PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelgestell (Titan) gebrochen - Kann man das schweißen?



giancarlo
11.05.2014, 19:30
An meinem San Marco Aspide ist das Gestell gebrochen. Okay, der Sattel war nicht neu (von ca. 2008) und in älteren threads hab ich gesehen, dass vor mir schon andere betroffen waren bei diesem Modell.

Da ich an dem Sattel hänge (passt sehr schön zur Lackierung meines De Rosa Merak) stellt sich die Frage, ob man so ein Gestell reparieren kann (schweißen?). Material ist wohl eine Titan-Legierung.

444980444981444983444984444985

bob600
11.05.2014, 19:47
Schweißen ginge evtl irgendwie schon ist aber sinnlos. Der Rest vom Gestell hat ja genau so viele Lastspiele mitgemacht. Bricht vermutlich dann einfach irgendwo andes.

Kannst dir ein Gestell aus Carbon drunter bauen. Das dürfte deutlich einfacher und auch sinnvoller sein als schweißen.

Wie das geht zeigen ja gewisse Carbon-Bastel-Threads. Zum Beispiel im MTB-news forum...

norman68
11.05.2014, 22:04
Um das zu Schweißen mußt du erst mal den Kompletten Sattel vom Gestell trennen. Danach muß der Sattel in einer (bei der Größe des Teils das beste) "Schutzgaskammer" geschweißt werden. Hat man keine Kammer zur Verfügung muß die Schweißstelle großflächig mit sehr viel Schutzgas (Argon, Helium/Wasserstoff) außen und innen umströmt werden damit kein Sauerstoff, Stickstoff oder ein anders aktives Gas mit dem Schmelzbad in Kontakt kommt.
Hast du das dann geschweißt kannst deinen Sattel wieder zusammen bauen. Wer das machen kann um das es nicht all zu teuer wird ist einen gute Frage. Würde mal an einer technischen Fachhochschule, LGA Nachfragen ob da einer was macht. Wenn du das offiziell machen lassen willst wird dir ein neuer Sattel wohl günstiger kommen.