PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufentscheidung Rennrad CUBE oder BMC?



patbar1305
23.01.2014, 09:59
Hallo,

ich habe vor, mir ein Carbon Rennrad zu kaufen. Bisher fahre ich nur einen Cyclocrosser Haibike Noon SL.

Zur Auswahl stehen nun folgende Räder:

CUBE Agree GTC SL 2013

BMC Roadracer SL01 Ultegra Compact red 2012

Beide würden das gleiche kosten. Ausstattung ist ähnlich, beide Ultegra, Gewicht in etwa auch das gleiche.

Welches der Rennräder würdet ihr mir empfehlen?

Danke und Grüße,
Patrick

wolan64
23.01.2014, 10:15
Eigentlich würde ich sagen, nimm das was dir besser gefällt.
Um genaueres zu sagen müßte man wissen was du damit vor hast.
Wie schwer groß bist du, wieviel km fährst du auf was für Straßen, etc.
Aber da du nicht weißt was du willst wirst du nicht in den Extremsport gehen, von daher nimm das was dir mehr zusagt.

Winner1234
23.01.2014, 10:16
Das, was besser passt

Marco Gios
23.01.2014, 10:32
Erstmal ein Blick auf die Geometrie-Tabelle und dann (wenn möglich) Probesitzen und -fahren.
Dann erst ggf. eben nach Aussehen und da hätte bei mir ganz persönlich das BMC wegen der tief angesetzten Sitzstreben ganz schlechte Karten - aber das ist eben Geschmackssache.

patbar1305
23.01.2014, 10:41
Also ich bin 1,70m, Schrittlänge 77cm, 66kg. Beim BMC dachte ich an das 51er...Cube eher das 53er wegen der "kleinen/kurzen" Geometrie.

Einsatzgebiet ist Ausdauertraining...täglich 30-50km...im Winter auf Rolle.

Wäre es sinnvoll beim Cube 300€ mehr für das 2014er Modell zu zahlen wegen der 11fach Ultegra 6800? Oder ist die 6700er ausreichend? Am Crosser fahre ich eine 105er.

Bagger Vance
23.01.2014, 10:50
Ich denke mal, dass eine 10fach bei der Kilometerleistung reicht.
Ich fahre sowohl ein Cube, als auch ein BMC.
Das Cube ist bereits älter und hat mir treue Dienste geleistet.
Das BMC fährt sich schon eine Spur besser, allerdings kenne ich
beide von Dir beschriebene Rahmen nicht.
Ich würds probieren, wo Du Dich besser fühlst, das nimmst Du.

wolan64
23.01.2014, 10:50
Also ich würde da eher 48 BMC und 50 Cube nehmen. Geometrie ist fast gleich, Cube steht das Sattelrohr 1° besser.
Ist aber eher Geschmacksache.
Das gleiche mit der der neuen Ultegra. Brauchst du nicht, schon gar nicht bei dem Pensum, wenn sie dir gefällt und das Geld da ist würde ich die 6800er nehmen.

Marco Gios
23.01.2014, 10:53
...wegen der 11fach Ultegra 6800? Oder ist die 6700er ausreichend?

Kommt drauf an wo du wohnst: Ich persönlich fahre Zuhause von meinen 11 Gängen viele nur ungenutzt Spazieren, einzig bei den seltenen Ausflügen ins Gebirge freue ich mich dann über eine sehr breite aber nicht lückenhafte Übersetzung. Die 6800 bin ich nie gefahren, aber an der 6700er gibt es an sich ja nichts auszusetzten. 300 € ist da schon eine Spanne wo man wirklich gut überlegen sollte, ob das Geld nicht irgendwie gewinnbringender ausgegeben werden kann.

BerlinRR
23.01.2014, 10:56
Ich würde auf jeden Fall das 11-Fach Rad nehmen, der Schaltkomfort hat einen großen Sprung gemacht (gerade am Umwerfer).
Ich war begeistert, wenn du es selbst testen kannst mach es auf jeden Fall.

In meinen Augen sieht die 6800 auch viel eleganter aus.

Hirschturbo
23.01.2014, 10:57
Poste doch mal links, dann kann man die Auswahl die du getroffen hast in Bezug auf Teile analysieren.

Cicli B hat das BMC in 51 für 2199 Euro. Ist relativ viel, aber die Mavic Ksyrium Equipe sind dran, die fahre ich selber und finde sie sehr gut. http://www.ciclib.de/Raeder/Rennraeder/BMC-Roadracer-SL01-Ultegra-Compact-White-2013.htm?shop=ciclib&SessionId=&a=article&ProdNr=A8041&t=98&c=583&p=583

Monti
23.01.2014, 11:11
Im Prinzip dürftest Du nahezu jedes Rad mittels entsprechender Rahmengröße, Sattelposition, Vorbau und Lenker so hinbiegen können, dass Du damit zurecht kommst. Ausnahme Steuerrohr: zu niedrig = zu viele Spacer; zu hoch = vergiß es :D

Grob kannst Du Dich erst mal an der horizontalen Oberrohrlänge orientieren:

Cube in 53: 530 mm
BMC in 51: 535 mm

Ich (180 cm groß, 84 cm Schrittlänge) fahre Rahmen mit einer horizontalen Oberrohrlänge von 545 mm. Daher würde ich vermuten, dass die von Dir gewählten Rahmengrößen tendenziell zu hoch gegriffen sind. Ggf. investierst Du auch einmal ein paar Euro in eine professionelle Sitzpositionsvermessung. Nichts ist nerviger als nach ein paar 100km festzustellen, dass die gewählte Rahmengröße nicht paßt -> Geld versenkt. Das Ding mal eben beim Händler um die Ecke Probesitzen/-fahren ist m.E. nur die halbe Miete, sofern man nicht bereits über erhebliche Erfahrung diesbezüglich verfügt.

Optik. Wie hier schon gesagt Geschmackssache. Meine Präferenz: Cube (das BMC ist mir zu zerklüftet)

Schaltung: Natürlich reicht 10fach für die üblichen Einsatzzwecke und Du bleibst kompatibel mit Deiner 105er am Crosser. 11fach ist allerdings schon cool :D

BerlinRR
23.01.2014, 11:14
Ich (180 cm groß, 84 cm Schrittlänge) fahre Rahmen mit einer horizontalen Oberrohrlänge von 545 mm.

Da hast du aber bestimmt einen langen Vorbau montiert? Ansonsten sitzt du schon eher gemütlich?

Ich würde dem TE aber trotzdem zu einem etwas kürzeren Rahmen raten als 530mm, lieber den Vorbau einen Zentimeter länger als beim Stummel schon zu gestreckt zu sitzen.

wolan64
23.01.2014, 11:15
Poste doch mal links, dann kann man die Auswahl die du getroffen hast in Bezug auf Teile analysieren.

Cicli B hat das BMC in 51 für 2199 Euro. Ist relativ viel, aber die Mavic Ksyrium Equipe sind dran, die fahre ich selber und finde sie sehr gut. http://www.ciclib.de/Raeder/Rennraeder/BMC-Roadracer-SL01-Ultegra-Compact-White-2013.htm?shop=ciclib&SessionId=&a=article&ProdNr=A8041&t=98&c=583&p=583

Er meint das 2012er,
vermutlich dieses!
http://www.fahrrad.de/bmc-roadracer-sl01-ultegra-compact-red-285875.html

patbar1305
23.01.2014, 11:17
hier die Links der von mir ausgwählten Bikes:

http://www.fahrrad.de/bmc-roadracer-sl01-ultegra-compact-red-285875.html?gclid=CI3jqJ2IlLwCFcFj7Aod0mcAxQ&_cid=21_1_-1_9_182_285875_17370692766_

http://www.fahrrad-xxl.de/cube-agree-gtc-sl-compact/?utm_source=GoogleShopping&utm_medium=CPC&utm_term=X0011531-7&utm_campaign=Shopping&gclid=CIK0uK6IlLwCFUpk7Aod-CoADA

Mein Haibike Noon SL fahre ich mit 52er Rahmen und komme sehr gut zurecht...

Bei dem CUBE Rad wurde mir eben vom Händler gesagt, dass die Geometrie so klein ist, dass bei mir die Entscheidung zwischen 53er und 56er zu suchen ist ... aber das kommt mir eben alles ein bisschen groß vor...

BerlinRR
23.01.2014, 11:23
Mein Haibike Noon SL fahre ich mit 52er Rahmen und komme sehr gut zurecht...

Bei dem CUBE Rad wurde mir eben vom Händler gesagt, dass die Geometrie so klein ist, dass bei mir die Entscheidung zwischen 53er und 56er zu suchen ist ... aber das kommt mir eben alles ein bisschen groß vor...

Dann sag doch mal wie du auf dem Crosser sitzt? Sehr entspannt? Eher gestreckt?

wolan64
23.01.2014, 11:28
Mein Haibike Noon SL fahre ich mit 52er Rahmen und komme sehr gut zurecht...

Bei dem CUBE Rad wurde mir eben vom Händler gesagt, dass die Geometrie so klein ist, dass bei mir die Entscheidung zwischen 53er und 56er zu suchen ist ... aber das kommt mir eben alles ein bisschen groß vor...

Was hat dein 52er denn für eine Oberrohrlänge?
Dein Händler hat keine Ahnung, ein 56er ist definitiv zu groß, das 53er würde ich auch sagen ist zu groß.
Für dich wäre ein 50er optimal, da das BMC stark sloping ist, das 48er, schau dir die geometrie mal genau an.

http://www.frogworks.de/hobbies/rennrad/rahmengroesse/

Rechne mal selbst deine geometrie aus mit dem Link.

patbar1305
23.01.2014, 11:36
Beim Haibike ist die Oberrohrlänge bei 530mm ... der Rechner in dem Link gibt an, mein OR soll 520mm lang sein.

Beim 53er Cube wäre sie also genau wie bei meinem Crosser.

wolan64
23.01.2014, 11:37
Cube Geo Oberror: Sitzrohr:

50er 520mm 460mm
53er 530mm 490mm
56er 545mm 520mm

Je nach dem wieviel Überhöhung du möchtest, ist das 50er optimal, das 53 geht, das 56 kannst du vergessen.

Monti
23.01.2014, 12:05
Da hast du aber bestimmt einen langen Vorbau montiert? Ansonsten sitzt du schon eher gemütlich?

Ich würde dem TE aber trotzdem zu einem etwas kürzeren Rahmen raten als 530mm, lieber den Vorbau einen Zentimeter länger als beim Stummel schon zu gestreckt zu sitzen.

Vorbaulänge ist 110 mm. Wenn Du "gemütlich" mit "bequem" übersetzt: ja. Wenn ich unbequem sitzen würde, käme mir auf längeren Strecken auch der Spaß abhanden. ;)

Ich bin früher 58er Rahmen gefahren, seit 2011 sind es 54er (nach Positionsvermessung). Seitdem habe keine Schulter und Rückenprobleme mehr auf dem Rad und bin dementsprechend leistungsfähiger/-bereiter.

Am Ende ist aber ggf. noch entscheidend, was man mit dem Rad vor hat: Ein Kriterium-Renner darf ja ruhig etwas sportlicher geschnitten sein als die Langstrecken-Mühle für den Alpenmarathon.

Ich fahre halt überwiegend Marathons (ganz selten mal ein GCC-Rennen) und fühle mich wohl auf dem Rad. :)

Wenns mal sportlicher werden sollte: 120 mm Vorbau, 10 mm Spacer raus

Missy_J
23.01.2014, 13:23
Zu dem BMC kann ich leider nichts sagen. Aber ich fahre bei gleicher Grösse und Schrittlänge das Cube Agree GTC SLT Grösse 56 und bin mega zufrieden. Ich hätte auch ein 58er nehmen können. Daher geb ich dem Händler recht. 50 wäre viel zu klein.

Letztendlich würde ich einfach beide Modelle Probefahren und dann entscheiden.

Darth Biker
23.01.2014, 13:34
Bei 1,70m Größe und der Schrittlänge dürfte bei nem 56er Cube, was einem 54er von anderen Herstellern entspricht, wohl kaum Überhöhung übrig bleiben.
Nen 53er sollte es hier tun.

Ich persönlich entschiede mich für das Cube. Ich mag einfach die Optik des Rades.
Von BMC gibt es schönere und wertiger aussehende Räder als das Roadracer.
Technisch sind sicher beide top.

Missy_J
23.01.2014, 16:15
Ich geb dir vollkommen recht. Ein 53er Cube sollte reichen. Hatte den TE um 6 cm grösser gemacht. Ich bin 1.76 m und daher ist das 56er Cube optimal. Überhöhung hab ich auch genug.

seankelly
23.01.2014, 17:11
Nimm die 6800er. Die 6700 ist veraltet. Im Prinzip reif fürs Museum ;)
(ach so: das war keine Ironie!)

hate_your_enemy
23.01.2014, 17:51
das BMC ist doch schon etwas älter, oder ? das Rahmenmodell ist auf deren HP gar nicht gelistet – aktuell gibts da das GranFondo als Einstiegsrahmen. Den find ich ziemlich gut. Wenn BMC würd ich mir den holen

Voreifelradler
23.01.2014, 18:03
Zur Geometrie möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich bin 168cm groß und habe eine 80er Schrittlänge. Immerhin 3cm mehr!
52er Rahmen hatte ich schon probiert, aber da kam die Sattelstütze kaum raus und das Oberrohr kam bedenklich nahe :D
Nimm lieber einen 50er. Alleine durch die Länge es Oberrohrs, wirste weitaus besser sitzen als gestreckt auf einem größeren Rahmen, wo Du bestimmt noch den Vorbau ändern musst.

Zwar kommen bei mir immer 53er Rahmen bei den ganzen Rechnern raus, aber die 50er passen optisch besser und lassen sich auch besser fahren.

Aber das ist ja nur meine Meinung :D

Darth Biker
23.01.2014, 18:08
Das Roadracer ist tatsächlich ein etwas älterer Rahmen, der bei einigen Händlern im Abverkauf noch verkauft wird.
Mittlerweile zum angemessenen Preis, was wohl damals ein Argument war es nicht zu kaufen.
Für einen Einstiegscarbonrenner fand ich es ziemlich teuer.

Das Granfondo in Alu fahre ich auch und kann bestätigen, daß es ein tolles Rad ist.
Leichter Alu-Rahmen mit einer leichten Gabel und einer vernünftigen Ausstattung. Insgesamt auch nicht viel schwerer als ein Cube.
Wenn man das als 2013er Modell zum guten Preis bekommt, macht man einen guten Kauf.

QuickNik
23.01.2014, 20:58
Ich geb dir vollkommen recht. Ein 53er Cube sollte reichen. Hatte den TE um 6 cm grösser gemacht. Ich bin 1.76 m und daher ist das 56er Cube optimal. Überhöhung hab ich auch genug.

Ja die Cube fallen scho ziemlich klein aus - bin 173 und fahr auch ein 56er (mit genug Überhöhung...).

Wenn ich mir wie der Threadstarter unsicher wäre >>> unbedingt Probesitzen/fahren und nicht im Netz bestellen


...bin mit Cube auch sehr zufrieden - hab mehrere im Fuhrpark

peter1960
23.01.2014, 21:23
Ich würde von diesen Kandidaten auch auf jeden Fall das Cube nehmen - schon rein von der Optik her. Hier dürfte für den TE der 53er schon passen. Ich bin 1,73m mit 80er Schrittlänge und fahre derzeit beim Renner ein 545er OR mit 110er Vorbau. Das ist für mich alles andere als unbequem und ich kann auch längere Zeit in UL-Position fahren. Meine Frau hat z.B. die gleiche Schrittlänge bei ca. 10cm weniger Körpergröße. Auf ihren Rädern fühle ich mich - trotz identischer Sattelhöhe - wie in einen Schraubstock gezwängt. Sie kann dagegen auf meinen Rädern überhaupt nicht fahren. Für sie die reine Streckbank. Will sagen: Ein relativ (im Verhältnis zur Schrittlänge) langer Oberkörper braucht - trotz gleicher Schrittlänge - ein längeres OR. Aber der 56er (der real einem 54er entspricht) Cube dürfte mMn. zu groß sein.