PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hollowtech II, Lenker/STI ausrichten



cadoham
16.04.2014, 21:19
Moin.

Ich hätte da 2 kurze Fragen.

1.) Hollowtech II
Woran prüft ihr die optimale Vorspannung der Hollowtech II Lager,
die durch den schwarzen Kunststoffring justiert werden?

2.) Lenker/STI ausrichten
Durch den Wechsel auf einen längeren Vorbau,
möchte ich direkt Lenker & STI neu ausrichten.

Sollte ich die Lenkerenden Richtung HR-Nabe ausrichten,
oder eher den Übergang Oberlenker-STI in einer Linie verlängert zum Vorbau?
Ich fahre primär Bremsgriffhaltung, bei eher moderaten 6cm Sattelüberhöhung.
Daher soll die STI-Griffposition nicht zu flach sein, um ein unnatürliches
abknicken der Handgelenke zu verhindern.

So schaut aus mit Ausrichtung zur HR-Nabe aus. (STI nicht beachten!)

http://marina-ferienwohnung.de/lenker1.jpg

Gruss, Patrick

Oliver73
16.04.2014, 21:29
Lenker würde ich persönlich ein Stück weiter nach unten, die Lenkerenden sollten doch etwas paralleler zum Boden ausgerichtet sein wegen Unterlenker.

Und dann eben die STI senkrecht, Lenker und STI in einer geraden Linie, damit kein Bogen drin ist (wenn Bremsgriffe oft gefahren werden will man ja nicht in eine Mulde reingreifen)

http://www.tour-magazin.de/uploads/tx_saltnews/9f/9f64e79d90a240bff9a7ced71c47eeea1007356c.jpg

Das Bild trifft es auch nicht ganz aber so als Beispiel....




Zu den HT2 Lagern kann ich nix schreiben, ich dreh die Kappe zu und dann schraub ich den Arm fest. Fertig.

BerlinRR
16.04.2014, 21:35
1. Ich gucke auf den Schlitz zwischen Lager und Kurbelarm, wenn er verschwunden ist drehe ich nur noch ein kleines Stück mit 2 Fingern locker weiter.

2.Ich würde beides weiter runter drehen, viel weiter.
Die STIs auf dem Lenker und den Lenker.

Wie O. schon gesagt hat, STI und Lenker oben eine Fläche und den Lenker so, dass man unverkrampft den Unterlenker greifen kann und dabei ebenfalls ohne Krampf bremsen kann.

cadoham
16.04.2014, 21:47
http://marina-ferienwohnung.de/lenker2.jpg

Habe den Lenker etwas runter gedreht und die STI angepasst.

BerlinRR
16.04.2014, 21:47
STIs passen meiner Meinung nach ungefähr, Lenker muss noch runter.

cadoham
16.04.2014, 21:51
Meinst du beides zusammen noch etwas runter, oder nur den Lenker?

[k:swiss]
16.04.2014, 21:51
Zu den HT2 Lagern kann ich nix schreiben, ich dreh die Kappe zu und dann schraub ich den Arm fest. Fertig.

Mache ich auch so, mit dem Werkzeug per Hand so fest wie möglich dann ein wenig wieder aufdrehen dann die Schrauben mit Dremo festziehen.

Lenker finde ich wie auf dem
Letzten Bild gezeigt vollkommen in Ordnung.
Tolles Giant übrigens...

BerlinRR
16.04.2014, 21:52
Nur Lenker,
die STIs haben jetzt eine schöne Gerade mit der Oberseite des Lenkers. So wäre es für mich sehr angenehm zu greifen und auch optisch finde ich es gut.

Oliver73
16.04.2014, 21:53
STI würde ich für mich auch nicht anders machen:)

Aber der Lenker sollte schon noch runter wie BerlinRR schreibt.

Auf deinem ersten Bild, eine gedachte Linie zwischen Lenkerende und dem oberen Beginn der Hinterbaustreben.

Das würde ich versuchen, ich schaue allerdings auch immer drauf wie gut sich das im Unterlenker anfasst, auch beim Bremsen aus der Haltung. Die Vorderseite der STI Hebel genau nach unten zeigend bekommt man nicht zwangsläufig immer hin.

Racing Green
16.04.2014, 22:15
Moin.

Ich hätte da 2 kurze Fragen.

1.) Hollowtech II
Woran prüft ihr die optimale Vorspannung der Hollowtech II Lager,
die durch den schwarzen Kunststoffring justiert werden?

Ich mach das so: Kurbelschraube festdrehen, dann wieder eine 1/4-Umdrehung zurückdrehen. So bleibt die Kurbel
leichtgängig.

Marin
18.04.2014, 10:20
HT II: Ohne Kette soll die Kurbel möglichst frei drehen, aber völlig ohne Spiel wenn man seitlich an der Kurbel hin- und herzieht. Spielfreiheit ist wichtiger als Leichtlauf.

Die Vorposter haben recht, die richtige Vorspannung lässt sich meistens mit den Fingern bzw. ohne zusätzlichen Hebel einstellen.

[ri:n]
18.04.2014, 10:35
Die Lenkerenden sollten nicht durch irgendeinen Fluchtpunkt laufen, sondern der Lenker sollte in seiner Stellung insgesamt am angenehmsten zu greifen sein.