PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Innenverlegte Züge



chaval
16.12.2013, 17:01
Werte Gemeinde,

heute morgen habe ich meinen ersten Chinaböller (über die Bucht, FR322) vom Zoll abgeholt. Soweit bin ich sehr zufrieden.
Aber ich sehe zum ersten Mal einen Rahmen mit innenverlegten Zügen vor mir. Wenn ich das richtig verstehe, dann muss ich die Züge nur durch die Liner ziehen und diese dann entfernen. Die hebe ich dann auf, damit ich sie beim Zugwechsel wieder verwenden kann.
Meine Frage ist jetzt: Laufen die Züge dann frei im Rahmen? Und wirken sie dann nicht in den Kurven, wo umgelenkt wird, wie eine Säge, die sich langsam durchfrisst?
Ich habe die SuFu bemüht, aber keine Anleitung gefunden.

Gruß
Chaval

los vannos
16.12.2013, 17:08
Fotos können hier Aufklärung schaffen, anders kann nur spekuliert werden.

Am besten Großaufnahmen vom Zugeingang und Ausgang, bzw. an den Umlenkungen.

chaval
16.12.2013, 17:48
Versuchen wirs mal:

http://forum.tour-magazin.de/images/attach/jpg.gif

http://forum.tour-magazin.de/images/attach/jpg.gif

Gruß
Chaval

Luigi_muc
16.12.2013, 17:57
Werden die Züge denn im Inneren unterm Tretlager durchgeführt und umgelenkt, oder verlassen diese das Unterrohr (bzw auch das Oberrohr) vor jeglicher Carbon-Berührung wieder, und werden außen umgelenkt? (dann würden diese das Rohr einmal diagonal durchqueren und quasi auf der anderen Seite (rechts-links oder oben-unten) wieder rauskommen)

Das wäre so die 2 Varianten.

ol1979
16.12.2013, 18:16
Ich könnte mir auch vorstellen, dass du mitsamt Außenhüllen durch den Rahmen musst. Du kannst also zuerst die Außenhüllen über die Liner schieben. Wenn die Außenhüllen komplett im Rahmen stecken, die Liner entfernen und die Innenzüge durchschieben, fertig. Beim nächsten Wechsel der Züge einfach die Außenhüllen drin lassen. Sollten die Außenhüllen getauscht werden, musst du die Innenzüge drin lassen oder aber die Liner wieder benutzen. So ist es bei mir auch.

chaval
16.12.2013, 18:38
Also ich hab es mir genau angesehen:

Die Schaltzüge werden unter dem Tretlagergehäuse durchgeführt, also umgelenkt. Man kann nur hoffen, dass die Umlenkung durch ein Röhrchen o.ä. führt, da sich die Schaltzüge sonst langsam durch das Alu der Innenlagerhüse (BB30) arbeiten würden.

Eine Montage mit durchgehenden Außenzügen ist nicht möglich, da die Zugeingänge in den Rahmen als Anschlag ausgeführt sind, Außenzüge passen nicht durch. Also ist die Montage ohne Außenzüge im Rahmen zwingend.
Ich gehe davon aus, dass die Liner nur "Einfädelhilfe" sind, also nach Durchführung der Innenzüge entfernt werden.

Ist das so? Innenverlegte Züge sind doch nicht so exotisch, da muss es doch ein Standardverfahren geben.

Gruß
Chaval

los vannos
16.12.2013, 19:30
Also ich hab es so und so gemacht.
An älteren Rädern immer ohne Liner, war meistens auch keiner vorhanden.
Ansonsten ist der Liner erstmal als Einführungs-Hilfe gedacht,
aber später, bzw. wenn die Hüllen rauf kommen, würde ich den Liner auf Maß abschneiden und drin lassen.
Besonders wenn unterm Tretlager keine Führungshilfe an der Umlenkung vorhanden ist,
würde ich auf jeden Fall mit Liner arbeiten.

pirat
16.12.2013, 19:48
Läuft der Liner bei dir komplett durch den Rahmen??
Bei meinem Speci habe ich einen Liner/Führung welcher aber nur die ersten 5cm im Rahmen ist, und dort auch verbleibt.

relppurtsb
16.12.2013, 20:25
Hallo zusammen,

habe vor kurzem auch zum ersten Mal innenverlegte Züge montiert - auch an einem China Rahmen.

Also wenn mich von den Fotos nicht alles täuscht, laufen die Züge auch bei Dir diagonal durch die Rohre. Die Zuganschläge reichen "in" das Rohr hinein und unter dem Tretlager ist wohl eine Führung aus Hartplastik (wie auch bei den von mir gefahrenen Alurahmen mit außen liegenden Zügen). Ein Kontakt von dem Zug mit dem Carbon gibt es so nicht - aber bitte unbedingt kontrollieren.

Für die Montage schiebst Du die Züge durch die Liner (geht vollkommen easy und schnell) und ziehst nachher die Liner ab. Die Züge liegen dann im Rahmen und sind vor Regen geschützt (Liner ist somit unnötig). Ob das besser ist, als außen, wo die Feuchtigkeit schneller abtrocknet lasse ich mal dahingestellt.

Hoffe, das hat Dir geholfen.

Grüße
relppurtsb

chaval
16.12.2013, 21:56
Hallo zusammen,

habe vor kurzem auch zum ersten Mal innenverlegte Züge montiert - auch an einem China Rahmen.

Also wenn mich von den Fotos nicht alles täuscht, laufen die Züge auch bei Dir diagonal durch die Rohre. Die Zuganschläge reichen "in" das Rohr hinein und unter dem Tretlager ist wohl eine Führung aus Hartplastik (wie auch bei den von mir gefahrenen Alurahmen mit außen liegenden Zügen). Ein Kontakt von dem Zug mit dem Carbon gibt es so nicht - aber bitte unbedingt kontrollieren.

Für die Montage schiebst Du die Züge durch die Liner (geht vollkommen easy und schnell) und ziehst nachher die Liner ab. Die Züge liegen dann im Rahmen und sind vor Regen geschützt (Liner ist somit unnötig). Ob das besser ist, als außen, wo die Feuchtigkeit schneller abtrocknet lasse ich mal dahingestellt.

Hoffe, das hat Dir geholfen.

Grüße
relppurtsb

Genau so ist es.
Vielen Dank.

Gruß
Chaval

fluppy
16.12.2013, 23:59
Hab auch einen chinarahmen (fm029) und hatte ähnliche probleme.

Der zug fürs schaltwerk war die heraussforderung. Dort gab es bei meinem rahmen (vom steuerrohr bis zur kettenstrebe) keinen liner. Abolsut nichts. War ein gefummel, wenn mans raus hat aber in 5 minuten erledigt.

Der zug geht "nackt" in der nähe des steuerohrs in den rahmen, läuft oberhalb vom tretlager entlang, nach hinten zum austritt an der kettenstrebe. Der "nackte" zug schleift im bereich des tretlagers.
Hab dort mit einem innenliner gearbeitet, als schutz. Ohne hätte ich angst, dass mir der zug irgendwann durchscheuert und abreißt.

Ich würd halt schauen ob es im tretlagerbereich einen integrierten liner gibt, ansonsten einen besorgen. Kostet und wiegt fast nichts, schützt aber die scheuerstellen.