PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 6/14



rumplex
16.05.2014, 12:21
... ist unterwegs.

U.a. mit einer Forsetzung Thema "Scheibenbremsen". Teils beunruhigend, ohne zu viel zu erzählen.

Schön: 25 Jahre Bimbach. Eine Hommage.

stösel
16.05.2014, 13:32
...und schon angekommen.

Quarkwade
16.05.2014, 13:34
... ist unterwegs.

U.a. mit einer Forsetzung Thema "Scheibenbremsen". Teils beunruhigend, ohne zu viel zu erzählen.

Schön: 25 Jahre Bimbach. Eine Hommage.

Auh, fein! Das sollte für angeregte Forumsdiskussionen sorgen :D

PAYE
16.05.2014, 14:16
...und schon angekommen.

+1

rumplex
16.05.2014, 15:33
Auh, fein! Das sollte für angeregte Forumsdiskussionen sorgen :D

Jo, und obendrauf noch ein Test "shimanofreie" Räder.

Nordwand
16.05.2014, 15:41
Jo, und obendrauf noch ein Test "shimanofreie" Räder.

Der Radel-Gott hat uns erhört :)

PAYE
16.05.2014, 15:44
Der Handschuhtest bestätigt erfreulicherweise, dass die 2 Paar Handschuh, die ich kürzlich kaufte (passen & machen guten Eindruck) gut passen und einen anständigen Eindruck machen. :D

Birdman
16.05.2014, 20:14
Klasse der Scheibenbremsen-Praxistest! :respekt: Mit wirklich sehr ernüchterndem Ergebnis. Hatte mir ernsthaft Gedanken über ein neues Disc-RR gemacht, aber davon nehme ich bei meiner Gewichtsklasse erstmal Abschied.

Abstrampler
16.05.2014, 20:19
Klasse der Scheibenbremsen-Praxistest! :respekt: Mit wirklich sehr ernüchterndem Ergebnis. Hatte mir ernsthaft Gedanken über ein neues Disc-RR gemacht, aber davon nehme ich bei meiner Gewichtsklasse erstmal Abschied.

Problematisch sind in erster Linie die Shimano Sandwich-Discs. Stahl-Disc ist doch okay, wenn man nicht dauernd Pässe runterkachelt. ;)

powderJO
16.05.2014, 21:12
Problematisch sind in erster Linie die Shimano Sandwich-Discs. Stahl-Disc ist doch okay, wenn man nicht dauernd Pässe runterkachelt. ;)

welche scheibengrößen waren denn so verbaut? wieder nur 140er vorne?

BerlinRR
16.05.2014, 21:14
Problematisch sind in erster Linie die Shimano Sandwich-Discs. Stahl-Disc ist doch okay, wenn man nicht dauernd Pässe runterkachelt. ;)

Tolle Erfindung so eine hydraulische Bremse für das Rennrad, nur bremsen sollte man damit tunlichst vermeiden. :D

Abstrampler
16.05.2014, 22:33
welche scheibengrößen waren denn so verbaut? wieder nur 140er vorne?

Auch 160.

fatzke
16.05.2014, 22:44
... ja, super, seit die Zeitung wieder mit der Post kommt, ist sie wieder pünktlich am Start ! :-)

Den Artikel mit Disc habe ich noch nicht gelesen, aber mir kommt es schon wie Bashing vor, überleben die Downhiller, alle nur weil sie nicht bremsen ... oder wird da ein Zementblock auf dem Buckel mit Dauerbremsen den Alpenpaß runter gejagt ?

So richtig glauben kann ich es nicht, meine mechanische 160mm Disc am Crosser den ich im Winter auch auf der Straße bewege, mit tödlichen organischen Bremsbelägen, macht keine Mucken ... würde mich aber auch nicht als Angstbremser bezeichnen, ich bringe die Dinger jedenfalls nicht durch dauerschleifen zum Glühen ...

Das gibt ein Chips- und Bier-Thema ;-) Ich werde mich davon nicht abschrecken lassen 2015 gibt es einen Discrenner für die langen Touren.

rumplex
16.05.2014, 22:55
... ja, super, seit die Zeitung wieder mit der Post kommt, ist sie wieder pünktlich am Start ! :-)

Den Artikel mit Disc habe ich noch nicht gelesen, aber mir kommt es schon wie Bashing vor, überleben die Downhiller, alle nur weil sie nicht bremsen ... oder wird da ein Zementblock auf dem Buckel mit Dauerbremsen den Alpenpaß runter gejagt ?

So richtig glauben kann ich es nicht, meine mechanische 160mm Disc am Crosser den ich im Winter auch auf der Straße bewege, mit tödlichen organischen Bremsbelägen, macht keine Mucken ... würde mich aber auch nicht als Angstbremser bezeichnen, ich bringe die Dinger jedenfalls nicht durch dauerschleifen zum Glühen ...

Das gibt ein Chips- und Bier-Thema ;-) Ich werde mich davon nicht abschrecken lassen 2015 gibt es einen Discrenner für die langen Touren.

Lies am besten erstmal den Artikel. Die Scheiben hat BIKE bereits 2010 als nicht geeignet getestet. Und der Artikel ist eine Bestandsaufnahme. Es geht nicht um die Frage, ob Scheibenbremsen am Rennrad sinnvoll sind, sondern ob die derzeit angebotenen Lösungen praxisgerecht sind. Da hängt auch Vieles an der Konstruktion der Rahmen, die derzeit größere Scheiben nicht zulassen.

Die Testbedingungen waren absolut realistisch. Sowohl Systemgewicht, das ein solches System "managen" können sollte als auch die Gefälle und Bremssituationen.

Cyclo Mob
16.05.2014, 22:58
Ich sag ja immer wenn Disc am Rennrad so einfach wäre würde es sowas schon lange geben.

flatlander
17.05.2014, 11:01
... ja, super, seit die Zeitung wieder mit der Post kommt, ist sie wieder pünktlich am Start ! :-) [...]

+1 und deshalb noch einmal Danke ans Abo-Team :)

Und ich hab' weder die Notwendigkeit noch das Budget, über ein Disc-RR nachzudenken. Hab' ich das gut ;)
Aber der Artikel ist gut - auch für die, die gerne Abhängigkeit von Anzeigenkunden wittern.

Gosy
17.05.2014, 11:42
Mtb und vor allem hd reifen haben auch ganz ander grip und Fläche.

PAYE
17.05.2014, 12:01
Ich sag ja immer wenn Disc am Rennrad so einfach wäre würde es sowas schon lange geben.

Der Artikel ist definitiv sehr aufschlußreich und dürfte -hoffentlich- auch bewirken, dass die Hersteller es mittelfristig schaffen, uneingeschränkt taugliche Disc-Renner zu entwickeln, die für jedermann bedenkenlos verwendbar sind.
Bislang scheint dies noch nicht der Fall zu sein. Was für den Konsumenten eine wichtige Information ist.

Dafür ein fettes :respekt: für den Artikel, der den Herstellern (in diesem Fall v.a. Shimano) vermutlich wenig schmecken wird.

mcwipf
17.05.2014, 18:48
Zum Thema Disc am RR, naja, hat sich beim MTB auch nicht innerhalb 2-3 Jahren durchgesetzt, schaun wir mal, noch ist der Haben-Will-Reflex nicht übermächtig, entwickelt ruhig noch etwas weiter.

Non-Ultegra Räder, schön, aber warum wird als als Vergleichsgruppe die Athena und nicht die Chorus heran gezogen? Ja ich weiss, vom Preis her eher vergleichbar. Aber von der Rangfolge her sehe ich eher die Chorus als direkten Ultegra-Konkurent.

Quarkwade
17.05.2014, 22:00
Auch ich möchte die Redakteure mal zum Scheibenbremstest diesmal loben.
Während bislang Chef-Techniker Z. ja nicht selten zu rustikalen Urteilen neigte, was die Forumsgemeinde i.d.R. zu Heiterkeitsausbrüchen veranlasste, vermag ich diesmal das Bemühen um eine differenzierte Beurteilung der Chancen und Grenzen der Scheibenbremsen am RR deutlich zu erkennen.
Und das ist ja mal eine positive Entwicklung.

rumplex
17.05.2014, 22:31
Auch ich möchte die Redakteure mal zum Scheibenbremstest diesmal loben.
Während bislang Chef-Techniker Z. ja nicht selten zu rustikalen Urteilen neigte, was die Forumsgemeinde i.d.R. zu Heiterkeitsausbrüchen veranlasste, vermag ich diesmal das Bemühen um eine differenzierte Beurteilung der Chancen und Grenzen der Scheibenbremsen am RR deutlich zu erkennen.
Und das ist ja mal eine positive Entwicklung.

Wobei sich die Erkenntnisse des "Cheftechnikers Z." ja durchaus auch in diesem Test bewahrheiten, siehe Vergleich Carbonfelgen und Aluflanken.;)

Erheiterung ist aber immer gut, zur Not einfach so.:)

ginelli
17.05.2014, 23:39
+1

Das klappt schon seit zwei Monaten nicht😡
Meinte eigentlich die Zustellung

ginelli
17.05.2014, 23:40
...und schon angekommen.

S.o.

Herr Sondermann
18.05.2014, 16:26
Noch was zu den hier oft belächelten Tourtests:
Ich hab mir die Alpina Splinter VL Brille gekauft, die in der letzten Ausgabe beim Test der günstigen Brillen sehr gut abgeschnitten hatte.
Heute die erste Testfahrt: Das war einer der besten Käufe in jüngerer Vergangenheit. Sitzt wie ne eins, dichtet schön ab, die Tönung ist perfekt.
Mehr Brille braucht kein Mensch. Bei Bike 24 kostete die grad mal 34,90 Euro! Weiß nicht, was eine 5-10mal so teure Brille besser können soll...
Die hätte ich ohne den Tour Test wohl nie entdeckt. :)

Zoji La
18.05.2014, 21:12
Meine TOUR-Ausgabe ist nicht da.

powderJO
19.05.2014, 11:46
Auch 160.

immerhin. aber auch noch sehr klein bei richtig schnellen, langen abfahrten und einem normalgewichtigen fahrer, der auch mal ein bisschen schleifen lässt ...

Aerotic
19.05.2014, 12:52
Stimmt, aber scheint derzeit ein konstruktives Problem zu sein.
Größere Scheiben passen bei den meisten Rahmensets nicht, da zu eng an der Gabel.

catsoft
19.05.2014, 13:11
Moin!

Welche Räder sind in der Ausgabe im Test?

Zur Scheibenbremse: Ich hab jetzt seid 99 Scheiben am MTB. Mit den Ersten hatte ich (80 Kg) tatsächlich das Problem, dass die in den Bergen teilweise heißliefen. Den anderen sind an diesen Stellen aber die Schläuche unter der Hitze geplazt :eek:

Wie schaut die Problematik am RR aus, bzw. hat die Tour einen vergelichstest gemacht?

Robert

gridno27
19.05.2014, 13:20
Noch was zu den hier oft belächelten Tourtests:
Ich hab mir die Alpina Splinter VL Brille gekauft, die in der letzten Ausgabe beim Test der günstigen Brillen sehr gut abgeschnitten hatte.
Heute die erste Testfahrt: Das war einer der besten Käufe in jüngerer Vergangenheit. Sitzt wie ne eins, dichtet schön ab, die Tönung ist perfekt.
Mehr Brille braucht kein Mensch. Bei Bike 24 kostete die grad mal 34,90 Euro! Weiß nicht, was eine 5-10mal so teure Brille besser können soll...
Die hätte ich ohne den Tour Test wohl nie entdeckt. :)


... schon 'mal Steinschlag auf's Brillenglas bei einer Abfahrt bekommen? Bei meiner Radar hat's nur ordentlich geknallt zu sehen war hinterher nichts!:D

Aerotic
19.05.2014, 13:29
Moin!

Wie schaut die Problematik am RR aus, bzw. hat die Tour einen vergelichstest gemacht?

Robert

Carbon Clincher gg Alu Clincher gg Shimano IceTech Stahl-Disc mit Alukern in steiler Abfahrt im Test.

altmeister
19.05.2014, 14:37
Moin,

ich fand den Scheiben Test auch recht aufschlußreich. Ich ziehe daraus für mich die Erkenntnis, daß ich erstmal bei der guten alten Felgenbremse bleibe. Mir gefallen die Scheiben auch rein optisch nicht am Rennrad.
Kürzlich gabs bei cyclingnews oder cyclingtips eine Diskussion, ob sich Scheiben bei den Pros durchsetzen könnten, Grundtenor war eher ablehnend, vor allem wg. der Prolematik des Laufradwechsel im Rennen; mit Scheibe eher umständlich usw.

Gruß Altmeister

Zoji La
19.05.2014, 16:07
Ich würde den Scheibenbremsentest auch gerne lesen. Aber leider ist immer noch keine TOUR in meinem Briefkasten.

Herr Sondermann
19.05.2014, 21:05
... schon 'mal Steinschlag auf's Brillenglas bei einer Abfahrt bekommen? Bei meiner Radar hat's nur ordentlich geknallt zu sehen war hinterher nichts!:D

Dafür kostet bei der das Ersatzglas schon so viel wie zwei meiner Komplettbrillen. :D
Ich gönne jedem seine Oakley, aber ich persönlich bin nicht bereit, für ne Radbrille so viel Geld liegen zu lassen.

Das Glas wird ähnlich stabil sein, einen Kratztest haben die im Test der Tour ja auch gemacht...mal sehen, wie lange das gute Stück mir Freude bereitet.

Quarkwade
20.05.2014, 08:02
Ich würde den Scheibenbremsentest auch gerne lesen. Aber leider ist immer noch keine TOUR in meinem Briefkasten.

Dann mail halt den Aboservice an.

expresionisti
20.05.2014, 09:39
Dafür kostet bei der das Ersatzglas schon so viel wie zwei meiner Komplettbrillen. :D
Ich gönne jedem seine Oakley, aber ich persönlich bin nicht bereit, für ne Radbrille so viel Geld liegen zu lassen.

Das Glas wird ähnlich stabil sein, einen Kratztest haben die im Test der Tour ja auch gemacht...mal sehen, wie lange das gute Stück mir Freude bereitet.
Kenne einige Leute die die Marke tragen und seit Jahren absolut sorglos damit fahren.
Trage zwar selbst einige O., man gönnt sich ja sonst nichts, aber es ist schon sehr viel Prestige dabei.


Ich sag ja immer wenn Disc am Rennrad so einfach wäre würde es sowas schon lange geben.
Wie wahr, wie wahr.
Medias, der hier übrigens fehlt:mad: hat ja auch immer wieder von einem Test berichtet den der Rahmenbauer Zullo durchgeführt hat. Somit bewahrheitet sich das noch einmal mehr. Was wurde hier der ein oder andere Kritiker nicht angegangen wenn er die Scheibe nicht in den Himmel gelobet und gepreites hat:rolleyes:



Dafür ein fettes :respekt: für den Artikel, der den Herstellern (in diesem Fall v.a. Shimano) vermutlich wenig schmecken wird.
Bei den ShimaNO Rädern wird dafür das Miesestück Ultegra wieder in den Himmel gelobt, somit die Wogen des Haus und Hoflieferanten sofort geglättet :eek::D:Applaus:

Bei dem Test hätte ich mir übrigen eine größere Auswahl erwartet:6bike2:
War a wenig mau...

powderJO
20.05.2014, 14:15
Stimmt, aber scheint derzeit ein konstruktives Problem zu sein.
Größere Scheiben passen bei den meisten Rahmensets nicht, da zu eng an der Gabel.

größere scheiben scheitern ja nicht nur am platz - sie bedingen vor allem, dass die gabel (bedingt auch hinterbauten, wenn man hier auch mehr will als eine 140er) auf die deutlich größer werdenen kräfte ausgelegt werden. dazu kommt dann natürlich auch, dass mit der größe der scheibe auch die schleif- und klingelneigung steigt und nicht zuletzt auch die optik weiter verändert wird.

alles zusammen führt wohl bei den meisten herstellern bis jetzt dazu, dass maximal 160er scheiben zugelassen werden - im vollen wissen um die mögliche gefahren für fahrer, die außerhalb der durchschnittsnorm bremsen. extreme angstbremser und brutale abfahrer, die nur extrem hart und kurz in die eisen gehen, sollten eher zurückhaltend sein beim kauf einer scheibenbremse ...

mendel
20.05.2014, 14:28
brutale abfahrer, die nur extrem hart und kurz in die eisen gehen, sollten eher zurückhaltend sein beim kauf einer scheibenbremse ...

Bei denen sehe ich am wenigsten Risiko! Da haben die Scheiben ja genug Zeit zum Kühlen.

855
20.05.2014, 14:30
die Hälfte des Heftes Werbung und Anzeigen...war glaube erstmal wieder meine letzte gekaufte Tour...

catsoft
20.05.2014, 14:49
Bei denen sehe ich am wenigsten Risiko! Da haben die Scheiben ja genug Zeit zum Kühlen.


So hatte ich auch kurz gedacht. Aber: Klappt beim MTB ganz gut, beim RR sind die Reifen aber doch erheblich schmaler. Da ist die Verzögerung begrenzt. Die Bremsmanöver können nicht ganz so hart ausfallen. jedenfalls für die Durchschnittsfahrer.

Hab bis gestern noch gar nicht darüber so nachgedacht. Zum Glück kann ja niemand einen Scheibenbremsrahmen liefern. Vieleicht warte ich mal den Dreiländergiro ab, da nimm ich dann halt meinen Schiebenbremscrosser :eek:

rumplex
20.05.2014, 16:20
Video zum Scheibenräder-Test ist jetzt online:

http://www.tour-magazin.de/technik/so_testet_tour/video-praxistest-scheibenbremsen/a30097.html

powderJO
20.05.2014, 16:38
Video zum Scheibenräder-Test ist jetzt online:

http://www.tour-magazin.de/technik/so_testet_tour/video-praxistest-scheibenbremsen/a30097.html

bekanntes schadensbild der kleinen ice-tech-scheibe. oft braucht es die lange abfahrt vorher gar nicht, 3 - 4 harte vollbremsungen kurz hintereinander schaffen das auch, wenn man pech hat. selbst mit dem mtb bei deutlich geringeren geschwindigkeiten ...

reine stahlscheiben werden in der größe zwar auch gerne mal wellig, den totalausfall aber kann man meistens vermeiden ...

Efix
20.05.2014, 21:08
Mir gefiel Emmas Interview und der Bericht von Mallorca 312 gut.

CubeBlackRider
20.05.2014, 21:17
Haben Scheibenbremsen denn auch Vorteile ?

Schnecke
20.05.2014, 21:23
Video zum Scheibenräder-Test ist jetzt online:

http://www.tour-magazin.de/technik/so_testet_tour/video-praxistest-scheibenbremsen/a30097.html

Sehr schoenes Video. Ist dann doch wohl nicht so unproblematisch wie einige Fanboys der Scheibenbremsen immer darstellen wollen, zumindest wenn man auf schmalen steilen Abfahrten haeufiger Unterwegs ist, wie z.B. im sueddeutschen Raum auf beinahe jeder Tour (es sei denn man bevorzugt Bundesstrassen). Und dass es so wenig Zeit brauch um eine Scheibe zu zerstoeren ueberrascht mich dann doch. Waere noch schoen zu wissen wie es bei einem leichen um 60 bis 75 kg Fahrer ausgegangen waere.

BerlinRR
20.05.2014, 21:25
Haben Scheibenbremsen denn auch Vorteile ?

Ja, für die Hersteller.

Optisch sind sie ein echter Hingucker, endlich kann man vorne wieder gekreuzte Speichen fahren.
Und eventuell noch das Zusatzgewicht, dadurch kann man bergab schneller fahren.

powderJO
20.05.2014, 22:30
Waere noch schoen zu wissen wie es bei einem leichen um 60 bis 75 kg Fahrer ausgegangen waere.

die kleine ice-tech-scheibe wurde auch schon von leichten fahrern zerstört. einfach mal in mountainbike-foren danach suchen, wen es interessiert. normale stahlscheiben sollten aber bei einem 60 - 75kg-fahrer keine wirklich sicherheitsrelevante probleme machen - auch bei längerem dauerbremsen nicht.

interessant finde ich, dass viele hersteller wenn man mit ihnen redet, auf die guten erfahrungen im cross hinweisen - und da für mich bewusst ignorieren, das beim cross ähnlich wie beim mtb die bergab-geschwindigkeiten längst nicht so hoch sind - von der länge der abfahren ganz zu schweigen.

ist ein wenig so wie bei carbonfelgen, auch da verweisen die hersteller gerne auf die tollen erfahrungen aus einem anderen bereich - hier dem prosport. auch da ignorieren sie, dass pros in aller regel eben besser abfahren und bremsen als der durchschnittsfahrer. in beiden fällen kann man imho also durchaus die frage stellen, wie verantwortungsbewusst hersteller mit der gesundheit ihrer kunden umgehen. logisch passiert auch in den allermeisten fällen nix - aber imho ist jeder unfall durch einen vermeidbaren materialdefekt einer zuviel.

efx
20.05.2014, 22:53
interessant ist doch die Tatsache, dass bei dem Scheibenbremsen Test Hobby Radler als Zielgruppe angegeben werden, nur wie viele von denen geben derartige Beträge aus? Der solvente deutsche Kunde kauft üblicherweise ja auch Porsche oder Ferrari obwohl Grenzen seiner Fähigkeiten auf Level eine Golf Diesel liegen. Derartige Kunden werden also eher darauf achten was hip ist und somit eher was im Bereich <6kg kaufen.

Für mich als Hobby Radler, sind derartige Räder völlig uninteressant, weil sie von weder leicht noch sicher wirklich gut können und dies zu einem Preis der nur für Narren sein kann - wo bleibt eigentlich die elektrisch verstellbare Sattelstütze und der Sport+Button bei der DI2?

rumplex
20.05.2014, 23:55
interessant ist doch die Tatsache, dass bei dem Scheibenbremsen Test Hobby Radler als Zielgruppe angegeben werden, nur wie viele von denen geben derartige Beträge aus? Der solvente deutsche Kunde kauft üblicherweise ja auch Porsche oder Ferrari obwohl Grenzen seiner Fähigkeiten auf Level eine Golf Diesel liegen. Derartige Kunden werden also eher darauf achten was hip ist und somit eher was im Bereich <6kg kaufen.

Für mich als Hobby Radler, sind derartige Räder völlig uninteressant, weil sie von weder leicht noch sicher wirklich gut können und dies zu einem Preis der nur für Narren sein kann - wo bleibt eigentlich die elektrisch verstellbare Sattelstütze und der Sport+Button bei der DI2?

Das hast Du in TOUR auch regelmäßig, zu Saisonbeginn alle Preisklassen ab 1000 Euro, aber es sollte schon gestattet sein, auch Neuentwicklungen und Trends unter die Lupe zu nehmen. Nicht zuletzt, um die Produkte in ihrer Sicherheit und Qualität abzuprüfen.;)

TOUR ist nun mal das führende Magazin, und das verpflichtet, nach allen Seiten mittendrin zu sein. Auch wenns bisweilen den Spezialisten zu wenig speziell ist und den Mainstreamern zu wenig mainstreamig.

Tom vom Deich
21.05.2014, 01:08
Video zum Scheibenräder-Test ist jetzt online:

http://www.tour-magazin.de/technik/so_testet_tour/video-praxistest-scheibenbremsen/a30097.html

Jetzt bin ich etwas enttäuscht, nur Bremsen und keine Scheibenräder. Solche Anleitungen sind doch spannend:
http://albert-egerer.blogspot.de/2010/09/ich-bau-mir-ein-scheibenrad.html

rumplex
21.05.2014, 07:46
Jetzt bin ich etwas enttäuscht, nur Bremsen und keine Scheibenräder. Solche Anleitungen sind doch spannend:
http://albert-egerer.blogspot.de/2010/09/ich-bau-mir-ein-scheibenrad.html

;)

Scheibenbremsenräder. Rennräder mit Scheibenbremsen.... ich bin schreibfaul, ich gebs zu.:)

siuerlänner
21.05.2014, 08:59
interessant ist doch die Tatsache, dass bei dem Scheibenbremsen Test Hobby Radler als Zielgruppe angegeben werden, nur wie viele von denen geben derartige Beträge aus? Der solvente deutsche Kunde kauft üblicherweise ja auch Porsche oder Ferrari obwohl Grenzen seiner Fähigkeiten auf Level eine Golf Diesel liegen. Derartige Kunden werden also eher darauf achten was hip ist und somit eher was im Bereich <6kg kaufen.

Für mich als Hobby Radler, sind derartige Räder völlig uninteressant, weil sie von weder leicht noch sicher wirklich gut können und dies zu einem Preis der nur für Narren sein kann - wo bleibt eigentlich die elektrisch verstellbare Sattelstütze und der Sport+Button bei der DI2?

Ich als Hobbyradler finde Tests von Scheibenbremsen extrem spannend. Ich werde zwar auch keine 5.000€ für ein Rad ausgeben aber spätestens mit der 105er wird das hydraulische Zeugs ja auch für unsereins interessant.

nordish
21.05.2014, 15:23
Noch was zu den hier oft belächelten Tourtests:
Ich hab mir die Alpina Splinter VL Brille gekauft, die in der letzten Ausgabe beim Test der günstigen Brillen sehr gut abgeschnitten hatte.
Heute die erste Testfahrt: Das war einer der besten Käufe in jüngerer Vergangenheit. Sitzt wie ne eins, dichtet schön ab, die Tönung ist perfekt.
Mehr Brille braucht kein Mensch. Bei Bike 24 kostete die grad mal 34,90 Euro! Weiß nicht, was eine 5-10mal so teure Brille besser können soll...
Die hätte ich ohne den Tour Test wohl nie entdeckt. :)

Habe mir auch gleich die andere von Alpina mitbestellt; auch top!

la devinette
24.05.2014, 20:10
Jetzt aber im richtigen Thread!

So, dann will ich auch mal.

Eine sehr gute Ausgabe, die mal wieder hohe Wellen geschlagen hat. Gut so!

Über den Test der Disk wurde ja schon reichlich geschrieben. Ich fand ihn gut, nachvollziehbar und sehr, sehr wichtig! Was jetzt der Hersteller, der Importeur und die Händler daraus machen, wird man sehen müssen.
Das einzig Positive ist fast, daß Disk-Renner wegen der irren Preise (4000,- für ein Bulls mit unsicherem Erscheinungsdatum!) die Verbreitung noch sehr hemmen. Und mal ehrlich, wer 4000,- für ein Rad ausgiebt, nimmt kein Bulls. Auch nicht mit DA Di2 und Disk dran.
Mich würde nur noch der Hersteller der Carbon-Clincher Felge interessieren. Könnt ihr ruhig schreiben, auch den des Alu-Laufradsatzes.

Abenteuer Alpen ist erstklassig!!! Mehr davon! Glatter Asphalt ist meist doch langweilig. Als Bewohner des Ruhrgebiets kenne ich den aber eh nicht.

Braucht wer ein Rad ohne Ultegra? Und ist der Basso wirklich in Italien gefertigt? Verwunderlich, bei dem Preis. Trotzdem mal ein schöner Test mit drei Marken, die nicht so häufig im Heft erscheinen.

Als Extrem-Handschweiß-beim-Sport-Geplagter hätte ich mir eine Auswahl von dünnen Langfingerhandschuhen im Test gewünscht.

Sehr gutes Interview mit Emma Pooley. Tolle Frau!

Klassiker habe ich noch nicht gelesen. Nettes Portrait von IAM.

Worpswede ist schee. Danke!

[k:swiss]
30.05.2014, 12:26
Der Leserbrief zum Colnago c60 (..da darf ja nur campa dran und das weitere Geseier..) ist unter aller Kanone.
Was das für ein Ewiggestriger sein muss..
Zumal
Italiener, bei denen man evtl ein solches Pathos vermuten würde, lange nicht so limitiert in diesem Thema sind wie wir deutschen..
Wenn der mal checken würde wo die Teile alle wirklich herkommen...:D

Herr Sondermann
30.05.2014, 20:32
Ach Leseerbriefe...sind doch eh für die Füsse...

Ist die einzige Seite, die ich immer überblätter. Außer bei 11Freunde, da sind die manchmal lustig. In der Tour, so wie fast überall, sehr öde.

PAYE
31.05.2014, 07:17
...

Sehr gutes Interview mit Emma Pooley. Tolle Frau!

...


+1

Das Interview hat mich auch beeindruckt. Und auch die Haltung, neben dem professionellen Radsport noch nebenbei dem Laufsport sowie dem Triatlon zu frönen aus Spaß an der Freud. Plus Studium und Promotion.
Dageben sind doch viele männlichen Pro Radsportler vergleichsweise einspurige Dumpfbacken.

Schnecke
01.06.2014, 18:16
Ich wuerde auch mehr Dauertests begruessen. Ist fuer viele bestimmt interessanter zu wissen ob die Teile halten als ob Rahmen X nun ein (unfuehlbares) Stueckchen steifer ist als Rahmen Y. Es gab doch, als SRAM in den Markt eingestiegen ist, einen Dauertest der Force oder Rival. Damals hatte man einem Amateur ein Rad mit der Gruppe in die Hand gedrueckt hat und ihn das Rad 15000 km fahren lassen und er hat Verschleiss dokumentiert und danach hatte man die Gruppe auseinandergenommen und den Zustand der Gruppe dokumentiert. Sowas koennte es ruhig haeufiger geben. Radfahrer zu finden die das machen duerfte bestimmt auch nicht so schwer sein.

Abstrampler
01.06.2014, 18:39
Die robustesten Handschuhe kommen also von Röckl ... Mit dieser Aussage macht sich die Tour Redaktion bei mir leider einfach nur unglaubwürdig.

Die Redakteure werden um die Negativerfahrungen wissen.
Meine Erfahrungen mit Roeck sind auch sehr durchwachsen.
Ich hatte Solar Handschuhe, die eine ganze Saison super durchgestanden haben und welche, die sich nach zwei Wäschen aufgelöst hatten.
Wieder andere hielten nur, weil ich regelmäßig die Nähte geflickt habe.
Meine Winterhandschuhe von Roeckl sind hingegen beinahe unkaputtbar und sehen noch immer aus wie neu. Trotz regem Gebrauch.

Das getestete Modell kann also durchaus die attestierte und die vom Hersteller gewünschte Qualität gehabt haben.
Aus Fehlern wird man klug und bei Roeckl weiß man eigentlich schon, wie's geht. ;)

PAYE
01.06.2014, 20:41
...
Das getestete Modell kann also durchaus die attestierte und die vom Hersteller gewünschte Qualität gehabt haben.
Aus Fehlern wird man klug und bei Roeckl weiß man eigentlich schon, wie's geht. ;)


Ich habe zufällig 2 Paar des getesteten Roeckl Handschuhmodells kürzlich erstanden, ein Weilchen vor dem Testbericht der Tour.
Bislang kann ich nur Gutes davon berichten.

In den letzten 20 Jahren hatte ich diverse gute Handschuhe von Roeckl, in den letzen paar Jahren waren leider mehrere miserable Produkte dabei gewesen.
Hoffe das Roeckl sein Qualitätssicherungsmanagement wieder in den Griff bekommen hat!
Ich kann ja gelegentlich mal zum weiteren Verlauf berichten...

La Gaffe
01.06.2014, 20:41
Ich wuerde auch mehr Dauertests begruessen. Ist fuer viele bestimmt interessanter zu wissen ob die Teile halten als ob Rahmen X nun ein (unfuehlbares) Stueckchen steifer ist als Rahmen Y. Es gab doch, als SRAM in den Markt eingestiegen ist, einen Dauertest der Force oder Rival. Damals hatte man einem Amateur ein Rad mit der Gruppe in die Hand gedrueckt hat und ihn das Rad 15000 km fahren lassen und er hat Verschleiss dokumentiert und danach hatte man die Gruppe auseinandergenommen und den Zustand der Gruppe dokumentiert. Sowas koennte es ruhig haeufiger geben. Radfahrer zu finden die das machen duerfte bestimmt auch nicht so schwer sein.

Im Schwestermagazin, das sich mit Mountainbikes beschäftigt, ist das eine ständige Rubrik über mehrere Seiten. Würde der Tour auch gut anstehen.

Grüße
G.

la devinette
01.06.2014, 21:22
Hin und wieder sind auch mal Dauertests bei den Kurztests auf der (meist) Doppelseite dabei. Leider selten. Aber alle zwei Ausgaben so drei vier Seiten Dauertests verschiedenster Produkte hätte wirklich was. Von Kleidung bis Komplettrad geht ja alles.

hate_your_enemy
03.06.2014, 00:43
In den letzten 20 Jahren hatte ich diverse gute Handschuhe von Roeckl, in den letzen paar Jahren waren leider mehrere miserable Produkte dabei gewesen.
Hoffe das Roeckl sein Qualitätssicherungsmanagement wieder in den Griff bekommen hat!

ich finde die Passform mittlerweile unter aller Kanone – meine Radhandschuhe haben in der Handfläche so viel Material, komm mir richtig blöd vor mit den Dingern. Hab mir jetzt welche von Maloja geholt – tausend mal besser – schön dünn, Passform super und meine alten Malojas haben ewig gehalten und meine Hände bei Stürzen immer brav geschützt.

Herr Sondermann
04.06.2014, 21:43
Ja, kann ich so bestätigen.
Gab Zeiten, da hab ich auf Roeckl geschworen, was anderes kam nicht ins Haus.
Aber die aktuellen Modelle weisen auch nach mehreren Versuchen Verarbeitungsmängel auf und werfen in den Handinnenflächen Wellen.:(

Muss mich daher leider auch nach Alternativen umtun...Schade. Aber "Made in sonstwo" bekomme ich halt auch von anderen Anbietern. Da muss es nicht mehr Roeckl sein. :ü

altmeister
05.06.2014, 11:35
Hab kürzlich bei Lucky Bike auf dem Wühltisch ein paar Handschuhe von Ziener für 9,99 gegriffen; und siehe da: die Dinger taugen! Im Tourtest haben sie auch brauchbar abgeschnitten, wenn ich mich nicht irre.

Hoppeditz
06.06.2014, 22:39
;4665568']Der Leserbrief zum Colnago c60 (..da darf ja nur campa dran und das weitere Geseier..) ist unter aller Kanone.
Was das für ein Ewiggestriger sein muss..
Zumal
Italiener, bei denen man evtl ein solches Pathos vermuten würde, lange nicht so limitiert in diesem Thema sind wie wir deutschen..
Wenn der mal checken würde wo die Teile alle wirklich herkommen...:DDas ist doch bestimmt ökologisch wenn Rahmen und Komponenten ortsnah gebaut werden.