PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufrad zentrieren - Steifigkeit erhöhen?



haubilance
14.01.2014, 06:41
hallo,

hab versucht mich mit der SUFU einzulesen aber wirklich schlau bin ich daraus nicht geworden.

Meine Frage wäre, ob man durch zentrieren eines Laufrades dieses auch steifer bekommt oder nicht?

Bei meinem ZIPP 303 Hinterrad ist es so, dass bei eng gestellten Bremsen und extremen Wiegetritt die Felgen an der Bremse gelegentlich anstoßen.

Das Laufrad selbst hat keinen Seiten oder Höhenschlag, insofern frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt das Laufrad zentrieren zu lassen, oder ob man durch zentrieren die Steifigkeit gar nciht beeinflussen kann.

Vielen Dank
lg mike

Luigi_muc
14.01.2014, 06:58
oder ob man durch zentrieren die Steifigkeit gar nciht beeinflussen kann.


So siehts leider aus. Sofern, die Speichenspannungen nicht viel zu niedrig sind.
Abhilfe könnte der Austausch durch dickere Speichen bringen

Mobi
14.01.2014, 07:19
hallo,

hab versucht mich mit der SUFU einzulesen aber wirklich schlau bin ich daraus nicht geworden.

Meine Frage wäre, ob man durch zentrieren eines Laufrades dieses auch steifer bekommt oder nicht?

Bei meinem ZIPP 303 Hinterrad ist es so, dass bei eng gestellten Bremsen und extremen Wiegetritt die Felgen an der Bremse gelegentlich anstoßen.

Das Laufrad selbst hat keinen Seiten oder Höhenschlag, insofern frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt das Laufrad zentrieren zu lassen, oder ob man durch zentrieren die Steifigkeit gar nciht beeinflussen kann.

Vielen Dank
lg mike

Bei Sheldon Brown gibt es einen Artikel in dem er beschreibt wie er die Speichen nach und nach immer weiter gelockert hat und bis zu einem gewissen Punkt keinen Einfluss auf die Seitensteifigkeit messen kann.

GT56
14.01.2014, 08:46
wie sieht es aus mit dem lagerspiel ?

hate_your_enemy
14.01.2014, 08:56
wie sieht es aus mit der Gabelsteifigkeit oder der Steifigkeit des Hinterbaus – oft sind das die »Fehlerquellen« und nicht die Laufräder

»steifer« durch Zentrieren bekommste Laufräder nur, wenn die schlecht aufgebaut sind aufgrund ungleicher Speichenspannung oder zu niedriger Speichenspannung. denke mal aber, das wird man ziemlich frühzeitig merken, wenn da was nicht passen sollte.

felixthewolf
14.01.2014, 11:38
Das Laufrad selbst hat keinen Seiten oder Höhenschlag, insofern frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt das Laufrad zentrieren zu lassen, oder ob man durch zentrieren die Steifigkeit gar nciht beeinflussen kann.

Vielen Dank
lg mike

Ein laufrad muss schon richtig lausig aufgebaut sein, dass man mit einer Nachzentrierung wirklich etwas für die Steifigkeit tun kann.
So lange alle Speichen noch spannung haben, ist der ausgangswert der Speichenspannung nahezu egal.
Erst wenn einzelne oder mehrere Speiche durch seitliche Auslenkung entlastet werden, sackt die Steifigkeit des laufradses deutlich ab. Lediglich diesen Punkt mann man mit höherer Speichenspannung verschieben. Allerdings bedarf es schon deutlich mehr Auslenkung als bis zum bremsbelag, um einzelen Speichen zu entlasten.
Steifer bekommt man ein Laufrad nur, wenn man dickere Speichen (das reicht oft antriebsseitig, da hier die speichen besonders steil stehen und die Abstützung des Flansches nicht so ideal ist), mehr Speichen (ja ja bei vorhandener Nabe und Felge kein Thema ist) oder eine breiter abstützende Nabe.
Sonst kann man an der Steifigkeit des Laufrades nichts machen.

Wenn ein laufrad an der bremse schleift, dann liegt das eher nicht am Laufrad, sondern an der verbindung des laufrades am Fahrwerk. Leichte Schnellspanner sind hier die erste Fehlerquelle. Hie rkann man mit vermeindlich gesparten 20-50gr viel Steifigkeit einbüßen, wenn man einen Spanne rmit dünnem Titan- oder Aluzuganker und ohne gescheiten Exzenter verbaut. Aber es gibt durchaus auch Rahmen, die für supereng eingestellte Bremsen und steife Laufräder zu wenig steif sind.

Felix

haubilance
14.01.2014, 12:40
ok, dann vielen Dank für die Antworten, dann kann ich mir das Geld fürs zentrieren sparen.

Es war ja bisher im Priznip nicht störend, weil bei normalen Belastungen kein Problem war nur wenn man im Wiegetritt das Rad besonders weit aus dem Lot lenkt.

Den Versuch mit den Schnellspannern werd ich aber machen.

Rahmen selber ist kein Probelm, mit den DA C35 gibts keine Probleme.

Vielen Dank
lg mike

Evans 1994
14.01.2014, 19:16
Seltsam. Wenn ich in mein Rad vorne ein HED 3Spoke mit Dura Ace Schnellspanner einbaue, schleift es gerne im Wiegetritt. Baue ich danach ein Lightweight 20 Speichen VR mit dem selben Dura Ace Schnellspanner ein, schleift nichts.
Laut Theorie des Laufradgurus müsste es genau anders herum sein. Die Praxis sagt mir etwas anderes...

Zum Thema: sehr leichte Schnellspanner mit dünnen Achsen (womöglich noch aus Alu) gehen einfach mehr nach. Manchmal hilft es, den Spanner etwas fester anzuziehen. Gerade bei den kleinen Exzentern vieler Leichtbauspanner braucht es etwas mehr Saft am Hebel.
Lagerspiel in der Nabe ist der zweite Faktor.

Hab das letztens erst in der Theorie irgendwo gelesen, was du durch deinen Praxistest bestätigst. Bin mir nicht mehr sicher, warum das so war, aber ich glaube es liegt daran, dass sich der Rahmen ja gleichzeitig auch verwindet und z.B. ein weiches Laufrad diese Verwindung wieder kompensiert. Bitte korrigiert mich, wenn ich gerade absoluten Mist geschrieben habe, aber irgendwas in die Richtung wars.

Evans 1994
14.01.2014, 21:55
Genau das war die Theorie des Gurus hier.
Nun ist ein HED 3Spoke aber sehr weich und LW bekanntermaßen steif. Bei HED schleift es, bei LW nicht.
Theorie widerlegt.

Ich hätte mal deinen vorhergehenden Beitrag genauer lesen sollen. Sorry. :rolleyes:
In deinem Fall ist dann sicherlich wie du schreibst einfach das Laufrad weich und der Rahmen im Verhältnis dazu steif.
Theoretisch kann das ja wirklich auch noch andersherum sein. Bleibt die Frage, ob der Rahmen in der Praxis an der Stelle so weich sein kann.

DröVoSu
15.01.2014, 13:22
hallo,

hab versucht mich mit der SUFU einzulesen aber wirklich schlau bin ich daraus nicht geworden.

Meine Frage wäre, ob man durch zentrieren eines Laufrades dieses auch steifer bekommt oder nicht?

Bei meinem ZIPP 303 Hinterrad ist es so, dass bei eng gestellten Bremsen und extremen Wiegetritt die Felgen an der Bremse gelegentlich anstoßen.

Das Laufrad selbst hat keinen Seiten oder Höhenschlag, insofern frage ich mich, ob es überhaupt etwas bringt das Laufrad zentrieren zu lassen, oder ob man durch zentrieren die Steifigkeit gar nciht beeinflussen kann.

Vielen Dank
lg mike


Ordentlich steife Felge und wenige dünne Speichen schleift gern an den Bremsbelägen.

Sofern die Speichenspannung im grünen Bereich ist, verändert man in der Steifheit des Laufradsatzes mit einer Erhöhung der Speichenspannung nur marginal etwas.

Die einzige Chance, die du hast, ist, dass eventuell etwas Spiel im Bereich Nabe oder Schnellspanner ist.
Ansonsten hilft nur ein kostspieliger Umbau auf dickere Speichen.
Oder ganz einfach die Bremse nicht so eng zu stellen.
In der Regel sollte man die am Rennrad weit genug auflassen können.
Anders sieht es beim felgengebremsten Crossrad aus.