PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabiler Montageständer?



schmadde
28.04.2014, 23:31
Ich möchte meinen 15€ Montageständer aus dem Plus-Markt ablösen, der kaum ein Rad hält, wenn mal ein Laufrad ausgebaut ist.

Was ich gerne hätte:

- Stabiler Ständer, der auch ein schweres MTB oder Trekkingrad aushält und für schwere Arbeiten wie Tausch festgegammelter Lager geeignet ist
- die Möglichkeit, Gabel und/oder Hinterbau direkt einzuspannen, also stabiler Sitz fürs Rad wenn ein Laufrad ausgebaut ist.
- Vorderrad sollte irgendwie tauglich arretiert werden können, damit es nicht hin- und herwackelt. Die Lösung am derzeitigen Ständer (Reifen zwischen zwei Bleiche einklemmen) gefällt mir nicht so.

Was ich nicht brauche:

- Zusammenfaltbarkeit, damit er in die Hosentasche passt
- Leichtes Gewicht vom Ständer
- Stylisches Aussehen.

Kann mir da jemand Tipps geben? Am liebsten nicht wesentlich über 100€, Schmerzgrenze wären 200 - also Park Tool scheidet wohl aus.

Grob habe ich mir etwa sowas (http://www.roseversand.de/artikel/bicisupport-duemila-montagestaender/aid:713924) vorgestellt, von dem da (http://www.bike-components.de/products/info/p32830_Profi-Montagestaender.html?xtcr=1&xtmcl=kettler%20profi%20montagest%E4nder) habe ich auch positives gelesen, aber ob der ein Rad ohne Laufrad gut ausbalancieren kann?

LVM
29.04.2014, 00:05
Hi,
das beste P/L-Verhältnis bekommst du momentan beim Feedback. (http://www.bike-components.de/products/info/p24290_Montagestaender-Pro-Elite.html) Den würde ich dir empfehlen, gerade noch im Budget drin. Kommt am ehesten an ParkTool od. Pedros ran, manche sagen, er wäre gar besser.
Im IBC od. anderen Foren findest du seitenweise Infos zu Ständern, hier sicher auch. Schau halt mal, was da zum Feedback steht. Habe noch nichts nevatives gelesen. Den Kettler finde ich für 130€ zu teuer: a) Verarbeitung, b) Klemmung. Die 60€ mehr sind gut angelegt! Habe vor 15-20 Jahren auch das Schnursystem an der Decke durch einen K. ersetzt, und irgendwann diesen wieder - und zum ParkTool gegriffen. Dann lieber einen gebrauchten K. für 80€ aus der Bucht.

Mit Bänken habe ich keine Erfahrung. Musst du wissen, ob du immer das VR ausbauen willst. Am MTB bei Scheibe... Wie macht man daran eigentl. Arbeiten wie das Einbauen der Steuersatzschalen?

Achso: Das LR fixierst du mit einem alten Pedalriemen am UR oder, wenn zu kurz, mit einem Packriemen vom Outdoorladen.

cyan
29.04.2014, 00:28
Bin mit dem hier (http://www.4thebike.de/zubehoer/montagestaender/2803/tacx-montagestaender-cyclemotion-stand-t-3075) recht zufrieden.

schmadde
29.04.2014, 00:49
Mit Bänken habe ich keine Erfahrung. Musst du wissen, ob du immer das VR ausbauen willst. Am MTB bei Scheibe... Wie macht man daran eigentl. Arbeiten wie das Einbauen der Steuersatzschalen?

Achso: Das LR fixierst du mit einem alten Pedalriemen am UR oder, wenn zu kurz, mit einem Packriemen vom Outdoorladen.

Vom Budget wäre der Feedback drin, klar. Aber ist der auch stabil, wenn ich ein 20kg Rad reinklemme und festgegammelte Pedele wegheble? Leicht und faltbar scheint mir da ein Zielkonflikt zu sein, und ich lege da auch überhaupt keinen Wert drauf. Aber wenns taugt käme er in Frage. Ist die Klemmung dann auch sanft genug für nen Carbonrahmen?

Steuersätze einbauen tu ich mangels Werkzeug noch nicht. Kein Ahnung ob ich mir das nochmal antun will. Das einspannen alternativ mit oder ohne Laufräder finde ich schon attraktiv - denn die Pedalriemenmethode kenne ich, das hin-und-hergewackel nervt mich aber ein bisschen.

sconic
29.04.2014, 07:25
Was spricht da gegen den Spider Team T3350 von Tacx?

http://www.tacx.com/de/products/tools/spider-team

Mr.Faker
29.04.2014, 07:40
Richtig gut, Tacx3350

http://www.roseversand.de/artikel/tacx-spider-team-t3350-montagestaender/aid:713852?gclid=CNbnldf8hL4CFUmWtAodh3EA8w

Park Tool PCS10, finde ich bei leichten Rädern teilweise etwas wackelig, die Halteklauen bei Park Tool sind aber super, ich schließe sie bei Carbonrahmen aber nicht mit Druck, sondern "drehe" sie nach Gefühl zu.

http://www.bike24.de/1.php?content=8;product=13870;menu=1000,185,187

frankie-w
29.04.2014, 08:25
Hi,

wirklich stabiler Ständer und günstig schließt sich leider aus.
Jahrelange Erfahrung.
Park Tool.

meint der frankie

los vannos
29.04.2014, 08:32
Also ich kenne kaum einen Profi Mechaniker, der festgegammelte Pedale oder Tretlager "im" Montageständer montiert/demontiert. Dafür werden i.d.R. Laufräder drin gelassen und das Lager/Pedale im auf dem Boden stehenden Rad demontiert.
In Fahrradläden sind die Ständer oft sogar fest im Boden verankert und trotzdem wird es auf dem Boden sthend gemacht.
Das Problem ist da nicht der Ständer selber, sondern die Verbindung zwischen Rahmen und Ständer.
Meistens muss man so viel Kraft aufwenden, das an Sattelstütze, oder Rahmen (bei Rohr-Klemmung) dann Schäden auftreten oder sogar mehr an Kettenblatt/Kurbel entsteht.

Du suchst hier die eierlegende Wollmilchsau im Ständerbau, die es aber nicht wirklich gibt.
Annähernd, aber eben mit Kompromissen kommt der Tacx Spider Team ran, oder eben seine kleinen Brüder mit gleicher Befestigung und anderem Fuß.
Ich persönlich bevorzuge aber eine Rohrklemmung, der von Pro (http://www.bike-components.de/products/info/p28117_Montagestaender.html?xtcr=13&xtmcl=Montagest%E4nder) ist da schon okay.
Der Feedback Sports (http://www.bike-components.de/products/info/p24290_Montagestaender-Pro-Elite.html?xtcr=22&xtmcl=Montagest%E4nder) ist auch noch ganz gut, aber nicht für alle Rahmen (eckige oder Aero-Rohre?) geeignet.

schmadde
29.04.2014, 08:39
Was spricht da gegen den Spider Team T3350 von Tacx?

http://www.tacx.com/de/products/tools/spider-team

Maximale Belastung: 15kg - das ist ein bisschen eng. Zumal solche Angaben ja eigentlich immer geschönt sind. Mein Trekkingrad wiegt ca. 14kg und das wird sicher nicht das schwerste Rad sein, was da drauf kommt. Wie gesagt: klein zusammenfaltbar und leicht brauche ich nicht. Stabil wäre gut und einspannen mit oder ohne Laufrädern wäre schön wenns möglich ist.

Gibts einen Grund, warum Ihr fast alle die Falt-Ständer bevorzugt? Es scheint ja kaum "Bänke" zu geben.

atg68
29.04.2014, 09:00
ich habe seit den späten 80ern Jahren diesen hier und finde den immer noch top !
Da hatte ich sogar schon bleischwere Hollandräder drauf.

Für mich perfekt, weil halt solide und saustabil. Einzig die VR-Bremse kann man hier nicht einstellen,sowie die Nabendynamobeleuchtung testen, aber das stört mich nur marginal.

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?296755-CINELLI-Montagest%C3%A4nder-f%C3%BCr-Klassiker-moderne-R%C3%A4der

los vannos
29.04.2014, 09:58
Bei mir persönlich steht der hier (also nicht zusammenklappbar und schon gar nicht leicht)
Da kann auch ohne Probleme ein 20 Kg Bike dran hängen

442135 442136

sconic
29.04.2014, 10:24
Gut okay, das mit den schweren Trekkingrädern hab ich überlesen, mein Fehler.

Aber ich denke, dass du dann mit den Handelsüblichen Montageständern nicht mehr weit kommst. Kennst nicht evtl einen Metaller der dir einen gekauft auf einen steifen Metallrahmen schweißen kann? Da solltest du schon in die Ecke "Selbstbau" schauen.

Und ich kann los vannos Recht geben, wenn wirklich hohe Kräfte erforderlich sind wird das Fahrrad aufm Boden gestellt. Kannst einfach mehr Drehmoment erzeugen wenn man gegen die Kurbel hebeln kann.

marcofibr
29.04.2014, 14:32
Ein Park Tool PCS10 hält ein 16kg MTB sauber in jeder Stellung!

BOW82
29.04.2014, 14:49
Tacx Montageständer Cycle Motion Stand T3075

http://www.bike-components.de/products/info/p827_Montagestaender-Cycle-Motion-Stand-T3075.html?xtcr=5&xtmcl=tacx montage

der Beste den ich je hatte, sehr guter Stand

boom
29.04.2014, 14:51
Ahoi!

Lass dir mal ein Bild von Rob&Bob aus der Cikago Bude (http://www.cikagobude.com/) schicken, deren Modell ist super stabil und teilweise selbst gebaut.

boom

P.S.: Wann konnst Du denn mal wieder nach heeme?

Edith sagt: Bei dieser Lösung wurde die Halteklaue/Montagearm von Parktool an einen Vierkantstahl geschraubt und dieser auf eine Stahlplatte geschweißt. Besser gehts nicht, wenns verschiebbar sein soll. Da habe ich selbst schon dran geschraubt.

Sigi Sommer
29.04.2014, 15:05
Tacx Montageständer Cycle Motion Stand T3075

http://www.bike-components.de/products/info/p827_Montagestaender-Cycle-Motion-Stand-T3075.html?xtcr=5&xtmcl=tacx montage

der Beste den ich je hatte, sehr guter Stand

Mit dem arbeite ich auch seit einigen Jahren - bin sehr zufrieden.

DaPhreak
29.04.2014, 15:24
Mit dem arbeite ich auch seit einigen Jahren - bin sehr zufrieden.

Ich auch.

@TE: Ich hab noch einen anderen, der nur noch rumsteht. Wenn Du ihn abholen kommst, schenke ich ihn Dir. Auch an sonstige Interessenten die hier mitlesen. ;)

Ist so was in der Art: http://www.bike-discount.de/de/kaufen/velomann-bike-star-montagestaender-26193/wg_id-352

norman68
29.04.2014, 16:41
Den Tacx T3350 gab es am Sonntag (Tagesangebot) beim Onkel Erwin für 99 Euro. Bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen. Hab ja den T3050 schon länger in Gebrauch und bin mit dem so weit recht zufrieden gewesen. Bis ich dann mein RR und CX auf elektrische Schaltung mit externer Kabelverlegung umgerüstet habe. Da kann man dann das Rad nicht mehr so gut im Tretlagerbereich aufliegen lassen. Diese Manko wurde beim T3350 aber beseitigt wenn man der Beschreibung Glauben schenken darf. So hätte ich nun einen T3050 der eigentlich noch aussieht wie neu hier stehen wenn Interesse besteht gebe Bescheid. Über den Preis wird man sich dann schon einig denke ich.

norman68
29.04.2014, 16:55
Maximale Belastung: 15kg - das ist ein bisschen eng. Zumal solche Angaben ja eigentlich immer geschönt sind. Mein Trekkingrad wiegt ca. 14kg und das wird sicher nicht das schwerste Rad sein, was da drauf kommt. Wie gesagt: klein zusammenfaltbar und leicht brauche ich nicht. Stabil wäre gut und einspannen mit oder ohne Laufrädern wäre schön wenns möglich ist.


Im Tacx T3050 hab ich schon 20Kg Bomber montiert ohne das da was umgekippt wäre also sollte das dein 14Kg Bike auch halten.




Gibts einen Grund, warum Ihr fast alle die Falt-Ständer bevorzugt? Es scheint ja kaum "Bänke" zu geben.

Ich hab aus einfachen Montageständer (hatte mal 50 DM bei Rose gekostet) einen gebaut der fest an die Wand geschraubt ist um kleine Arbeiten wie Kette schmieren, Schaltung einstellen usw. Wo es sich nicht rentiert den großen Ständer aufzubauen. Auch habe ich eine große Werkbank mit großen Schraubstock doch finde ich da das Arbeiten am Bike recht beschwerlich. Da ich dort die Oberkante der Arbeitsfläche zu hoch hätte um noch einem Rad zuarbeiten. Auch ist da immer nur das Arbeiten auf einer Seite möglich. Am Montageständer von Tacx T3050 oder T3350 hingegen kann ich das Bike um 360° drehen wie ich möchte. Ein Bild meiner Werkbank ist in meinem Fotoalbum hier am Board zu Finden falls Interesse.

maniacstep
29.04.2014, 17:52
faltbar hat halt den vorteil das man bei schön-wetter auch mal draußen schrauben kann, bzw ihn auch mal zum rennen/trainingslager mitnehmen kann.

nutze auch den park-tool pcs 10, für aero rahmen gäbs eine sattelstützen-atrappe. bin sehr zufrieden damit.
schaut unkaputtbar aus.

mit einem taxx mit vorderradfixierung habe ich am we auch mal ein bischen gespielt, bei ausgebauter kurbel kahm mir das ganze dann schon ein bischen wacklig vor, könnte aber auch gewöhnungssache sein, beim pcs 10 bin ich auch ein paar mal über die "stützfüße" gestolppert, bis wir freunde wurden.

HarryHopps
29.04.2014, 18:20
feedback sports, der ohne schnellklemmung ist auch
ok- sehr stabil schwer und trotzdem relativ klein zu bekommen fürs auto.

http://www.amazon.de/Feedback-Reparatur-St%C3%A4nder-Mechanic-schwarz/dp/B001F2S824/ref=sr_1_3?s=sports&ie=UTF8&qid=1398788324&sr=1-3&keywords=feedback+sports

tom114010
29.04.2014, 19:34
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=13870;page=1; menu=1000,185,187;mid=122;pgc=0;orderby=3

Ist die zweite "Daumen hoch" für den Park Tool. Kettler und Taxxxxx habe ich zerlegt, der Park Tool hält noch.

norman68
30.04.2014, 20:44
So den Tacx T3350 heute erhalten und gleich mal mit dem T3050 verglichen.

T3350
+ sieht moderner aus
+ kein Problem mehr mit externer Kabelverlegung von DI2 und der Tretlagerauflage
+ Bike steht sicher bei Gabelbefestigung aber auch wenn es am Hinterbau eingespannt wird
+ Verstellmöglichkeiten in alle möglichen Richtungen neigbar/drehbar/verschiebbar
+ relativ leicht da die "Metallteile" alle aus Alu sind
+ Adapter für alle möglichen Achstypen dabei

- durch die Möglichkeit des Neigens ist es hier wohl nicht mehr so einfach Bikes mit mehr wie 15Kg sicher zu Befestigen. Konnte es aber auch nicht versuchen da so ein Brummer nicht zur Hand war :-) Könnte aber für den ein oder anderen ein Grund sein bei dem Modell nicht zu zu Greifen

T3050

+ Bike steht sicher bei Gabelbefestigung aber auch wenn es am Hinterbau eingespannt wird
+ hatte kein Probleme mit Bikes von 20kg bei dem Ständer
+ sehr stabil gebaut

- Probleme mit externer Kabelverlegung von DI2 und der Tretlagerauflage
- etwas schwer da einiges aus Stahlblech besteht das gepulvert.
- nur für Schnellspanner ausgelegt

Mein Fazit
Wer nur an leichten Bikes schraubt(bis 15Kg) oder welche mit elektronischer Schaltung öfter in den Händen hat ist mit dem T3350 gut aufgehoben.

Schraubt man auch an schweren Rädern rum, kann auf das Neigen verzichten, eine elektronische Schaltung ist nicht geplant ist der T3050 den den man sich da mal genauer anschauen sollte wenn man ihn denn noch bekommt.

Hoffe das hilft etwas weiter.

schmadde
01.05.2014, 12:06
o.k. danke erstmal an alle. Jetzt habe ich die Qual der Wahl. Der Feeback Pro-Elite soll wohl ganz gut sein, der kommt mal in die nähere Auswahl. Der Park-Tool PCS-9 ist auch recht günstig, taugt der auch? Die Tacx-Ständer gefallen mir auch ganz gut, weil man da das Rad festspannen kann - das hin- und herwackelnde Vorderrad nervt mich schon immer wieder. Dafür muss man das auch rausnehmen, was beim Crosser immer etwas Akt ist. Zu dem BiciSupport Teil gibts keine Meinungen?

zook
12.05.2014, 14:51
Park Tool PCS9 oder PCS10?
Ist dieser Schnellspanner die 50 Euro Unterschied wert?

schmadde
13.05.2014, 08:09
Ich habe jetzt doch das italienische Ding von Rose gekauft. Bisschen viel Geld für nen Haufen lackierter Vierkantrohre und eine Handvoll Schrauben, die Anleitung zum Zusammenbau ist schwer verständlich und teilweise auch falsch - aber er tut was er soll, steht stabil und lässt sich sogar zusammenklappen. Besonders gut gefällt mir, dass man das Rad sowohl mit beiden Laufrädern draufstellen kann (uns das Vorderrad dabei fixiert ist und nicht herumwackelt) oder auch eines oder beide Laufräder rausmachen kann und dennoch stabil festklemmen. Klemmung ist dabei immer am Laufrad bzw. Ausfallende, am anderen Punkt liegt das Tretlager auf (mit einer Vertiefung, sodass die Züge noch laufen können). Man muss also nicht am Rahmen klemmen, was für empfindliche Rahmen gut ist.

Ich bin also recht zufrieden und werde den wohl behalten. Den Feedback Elite hätte ich beinahe gekauft, aber dass man für die Werkzeugablage noch extra zahlen muss fand ich bei dem Preis schon frech.

maniacstep
13.05.2014, 09:02
Park Tool PCS9 oder PCS10?
Ist dieser Schnellspanner die 50 Euro Unterschied wert?

kommt jetzt drauf an was damit machst und wieoft den verwendest. die letzten mm sollte man beim pcs-10 auch immer "schrauben", genauso beim öffnen.
bei rennrädern ists ja egal das rad etwas länger einarmig zu halten, bei schweren gerät ist der schnellspanner halt komfortabler.

funzn tut beides einwandfrei.

campagnolo
18.05.2014, 09:16
So den Tacx T3350 heute erhalten und gleich mal mit dem T3050 verglichen.

T3350
+ sieht moderner aus
+ kein Problem mehr mit externer Kabelverlegung von DI2 und der Tretlagerauflage
+ Bike steht sicher bei Gabelbefestigung aber auch wenn es am Hinterbau eingespannt wird

Habe heute auch den 3350 bekommen.
Kann das mit dem "Bike steht sicher" nicht bestätigen.
Da der "Dorn" zur Tretlagerfixierung, den es wohl beim 3050 gab, nicht mehr existiert, rutscht das Tretlager z.Bsp. schon beim Drehen der Kurbel auf der Auflage hin und her und die Kettenblätter schleifen an der Auflage.