PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felge Ryde Pulse Comp Disc



Pfau
27.03.2014, 12:36
Hat schon jemand die Felge verbaut und ggf. auch schon etwas Erfahrung damit? Wäre eine Möglichkeit einen schönen leichten Disclaufradsatz aufzubauen. Auf der anderen Seite könnten 330g auch schon etwas sehr leicht sein.

schnellerpfeil
27.03.2014, 12:58
Die ist schon sehr leicht und auch nicht so steif wie die Pulse sprint. Wenn Du daraus ein haltbares Laufrad bauen möchtest, solltes Du auch etwas Erfahrung mitbringen und eine gleichmäßige Speichenspannung sicherstellen können.

I am Nietzsche
27.03.2014, 13:32
Hatte die in der Hand, sehr schmal, sehr leicht und bis 100kg...

Labels sehen sehr billig aus.

Wenn die wirklich 100kg packt, Respekt!

Have da jedoch meine Zweifel gerade im Gelände

elmar
27.03.2014, 14:27
Wir haben zwei LRS damit, bei eigener Nutzung, laufen, aber noch keine Dauererfahrung.
340 Gramm wiegen alle Modelle.
In 4 Wochen wissen wir mehr, Einsatz ist CX.

Pfau
27.03.2014, 14:58
Danke für eure Antworten.

Ich würde den Satz aufabauen lassen. Gebe zu, dass konnte man anders heraus lesen.

Einsatzzweck wäre ein Crosser, der im Winter weitestgehend auf asphaltierten Wegen bewegt wird. Für gelegentliche Fahrten ins Gelände können dann die aktuellen Laufräder aus Blei herhalten.

100 kg müsste die für mich nicht packen. Es reichen 72 kg. Bin etwas skeptisch, ob die Felge nicht zu sehr auf Kante gebaut ist. Die Gewichtsklasse Pulse Sprint wäre mir eigentlich lieber. Nur hat die eine Bremsflanke. Ansonsten scheint der Markt für Rennraddiscfelgen noch sehr überschaubar zu sein.

I am Nietzsche
27.03.2014, 15:42
Danke für eure Antworten.

Ich würde den Satz aufabauen lassen. Gebe zu, dass konnte man anders heraus lesen.

Einsatzzweck wäre ein Crosser, der im Winter weitestgehend auf asphaltierten Wegen bewegt wird. Für gelegentliche Fahrten ins Gelände können dann die aktuellen Laufräder aus Blei herhalten.

100 kg müsste die für mich nicht packen. Es reichen 72 kg. Bin etwas skeptisch, ob die Felge nicht zu sehr auf Kante gebaut ist. Die Gewichtsklasse Pulse Sprint wäre mir eigentlich lieber. Nur hat die eine Bremsflanke. Ansonsten scheint der Markt für Rennraddiscfelgen noch sehr überschaubar zu sein.

HplusSon archetype finde ich sehr schön.
Werde ich wohl als nächstes nehmen.

Ich selber fahre zur Zeit Iron Cross mit dt 240s disc und cx Ray
32/32 3fsch gekreuzt vorbe und hinten.

Super aufgebaut und super stabil !!!http://img.tapatalk.com/d/14/03/27/e9uputat.jpg

Pfau
27.03.2014, 19:17
HplusSon archetype finde ich sehr schön.
Werde ich wohl als nächstes nehmen.

Die Archetype wäre die Kompromissfelge wenn sich auf de Markt nichts mehr tut. Sie ist mir eigentlich etwas zu schwer.


Ich selber fahre zur Zeit Iron Cross mit dt 240s disc und cx Ray
32/32 3fsch gekreuzt vorbe und hinten.

Super aufgebaut und super stabil !!!

Ich plane die Laufräder mit Straßenreifen und demzufolge mehr Druck zu fahren. Daher fallen die MTB-Felgen raus.

Das Giant sieht gut aus. :gut:

felixthewolf
27.03.2014, 19:38
Hi

bei 72kg solltest du hier aber mit 32 belastungsgerecht verbauten Speichen und sauber zentriert gut auskommen.
Die 330gr wirken erstmal ganz schön einschüchternd und extrem leicht.
Aber für einen leichten Fahrer, der hier ohnehin Straßenreifen aufziehen will, kann ich mir die Felgen durchaus vorstellen. Für den Crosser wären sie mir zu schmal und wahrscheinlich auch zu sensibel auf Durchschläge.
Weil wir sie damals gerade da hatten, sind sie seit einigen Monaten im Testaufbau des Veloheld IconX (http://www.bikerumor.com/2014/03/07/review-veloheld-iconx-a-modern-steel-disc-brake-cyclocross-frameset/) verbaut und verrichten dort trotz mehrerer Crossrennen und Testern unterschiedlichrer Gewichtsklassen noch klaglos ihren Dienst.
Ich hoffe hier aber noch auf eine etwas breitere Felge, mit asymmetrischem Profil und unter 400gr.
Die bestellten Velocity A23 OC NmSw (ca. 420-430gr) lassen auch noch auf sich warten...

Felix

SpacemanSpiff
27.03.2014, 20:01
Ansonsten scheint der Markt für Rennraddiscfelgen noch sehr überschaubar zu sein.
https://dl.dropboxusercontent.com/u/7489636/Bilder/CJ%20Braun%20Forum/2014-02-07%2009.31.33.jpg

BOR R373 Disc. Hat real um die 390 g, ist aber keine "Echte" Discfelge sondern einfach die Felgenbremsvariante mit nicht abgedrehten Flanken.

felixthewolf
27.03.2014, 20:23
Aber 13,3mm Maulweite sind auch recht wenig.
Von der Steifigkeit, würde ich meinen, kommt hier die Ryde Pulse Comp (durch mehr Höhe und Breite) locker mit.

Felix

Pfau
27.03.2014, 20:42
Die BOR ist mir zu schmal. 15mm Maulweite sind das Mindestmaß. Eigentlich wäre die Pulse Sprint (18mm Maulweite, 400g) ideal, wenn die abgedrehten Flanken nicht wären.
Im Zweifelsfall geht Funktion über Optik.

schnellerpfeil
27.03.2014, 22:10
Es gibt die KinLin XC-279 auch mit schwarzen Flanken. Die ist aber mit 500g recht wuchtig.