PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze Titan oder Carbon



file_x
29.08.2004, 10:48
Hallo biker, ich habe mir ein Bianchi SL3 Alu-Rad geordert. Bin zwar kein Rad-Neuling aber RR (intensiv) ist ca. 20 Jahre her. Nun möchte ich mir etwas Komfort erhaschen mit meinen 43 Lenzen, und hörte das Titan oder Carbon hilfreich wäre. Stimmt das, und wenn ja was bevorzugt ?
Danke für eure Beiträge, Gruss

Tribikedevil
29.08.2004, 10:50
Hallo biker, ich habe mir ein Bianchi SL3 Alu-Rad geordert. Bin zwar kein Rad-Neuling aber RR (intensiv) ist ca. 20 Jahre her. Nun möchte ich mir etwas Komfort erhaschen mit meinen 43 Lenzen, und hörte das Titan oder Carbon hilfreich wäre. Stimmt das, und wenn ja was bevorzugt ?
Danke für eure Beiträge, Gruss



Naja, soviel Komfort wirst du alleine an der Sattelstütze nicht herausholen können, ausser du baust dir eine Federsattelstütze an dein Rad ;)

geierwally
29.08.2004, 12:50
wenn dann Titaniumstütze....... :Angel:

roadrunner77
29.08.2004, 13:09
es soll leute geben, die sind der meinung nen carbonhinterbau bringt auch komfort....meiner meinung macht es in erster linie den geldbeutel schlanker.....


schon mal über nen fully nachgedacht!? :rolleyes:

ritzeldompteur
29.08.2004, 13:21
Hallo biker, ich habe mir ein Bianchi SL3 Alu-Rad geordert. Bin zwar kein Rad-Neuling aber RR (intensiv) ist ca. 20 Jahre her. Nun möchte ich mir etwas Komfort erhaschen mit meinen 43 Lenzen, und hörte das Titan oder Carbon hilfreich wäre. Stimmt das, und wenn ja was bevorzugt ?
Danke für eure Beiträge, Gruss

rennrad und komfort widersprechen sich etwas :rolleyes: ;)


im ernst: komfort mit carbon ... vergiß es zu 99%.

was du machen könntest, wär z.b. breitere reifen, also 25mm oder gar 28mm, und weniger luftdruck, das bringt am meisten.

alles andere (carbonhinterbau, etc) ist geldmacherei.

zum komfort trägt auch noch eine entsprechende gabel bei (stahl z.b.) aber sonst nix ...

roadrunner77
29.08.2004, 13:24
28 mm reifen, nen schicken, etwas härteren sattel und den lenker in ner vernünftigen breite, mit nem schicken lenkerband und gut ist...

Tribikedevil
29.08.2004, 15:20
28 mm reifen, nen schicken, etwas härteren sattel und den lenker in ner vernünftigen breite, mit nem schicken lenkerband und gut ist...


Warum denn nen harten und keinen weichen Sattel :confused:

roadrunner77
29.08.2004, 15:29
Warum denn nen harten und keinen weichen Sattel :confused:


fahr mal nen weichen sattel so 40-60 km
und am nächsten tag mal nen harten so 40-60 km

der harte bietet da etwas mehr komfort und dein hintern wirds dir danken

Tribikedevil
29.08.2004, 15:33
fahr mal nen weichen sattel so 40-60 km
und am nächsten tag mal nen harten so 40-60 km

der harte bietet da etwas mehr komfort und dein hintern wirds dir danken


also ich habe an meinen 5 Bikes alles von hart bis zart und die weichen finde ich auf lange Distanzen (100km) wesentlich bequemer ;) Nur der SLR ist eine Ausnahme, da der ziemlich breit ist.

roadrunner77
29.08.2004, 15:38
also ich habe an meinen 5 Bikes alles von hart bis zart und die weichen finde ich auf lange Distanzen (100km) wesentlich bequemer ;) Nur der SLR ist eine Ausnahme, da der ziemlich breit ist.


was für nen breiten slr fährst du denn!?

der Sattel Trans Am SLR ist z.b. meiner meinung nach eher einer der schmaleren...
ich merk schon, du stehst auf schmerzen ...... :D :Applaus: , der weiche wäre was für ulle....dann bleibt der nicht immer im sattel sitzen.....und der bricht dann auch nicht..

Karoo
29.08.2004, 15:46
aus euren Postings entnehme ich, daß ihr all schon ausgiebig Karbonhinterbauten gefahren seid und keinen Unterschied im Vergleich zu Alu festellen konntet. Ich kann das so nicht bestätigen. Nach meinem Empfinden dämpft Karbon die Unebenheiten besser als Alu und daraus resultiert ein + an Komfort. Habe das schon in den 90ern feststellen dürfen bei meinen MTB´s (Trek OCLV Carbon vs. Klein Adroit) beide gefahren mit gleichem Setup war das Trek von der Eigendämpfung deutlich komfortabler. Beim RR fällt der Unterschied nach meinen Erfahrungen geringer aus, finde ihn dennoch spürbar.

roadrunner77
29.08.2004, 15:51
aus euren Postings entnehme ich, daß ihr all schon ausgiebig Karbonhinterbauten gefahren seid und keinen Unterschied im Vergleich zu Alu festellen konntet. Ich kann das so nicht bestätigen. Nach meinem Empfinden dämpft Karbon die Unebenheiten besser als Alu und daraus resultiert ein + an Komfort. Habe das schon in den 90ern feststellen dürfen bei meinen MTB´s (Trek OCLV Carbon vs. Klein Adroit) beide gefahren mit gleichem Setup war das Trek von der Eigendämpfung deutlich komfortabler. Beim RR fällt der Unterschied nach meinen Erfahrungen geringer aus, finde ihn dennoch spürbar.


ausgiebig nicht, sprich ich hab mir keins gekauft, habs mir nur einige mal für ne etwas längere tour ausgeliehen...und selbst mein kumpel der vorm kauf sehr angetan war von dieser sache hat sich jetzt wieder reines alu gekauft....weil das albern ist....dafür den mehrpreis zu zahlen, wer komfort beim biken will ist mit nem fully besser dran, da aber auch nur mit den bikes die kein spv oder pro pedal system oder so haben....

Karoo
29.08.2004, 15:58
wer Komfort sucht sollte sowieso MTB vollgefedert fahren. Mir fällt aber bei meinem RR mit Karbon Gabel+Hinterbau der Unterschied auf Touren im Vergleich zu meinem alten Stahl RR + ALU RR schon auf und ich glaube lange genug zu fahren, um mir das nicht einzubilden bzw. schön zu reden.

Tribikedevil
29.08.2004, 16:00
was für nen breiten slr fährst du denn!?

der Sattel Trans Am SLR ist z.b. meiner meinung nach eher einer der schmaleren...
ich merk schon, du stehst auf schmerzen ...... :D :Applaus: , der weiche wäre was für ulle....dann bleibt der nicht immer im sattel sitzen.....und der bricht dann auch nicht..

Ich fahre die ganz normale SLR Standartversion 135 g.
Dann verrate mir dochmal, wenn harte Sättel kompfort bieten, warum die Hersteller für Opa und Oma 1 kg Gel und Polster in die Sättel kloppen? Wenn hart kompfortabler ist, dann müßten die die Teile ja aus Beton gießen :D

Glashütte RR
29.08.2004, 16:08
Hallo biker, ich habe mir ein Bianchi SL3 Alu-Rad geordert. Bin zwar kein Rad-Neuling aber RR (intensiv) ist ca. 20 Jahre her. Nun möchte ich mir etwas Komfort erhaschen mit meinen 43 Lenzen, und hörte das Titan oder Carbon hilfreich wäre. Stimmt das, und wenn ja was bevorzugt ?
Danke für eure Beiträge, Gruss
Hi file_x,
Komfort bringt die Sattelstütze wenig (siehe Tour Magazin, da gab es vor ein paar Ausgaben einmal eine Aufstellung, was etwas bringt).
Bei der Wahl würde ich auf Carbon verzichten, ich habe nun schon zweimal mit erlebt, wie einem Fahrer auf einer RTF die Sattelstütze weggebrochen ist - die dabei entstehenden scharfen Kanten machen sicherlich auch keine Freude :heulend: :heulend:
Wenn Du also etwas besonderes als Sattelstütze suchst und es kein Alu sein soll, nehme eine Titan Stütze, z.B. ein Campa Chorus vom letzten Jahr.
Ich habe eine Alu, eine Carbon und eine Titansattelstütze. Komfortunterschiede ergeben sich höchstens vom anmontieren Sattel.
Gruss
Glashütte Roadrunner

file_x
29.08.2004, 19:13
Hallo nochmal, vielen Dank für die rege Diskussion um die Frage Titan oder Carbon. Natürlich ist mir klar dass ein fully Komfort pur ist. Darum geht es mir ja nicht. Ein RR muss es sein. MTB's bin ich nun lange genug gefahren. Ich dachte es gäbe einen kick, offensichtlich nicht. Das Rad ist ja noch nicht da.Als Sattel wurde mir der SLR bzw. Pro Link vom Händler empfohlen. Beide kann ich bei der Abholung testen. Gibt es da auch Meinungen zu ? Danke nochmal für dir Tips, Gruss

ritzeldompteur
29.08.2004, 19:17
also ein renner gibt schon nen kick ... ist halt ne höhere geschwindigkeit, es läßt sich leicht fahren, rollt leicht, man kann große distanzen überwinden, also lange touren fahren.

und so unkomfortabel ist ein renner nicht, da man, wenns geht, auf der straße fährt, möglichst auch einer guten, gibts auch keinen grund für federelemente!

wie gesagt, sollte es dir trotzdem zu hart sein, weil die straßen nicht so gut sind bei dir oder wie auch immer, nimm etwas breitere reifen und fahr mit weniger luftdruck, das bringt spürbar was!

sattel? muß jeder selber finden, was paßt. slr paßt vielen sehr gut. es ist praktisch, wenns deine händler dich testen läßt.

hotwheel
29.08.2004, 19:28
Hallo,

Carbon als Sattelstützenmaterial wird sicher nicht deshalb eingesetzt um den Komfort zu steigern sondern nur aus äußerlichen Gründen, wobei ich den Titanglanz eigentlich viel schöner finde und deßhalb auch die Chorus Titanium fahre, die kurioserweise beim Brügelmann mmittlerweise mehr kostet als die neue Chorus Carbon-Stütze. Letztendlich ist das Geschmacksache, wirklichen spürbaren Komfort bekommst Du mit 28er Schlappen und einem Bar Druck weniger drin.

Gruß Michael

Marco Gios
30.08.2004, 08:22
Ich fahre eine Campa Record Titanium Stütze. Die Vorteile gegenüber der alten Campa Aero-Stütze liegen nur im Gewicht (195 g) und der Optik, irgendwelche Komfortänderungen kommte ich nicht feststellen.

Gegen Carbonstützen habe ich Vorbehalte, da die Klemmung ím Sitzrohr trotz besserer Klemmschellen noch immer ein heikler Punkt ist.