zero.
Was eben besonders wichtig ist: die Laufräder müssen zuverlässig und pflegeleicht sein (bin weder Bastler noch kaufe ich jede Saison neu). Ich wiege auch nur knapp über 60 KG.
Was empfiehlt die Community bei einem Budget bis ca. 800 Euro?

Besten Gruß!

serum
16.11.2013, 22:47
Noch vergessen: ist der Freilauf bei den Zondas/R3 immer noch so laut?

DröVoSu
16.11.2013, 23:03
Noch vergessen: ist der Freilauf bei den Zondas/R3 immer noch so laut?

Nö.

Sind ja gut gefettet. ;)

Ich weiß allerdings nicht, ob die Federn nun auch etwas schlapper sind.

serum
16.11.2013, 23:13
Nö.

Sind ja gut gefettet. ;)

Ich weiß allerdings nicht, ob die Federn nun auch etwas schlapper sind.

Hatte vor 4-5 Jahren einen Fulcrum R3 der hat richtig Krach gemacht.

los vannos
16.11.2013, 23:31
Ich kaufe mir definitiv lieber "Zonda", als von Dir, lieber Felix, ein Laufrad zu kaufen. Du kömmst so richtig unsympathisch rüber.

Grüße
idee
Was soll denn das, jedesmal wenn hier wer nach Erfahrungen oder Kauftips mit Laufrädern fragt, taucht Herr Felix auf um selbstgebaute LR zu empfehlen, erstaunlicherweise genau sein Geschäft.
...
Auf jeden Fall sch.... Herr FW.

Ich finde Eure Stimmungsmache gegen FW viel schlimmer, als jedes Posting von ihm selbst.
Er ist nunmal LR-Bauer und hat seine Erfahrungen (und garantiert deutlich mehr als die meisten User hier zusammen).
Ausserdem kann ich keinerlei direkte Werbung erkennen - er schreibt die Wahrheit, zumindest seh ich es ähnlich.

Sytemlaufräder sind oft (nicht immer) durch ihre Massenfertigung, durchs komplett durchgerechnete Material und manchmal auch knapp dimensionierten Bauteile defektanfälliger.

Ich selber habe mehrere Systemlaufräder hinter mir, die alle irgendwann ne Macke hatten.
Klassisch aufgebaute Laufräder dagegen haben bei mir bislang deutlich länger durchgehalten.

Obwohl es bei System-LR auch Ausnahmen, wie diese hier....


Wurden schon Campa und Fulcrum Laufträder erwähnt :D

Ich baue auch gern klassische Laufräder und habe wegen Mavic eigentlich eine Aversion gegen Systemlaufräder entwickelt, aber die Campa Zonda und ja selbst die Campa Khamsin Laufräder, welche mir über den Weg gelaufen sind, waren wirklich durchgeklügelte solide Hausmanskost.
Bei den vergleichsweise geringen Preisen, fällt es schwer in der gleichen Preisklasse mit klassischem Material so etwas auf die Beine zu stellen.

... gibt (kann ich nur bestätigen @ DröVoSu ;))
Campa und Fulcrum bauen schon top LR, genau so wie Citec.

avis
17.11.2013, 00:53
Narben gibt es evtl. als Folge eines Speichenrisses.:D

Gruß
Chaval

Natürlich :D....das ist das Problem bei der Smartphone Schreibhilfe :D

tigerchen
17.11.2013, 01:04
... gibt (kann ich nur bestätigen @ DröVoSu ;))
Campa und Fulcrum bauen schon top LR, genau so wie Citec.

Bist du dir sicher, dass du nicht noch einen Hersteller vergessen hast? :confused:

jonasonjan
17.11.2013, 12:19
Was soll denn das, jedesmal wenn hier wer nach Erfahrungen oder Kauftips mit Laufrädern fragt, taucht Herr Felix auf um selbstgebaute LR zu empfehlen, erstaunlicherweise genau sein Geschäft. fertige Systemlaufräder taugen nix, kann man überall einfach kaufen.
Ist das ein Forum oder eine kostenlose Plattform für Gewerbetreibende die sich die Kohle für klassische Werbung sparen, oder nur der Versuch mit viralem Marketing zu Punkten?

Auf jeden Fall sch.... Herr FW.



Er ist gekennzeichnet als Händler, wie andere auch und hat seine Adresse verlinkt.
Ich finde die Beiträge von FW immer sachlich, kompetent und keineswegs nervig. Auch bei telefonischem Kontakt immer freundlich!

Also immerflach, immer schön den Ball flach halten.

Arm Lancestrong
17.11.2013, 12:31
Campagnolo Proton aus ~1998/1999, also erste Baureihe, mit den guten HPW-Naben:
2005 brauchte ich für hinten rechts dann Speiche (bogenlose Rundspeiche, im Bereich der Kassette flachgeschmiedet) und Nippel. Nix zu machen, bei keinem deutschen Händler, auch Campa in Leverkusen musste abwinken, auch stundenlange Netzsuche in ganz Europa brachte nichts.
Danach war ich von Systemrädern erst mal wieder ganze Zeit lang kuriert, dennoch habe ich heute wieder (als einziges System-LR neben zahlreichen handgebauten Sätzen) einen Satz Neutron Ultra - dafür habe ich mir allerdings auch gleich einen Mini-Reparatur-Kit ins Regal gelegt.

Kann ich für die Electrons aus dem gleichen Baujahr bestätigen und mir sind die 2006 gerissen, da war der Satz mal gerade 7 Jahre alt.

Allerdings habe ich immerhin bei von Hacht eine ungekröpfte Speiche in gleicher Länge bekommen, die war dann halt im Kreuzungspunkt nicht platt. Konnte ich mit leben.

HonyTawk
17.11.2013, 13:41
OK, wie es aussieht sind doch alle gut.

Die Shimanos sehen gut aus. Gibts die auch Campa-kompatibel? Ansonsten hat jemand mit den Dura Ace Langzeiterfahrung?

jonasonjan
17.11.2013, 13:44
OK, wie es aussieht sind doch alle gut.

Die Shimanos sehen gut aus. Gibts die auch Campa-kompatibel? Ansonsten hat jemand mit den Dura Ace Langzeiterfahrung?

Shimano baut keine Campa kompatiblen Freiläufe, anders rum schon.

HonyTawk
17.11.2013, 13:47
Shimano baut keine Campa kompatiblen Freiläufe, anders rum schon.

Gut, hat sich das erledigt.:D

avis
17.11.2013, 13:47
Habe sie seit einem Jahr.
Den fast baugleichen Vorgänger hatten und haben 2 gute Freunde seit 4 Jahren ohne Probleme.

DröVoSu
17.11.2013, 16:18
Shimano baut keine Campa kompatiblen Freiläufe, anders rum schon.

Wobei es bei 11x inzwischen egal wäre, ob man Campa oder Shimano Kassetten fährt.

Ich habe schon mehrfach gelesen/gehört, dass Shimano 11x Kassetten/Laufräder mit Campa 11x harmonieren.

DröVoSu
17.11.2013, 16:19
OK, wie es aussieht sind doch alle gut.

Die Shimanos sehen gut aus. Gibts die auch Campa-kompatibel? Ansonsten hat jemand mit den Dura Ace Langzeiterfahrung?

Ich habe zwar nur mit Dura Ace Naben von 1998 Erfahrungen.
Die laufen seit fast 50.000 km ohne Murren.

Schnecke
17.11.2013, 18:53
Er ist nunmal LR-Bauer und hat seine Erfahrungen (und garantiert deutlich mehr als die meisten User hier zusammen).


Leider scheinen aber auch einige User hier ihre Erfahrungen mit ihm zu haben wenn ich mich an das Alpha Debakel erinnere. :D

Zum Thema kann ich leider nichts beitragen. Fahre, bis auf einen Satz, nur klassische Laufraeder und hatte nur einmal ein Laufradproblem. Das war selbstaufgebaut und es hatte einen Nippelbruch der vermutlich hausgemacht war, da die Speichen etwas zu kurz waren und nicht bis in den Nippelkopf reinreichten. Als ich in einer Kuve scharf bremsen musste ist dann der Nippel am Kopf gebrochen. Das Problem ist aber erst nach ca. 15 tkm aufgetreten und obwohl ich nur den Nippel ersetzt hab laeufts schon wieder seit einem halben Jahr problemlos.

Veto
18.11.2013, 00:18
Ich finde die Kommentare des Users Felix Wolf auch völlig unpassend. Es geht nicht darum ob er Erfahrung hat, das ist ja wohl sein Geschäft, sondern um die Sache das hier Usern Kauftips gegeben werden und auf das eigene Geschäft hingewiesen wird. Das ist ein Versuch zu werben und gehört nicht in ein Forum. Da hier User auch schon weniger gute Meinungen oder auch Erfahrungen mit oder über ihn gesammelt haben geht der Schuss nach hinten los.

Da kann hier ja gleich jeder sein Geschäft oder AG bewerben und Brötchen oder Automodelle empfehlen, so etwas will ich nicht lesen von Leuten welche die empfohlenen Produkte auch gleich gewerblich verkaufen.

felixthewolf
18.11.2013, 09:27
Ich finde die Kommentare des Users Felix Wolf auch völlig unpassend. Es geht nicht darum ob er Erfahrung hat, das ist ja wohl sein Geschäft, sondern um die Sache das hier Usern Kauftips gegeben werden und auf das eigene Geschäft hingewiesen wird. Das ist ein Versuch zu werben und gehört nicht in ein Forum. Da hier User auch schon weniger gute Meinungen oder auch Erfahrungen mit oder über ihn gesammelt haben geht der Schuss nach hinten los.

Da kann hier ja gleich jeder sein Geschäft oder AG bewerben und Brötchen oder Automodelle empfehlen, so etwas will ich nicht lesen von Leuten welche die empfohlenen Produkte auch gleich gewerblich verkaufen.

Für deine Probleme gibt es Lösungen:
Hier ( http://forum.tour-magazin.de/report.php?p=4491028) kannst du einen Beitag, den du für unangemessen hälst oder selbst als Werbung einstufst der Admonistration melden. (diesen Knopf findest du immer links unter einem Beitrag)
Hier (http://forum.tour-magazin.de/profile.php?do=addlist&userlist=ignore&u=12972) kannst du einzelne User (der Link verweist für dich auf mich) auf deine Ignore-Liste setzen und "musst" von diesen dann nichts mehr lesen.
Das hilft nicht nur dir, sondern auch dem themenbezogenem Sachgehalt eines jeden Threads.

Felix

campatobi
18.11.2013, 09:41
Felix, so ist es richtig...immer sachlich bleiben...lass Dich nicht ärgern...die allgemein unruhige Stimmung scheint wohl an der Vorweihnachtszeit zu liegen.... Es scheint mir, hier bekommen einige Einiges in den falschen Hals....

Greetz.

Tobi

TonySoprano
18.11.2013, 09:50
moin,
um mal wieder zum Thema zu kommen ;) ich bin wieder zurück zu klassischen LR, habe vor kurzem erst meinen Satz Neutron verkauft. Das Problem sind dabei gar nicht mal evtl. Speichenbrüche.

Wenn man wirklich den LRS auch nutzt und auch bei Regen ist irgendwann mal die Felge durch und das wird ja nun mal richtig teuer bei Campa, wenn man denn überhaupt noch Ersatzfelgen bekommt für einen >8Jahre alten LRS. Ne Felge für FULCRUM R7 z.B. kostet 90,-€!!

Und das die Meisten hier ihre LRS eh nur max 2 Jahre bewegen und dann mit Laufleistung 500km :Angel: wieder verticken ist auch kein Geheimnis .... klar, da kriegste auch kein Speichbruch :P

Ruhrradler
18.11.2013, 10:26
Ich habe bis auf Vollcarbon-Laufräder alles Mögliche an Clincher-LRS gefahren. Die hier beschriebenen Probleme hatte ich noch nicht. Mavic, Fulcrum, Ritchey, DT-Swiss oder klassisch - alles ist dabei. Nur ein paar Shimano WHR-540 (die mit der Stern-Einspeichung) waren mir und das ist schon knapp 10 Jahre her, zu weich. Aber eine Speiche ist mir mit meinen damals 88kg auch auf Schlaglochpisten nicht gebrochen.

Ich bin auch kein Mavic-Basher, meine Ksyrium elite z.B. laufen richtig gut. Und ein paar alte Ksyrium equipe werden auf dem Crosser runtergefahren. Trotz vieler KM, viel Dreck und wenig Schonung sind sie nach wie vor ok. Und das Argument mit den teuren Ersatzfelgen ist zumindest bei den günstigen System-LRS für mich nicht stichhaltig. Einen Satz neuer Fulcrum 7CX hat mir mein Händler für einen Hunderter verkauft. Wenn die Felge dann irgendwann runter ist, so what?

In meinem Club wird viel Zonda gefahren. Preiswert, sorglos und vergleichsweise leicht. Eigentlich braucht man kaum mehr. Etwas leichter oder individueller ist halt teurer. Neutrons sind natürlich etwas Feines ...

DröVoSu
18.11.2013, 12:19
Wenn man wirklich den LRS auch nutzt und auch bei Regen ist irgendwann mal die Felge durch und das wird ja nun mal richtig teuer bei Campa, wenn man denn überhaupt noch Ersatzfelgen bekommt für einen >8Jahre alten LRS. Ne Felge für FULCRUM R7 z.B. kostet 90,-€!!



R7 und R5 Felgen habe ich auch schon für 50 € gesehen.
Ist auch nicht billig, aber wenn mal wieder ein paar Jahre fahren kann, warum nicht.

Arm Lancestrong
18.11.2013, 12:24
So, ich muss Felix jetzt auch mal loben, ich kenne ihn nicht, ich weiss nicht was er baut und ob es gut oder schlecht ist, weiss ich auch nicht, aber: danke und das meine ich ernst, für deinen sachlichen Umgang mit Kritik. Angriffe gegen deine Person beantwortest du mit Besonnenheit und Vernunft. Das ist heutztage ein seltenes Gut geworden.
Leider baue ich selbst gerne Laufräder, sonst wärst du sicherlich ein ernsthafter Kandidat wenn ich mal einen bräuchte.

avis
18.11.2013, 12:28
Was soll er auch sonst machen ;)

DröVoSu
18.11.2013, 12:38
Ich spreche hier für mich:

Felix nervt bedeutend mehr als andere mit versteckem Marketing.

Seine Mitbewerber in Bereich Laufradbau sind diesbezüglich deutlich zahmer, was mir sympathischer ist.

los vannos
18.11.2013, 14:33
...
Und das die Meisten hier ihre LRS eh nur max 2 Jahre bewegen und dann mit Laufleistung 500km :Angel: wieder verticken ist auch kein Geheimnis .... klar, da kriegste auch kein Speichbruch :P

:D

Ist was dran...


So, ich muss Felix jetzt auch mal loben, ich kenne ihn nicht, ich weiss nicht was er baut und ob es gut oder schlecht ist, weiss ich auch nicht, aber: danke und das meine ich ernst, für deinen sachlichen Umgang mit Kritik. Angriffe gegen deine Person beantwortest du mit Besonnenheit und Vernunft. Das ist heutztage ein seltenes Gut geworden.
Leider baue ich selbst gerne Laufräder, sonst wärst du sicherlich ein ernsthafter Kandidat wenn ich mal einen bräuchte.

+1

und allen, die von ihm genervt sind (ab auf die Ignorier-Liste - schreibt FW ja oben sogar selber)
Das was ich an Artbeiten von ihm gesehen hab waren sehr gut verarbeitete Laufräder - und darauf komnmt es an.

Ich kanns ja irgendwo verstehen, aber Stimmungsmache ist dann auch nicht richtig.
Ignorierliste oder sogar melden, und gut ist...

Schnecke
18.11.2013, 17:07
Ich spreche hier für mich:

Felix nervt bedeutend mehr als andere mit versteckem Marketing.

Seine Mitbewerber in Bereich Laufradbau sind diesbezüglich deutlich zahmer, was mir sympathischer ist.

Dass wir nochmal einer Meinung sind.

Steht doch alles im Spiegel-Artikel:

"Ich provoziere bewusst, damit ich im Gespräch bleibe", sagt Wolf dazu. "Oft reicht es, dass ich inmitten einer Materialdebatte einwerfe: 'Damit fährst du? Das geht doch besser!'" Darauf folge meist ein Rattenschwanz an Reaktionen, "und ich reibe mir die Hände".

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/statussymbol-fahrrad-luxus-laufraeder-fuer-3500-euro-a-853277.html

Und nichts anderes macht er hier den lieben langen Tag. Dann muss er aber auch mit "Kontrareaktionen" leben.

Masematte
18.11.2013, 18:47
Denen er dann aber durch fehlendes reagieren meistens aus dem weg geht! Man denke nur an die TZR Alpha geschichte, da war plötzlich kein Felix mehr zu sehen in dem Thread. Immer wenn er nicht mehr weiter weiß oder er fehler eingestehen muss hört er auf zu schreiben... Das ist meine Beobachtung!

Ich finde die Beiträge in Sachen Steifigkeit und handwerkliche Dinge teilweise echt gut, aber dann doch bitte so wie schnellerpfeil das hier macht...unaufgeregt und FAIR! Die Werbeartikel, wie der verlinkte im Spiegel, sprechen ja Bände über das was er will. Schade!

los vannos
18.11.2013, 19:08
....hinter dem ganzen steht immer noch ein Mensch.
Und Menschen sind auch nur Tiere - also immer schön locker bleiben ;)


Wer ein ordentliches Laufrad gebaut haben will, geht zu Felix, Schnellerpfeil oder kommt zu mir :D
Wer darauf Wert legt, daß für einen kurzen Moment der Zusammenarbeit (also kontakt bei Auftragsvergabe etc.) auch noch eine innige Freundschaft entstehen soll, geht bitte über die Facebook-Schiene :ä


Was aber immer noch richtig ist, daß klassisch aufgebaute LR nunmal ihre Qualität haben (hängt zwar mit dem Geschick des LR-Bauers zusamen, aber ein sorgfältig aufgebautes und nach den Anforderungen des Fahrers abgstimmtes LR ist da m.M.n. doch von Vorteil).
Mit einem Fahrergewicht von ~60Kg kann man aber trotzdem aus dem kompletten Sortiment aller Systemlaufräder schöpfen. Da wird man sogar Schwierigkeiten bekommen, bei Easton die Speichen und Mavic die Felgen kaputt zu bekommen.
Und trotzdem kann es bei Systemlaufrädern eher mal zu Fehlerquellen kommen, da wir hier von Massenproduktion reden.
Ein komplett per Hand und individuell aufgebautes LR hat da eine deutlich höhere Qualitätskontrolle.

felixthewolf
18.11.2013, 19:27
Denen er dann aber durch fehlendes reagieren meistens aus dem weg geht! Man denke nur an die TZR Alpha geschichte, da war plötzlich kein Felix mehr zu sehen in dem Thread. Immer wenn er nicht mehr weiter weiß oder er fehler eingestehen muss hört er auf zu schreiben... Das ist meine Beobachtung!


wie ist sooft in Foren-Signaaturen zu lesen?
"Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung"
Ich habe einfach meine Grenze, wie weit ich gehe, und so kann ich oft nicht mehr auf Kommentare eingehen, weil ihre Autoren diesen Punkt längst weit hinter sich gelassen haben udn auf meiner Ignore-Liste stehen.
Dieser Thred zeigt wieder einmal deutlich, wie weit man sich von der eigentlichen Fragestellung entfernen kann.
Ich bin in einem Forum niemandem (ausser ggf den Moderatoren und Admins) Rechenschaft schuldig und so kann ich das Grundrauschen des Annonymen einfach ignorieren.

Felix

medias
18.11.2013, 19:33
Vorsicht, du brauchst die Kunden, nicht sie dich. Anbieter gibt es viele.

felixthewolf
18.11.2013, 19:47
Vorsicht, du brauchst die Kunden, nicht sie dich. Anbieter gibt es viele.

keine Sorge, die letzten Jahre haben klar gezeigt, dass es eine klare Trennung zwischen denen gibt, die ich "brauche" und denen, die sich vom letztem Post unangenehm berührt fühlen.

Felix

speedy gonzalez
18.11.2013, 19:49
Vorsicht, du brauchst die Kunden, nicht sie dich. Anbieter gibt es viele.

kunden werden in der heutigen zeit überbewertet, stammkunden erst recht.:D

medias
18.11.2013, 19:50
Sorgen mache ich mir keine, nur die Geschichte zeigt das Liebe manchmal schnell kippt.

felixthewolf
18.11.2013, 20:04
Sorgen mache ich mir keine, nur die Geschichte zeigt das Liebe manchmal schnell kippt.

Was hier gerade kippt, ist der Informationsgehalt...
Schade drum, dass lieber über persönliche Animositäten geschrieben wird, als zum Thema.
Geht ja leider nicht nur hier so.

Felix

tigerchen
18.11.2013, 20:30
Und das die Meisten hier ihre LRS eh nur max 2 Jahre bewegen und dann mit Laufleistung 500km :Angel: wieder verticken ist auch kein Geheimnis .... klar, da kriegste auch kein Speichbruch :P

Mit derartigen Aussagen wäre ich vorsichtig.

TonySoprano
18.11.2013, 21:39
?? wieso das? gibt Leute die fahrn nicht so viel ...........

los vannos
18.11.2013, 21:50
Mit derartigen Aussagen wäre ich vorsichtig.

Das ist nicht nur mit Laufrädern so.
Kompletträder werden auch gern mal so gehandelt.

und bei Laufrädern ist es so ne Sache.
Ich hab nen klassischen Laufradsatz, der nach 5oooKm noch aussah wie frisch gekauft.
Da wurde ich oft gefragt, ob der noch neu sei...
...er zeigt jetzt, so nach 15 oooKm so seine ersten Gebrauchsspuren.

tigerchen
18.11.2013, 21:50
Ach egal. Hab mich überreagiert. Wahrscheinlich, weil ich vorgestern die letzte Folge von den Sopranos (letzte Staffel; Abbruch aus heiterem Himmel in einem Restaurant) gesehen habe. :(

tigerchen
18.11.2013, 21:54
Schade um den Gandolfini.

los vannos
18.11.2013, 22:04
Vorsicht, du brauchst die Kunden, nicht sie dich. Anbieter gibt es viele.

Oh ja, damit sind schon viele auf die Nase geflogen.

Aber das TF ist trotzdem nicht der Mittelpunkt deutschen Radsportszene.

hate_your_enemy
18.11.2013, 22:05
Sopranos hab ich mir noch nie angeschaut.

die letzte Serie, die ich gesehen hab, war »SPY« fand ich lustig, leider ist die abgesetzt worden.

Gestern gabs »wer ist hanna« bei mir in der Glotze – den Film fand ich trotz gutem Anfangs dann nach einiger Zeit richtig schlecht.

Jetzt schau ich mir ein oder zwei Folgen von Pastewka an ... find ich auch lustig.

tigerchen
18.11.2013, 22:10
Die Serie ist meines Erachtens sehr gut!

los vannos
18.11.2013, 22:10
Ach egal. Hab mich überreagiert. Wahrscheinlich, weil ich vorgestern die letzte Folge von den Sopranos (letzte Staffel; Abbruch aus heiterem Himmel in einem Restaurant) gesehen habe. :(


Schade um den Gandolfini.

:D


Edit kuckt immer Navi CIS, The Menatalst (läuft grad) und Elementary (läuft gleich) ;)


Aber manche Schmierenkomödien sind hier im TF auch ganz interessant :D

tigerchen
18.11.2013, 22:12
Zum Thema :)

medias hat schon am Anfang alles geregelt.

los vannos
18.11.2013, 22:19
Zum Thema :)

medias hat schon am Anfang alles geregelt.

:gut:


medias, Du hast ja Recht ;)

DröVoSu
18.11.2013, 23:46
Ich bin in einem Forum niemandem (ausser ggf den Moderatoren und Admins) Rechenschaft schuldig und so kann ich das Grundrauschen des Annonymen einfach ignorieren.

Felix


Nicht nur Laufradbau ist hier auf höchsten Niveau.

Die einen nennen es Selbstbewusstsein, die anderen Arroganz.
Ein schmaler Grat.

DröVoSu
18.11.2013, 23:53
Sollte der Threadersteller an einem klassischen Laufradsatz interessiert sein, kann ich aus eigener Erfahrung Komponentix aus Berlin empfehlen.

http://www.komponentix.net/

BerlinRR
19.11.2013, 00:02
Wenn ihr den Shop so lobt werde ich dort bald mal vorstellig, hatte eh mal Lust von einem Profi was bauen zu lassen. (weiß aber noch nicht genau für welches Rad und welchen Einsatzzweck)

Schmittler
19.11.2013, 00:05
Whizz Wheels wäre da abseits des Marktschreiers auch noch zu empfehlen.

tigerchen
19.11.2013, 00:36
Whizz Wheels wäre da abseits des Marktschreiers auch noch zu empfehlen.

Fahre mit denen seit sieben Jahren sehr gut. Und die schreien hier net unnötig rum.

avis
19.11.2013, 00:39
Und das die Meisten hier ihre LRS eh nur max 2 Jahre bewegen und dann mit Laufleistung 500km :Angel: wieder verticken ist auch kein Geheimnis .... klar, da kriegste auch kein Speichbruch :P

Nö, habe die Räder immer so um die 30-40.000km gefahren



Was aber immer noch richtig ist, daß klassisch aufgebaute LR nunmal ihre Qualität haben (hängt zwar mit dem Geschick des LR-Bauers zusamen, aber ein sorgfältig aufgebautes und nach den Anforderungen des Fahrers abgstimmtes LR ist da m.M.n. doch von Vorteil).
Mit einem Fahrergewicht von ~60Kg kann man aber trotzdem aus dem kompletten Sortiment aller Systemlaufräder schöpfen. Da wird man sogar Schwierigkeiten bekommen, bei Easton die Speichen und Mavic die Felgen kaputt zu bekommen.
Und trotzdem kann es bei Systemlaufrädern eher mal zu Fehlerquellen kommen, da wir hier von Massenproduktion reden.
Ein komplett per Hand und individuell aufgebautes LR hat da eine deutlich höhere Qualitätskontrolle.


Die Bauteile des aufgebauten LR sind ebenfalls Massenprodukte, mit genau der selben (Massen-)Kontrolle.
Und bim Zusammenbauen der Räder dürften die etablierten Firmen ja auch entsprechende Kontrollen haben...
60kg?? Ich glaube es gibt kaum Hobbyfahrer die nur um die 60kg wiegen, die aaaallermeisten wohl eher um die 80-90 und fahren ja dennoch überwiegend Systemräder ohne statistische gesehen relavante Probleme.

los vannos
19.11.2013, 00:48
Ja, Komponentix ist echt super. Er hat mir diesen Sommer ein paar Speichen gekürzt, weil es die sonst nicht gab. Immer freundlich, schnell bei den Antworten und beim verschicken der Ware. Sollte was nicht direkt am Lager sein, bekommt man sehr schnell eine zuverlässige Aussage, wann es wieder lieferbar ist.

Würde ich mir meine LR nicht selbst bauen, wäre ich dort Stammkunde. Er nimmt sogar Fremdmaterial an und speicht das ein.

+1


Nö, habe die Räder immer so um die 30-40.000km gefahren




Die Bauteile des aufgebauten LR sind ebenfalls Massenprodukte, mit genau der selben (Massen-)Kontrolle.
Und bim Zusammenbauen der Räder dürften die etablierten Firmen ja auch entsprechende Kontrollen haben...
60kg?? Ich glaube es gibt kaum Hobbyfahrer die nur um die 60kg wiegen, die aaaallermeisten wohl eher um die 80-90 und fahren ja dennoch überwiegend Systemräder ohne statistische gesehen relavante Probleme.

A. Darum geht es nicht. Es geht darum, wie ein Laufrad zusammen gebaut wird. und wie es mit welchen Bauteilen auf den fahrer abgestimmt wird. Und mit welcher Sorfalt das Material beim zusammenbau behandelt wird.
Zumal in der Massenfertigung auf Quantität mehr Wert gelegt wird als auf Qualität.
Bei einem Laufradbauer bezahlt man aber grade die Qualität.

B. Die 60Kg beziehen sich auf den TE und das Eingangsposting. Das eigentliche Thema hier im fred ;)

avis
19.11.2013, 00:50
Abstimmung hast du natürlich Recht.
Alles klar,dass dies sein Gewicht ist, hatte ich mitterweile vergessen^^

DröVoSu
19.11.2013, 01:04
Abstimmung hast du natürlich Recht.
Alles klar,dass dies sein Gewicht ist, hatte ich mitterweile vergessen^^


Hallo,

nur zur Info.

Ein älterer Radsportkollege (Ü 60 J) wiegt 67 kg.
Er ist ein zwar für sein Alter ein zügiger aber nicht sehr kraftbetonter Fahrer.

Trotzdem waren bei seinen Ksyrium um 20.000 km die Lager am Hinterrad sehr stark ausgeschlagen und an jedem zweiten Loch der Hinterradfelge waren Risse vom Nippel weg.

avis
19.11.2013, 01:14
Ja, sowas kommt gelegentlich vor.

DröVoSu
19.11.2013, 01:17
Ja, sowas kommt gelegentlich vor.

Leider kein Einzelfall, die Risse kamen auch bei anderen Ksyriums ín bekannten Fahrerkreis vor.
Zwar waren die etwas schwerer, aber dafür kamen die Risse noch früher.

Tristero
19.11.2013, 01:17
Hallo,

nur zur Info.

Ein älterer Radsportkollege (Ü 60 J) wiegt 67 kg.
Er ist ein zwar für sein Alter ein zügiger aber nicht sehr kraftbetonter Fahrer.

Trotzdem waren bei seinen Ksyrium um 20.000 km die Lager am Hinterrad sehr stark ausgeschlagen und an jedem zweiten Loch der Hinterradfelge waren Risse vom Nippel weg.

Mag sein. Aber Du weißt selbst, dass diese LR dafür bekannt sind und damit eine Ausnahme darstellen. Campa und Shimano sind unproblematisch. Citec wohl auch. DT Swiss und Zipp weiß ich nicht, aber hört man auch kaum Schlechtes. Easton hat wohl ein latentes Speichenproblem.

Zum Anderen: Wahre Klasse zeigt sich im Umgang mit Problemen.

DröVoSu
19.11.2013, 01:21
Mag sein. Aber Du weißt selbst, dass diese LR dafür bekannt sind und damit eine Ausnahme darstellen. Campa und Shimano sind unproblematisch. Citec wohl auch. DT Swiss und Zipp weiß ich nicht, aber hört man auch kaum Schlechtes. Easton hat wohl ein latentes Speichenproblem.

Zum Anderen: Wahre Klasse zeigt sich im Umgang mit Problemen.

Ja na klar!

Campa erwähnte ich selbst schon als positives Beispiel.

Und die alten Mavic Aksium (bis 2006) waren auch eine sichere Bank selbst für sehr schwere Fahrer.
Klar die Naben sind auch nach 20.000 -30.000 km fertig, aber dafür haben die Dinger damals auch nur 120-130 € gekostet. Wir haben sie gar für 90 € abgefasst.

dulsbergham
19.11.2013, 02:24
Moin!
Pauschalieren ist so eine Sache.... bin selbst ein Freund von Campalaufrädern (abgesehen vom mMn hässlichen G3), Speichenrisse bei alten Vento und Shamal, auch HPW sowie Risse um die Nippel bei Nucleon habe ich aber auch erleben müssen.
VG
Christian

Luigi_muc
19.11.2013, 08:45
Easton hat wohl ein latentes Speichenproblem.


Haben sie?

DoubleM
19.11.2013, 20:09
.. deswegen finde ich den Umgang mit Felix nicht angemessen. In vielen Diskussionen rund ums Laufrad hier steht er Ratsuchenden zur Seite. Dies geschieht immer vor einem doch enormen Praxishintergrund, er spiegelt das Geschriebene an echtem, fundiertem Wissen. Leute wie Felix sind nach meiner Einschätzung in Foren ein wohltuender und notwendiger Gegenpol zu den Fulltimern*, die angelesenes Halbwissen in tausenden Posts wiederkäuen und durchaus nicht in jedem Fall den Themen dienlich sind.

Das er dies auch tut um "im Gespräch" zu bleiben ist naheliegend und für mein Empfinden irgendwie im "Preis mit drin". Er ist deutlich als gewerblicher gekennzeichnet und tritt für mein Empfinden eigentlich auch niemandem auf die Füße .. was bei machem hier aber anders anzukommen scheint. Kunde bin ich bei ihm nicht, was aber nicht an der Ansprache sondern ausschließlich an den Mondpreisen liegt. Wenigstens weiß ich nun dank SPON, dass die Teil des Konzeptes sind :D

Viele Grüße
Martin :)

* damit ist ausdrücklich niemand hier im Thread gemeint .. das könnte ich garnicht beurteilen