PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welcher Fahrradrucksack ist empfehlenswert ?



rockopa
07.05.2014, 10:43
Liebe Radler,

ich möchte mir einen Rucksack zum Fahrradfahren anschaffen. Gerne greife ich auch etwas tiefer in die Tasche, wenn ich etwas richtig gutes bekomme, das sich evtl auch im Alltag, auf Städtetrips etc einsetzen ließe.

Hineinpassen soll maximal eine DinA4 Mappe und Laptop mit gleicher Größe + ein Pulli + evtl essen/trinken + Kleinkram. Was ist empfehlenswert?

gruß
rockopa

hate_your_enemy
07.05.2014, 11:08
hab den Vorgänger von dem hier:
http://www.deuter.com/DE/de/klettern/speed-lite-20-33121-43.html

beim Radfahren bin ich aber generell kein Fan von Rucksäcken

Laptop bzw. Din A4-Schachtel passt rein – waren auch meine Kriterien

Tobi82
07.05.2014, 11:39
Nun es gibt Deuter/Vaude/Jack Wolfskin etc.

Interessant finde ich in der Liga den Surge 2 von The North Face:
http://www.thenorthface.de/tnf-de-de/surge-ii-backpack/p83211.html

Damit kannst Du während Du unterwegs bist, deinen Akku vom Laptop/Handy aufladen.

Alternativ gibt es immer auch noch die Bags von Chrome:

http://www.chromeindustries.com/de/en/bags/backpacks

hate_your_enemy
07.05.2014, 12:01
mit 32l Rucksack macht das Fahren dann nochmal deutlich weniger Spaß wie mit einem 20l Rucksack ... oder einem der von Haus aus 2kg auf die Waage bringt.

ganz ehrlich gut finde ich auch diese Beutel, die es oft als Starterpack bei Radmarathons gibt – allerdings passt in die leider kein Laptop rein

Ziggi Piff Paff
07.05.2014, 12:04
Nun es gibt Deuter/Vaude/Jack Wolfskin etc.

Interessant finde ich in der Liga den Surge 2 von The North Face:
http://www.thenorthface.de/tnf-de-de/surge-ii-backpack/p83211.html

Damit kannst Du während Du unterwegs bist, deinen Akku vom Laptop/Handy aufladen.

...

wie? Weil der Rucksack eine Seitentasche für das Netzkabel hat? Hab ich was überlesen?

der Billa
07.05.2014, 12:04
Hallo!

Hab den Vorgänger von dem hier http://www.deuter.com/DE/de/bike/cross-air-20-exp-32094-76.html

Kann ich bedingungslos empfehlen! Hat auch das Gepäck für 2 Wochen Pyrenäenquerung reingepasst.

hate_your_enemy
07.05.2014, 12:10
Rucksäcke muss man alle aber mal testen – ich mag z.B. keine allzu steifen Gurte, weil die mir im Nacken zu arg reindrücken bzw. einschneiden ...

DaCube
07.05.2014, 12:11
Hallo!

Hab den Vorgänger von dem hier http://www.deuter.com/DE/de/bike/cross-air-20-exp-32094-76.html

Kann ich bedingungslos empfehlen! Hat auch das Gepäck für 2 Wochen Pyrenäenquerung reingepasst.

Hab ich auch, fahr ich schon jahrelang :Applaus:
Ist schon kagge wenn man morgens lang-lang fahren muss und nachmittags kurz-kurz

Kathrin
07.05.2014, 12:17
Hallo!

Hab den Vorgänger von dem hier http://www.deuter.com/DE/de/bike/cross-air-20-exp-32094-76.html

Kann ich bedingungslos empfehlen! Hat auch das Gepäck für 2 Wochen Pyrenäenquerung reingepasst.

+1

derluebarser
07.05.2014, 12:25
den Deuter Cross Air 20 EXP hatte ich auch mal zur Ansicht.....
mir haben aber die dicken Schultergurte nicht gefallen....darunter neigt man bei warmen Temp. verstärkt zum Schwitzen.

Besser finde ich da diese Gurte aus Netzmaterial.

Letztendlich habe ich diesen gekauft:
http://www.sportolino.de/Deuter-Rocket-EXP-Air-Fahrradrucksack.htm?affiliate=froogle&gclid=CKX02N_Lmb4CFfShtAodsGIA0w

Ist das Vormodell des Deuter Race EXP Air, aber deutlich günstiger u. weitestgehend identisch.

Das Aircomfort Rückensystem macht seinem Namen aller Ehre....mit keinem Bike-Rucksack habe ich am Rücken weniger geschwitzt.

Kail
07.05.2014, 12:30
Hallo,

ich hatte den Deuter Futura ins Auge gefasst.
Vielleich kann Jemand Seine Erfahrung zu diesem im Vergleich zum
Cross Air beschreiben.

Grüße Kail

derluebarser
07.05.2014, 12:42
mit einem direkten Vergleich des Futura mit dem Race kann ich nicht dienen aber:

- der Futura wird als Wanderrucksack beworben....könnte mir vorstellen, das er dadurch eine andere Geometrie besitzt.
Beim Wandern sitzt der Rucksack ja anders am Rücken wie in geneigter Haltung auf einem Fahrrad.

- ist er nochmals einiges schwerer als der Race
- benötigt man eher selten die Stockhalterung ;-)
- besitzt er keine Helmhalterung ( die manchmal sehr praktisch sein kann...)

warum also bei einer geplanten Neuanschaffung nicht gleich zu einem ausgewiesenen Bike-Rucksack greifen ?!

Besenwagen
07.05.2014, 13:02
Ergon (http://www.roseversand.de/produkte/zubehoer/taschenrucksaecke/?applicationarea=undefined&brand=681&sex=undefined&page=1&order=topseller&count=16#anchor_products)

Bin mit dem eine einwöchige Alpentour gefahren, auch mit leichtem Regen. Kann ich nur empfehlen.

schmadde
07.05.2014, 13:40
Auf dem Rennrad: Rucksack unbrauchbar. An den Crosser mit dem ich zur Arbeit fahre habe ich einen Tubus fly montiert und eine Ortlieb Frontroller drangemacht. DIN A4 passt rein, und ein 15,4" Laptop nebst (wenig) Klamotten und kleinkram auch.

Fürs MTB habe ich den hier (http://www.vaude.com/de-DE/Produkte/Rucksaecke/Fahrradrucksaecke/Bike-Alpin-30-5-black.html) bzw. dessen Vorgänger. Ich finde dieses Belüftungssystem von Vaude besser, das von Deuter (Airstripes?) funktioniert bei mir nicht. Dort habe ich alles für 2 Wochen Alpencross drin gehabt.

Für kleinere Touren habe ich auch mal einen Vorgänger vom "Cluster 10+3" gekauft, aber wenig genutzt. Da passt auch nur ein kleiner Laptop rein (12" war das bei mir damals, ob ein aktueller 13er reingeht, weiss ich nicht. das Macbook Air 13" könnte gehen) und kein DIN A4. Belüftungssystem wie beim Bike Alpin (schwer dank Drahtgestell, funktioniert aber sehr gut - gute Lüftung und großflächige Auflage). Den könnte man zur Not auch mal für kurze Strecken auf dem RR hernehmen, aber ne gute Idee ist das auch nicht.

Armitager
07.05.2014, 14:01
wie? Weil der Rucksack eine Seitentasche für das Netzkabel hat? Hab ich was überlesen?

Nein, den gibt es noch in der Charge-Variante mit eingebautem Pufferakku.

"klick" (http://preprod1.de.thenorthface.com/tnf-de-de/surge-ii-charged-backpack/p82895.html)

derluebarser
07.05.2014, 14:03
Auf dem Rennrad: Rucksack unbrauchbar.


musst du mir mal näher erklären........wie machen das die RR-Fahrer, die ihr Bike täglich auch für den Arbeitsweg benutzen......?
Ich benötige da täglich bürotaugliche Wechselwäsche........

Und außerhalb des Arbeitsweges wird das selbige Rad für sportliche Trainingszwecke benutzt......welche Option gibt es da, außer die besagten Bike-Rucksäcke...???

Kürzer
07.05.2014, 14:06
Auf dem Rennrad: Rucksack unbrauchbar.
Schreib doch lieber: "komm ich nicht mit zurecht".
Ich fahre häufig Rennrad mit Rucksack.

Ziggi Piff Paff
07.05.2014, 14:14
Nein, den gibt es noch in der Charge-Variante mit eingebautem Pufferakku.

"klick" (http://preprod1.de.thenorthface.com/tnf-de-de/surge-ii-charged-backpack/p82895.html)

ok danke. Mit einer eingebauten Solarzelle wäre auch nicht schlecht.

Ansonsten 190 Euro für einen Rucksack mit einem eingebauten Akku ... finde ich zu teuer.

855
07.05.2014, 16:31
ich nutze auf dem (Renn-)Rad einen Evoc CC mit 6 Litern. hatte vorher den 10L, der war noch ein wenig aufgeräumter und taugte auch mal als Tagesrucksack, war mir auf dem Rad dann aber doch zu groß. für tägliche Erledigungen habe ich einen Deuter Zugspitze.

auf dem Rad wollte ich auf alles verzichten, was ich nicht brauche. Seitentaschen, flatternde Kompressionsriemen etc.
in den kleinen Evoc passt ein wenig Werkzeug, eine Jacke, was zu Essen, eine größere Pumpe und was man eben alles noch so braucht. gerade auf Tagestouren habe ich gern ein paar Reserven dabei, wo die Trikottaschen nicht reichen oder so voll wären, daß es nervt.

es gibt ihn mit oder ohne Trinkblase.

http://www.bike24.de/p142299.html

damit lassen sich übrigens immer noch prima andere Rennradler überholen ;)

Herr Sondermann
07.05.2014, 16:35
Kann auch die Ergon Rucksäcke nur empfehlen!
Habe einen BC 3, seitdem ist Schluss mit Schulterbeschwerden, weil sich die Last auf der Hüfte abstützt.
Überzeugende Sache. Sogar auf dem Rennrad kann man damit fahren! Echt jetzt! :rolleyes:

Schnecke
07.05.2014, 18:10
Meine Stimme bekommen auch die Deuter Rucksacke. Seit 6 Jahren im taeglichen Einsatz und nie was daran kaputt gegangen. Normalerweise hielten bei mir Rucksaecke immer nur an die 2 Jahre bis der Reissverschluss kaputt war oder bis sie Loecher bekommen haben. Ich wuerde darauf achten, dass es ein Modell mit Regenueberzug ist, was praktisch ist wenn es unterwegs anfaengt zu regnen.

schmadde
07.05.2014, 18:52
musst du mir mal näher erklären........wie machen das die RR-Fahrer, die ihr Bike täglich auch für den Arbeitsweg benutzen......?
Ich benötige da täglich bürotaugliche Wechselwäsche........

Und außerhalb des Arbeitsweges wird das selbige Rad für sportliche Trainingszwecke benutzt......welche Option gibt es da, außer die besagten Bike-Rucksäcke...???

Wie ich das mache habe ich ja schon geschrieben. Längere Strecken mit Rucksack auf einem Rennrad mit entsprechender sitzposition ist einfach unangenehm. War nur ein Tipp - kannst auch deine eigenen Erfahrungen machen.

Tobi82
07.05.2014, 18:57
ok danke. Mit einer eingebauten Solarzelle wäre auch nicht schlecht.

Ansonsten 190 Euro für einen Rucksack mit einem eingebauten Akku ... finde ich zu teuer.

..gibt es so sauber verarbeitet in der Art halt nur von TNF. Und das Teil ist wirklich gut verarbeitet, da fliegt nix durch die Gegend. Gerade wenn man viele elekronische Geräte dabei hat, macht das schon Sinn. Kauft man sich bei Amazon einen externen Akku, ist man auch schnell bei 100 Euro. Das macht den Preis durchaus akzeptabel.
Die Deuter Sachen sind sicher gut, aber für die konkreten Anforderungen des TE finde ich den TNF Rucksack deutlich besser, soweit er denn passt.

schmadde
07.05.2014, 19:41
ok danke. Mit einer eingebauten Solarzelle wäre auch nicht schlecht.


Eingebaute Solarzelle? Das bringt gar nix ausser verbranntes Geld. Da bekommt man mit nabendynamo ein mehrfaches an Ladung rein.
Und diese cityrucksäcke - mit sowas fahrt ihr Rennrad, ernsthaft? Mein Beileid.

Tobi82
07.05.2014, 19:44
Eingebaute Solarzelle? Das bringt gar nix ausser verbranntes Geld. Da bekommt man mit nabendynamo ein mehrfaches an Ladung rein.
Und diese cityrucksäcke - mit sowas fahrt ihr Rennrad, ernsthaft? Mein Beileid.

guck doch einmal im ersten beitrag, wonach der TE fragt.

schmadde
07.05.2014, 19:51
guck doch einmal im ersten beitrag, wonach der TE fragt.

Hab ich und darauf bezieht sich meine Empfehlung. Den bike alpin nutze ich selbst auf dem mtb, im Alltag, und für wandern und Skitouren. Mit so einem Ungetüm wie dem tnf ding würde ich mich auf kein Rad setzen wollen.

Welches Rad der te nutzen will und wie weit er damit fahren will wissen wir aber noch nicht. Zu RR und Rucksack habe ich meine Meinung ja schon kund getan.

Ziggi Piff Paff
07.05.2014, 19:57
Eingebaute Solarzelle? Das bringt gar nix ausser verbranntes Geld. Da bekommt man mit nabendynamo ein mehrfaches an Ladung rein.
Und diese cityrucksäcke - mit sowas fahrt ihr Rennrad, ernsthaft? Mein Beileid.

war nur eine Überlegung mehr nicht.

Warum darf man nicht mit einem Cityrucksack Rennrad fahren?

derluebarser
07.05.2014, 20:37
Wie ich das mache habe ich ja schon geschrieben. Längere Strecken mit Rucksack auf einem Rennrad mit entsprechender sitzposition ist einfach unangenehm. War nur ein Tipp - kannst auch deine eigenen Erfahrungen machen.

ich bin mit dem Deuter Race täglich 50 km bzw. knappe 2 Stunden unterwegs...... ;-)
und komme damit bestens klar.....

derluebarser
07.05.2014, 20:40
Hab ich und darauf bezieht sich meine Empfehlung. Den bike alpin nutze ich selbst auf dem mtb, im Alltag, und für wandern und Skitouren. Mit so einem Ungetüm wie dem tnf ding würde ich mich auf kein Rad setzen wollen.

Welches Rad der te nutzen will und wie weit er damit fahren will wissen wir aber noch nicht. Zu RR und Rucksack habe ich meine Meinung ja schon kund getan.


......und ich mich auf kein RR mit Gepäckträger... ;-)
deshalb gibt es für MICH keine Alternative zu nem Bike-Rucksack auf nem RENNRAD... ;-)

Frühaufsteher
07.05.2014, 21:34
Wie ich das mache habe ich ja schon geschrieben. Längere Strecken mit Rucksack auf einem Rennrad mit entsprechender sitzposition ist einfach unangenehm. War nur ein Tipp - kannst auch deine eigenen Erfahrungen machen.

Mit den Ergons geht das schon. Die Muc-BT-Strecke hatte ich den BC1 dabei, den merkt man kaum. Waren immerhin ein paar Stunden Fahrtzeit und auch definitiv RR-Haltung. Aber Nachteile haben die Dinger auch: Geht nicht wahnsinnig viel rein, und sind nicht dehnbar. Für Laptop nicht geeignet.
Wie sich der BC3 anfühlt weiss ich nicht.

karuzo
07.05.2014, 21:53
habe einen vaude gravit 15+3, mit einstellbaren trägern..
ziemlich gut, preislich geht der auch und ist relativ bequem, lässt sich auch neben dem radfahren noch benutzen

Herr Sondermann
07.05.2014, 21:59
Mit den Ergons geht das schon. Die Muc-BT-Strecke hatte ich den BC1 dabei, den merkt man kaum. Waren immerhin ein paar Stunden Fahrtzeit und auch definitiv RR-Haltung. Aber Nachteile haben die Dinger auch: Geht nicht wahnsinnig viel rein, und sind nicht dehnbar. Für Laptop nicht geeignet.
Wie sich der BC3 anfühlt weiss ich nicht.
Ich weiß das. :D Ziemlich gut nämlich.

Fahre täglich (außer am Wochenende halt) damit 30-70km, je nachdem wie lang ich die Nach-Arbeit Runde ausdehne.
Das Ding ist echt gut.:)

bosshmic
07.05.2014, 22:01
Hat jemand den Rapha Rucksack - zumindest aus der Nähe gesehen und kann da was dazu sagen?

rockopa
08.05.2014, 11:05
Danke für die vielen Antworten bisher! So wie ich das sehe hat deuter, vaude und Ergon sinnvolle Rucksäcke im Angebot.
Von den üblichen City-Rucksäcken will ich Abstand halten, die mögen sicher ihre Daseinsberechtigung haben, aber auf dem Rennrad/CX muss ich unbedingt eine ergonomische Rückenanpassung haben, u.A. mit Maßnahmen gegen Schwitzen.

Um die Vorteile der bekannten Fahrrad-Rucksäcke zusammen zu fassen:
+ Abstützflächen auf der Rückenmuskulator und dem Becken
+ Beckengurt fixiert und entlastet den Rücken/Schulter
+ ergonomische Formung der Rückenfläche durch starres Material z.B. Kunststoffplatte; Ausgleich der Rückenrundung in der Rennrad-Haltung
+ Mitte des Rückens bleibt frei was für gute Belüftung sorgt
+ spezielle Materialien bzw Konstruktionen an Schulter-/Beckengurt (z.B. Netzmaterial beim deuter) sorgt für wenig Schwitzen
+ Option eines Trinkschlauches

Welche Unterschiede Pro/Contro bietet denn deuter und vaude?
Was kann Ergon (ist ja eher für MTB wie ich das sehe) für Rennrad-Fahrer, was den Preis gerechtfertigt?

Frühaufsteher
08.05.2014, 11:24
Die BC-Serie von Ergon ist für Rennrad. Der Hüftgurt ist stark vorgeformt und nimmt die Last auf, das Schulterteil ist mit einem Kugelgelenk befestigt und sehr gut belüftet. In der Summe sind das die (meiner Meinung nach) einzigen Rucksäcke, die auf die Rennradtypische Haltung und Bewegung optimal abgestimmt sind und nicht stören.
Wiegetritt geht sonst mit keinem Rucksack zu unkompliziert.

Der Nachteil ist: für Fußwanderungen sind diese Rucksäcke schlecht geeignet, weil man da eine völlig andere Körperhaltung einnimmt.

sconic
08.05.2014, 14:36
Bin da momentan auch schwer am überlegen und habe mich denke ich für den Deuter Race EXP Air (http://www.deuter.com/de/de/bike/race-exp-air-32133-76.html) entschieden. Muss nur noch das Geld für da sein :)

Kathrin
08.05.2014, 14:48
das Air comfort Rückenteil empfinde ich als sehr angenehm beim Radfahren.

Herr Sondermann
08.05.2014, 16:28
Die BC-Serie von Ergon ist für Rennrad. Der Hüftgurt ist stark vorgeformt und nimmt die Last auf, das Schulterteil ist mit einem Kugelgelenk befestigt und sehr gut belüftet. In der Summe sind das die (meiner Meinung nach) einzigen Rucksäcke, die auf die Rennradtypische Haltung und Bewegung optimal abgestimmt sind und nicht stören.
Wiegetritt geht sonst mit keinem Rucksack zu unkompliziert.

Der Nachteil ist: für Fußwanderungen sind diese Rucksäcke schlecht geeignet, weil man da eine völlig andere Körperhaltung einnimmt.

Ganz exakt so erlebe ich es auch!
Das ist eine komplett andere Konstruktion, als andere Rücksäcke. Hatte vorher einen Deuter. Der war gut für kurze Strecken, bei längeren Etappen ein Graus, da hab ich irgenwann Nacken und Schulterschmerzen bekommen.

Der Ergon ist der einzige Rucksack, mit dem ich eine Transalp mit dem RR fahren würde (und nächstes Jahr hoffentlich auch werde).
Ich habe einen Tubus Fly am Alltagsrennrad, aber den behänge ich nur noch äußerst selten, seit ich den Ergon Rucksack habe. Mit dem kann ich stundenlang ohne Probleme fahren.
Ein Rennrad mit Packtaschen fährt sich hingegen total besch...eiden. :ü Da geht alles an Fahrdynamik flöten, die Fuhre wird ätzend träge und lenkt lausig. Kommt für mich am Rennrad nicht mehr in Frage. Randonneur ist wieder was anderes.

bosshmic
08.05.2014, 16:34
Ganz exakt so erlebe ich es auch!
Das ist eine komplett andere Konstruktion, als andere Rücksäcke. Hatte vorher einen Deuter. Der war gut für kurze Strecken, bei längeren Etappen ein Graus, da hab ich irgenwann Nacken und Schulterschmerzen bekommen.

Der Ergon ist der einzige Rucksack, mit dem ich eine Transalp mit dem RR fahren würde (und nächstes Jahr hoffentlich auch werde).
Ich habe einen Tubus Fly am Alltagsrennrad, aber den behänge ich nur noch äußerst selten, seit ich den Ergon Rucksack habe. Mit dem kann ich stundenlang ohne Probleme fahren.
Ein Rennrad mit Packtaschen fährt sich hingegen total besch...eiden. :ü Da geht alles an Fahrdynamik flöten, die Fuhre wird ätzend träge und lenkt lausig. Kommt für mich am Rennrad nicht mehr in Frage. Randonneur ist wieder was anderes.

bringst du da einen laptop rein (A4x2cm)? welches model hast du?

Herr Sondermann
08.05.2014, 16:43
bringst du da einen laptop rein (A4x2cm)? welches model hast du?

Ja, das geht locker.
Ist ein BC 3. Die Teile sehen durch die Gestellkonstruktion ja immer gleich riesengroß aus, und ein wenig unhandlich ist er (wenn man ihn nicht auf hat) wegen der recht starren Hüftausleger. Aber das macht nix, ich möcht den nicht mehr missen. :) In den BC 3 geht ordentlich was rein...

Luigi_muc
08.05.2014, 16:52
Was wiegt der Ergon denn?

Ich fahre bisher den Deuter Speedlite, der durchaus praktisch und leicht ist. Kaufkriterium war bei mir das Gewicht.

Herr Sondermann
08.05.2014, 16:55
Was wiegt der Ergon denn?

Ich fahre bisher den Deuter Speedlite, der durchaus praktisch und leicht ist. Kaufkriterium war bei mir das Gewicht.

Pfuh...durch das Plastikzeugs: Auch leer schon recht viel. Aber wie gesagt: Das ist ein anderes Gefühl auf dem Rücken, auch wenn der rappelvoll ist (ich hab öfters Bücher drin). Gewicht ist da eher sekundär, da es anders getragen werden muss.
Klingt erst mal doof, weil man es ja trotzdem transportiert, aber es macht sich halt anders bemerkbar...schwer zu erklären, muss man fast ausprobieren...

Edit: Wolte den Rucksack grad mal wiegen, aber ich krieg den nicht so auf die Küchenwaage, dass der komplett drauf steht und ne Hängewaage hab ich nicht...Sorry wird nix mit wiegen.

waldhaus
08.05.2014, 18:23
Hat jemand den Rapha Rucksack - zumindest aus der Nähe gesehen und kann da was dazu sagen?

Für den Alltagsgebrauch ein schönes Teil, dezente Optik, gute Verarbeitung, wir haben inzwischen sogar zwei davon.

PAYE
08.05.2014, 19:15
...

Edit: Wolte den Rucksack grad mal wiegen, aber ich krieg den nicht so auf die Küchenwaage, dass der komplett drauf steht und ne Hängewaage hab ich nicht...Sorry wird nix mit wiegen.

Nimm ne größere Plastikwanne, stell diese auf die Waage, drücke TARA, dann den Ergon rein.
Ist doch nicht so schwierig. ;)

Herr Sondermann
08.05.2014, 19:23
Nimm ne größere Plastikwanne, stell diese auf die Waage, drücke TARA, dann den Ergon rein.
Ist doch nicht so schwierig. ;)

Is aber auch nicht so wichtig. :D
Außer, es wäre Luigi_muc doch wichtig, dann würd ich das glatt machen. ;)

Luigi_muc
08.05.2014, 19:28
Is aber auch nicht so wichtig. :D
Außer, es wäre Luigi_muc doch wichtig, dann würd ich das glatt machen. ;)

Ähhm...:D

Nur, wenn du zufällig noch an Waage, Eimer und Rucksack vorbeiläufst;)
Aber eigentlich will ich mir ja nicht noch einen Rucksack zulegen...:Applaus:

PAYE
08.05.2014, 19:28
Auch ich wäre grundsätzlich dran interessiert. ^^
Vor allem da Ergon auf seiner Website das Gewicht verschweigt.

im 2014er Katalog findet sich überhaupt nur noch der BC2 aus der BC-Baureihe! :eek:

http://www.ergon-bike.com/de/de/files/files/view/4313/ERG_Katalog_2014_Low.pdf

Herr Sondermann
08.05.2014, 20:23
Also gut, die Herren! :D


Ähhm...:D

Nur, wenn du zufällig noch an Waage, Eimer und Rucksack vorbeiläufst;)


Auch ich wäre grundsätzlich dran interessiert. ^^
Vor allem da Ergon auf seiner Website das Gewicht verschweigt.

Die werden wissen, warum: 1530g wiegt der Trumm.
Das würde sicher viele vom Kauf abhalten, obwohl es (habe ich es schon erwähnt!? :D) nicht wirklich wichtig ist.

Frühaufsteher
08.05.2014, 23:33
Also, das Gewicht ist wirklich nicht wichtig. Hat das schon mal jemand erwähnt?

Weil - man merkt es kaum. Ungefähr so, wie wenn Eigenspeck auf den Hüften sitzt.

Luigi_muc
08.05.2014, 23:46
Ungefähr so, wie wenn Eigenspeck auf den Hüften sitzt.

Damit kenn ich mich nicht aus:Bluesbrot

Frühaufsteher
08.05.2014, 23:50
Damit kenn ich mich nicht aus:Bluesbrot

Glücklicher! - ich schon.

Angebot - wenns dich wirklich interessiert kannste mal meinen für 'ne Woche oder zwei leihen.

PAYE
09.05.2014, 14:09
Also gut, die Herren! :D

Die werden wissen, warum: 1530g wiegt der Trumm.
...



Danke für das Wiegen! :Applaus:

rockopa
13.05.2014, 10:16
In den letzten Tagen konnte ich die Deuter-Rucksäcke bei den Sportläden mal anprobieren. Ich werde aus dem Hüftgurt-System einfach nicht schlau, kann mir das mal einer erklären!?

- ich stelle die Schultergurte auf ihre maximale Länger und kann jetzt den Beckengurt so festmachen, dass das Gewicht von der Hüfte/Becken gehalten wird.
- beuge ich mich nun nach vorne in Rennrad-Haltung, rutscht der Beckengurt auf den Bauch --> kein Halt, schnüre ich enger dann wird die Atmung beeinflusst

- schaue ich mich im Spiegel an, sitzt der Rucksack (zu erkennen an den Gurten/Polstern) viel zu tief. Jetzt an den Schulterriemen gezogen bis sich der Rucksack angenehm tragen lässt, rutscht der Gurt soweit nach oben, dass ich ihn mir nur um meinen Bauch schnüren kann --> Beeinflussung der Atmung und Schwerpunkt relativ weit oben

Meine Körpergröße ist 1,78m und dieses Verhalten tritt bei allen Deuter-Rucksäcken kleiner als 30L auf. Ich suche einen kleinen Rucksack mit 12-15L. Der deuter COMPACT EXP 12 ist noch am besten zu tragen, aber auch hier muss ich mir den Bauch zuschnüren. Wie ist das denn gedacht?
Welche Lösungen bieten anderen Herstellen, die es Wert sind gewisse Modelle zu bestellen und anzuprobieren? Wie ist eure Erfahrung mit Vaude und Evoic? Kann man einen Ergon denn auch beim Laufen tragen, oder ist der nur für den gebogenen "Radfahr-Rücken" gedacht (sie seht es ja aus)?

855
13.05.2014, 10:39
beim Radfahren braucht es keinen Hüftgurt, ist ja keine Wanderkraxe.
ein dünner Bauchgurt reicht, und so sollte er auch sitzen.

Kathrin
13.05.2014, 10:40
Der Bauchgurt dient nur zur Verhinderung des verrutschens.

derluebarser
13.05.2014, 10:45
...ich kann dein "Einstellungsproblem" der Deuter Rucksäcke nicht ganz nachvollziehen.

Bei korrekter und bequemer Einstellung der Schultergurte verläuft der BAUCHGURT in etwa der Bundhöhe der Hose.
Den Bauchgurt natürlich nur so fest zurren, das er nicht einschnürt oder gar die Atmung beeinträchtigt.

Der Bauchgurt hat beim Deuter keine tragende Funktion, sonderm soll den Rucksack nur "körpernah" am Bauch fixieren....

Frühaufsteher
13.05.2014, 10:49
beim Radfahren braucht es keinen Hüftgurt, ist ja keine Wanderkraxe.
ein dünner Bauchgurt reicht, und so sollte er auch sitzen.

Neee, muss ich entschieden widersprechen. Der Ergon sitzt deswegen so gut, weil er sich praktisch ausschließlich auf der Hüfte abstützt und deswegen den Schwerpunkt des Fahrers nicht ändert. Probiers aus.

855
13.05.2014, 10:58
bei großen Rucksäcken, für die täglichen Wege, ja.
auf dem Renner habe ich 6L und mehr möchte ich da auch nicht haben. und dafür reicht mir der Bauchgurt. in der Hüfte ist zu viel Bewegung beim Radfahren...

Tristero
13.05.2014, 12:00
bei großen Rucksäcken, für die täglichen Wege, ja.
auf dem Renner habe ich 6L und mehr möchte ich da auch nicht haben. und dafür reicht mir der Bauchgurt. in der Hüfte ist zu viel Bewegung beim Radfahren...

Daher beim Ergon das Gelenk.

Ob man damit auch gehen kann? Ist halt insofern nicht optimal, als der Schwerpunkt weiter vom Körper weg positioniert ist. Beim Bergsteigen, mit Steigeisen etc. drin, wäre das sicher ein deutlich spürbarer Nachteil. Mit leichtem Gepäck, wie beim Radfahren üblich, ist's sicher ziemlich egal.

Frühaufsteher
13.05.2014, 12:05
bei großen Rucksäcken, für die täglichen Wege, ja.
auf dem Renner habe ich 6L und mehr möchte ich da auch nicht haben. und dafür reicht mir der Bauchgurt. in der Hüfte ist zu viel Bewegung beim Radfahren...

Wie gesagt, du solltest es doch mal probieren. Ich hab den Ergon mit 9l Inhalt, ist auch nicht viel. Der Umstieg war ein echter "AHA"-Effekt.

855
13.05.2014, 12:08
bin mit dem EVOC sehr zufrieden und möchte nicht wechseln, glaube aber gern, daß der Ergon gut ist :D

los vannos
13.05.2014, 12:56
Der Bauchgurt dient nur zur Verhinderung des verrutschens.

Genau...


...ich kann dein "Einstellungsproblem" der Deuter Rucksäcke nicht ganz nachvollziehen.

Bei korrekter und bequemer Einstellung der Schultergurte verläuft der BAUCHGURT in etwa der Bundhöhe der Hose.
Den Bauchgurt natürlich nur so fest zurren, das er nicht einschnürt oder gar die Atmung beeinträchtigt.

Der Bauchgurt hat beim Deuter keine tragende Funktion, sonderm soll den Rucksack nur "körpernah" am Bauch fixieren....

...aber Brust und Bauchgurte verhindern nicht nur das Verrutschen, sondern auch,
das sich der Rucksack bei nem Sprung o.ä. auf dem Rad (Schlagloch etc.) durch diesen abrupten Lastwechsel nach hinten werfen kann.
Man zurrt sich die Schultergurte ja auf die optimale Position hinterm Rücken, und zieht diese ja nicht voll stramm durch.
Dann sitzt der RS ja ganz oben und ist so schon unbequem.
Um eben das zu verhindern sind die Brust und Bauchgurte da.

Frühaufsteher
13.05.2014, 13:14
bin mit dem EVOC sehr zufrieden und möchte nicht wechseln, glaube aber gern, daß der Ergon gut ist :D

Völlig richtig - über aller Technikbegeisterung steht immer noch der eherne Grundsatz: Never change a winning team.
Wer allerdings gerade beim auswählen ist, sollte alle probiert haben, und zwar auf dem Rad. Fürs Wandern ist der Ergon nämlich nix.

derluebarser
13.05.2014, 13:49
Genau...



...aber Brust und Bauchgurte verhindern nicht nur das Verrutschen, sondern auch,
das sich der Rucksack bei nem Sprung o.ä. auf dem Rad (Schlagloch etc.) durch diesen abrupten Lastwechsel nach hinten werfen kann.
Man zurrt sich die Schultergurte ja auf die optimale Position hinterm Rücken, und zieht diese ja nicht voll stramm durch.
Dann sitzt der RS ja ganz oben und ist so schon unbequem.
Um eben das zu verhindern sind die Brust und Bauchgurte da.


genau das meinte ich ja mit dem "fixieren" am Körper.... ;)

los vannos
13.05.2014, 14:01
genau das meinte ich ja mit dem "fixieren" am Körper.... ;)


Klar, ich wollte Deinen Text auch nur unterstreichen und rockopa usw. eine Hilfestellung dafür geben,
das man sich die richtige Gurt-Einstellung erst bei mehrfachen Testfahrten erfährt.

rockopa
13.05.2014, 14:36
danke danke! Dann werde ich den deuter Kandidaten noch eine Möglichkeit bieten, besonders der Race X wäre ganz brauchbar.

Was ist denn von dem VAUDE PATH 13 (http://www.roseversand.de/artikel/vaude-path-13-rucksack/aid:683408) zu halten?
http://www.fitforkid.eu/media/images/popup/111706010.jpg
Optisch und funktionell ja eigentlich mein Traummodell, aber die Begriffe wie "Körperkontaktrucksack" und "für abfahrtsorientierte Biker" lassen mich zweifeln, ob eine angenehme Belüftung und u.A. Tauglichkeit als Alltagsrucksack erreicht wird.

Hirschturbo
13.05.2014, 15:17
danke danke! Dann werde ich den deuter Kandidaten noch eine Möglichkeit bieten, besonders der Race X wäre ganz brauchbar.

ich habe den. Generell gilt, beim Radfahren stört jeder Rucksack. Für kurze Strecken kein Problem, aber wenn man mal eine 2-Tages-Tour macht, gehts auf die Schultern. Wenn man dann auch noch die Assos Bibshorts hat, die im stehen an den Schultern ziehen, wirds arg. Vorteil: der Race X ist gut belüftet an den Riemen und hinten. Da schwitzt man nicht. Aber er ist relativ teuer. Aldi hat änliche Rucksäcke ab und zu drin, die kosten 10 Euro.

Alternative: Sattelstützen-Gepäckträger. Hält am RR/Fully. Kostet aber ca. 120 Euro mit Tasche und Regenüberzug und wiegt selber wieder 700 g. Wenn man bei einem 7 kg RR hinten damit 2 kg draufpackt ändert sich das Lenkverhalten. Ist kein Akt, aber trotzdem.

Herr Sondermann
13.05.2014, 15:48
Noch was für den Ergon mit Kunststoffgestell:
Wenn man sich auf die Gosch´n legt, ist das Gestell wie´n Protektor.
Habbsch heute extra für euch getestet. :jaaaaaa:*
Die üblichen Schürfer an Knie und Ellbogen, Hüfte hingegen aber nur ganz bissl - man sieht genau, wo der Plastikträger begonnen hat. Der selber hat tiefe Riefen (ist aber nicht kaputt).

Ich würde jetzt nicht so weit gehen und sagen "schöner stürzen mit ERGON!", aber wenn es einen schon aufbirnt, dann besser mit nem Ergon Rucksack auf dem Buckel. :rolleyes:



*War super. Reifenplatzer vorne in ner Kurve auf einer engen Abfahrt. Toller Zeitpunkt für so was!

Luigi_muc
13.05.2014, 15:53
Glücklicher! - ich schon.

Angebot - wenns dich wirklich interessiert kannste mal meinen für 'ne Woche oder zwei leihen.

Das ist sehr nett von dir.
Eventuell käme ich mal darauf zurück. Aktuell verdräng ich das Thema zugunsten meines Geldbeutels lieber erstmal:D




Wenn man sich auf die Gosch´n legt, ist das Gestell wie´n Protektor.
Habbsch heute extra für euch getestet. :jaaaaaa:*


Du machst Sachen. Wie gehts dem wichtigsten, dem Rad?

Herr Sondermann
13.05.2014, 15:57
Das ist sehr nett von dir.
Eventuell käme ich mal darauf zurück. Aktuell verdräng ich das Thema zugunsten meines Geldbeutels lieber erstmal:D




Du machst Sachen. Wie gehts dem wichtigsten, dem Rad?:Applaus:
Haha...wie geil! :D Ich hab tatsächlich zuerst geguckt, was mit´m Rad ist und erst später, was ich so hab. :ä

Aber kein Grund zur Beunruhigung: Dem Rad geht´s gut. :D

Frühaufsteher
13.05.2014, 16:15
Duplizität der Ereignisse!

Hab auch grad in einer Linkskurve die Haftkraft überschätzt und festgestellt, dass Haftreibung und Gleitreibung zwei unterschiedliche Dinge sind. Hagrrrr.

Der Rucksack hat die Hüfte gepolstert, nur Ellenbogen und Knie sind andersfarbig.

@Luigi: Wenn du nicht auf "neu" bestehst: Ich hab mal beim discount einen Ergon-Schnapper gemacht und würde mich für kleines Geld vom alten trennen. bei 15.- kann man nicht viel falsch machen.

GebinBerlin
13.05.2014, 16:38
Ich weiß nicht ob das für dich ne Option ist aber ich persönlich finde es sehr angenehm mit einer Messenger Bag zu fahren, obwohl meine sehr groß ist, aber in einer kleinen Variante sind die, denke ich, noch angenehmer. Also wenn es kein Rucksack sein muss kannst du dir das ja mal überlegen. ;)

schmadde
13.05.2014, 17:01
Was ist denn von dem VAUDE PATH 13 (http://www.roseversand.de/artikel/vaude-path-13-rucksack/aid:683408) zu halten?

Warum solls grad der sein? Ich habe ja schon auf der ersten Seite auf den Cluster Air 10+3 hingewiesen, den ich auch hin und wieder zum Rennradfahren genutzt habe. Fand ich den besten Kompromiss bisher. Messenger Bags nutze ich ab und zu auch auf dem Weg ins Büro, aber nur wenn ich was großes und schweres zu transportieren habe. Die Belüftung und der Komfort lassen doch zu wünschen übrig. Aber nix geht über meine Bagjack Big Jack, wenn ich viel zu transportieren habe. "Rennradfahren" würde ich damit aber nicht wollen.

Herr Sondermann
13.05.2014, 17:02
Duplizität der Ereignisse!

Hab auch grad in einer Linkskurve die Haftkraft überschätzt und festgestellt, dass Haftreibung und Gleitreibung zwei unterschiedliche Dinge sind. Hagrrrr.

Der Rucksack hat die Hüfte gepolstert, nur Ellenbogen und Knie sind andersfarbig.

Wie, was?!
Auch heute??? :eek: Scheint ja nicht unser Tag gewesen zu sein...

rockopa
23.05.2014, 10:01
von mir was neues: mittlerweile habe ich die für mich in Frage kommenden Rucksäcke (Kriterien: guter Rücken-/Seitenhalt, Volumen von 10-16l, Alltagstauglichkeit) in Läden oder über den Versand organisiert und getestet:

deuter RACE (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-race/aid:317142)
deuter RACE EXP AIR (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-race-exp-air-623079/aid:623081)
deuter SUPERBIKE 18 EXP (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-superbike-18-exp/aid:470334)
deuter COMPACT EXP 12 (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-compact-exp-12-rucksack/aid:550303)
VAUDE CLUSTER 10+3 (http://www.roseversand.de/product/detail/aid:533034)
VAUDE PATH 13 (http://www.roseversand.de/artikel/vaude-path-13-rucksack/aid:683408)
ERGON BX2 (http://www.roseversand.de/product/detail/aid:547866)

Gewonnen hat...VAUDE PATH 13.
Meine Eindrücke der Rucksäcke teile ich gerne:


deuter RACE (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-race/aid:317142)
+ sehr leichter Stoff
+ Schultergurte: deuter Earstripe-System lässt er sich hervorragend tragen und führt zu guter Belüftung
- geringe Rückenauflage und hoch angelegter Bauchgurt führt zu keinem stabilen Halt
- für Menschen größer als 1,70 viel zu klein, trägt sich nicht angenehm, hoher Bauchgurt unangenehm, Rucksack stört (persönlicher Eindruck)
- Material sehr dünn, zwar wertiger Eindruck aber nicht sehr vertrauenswürdig bzgl. Langlebigkeit

deuter RACE EXP AIR (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-race-exp-air-623079/aid:623081)
+ Schultergurte: deuter Earstripe-System, gute Belüftung
- Rückennetz-System...für mich totale Katastrophe: für gekrümmte Rennrad-Haltung zu stark gespannt, schnelles Verrutschen, bringt Schwerpunkt weit weg vom Rücken, kein guter Tragekomfort, Krümmung führt zu Nichtnutzbarkeit der Ladekapazität (die 12+3l wurden vielleicht mit Wasser oder kleinen Kügelchen gemessen, nicht praxisrelevant)

deuter SUPERBIKE 18 EXP (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rucksack-superbike-18-exp/aid:470334)
+ Beckengurt für große Menschen annähernd gut unten positioniert (aber nicht optimal)
- Rückensystem zu steif, schmiegt sich in RR-Haltung nicht gut dem Rücken an und neigt zum seitlichen Verrutschen
- normale Schultergurte --> Schwitzen
- mir zu groß (18l), keine Kompressionsriemen

deuter COMPACT EXP 12 (http://www.roseversand.de/artikel/deuter-compact-exp-12-rucksack/aid:550303)
+ hochwertige Verarbeitung, stylische Designs, wenn das Design zusagt dann alltagstauglich
+ Earstripe-System
+ sehr flexibel bei der Möglichkeit ihn je nach Beladung möglichst klein zu machen (+2l Erweiterung, Kompressionsriemen)
+ großes Hauptfach in das z.B. Sportkleidung inkl Schuhe oder alles nötige für einen Schwimmbadbesuch problemfrei passen
- Beckengurt für große Menschen unpassend
- Rucksack ist ausgelegt ihn relativ hoch zu tragen, kann beim RR Schwerpunkt und Earodynamik beeinflussen

VAUDE CLUSTER 10+3 (http://www.roseversand.de/product/detail/aid:533034)
+ schönes Teil, gut durchdacht, hervorragende Qualität
+ schlichtes Design, alltagstauglich
- Rückennetz-System...für mich auch hier nicht geeignet, siehe Begründung Deuter Race Exp Air

VAUDE PATH 13 (http://www.roseversand.de/artikel/vaude-path-13-rucksack/aid:683408)
+ ein Traum! hervorragende Qualität, gute und schlichte Optik
+ Form: eher lang (gut für mittlere bis große Menschen) dafür flach gebaut (= gut für Earo bei RR-Haltung)
+ Beckengurt breit gehalten, gut gepolstert, Position lässt sich tatsächlich auf den Becken ansetzen sodass kaum Gewicht an Rücken und Schultern liegen
+ gut durchdacht: angenehme Größenverteilung der Fächer, zusätzliche Innenfächer für Geldbeutel usw, 2 große Außentauschen an dem Beckengurt die beim Tragen erreichbar sind mit genug Stauraum um Schlüssel, Taschentücher, Riegel etc greifbar unterzubringen
+ Schwitzen durch 3D-Mesh Material wird gemindert
- ..tritt am unteren Rücken beim Festziehen des Beckengurtes aber dennoch auf
- keine Volumenerweiterung

ERGON BX2 (http://www.roseversand.de/product/detail/aid:547866)
+ sehr gut verarbeitet
+ durchdachtes Rückensystem, größenverstellbar
- doofe Fächeraufteilung: im Hauptfach kaum Platz, dafür im Nebenfach (ausgelegt für Kleinkram, Netz-Organizer) fast nochmal genauso viel Platz was sich aber nicht sinnvoll ausnutzen lässt
- dünnes Material auch am Rucksackboden - hätte Angst mit einem Laptop oder Büchern die Ecken durchzuscheuern
- für DinA4 Unterlagen fast zu klein
- Rückenpolsterung finde ich unpassend, man hat in RR-Haltung leicht die ungepolsterten Stellen an der Wirbelsäule oder unterem Rücken liegen
- verstellbares Rückensystem bietet keine Vorteile wenn man einen grundsätzlich passenden Rucksack finden kann
- Form des Rucksacks lässt sich abseits vom Fahrrad nicht gut tragen

zwanzich
23.05.2014, 10:16
Einer fehlt noch:
http://ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=velocity

Habe den seit fast zehn Jahren im täglichen Einsatz. Er ist schmal genug für Ellenbogenfreiheit, sitzt sehr bequem, hat einen breiten, nicht störenden Beckengurt und ist absolut wasserdicht.
Man kann den bei Bedarf mit konventionellem Werkzeug in seine Einzelteile zerlegen und entsprechend kaputte Teile selbst einfach autauschen. Löcher lassen sich mit entsprechendem Ortlieb-Flickzeug leicht reparieren.
Für Laptop oder Tablet noch eine gepolsterte Hülle dazu und alles ist gut.
Wer auch viel im Sommer bei Sonnenschein unterwegs ist, sollte eine helle Farbe wählen, schwarz heizt ordentlich auf...

Ansonsten gibt's bei dem nix zu meckern - fast eine Anschaffung für's Leben. ;)

855
23.05.2014, 10:22
schade, daß du dir den EVOC CC 10 nicht angesehen hast. für mich der perfekte Begleiter auf dem Rad.
da hätte mich auch mal dein Eindruck interessiert...

sconic
23.05.2014, 11:01
@ Rockopa: Warum fehlt nun der Race X in deiner Erfahrungssammlung? Du meintest damals: "[...]besonders der Race X wäre ganz brauchbar."



deuter RACE
+ sehr leichter Stoff
+ Schultergurte: deuter Earstripe-System lässt er sich hervorragend tragen und führt zu guter Belüftung
- geringe Rückenauflage und hoch angelegter Bauchgurt führt zu keinem stabilen Halt
- für Menschen größer als 1,70 viel zu klein, trägt sich nicht angenehm, hoher Bauchgurt unangenehm, Rucksack stört (persönlicher Eindruck)
- Material sehr dünn, zwar wertiger Eindruck aber nicht sehr vertrauenswürdig bzgl. Langlebigkeit

Sind das nicht Widersprüche, bzw. das Pro/Contra was man sich daraus jeweils basteln kann?
Genau so beim EXP AIR:


Krümmung führt zu Nichtnutzbarkeit der Ladekapazität


Du solltest berücksichtigen wofür solche Rucksäcke konzipiert sind. Sicherlich nicht um deinen A4 Aktenordner zu transportieren. Deuter beschreibt den EXP Air z.B. so:


Ein kleiner, luftiger Rucksack für Bike-Tagestouren. Extrem flexibel, extrem leicht und mit Belüftung von drei Seiten.

Da würde ich halt mal schauen ob du den auch so einsetzen möchtest. Auf einer Tagestour habe ich halt nix sperriges mit, sondern eben nur Kleinzeug. Höchstens vielleicht nen Paar Turnschuhe...

cfckler
23.05.2014, 21:41
schade, daß du dir den EVOC CC 10 nicht angesehen hast. für mich der perfekte Begleiter auf dem Rad. ...

... der ist mit 50 cm aber relativ lang. Für kleinere Fahrer evtl Probleme in Rennposition.

rockopa
26.05.2014, 14:37
Einer fehlt noch:
http://ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=velocity
War leider optisch nicht mein Fall.


schade, daß du dir den EVOC CC 10 nicht angesehen hast. für mich der perfekte Begleiter auf dem Rad.
da hätte mich auch mal dein Eindruck interessiert...
Stand auch auf meiner Liste, leider hatten die Läden und auch ROSE den nicht im Sortiment.


@ Rockopa: Warum fehlt nun der Race X in deiner Erfahrungssammlung? Du meintest damals: "[...]besonders der Race X wäre ganz brauchbar."
Weil im Laden nirgends zu bekommen. (und mit dem Widerrufsrecht muss man's zu Gunsten der Onlinehändler ja auch nicht übertreiben, oder?..)
Nach meinem Eindruck ist der Race X minimal größer, aber hat eine ähnliche oder nicht sogar die Form und Rückenauflage wie der Race ohne X.



Sind das nicht Widersprüche, bzw. das Pro/Contra was man sich daraus jeweils basteln kann?
mag sein, kommen wir zum Entschluss: ich habe mich mit diesem Rucksack nicht wohl gefühlt.. Unschlüssigkeit, nach meinem Eindruck nichts Halbes, nichts Ganzes.


Du solltest berücksichtigen wofür solche Rucksäcke konzipiert sind. Sicherlich nicht um deinen A4 Aktenordner zu transportieren. Deuter beschreibt den EXP Air z.B. so: [... Deuter Produktbeschreibung]
Da würde ich halt mal schauen ob du den auch so einsetzen möchtest. Auf einer Tagestour habe ich halt nix sperriges mit, sondern eben nur Kleinzeug. Höchstens vielleicht nen Paar Turnschuhe...
Da hast du Recht, aber ich habe die Rucksäcke nicht nach Werbeversprechen, sondern nach praktischer Tauglichkeit meiner Ansprüche getestet. Meine Ansprüche und Aspekte habe ich in meinen Post aufgenommen. Ich nutze mein Fahrrad für die Wegstrecke zur Arbeit, ebenfalls als Fortbewegungsmittel für andere Ziele, da kein Auto vorhanden. In meinem Job und dem Schulbesuch (Azubi) müssen auch mal ein oder zwei DinA4 Blätter in einem Schnellhefter (kein Aktenordner!) mitgenommen werden. Und dass ein Laptop mitgeführt wird ist bei mir schon Pflicht geworden (Informatiker.. :)), daher muss der Rucksack dafür geeignet sein.
Mit etwas Wäsche und Kleinkram dabei wirst du mit jedem Rucksack irgendwie zu Recht kommen, aber ein ergonomisch angenehmer und gut zu fixierender (Konstruktion und Material der Gurte) ist schöner - egal mit welchem Inhalt.

Horstmann
29.05.2014, 18:15
Habe mir selbst den Vaude Splash 20 + 5 (http://www.amazon.de/dp/B009ZRKPZ4?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=idealode-am-pk-21&childASIN=B009ZRKPZ4&ascsubtag=c7qHcQZ993hmTQeWiwayYQ) geholt. Sehr preiswert, sehr praxistauglich, genau die richtige Größe. Für mich ein perfekter Rucksack!
Ein Aktenordner passt gerade so hinein. Mit Ipads und 13-Zollern, vielleicht auch 15-Zollern, sollte es keine Probleme geben.
Toll sind hier die vielen sinnvoll verteilten Kleinfachtaschen.
Und für eine 1-Tagestour ist er mir auch gerade noch klein genug :)

Zoji La
29.05.2014, 19:43
Noch gar nicht diskutiert wurden Ortlieb-Rucksäcke.

Früher fuhr ich auch Deuter-Rucksäcke. Aber wenn man im Dauerregen fährt, saugen die sich irgenwann mit Wasser voll, werden schwer und unbequem und werden irgendwann auch innen nass. Beim Ortlieb muss ich mir auch bei strömendem Dauerregen oder Gewitter keine Sorgen um den Rucksackinhalt machen.

Dieser Ortlieb-Rucksack z. B. ist hervorragend und angenehmen zu fahren.
http://www.roseversand.de/artikel/ortlieb-rucksack-packman-pro-2/aid:635521

Am liebsten fahre ich ihn mittlerweile ganz ohne Gurt. Gurt halte ich für kontrapoduktiv.