PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 28mm Reifen auf 15c Felgen am Rennrad - Ok oder nicht?



asdfdas
08.03.2014, 19:50
Moin,

ich möchte gern 28mm Reifen an meinem Renner fahren, drunter ist es mit 95kg nicht komfortabel. Rahmen und Bremsen haben Platz dafür.

Jetzt wurde mir gesagt, dass man 28er nicht auf 15c Felgen fahren sollte, da das Rollverhalten und die Fahreigenschaften durch die schmalen Felgen negativ beeinflusst wird. Die meisten Systemlaufräder sind aber 15C.

Da ich Leute kenne, die auf 15C sogar 32mm fahren bin ich etwas skeptisch. Wie seht ihr das?


P.S.

Konkret geht es um die Scirocco H35 und die GP 4000 II

http://www.campagnolo.com/jsp/en/wheelsdetail/item_scirocco-h35_catid_10.jsp
http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/themen/rennrad/rennradreifen/gp4000SII.html

Danke schonmal für eure Hilfe!

i-flow
08.03.2014, 20:10
Wo soll das Problem sein?
Ich fahre solang ich ein Reiserad habe, dieses mit 32-622 Bereifung auf Rennradfelgen, konkret heute Mavic Open Pro. Crosser dito.

Ich hab sogar mal einen Schrauber getroffen, der montierte 47er Reifen auf Mavic MA2.

Oder denk mal ans MTB, dort faehrt man auf 17C Felgen Reifen bis ueber 50mm Breite.
OK, heute nimmt man eher 19C Felgen, aber in den 90ern fuhr man das so.

funbiker61
08.03.2014, 20:23
Jetzt wurde mir gesagt, dass man 28er nicht auf 15c Felgen fahren sollte, da das Rollverhalten und die Fahreigenschaften durch die schmalen Felgen negativ beeinflusst wird. Die meisten Systemlaufräder sind aber 15C.


Fahren kannst Du schon so. Ist der Trainingseffekt etwas höher. Wenn Du mit wenig Druck im komfortablen Bereich unterwegs bist, walkt es schön und untersteuert in der Kurve. Ist nicht schlimm, nur schnell ist anders :D

rolli-radler
08.03.2014, 20:36
Siehe hier: http://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html

asdfdas
08.03.2014, 21:05
Ah, das hatte ich vergessen: Ich würd den Reifen mit minimum 6.5 Bar fahren, fürs Crossen hab ich einen Satz mit 35mm

i-flow
08.03.2014, 21:31
Fahren kannst Du schon so. Ist der Trainingseffekt etwas höher. Wenn Du mit wenig Druck im komfortablen Bereich (...)
fahren willst, brauchst Du einen deutlich breiteren Reifen als einen 28er ... Au weia :eek:

Einen 28er faehrt man locker mit 6-7 bar, das nimmt sich nicht viel mit einem 23er oder 25er ...

funbiker61
08.03.2014, 21:49
6 bar bei 95kg sind schon ok. Dafür würde ich allerdings mindestens eine 18C Felge nehmen. Sonst ist es halt schwammig.

felixthewolf
09.03.2014, 19:25
Komfort kommt ja vom Reifendruck und kaum von der Reifenbreite.
Die Felgenbreite limitiert aber den Fahrbaren Luftdruck, durch ein schwammiges Fahrgefühl.
So funktioniert ein 25er Reifen auf einer 18C-Felgen in deinem Sinne wesentlich besser als ein 28er auf 15C.
Aus meiner Sicht ist nur ein breitere Reifen, ohne breite Felge eine schlechte Lösung.

Felix

asdfdas
09.03.2014, 22:44
Gibt es denn Felgen in 17c die ein ähnliches Preis/Leistungs-Niveau haben wie die H35/Fulcrum Quattro?

felixthewolf
09.03.2014, 22:47
Sicherlich, die sind dann aber tendentiell teurer, bieten aber mehr. (das Verhältnis von Preis zur Leistung kann dabei ja trotzden ähnlich sein)

Felix

asdfdas
09.03.2014, 23:01
Sicherlich, die sind dann aber tendentiell teurer, bieten aber mehr. (das Verhältnis von Preis zur Leistung kann dabei ja trotzden ähnlich sein)

Felix

Genau. Gute Felgen in 17C sind leider signifikant teurer.

felixthewolf
09.03.2014, 23:03
nicht unbedingt: KinLin XC279

Felix

asdfdas
09.03.2014, 23:15
Stimmt, die wurden mir auch schon mal empfohlen. Selbst einspeichen will ich aber nicht. Gibt es einen Shop bei dem ich mir sowas zusammenklicken kann und der mir dann die fertig montierten Laufräder schickt?

Alternativ jemanden in Berlin?

felixthewolf
09.03.2014, 23:22
Zum Preis der R4 wirds kaum etwas werden, ein Individualaufbau ist hier natürlich teurer als ein tausendfach hergestellter Systemlaufradsatz.
Aber ich meine bei RadPlanDelta gibts auch diese Felgen im LRS mit billigen Naben zum günstigem Preis.

Felix

asdfdas
09.03.2014, 23:26
Wird anscheinend nur bei Auftrag bestellt und hat 5 Wochen Lieferzeit: http://www.radplan-delta.de/laufradbau/xc279.html

felixthewolf
10.03.2014, 07:06
Ja, das würde mich bei einer individuellen Anfertigung nicht wundern.
Spezielle Eigenschaften, billig und schnell wirds kaum geben.

Felix

schnellerpfeil
10.03.2014, 08:02
Die XC-279 fällt mir da auch ein. Für so ein wuchtiges Felgenprofil sind die 490-500g auch voll in Ordnung. Das macht die Felge auch erstaunlich steif. Von der Verarbeitung sind die KinLin ebenfalls top. Ich habe mir die diesmal mit schwarzer Bremsflanke bestellt. Für Felgen und Disc Laufräder.
Einen Satz habe ich fertig aufgebaut hier stehen...
http://www.rennrad-news.de/rennrad-markt/laufrad/p55985-trainingslaufradsatz-novatec2f-kinlin-xc-279-2c-1610g.html
Der Preis gilt aber nur für die 24/28h Ausführung

Ich habe auch ein Paar am Lager. RPD gebe ich aber keine ab :-) Die angegebenen 5 Wochen sind auch nur die Zeit auf dem Containerschiff. KinLin benötigt auch nochmal 6-8 Wochen für die Fertigung. Mit 90-120 Tagen muss man bei solchen Bestellungen immer rechnen.
432085

Patrice Clerc
10.03.2014, 08:17
Aber satte Versandkosten (€690). Da könnte man sie sich glatt selber abholen und in deinem Dorf Ferien machen. ;)

schnellerpfeil
10.03.2014, 08:30
Aber satte Versandkosten (€690). Da könnte man sie sich glatt selber abholen und in deinem Dorf Ferien machen. ;)
Oha, das nenne ich mal Kommaverschiebung zu meinen Gunsten:) Das lies sich auch nicht mehr editieren.

Pedalierer
10.03.2014, 08:48
Hier gibts die Felgen auch einzeln und sofort verfügbar:
http://www.racotec.de/KinLin-XC-279

Das Angebot für 300 € ist aber wirklich gut. Nennenswert billiger wirds nur beim Selbstaufbau.
Felgen also ca 90 € mit Versand. Dorts gibts auch gute Bitex Naben. Set 120 €. DD-Speichen ca 40 €. Also schonmal 250 € Teilekosten. Gut das wäre dann mit 20/24 Speichen + Bitex ca 80 g leichter als das obige Angebot, aber mit gutem Aufbau euch etwas teurer.

pezzey
10.03.2014, 09:12
Jetzt brennt es mir auch inden fingern und schalt mich mal ein.

Ich wollte mir eigentlich entwederf die Zondas oder (wegen unvermitteltem Reichtum) die Eurus kaufen.
Wenn ich den Fred verfolge, könnt ich mir aber auch einen Individuell-Aufbau vorstellen.

Meine Voraussetzungen:
191 cm und 86 kg. Fahre viel (13.000 km), wenig Berge. Fahre auf 2 RR 28er Reifen mit 6 bar (wegen komfort). Hier soll der LRS auch zur Anwenung kommen.

Da ich nun lese, dass es mehr Sinn macht bei meinen breiteren Reifen eine Maulbreite von >15 zu fahren, bin ich nun am überlegen.

1610 g, wie hier verlinkt, ist ja so grob das Zonda Nivea. Und mir 300 auch die Preiskatekorie. Wäre der LRS dann für mich die bessere Variante für mich, als z.B. Zondas?

Muss es bei mir 24/28 sein? Komme ich mit etwas mehr Budget auch in Richting 1500 g - wie die Eurus?

Luigi_muc
10.03.2014, 09:29
191 cm und 86 kg. Fahre viel (13.000 km), wenig Berge. Fahre auf 2 RR 28er Reifen mit 6 bar (wegen komfort). Hier soll der LRS auch zur Anwenung kommen.

Muss es bei mir 24/28 sein? Komme ich mit etwas mehr Budget auch in Richting 1500 g - wie die Eurus?

Diese Überlegungen habe ich mir auch schon öfter gemacht, für mich und andere.
Ich würde bei 28er Reifen definitiv breitere Felgen vorziehen und dann statt Zonda lieber selbst aufbauen. Die Kombi Kinlin/Novatec ist ja etwas günstiger als die Zondas (ohne Aufbau), aber etwas schwerer. Leichter wirds mit Bitex Naben (257g statt 325g?) und/oder Archetypes (470g statt 490g pro Felge). Noch leichter, wenn du Eurus-Budget hast, wirds mit den Ryde Pulse - das wäre meine erste Wahl.

Pedalierer
10.03.2014, 09:46
Noch leichter wirds mit Velocity A23 in 2:1 eingespeicht. Die Felge liegt bei 440-450 g.
Bei 86 Kg aber wohl zu knapp dimensioniert. Aber in 24/28 geht die Kombi sicher und dann liegt man um 1,45 Kg mit Bitex und bei etwa 400-500 € mit Aufbau.

pezzey
10.03.2014, 09:48
Diese Überlegungen habe ich mir auch schon öfter gemacht, für mich und andere.
Ich würde bei 28er Reifen definitiv breitere Felgen vorziehen und dann statt Zonda lieber selbst aufbauen. Die Kombi Kinlin/Novatec ist ja etwas günstiger als die Zondas (ohne Aufbau), aber etwas schwerer. Leichter wirds mit Bitex Naben (257g statt 325g?) und/oder Archetypes (470g statt 490g pro Felge). Noch leichter, wenn du Eurus-Budget hast, wirds mit den Ryde Pulse - das wäre meine erste Wahl.

Offensichtlich ist die Überlegung gar nicht abwegig. Mal im Vergleich:

Bei Zonda-Budget:
Die hier verlinkten KinLin/Novatec 24/28 haben 1610 g (fix) und kosten als Schnapper 300 €.
Die Zondas haben 1594 g (angegeben) und kosten 320 €
Durch die schwarzen Felgenflanken gefallen mir die KinLin sogar besser als die Zondas. Gewicht etwa gleich. Maulbreite bei mir breiter wohl besser. Hier also eindeutig Tendenz zum KinLin.

Bei Eurus-Budget:
Mit der KinLin und Ryde Pulse Sprint dürften 1450 g möglich sein!? Preis hierfür weiß ich noch nicht. Wenn ca. 600 € dann sind wir wieder auf Eurus-Niveau.
Vorteil: für mich große Maulbreite, starke Optik durch die schwarzen Felgenflanken. Eurus mit angegeben 1480 eher um 50-80 g schwerer.
Nachteil: keine Messerspeichen wie bei den Eurus, was vielleicht aerodynamisch schlechter sein könnte und optisch machen die Messerspreichen auch was her.

kolo@post.cz
10.03.2014, 09:49
Moin,

ich möchte gern 28mm Reifen an meinem Renner fahren, drunter ist es mit 95kg nicht komfortabel. Rahmen und Bremsen haben Platz dafür.

Jetzt wurde mir gesagt, dass man 28er nicht auf 15c Felgen fahren sollte, da das Rollverhalten und die Fahreigenschaften durch die schmalen Felgen negativ beeinflusst wird. Die meisten Systemlaufräder sind aber 15C.

Da ich Leute kenne, die auf 15C sogar 32mm fahren bin ich etwas skeptisch. Wie seht ihr das?


P.S.

Konkret geht es um die Scirocco H35 und die GP 4000 II

http://www.campagnolo.com/jsp/en/wheelsdetail/item_scirocco-h35_catid_10.jsp
http://www.conti-online.com/www/fahrrad_de_de/themen/rennrad/rennradreifen/gp4000SII.html

Danke schonmal für eure Hilfe!



17mm - 20mm wäre besser

http://www.futurumshop.de/blog/wp-content/uploads/2013/05/ScreenHunter_37-Jan.-31-10.211.jpg

Pedalierer
10.03.2014, 10:01
Messerspeichen sind im Eurus Budget sicher mit drin. Kostet halt nochmal ca 60 € Aufpreis für CX Ray/CX Sprint/Aero Comp

Luigi_muc
10.03.2014, 10:02
...

Naja:

Bitex Naben: 115 Euro (von ebay inkl Steuer) 257g
Ryde Felgen: 180 Euro (geschätzt) 800g
CX-Ray: 96 Euro (inkl Nippel) 215g

Also das geht auch relativ günstig, sehr leicht, mit Messerspeichen (Rundspeichen sparen 50 Euro)

Ansonsten:
Die schwarzen Flanken der Kinlin werden nicht schwarz bleiben.
Die Rydes sind aktuell leider noch schwer einzeln zu bekommen. Aber wenn du eh aufbauen lässt, die Laufradbauer hier haben die schon da.
Ob 20/24 bei dir reicht, bin ich mir nicht sicher. Ist auf jedenfall grenzwertig bzw dann von Fahrweise und Terrain abhängig. Aber 24/28 oder dickere Speichen sind ja möglich, grad bei der leichten Pulse Sprint. Bei Archetype und Kinlin sollte das eher reichen.

pezzey
10.03.2014, 10:18
Naja, wie gesagt, vielleicht ist ja was hinzubekommen mit

den KinLin XC-279 oder anderen mit Maulbreite 17
Ryde Pulse Sprint oder anderen in der Klasse
und CX Ray/CX Sprint/Aero Comp Messerspeichen

für Eurus-Budget
Gewicht +/- 1450-1500 g
und für 86 kg Fahrergewicht
(inklusive Aufbau - ich kann das nicht;))

asdfdas
10.03.2014, 10:35
Hört sich gut an, 300€ sind auch vollkommen in Ordnung, Problem ist nur: In 90-120 Tagen ist die halbe Saison vorbei :/

Bei racotec.de sind die XC-279 ja anscheinend auf Lager, der Rest vermutlich auch. D.h. ich kann mir den Kram da bestellen und dann bauen lassen. In Berlin muss es doch jemanden geben der mir das für 50€ sauber zusammenschustert?

Die Radspannerei speicht zB für 30€ pro Laufrad ein: http://www.rad-spannerei.de/laufradbau-preise.php aber " € 5,- pro mitgebrachtem Artikel extra"

Das muss doch im Netz oder lokal noch irgendwo günstiger gehen.

Pedalierer
10.03.2014, 10:43
Hört sich gut an, 300€ sind auch vollkommen in Ordnung, Problem ist nur: In 90-120 Tagen ist die halbe Saison vorbei :/

Bei racotec.de sind die XC-279 ja anscheinend auf Lager, der Rest vermutlich auch. D.h. ich kann mir den Kram da bestellen und dann bauen lassen. In Berlin muss es doch jemanden geben der mir das für 50€ sauber zusammenschustert?

Die Radspannerei speicht zB für 30€ pro Laufrad ein: http://www.rad-spannerei.de/laufradbau-preise.php aber " € 5,- pro mitgebrachtem Artikel extra"

Das muss doch im Netz oder lokal noch irgendwo günstiger gehen.

30 € pro Laufrad ist sehr fair. Spar da nicht am falschen Ende. Bei Komponentix zahlt man 100€*für den Satz und das ist die Arbeit auch wert. Einen Satz in 1 1/2 h halbwegs rund zu bekommen ist für den Profi machbar, aber einen Aufbau der rund ist bei homogender Speichenspanung, ordendlich abgedrückt, etc eben nicht. Ich habe das einmal selber gemacht, mit sehr hohem eigenen Anspruch dun das hat mich einige Stunden gekostet obwohl im fein-zentrieren recht geübt bin.

asdfdas
10.03.2014, 10:51
Naja, es kommen ja nochmal 5€ pro Artikel drauf. Also mit Narben, Speichen und Felgen dann 90€

Luigi_muc
10.03.2014, 11:03
Also wenn du bei Teilen, die eh schon schwer zu bekommen sind, noch 100 fürs Aufbauen zahlst, dann kannst dir auch bei German Lightness und Co was aufbauen lassen.
Bei 300 Euro dann mit Kinlins, bei 400 mit des Rydes. Sollte hinhaun. CX-Ray whs 60 extra.

asdfdas
10.03.2014, 11:05
Problem ist da dann nur die Lieferzeit. 90-120 Tage ist die Saison wie geasgt schon fast vorbei

Luigi_muc
10.03.2014, 11:11
Problem ist da dann nur die Lieferzeit. 90-120 Tage ist die Saison wie geasgt schon fast vorbei

Ich glaub er bezog sich damit auf die Bestellung, wenn er bei den Chinesen(Taiwanesen?) bestellt.
Er hat sie ja auf Lager, und wird sicher keine 120 Tage für den Aufbau brauchen.

asdfdas
10.03.2014, 11:16
Hab ihm mal eine Mail geschrieben

pezzey
10.03.2014, 11:18
die sog. Messerspeiche - CX Ray/CX Sprint/Aero Comp - sind aber alle nur 2-3 mm breit.
Entspricht nach meiner Erninnerung so der Breite wie die Zondas oder Fulcrum R3.

Ich weiß nicht genau, wie breit die von Fulcrum R1 oder Eurus sind, aber deutlich breiter aus meiner Erinnerung. Ich schätze so ca. 7,5 mm.

Ist optisch schon ein Unterschied. Gibt es auch so breite Messerspeochen zum Selbstaufbau?

Luigi_muc
10.03.2014, 11:35
die sog. Messerspeiche - CX Ray/CX Sprint/Aero Comp - sind aber alle nur 2-3 mm breit.
Entspricht nach meiner Erninnerung so der Breite wie die Zondas oder Fulcrum R3.

Ich weiß nicht genau, wie breit die von Fulcrum R1 oder Eurus sind, aber deutlich breiter aus meiner Erinnerung. Ich schätze so ca. 7,5 mm.

Ist optisch schon ein Unterschied. Gibt es auch so breite Messerspeochen zum Selbstaufbau?

Die der Eurus und Co sind Aluspeichen. Machen mMn wenig Sinn und sind auch nicht als Standardspeiche zu bekommen (haben andere Aufnahmen)
Optisch ok, aber dann muss man Systemlaufräder kaufen (auch, weil normale Naben damit nicht klarkommen)

pezzey
10.03.2014, 11:41
ok verstehe...

Pedalierer
10.03.2014, 12:11
So breite Speichen bekommt man a durch kein Naben-Speichenloch (das sind immer straight Pull Naben) zudem sind Aluspeichen weder leichter noch aerodynamischer (nur seitenwindanfälliger).

Die sind einfach nur optisch fett und teuer. Ein reines Marketingvehikel der Industrie, technisch spricht gar nix dafür, sondern viel dagegen. Eine CX-Ray ist der Stand der Technik, der Prolloptik will muss halt System-LR nehmen.