PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : iphone 5,brustgurt,herzfrequenz app wahoo blue, polar h7 &co, blickt da jemand durch?



bikemessenger88
06.12.2013, 14:10
hallo,
gibt es irgendwo eine sinnvolle einigermaßen test oder hat jemand erfahrung mit herzfrequenz brustgurten von polar h7 und wahoo blue mit welchen apps die zusammenarbeiten, weiterem zubehör wie trittfrequenz etc. und anderem schnickschnack? evlt in irgend ner zeitschrift und es ist ned blos werbung?
danke!

Frühaufsteher
06.12.2013, 15:07
Das energiesparende Bluetooth-Profil kann erst das 5er iPhone und Nachfolger.

Zumindest STRAVA verkauft selbst den Wahoo Brustgurt, also sollte er wohl auch damit zusammenarbeiten.
Ich hab mir den Wahoo gestern bestellt. Mal sehen, was er kann.

BlackForest76
06.12.2013, 16:32
Bin ich gespannt. Vor allem, ob Strava laufen kann und parallel dazu die HF ständig angezeigt wird.

Schumann
06.12.2013, 22:14
und mit iPhone 5. Ich guck da allerdings nicht permanent drauf, das iPhone steckt in der Trikottasche bei der Fahrt. Aber aufzeichnen tuts einwandfrei.

bikemessenger88
08.12.2013, 09:47
hm also der wahoo blue hr gurt scheint mit der polar beat app keine probleme zu machen.
wie ist das denn umgekehrt? laeuft der polar h7 problemfrei in der wahoo fitness app?

LukeNRG
08.12.2013, 13:07
Hallo,
ich bin da gerade für meinen Blog am durchtesten. Hab momentan einen Polar h7, Wahoo blueHR, einen Sigma R1 blue, einen Adidas Herzfrequenzgurt Bluetooth und ein Ala (NoName für 30€ vom Conrad) zum Test.

Davon sind alle Bluetooth smart kompatibel. Der Polar h7 gefällt mir momentan am Besten, weil er am Zuverlässigsten die Herzfrequenz erkennt und zusätzlich über den 5kHz Sensor auch die Herzfrequenz im Fitnesstudio an die 5kHz (Polar) kompatiblen Cardiogeräte überträgt. Da ist der wahoo und der Ala "gefühlt" schlechter. Adidas und Sigma hab ich noch nicht ausführlich/oft getestet um eine Meinung äußern zu können. Das sind aber auch teilweise subjektive persönliche Eindrücke, welche nur eine Tendenz sein kann.

Ein Link, wo ich auch kurz zumindest auf den Polar eingehe:
Erster Eindruck: Polar Loop mit dem Flow Webservice im Test (http://www.traininglab.com/test/2013/11/19/erster-eindruck-polar-loop-mit-dem-flow-webservice-als-beta/)

Noch ein technischer Hintergrund bezüglich iPhone für Technik Nerds:

Der Bluetooth smart Dienst für Herzfrequenz, Laufsensor (Running) und für kombinierte Speed- /Cadance Sensoren (bike) ist bei iOS im Betriebssystem integriert. Sprich Apps greifen über eine von Apple bereitgestellte API auf die Sensordaten zu. So kann man ab iPhone 4s, also auch mit iPhone 5, 5c & 5s auf iOS7 mehere Apps gleichzeitig auf die gleichen Sensoren zugreifen lassen. Auch hat z.B. die Polar Beat App kein Problem mit dem wahoo Sensor oder umgekehrt, da sie gar nicht vom Betriebsystem mitgeteilt bekommen, von welchem Hersteller der Gurt, mit welchem sich das iPhone verbindet, hergestellt wurde.

Vg Luke

bikemessenger88
08.12.2013, 19:01
Hallo,
ich bin da gerade für meinen Blog am durchtesten. Hab momentan einenPolar h7, Wahoo blueHR, einen Sigma R1 blue, einen Adidas Herzfrequenzgurt Bluetooth und ein Ala (NoName für 30€ vom Conrad) zum Test.

Davon sind alle Bluetooth smart kompatibel. Der Polar h7 gefällt mir momentan am Besten, weil er am Zuverlässigsten die Herzfrequenz erkennt und zusätzlich über den 5kHz Sensor auch die Herzfrequentz im Fitnesstudio an die Polar kompatiblen Cardiogeräte überträgt. Da ist der wahoo und der Ala deutlich schlechter. Adidas und Sigma hab ich noch nicht auausführlich/oft getestet um eine Meinung äßen zu können.

Ein Link, wo ich auch kurz zumindest auf den Polar eingehe:
Erster Eindruck: Polar Loop mit dem Flow Webservice im Test (http://www.traininglab.com/test/2013/11/19/erster-eindruck-polar-loop-mit-dem-flow-webservice-als-beta/)

Noch ein technischer Hintergrund bezüglich iPhone für Technik Nerds:

Der Bluetooth smart Dienst für Herzfrequenz, Laufsensor (Running) und für kombinierte Speed- /Cadance Sensoren (bike) ist bei iOS im Betriebssystem integriert. Sprich Apps greifen über eine Apple API auf die Daten zu. SO kann man ab iPhone 4s, also auch mit iPhone 5, 5c & 5s auf iOS7 mehere Apps gleichzeitig auf die gleichen Sensoren zugreifen lassen. Auch hat z.B. die Polar Beat App kein Problem mit dem wahoo Sensor oder umgekehrt, da sie gar nicht vom Betriebsystem mitgeteilt bekommen, von welchem Hersteller der Gurt, mit welchem sich das iPhone verbindet, hergestellt wurde.

Vg Luke


DANKE!!!!!

bikemessenger88
15.12.2013, 16:23
für irgendjemand der das später mal liest:
die polar beat app macht nix mit HRV herzfreuenzvariabilität / ownzone ownindex!
sollte das ein wichtiges kriterium sein, ist die nummer iphone und h7 nicht die gute kombi.

falls ich mich hierbei irre, freue ich mich auf gegenrede