PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette Ritzel Problem



luftschwimmer
27.02.2014, 07:31
Hallo,
ich habe ein seltsames Kette/Ritzel Problem. Ich fahre eine Kompakt-Kurbel und auf dem kleinen blatt vorne und hinten 21, 23 ,25 rutscht die Kette bei grosser Belastung durch. Wenn ich vorne auf das grosse Blatt schalte passiert dies nicht !! Weis da jemand Rat ??

Joblaender
27.02.2014, 08:14
ich würde mal auf unterschiedlich stark abgefahrene Kette/Ritzelkombintation tippen...

Quarkwade
27.02.2014, 08:17
ergänzend möchte ich sagen: Verschleiss von Kette und/oder Ritzeln dürfte ziemlich sicher das Problem sein.

bergschnecke
27.02.2014, 09:20
Kleine Ergänzung:
Die Kette rutscht nicht vorne sondern hinten durch, bei kleinem Blatt vorne.
Auf dem großen Blatt nicht.
Bitte um Berichtigung falls ich das aus deinem Mail noch richtig in Erinnerung habe, luftschwimmer.
Gruß bergschnecke

chickenz
27.02.2014, 09:54
Kleine Ergänzung:
Die Kette rutscht nicht vorne sondern hinten durch, bei kleinem Blatt vorne.
Auf dem großen Blatt nicht.
Bitte um Berichtigung falls ich das aus deinem Mail noch richtig in Erinnerung habe, luftschwimmer.
Gruß bergschnecke

bei kleinem Blatt vorne ist der Umschlingungswinkel hinten kleiner (kleinere Spannung/Zug auf dem Schaltwerk).
Das könnte es erklären... oder?

Gruß
Thomas

i-flow
27.02.2014, 10:48
Also nochmal ganz langsam von vorn :D

Vorn ist das kleine Blatt drauf, jetzt springt es hinten rueber, auf 21, 23 und 25
Ist vorn das grosse Blatt drauf, dann springt es bei den selben Ritzeln nicht.

Ich wuerde sagen, Abnutzung, aber eben grad so weit, dass es auf dem kleinen Blatt (mehr Zug auf der Kette - Hebelgesetz!) schon ueberspringt, auf dem grossen (weniger Zug) aber noch nicht.

Wenn ich mit einer bestimmten Kraft trete, dann ist die Zugkraft auf der Kette auf dem 34er anderthalbmal so hoch wie auf dem 50er. Wie gesagt: Hebelgesetz :D

Le Tartare
27.02.2014, 11:01
Wenn du vorne klein schaltest, bringst du mehr Kraft aufs Ritzel als mit dem großen Blatt.
Oder habe ich ein Physik-Brett vorm Kopf?

Luigi_muc
27.02.2014, 11:35
Ist das Schaltwerk wirklich korrekt eingestellt? Das könnte hier schon auch seinen Teil dazu beitragen.
Könnte erklären, dass die Kette bei schrägerem Lauf hält, bei geradem nicht.



Ich hab mir beim Überspringen noch nie Gedanken dazu gemacht, welches Blatt ich vorne drauf hab. Hab einfach immer Kette und Kassette gewechselt und es ging wieder.

Daher:
Kettenlängung schonmal gemessen? Wieviel km/Ketten auf den Ritzeln?

Joule Brenner
27.02.2014, 12:19
Wenn du vorne klein schaltest, bringst du mehr Kraft aufs Ritzel als mit dem großen Blatt.
Oder habe ich ein Physik-Brett vorm Kopf?

Das ist vollkommen richtig (der erste Satz). :)

Jetzt muss entweder eine neues Ritzelpaket her oder die Kette wird solange auf dem grossen Blatt gefahren, bis sie genügend Längung aufweist, um auch beim höheren Zug auf dem kleinen Blatt hinten nicht durchzurutschen. Spätestens nach dieser Kette sollte die Kassette dann aber weg.

Luigi_muc
27.02.2014, 12:34
Dabei schädigt man aber eventuell die Kettenblätter übermäßig.
Würde ich nicht machen, bzw, je nach Preisverhältnis Kassette/Kettenblätter (heute ja nicht mehr immer unter 1)

Kjuh
27.02.2014, 12:59
Abgesehen davon, dass die meisten Probleme dieser Art von verschlissenen Ritzeln oder zumindest einer verschlissenen Kette kommen, hatte ich (nicht am Renner) schon das Problem, dass ich eine falsche Kassette / Kette montiert hatte (IG statt HG glaube ich). Das führte zu denselben Symptomen.

Bambini
27.02.2014, 13:15
Hallo,
ich habe ein seltsames Kette/Ritzel Problem. Ich fahre eine Kompakt-Kurbel und auf dem kleinen blatt vorne und hinten 21, 23 ,25 rutscht die Kette bei grosser Belastung durch. Wenn ich vorne auf das grosse Blatt schalte passiert dies nicht !! Weis da jemand Rat ??

Ungewöhnlich!
Normalerweise verschärft sich das Problem auf dem großen Kettenblatt, da die Umschlingung an der Kassette kleiner wird...
Außerdem kommt es seltener vor, dass die Ritzel mit mehr Zähnen eher rutschen als die Ritzel mit geringerer Zähnezahl.

Ich würde vorschlagen Du machst mal ein, zwei Fotos und zeigst uns den Zustand von Ritzel und Kettenblatt.

Joule Brenner
27.02.2014, 13:32
Dabei schädigt man aber eventuell die Kettenblätter übermäßig.
Würde ich nicht machen, bzw, je nach Preisverhältnis Kassette/Kettenblätter (heute ja nicht mehr immer unter 1)

Mir fällt gerade auf, dass wir gar keine Informationen über den Kettenzustand haben. Traten die Probleme nach Erneuerung der Kette oder mit der schon länger gebrauchten Kette auf? Ich bin von ersterem ausgegangen.

A - Neue Kette: Rutscht über stark verschlissene Ritzel, daher Kassette erneuern (oder ggf. Kette einfahren).
B - Benutzte Kette: Wir brauchen Bilder. :)

luftschwimmer
27.02.2014, 13:34
Das ist vollkommen richtig (der erste Satz). :)

Jetzt muss entweder eine neues Ritzelpaket her oder die Kette wird solange auf dem grossen Blatt gefahren, bis sie genügend Längung aufweist, um auch beim höheren Zug auf dem kleinen Blatt hinten nicht durchzurutschen. Spätestens nach dieser Kette sollte die Kassette dann aber weg.

Hallo,
danke erst mal für euer Wissen !! Ich werde dann also das 50er Kettenblatt zum kleinen Blatt machen und mir ein 56er montieren als grosses , damit dürfte das Problem dann gelöst sein ! :D Nur wo bekomme ich ich eine 56er Murmel mit nem Kompakt-Lochkreis her ??

Grundlagen-Zeit ist eh vorbei, jetzt wird gebolzt !!!

Joule Brenner
27.02.2014, 14:14
Hallo,
danke erst mal für euer Wissen !! Ich werde dann also das 50er Kettenblatt zum kleinen Blatt machen und mir ein 56er montieren als grosses , damit dürfte das Problem dann gelöst sein ! :D Nur wo bekomme ich ich eine 56er Murmel mit nem Kompakt-Lochkreis her ??

Grundlagen-Zeit ist eh vorbei, jetzt wird gebolzt !!!

50:23 ist hier im Forum die Standardübersetzung - für lange Anstiege. :D


Wann ist denn das Problem das erste Mal aufgetreten, was hast Du vorher am funktionierenden System verändert, eine neue Kette montiert?

Ulf HH
27.02.2014, 15:08
:Applaus:


bei kleinem Blatt vorne ist der Umschlingungswinkel hinten kleiner (kleinere Spannung/Zug auf dem Schaltwerk).
Das könnte es erklären... oder?

Gruß
Thomas


Ungewöhnlich!
Normalerweise verschärft sich das Problem auf dem großen Kettenblatt, da die Umschlingung an der Kassette kleiner wird...
Außerdem kommt es seltener vor, dass die Ritzel mit mehr Zähnen eher rutschen als die Ritzel mit geringerer Zähnezahl.

Ich würde vorschlagen Du machst mal ein, zwei Fotos und zeigst uns den Zustand von Ritzel und Kettenblatt.

In Bezug auf die Erklärung des Phänomens herrscht wohl ein Patt .... ich würde meinen, dass die Umschlingung an der Kassette auf dem großen Kettenblatt kleiner wird, insofern tatsächlich ungewöhnlich, dass es auf dem kleinen Blatt die Probleme gibt.

Wie gesagt wäre es interessant, wann die Probleme aufgetreten sind (nach einem Wechsel von Kette/Kassette/KB) und wie der Zustand der Kette und Zähne ist. Sonst kann man wohl nur schwer helfen ...

CaptainCosmotic
27.02.2014, 15:16
Wir können ja Wetten abschließen, bis der TO die Randbedingungen bekannt gibt.
Bei mir passiert sowas erfahrungsgemäss immer dann, wenn ich eine neue Kette
mit einer alten Kassette paare.

Bambini
27.02.2014, 17:50
Wir können ja Wetten abschließen, bis der TO die Randbedingungen bekannt gibt.
Bei mir passiert sowas erfahrungsgemäss immer dann, wenn ich eine neue Kette
mit einer alten Kassette paare.

Das ist auch bei mir so...aber meistens rutscht dann der 11er oder 12er und das auch nur auf dem großen Blatt.
Ein rutschen der Kette auf den kleinen Gängen hab ich noch nie erlebt.... da muss irgend was sein, was wir nicht wissen!

Luigi_muc
27.02.2014, 18:02
Ein rutschen der Kette auf den kleinen Gängen hab ich noch nie erlebt.... da muss irgend was sein, was wir nicht wissen!

Verschlissene große Ritzel? Ist ja eher selten, aber manche verschleißen die halt früher als andere.

Aber ansonsten wurde ja schon gesagt, dass ohne weiteren Inputs des TE alles weitere Raten maximal Zeitvertrieb ist.

luftschwimmer
27.02.2014, 18:02
hallo,

bevor ihr alle heute nacht nicht schlafen könnt....es war die kette welche wohl noch zu jung war.
bin heute mal mit einer älteren kette gefahren und da rutscht nix mehr, allerdings verstehe ich nicht warum es nur auf dem kleinen ritzel vorne durchgerutscht ist und nicht auf dem grossen......egal es fährt wieder.:D musste auch so sein da ich keine Quelle für eine 56er murmel gefunden habe mit kompakt-lochkreis.

Luigi_muc
27.02.2014, 18:04
:Applaus::Applaus::Applaus:

Auch ne Art, sein Rad zu reparieren. Andere hätten die Kassette erneuert. Die ist nämlich dann ziemlich sicher hinüber. Seh schon den Thread: Kette und Kassette neu, Kettenblätter machen Probleme. Was kann das sein?

i-flow
27.02.2014, 18:06
(...) allerdings verstehe ich nicht warum es nur auf dem kleinen ritzel vorne durchgerutscht ist und nicht auf dem grossen (...)
Haben wir doch mehrfach erklaert. Wenn die Kette auf dem 34er Blatt ist, bekommt sie bei gleich viel Trittkraft auf dem Pedal ca. 1.5mal so viel Zugkraft eingeleitet wie wenn sie auf dem 50er liegt - Hebelgesetz.

Diese groessere Kraft fuehrt dann zum Ueberspringen.

PAYE
27.02.2014, 18:11
Etwas scheint defekt zu sein aus dem Triumvirat Kette-Kassette-kl. Kettenblatt.
Da der durchschnittliche Forumist das ja alles vorsorglich daheim vorrätig hat sollte man einfach mal einen Austausch von jeweils einer Komponente vornehmen. Dann sieht man ja was Erfolg bringt.

Ich würde vorschlagen mit der Kassette zu beginnen.
Danach entweder die Kette (erst checken mit Caliber o.ä.) oder das kleine Kettenblatt.
Nach meiner Erfahrung können Kettenblätter aus Alu mit einer Zähnezahl um 34Z schon nach 10tkm verschlissen sein, selbst wenn die Kette immer rechtzeitig getauscht wurde.

Joule Brenner
27.02.2014, 18:35
:Applaus::Applaus::Applaus:

Auch ne Art, sein Rad zu reparieren. Andere hätten die Kassette erneuert. Die ist nämlich dann ziemlich sicher hinüber. Seh schon den Thread: Kette und Kassette neu, Kettenblätter machen Probleme. Was kann das sein?

Fast 6000 Forumseinträge und dann so eine "Luftnummer" hier. :D