PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Kette schleift an den Speichen



Tyler
15.08.2004, 08:51
Hallo Leute!
Habe erst letzte Woche ein neues Hinterrad bekommen. Wenn ich nun ganz hoch schalte, schleift die Kette an den Speichen; es macht jedenfalls so ein Geräusch. Außerdem funktioniert der niedrigste Gang nicht. (d.h. der Schalthebel lässt sich erst gar nicht drücken) Was kann ich dagegen tun?

sason
15.08.2004, 09:05
Hi,
dein Schaltwerk muss dann wohl eingestellt werden. Entweder machst du es selbst oder gehst in deinen Bikeshop und lässt es dort einstellen.

Gruß
sason

schorsch-adel
15.08.2004, 10:11
oder gehst in deinen Bikeshop
Das muß man sich leisten können :)

Am Schaltwerk das untere Schräubchen (oft mit "L" beschriftet) so drehen, bis es nicht mehr streift, aber das größte Ritzel sich noch schalten läßt.

Wenns dann noch nicht aufs größte Ritzel schaltet, die Zugspannungsschraube (heißt die so ? das Ding, in dem der Schaltzug ins Schaltwerk geleitet wird) gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen, bis es paßt.
Markus

HeinerFD
15.08.2004, 10:18
Es ist auch sehr gut möglich, dass das Schaltauge leicht verbogen (nach innen) ist. Entweder selbst richten oder im Laden machen lassen.

Heiner

Kadikater
15.08.2004, 10:25
hallo tyler,

erst mal frage: war für ein fondriest fährst du denn? (nebensache)

also zu deinem problem: sitzt das hinterrad richtig in den ausfallenden? was für ein rad ist es denn? wenn du es gegen das alte austauscht ist dann alles ok oder besteht problem weiterhin? die kette wird wohl eher nicht die speichen berühren sondern dein schaltwerk. du könntest halt beim umbau das schaltauge verbogen haben. ist leicht zu überprüfen, indem du mal von hinten auf das schaltwerk schaust und überprüfst ob die 2 schaltwerksrollen genau senkrecht unter den ritzeln stehen.


gruss

karsten

sason
15.08.2004, 10:50
Wenn es tatsächlich nicht am Schaltauge und das Hinterrad richtig in der Ausfallenden sitzt, hier kurz in Stichworten, wie das Schaltwerk einzustellen ist.
Die Liste ist von Ludo, der mir so letztens auch weiter geholfen hatte:

1.schritt:
schaltwerksanschlag für das kleinste ritzel so einstellen,das obere schaltrolle genau unter kleinstem ritzel steht.diese einstellung mit ungeklemmten schaltzug vornehmen!!!!
2.schritt:
schaltzug von hand auf spannung halten und dann klemmen.(sti-hebel muss dafür in 9./10.ter raststufe sein).zug muss an der Befestigungsschraube nach innen geklemmt werden.
3.schritt:
sti-hebel in erste raststufe durchschalten und dann den oberen schaltwerksanschlag so einstellen,dass obere schaltrolle genau unter oberem
ritzel steht.
4.schritt:
überprüfung des abstandes obere schaltrolle grösstes ritzel .
es sollte ein kettenglied abstand sein,damit die zähne des ritzels nicht mit den zähnen der schaltrolle in berührung kommen.abstand ist über schraube einstellbar,die hinten am schaltwerk in unmittelbarer nähe zum schaltauge sitzt.
5.schritt:
zugspannung einstellen:
nun auf drittkleinstes ritzel schalten und nun die zugspannungs-einstellschraube solange nach links drehen bis die kette am viertkleinstem ritzel zu schleifen beginnt.dann die schraube solange wieder nach rechts drehen,bis das schleifgeräusch gerade weg ist.

vorrausgesetzt der schaltzug ist leichtläufig und das schaltauge korrekt gerichtet sollte die schaltung nun funktionieren.

Gruß
Niclas