PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Cervelo RS?



cx.
12.05.2014, 10:44
Hallo,

Jemand Erfahrungen mit einem Cervelo RS?

Danke

supertester
12.05.2014, 10:51
Ja. Super Geometrie. Aber ich schaff es mit 82kg (athletischer Körperbau) die Bremsklötze trotz sportlich offener Bremsen zum Schleifen zu bringen. Weicher Hinterbau. Ich wünschte, ich hätte damals R3 gekauft...

DaPhreak
12.05.2014, 10:55
Ja. Super Geometrie. Aber ich schaff es mit 82kg (athletischer Körperbau) die Bremsklötze trotz sportlich offener Bremsen zum Schleifen zu bringen. Weicher Hinterbau. Ich wünschte, ich hätte damals R3 gekauft...

Das liegt aber sicher an den LR. Glaub kaum, dass der Hinterbau so viel nachgibt...

cx.
12.05.2014, 11:09
machen glaube ich die leicht gebogenen Sitzstreben...

Auch als Allrounder geeignet, oder am ehesten als Kletterspezialist?

Suche Ersteres, also auch mit guten Sprint-Eigenschaften für Wettkampf, vorrangig Langdistanz.

Derzeit noch am überlegen ob es nicht auch ein R3 werden könnte...

Langbeiner, mit kurzem Oberkörper und Langen armen erfordert eine spezielle Geometrie... :P

supertester
12.05.2014, 11:12
Das liegt aber sicher an den LR. Glaub kaum, dass der Hinterbau so viel nachgibt...

CCSL sinds. Natürlich ist es Zusammenspiel von zwei Komponenten. Mit S3 oder auch einfachem Quantec SLR schaffe ich sowas mit CCSL jedoch nicht. Ganz schwammiges Trittgefühl Am RS. Gerade wenn man halbwegs steifen Alurahmen (Stevens, Quantec) oder eben sowas ala S3/Madone gewohnt ist.
R3 ist übrigens vom Fahreindruck signifikant anders.

Ich hatte vorher eines der Sonderexempalre, das Cervelo für Roubaix vom R3 gebaut hat. Geo gleich dem RS. Kein Vergleich...
Wurde leider bei Radhändler geklaut und unterm Strich vermutlich so 500-1000 € Verlust zum Selbstkostenpreis. Über das RS ärgere ich mich daher ziemlich. Die Kosten kann man nochmal obendrauf rechnen. Rennen kann man damit sicher fahren. Es ist aber halt Kombi mit weicher Federung, kein Rennwagen wie das R3 oder eben der Prototyp.

Als Langstreckenrad sicherlich gute Wahl. Kein schlechtes Rad. Zum Ballern für Radler-Verhältnisse muskulösen Fahrer aber nichts. Bei Ausfahrten in Gruppenstärke gehe ich nur über Frequenz. Aus Renneinsatz habe ich es ausgemustert.
Wenn mans billig bekommt und sowas sucht, sicher gute Wahl. Ich behalte daher meins als Trainingsrad.


machen glaube ich die leicht gebogenen Sitzstreben...

Auch als Allrounder geeignet, oder am ehesten als Kletterspezialist?

Suche Ersteres, also auch mit guten Sprint-Eigenschaften für Wettkampf, vorrangig Langdistanz.

Derzeit noch am überlegen ob es nicht auch ein R3 werden könnte...

Langbeiner, mit kurzem Oberkörper und Langen armen erfordert eine spezielle Geometrie... :P

Gleiches hier auch von Proportionen. Fahr auf jeden Fall das R3 Probe. Wäre aus meiner Sicht für jeden, der zumindest mal Sonntags mit Gruppe fährt, die bessere Wahl. RS ist Komfortrenner.

GT56
12.05.2014, 11:20
Ja. Super Geometrie. Aber ich schaff es mit 82kg (athletischer Körperbau) die Bremsklötze trotz sportlich offener Bremsen zum Schleifen zu bringen. Weicher Hinterbau. Ich wünschte, ich hätte damals R3 gekauft...

wobei der heutige R3 die gleiche geo hat wie der in der zwischenzeit gestorbene RS

supertester
12.05.2014, 11:35
wobei der heutige R3 die gleiche geo hat wie der in der zwischenzeit gestorbene RS

Bin ich überfragt. Ich ging von 2010er Modellen aus. Viel hängt ja auch an der Gabel.
Sagen wir mal so: Es gibt wendigere Modelle als das RS. Das RS ist wegen Funda übrigens auch nicht mit (vielen) 25mm Reifen kompatibel, etwa dem Conti GP 4000S in 25mm.

supertester
12.05.2014, 11:42
wobei der heutige R3 die gleiche geo hat wie der in der zwischenzeit gestorbene RS

Ich weiß nicht, wo Du die Info herhast, aber die Geos unterscheiden sich völlig. Stack/Reach ist ähnlich, aber alles andere völlig abweichend. Man findet auf beiden seine Position, wenn einem einer der Rahmen passt, aber das Fahrgefühl wird sich heute eher noch deutlicher unterscheiden als zwischen RS und dem R3 aus gleicher Generation!

tuca71
12.05.2014, 12:04
GEO R3 "NEU" vs. RS

GT56
12.05.2014, 12:26
Ich weiß nicht, wo Du die Info herhast, aber die Geos unterscheiden sich völlig. Stack/Reach ist ähnlich, aber alles andere völlig abweichend. Man findet auf beiden seine Position, wenn einem einer der Rahmen passt, aber das Fahrgefühl wird sich heute eher noch deutlicher unterscheiden als zwischen RS und dem R3 aus gleicher Generation!

zugegeben, etwas eng gedacht, nur auf stack und reach geschaut

der unterschied in front - center ist beachtlich, was wohl zu einem trägerem lenkverhalten führen wird

die schuhspitzen werden aber genug platz haben

wo findet man überhaupt noch ein RS (ausser gebraucht) ?

tuca71
12.05.2014, 12:56
Geht um mein RS welches ich abgeben möchte !
Hat keine 1 tkm gelaufen !
Mfg Werner

GT56
12.05.2014, 13:04
Geht um mein RS welches ich abgeben möchte !
Hat keine 1 tkm gelaufen !
Mfg Werner

sieht gut aus !

verkauft du der mercedes auch ?

cx.
12.05.2014, 18:35
Kurze Frage:

Das Cervelo RS ist aufgrund der gebogenen Sitzstreben nicht UCI-konform inwiefern tangiert einen diese Tatsache bei deutschen Wettkämpfen?

Danke!

GT56
12.05.2014, 18:43
Kurze Frage:

Das Cervelo RS ist aufgrund der gebogenen Sitzstreben nicht UCI-konform

Danke!

sagt wer ?

das ding wurde vor ein paar jahre in pro tour rennen eingesetzt !

cx.
12.05.2014, 19:02
bestimmt einer der gründe weshalb die RS-Modelle ausgeschieden sind bzw nicht weiter verfolgt wurden.

http://forums.cervelo.com/forums/p/7932/55505.aspx

...Habs auch noch an andrer Stelle gelesen.

supertester
12.05.2014, 21:09
bestimmt einer der gründe weshalb die RS-Modelle ausgeschieden sind bzw nicht weiter verfolgt wurden.

http://forums.cervelo.com/forums/p/7932/55505.aspx

...Habs auch noch an andrer Stelle gelesen.

Dafür fuhr man das: http://www.bikeradar.com/gear/article/pro-bike-thor-hushovds-cervlo-r3-paris-roubaix-25692/
Das beste Rad, das ich je fahren durfte. Agil, lag wie Panzer auf der Straße. Steif und doch komfortabel. Perfekt ausgewogen.


Solange Du nicht so gut bist, dass man Dich sponsetr, wird keine Sau danach krähen. Und wenn Du gesponsert wirst, ist es nicht Dein Problem. Völlig egal.

Ruhrradler
12.05.2014, 21:21
Dafür fuhr man das: http://www.bikeradar.com/gear/article/pro-bike-thor-hushovds-cervlo-r3-paris-roubaix-25692/
Das beste Rad, das ich je fahren durfte. Agil, lag wie Panzer auf der Straße. Steif und doch komfortabel. Perfekt ausgewogen.

Toller Artikel. Und auch noch nachvollziehbar gewogen. So eine Beschreibung inkl. vieler Fotos und den Detailangaben inkl. der des Fahrers sollte es auch in der TOUR geben.

supertester
12.05.2014, 21:41
Toller Artikel. Und auch noch nachvollziehbar gewogen. So eine Beschreibung inkl. vieler Fotos und den Detailangaben inkl. der des Fahrers sollte es auch in der TOUR geben.

Ja, absolut.

Vor allem sollte es aber das Rad geben! :)