PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe, Montage Nabendynamolicht



pirat
25.04.2014, 20:58
Hallo zusammen,

brauche Hilfe bei der Montage einer "Lichtanlage" mit Nabendynamo.

Habe soeben an das Rad meiner Mum ein neues Rücklicht montiert (beim alten war die Haupt-LED kaputt).
Das Rücklicht ist ein Busch und Müller Selectra Plus. http://www.roseversand.de/artikel/b--m-selectra-plus-dynamoruecklicht/aid:114381?gclid=CKr_68yn_L0CFUoCwwodXpsAZg

Jetzt habe ich folgendes Problem. Das Licht leuchtet, allerdings leuchtet das Rücklicht IMMER!
Ich bin kein Elektriker und kenne mich mit der Materie auch nicht wirklich aus, hab nur das Grundwissen was man mal in der 5.Klasse so gelernt hat. :5bike:
Beim Vorderradscheinwerfer kann ich AN- Auto - AUS einstellen. Der Leuchtet dann auch nur bei AN (bzw. wenn es dunkel ist bei Auto). Bei Aus, bleibt das Vorderlicht auch aus, allerdings leuchtet das Rücklicht auch dann.
Hab ich da die Kabel irgendwie falsch montiert???


Wäre cool wenn jemand einen Rat für mich hätte.

Danke

Sebast!an
25.04.2014, 21:21
Hast du das Rücklicht an den dafür vorgesehenen Anschluss an vorderen Scheinwerfer angeschlossen oder direkt am NaDyn?

pirat
25.04.2014, 21:45
Vom Nabendynamo gehen 2 Kabel zum Frontscheinwerfer.
Vom Frontscheinwerfer gehen wiederum 2 Kabel zum Rücklicht.

Leider ist das Vorderlicht (TAQ33) so verschweißt, dass ich es nicht öffnen kann und sehe wo die Kabel hinführen.

Sebast!an
25.04.2014, 22:40
Ok, dann ist das Rücklicht aus meiner Sicht korrekt angeschlossen. Vielleicht nochmal in die Anleitung vom vorderen Scheinwerfer schauen.

Parsec
26.04.2014, 00:46
Hallo zusammen,

brauche Hilfe bei der Montage einer "Lichtanlage" mit Nabendynamo.

Habe soeben an das Rad meiner Mum ein neues Rücklicht montiert .............

Jetzt habe ich folgendes Problem. Das Licht leuchtet, allerdings leuchtet das Rücklicht IMMER!

Wäre cool wenn jemand einen Rat für mich hätte.

Danke

1. Anschlüsse des Rücklichtes tauschen. Links n. rechts u. umgekehrt. :D
Kein Erfolg?
2. Rl. demontieren --->Anschlüsse dran lassen ---> probieren. Könnte sein dass das Rl Masse über den Rahmen bekommt.


Parsec

Monti
26.04.2014, 06:49
Könnte es sein, dass Dir da die Stanbdlichtfunktion des Rücklichts einen Streich spielt? :rolleyes:

pirat
26.04.2014, 07:50
Könnte es sein, dass Dir da die Stanbdlichtfunktion des Rücklichts einen Streich spielt? :rolleyes:

Glaub ich nicht. Jetzt über die Nacht ruhte das Bike. Wenn i ch jetzt den Schalter auf AUS stelle und am Vorderrad drehe, leuchtet sofort das Rücklicht.

Frühaufsteher
26.04.2014, 08:06
Prinzipiell ist es so, dass das Rücklich immer dann leuchtet, wenn es Strom bekommt.

Daran ändert nix, ob es ein altes oder neues Rücklich ist.
Irgendwas muss sich also geändert haben.


Kann es sein, dass die Anschlüse für Rücklicht und NaDy vertauscht worden sind? Dann würde nämlich die Rücklicht-Schaltung nicht greifen.

PAYE
26.04.2014, 08:14
...


Kann es sein, dass die Anschlüse für Rücklicht und NaDy vertauscht worden sind? Dann würde nämlich die Rücklicht-Schaltung nicht greifen.

Das wäre auch mein Gedanke. Ist mir so auch schon passiert. :ü
Jetzt habe ich einen Frontscheinwerfer mit Tagfahrlicht, da leuchtet das Rücklicht ohnehin ständig mit, wenn das Tagfahrlicht an ist.

diwa
26.04.2014, 09:08
Kann es sein, dass die Anschlüse für Rücklicht und NaDy vertauscht worden sind? Dann würde nämlich die Rücklicht-Schaltung nicht greifen.

Wobei ja normalerweise (ist mir noch nicht anders begegnet) das Kabel vom Scheinwerfer zum Dynamo deutlich länger ist, wie das zum Rücklicht (BUMM) bzw. das Rücklichtkabel am Scheinwerfer direkt gesteckt werden muss (SON).
Verwechslungen sollten da eigentlich ausgeschlossen sein.

Ciao

dirk

magicman
26.04.2014, 09:13
da man gerade beim Thema ist.

am Rad der Nachbarin funzt das Rücklicht beim Nabenbetrieb nicht , Frontlicht ja.
gebe ich mittles Stromquelle /Netzgerät auf den Stecker.
leuchtet alles :confused:

diwa
26.04.2014, 09:28
am Rad der Nachbarin funzt das Rücklicht beim Nabenbetrieb nicht , Frontlicht ja.
gebe ich mittles Stromquelle /Netzgerät auf den Stecker.
leuchtet alles :confused:

Beide Kabel am Scheinwerfer angeschlossen?
Kabel mal vertauscht?
Es gibt Rücklichter, bei denen die Schrauben an Masse liegen - und wenn man an den "Masseanschluss" die Betriebsspannung legt, passiert natürlich nichts...

ciao

dirk

Frühaufsteher
26.04.2014, 09:32
Wobei ja normalerweise (ist mir noch nicht anders begegnet) das Kabel vom Scheinwerfer zum Dynamo deutlich länger ist, wie das zum Rücklicht (BUMM) bzw. das Rücklichtkabel am Scheinwerfer direkt gesteckt werden muss (SON).
Verwechslungen sollten da eigentlich ausgeschlossen sein.

Nur wenn das Dynamokabel fest am Frontlicht ist. Aber die neueren Scheinwerfer haben oft sowohl für NaDy wie auch für Rücklichtanschluß Stecker.

diwa
26.04.2014, 10:16
Nur wenn das Dynamokabel fest am Frontlicht ist. Aber die neueren Scheinwerfer haben oft sowohl für NaDy wie auch für Rücklichtanschluß Stecker.

Hmm...
Der letzte Cyo, den ich vor einem halben Jahr verbaut habe, hatte für den Rücklichtanschluss ein 20cm langes Kabel.
Die Verbindung zum Dynamo war tatsächlich am Scheinwerfer gesteckt...

Wie einen die Erinnerung täuschen kann.

Ciao

dirk

pirat
26.04.2014, 10:31
Danke erstmal für eure Beiträge.

Habe jetzt mal das Alte Rücklicht wieder angeschlossen.
Auch hier leuchtet das Licht immer! Ist wohl nur nicht aufgefallen, da nur die außen liegenden LED`s leuchten und man die bei Tageslicht fast nicht sieht. Die HauptLED ist bei dem alten Rücklicht ja kaputt.
Hmmm, kann es sein dass da der Schalter kaputt ist.
Es kommt hinten immer Strom an. Die Stromunterbrechung im AUS-Modus müsste doch gleich im Frontscheinwerfer passieren.

i-flow
26.04.2014, 10:50
Die Geschichten mit den vertauschten Anschluessen und dem moeglichen Massenschluss wurden ja schon genannt von Parsec et al., da faellt mir jetzt auch nix neues dazu ein - allerdings habe ich schon oefters erlebt, dass diese Schalter einfach nicht funktioniert haben / irgendwann kaputtgegangen sind. Zum Glueck bisher immer nur in 'ON' Stellung :D

In Deinem Falle waere halt jetzt nur die Abschaltung des RL defekt ...

Ich fuer meinen Teil kaufe jedenfalls grundsaetzlich keine Lampen mehr mit Schalter - sollte ich (ausnahmsweise) mal ohne Licht fahren wollen, ziehe ich halt den Stecker am Vorderrad raus.

magicman
26.04.2014, 19:45
Beide Kabel am Scheinwerfer angeschlossen?
Kabel mal vertauscht?
Es gibt Rücklichter, bei denen die Schrauben an Masse liegen - und wenn man an den "Masseanschluss" die Betriebsspannung legt, passiert natürlich nichts...

ciao

dirk

alles korrekt angeschloßen :confused:

pirat
26.04.2014, 20:28
ich hab jetzt vorübergehend einen einfachen Kippschalter am Rücklicht dazwischengebaut. So kann ich (bzw. meine Mum) das Rücklicht ausschalten und anschalten.
Muss halt momentan vorne und hinten einen Schalter betätigen.

Al_Borland
27.04.2014, 09:50
Der Frontscheinwerfer ist ein Fuxon, wenn ich das richtig google. Da ist das Kabel für die Speisung vom NaDy fest verbaut. Kabel vertauscht kann man also ausschließen. Genauso Verpolung, weil dann die Lichtanlage überhaupt nicht funktionieren würde.
Bei den Dingern gibt's ziemlich oft Ausschuss. Wir schicken im Schnitt pro Monat 5 Stück davon zurück zum Hersteller. ;)