PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Laufradsatz (Low Budget)



michel56
27.03.2014, 07:46
Moin Moin,
ich will mir gerade einen neuen LRS bestellen und kann mich nicht entscheiden. Auch die Gefahr hin, dass die Frage zum x-ten mal gestellt wird hier meine Favoriten mit der Frage was ihr mir (82kg) empfehlen könnt:

Fulcrum Racing 3 - leicht und tolle Optik, laut Händler schlechter Service und mehr Servicefälle als bspw. Mavic

Mavic Cosmic Elite - wohl steifer und besser, allerdings optisch nicht so ganz der Kracher...

Veltec Speed AL - hierzu habe ich kaum Erfahrungsbereichte gefunden, scheint ein bisserl mehr Aero zu sein...

Ich fahre meist im teils hügeligen Flachland, die großen Anstiege sind (noch) nicht meins. Preislich sind alle 3 auf einem vergleichbaren Niveau, allerdings sollte es mit dem Service und Preis/Leistung auch passen. Freu mich auf euer Feedback zu euren realen Erfahrungen...

frankie-w
27.03.2014, 08:20
Hi,

ganz ehrlich - Mavic Aksium (gewiss kein High End, aber taugt)

Hab 2 im Einsatz. Einen für den Urlaub - Transport im Flieger = Gefahr, und einen als Schlechtwetter Satz.
Wenn mal Lager hopps gehen, billige aus dem Netz rein und gut ist.
Hab 80kg und fordere die Dinger richtig, keine Probs.

meint der frankie

Marin
27.03.2014, 08:27
"Low Budget" ist gut, ich find die schon eher teuer.

3 etwas außergewöhnlichere Alternativen:

* Ab 500€ kannst du dir vermutlich bei einem Laufradbauer schon was richtig nettes einspeichen lassen.
* Bei superstar components haben sie jetzt schöne RR-LRS, auch in breit.
* Oder du holst dir bei Hongfu oder farsports Kohleräder, meine 50mm Clincher haben 1320g und gehen wie die Hölle :D

altmeister
27.03.2014, 08:32
Low Budget heißt für mich: Shimano RS 21, 134,- Euro beim Rose.
Die hab ich nun den ganzen Winter über bewegt (ca. 3000 km), bisher problemlos.
Anfängliches leichtes Bremsrubbeln am Hinterrad verschwand nach einiger Zeit von allein.

Gruß
Altmeister

michel56
27.03.2014, 08:40
OK, OK, OK, Low Budget nehme ich hier zurück. In meinem Bekanntenkreis haben viele LRS für 600 Euro plus, was mir persönlich zu viel Geld ist. Preislich habe ich gerade folgende Angebote im Netz gefunden:

Fulcrum Racing 3 für ca 335 Euro
Mavic Cosmic Elite ca 280 Euro
Veltec Speed AL 329 Euro

Ksyrium hatte ich bis jetzt noch nicht auf dem Plan, sieht aber auch gut aus, wenn auch im Vergleich zu den anderen ein wenig teurer...

michel56
27.03.2014, 08:45
Für den Preis der Aksium bekomme ich ja die Cosmic, dann eher die Cosmic, oder?

sconic
27.03.2014, 08:51
Fulcrum R3. Keine Mavic bitte, danke :)

leisure17
27.03.2014, 09:05
Fulcrum R3. Keine Mavic bitte, danke :)

warum denn nicht? Fulcrum sind gut, aber sowohl meine Aksium (auch im Wintereinsatz) als auch die Ksyrium SL von 2009 laufen auch völlig problemlos.
Cosmic würde ich aber nicht nehmen, sieht von weitem gut aus, ist aber schwer. Wenn Mavic, dann aus meiner Sicht Ksyrium.
Citec wäre einen Versuch wert. Hab bisher nichts Negatives gehört.

Mons
27.03.2014, 10:06
In meinem Thread "Allrounder gesucht .." geht es um das gleiche Thema. Ich habe mich mit der Physik von LR ein wenig beschäftigt und festgestellt, dass das Gewicht drastisch überbewertet wird (das Materialgewicht - das eigene wird unterbewertet, ich arbeite auch gerade dran.)

Im übrigen gilt folgendes immer: Light, cheap, strong - choose two. :)

Selbstaufbau mit vielen Speichen gefällt mir nicht; auf Steifigkeit lege ich grösseren Wert. Blieb nur die Campa und Fulcrum Sektion. Hab mir die Zondas für 299 geholt. Freilauf Shimano, ich bin da null religiös.

Habe noch erstklassige Ksyriums SSC 2005, sausteif, unter 1.600 g, nie Probleme.

Performance liegt nur an der Figur, die auf dem Bock sitzt, Material ist nachrangig in der Realität. Mental ist natürlich anders. :)

BerlinRR
27.03.2014, 10:12
Ich bin früher auch oft Alus um 1400g gefahren, war aber nie dauerhaft überzeugt.
An einem soliden Alusatz wie z.B. Zonda hab ich mehr Freude.

BerlinRR
27.03.2014, 10:13
Wenn es um richtig niedriges Budget geht sind die Shimanos super. Sogar Whr500 machen ewig mit.

G.Fahr
27.03.2014, 10:30
Wenn es um richtig niedriges Budget geht sind die Shimanos super. Sogar Whr500 machen ewig mit.

Als überzeugter Preis-/Wert-Vertreter stimme ich dem grundsätzlich zu, allerdings hatte ich bei besagtem Modell Probleme mit mangelhafter Qualität der (vorderen) Lagerkonen. Deren Lauffläche bröckelte nach kürzester Schönwetter-Nutzungszeit, obwohl unmittelbar nach Kauf eingestellt und dick geschmiert, dahin. Ersatzbeschaffung dann auf Eigenkosten, da keine Lust auf Händler-Hersteller-Hinundher vorhanden. Mag, kann ein Einzelfall sein, wollte es dennoch erwähnen.

BerlinRR
27.03.2014, 10:37
Hab schon viele Sätze davon in der Hand gehabt und auch selbst welche im Winter, manche sogar nach mehreren Jahren hartem Crosseinsatz.
Waren alle noch top.

Ich hätte sie aber reklamiert, hab genug Geduld und Laufradsätze. :D

G.Fahr
27.03.2014, 10:42
Ich hätte sie aber reklamiert, hab genug Geduld und Laufradsätze. :D

Pathologische Faulheit und ein sofort greifbarer Karton haben mich zur Eigenfinanzierung überredet.

Steiger
27.03.2014, 11:26
Der Fulcrum R5 wäre noch eine Überlegung wert. Unter 1700 Gramm und zur Zeit noch für 199,-Eur zu haben. Dabei super steif und robust. Das wäre noch Low Budget.

staphen
27.03.2014, 11:57
Selbstbauvariante: Bitex Naben+ Kinlin 279+ (Messer)Speichen deiner Wahl

macht ca. 300 € (je nach Speichen) bei 1456 g (mit CX RAY)

war mein erster Aufbau, ( auch noch 8:16, triplet) ging trotzdem sehr einfach aufgrund der (breiten, steifen) Felge
..stehen wie ne 1 :Applaus:

Systemgewicht99
28.03.2014, 17:09
siehe aktuelles dazu woanders im Forum
90 Kg Körperwicht , über 10Tkm ohne Probleme, incl. 2x Nove Colli - da ist die Strasse rauh und diverse Urlaube an der Adria - bis 24% im Wiegtritt
stabil und leicht und max. 300EUR

Reisender
28.03.2014, 18:27
Fulcrum Racing 3 - leicht und tolle Optik, laut Händler schlechter Service und mehr Servicefälle als bspw. Mavic


Also wenn das keine Ironie ist. :Applaus: