PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenblätter: TA Nerius oder Stronglight CT2?



fausto-coppi
02.04.2014, 16:42
Ich brauche demnächst Kettenblätter für meine Campa P2M-Kurbel und dachte an die genannten, sprich TA Nerius oder Stronglight CT2. Mit TA hab ich bisher gute Erfahrungen gemacht, aber die Stronglight CT2 scheinen ja auch recht verbreitet zu sein. Kann jemand was über Schaltverhalten und Haltbarkeit im Vergleich sagen?

Und nach 'ne Frage: funktionieren denn die 11-fach Varianten dieser Kettenblätter in einem 10-fach Antrieb, oder ist's besser die 10-fach Blätter zu nehmen? Es könnte nämlich sein, dass ich in absehbarer Zeit auf 11-fach umrüste, und da würde ich ungern gleich schon wieder neue Kettenblätter kaufen müssen, wenn es sich vermeiden lässt.

Dunkler Keiler
02.04.2014, 19:14
Auch wenn es dir evtl nur eingeschränkt hilft: Ich habe SRAM Red 10 fach, FSA K-Force Light Kurbel mit Stronglight Blättern: Meist funktioniert es problemlos, aber es passiert, dass beim Schalten unter Last (Wiegetritt) vom großen aufs kleine Blatt die Kette an einem Zahn des großen Blattes hängen bleibt. Absteigen, händisch befreien, dann geht es wieder. Die Hände - und das Lenkerband- sind dann halt schwarz. Jede zweite Ausfahrt an der selben Stelle.
Kann bei deiner Kombination natürlich anders sein.

Marco Gios
03.04.2014, 07:38
Am neuen Renner (11-fach) habe ich als kleines (42er) Blatt jetzt im 5. Jahr ein CT2 im Gebrauch: Absolut unauffällig, gute Haltbarkeit.

Am Crosser (alles Campa 10-fach, nur Kurbel 11-fach) ist das große (46er) Blatt ein CT2, das kleine (36er Blatt) ein Miché Super11. Für das Schaltverhalten ist aber das große Blatt maßgeblich:
Schaltet gut, etwa auf Niveau der ersten 10-fach Blätter von Campa, der Kettenwechsel geht also eine Idee langsamer vonstatten als mit Campa 11-fach Blättern.
Bei Kette auf dem kleinen Blatt und Schräglauf ist ein Gang weniger möglich als z.B. am alten Renner mit sortenrein Campa 10-fach, weil dann die Kette beginnt am großen Blatt (bzw. dessen Kletter-Haken) zu schrappen, ansonsten keine Auffälligkeiten wg. 10fach/11fach-Mix.

*cl*
03.04.2014, 08:31
Das Schaltverhalten der CT2 ist unauffällig gut, mit dem Verschleiss bin ich aber nicht ganz zufrieden.

crz
05.04.2014, 06:49
Ich fahre CT2 (für 10/11-fach) in 48/34 mit Shimano 10-fach. Nach 15.000 km sind die Blätter noch gut (d.h. eine neue Kette greift noch oben und wird nicht unten mit reingezogen). Die Zähnchen des großen Blattes wirken im Vergleich zu Shimano Originalblättern deutlich filigraner. An einem Zahn hatte sich nach 8000 km ein Grat gebildet, den ich einfach weggefeilt habe. Könnte mir vorstellen, dass die Blätter noch mal 15.000 km halten.