PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenschlag im Laufrad -> Auswirkungen auf die Fahrweise?



meister_racer
13.05.2014, 23:51
Hallo,

mittlerweile hat mein hinteres Mavic Cosmic Carbon schon einen erheblichen Höhenschlag. Wenn ich mein Rad zum montieren an die Decke hänge und das Laufrad zum drehen bringe schwingt das ganze Rennrad vor und zurück.
Jetzt eine Frage an die Physiker unter euch ;)
Kann ein Höhenschlag eine bremsende Wirkung haben?

Jedes mal wenn das Rad nach hinten schwingt wird es ja etwas gebremst dafür dann halt aber auf der anderen Seite wieder beschleunigt jetzt ist die Frage ob dieser Schwung nach vorne genauso stark ist wie der nach hinten und ob die Geschwindigkeit die gleiche ist als wenn kein Höhenschlag drin wäre?


Vg
Meister_Racer

Duamax
14.05.2014, 00:00
Die Unwucht durch das deutlich schwerere Metallventil ist größer. Die Verluste aus einem nicht ausgewuchteten Rad sind selbst im Vergleich zu Lagerreibung verschwindend gering. Dynamisches Auswuchten wird nur gemacht, da sich die rotatorischen Kräfte sonst nicht aufheben würden und direkt an die Nabe weitergeleitet würden. Bei dem geringen Gewicht und der relativ langsamen Winkelgeschwindigkeit einer Felge (inkl. Schlauch und Reifen) spielt aber selbst das keine Rolle.

frankie-w
14.05.2014, 00:14
Hi,

nur zur Klärung, dies ist kein Höhenschlag.

meint der frankie

Monti
14.05.2014, 07:53
Jau, sondern vermutlich - wie oben schon gesagt - eine Unwucht. Die hat prinzipiell jedes Laufrad, beispielsweise durch den Felgenstoß.

Würdest Du das Vorderrad bei Deinem an der Decke aufgehängten Rad auf eine ähnliche Rotationsgeschwindigkeit bringen, hättest die vermutlich den selben Effekt.

Einen Höhenschlag kannst Du visuell kontrollieren (einfach mal den Lauf der Bremsflanke relativ zum Bremsbelag prüfen). Minimale Höhenschläge sind dabei normal und werden durch den Reifen ausgeglichen.

Beides - also Unwucht und kleinere Höhenschläge - dürftest Du im Fahrbetrieb nicht spüren.

wolan64
14.05.2014, 08:05
Selbst ein Rad ohne Höhenschlag und gewuchtet erzeugt Rotationskräfte. Je schwerer umso höher die Kräfte. Ist das Rad lose aufgehängt bewegt es sich durch die Rotationskräfte, die ja irgendwo hinwollen.

meister_racer
14.05.2014, 09:01
Hmm komisch mir ist das sonst noch nie aufgefallen. Ich teste das heute Abend mal mit einem anderen Laufrad und melde mich dann nochmal ;)

meister_racer
16.05.2014, 10:39
So ich habe jetzt mal zum Vergleich ein anderes Laufrad reingemacht und da merke ich das nach vorn und zurück schwingen wedentlich weniger bis gar nicht.

Ich habe festgestellt, dass in meinen Cosmic Carbon noch Wasser drin rumfließt kann das daran liegen?

Vg
Meister_Racer

prince67
16.05.2014, 10:47
So ich habe jetzt mal zum Vergleich ein anderes Laufrad reingemacht und da merke ich das nach vorn und zurück schwingen wedentlich weniger bis gar nicht.



Das kann auch an mehr Reibung in den Lagern liegen.

DaPhreak
16.05.2014, 10:53
So ich habe jetzt mal zum Vergleich ein anderes Laufrad reingemacht und da merke ich das nach vorn und zurück schwingen wedentlich weniger bis gar nicht.

Ich habe festgestellt, dass in meinen Cosmic Carbon noch Wasser drin rumfließt kann das daran liegen?

Vg
Meister_Racer

Die Unwucht kannste einfach ignorieren.

Das Wasser fließt bei den CCs durch die Speichenlöcher unter die Verkleidung. Es gibt einige kleine Abfußbohrungen (schau mal genau hin). Einfach eine dieser Bohrungen nach unten drehen, und stehen lassen. Dann läuft die Brühe wieder raus.

Kürzer
16.05.2014, 11:15
Selbst ein Rad ohne Höhenschlag und gewuchtet erzeugt Rotationskräfte. Je schwerer umso höher die Kräfte. Ist das Rad lose aufgehängt bewegt es sich durch die Rotationskräfte, die ja irgendwo hinwollen.
:confused:
Ich glaube darüber solltest du noch mal nachdenken.
Ich hab's getan und kann dir nicht folgen.